bumi bahagia / Glückliche Erde

Alt werden

Es ist wieder mal so, daß in einem Kommentarstrang „plötzlich“ ein Thema auftaucht, das nur „nebenbei“ zum Artikel paßt. Aber die Beiträge sind so interessant, daß es sich lohnt, diese in einem eigenen Artikel darzustellen, damit sie nicht in den Tiefen der WP-Koms verschwinden.
Was hiermit geschieht.
Luckyhans, 22. Juni 2016
————————————

Ausgangspunkt war folgender Absatz:

Selbst wenn der Mensch, nach seinen Handlungen betrachtet, wohl eher nicht “die Krone der Schöpfung” ist, so ist er doch in die Natur integrierter Bestandteil und unterliegt allen ihren „Gesetzmäßigkeiten“ genauso wie alle anderen Wesen.

Dies beinhaltet zum Beispiel auch, daß der Mensch, wie alle natürlichen Wesen, in seiner Existenz eine Wachstumsphase absolviert, die zwischen einem Zehntel und einem Siebtel seiner gesamten Lebensdauer ausmacht.
Setzen wir den Menschen mit 21 Jahren als soweit „ausgewachsen“ voraus, dann beträgt die natürliche (!) Lebensdauer eines Menschen mithin zwischen 120 und über 200 Jahren
.

Dieses Thema wurde von Kommentatoren aufgegriffen – es sei bitte gestattet, hier ohne Benennung der Autoren einige Auszüge zu bringen, ganz leicht redaktionell „geglättet“:

„Durch nicht richtiges Leben gehen grosse Teile des Lebens verloren!
Unter nicht richtiges Leben faellt falsche Ernaehrung, exzessives Arbeiten, Leistungssport, exzessiver Alkoholkonsum u.a.“

„Mir geht es vor allem darum, endlich den Blick zu heben und uns als vollwertige Menschen zu erkennen – nicht nur als Arbeitssklaven für das Kapital.

Und da gibt es verschiedene Hinweise, was mögliche Lebensalter und die dafür erforderlichen „Bedingungen“ betrifft.
Natürlich haben wir momentan kein sauberes, energiereiches Quell-Wasser, wie es erforderlich wäre (auch die vielen „Grander“- und „sonstwie“-Wässer sind vor allem Bereicherungs-Modelle der jeweiligen Akteure);
wir haben keine saubere Luft mehr zum Atmen (schon seit Jahrhunderten, seit Beginn der „Industrialisierung“! – die Chemtrail-Vergiftung der Atemluft ist nur noch die „Krone“, die dem seit wenigen Jahrzehnten aufgesetzt wird);
wir werden mit Chemikalien vollgestopft: in Magenfüllmitteln aus dem Supermarkt, in sog. Kosmetika und Zahnpasten (Fluor ist ein Halogen, und die sind alle giftig!), in Haushaltchemikalien, in sog. Pharmazeutika und Medikamenten;
wir werden ununterbrochen mit irgendwelchen Drogen „versorgt“, die uns abhängig machen: raffinierter Kristallzucker, reines Kochsalz NaCl, Glutamat, künstliche Süßstoffe, Nikotin (E-Zigarette), versteckte Alkohole (z.B. in der milchfreien „Milch“schnitte), gesättigte Fette (Palmöl oder -fett ist fast schon überall drin, in aller Fertignahrung, weil die Plantagen „nun mal da sind“ und der Einsatz im Autotank nicht so geklappt hat wie geplant), usw.

Das alles sind Auswüchse des heutigen allgemeinen Wahnsinns, den wir uns selbst bereiten, indem die meisten von uns täglich mitmachen und sich nicht wehren.

Aber es gibt noch andere Hinweise.
Wer die Bücher der russischen Kosmonautenärztin Galina Schatalowa gelesen hat, der kennt deren These, daß dem Menschen für sein ganzes Leben ein gewisser Stoffumsatz (quasi ein bestimmter Lebens-„Kalorienverbrauch“) „vorgegeben“ ist – wenn dieser durch den Körper „durch“ ist, dann ist auch der (physische) Körper in der Regel „verbraucht“ und das Leben endet bald.
Sie meint, daß der Mensch mit deutlich weniger als 1000 Kilokalorien pro Tag auskommen kann, selbst bei intensiver geistiger und körperlicher Arbeit.
Die Lichtnahrungs-Menschen beweisen ja, daß man sogar ohne feste Nahrung jahrelang leben kann und ganz normal seinen Tätigkeiten nachgehen kann.

Wir müßten also vielleicht zuerst einmal aufhören, wie die Wahnsinnigen täglich 2500 und mehr Kalorien in uns hineinzustopfen, wenn wir länger leben wollen – zusätzlich zu den von Dir richtig erwähnten und von mir eben beschriebenen Punkten…😉

Oder wenigstens einmal im Jahr einige Fastenwochen einlegen, mit nur Wasser trinken, das man selbst reinigt (filtern, abkochen), energetisiert (verwirbelt) und informiert (mit dem schönen Untersetzer von unserer Gartenamsel)…“

„Ist es nützlich vegan zu sein, oder keusch, seinen Lebensinhalt mit dem Tragen von naturbelassener Wolle und dem Verspeisen selbstgeschrotenden Getreides zu suchen und zu finden?“

„Der Punkt war, dass der Mensch, ausnahmslos jeder, fuer 120 Jahre Lebenszeit hier ausgelegt/ konstruiert ist
Meines Wissens keiner erreicht dieses Alter, die Sterbetafeln der Ver(un)sicherungsunternehmen sprechen eine klare Sprache! …
Also woran liegt es?
Der Mensch in B-R-distan wird „gezwungen“, in eben diese Unternehmen Tribut abzufuehren, und da er das normalerweise (bei klarem Verstand und intakter Familienstruktur) niemals tun wuerde, muss also ein Weg gefunden werden, und er wurde gefunden, ihn dazu zu bringen, freudig den Tribut abzuliefern! …
Unter anderem „versprechen“ o.g. Unternehmen dem Tributpflichtigen dann Auszahlungen ab einem gewissen Alter, je nach Vertrag oder Laune.
Die BRiD-GmbH hat eine Tochterfirma, die nannte sich mal Rentenanstalt oder so aehnlich, also das selbe in Neublau wie …
Nur damit keine unsinnige Diskussion bzgl. Firmenstrukturen aufkommt.
Die Geschaeftsbedingungen werden je nach Kassenlage unbuerokratisch angepasst.
Jetzt stell Dir mal vor, ausnahmslos jeder Tributpflichtige wuerde sein Leben so gestalten (koennen), dass er das in ihm konstruierte Lebensalter erreicht …?
Die Huetchenspieler als Herren der Versicherungsunternehmen (Assurance kommt von Assur!!!) waeren ganz schnell pleite!!! …
Deshalb darf es nicht sein, dass es auch nur ein Beispiel gibt, dass nachweist, dass die Konstruktion des Menschen auf 120 Jahre++ ausgelegt ist und funktioniert! …“

„Unter den waltenden Umständen will ich gar nicht so alt werden.
Manchmal sehne ich mich jetzt schon nach Ruhe.
Vielleicht korreliert unser abgebrochenes Alter mit dem allgem. Zustand der Evolution.
D.h. wenn wir weiterhin hübsch uns entwickeln zum Menschsein, dann werden wir auch älter.
Unser seelisch-geistiges Bewußtsein fängt ja erst das Wachsen an, unsere krankmachenden Anteile (incl. karmischer Bedingungen) sind noch wenig bearbeitet – darum wundert es mich nicht, daß auch das Alter entsprechend ist.
Wenn wir dereinst unsterblich sind, werden wir auf „andere Menschen“ schauen, die in ihrem Menschsein verhaftet sind und eben diesen Weg zu gehen haben. Wir werden dann ihnen helfen – wenn sie denn wollen.
Die gleiche Konstellation und unser Eingebundensein darin lebt auch jetzt (eine Entwicklungsstufe vorher).
Die Einsicht in diese Bedingungen hülfe zu entkranken – dieser Mangel (oder Unfähigkeit) ist auch ein Grund des relativ frühen Todes.“

„Was meinst Du, wieso ich so lebe, wie ich lebe? Weil ICH das so will!
Und deshalb mach ich mich ueber die Zustaende, die das beenden koennten, schlau und sorge vor, vor allem bei der Ernaehrung, aber auch bei Arbeit, Schlaf, etc.
Ich hab ernsthaft vor, richtig alt zu werden!!!
Ich bin jetzt 60, seh nach Meinung von Leuten, die mich nicht kennen, aus wie 40, fang jetzt an zu reiten! Hab am WE 3 Pferde gekauft fuer unsere Familie und los gehts!“

„Ganz wichtig beim Älterwerden ist – neben der physischen Gesundheit und der Sorgfalt im Umgang mit dem Leib – die Lebenseinstellung und das Gebrauchtwerden, das Leben-wollen und eine Aufgabe fühlen, innerlich.

Nach meiner Erfahrung liegt bei älteren Menschen VOR dem Sterben meist der Wunsch, nicht mehr leben zu wollen, entweder weil man das Leben über hat („satt davon ist“), oder weil man mit dem Leben abgeschlossen hat („alles erreicht was geht, kein Ziel mehr“), oder weil man sich nicht mehr verstanden und gebraucht fühlt („niemand will oder braucht mich mehr“), oder weil man mit der Welt wie sie dann ist, nicht mehr zurechtkommt („das mag ich mir nicht mehr antun“). Oder was auch immer…
Diese Komponente, finde ich, wird häufig unterschätzt, gerade von den eigenen Kindern und deren Familien. Denn alte Menschen sind durchaus sehr sensibel, auch wenn sie sich meist äußerlich mit einer „harten Schale“ umgeben.

Auch der „Charakter-Panzer“ nach Wilhelm Reich spielt eine große Rolle beim Älterwerden – wie gelingt es, diesen wieder abzubauen: davon hängt sehr viel ab. Bis ins Alter flexibel und offen sein für andere Gedanken, für das Schöne im Leben, für Musik, Kunst, Literatur, Gesang, Tanz, Spiel, Sport – natürlich altersgemäß.
Wir haben in unserer AH-Fußballmannschaft einen Herrn, der wird dies Jahr 72 und er ist immernoch bei jedem Training dabei – zwar geht er den Zweikämpfen schon seit Jahren aus dem Wege, aber mitzuspielen läßt er sich nicht nehmen, und die Fehlerquote ist nicht höher als bei Jüngeren.“

„Das hast Du gut analysiert und zusammengefasst, physisch und psychisch muss es stimmen! Aber beides beeinflusst Du groesstmoeglich ueber die Ernaehrung, Du bist, was Du ISST!
Uebrigens PSyChe = PeriodenSystem Chemischer Elemente
Ich hab in dem Zug auch noch vor, Klavier spielen zu lernen, wollt ich schon lange, war nie Zeit dazu.
Jetzt wird es Zeit!“

„Du bist, was Du ISST!“ –
ein Besuch in einem Bio-Laden oder auf einem Wochenmarkt wird Dich augenblicklich davon überzeugen, daß dies ein wenig zu kurz gedacht ist, denn die dort „urgesund“ einkaufenden und meist auch so lebenden Menschen sind keineswegs so gesund wie ihre Nahrung…

Natürlich ist die Nahrung extrem wichtig, aber nicht nur (http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2016/06/warum-ernahrung-sonnenlicht-und.html).

Und es gibt viele andere Dinge, die mindestens genauso wichtig sind:

Dem ist momentan nichts hinzuzufügen außer dem berühmten Erich-Kästner-Zitat:

„Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es!“

P.S. weitere Wortmeldungen sind natürlich stets willkommen!


69 Kommentare

  1. „Der Punkt war, dass der Mensch, ausnahmslos jeder, fuer 120 Jahre Lebenszeit hier ausgelegt/ konstruiert ist…

    Wer hat denn dieses Gerücht in die Welt gesetzt?

    Liken

  2. „Alle möchten in den Himmel kommen, aber bitte doch nicht gleich so schnell!“

    Das ist die durchschnittliche Summe der Antworten auf die Frage nach langem Leben. Mittlerweile gibt es den statistisch erhärteten Verdacht, dass zwei spottbillige Medikamente für Jedermann, die von Lucky erwähnten 120 Jahre Langlebens als N e b e n w i r k u n g zur Realität machten. Damit aber die Deutschen nicht so lange leben, ist METFORMIN hier rezeptpflichtig. Könnte doch Jeder kommen und die Rentenkasse legal plündern wollen. Und bei ASPIRIN PROTECT fällt unserer Regierung bestimmt auch noch eine Rezeptpflicht als unumgänglich ein. Außer denen, die zu blöd oder faul sind, wird der (vielleicht 5 bis 10%) Rest der deutschen Bevölkerung also METFORMIN und ASPIRIN einpfeifend dann mit demnächst 85 Jahren in Rente gehen und noch durchschnittliche 35 Jahre lang von staatlichen Altersbezügen schmarotzen.

    Ich jedoch bin schon seit jeher aus Prinzip Außenseiter;
    Will n i c h t alt werden.
    Aber gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange glücklich leben . . .

    Gefällt 2 Personen

  3. luckyhans sagt:

    @ jauhu:
    Hättste den Artikel oben gelesen, dann wüßtestes… 😉

    Liken

  4. Texmex sagt:

    @ jauhu…

    Das gros der Zitate stammt aus einer Diskussion zwischen Vollidiot, Luckyhans und mir und ist absolut ernst gemeint!
    Meine Kenntnis der Zahl 120 Jahre Lebensalter stammt aus dem Alten Testament Buch Hiob, Dirk Schroeder /Biel hat dazu eine grosse Anzahl von Schriften verfasst, ich schaetze mal 30 oder mehr Jahre Forschung an dem Thema. Also genau wie Du schreibst, alles Geruecht.

    Liken

  5. Texmex sagt:

    @ Klauspeterkostag

    „Alle moechten in den Himmel kommen,…“

    Schau, wie verdreht die Welt ist!!!!
    Wo beginnt der Himmel?
    Genau unter Deinen Schuhsohlen, solltest Du welche anhaben!!!!

    Wir sind im Himmel!!!!!!!!!

    Nur die abgewixxten Pfaffen wollen fuer die Verschleierung der Erkenntnis von Dir Geld!
    Was ist Geld?
    BUSSZAHLUNG!!!!!

    Gefällt 1 Person

  6. Skeptiker sagt:

    Alt werden

    Denk es!

    Mutter-und-Kind

    Wenn deine Mutter alt geworden
    Und älter du geworden bist,
    Wenn ihr, was früher leicht und mühlos
    Nunmehr zur Last geworden ist,

    Wenn ihre lieben, treuen Augen
    Nicht mehr, wie einst, ins Leben seh’n,
    Wenn ihre müd’ geword’nen Füße
    Sie nicht mehr tragen woll’n beim Geh’n,

    Dann reiche ihr den Arm zur Stütze,
    Geleite sie mit froher Lust;
    Die Stunde kommt, da du sie weinend
    Zum letzten Gang begleiten mußt!

    Und fragt sie dich, so gib ihr Antwort,
    Und fragt sie wieder, sprich auch du!
    Und fragt sie nochmals, steh’ ihr Rede,
    Nicht ungestüm, in sanfter Ruh’!

    Und kann sie dich nicht recht versteh’n,
    Erklär’ ihr alles froh bewegt;
    Die Stunde kommt, die bitt’re Stunde,
    Da dich ihr Mund nach nichts mehr frägt.

    ====================
    Von wem dieses Gedicht wohl ist?

    P.S. Vollidiot kommt bestimmt darauf.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 1 Person

  7. Vollidiot sagt:

    Tex

    Unter Deinen Schuhsohlen der Himmel?
    Ne.
    Würd(g) da net nawelle.
    Wo Du überall rumläufst.

    Liken

  8. Texmex sagt:

    @Volli,

    Jo, so siehts aber aus!
    Ich bin lange genug wie Du ueber paelzer Grumbeereaggere gedappd, und immer war ich im Himmel (zumindest nach 3 Rieslingschorle)

    Liken

  9. Texmex sagt:

    Volli, kennschd den?
    Spitz und Stumpf, Globus vonner Vorderpalz?

    Liken

  10. Ludwig der Träumer sagt:

    Wo einklinken mit einer Wortmeldung? Da ist viel kluger Stoff für hunderte von Kommentaren drin. Besonders, wenn man das Video mit einbezieht, mit Ausnahmen. Aber auch Stoff um mich wütend zu machen um nur einen rauszugreifen. „Durch nicht richtiges Leben gehen grosse Teile des Lebens verloren!

    Unter nicht richtiges Leben faellt falsche Ernaehrung, exzessives Arbeiten, Leistungssport, exzessiver Alkoholkonsum u.a.“ Schwurbeldiewurbel, kann ich da nur sagen.

    Welcher große Teil geht denn verloren? Die Muse oder ganz schlimm, die für Sklavenhalter bestimmte Arbeitskraft? Wer sagt denn, daß der Vollalk, der infolge des Hamsterradlebens resignierte und abstürzte aus dem ‚richtigen Leben‘ – mit der Erkenntnis, so geht’s nicht weiter, mir nicht weniger vermitteln kann als der Gutmensch? Ist sein Leben oder große Teile dadurch wirklich verloren? Ich wertschätze Menschen, die eine große Krise durchleben, sei es über den irdischen Tod hinaus bis hin zur nächsten Inkarnation. Gibt es nur noch Mahner, die nicht ablassen können, mich pfaffenmäßig vor dem ‚falschen‘ Leben warnen. Ich habe diese Missionare, oft grüngegeelt in meinem Umfeld erlebt – und auch ihren plötzlichen Absturz.

    Solche Plakat-Tüten sollten den Pharisäern vorbehalten bleiben aber nicht einfühlsamen denkenden Menschen. Da ist die Brücke zum unwerten Leben nicht weit. Bewahre mich davor. Möchte das heute nicht weiter beäugen. Das gibt ein separater Kommentar.

    Widme mich lieber dem: „Ich hab ernsthaft vor, richtig alt zu werden!!!“

    Um es vorweg zu nehmen: Es ist nur die Angst vor dem irdischen Tod, ernsthaft alt zu werden. Was für eine Scheißreligion sind wir verfallen?

    Was heißt richtig alt werden? Besonders alt – bedingungslos oder wieder wie vor, durch ‚richtiges Leben‘? Bedingungslos heißt für mich angstfrei. Dann zerfällt die ‚Kabale‘ in sich selbst. Durch ‚richtiges‘ Leben angstbesessen, da mir keiner plausibel machen kann, was richtiges Leben ist, wird sie genährt. Endlich kapiert Ludwig?

    Welches Leben ist denn wirklich richtig? Wer richtet hier? Die Ernährungs- und Lebensberater, die Pfaffen und grüne Hampelmänner, die mir mein Leben richten, vorschreiben wollen, stellvertretend für die Kabale – was die auch immer sein mag. Das geht mir inzwischen am Arsch vorbei.
    Ich habe dieses Leben mit viel Scheißdreck als alter Sack hinter mir. Vor mir liegt ein Leben, das den materiellen Vorfälligkeitsperrmüll, hoffentlich auch im Hirn entsorgt hat. Nehme gerne das mit, das ich als Luxus definierte. Mehr nicht. Aber nicht, richtig leben zu müssen. Wenn ich wüßte, was richtiges Leben ist, hätte ich es schon lange verinnerlicht. Ich bin doch nicht blöd. Oder doch im Sinne der Besserwisser.
    Wenn ihr es nicht weiterverratet, gebe ich zu daß ich blöd bin. Könnte so ein schönes Leben hier haben. Ein bißchen blöde Sau spielen, würde genügen. Das würde sogar für eine Grabrede reichen, in der steht: Mit ihm haben wir einen großen #### verloren. Ach laß das Ludwig. Es steht nur ein Tag lang in der Leichenseite neben der Werbung der Bestatter.

    Habe schließlich das kleine Apretur in der Baumschule geschafft. War eigentlich ein großes. Nur die Lehrer hatten nicht kapiert, daß ich mich in die Baumwipfel hochaffte, das dem wahren Apretur würdig ist. Sonst hätte ich heute ein großes. Das Stubidium innert 64 Sylvester mit dem Masterabschluß zu schaffen, in Erkenntnis, die Welt ist doch schön – früher Dibblding oder so, ist mir heute noch ein Rätsel. Macht nix. Nur eines ist wichtig – Ludwig gehe deinen Weg. Fress zwischendurch Genfoodscheiße, wenn es nix anderes gibt. Du wirst es überleben.

    Liken

  11. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Liken

  12. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  13. Skeptiker sagt:

    @Ludwig der Träumer

    Nach näherer Betrachtung, bist Du wohl er hier.

    Platon

    Gruß Skeptiker

    Liken

  14. Dude sagt:

    „Was für eine Scheißreligion sind wir verfallen?“

    Materialismus! Atheistisch-anthropozentrischer Materialismus, mein Freund.
    Aktuell im Wandel hin zum Transhumanismus:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2016/06/21/auf-dem-weg-in-die-transhumanistische-weltdiktatur/

    Gottlob gibt’s noch einige wenige Selbst denkende Individuen im Einheitsbrei des hypnotisierten Zombietums in der schönen neuen Welt…

    Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2014/04/09/ewiges-leben-und-scheinbare-verganglichkeit-der-tod-als-blosser-ubergang-im-zeitlosen-leben-des-ewigen-bewusstseins/

    Liken

  15. Skeptiker sagt:

    @Dude

    Aber wenn es @Ludwig der Träumer

    ==
    Ludwig gehe deinen Weg. Fress zwischendurch Genfoodscheiße, wenn es nix anderes gibt. Du wirst es überleben.
    ==

    Ich möchte mal behauten, bevor wir Ludwig vor die Hunde geht, möchte ich mal behauten, hier gibt es bestimmt genug Menschen, die Geld ohne Ende haben.

    Also lasst Ludwig nicht alleine.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  16. Mro00 sagt:

    @ Dude

    „Ps. https://dudeweblog.wordpress.com/2014/04/09/ewiges-leben-und-scheinbare-verganglichkeit-der-tod-als-blosser-ubergang-im-zeitlosen-leben-des-ewigen-bewusstseins/

    Ist dir schon mal aufgefallen Dude, daß deine Ansicht genau dieselbe ist, wie sie durch das Christentum vertreten wird, was sich auch deckt mit dem, wie die alten Ägypter über das Leben und den „Tod“ danach dachten, und was Jesus sagte:

    Johannes 18:36 Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wäre mein Reich von dieser Welt, so hätten meine Diener gekämpft, daß ich den Juden nicht ausgeliefert würde; nun aber ist mein Reich nicht von hier.

    Du siehst dich ja auch mehr als ein Teil des zeitlosen, ewigen Bewußtseins. Aber zeitlos meint Horus, ewig meint Isis (bzw. Eva) und Bewußtsein meint das Leben (Amon-Ra bzw. der Amen).

    Die beiden genannten Theorien (theos „Gott“ und „orie“ = Licht) wie sie im Christentum/der Mythologie der alten Ägypter vertreten wird, passen zudem dazu, was du als GottVaterMutter bezeichnest. GottVaterMutter = der Amen-Horus-Isis, der dreifaltige Gott in eins. Für GottVaterMutter kann man auch sagen: GottLiebeLicht. Und wenn du anstatt Gott noch Leben (http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/schu) sagst, dann hast du LiebeLichtLeben = drei L (= ISIS-RA(HORUS)-EL, also ISRAEL, was, und das ist wichtig, aber nicht gleich mit dem Israel ist, der das nur seinen Namens wegen ist, denn eigentlich hieß der mal Jakob und Jakob (HYKSOS) sind WIR Deutschen nicht!!!).

    Aber du hast Recht damit, wenn du sagst: „„Was für eine Scheißreligion sind wir verfallen?““, und gut finde ich, daß du dabei das Wort WIR benutzt und dich selbst davon von vornherein nicht ausschließt.

    Gefällt 1 Person

  17. Texmex sagt:

    @LdT
    Wenns Geschwurbel ist, liess es einfach nicht!
    Der Rest von Deinem Post klingt danach, als haettste ne Menge falsch gemacht, kannst es jetzt im Alter aber nicht mehr nachholen oder korrigieren, wirste wohl mit leben muessen, trinkste halt paar Halbe mehr, gleicht sichs wieder aus.
    Ich hab nur fuer mich definiert, was ich will, ich hab naemlich ne Menge Spass jeden Tag, und das noch moeglichst lange!
    Ich hab hier auch keine Angst, dass die Invasoren ueber meine Familie herfallen, ich hab keine Angst, dass mir der Materialismus den Tag kaputt macht, hab keine Wehwehchen,nichts dergleichen.
    Und bloede Sprueche kann ich ab, davon hab ich in der alten Welt jeden Tag genug zu hoeren gekriegt, bullshit halt. Wenn du das als Besserwisser bezeichnest, von mir aus, juckt mich nicht, auch nicht, dass Du die Zitate aus dem Zusammenhang reisst, machts ja auch viel einfacher, lol.
    Huebschen Abend noch

    Liken

  18. Dude sagt:

    @Mroo

    BS im Quadrat! Du hast offenbar kein Wort verstanden, denn es hat mit Monotheismus nicht die Bohne zu tun – bin ja nicht blöd.

    Liken

  19. Skeptiker sagt:

    @Dude

    Für Texmex gibt es auch diese Version.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  20. Wieso denn erst mit 85 in Rente ???

    Ich bin dafür, dass man dagegen ist, die Rente überhaupt noch als Modell des 21. Jahrhunderts, zu propagieren.

    Liken

  21. Sorry Texmex: Ich kann die Zahl ‚120‘ bei Hiob gar nicht finden.

    Allerdings ergibt sich nach dem Verständnis aus Genesis 5 und 6, dass dem Adam zu seinen 810 Jahren, die er bereits auf dem Buckel hatte, ‚Gott‘ ihm WEITERE 120 Jahre Leben gewährte.

    Jedenfalls GIBT es bezogen auf das biologische Leben eines Menschen weder in der Torah noch im Evangelium irgendeine Altersbeschränkung … und auch sonst KANN keine Überlieferung mit einer derartigen Behauptung aufwarten: Es ist also ein (scheinbar) weitverbreitetes GERÜCHT!!!

    Liken

  22. @ „Aber du hast Recht damit, wenn du sagst: „„Was für eine Scheißreligion sind wir verfallen?““, und gut finde ich, daß du dabei das Wort WIR benutzt und dich selbst davon von vornherein nicht ausschließt.“

    Mit „wir“ schließt er mich natürlich aus, denn ich bin ‚Gott‘-Lob, diesem „christlichen“ Unsinn der Lehre der Kirche, die den Menschen „von Natur aus“ als schuldiesg und böses Sein erklärt, ja entgangen …

    Mich soll davon jedenfalls keiner abbringen: DER MENSCH – also JEDER Mensch, die Menschheit – IST heiliges GUTES-Sein.

    Was kein Mensch erdenken kann,
    das hast DU für uns getan.
    Was kein Mensch zu glauben wagt,
    das hast DU uns zugesagt:

    Denn nicht mich hat ER verdammt,
    was an meiner Seele krankt.
    Hat DEN Sohn für uns gegeben,
    daß ich heil werd‘ – daß wir leben.

    Diese Botschaft kam zu uns,
    war es unser eigner Wunsch?
    Nein, man muss es Gnade nennen
    und mit eig’nem Mund bekennen.

    Mit dem Herzen will ich’s glauben,
    dies soll kein Geschöpf mir rauben.

    Denn durch Zweifel kam der Tod,
    ging zugrunde in der Not.

    Doch DU hast uns freigemacht –
    meine Seele jauchzt und lacht –
    und ich kann nun froh bekennen,
    Jauhushua ist der Herr zu nennen.

    Weil DU starbst auf Golgotha,
    dies war edel, das ist wahr.
    Doch die Botschaft, sie geht weiter,
    das macht froh, ja – dies macht heiter.

    DU weißt alles zu verwalten,
    selbst der Tod konnt‘ Dich nicht halten.
    Aus der Gruft erstanden ist,
    unser Heiland, Herr und Christ.

    Wer kann fassen DEIN Gericht,
    selbst die Jünger glaubten’s nicht.
    Nicht erkannten ULHIMs Hand,
    sind doch alle fortgerannt.

    Aller Schutz war DIR gebrochen,
    niemand hat für DICH gesprochen.
    Kann der Retter untergehn,
    welcher Mensch könnt‘ dies verstehen?

    Drei Tage und drei Nächt vergangen,
    dann bist DU vom Tod erstanden.
    Das war uns ganz verborgen –
    und macht jetzt frei von Sorgen.

    Und die Zeugen hams gesehn,
    jetzt kann ich es auch verstehn.
    Dieses Zeugnis ist ganz wahr:
    DER Sohn musst‘ sterben auf Golgotha.

    Liken

  23. Vollidiot sagt:

    Hört mir mit den Märchen auf.
    Damals war Zeit anders definiert. Darum wurde Adam älter.
    Außerdem, welcher Depp glaubt denn, daß er und Eva nur 2 Buben hatte?
    Waren das die Urschwulen?
    Soll uns mit diesem versteckten Hinweis vermittelt werden.
    Adam und Eva waren an Jahren reich, auch die Wechseljahre kamen später.
    Was sinnvoll war.
    Denn der Herr hatte sie in die Materie entlassen.
    Das schließt auch dessen Absichten mit ein.
    Bevölkerungspolitische Betrachtungen hatter durchaus angestellt..
    Mit den orgiastischen Freuden sind sie nicht klargekommen, Adam und Eva, das ist sozusagen die Ursucht besthin.
    Und das ist das blöd verschleierte Geheimnis (durch Kain und Abel): alle Jahre wieder kam ein neues Kind.
    Alle gesund, weil die Gene noch o.K. waren.
    Daraus entwickelte sich dann, getragen von der Ursucht, das, was man Vorfahren nennt.
    Zu beachten ist dabei der Fakt, daß es, bedingt durch genetische Zwiefalt, in der Folge zu Störungen auf den DNA-Strängen kam.
    Die Folgen waren, aufbauend auf die Ursucht, mittlerwile dazu geeignet, den Menschen im Materialismus ersaufen zu lassen.
    Um diesen drohenden Überbord einzudämmen, also durch das Entlassen von Adam und Eva in die Materie (bewechte Atome, wohl gemerkt) bestand ja schon von diesem Tag an die Notwendigkeit zu einem späteren Zeitpunkt eine Gegenmaßnahme zu ergreifen. Sonst wären die Nachfahren der Beiden sowas von der Materie verhaftet gewesen – und das war nicht im Interesse des Herrn, liebte er doch neben Ton und Zahl den Rhütmus.
    Göte schreibt das verklausuliert im Musensohn: ….und nach dem Takte reget und nach dem Maß beweget sich alles an mir fort (bewechte Atome eben). Also werden, vergehen, Spiralen usw..
    D.h. die Nachfahren mußten wieder auf den Weg zurück gebracht werden, sozusagen nachhause.
    Adi hat das mißbraucht als er „Heim ins Reich“ formulierte und damit abwertete – dadurch ein no go-Begriff.
    Darum also das Wirken seines sog. Sohnes (ich spreche jetzt nicht mehr von Adi), sein Hinweise z.B. Bergpredigt und die Wiederauferstehung, also Überwindung der Materie, was den Weg heim ins Reich beinhaltet.
    Allerdings gilt es die Ursucht im Auge zu behalten. Aus ihr haben sich, infolge gestörter DNA-Stränge, eine Fülle anderer Süchte entwickelt.
    Diese Süchte gilt es in den Griff zu kriegen, bei der Ursucht hilft uns der Herr.
    Das war sein Trick damals, teile und herrsche, mach aus eins zwei und verbinde die zwei auf Gedeih und Verderb aneinander mit der Ursucht. Das war das Alfa sozusagen, beim Omega raubt er diese köstliche Ursucht, weil dann obsolet, er macht aus zwei wieder eins.
    Das Motiv für teile und herrsche ist dann entfallen, weil durch individuelle Herrschaft die Teilung sozusagen sich aufgelöst hat – incl. Ursucht.

    Liken

  24. Vollidiot sagt:

    Skepti

    Liefer mal den Schöpfer des o.g. Gedichtes.
    Ich weiß es nicht.
    Mein Tip: Rückert

    Liken

  25. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Das ist von Adolf Hitler.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klara_Hitler

    Hier nochmal der Bezug.
    https://bumibahagia.com/2016/06/22/alt-werden/comment-page-1/#comment-46024

    Gruß Skeptiker

    Liken

  26. Vollidiot sagt:

    Skepti

    Was willst damit sagen?
    Wenn ich Göte getippt hätte, wärs scho peinlich.
    Aber die Güte ist net so hoch oder tief, wie mers nemmet.

    Aber Wixipädia schreibt über Pölzls Klara mal wieder was durch und durch Blau sieb les.
    Ich mags irre gern, wemmer bei sonne Sachen nämmi denke mo.
    Älles glasklar monocausal.
    So wird der Onkel zum Geliebten und Schwängerling.
    Holliwudddenke in vivo.
    Wixi und Geschichte – das ist wie Quelle und Affenscheiße.

    Man stelle sich vor bei Wixi stünde: aufgrund ihrer (Klaras) sinnlichen Ausstrahlung, der Baron Rothschild verfallen war, kam es zwischen beiden zu sexuellen Kontakten, infolge sie (Klara) schwanger wurde.
    Der Onkel als großmütiger Mann ehelichte sie (Klara), nachdem Baron R. ihr (Klara) unmißverständlich mitgeteilt hatte, daß sie sich einen Mann suchen solle und er erst wieder Interesse an dem Bankert haben würde wenn die Geschichte seiner bedürfe.

    Warst Du dabei, als der Onkel schwängerte, oder gar es selbst, in Deiner letzten Inkarnation als Großonkel und Vater unseres geschätzten Buben?

    Liken

  27. Vollidiot sagt:

    Tex

    Bei mir warn des kä vorrepälzer Grumbeereaggere.
    Isch bin domols meer iwwer abgemääde Schdobbelfelder barfuß geloff, uff denne die Gaabe zum driggele geschdann han. Do drinn had mer sisch brima veschdegge kenne. Un donn hemmer Drache schdeie losse.
    Un am Horizond had mer immer so e paar Neescher geseh.
    Un dann hadds noch e Haufe Drimmer gebb.

    Liken

  28. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Ich möchte mal behaupten, Du redest Blödsinn.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Bloch_(Arzt)

    Wie gesagt, der Tod seiner Mutter hat Adolf Hitler eben tief bewegt.

    Der Führer als Lyriker
    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/04/26/der-fuehrer-als-lyriker/comment-page-1/

    Gruß Skeptiker

    Liken

  29. Vollidiot sagt:

    Mroo

    „Jakob sind wir Deutschen nicht“.
    Seh ich auch so.
    Unser Stammvater war nicht der Jakob.
    Die Juden haben einen Stammvater, gaaaaaaaaaaaaaaanz wichtig, weil sein Blut durch Vererbung in allen richtigen Juden fließt. Kazahren also nicht – die gleichen diesen Mangel durch überwertiges Gehabe aus.
    Unser Stammvater kam aus nebligen Wäldern nördlich des Mains (wichtig, weil man sonst die Bayern nicht recht verstehen kann – die haben schon damals rübergemacht, davongeschlichen in Richtung Inn), dort sie noch Ahnungen der Naturgeister hatten. Im Gegensatz zu den imperialen Römern, die sehnten sich nach Ahnungen solcher Art. Schufen sich den Misraimkult um sich ihre imperialen Absichten metafüsisch zu untermauern.
    Der jakobfreie Deutsche war eigentlich nie imperial, dachte kleinstrukturiert, später, unter Logeneinfluß kam es aber zu rauschaften Zuständen, die aber von coolen Nachbarn ausgenüchtert wurden.
    Räusche sind schon immer eher hinderlich.
    Da, spätestens, stellt sich die Frage nach Scheißreligionen und ähnlichen Kopfkonstrukten …………………

    Liken

  30. Vollidiot sagt:

    Skepti

    Ich stellte lediglich eine Hypothese im Stile Wixis auf.
    Daraus schließest Du, behaupten zu können, ich redete Blödsinn.
    Du weißt doch, auch wenn Dues net sagst, was Dich ehrt, ich mache meinem Namen Ehre.
    Noch heute trage ich sehr schwer an dem Überwurf ich sei geistiger Vegetierer, vor allem daran, daß der Unverstand scheints ewig, Urständ feiert, in dem er dem Idioten ein Vegetieren unterstellt. Ein Idiot käme nie das einem Nichtidioten zu unterstellen.

    Ich stehe dem Adi allgemein Menschliches zu (was heutzutage eher selten ist), dazu gehört auch die Trauer.
    Das führt mich dann zum Lyriker Adi, ich stelle mir vor, er hätte seine Reden bevorzugt jambisch gehalten und hätte darauf gedrungen, daß Dr. Goebbels den Stabreim verwende.
    Also z.B.: Werte Wonnebürger wehrt der Wahl der weichen Butter, wählt wehrhafte, wohlgestalte Wecken (meint aber Recken), wählt wütend die Waffe der wahren Wehrrohre (völk. Begriff für Kanone).
    Auch ich bin Lyriker, siehe bei BB, exklusiv nur dort (z.B. Hohe Lied der VSA-Politik, Gestern ging ich über weites Feld…..) – was ich durchaus nicht als Alleinstellungsmerkmal (Wannsinnswortschöpfung) ansehe.

    Liken

  31. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Irgendwie tut @thomram mir Leid, als Seitenbetreiber ist es bestimmt nicht einfach, sowas wie Dich und mich zu ertragen.

    Ich glaube das Internet ist eine nicht so gute Erfindung.

    Was habe ich überhaupt früher gemacht, ich meine als es das Internet noch nicht gab.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  32. Vollidiot sagt:

    Skepti

    „Was habe ich überhaupt früher gemacht, ich meine als es das Internet noch nicht gab.“
    Soll ich raten?

    Und zum Ram:
    Der ist Realist (als Lehrer).
    Zu meiner Zeit gabs noch Senge als Stilmittel, vom „spanischen Rohr“, das nach Verschliß, von einem Delinquenten neu zu besorgen war, über Hand bis zum Geometriemeterstab, gemäß herrschendem Prinzip.
    Mädchen nie, Buben reckten heldenhaft ihre flache Hand, ihren Kopf oder auch Sterz der dräuenden Unbill entgegen. Ja so waren wir, zäh wie Leder, hart wie Kruppstahl.
    Irgendwie ahnten wir, daß die Vollstrecker zuvor viele Jahre im Krieg gewesen waren, also eine Art von Liebesdienst von uns, die das nicht mitzumachen hatten, eine Detraumatisierungsleistung zu erbringen hatten.
    Hier mein Dank an die Befreier.

    Liken

  33. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Sie wurde auch befreit, aber von der Lüge

    Du wohl eher nicht.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  34. Vollidiot sagt:

    Mein hochverehrter Meister vom Lehnstuhl
    oder Skepti genannt.

    Das was ich weiß ist ziemlich gut untermauert und an die Holowahrheit (positief, net immer lüge sagen) habe ich mich schon vor Jahrzehnten gewagt (unter der Prämisse, nicht das zu verwerfen, was mir nicht passt).
    Selektiefe Wahrnehmung ist in der Historikerzunft verbreitet.
    Dafür lehnen sie die sympomatologische Vorgehensweise ab.
    Der Homo manipulo braucht halt seine Dogmen.
    Leitplanken der eigenen Orientierungslosigkeit.
    Durch unmittelbare Augenzeugen oder Beteiligte, die offiziell exculpiert worden waren, war ich in der Lage schon früh eine breitere Sicht zu entwickeln.
    Die Schangse hatte halt net jeder, bzw. hatten nur weniche.

    Drum hüte Deine Zunge – sonst bin ich beleid dicht.
    Das kannst Du doch nicht wollen?

    Liken

  35. Gernotina sagt:

    Eine weitere Zeugin über die Lebensgeschichte ihrer Mutter

    Liken

  36. Gravitant sagt:

    Der Tod ist eine große Illusion,eine akzeptierte Wirklichkeit-
    weil alle denken,er müsste sein,
    deshalb ist er zur Wirklichkeit geworden.
    Aber die einzige Wirklichkeit sind Gedanken,
    die Lebenskraft -Illusionen aber sind Gedanken,
    Spiele,die zur Wirklichkeit werden.

    Der Tod ist keine absolute Notwendigkeit,
    niemand muss sterben –
    Du wirst nur deshalb sterben,
    weil Du glaubst,
    daß es geschehen muß.
    Durch Deine Einstellungen wird die Lebenskraft gemindert
    und der Tod hervorgerufen.
    Die Seele regiert den Körper durch die Struktur der Gefühle-sie bewirkt,
    daß im ganzen Körper Hormone ausgeschüttet werden,
    der Körper als Diener reagiert bloß darauf.
    Die Seele tut das aber nicht allein,
    es sind deine Gedanken,
    Deine Denkprozesse und Einstellungen,
    die sie umsetzt.

    Liken

  37. Gernotina sagt:

    @ Vollidiot

    Schwer an den Rätseln der Welt zu schleppen ? Aktuelle Schöpfungsperiode (nicht Atlantis, das war die vorausgegangene und wird gern von arisch-atlantischen Mythikern verkannt, die alles vermixen, so wie es ihnen behagt ;)) mit Adam und Eva beginnend ? Die Wiege der Völker der aktuellen Schöpfungsperiode lag in einem Hochtal des Himalaya.

    Auf der großen Wanderung nach Westen kam man sich gewaltig ins Gehege, vor allem in dem Gebiet, das mal wieder „Großisrael“ werden soll. Uralter Haß wurde gesät, denn Jakob hat sich Esau schon immer überlegen gefühlt, er konnte einfach besser tricksen. Aber Jakob hat verdrängt, dass auch Esau einen Segen seines Vaters bekommen hat, der sich noch nicht erfüllt hat bis jetzt. Also versucht Jakob, weiterhin seine Allmachtfantasien zu verwirklichen … mit ungewissem Ausgang (eigentlich nicht ungewiss).

    Über den Ursprung der Völker (nach Jakob Lorber – der hat nur aufgeschriebenm was ihm gegeben wurde von der obersten Instanz).

    Zu lesen in den 3 Bänden „Die Haushaltung Gottes“

    Die Haushaltung Gottes: >> HGt Band 1 HGt Band 2 HGt Band 3

    In drei Bänden werden die Urgeschichte der Menschheit, der Aufstieg und die geistige Blüte des ersten Weltreiches Hanoch und die ersten Hochkulturen bis hin zum Untergang in der Sintflut behandelt. Wir erfahren Tiefgründiges über das Wesen Gottes, die Urschöpfung der Geisterwelt, die Entstehung der materiellen Welt und der Menschen, die Urgeschichte der Menschheit bis hin zur Geschichte Noahs.

    http://jesusoffenbarungen.ch/ Die Schweizer haben auf dieser Seite alle Schriften verfügbar gemacht, man kann die HG dort finden.

    Dieses 3-bändige Werk ist das erste Werk, das Lorber durch die innere Stimme diktiert wurde. Es enthält u.a. eine ausführliche Schilderung und Begründung der Erschaffung und des Sturzes Luzifers und vieler Engel; die Entstehung des materiellen Kosmos; die Erschaffung der ersten Vollmenschen und ihrer Nachkommen; die detailierte, ausführliche Urgeschichte des ersten hochzivilisierten, von Gott abgefallenen Grossreiches Hanoch, durch dessen Schuld die Sintflut ausgelöst wurde; Schilderung der Sintflut und die bibl. Ur-Geschichte bis Abraham; wichtige Auskünfte über Wesen und Sinn des Menschenlebens u.v.a.m. Der Inhalt ist religiös hochinformativ. Historische und geologische Forschungen beweisen immer mehr die Richtigkeit der Angaben in diesen Offenbarungswerken.

    Die Reste der vorsintflutlichen Kulturen (Artefakte usw. liegen im Schwarzen und im Kaspischen Meer). Russische Forscher arbeiten daran (Spiegel), man hört nur nichts mehr davon.

    Liken

  38. Gernotina sagt:

    Rest:

    @ Vollidiot

    Auch das hohe Alter der „Urväter“ wird erklärt – hat mit ihrem (nicht von Gott abgetrennten) Geisteszustand zu tun

    Einiges auch zum Ursprung der Völker (der derzeitigen Schöpfungsperiode)

    http://www.chemtrails-info.de/jl/hag1/index.htm Inhaltsangabe

    http://www.chemtrails-info.de/jl/hag1/hag1-037.htm Urgeschichte des chinesischen Volkes

    Liken

  39. thomram sagt:

    Gern, o Tina

    Max. zwei Links. Dann erscheint dein Komment ohne Verzögerung.

    Liken

  40. Vollidiot sagt:

    Gern

    Mein Text war eine Mischung idiotischer Direktheit unter Einflüssen allfälliger Verweltlichung mit Emil Bock und Rudi Steiner.
    Für Ästheten und AA-Anthros ein Albtraum, gebs zu.
    Ich nehm aber die Freiheit der Wissenschaft in Anspruch.
    Mein Thema:
    „Die Ausfällungen innerpsychischer Prozesse unter dem Einfluß von Irresein und der Thesen Dr. Rudolf Steiners – Metamorphose der Physis im Spannungsfeld von Idee und Konstitution“.
    Das sollte zur Beleuchtung des Anliegens erstmal reichen.

    Liken

  41. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Aber die Frau ist wirklich gut.

    Zumindest passte es doch gut, aber bleib so wie Du bist.

    Über Dich kann ich Lachen, also sei bitte nicht beleidigt.

    Hier der Bezug.
    https://bumibahagia.com/2016/06/22/alt-werden/comment-page-1/#comment-46093

    Gruß Skeptiker

    Liken

  42. Gernotina sagt:

    @ Vollidiot

    Beim Rudi Steiner (bei seinem antrop, Anhang) hab ich auch mal ganz kurz Zuflucht gesucht, Befreiung von einer Bürde, die aus der Lehre (ohne Liebe) Gurdjieffs bestand, nach der Lektüre von Ouspenskys „Auf der Suche nach dem Wunderbaren“.

    Tja, wie erlangt man Kenntnisse höherer Welten (Steiner) ? Bei den Steinerschen im Seminar wurden wir danach sortiert „“wer das Gras am besten wachsen hört“ und darüber aufgeklärt, wie man sich in der Astralwelt zurechtfindet. Gurdjiff war einfach ein „Okkultist“ für sie, das war’s schon.

    Meine Intuition hat mich von Steiner schnell weggebracht – dazu gehören sowohl die Steinersche Vergangenheit (OTO) als auch das seltsame esoterische Christusbild der Antroposphischen Philosophie:
    Zwei Jesusse, zwei Marien, zwei Joseffe tummeln sich dort in verwirrender Verknüpfung.- schon merkwürdig.

    Der Umgang mit JC und die unterschiedlichen Lesarten über ihn, Legenden, abenteuerliche Geschichten und Interpretationen sind übrigens der Dreh- und Angelpunkt zur „Scheidung der Geister“ – einen besseren Kompass gibt es nicht. Was nützen die herrlichsten selbst-ausgedachten Konzepte von Menschen, wenn sie einfach an der Wahrheit meilenweit vorbeirennen. Der Höherentwicklung der Seele (Heimkehr) und dem Durst nach Wahrheit nützen sie eher selten, da sie doch immer Umwege beschreiben,

    Ein Terrorist der Hisbollah hat die direkte Abkürzung genommen (ein Beispiel unter vielen) – er hat es durchlebt und erkannt – es blieb ihm keine andere Wahl unter der Wucht des Erlebten. So geschieht es immer wieder Moslems und Juden, immer mehr werden es in unserer Zeit – die niemals von allein auf diese Idee kämen, Apostaten zu werden. Das übrigens hat Steiner vorhergesagt, die Zunahme der unmittelbaren Begegnung mit JC in unserer Zeit – die Durchdringung der Dimensionen nimmt zu.
    Hier der ehemalige Hisbolla Terrorist, ein Iraner … auf englisch, aber gur zu verstehen.

    Liken

  43. Gernotina sagt:

    @ Vollidiot

    Mein merkwürdiger Nick (Gernotina) hat sich daraus ergeben, dass ich mal ne Zeit unter Gernot geschrieben hatte zum Schutz. Dann wurde ich auf sehr unkameradschaftliche Weise geoutet (wie man es fairerweise nicht tun würde). So hab ich den Gernot einfach verweiblicht, indem ich ihm „Tina“ anhängte – ist wenigstens unverwechselbar, wer heißt schon so – geistiger Genderismus sozusagen :).
    Mit Deinem „Vollidiot“ hat es sicher auch eine besondere Bewandtnis – bei Lupo bist Du nicht als solcher erschienen :).

    Meinen alten Lupo-Nick habe ich aufgegeben, weil er nur für Lupo war und er später seinen Sinn verlor.

    Liken

  44. Vollidiot sagt:

    Meist schlagen die Steinerjünger den Interessierten aus dem Feld.
    Das ist so.
    Und dann noch Gurdjeff und Blavatski und OTO.
    Da wendet sich der Gast mit Grausen.

    Ohne Geduld wirds eh nix.
    Und wer seine schlafenden Sinne nicht weckt darf gerne noch ein, zwei Runden drehen.
    Wie gesagt, kommt Zeit, kommt Rat.
    Vollidiot wurde ich bei Lupo, habe eine Metamorfose durchgemacht und bin seitdem Idiot.
    Das hat Vorteile.
    Das lenkt die Konnatationen schon in die rechte Richtung.

    Liken

  45. Dude sagt:

    „Mein hochverehrter Meister vom Lehnstuhl“

    Du meinst Meister vom WW2-Stuhlgang? 😉

    Kann bitte jemand dem Skep ne Zeitmaschine schenken, danke….

    Liken

  46. Skeptiker sagt:

    @Dude

    Das habe ich alles!

    Ich war ja auch bei Doktor Siegmund Freud.

    Ab der 5 Minute.
    (https://www.youtube.com/watch?v=XaRRp7oFBZQ)

    Aber was ist Irreparabel?

    Gruß Skeptiker

    Liken

  47. Gernotina sagt:

    Dude

    Lass doch den Skep sein wie er will – er hat das gleiche Recht wie Vollidiot im Narrenkostüm seine Wahrheit zu verkünden, Ohne Skep wäre das Netz um ein paar Farbtöne ärmer !

    Und wenn jemand im Netz scheiße behandelt wird, dann ist es oft Skep gewesen, der Mitgefühl für einen Fremden empfindet und sich einmischt. Ein Feigling ist er nie gewesen, er hat das Herz auf dem rechten Fleck und einen skurrilen Humor obendrein, den nicht jeder auf Anhieb versteht. Dafür darf er dann auch mal den Dativ oder Akkusativ vergewaltigen – mein ästhetisches Empfinden hat diese Hürde immer genommen :).

    Wenn man länger beobachtet, dann kann man erkennen, dass Skep einen gut ausgeprägten Instinkt für Echtheit und Qualität von Schreiberlingen hat, auch für gewisse Charakterdefizite derselben, und dann gelingt es ihm manchmal, genau das zu bringen, was als I-Punkt obendrauf gehört – da könnt ich mich manchmal kaputtlachen über sein Talent 🙂 !

    @ Skepi

    … und Dein Freund X … auch 🙂 ! Der lacht sich auch schepp !

    Liken

  48. Dude sagt:

    @Gernotina

    Ich hab absolut nix gegen den Skep und stimme Dir in vielem zu. Schätze ihn im Prinzip auch (siehe z.B. https://dudeweblog.wordpress.com/2013/10/31/kotz-die-wand-an/ ). Er ist mir nur etwas zu konsequent was OT angeht und viel zu versessen auf die Vergangeheit, dabei die Gegenwart und drohende Zukunft weitgehend ausblendend und ignorierend.

    Btw.. hatte grad heute Abend den Gedanken, ihm evtl. mal anzubieten, dass ich einen sauber ausgearbeiteten und recherchierten WW2-Brimborium-Gastartikel von ihm publiziere, wenn er taugt. 😉

    Liken

  49. Skeptiker sagt:

    @Dude

    Archiv des verbotenen Wissens

    MUSS DIE GESCHICHTE NEU GESCHRIEBEN WERDEN
    https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2016/06/23/muss-die-geschichte-neu-geschrieben-werden/

    Weil da ist das Video von Monika aus Kanada ja auch zu sehen.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  50. Skeptiker sagt:

    @Gernotina

    Danke, ich wusste, es gibt Frauen die mich irgendwie mögen.

    P.S. Das ist künstlerische Freiheit und nichts mit der Realität zu tun.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  51. Gravitant sagt:

    In dem Augenblick,in dem Du weißt,
    daß der Körper sich selbst heilen kann,
    sendet dieser Gedanke einen starken Funken
    durch das Zentral-Nervensystem an die beschädigte Stelle und bringt
    die DNS-Ketten in jeder Zelle dazu,
    die Zelle vollkommen zu clonen
    und wiederherzustellen –
    vollkommen.
    Das ist kein Wunder-es ist einfach so,
    wie es sein sollte und tatsächlich auch ist!

    Liken

  52. luckyhans sagt:

    Anfang der 70er Jahre war ich als Student bei der Feier zur Goldenen Hochzeit meiner Großeltern dabei. Da sie in einem relativ kleinen Dorf mit nicht mal 2000 Seelen lebten, „mußte“ die „Festrede“ natürlich der örtliche Pfarrer halten.

    Es war das erste Mal, daß ich einen „Profi-Pfarrer“ so richtig von Nahem erlebte, und ich habe ihn und seine Zunft gleich hassen gelernt.
    Denn der Extrakt seiner schwülstigen, mit Bibel-Zitaten gespickten Rede war: nun habt ihr so lange schön brav und gottesfürchtig (was gelogen war, mein Opa war seit Jahren nicht mehr in der Kirche gewesen, und auch Oma nur wenige Male im Jahr) zusammengehalten, jetzt bereitet euch mal schön ordentlich auf euren Tod vor, denn euer Leben wird nun zu Ende gehen.
    Und das Ganze so eindringlich dargestellt, daß beiden lange die Tränen in den Augen standen – an ihrem Feiertag!

    Zu jenem Zeitpunkt waren alle beide bei guter Gesundheit, vom gesunden Landleben, trotz der Entbehrungen der zwei Welt-Kriege – sie hatten damals zwar keine großen Tiere mehr wie noch wenige Jahre vorher (1 Ziege, davor ein Schwein, und davor zwei Kühe – hab ich alle noch gesehen), sondern nur noch ein paar Hühner, haben aber bis zuletzt einen 900-qm-Garten mit großem Frühbeet usw. bewirtschaftet, dessen Erträge die Oma einmal wöchentlich der ländlichen Einkaufsgenossenschaft am Ort verkaufte, um beider nicht gerade üppige Renten aufzubessern (ich als Schulferiengast durfte dabeisein und wurde „fachmännisch“ begutachtet, ich war „Heinzn sinner“ – mein Vater hieß Heinz).

    Seitdem habe ich eine nicht mehr erlöschende Wut auf das ganze Pfaffengesindel und deren Manipulationskünste – denn meine Großeltern sind nur 2 Jahre später kurz nacheinander gestorben.

    Liken

  53. Gernotina sagt:

    @ Dude

    Das nennt man Talentförderung 🙂 !

    Der Skep schreibt ja nicht gern zu lang selbst, er spitzt lieber zu, das ist sein Talent.

    Er findet die ulkigsten Sachen im Netz und auch sehr ernste und wichtige Beiträge, damit hat er schon wirksam zur Aufklärung beigetragen im Netz mit viel Fleiß.

    Dass er irgendwie eine Vaterfigur in der Vergangenheit sucht, solltest Du ihm nicht übelnehmen, das ist eben ein rückwärtsgeblendetes Utopia. Die Väter haben sich verdrückt und das Führungspersonal auch ;).
    Er muss es ja nicht zu seiner Ideologie oder Religion machen, dann bleibt der Kopf wirklich freier für die Zukunft, die die Vergangenheit niemals 1: 1 wiederholt.

    Liken

  54. Dude sagt:

    @Skep

    Schlagkräftiges Argument.

    Aber: Wer den Fokus fast ausschliesslich auf die Vergangenheit richtet, verliert den Blick auf die Gegenwart, und kann darausfolgend auch die Zukunft nicht mehr ein/abschätzen.
    Georg Horweil, 24.06.2016
    😉

    Liken

  55. Skeptiker sagt:

    @luckyhans

    Schätze Dich mal glücklich, weil es gibt schlimmeres.

    Ab der Minute 1 und 50 Sekunden.

    Ist Dir schon mal Dein Pinsel ins Klo gefallen?

    Gruß Skeptiker

    Liken

  56. „denn meine Großeltern sind nur 2 Jahre später kurz nacheinander gestorben.“ Woran natürlich — gemäß des Todeskultes ‚jemand‘ oder ‚etwas‘ dran SCHULD haben MUß… — wie doch die Pfaffenkünste wirken …

    Liken

  57. Gravitant sagt:

    Du denkst,
    daß dein Körper nur durch Ärzte und Medizin geheilt werden kann und es funktioniert,
    weil Du daran glaubst.
    Man hat Dir gesagt,
    das Du Dich nicht selbst heilen kannst
    und Du glaubst daran –
    also geht es nicht,
    weil dieses Wissen in Dir dominiert.

    Es gibt aber Menschen,
    die sind zu berühmten Ärzten und Heilern gereist und wußten,
    das deren Beratung und Behandlung
    eine absolute Wahrheit sein würde.
    Und weil sie das wußten
    wurde es auch zu einer absoluten Wahrheit im Körper –
    sie wurden innerhalb von Augenblicken geheilt –
    so wirkt Wissen.

    Man kann göttlich,ewig und allwissend sein.

    Liken

  58. luckyhans sagt:

    @ jauhu:
    … das nicht unbedingt, aber es hat mich von dem allgemeinen Irrglauben geheilt, daß Kirche und Religion „gut“ für die Menschen seien… 😉

    Liken

  59. … was doch etwas nicht nur wichtiges, sondern erfreuliches ist!

    Liken

  60. luckyhans sagt:

    Gesund sterben – der Mensch als Giftmülldeponie – und andere lustige Dinge:

    Liken

  61. Renate Schönig sagt:

    Diese Woche gesehen im Bayern-TV:

    http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/stationen/licht-nahrung-kosmische-energie-100.html

    „Lichtnahrung
    Leben von kosmischer Energie?
    Es gibt Menschen, die von sich behaupten, allein von feinstofflicher Energie, also von Licht, zu leben. Sie nennen sich Pranier und erklären: Innerhalb von drei Wochen kann der Organismus von herkömmlicher Nahrung auf feinstoffliche Energie umgestellt werden. Mediziner sagen: der Verzicht auf feste und flüssige Nahrung führt unweigerlich zum Tod. Was steckt hinter der Lichtnahrung?“

    ——————————————————————————-
    Tja…Mediziner -im Interview- behauptet, dass DAS, was dieser Mensch da „praktiziert“, würde UNWEIGERLICH -innerhalb kurzer Zeit- zum Tode führen.
    Mmh… offensichtlich doch NICHT…denn er LEBT ja noch, dieser Mensch: Dirk Schröder. 😉

    Jetzt vertreten ja die meisten Schulmediziner auch die Ansicht: Impfen ist WICHTIG…oder Chemotherapie rettet Leben … oder…oder ….

    ICH finde sie nachdenkenswert, diese Sendung im Bayer.TV.

    Liken

  62. ALTRUIST sagt:

    Sinkende Lebenserwartung durch andere Eßgewohnheiten
    Umerziehung: vom basischen Eichelbrot zum krankmachenden Getreide

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/01/15/was-war-vor-dem-dumm-machenden-brot-eichelbrot/

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: