bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Impfen / Bei Säuglingen ganz besonders gut

Impfen / Bei Säuglingen ganz besonders gut

Nein, wir unterstellen Eltern, welche ihre Kinder impfen lassen, keine böse Absicht, wie könnten wir.

Ja, ich unterstelle Impfung bejahenden Eltern, welche Zugang zum Internet haben und welche ihre Kinder impfen lassen Mangel an Willen, sich in diesem Leben mit Fleiss kundig zu machen.

Ich unterstelle einer grossen Zahl an Leuten, welche in Big Pharma arbeiten, Kriminalität. Wer in Pharma arbeitet, egal auf welcher Etage, und weiss, dass impfen nie nützt und immer schadet, ist eine Eiterbeule in der Gesellschaft, sollte sich besinnen, sollte dem Betrieb den Rücken kehren.

Ich attestiere Leuten, welche Menschen zwangsweise impfen verbrecherische Uebergriffigkeit.

Aerzte, welche nicht wissen, was sie den Menschen mit impfen antun, werfe ich Ignoranz vor. Ein Arzt hat die heilige Pflicht, sich ein Leben lang weiterzubilden. Dass er an der Universität gelernt hat, dass Impfen ein Segen ist, ist Fact. Dass er es glaubt, ist verzeihlich. Wenn er sich jedoch nie weiter kundig macht, verletzt er seine berufliche Sorgfaltspflicht.

Ich danke Heidelore Terlep für ihren Beitrag, ich danke im Namen aller Leser und deren Schutzbefohlenen.

thom ram, 29.06.0004 (2016)

.

Warum werden wenige Wochen alte Saeuglinge mit einer 6 – fach Impfung belastet?

Von Heidelore Terlep

.
Die Blut – Hirnschranke, die Schutzbarriere vor giftigen Substanzen, ist beim Saeugling noch sehr durchlaessig!
Die Markscheidenbildung des Zentralnervensystems erreicht ihren Hoehepunkt und volle Funktionsfaehigkeit in den ersten zwei Lebensjahren. In dieser Zeit ist das ZNS brsonders empfindlich und durchlaessig fuer Toxine.
Folgen: Hirnschaeden, Enzephalopathien, Laehmung, Kraempfe, Autismus, Epilepsie, Allergien, Multiple Sklerose u.a.m.
Man kann davon ausgehen, dass der Pharmaindustrie dieser Sachverhalt bekannt ist.
Ein Schelm der Boeses dabei denkt.
Impfschadensnachweis:
Fuer den Nachweis ist es wichtig, dass der Schaden innerhalb einer bestimmten Frist entstanden ist, um als Impfschadensfolge anerkannt zu werden.
Myelinisierte Nerven ( nach dem 2. Lebensjahr) verfuegen ueber eine schnellere Reizleitung, wodurch Impfschaeden oft erst nach dem 2. Lebensjahr manifest werden. Bis dahin kann die Frist fuer einen Svhadensantrag verstrichen srin.
Wenn da nicht ein “ hoeherer Plan“ dahintersteckt?

http://equapio.com/gesundheit/impfung-und-impfschaden/

.

.


38 Kommentare

  1. […] Quelle: Impfen / Bei Säuglingen ganz besonders gut « bumi bahagia […]

    Gefällt mir

  2. „Die Blut – Hirnschranke, die Schutzbarriere vor giftigen Substanzen, ist beim Saeugling noch sehr durchlaessig!

    Aus gutem Grund ist die Durchlässigkeit der pränatale und neonatale Blut-Hirnschranke höher als bei adulten: Der größere Bedarf an Aminosäuren zur Entwicklung des Gehirns erfordert ein höhere Durchlässigkeit.

    Das ZNS ist immer gegen Toxine empfindlich.

    Die Markscheide hat mit der Blut-Hirn-Schranke nichts zu tun. Sie ist lediglich die Schutzschicht um das Axon eines Neurons.

    Impfstoffe selbst stellen bloß ein nahezu unbedeutendes ‚Problem‘ dar — meistens gar keines.

    Die Ursache der meisten Impfschäden beruht auf der Verwendung der „Trägerflüssigkeit“, die das giftige Schwermetall Quecksilber oder das Leichtmetall Aluminium und andere Stoffe enthalten, die nichts im Gehirn zu suchen haben.

    Gefällt mir

  3. Heidelore Terlep sagt:

    @ Jahu
    “ Die Markscheide hat mit der Blut Hirnschranke nichts zu tun“
    Das habe ich auch so nicht geschrieben.
    noch einmal lesen!

    Gefällt mir

  4. Heidelore Terlep sagt:

    @ Jahu
    Zur Information:
    Ich habe die Anatomiepruefung mit Auszeichnung bestanden. Auszeichnungsfrage: Gehirn und Rueckenmark.

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Liebe Heidelore,

    mit der Hintergundinformation, dass du die Anatomieprüfung mit Auszeichnung bestanden hast, kritisiere ich dann deinen unwissenschaftlichen Beitrag, da dieser einen unkundigen Menschen zu Fehlschlüssen verleitet.

    1.) Die Blut-Hirn-Schranke hat nicht die Funktion einer „Schutzbarriere vor giftigen Substanzen“, auch wenn sie zusätzlich diese Aufgabe übernimmt.

    2. „Die Markscheidenbildung des Zentralnervensystems erreicht ihren Hoehepunkt und volle Funktionsfaehigkeit in den ersten zwei Lebensjahren. In dieser Zeit ist das ZNS brsonders empfindlich und durchlaessig fuer Toxine.“

    Das Zentralnervensystem bildet keine Markscheiden: Die Gliazellen bilden eine Myelinhülle um Axone.
    Das ZNS ist nicht nur “in dieser Zeit besonders empfindlich für Toxine‘‚, sondern immer, aber es ist ‚daher‘ nicht besonders durchlässig: denn es ist ja die pränatale und neonatale Blut-Hirnschranke höher durchlässig als die adulte.

    3. Kommt nach deiner unrichtigen — also unwissenschaftlichen — Ausführung das ‚hoc-propter-hoc‘ im Stile einer Milchmädchenrechnung von Liesken Müller:
    „Die Folge, dass die Markscheidenbildung ihren Höhepunkt und ihre volle Funktionsfähigkeit in den ersten zwei Lebensjahren erreicht, [SIND]: Hirnschaeden, Enzephalopathien, Laehmung, Kraempfe, Autismus, Epilepsie, Allergien, Multiple Sklerose u.a.m.,“ WEIL „in dieser Zeit das ZNS brsonders empfindlich und durchlaessig fuer Toxine ist.“

    4. Bereits deine Überschrift ist tendenziös und irreführend!

    Die Gottlob durchgeführten Impfungen SCHÜTZEN die Säuglinge vor fatalen Schäden diverser Krankheitserreger, denen es aufgrund der höheren Durchlässigkeit der neonatalen Blut-Hirn-Schranke besonders leicht fällt, auch in das ZNS vorzudringen und dort verheerende Katastrophen anzurichten, die zu lebenslanger Behinderung oder zum Tod führen.

    5. Die Impfstoffe sind harmlos! Impfstoffe schaden nicht sondern SCHÜTZEN!

    Ursache und Grund eines möglichen Schadens, der von einer Impfung ausgehen kann, SIND die Toxine Quecksilber, Alluminium und andere giftige Metalle und Substanzen, die sich in der Lösung befinden, die mit dem Impfstoff in den Blutkreislauf gespritz werden.

    Gefällt mir

  7. Heidelore Terlep sagt:

    @ Die Überschrift “ Impfen bei Saeuglingen ganz besonders gut“ stammt nicht von mir.
    Ihre Wortklaubereien sind mir keinen weiteren Kommentar wert.
    Mir geht es um die Sache und nicht um “ Belehrungen“ ihrerseits.

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    Dem geneigten Leser dürfte auf Anhieb klar sein, dass die von mir gewählte Ueberschrift Rattenfängerei ist. Wer an Impfung glaubt, liest sie gerne und schaut in den Artikel. Wer nicht an Impferei glaubt, denkt, ich sei übergeschnappt und schaut in den Artikel. Wer mich kennt, weiss, dass wieder eine Breitseite gegen das Impfen zu lesen ist.

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    UHU

    *** Impfstoffe nützen***

    Die proklamierte Weisheit des Impfens übt auch heute noch auf mich eine Faszination aus. Den Körperfeind ein kleinst Bisschen infiltrieren lassen, sodass der Körper sich wehrt, und zwar erfolgreich, um danach auf Massenangriff gewappnet zu sein…nach wie vor hat diese Idee für mich was.

    Es scheint aber so: Nach allen mir bislang gelesenen Berichten zufolge klangen Epidemien auch mal ab, und erst dann wurde geimpft. Die Impfung war also nicht die Ursache der Eliminierung der Epidemie.

    Ich bitte dich in der Rubrik in bb “ Impfen“ – oder egal anderswo – dich kundiger zu machen. Mir scheint, du hockst da noch auf einem Pferd, welches Mensch in die Scheise der Irrnis führt.

    Gefällt mir

  10. Hawey sagt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

  11. […] Impfen / Bei Säuglingen ganz besonders gut […]

    Gefällt mir

  12. Heidelore Terlep sagt:

    @ Thom
    Ich sehe in deiner gewaehlten Ueberschrift nichts anderes als eine“ Breitseite gegen das Impfen“.
    Mein Anliegen ist es, die wahren Absichten der Impfindustrie offenzulegen.
    Sie weiss genau, dass es “ krankmachende Viren“ nicht gibt.
    Sie kontaminiert die Impfseren mit einem Gift-Cocktail, mit der Absicht, Erkrankungen des Zentralnervensystems hervorzurufen.Wie z.B. Demenz, Alzheimer, geistige Behinderung, welche die Menschen beeinfluss- und manipulierbar machen.
    Ein Teil der Zielsetzung der NWO.
    Siehe dazu:
    Karl Lagerfeld Stefan Lanka
    “ Impfen-Voelkermord im dritten Jahrtausend“.
    klein klein Verlag

    Gefällt mir

  13. Ihre Überschrift lautet: „Warum werden wenige Wochen alte Saeuglinge mit einer 6 – fach Impfung belastet?“ richtig? Auf diese Überschrift bezog ich mich. Die Schlagseitenüberschrift interessiert mich dabei gar nicht, da ich eh die meisten Artikel auf bb lese, die mich interessieren.

    Leider beantworten Sie die Frage nicht. Daher werde ich Ihre aufgeworfene Frage beantworten, zu der Sie meiner Ansicht nach entweder nicht willens oder unfähig zu sein scheinen.

    Weil die neonatale Blut-Hirn-Schranke durchlässiger ist und daher die Impstoffe auch das Gehirn besser erreichen. Selbstverständlich ist bekannt, dass jeder Fremdstoff eine Belastung für einen biologischen Organismus, wie den der Gattung homo aus der Familie der Affen, ist.

    Die Belastung, die durch die Impfung erfolgt, ist aber nicht mal annähernd mit der Belastung zu vergleichen, die der Organismus hat, wenn er von den Erregern befallen wird, die sich ohne SCHUTZ-Impfung ausbreiten und unendlich großen Schaden am und im menschlichen Körper hinterlassen:

    Lieber die belastende Polio-SCHUTZ-Impfung gegen Kinderlähmung als ein ganzes Leben lang zu einem Dasein als Krüppel verdammt zu sein! Hunderte von Millionen Menschen ist nur aufgrund von Schutz-Impfungen, das Leben mit den Folgen von Pocken, Polio und anderen Erregern erspart geblieben.

    Gefällt mir

  14. @ „Die Impfung war also nicht die Ursache der Eliminierung der Epidemie.

    Das wurde auch von niemanden behauptet.

    Meist war der Tod der betroffenen Menschen die Ursache, dass Epidemien abflauten oder dann ganz verschwanden, denn die Erreger hatten ja dann keinen Wirt mehr, den sie hätten befallen können.

    Fest steht jedenfalls, dass die SCHUTZ-Impfungen neue Epidemien verhindert haben und verhindern, so dass beispielsweise etwa Pocken und Kinderlähmung tatsächlich nur noch Kinder (selten Erwachsene) bekommen, die eben nicht SCHUTZ-Geimpft sind.

    Gefällt mir

  15. thomram sagt:

    Uhu

    Ich sage etwas, was vielleicht nichts zu bedeuten hat. Mein Papa war Landtokter, du weisst. Er war klar auf der Linie der in der Uni gelehrten Schulmedizin, er belächelte Homoeopathie und an der Idee, dass Krankheit Manifestation psychischer Vorgänge sei, liess er keinen guten Faden.

    Und er, der stramme Schulmediziner, er war mit Impfen sehr sehr zurückhaltend. Ich habe zu seiner Lebzeit verpasst, ihn darüber zu befragen. Er empfahl den Menschen Starrkrampfimpfung und noch was, bin nicht sicher, Polio, so erinnere ich schwach. Mehr nur in Ausnahmefällen. Und er wetterte gegen Kollegen, welche am liebsten 20 Imfpungen reinjagten.

    Nur so erzählt.

    Gefällt mir

  16. Bettina sagt:

    Sorry, aber da ist einer voll auf die Propaganda hereingefallen!
    Ich bin nicht studiert, nur Mutter von drei Kindern.
    Und ich habe alle impfen lassen, würde es aber heute nicht mehr tun.
    Alle drei hatten danach immer ganz schön zu kämpfen mit Fieber und seltsamen Nebenwirkungen.
    Was ja auch Natürlich ist, wenn das junge Immunsystem sich mit Dingen auseinander setzen muss, wofür es noch gar nicht reif ist.
    Die Kinder haben sich danach eher zurückentwickelt, Dinge vergessen, die sie schon konnten. Das hab ich immer wieder bemerkt, wenn sie wirklich und natürlich krank waren.

    Was ich überhaupt nie verstanden habe, dass ja in der Natur ein drei Monate altes Baby noch kein Mumps Masern oder Röteln bekommt. Diese Kinderkrankheiten kommen erst später, wenn es auch vertragen werden kann. Normalerweise wird das Kind in dem Alter noch gestillt und bekommt durch die Muttermilch die Abwehrkräfte der Mutter übertragen.
    Diese Kinderkrankheiten, die ja anscheinend durch das Impfen ausgestorben sein sollen, hatten doch auch einen Sinn.
    Das Kind machte danach immer einen riesigen Schritt in seiner Entwicklung. Vor allem waren sie danach Immun gegen diese Krankheit.
    Und es gab immer nur eine, nicht 6 verschiedene auf einem Haufen.

    Nicht mal dem Immunsystem geben die heute Zeit, sich selbst zu stärken. Oh man, wie krank wird die Menschheit in ein paar Jahren sein?

    Vor allem dein Beispiel @jauhuchanam, mit den Pocken ist schon schräg.
    Hier was von 1911:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Bis-1945/Wegener,%20Hugo%20-%20Impf-Friedhof%20(1912,%20358%20S.,%20Scan,%20Fraktur).pdf
    Zieh es dir bitte mal rein und überdenke deine Aussage noch einmal!

    Man bedenke dazu, dass gerade diese Impfung noch bis in die 70er praktiziert wurde. Meine Schwester hatte damals nach dieser Ritzaktion (in der Turnhalle, alle Kinder mit 12 Jahren) ganz furchtbar hohes Fieber. Zum Glück wurde es bei mir dann abgeschafft.

    Ich kenne zwei Leute mit Kinderlämung, die bei beiden erst durch die berühmte Schluckimpfung aufgetreten ist.
    Mein Nachbarskind ist zwei Wochen nach einer Impfung nicht mehr aufgewacht. Es war so ein Wonnepropen, kerngesund.
    Meine Nichte bekam nach einer Dreifachimpfung einen Fieberkrampf, zum Glück konnte mein Schwager sie Wiederbeleben.
    Was wäre passiert, wenn sie alle geschlafen hätten, es nicht bemerkt hätten?
    Dann wäre es halt plötzlicher Kindstod gewesen, mit der lapidaren Begründung, dass das Kind auf dem Bauch geschlafen hätte und die Mutter rauchen würde.
    Bla bla bla der Pharmaindustrie, da gab es doch mal eine Studie über den plötzlichen Kindstod, finanziert von den Verdächtigen und von vorne bis hinten manipuliert.

    Nun propagieren diese auch noch, dass diese 6-fach Impfung ja vor dem Kindstod schützen würde und berufen sich auf diese eine Studie, weil es in den neunzigern noch 1000 Kinder waren und nun sind es nur noch 200 im Jahr. Keuchhusten ist nun die neue Todesursache, gerade, weil so viele Babys mit 8-12 Wochen schon einen Keuchhusten bekommen. (kotz)

    Ich denke, dass da ganz ander Dinge dahinter sind z.B:
    – Eine Mutter nur 12 Tage im Jahr zuhause bleiben darf, bei Krankheit des Kindes, sonst würde ja der Chef pleite gehen oder die Krankenkasse.
    – Es nicht erlaubt ist, dass sich die Eltern selbst um ihre Kinder kümmern dürfen
    – Eine Kinderkrankheit, die auch mal vier Wochen dauern kann und einen innigen Kontakt zu den Eltern herstellen könnte darf nicht sein.
    – Vor allem, Gott ins Handwerk pfuschen zu wollen!!!!!

    Lg Bettina

    Gefällt 1 Person

  17. Bettina sagt:

    Der Link funzt mal wieder nicht
    Hier:
    Runterscrollen bis Wegener Hugo „Impffriedhof“!
    http://nsl-archive.tv/Buecher-bis1945.html

    Gefällt mir

  18. Sorry, aber da ist eine scheinbar voll auf die Propaganda hereingefallen!

    Ich bin nicht studiert, nur Vater von neun Kindern.

    Und ich habe alle impfen lassen und lasse sie auch weiterhin impfen, wie etwa Vorgestern unsere dreijährige Tochter,

    denn die Zigtausende von Menschen, denen ich begegnet bin und die alle nicht geimpft wurden und nur deshalb als Krüppel oder mit geistiger Behinderung leben, sind mir Warnung genug.

    Keines unserer Kinder hatte danach irgendwelche Nebenwirkungen. Was ja auch ganz natürlich ist, wenn das junge Immunsystem sich mit Dingen auseinander setzen muss, wofür es noch gar nicht reif ist:

    Denn darum geht es ja bei einer SCHUTZ-Impfung: das Immunsystem wird gegen einen Feind vorbereitet, von dem der menschliche Körper noch nicht überfallen wurde. Und wenn dann der wirkliche Feind eindringt, steht bereits eine Armee von Schläfern bereit, die sobald ein Feind eindringt, hell wach wird und mit ihrer Übermacht die Eindringlinge vernichtet.

    … und wie ich schon erwähnte, kritisiere ich die Beimischungen in den Impfdosen, die die Ursache für auch tödlich endende Nebenwirkungen sind, die Impfstoffe selbst sind so harmlos wie eine Aspirin an der auch einer von einer Millionen Menschen aufgrund eines allergischen Schocks stirbt.

    Gefällt mir

  19. Christian sagt:

    Wer heutzutage noch Impft läuft meiner Meinung Blind durchs Leben. Hinter den Impfungen steht ein Riesen Geschäft welches um jeden Preis aufrecht erhalten wird. Es gibt bis heute keine einzige unabhängige Doppelblindstudie, warum? Aus estnischen Gründen!!!
    Schwachsinn da es genügend Menschen gibt die sowieso nie Impfen würden. Das Problem besteht daran, dass Impfstoffe nicht auf Wirkung sondern lediglich auf eine Impfreaktion getestet werden. Dabei wird der neue Impfstoff mit dem letzten Impfstoff verglichen, dabei gibt es kaum grosse Abweichungen zum neuen Impfstoff und kann schon vorher prognostiziert werden das der Impfstoff sicher ist. Würde man aber den neuen Impfstoff mit einer Placebo Gruppe vergleichen, dann könnte man evtl. Impfschäden ebenfalls erkennen. Und genau vor dem hat die Pharma Angst, denn das währe der Untergang der Impfungen. Kinderkrankheiten dürfen auch nicht als böse angesehen werden sondern jede Krankheit bringt etwas zum Vorschein und ist wichtig. Das mit einer Impfung vorzubeugen ist Wunschdenken der Medizin die genauso gut wie die Symptom Bekämpfung von Krankheiten passt. Um sich ein unverzerrtes Bild zu schaffen ist es notwendig sich mit dem Impfthema intensiv zu befassen. Zur Zeit kommen immer mehr informierte Ärzte selber drauf das Impfen einer der grössten Sackgassen der Medizin ist.

    Gefällt mir

  20. thomram sagt:

    Willkommen auf bb, Christian

    Gefällt mir

  21. “Um sich ein unverzerrtes Bild zu schaffen ist es notwendig sich mit dem Impfthema intensiv zu befassen.“, was du offensichtlich unterlassen hast, denn sonst würdest du hier nicht einen Fehlschluß nach dem anderen verbreiten.

    Wer heutzutage impft oder sich oder seine Kinder impfen lässt, geht sehend durchs Leben und rennt weder blind in sein eigenes Verderben, sondern verhindert dadurch, dass andere Menschen Schaden erleiden, der durch Impfungen nachweislich vermieden wird.

    Selbstverständlich gibt es unabhängige Doppel-Studien, denn kein Pharma-Unternehmen kann sich die Entschädigungszahlungen leisten, die entstehen würden, wenn nachgewiesen würde, dass bei der Entwicklung neuer Impfstoffe Pfusch betrieben wurde. Eine Zulassung für einen Impfstoff oder ein Medikament erhält kein Pharmaunternehmen um die Ecke beim Tante Emma Laden.

    Deine Behauptung, dass Impfstoffe nicht auf ihre Wirkung getestet werden, ist BILD-Dungs-Niveau.

    Es geht nicht darum, ob ein Impfstoff „sicher“ ist, sondern, ob er wirkt und zwar so, dass möglichst keine Nebenwirkungen, die mehr schaden als helfen, auftreten.

    Es ist vollkommen unmöglich einen Impfstoff mit einer Placebo-Gruppe zu vergleichen.

    Außerdem wäre es ethisch abscheulich, wenn der einen Gruppe und der Placebo-Gruppe Krankheitserreger zugefügt würden und dann an der ersten Gruppe die Wirkung des Impfstoffes geprüft wird, während die Placebo-Gruppe keine Impfung erhält und durch die Krankheitserreger den Tod erleidet:

    Mein Freund: das ist MORD!!! wie er in den Vernichtungslagern der NS-Diktatur oder von den Briten in deren Kolonien begangen wurde, die bewusst Decken an die Einheimischen verschenkt haben, die mit den verschiedensten Krankheitserregern verseucht wurden!

    Masern, Windpocken, Pocken, Pest, Cholera, Polio und TBC uvam. gab es nämlich bei den Menschen in den Gebieten, die im Auftrag der Kirche unterworfen wurden, vorher nicht!

    Gegen diese Geißeln der Menschheit mit Impfungen zu schützen, ist kein ‚Wunschdenken‘ der Medizin, sondern eine der großen Errungenschaften — vor allem — deutscher und jüdischer Wissenschaftler!!!

    Gefällt mir

  22. thomram sagt:

    Uhu

    Schau einer an. Da kommt meine Bauernlogik nicht mit, Uhu.

    „Errungenschaft – deutscher und jüdischer Wissenschaftler“

    Richtig müsste es heissen
    – christlich deutscher und jüdisch deutscher Wissenschaftler
    oder
    – deutscher und israelitischer Wissenschaftler
    oder
    – christlicher und jüdischer Wissenschaftler
    oder
    – von Wissenschaftlern in deutschen Forschungsanlagen, namentlich auch jüdischer Herkunft.

    So zu tun als wäre „deutsch“ auf gleicher Bedeutungsebne wie „jüdisch“ anzusiedeln schafft Verwirrung oder/und ist Ausdruck von Verwirrung.

    Ein bisschen genau sollten wir mit den Begriffen Jude und Judentum schon umgehen, schliesslich wird behauptet, ein paar Millionen von ihnen, den in diesem Zusammenhang genau Definierten, seien von den in diesem Zusammenhang auch sehr genau definierten Deutschen ermordet worden.

    Gefällt mir

  23. Heidelore Terlep sagt:

    @ Christian 01/07/2016 13:51

    http://www.j-lorber.de/heilg/impfung/faqs/impftheorie.htm

    Gefällt mir

  24. Bettina sagt:

    @jauhu….,
    irgendwie klingt mir der Anfang deines letzten Kommentars, wie so eine Art nachäffen, ist irgendwie nicht so mein Ding vor allem nicht als die Basis einer (unter erwachsenen geführten) Diskussion.
    Es war von mir keinerlei Absicht dich in irgendeiner Weise bloßzustellen. Wenn ich da irgendwas angetriggert habe, dann entschuldige bitte.

    Wir sind beide Eltern und wollen alle das Beste für unsere Kinder. Dieses beinhaltet auch Vertrauen, darauf zu vertrauen, dass das was uns empfohlen wird und das was wir für richtig halten auch gut ist. Zumindest unseren Kindern nicht schadet.

    Dazu finde ich gerade auch das Aufmerksammachen von @Thomram auf deine Aussage mit dem jüdischen ganz wichtig.
    Mein Hinweis war der wegen der Pockenimpfung, solltest du nur ein paar Seiten aus meinem empfohlenen Buch gelesen haben, (wovon ich nicht ausgehe, weil du so schnell zurückgeschossen hast!) dann wüsstest du was ich damit meinte! (Es war halt leider von deiner Seite aus, ein nicht so ausschlagendes Argument)

    Gehen wir einfach mal davon aus, dass Impfen gar nicht schützt?
    Dann würde ich mich als impfende Mutter, die den Aussagen meines Kinderarztes, jedem, dem ich voll vertraute und geglaubt habe, mich voll verarscht und hintergangen fühlen. Es würde mein ganzes Weltbild zusammenbrechen, ich würde so dermaßen wütend auf mich selbst sein……..

    Vergleichbar ähnlich dem Aufwachen der Bevölkerung, wenn dieser uns deutschen angelaster Massenmord gar nicht stattgefunden hätte.

    Gehen wir auch darauf ein, dass impfen schützt und wirklich die Epedemien/Kinderkrankheiten (der Ausgangspunkt von Heidelores Beitrag belief sich nur auf die Säuglingsimpfungen) ausgerottet/eingedämmt worden wäre?
    Was wäre dann?
    Dann hättest du ja alles richtiggemacht!
    Dann dürften auch ungeimpfte Kinder am leben teilhaben, gerade weil sie nicht schaden würden, dann würde niemand ausgegrenzt werden!
    Aber es wäre auch keine Rechtfertigung, alle die es nicht wollten zu verurteilen.

    Etwas was ich selbst auch nie machen würde, wenn sich jemand dafür entscheidet.

    Als ich Weihnachten 1986 verkündigt habe, dass ich schwanger bin, da hab ich so einen Gegenwind bekommen.
    z.B. Wie man überhaupt in so eine Welt noch Kinder setzen könnte; es wäre doch nun locker möglich ein Kind abtreiben zu dürfen etct.pp..
    Es kam von keiner Seite:
    Es ist deine Enscheidung, oder; ich wünsche euch alles Gute; vertraue auf dein Bauchgefühl……
    Nein, im Gegenteil, jeder hatte immer wieder was dagegen zu reden überall in allem wollte sich man sich einmischen.

    Wenn ich dann denke, dass mich diese gescheiten Leute dann zu jeder Zeit im Stich gelassen haben, wenn ich mal wirklich nicht mehr ein noch aus wusste, danach habe ich nur noch auf mich selbst und meinen Bauch gehört.
    Meine Antwort war dann immer: „Warten wir mal, bis die Kinder erwachsen sind, dann stellen wir sie nebeneinander und sehen, wer es richtig gemacht hat!“
    Am besten waren noch die, die damals noch keine Kinder hatten, oder sich selbst gar nicht um ihre eigenen kümmerten. Oder jene, die mir immer erzählten, dass ich meinem 9 Monate alten Sohn doch auf die Finger hauen müsste, damit er die Schubladen nicht mehr aufmacht. Oder die, die meinten, dass ich viel zu arg in meine Kinder reinschauen würde, die hätten noch keine Seele, die müsste man ihnen erst anerziehen.

    Ich seh das Impfen heute wie eine Versicherung, einfach eine Versicherung die dir aufgeschwatzt wird, du sie immer brav bezahlst und sie doch niemals brauchst.
    Leider kann man sich nicht fürs gute Leben versichern, auch nicht für den Tod. Es gehört alles einfach dazu!

    Folgenden Film finde ich sehr aufschlussreich:
    (vor allem die Kommentare drunter)

    Lg Bettina

    Gefällt 1 Person

  25. thomram sagt:

    Danke, Bettina. Deine Offenheit haut mich um.

    Gefällt mir

  26. Bettina sagt:

    Danke für das Danke :).
    ich finde es so schlimm und schrecklich, dass wir hier im www. dazu gezwungen/verurteilt werden keine Persönlichkeit mehr zu haben.
    In letzter Zeit frage ich mich oft: Ob das erst seit der Ausspionierei ist, oder der Zeitgeist (der doch nur rumspukt) die Leute so ohne eigene Indentität lässt, oder ob so viele Menschen einfach zu vorsichtig geworden sind aus der öffentlich angeordneten Gehorsamkeit herauszutreten.
    Ich bin kein Geheim-Geheim, ich bin ein Mensch, ein Mensch mit Gefühlen, ein Mensch mit Schwächen, ich bin einfach ich.
    Mir ist auch schon passiert, dass so linkes Gesocks mir nachgeschnüffelt hat (ein nicht politisch korrekter Facebookkommentar), ich hab mich echt verfolgt gefühlt und so nackig so entwürdigt, es war wirklich schmerzhaft.

    Aber, was werden sie finden, oder was versuchten sie zu finden?

    Das fände ich schade, wenn hier im Netz nur noch Mossad Trolle, oder die neuen 5000 Eingestellten von unserer Deutschen Regierung rekrutierten die öffentliche Meinung bestimmen.
    (sieht man bei dem Film, den ich eingestellt habe ganz deutlich)

    Lasst uns doch authentisch sein, lasst uns wieder menschlich werden.
    Ich lass jeden glauben was er will und versuche zu respektieren, dass jemand anders denkt wie ich und oft ist schon passiert, dass mich jemand dazu gebracht hat meine eigenen verschrobenen Gedanken wieder neu zu überdenken, zu ordnen.

    Lg Bettina

    Gefällt mir

  27. @ thomram

    „Errungenschaft – deutscher und jüdischer Wissenschaftler“

    Also, wenn schon Wortklauberei, dann richtig:

    Errungenschaften der Art Mensch der Gattung homo aus der Familie der Affen — viele davon männlichen, manche davon weiblichen Geschlechts — die im allgemeinen Sprachgebrauch mit dem Adjektiv deutsch, bzw. jüdisch bezeichnet werden.

    Gefällt mir

  28. @ Bettina

    Wenn ich davon ausgehen würde, dass Impfen nicht schützt, würde ich mich weder selbst noch meine Kinder impfen lassen. Allein die Tatsachen widersprächen einer solchen Annahme meinerseits. Und, wie ich bereits erwähnte, kritisiere ich, dass viele Impfstoffe immernoch mit Flüssigkeiten gespritzt werden, in denen sich toxische Stoffe wie das Schwermetall Quecksilber oder das Leichtmetall Aluminium befinden.

    Selbstverständlich gibt es keine Rechtfertigung dafür, andere Menschen zu verurteilen, wenn sie sich oder ihre Kinder nicht impfen lassen.

    “Vergleichbar ähnlich dem Aufwachen der Bevölkerung, wenn dieser uns deutschen angelaster Massenmord gar nicht stattgefunden hätte.“

    Der uns angelastete Massenmord hat stattgefunden.

    Die Frage ist — jedenfalls für mich — warum (weshalb) wird er uns angelastet, denn es ist ja offensichtlich, dass keiner von uns daran auch nur indirekt beteiligt gewesen ist, da „wir“ als er stattfand entweder zu jung oder noch nicht einmal geboren waren.

    Nun, der von der Kirche ersonnene Schuld-Kult verlangt nach Schuldigen …

    Gefällt mir

  29. thomram sagt:

    Uhu

    Welchen Massenmord sollen Deutsche begangen haben? Du kommst mir hier doch nicht etwa als ABC Schütze in Sache Holocaust daher?

    Gefällt mir

  30. Bettina sagt:

    Danke @ Thomram,
    danke für deine Worte. Ich hatte eine recht schlaflose Nacht, nachdem ich gestern Abend den ‚Beitrag von Jauhu…. gelesen hatte!

    Ich hatte früher dem Hologeist auch geglaubt, aber leider muss man nur wenige Stunden/Tage investieren um zu verstehen.
    Um zu verstehen, dass dieses die größte Lüge des letzten Jahrhunderts war.
    Eine Lüge um uns zu kontrolieren, um die Deutschen abzubringen von jeglichem Stolz oder Würde.

    Alle vergessen immer, dass damals Krieg war!

    Ein Krieg der von England und Frankreich angefangen wurde! Kriegserklärung am 03. September 1939.
    Zwei Tage nach dem Überfall Hilters auf Polen, den er geführt hat, nur um den Korridor nach Danzig wieder frei zu bekommen, weil dort die Leute am verhungern waren.

    Schon bei der Lektüre der ersten ca. 30 Kriegsakten der Heeresgruppe B (diese Akten, die Russland letztes Jahr freigegeben hat), muss auch jedem Dödel klar geworden sein, dass alles was uns so erzählt wurde nicht stimmen kann.

    Ich selber kann mir grad nicht so ganz erklären, warum du @Jauhu….., mich persönlich so angreifen willst?
    Und so sehe ich es, als persönlichen Angriff.

    Dir geht doch grad gar nicht mehr nur um die Impfungen!
    falls ich falsch liege, dann verzeihe mir, aber es klingt nicht so….

    Lg Bettina

    Gefällt mir

  31. @ thomram et. Bettina

    „Der uns angelastete Massenmord — hiermit ist der Holocaust, die haShoa gemeint — hat stattgefunden“, hatte ich geschrieben.

    Es wurde an Juden und vielen anderen Gruppen Völkermord begangen — ich spreche hier von der Zeit von 1905 bis 1945 — und blende die Völkermorde der USA nach 1945 aus, erwähne sie aber dennoch.

    Von 1939 bis 1945 beging die Wehrmacht des „Deutschen Reiches“ (der Name des 1870/71 gegründeten Militärbündnis ‚deutscher‘ Fürsten, den Vasallen des Papstes) und sogenannte „Sonderkommandos“ Völkermord an Sinti, Roma, Jenischen, Behinderten, Juden, Russen, Deutschen und anderen Völker.

    Das wird uns angelastet. Und dieses Anlasten von Taten, die wir gar nicht begangen haben, ist falsch, da kein Mensch für das Tun oder Lassen eines anderen Menschen die Verantwortung trägt, es sei denn jemand glaubt den IRREN WAHN der Kirche, die uns Menschen hier in Europa schon mehr als 1400 Jahren eine „ERB“-SCHULD anlastet: „Weil du geboren bist, bist du Schuldig“ oder wie der Unsinn aus dem Hinduismus: „Man ist hier, seine Schuld aus einem vorherigen Leben abzutragen“.

    Es ist für mich deshalb klar, dass Menschen, die von derartigen absurden Vorstellungen indoktirniert und Hirngewaschen wurden, besonders leicht die Verbrechen anderer Menschen aus vergangenen Zeiten anlasten kann. Das “Problem“ ist also nicht der/die Völkermorde, sondern dass diese Menschen angelastet werden, die damit rein gar nicht zu tun haben, weil sie damit gar nichts zu tun haben konnten, da sie entweder zu jung oder noch nicht einmal geboren waren.

    Ich habe jedenfalls keine Schuldgefühle oder ein schlechtes Gewissen für Dinge die andere Menschen tun und übernehme auch keinerlei Verantwortung für Verbrechen, die diese begangen haben oder begehen. Vor allem aber habe ich gelernt, mir keine „Schuld“ einreden zu lassen, die nichts als ein gedanklichen Phantasma, eine absurde Idee ist.

    Gefällt mir

  32. Heidelore Terlep sagt:

    @ Bettina
    Hitler versuchte auf dem Wege friedlicher Revisionsvorschlaege eine Aenderung des Korridorproblemes herbeizufuehren.
    Die polnische Antwort war ein verstaerkter Terror gegen die deutsche Zivilbevoelkerung. Polen war nie an einer Loesung des Konfliktes interessiert. Es begann mit einer Mobilmachung, im Vertrauen auf den Beistandspakt mit England.
    Zum 1.09. 1939:
    “ Polen hat heute Nacht zum ersten mal auf unserem eigenen Territoriummit bereits regulaeren Soldaten geschossen. Seit 5:45 wird jetzt zurueckgeschossen.“
    Hitler hat den 2.WK nicht begonnen!!
    Sondern Polen im Vertrauen auf den Beistandspakt mit England.

    Gefällt mir

  33. thomram sagt:

    Uhu

    ***Von 1939 bis 1945 beging die Wehrmacht des „Deutschen Reiches“ (der Name des 1870/71 gegründeten Militärbündnis ‚deutscher‘ Fürsten, den Vasallen des Papstes) und sogenannte „Sonderkommandos“ Völkermord an Sinti, Roma, Jenischen, Behinderten, Juden, Russen, Deutschen und anderen Völker.***

    ***(der Name des 1870/71 gegründeten Militärbündnis ‚deutscher‘ Fürsten, den Vasallen des Papstes) ***

    Mir komplett unverständlich.

    ***Beging….Völkermord an Sinti, Roma, Jenischen, Behinderten, Juden, Russen, Deutschen und anderen Völker.***

    Belege, Uhu, Belege.
    Ich orte Falschinformation in deinem Weltbild.

    Dass deutsche Soldaten abertausende gegnerische Soldaten umgebracht haben, das sei hier ausgeklammert.
    Wir reden hier von Mord, du sagst sogar Völkermord.

    Völkermord? Die Angelsachsen haben in NA die Indios fast ausgerottet. Das ist Völkermord.
    Die Angelsachsen in Australien haben die Origines fast komplett ausgerottet. Das ist Völkermord.

    Wo wie wann haben die Deutschen, deine Väter, einen Völkermord begangen?

    So nach und nach kriege ich eine Wut auf deine Wut auf deine Landesleute. Du, der du stets von „Schuld gibt es nicht“ schwadronierst, regst dich dann eben doch auf, wenn deine Väter sich schuldig gemacht haben sollen.

    Nerv.

    Gefällt mir

  34. ***Von 1939 bis 1945 beging die Wehrmacht des „Deutschen Reiches“ (der Name des 1870/71 gegründeten Militärbündnis ‚deutscher‘ Fürsten, den Vasallen des Papstes) und sogenannte „Sonderkommandos“ Völkermord an Sinti, Roma, Jenischen, Behinderten, Juden, Russen, Deutschen und anderen Völker.***

    Entweder kannst du oder willst du meine Aussagen nicht verstehen:

    WO habe ich jemals geschrieben: „Die Deutschen, meine Väter, haben einen Völkermord begangen.“ WO???

    Ich habe NULL-Wut auf meine Landsleute — nur Unverständnis, wenn die nicht begreifen, dass einem nicht angelastet werden kann, was einer nicht getan hat und sie es sich trotzdem amlasten lassen.

    Außerdem sollte mittlerweile — bei dir wenigstens — bekannt sein, dass ich mich einen Feuchten Kehricht um die „Schuld“ anderer Menschen kehre, weil „Schuld“ ein gedankliches Phantasma ist, dass von der Kirche erfunden wurde.

    Gefällt mir

  35. Bettina sagt:

    Ja, genau das was ich sagen wollte @ Heidelore, die Mobilmachung begann am 01,0939, aber die Kriegserklärung von England und Frankreich war dann schon am 03.09.39
    Beim Polenfeldzug sind auch ganz viele Dinge in den Kriegsakten zu lesen, die die Russen dort verursacht haben.
    Hitler hat da einen Befehl herausgegeben, dass die Soldaten sich da mit ihren Aussagen zurückhalten sollen, weil er keinen Ärger mit den Russen will.
    Da hatten sich so viele Soldaten darüber geäusert, dass die Russen sich da schlecht verhalten hatten im Polenfeldzug.
    Komischerweise wird dieses in keinem Geschichtsbuch erwähnt, dass die Russen auch fast zeitgleich 1940 Polen angegriffen haben. Dadurch diese Masaker in Katyn verursacht wurde.

    Was mich da grad die Tage gewundert hat in der offiziellen Mainstream Berichterstattung, von wegen dem Tod von dem Friedensnobelpreisträger Wiesel, dass da nirgends stand, dass er was anderes wäre wie ein Friedensnobelpreisträger, da wurde der Holocaustüberlebende gar nicht mehr erwähnt.

    Lg Bettina

    Gefällt mir

  36. thomram sagt:

    Uhu

    =========***Von 1939 bis 1945 beging die Wehrmacht des „Deutschen Reiches“ (der Name des 1870/71 gegründeten Militärbündnis ‚deutscher‘ Fürsten, den Vasallen des Papstes) und sogenannte „Sonderkommandos“ Völkermord an Sinti, Roma, Jenischen, Behinderten, Juden, Russen, Deutschen und anderen Völker.***

    Entweder kannst du oder willst du meine Aussagen nicht verstehen:

    WO habe ich jemals geschrieben: „Die Deutschen, meine Väter, haben einen Völkermord begangen.“ WO???=========

    Ich schliesse aus deiner Antwort, dass die deutsche Wehrmacht 39 bis 45 eine Geisterarmee war, welche mit deinen Vätern null nix zu tun hatte.

    Also eine Geisterarmee, keineswegs deine Väter waren es, welche angeblich, deiner Ueberzeugung nach, Jenische, Russen, andere Völker und Sinti und Roma, und weiss Gott was noch ermordet haben.

    Es kann immer sein, dass ich verrückt bin. So ich es nicht bin grad, so, bitte verzeih, Uhu, bist du es.

    Ich schliesse diesen Abschnitt von Diskussion. Was du – so wie ich es verstehe – darlegst, ist dermassen weit von jedem realen Geschehen entfernt, zudem redest du – so wie ich es wahrnehme – wirr, da hat es keinen Zweck.

    Mir gute Nacht und dir gute Tageszeit dort, wo deine Sonne grad steht.

    Gefällt mir

  37. Erst mal eine friedliche Nachtruhe am Anfang der Welt, der hier als ‚Ende‘ der Welt bezeichnet wird.

    “Ich schliesse aus deiner Antwort, dass die deutsche Wehrmacht 39 bis 45 eine Geisterarmee war, welche mit deinen Vätern null nix zu tun hatte.

    Also eine Geisterarmee, keineswegs deine Väter waren es, welche Jenische, Russen, andere Völker und Sinti und Roma, und weiss Gott was noch ermordet haben.“

    Ich kann deinen Fehlschluß nicht nachvollziehen.

    Mein Vater wurde kurz vor Kriegsende mit 17 Jahren ‚eingezogen‘, offensichtlich hatte die Wehrmacht nicht schon genug deutsches Blut geopfert und brauchte noch mehr Kanonnenfutter.

    Jedenfalls hat sich weder mein Vater noch mütterlicherseits mein Opa am Völkermord der Wehrmacht oder der “Sondergruppen“ beteiligt. Und mein Opa väterlicherseits lebte damals schon in den USA, so dass er erst gar nicht von der Wehrmacht eingezogen werden konnte, um sich am Völkermord zu beteiligen.

    #

    Mir scheint übrigens, dass du nicht weißt was das Deutsche Reich überhaupt ist; dies macht einen Diskurs natürlich schwierig und führt zu Mißverständnissen.

    Mit ‚verrückt‘ hat das jedoch nichts zu tun, sondern mit einem Mangel an Informationen und mit der Propaganda und Geschichtsfälschung mit der das Militärbündnis, welches den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ FÜHRT, bis heute “gerechtfertigt“ wird und so getan wird, als ob es sich dabei um einen „deutschen“ Staat gehandelt hätte.

    Gefällt mir

  38. Der Krieg des Deutschen Reiches begann mit dem Überfall auf Polen am 1.9.1939. Spähtrupps der Wehrmacht waren jedoch bereits Tage zuvor schon in Polen “einmarschiert“.

    In den Geschichtsbüchern, die ich lese, wird der Überfall der USSR auf Polen erwähnt. Die “Geschichtsbücher“, die du offensichtlich liest oder gelesen hast, müssen daher ein Machwerk sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: