bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUCKYHANS » An alle bumi bahagia-Leser

An alle bumi bahagia-Leser

Aus aktuellem Anlaß – wie es so schön heißt – möchte ich auf eine Veränderung in diesem Blog hinweisen.

Ab sofort gilt – selbstverständlich in Abstimmung mit dem Blockwart – nur für Artikel von Luckyhans und deren Kommentierung eine zusätzliche Blog-Regel, die da lautet:

Kommentare, die nicht zum Thema gehören, unsachlich sind oder den Blogregeln zuwiderlaufen, werden umgehend und ersatzlos gelöscht.

Eine solche Regel gilt auf vielen Blogs grundsätzlich, und sie wirkt sich dort positiv auf die Sachlichkeit der Atmosphäre aus.

Konkret:
Es sind alle Kommentare willkommen, welche mit Ergänzungen zum Artikel das Thema bereichern, auch das Thema sinnvoll erweitern, natürlich auch „abweichende“ Meinungen bringen – sofern sie sachlich und themenbezogen sind.

Nicht erwünscht sind Selbstdarstellungen, einfach aus der Luft gegriffene, nicht begründete Behauptungen, gezielte Fehl- und Miß-Interpretationen, Angriffe gegen die Person (auch mit sog. „feiner Klinge“), Ablenkungen vom Thema, endlose Wiederholungen und ähnliches, sowie „nackte“ Links ohne erklärende Worte dazu – mithin alle unsachlichen und Nicht-Kommentare. Ich werde sie kommentarlos löschen, sobald ich sie sehe.

Wer jetzt wieder „Zensur“ oder „Oberlehrer“ schreien will, der erinnere sich bitte daran, daß in jedem Haus eine gewisse Hausordnung gilt, an die sich alle zu halten haben.
Und in der Etage Luckyhans gilt eben ab heute eine zusätzliche Regel.
Es ist ja auch niemand gezwungen, die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren… 😉

—————————-
Luckyhans, 2.12.2016

.

Hallo Leute, ich hänge mich hier ein.
Statt dass sich Luckyhans und ich hinter den Kulissen immer wieder absprechen müssen, wie wir die Regeln für die Kommentare im Detail denn nun wieder handhaben wollen, sind wir auf die einfache, von Lücki oben proklamierte Idee gekommen. Es ist für uns beide eine Erleichterung der Arbeit in den Kommentarsträngen.
Also nochmal:
In den Strängen von Luckyhans bestimmt er den Verlauf.
In meinen und in aller weiteren Autoren Strängen sage ich, wenn ich eine Korrektur des Flusses will.
Liebe Leser, ich wünsche euch ein herrliches Wochenende.
thom ram, 03.12.0004 NZ Neues Zeitalter

.
.


6 Kommentare

  1. Gandalf sagt:

    ,,Hausordnungen“ muss jeder der ins Haus kommt respektieren , klar ,
    nur zu sachlich und zu trocken darf es natürlich dadurch auch nicht
    werden . Manch einen Kommentar auch wenn er nicht direkt mit dem
    Thema zu tun hatte , fand ich trotzdem interessant , amüsant .

    Gefällt mir

  2. Gandalf sagt:

    Übrigens dein Titelbild ist bärenstark !

    Gruß Gandalf

    Gefällt mir

  3. Ludwig der Träumer sagt:

    Lucky und thom kann ich da nur zustimmen. Wobei ich den Fokus weniger auf das Hausrecht stützen möchte, sondern auf die Kinderstube und Kultur der Kommentatoren. Ich stelle mir gerade vor, ich lade zu einer themenbezogenen Diskussion – z. Bp. „Brotbacken nach alten Rezepten mit Eugen“ in meinem Haus ein und nach kurzem Vortrag wird das Thema durch die Gäste in sonstwas verbogen. Nicht nur der Abend wäre futsch und die oft lange Vorbereitung zum Thema, sondern auch die am Thema Interessierten Zuhörer. Die bleiben einfach beim nächsten Vortrag fort.

    Jeder Autor, der noch bei Verstand ist, wird aufräumen – sein Hausrecht nutzend.

    Wer aufgrund seiner geistigen Entwicklung noch nicht in der Lage ist, etwas zum Thema beizutragen – sei es auch begründetes Gegenteiliges, möge sich eine andere Spielwiese suchen.

    Das Durcheinandergeklöne scheint mir auch ein wesentlicher Grund zu sein, warum die Menschen immer weniger zu gemeinsamen gemeinwohlwirkenden Taten finden. Ich möchte die Kommentatoren, die am Thema vorbeiknallen, nicht als Trolle bezeichnen, sondern als Menschen, die sich zuviel ‚Information‘ durch Schule, Pfaffen, MSM (Propagandapresse), sowie deren Wirkverstärker – das kleine Arschloch von Nachbar, der alles von nix aber es besser weiß.

    Die wissen oft nicht, wohin mit ihren Gedanken. Wohin sollen die noch hin? Hauptsache ein Coitus Verbalis. In der anonymen Öffentlichkeit ist er längst angekommen.

    Pflegen wir in bb das kultivierte Reden miteinander. Dem Anderen zuhören und nur noch was beitragen, wenn es dem Thema dient. Ansonsten möge sich derjenige mit einer anderen Kommunikationsebene abgeben. Es gibt viele davon.

    Hier ein Tip: http://www.tvmovie.de/tv/fernsehprogramm-heute-abend

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    zu LdT um 02:07
    Ja, da fühlte ich mich beim Lesen so manchen Kommentarstranges an jenen Witz erinnert, bei dem ein Biologiestudent nur die Würmer gelernt hatte. Sein Prüfungsbillet lautete jedoch: „Der Elefant“.
    So trat er vor die Prüfungskommission hin und begann:
    „Der Elefant ist ein großes graues Tier, es hat vier Beine, hinten einen Schwanz und vorne einen Rüssel. Dieser Rüssel sieht aus wie ein Wurm.
    Die Wümer unterteilen in Rundwürmer und Plattwürmer…“ 😉

    Gefällt mir

  5. Gernotina sagt:

    Möchte man auf dem Blog ein wenig die Lebendigkeit und Spontaneität vertreiben ?

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    zu Ger-a um 05:40
    … sollen wir uns nun freuen darüber, daß einige unserer Leser schon derart „aufgeweckt“ sind, daß sie hinter JEDER Maßnahme eine böse Absicht vermuten? 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: