bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Christine Lagarde / 7 / 20.07.2014

Christine Lagarde / 7 / 20.07.2014

Frappierend.

Dank an Prometheus für das Tippeln des Textes und für seinen Kommentar.

thom ram, 09.07.2014

.

Dieses Video birgt eine versteckte Botschaft von der IWF Chefin Christine Lagarde

Die Uebersetzung stamme von einem Journalisten.

.
Das original Video ist live vom 15.01.2014
Der Link zum Originalvideo befindet sich in der Videobeschreibung.
Um das vollständige Video zu sehen gehen Sie zu:
https://www.youtube.com/watch?v=ZUXTz
Wenn Du Dir dieses Video ansiehst will ich Dir helfen die versteckte Botschaft Lagardes zu entschlüsseln.
„Ich tue was mir gesagt wird und momentan stehe ich auf, mein Vorgänger hat immer gesessen.
Guten Tag, ich bin sehr froh bei Euch zu sein, hier beim Presseclub.
Ich bin froh darüber, nicht weil ich eingeladen bin, aber etwas wichtiges sagen will. Etwas was aussieht als wäre es zusammen vorbereitet, ist es aber nicht.
Das paßt auch gut, Euch ein glückliches neues Jahr zu wünschen weil dass was ich sagen werde, auch zu Ihren Wünschen paßt.
Das hat mit der globalen ökonomischen Situation zu tun im Jahr 2014.
Ich möchte Euch testen ob Ihr das Wissen über der magische Zahl 7 habt. Ok?
Alles was die 7 betrifft ist eine Nummer die auch mit der Religion zu tun hat und ich bin mir ganz sicher, daß Ihr die Zahl komprimieren könnt.“
TEXT:
Jetzt wollen wir die Basis der Nummer erklären. Christine sagt zur Kompression Nummer und wenn wir die Nummer komprimieren bekommen wir die Numerologischen Nummern.
Die numerologischen Nummern sind einzelne Nummern zwischen 1-9. Die anderen Nummern spielen keine Rolle, wie groß sie sind. Sie können komprimiert werden einzelnen Nummern und dann wiederholt bis Du wieder die Einzelnummer bekommst.
Beispiel: Die numerologischen Nummern zusammen 1,2,3,4,5,6,7,8,9 Erkennbar wird beim addieren
1+2+3+4+5+6+7+8+9= 45 4+5=9
Die numerologische Nummer ist also 9

Wenn man an 2014 denkt:
„2014 nimmt man die Null (0) weg = 14 oder 2x 7“ Das ist nur ein Beispiel , aber wir machen weiter.
Aufgepasst hast du das gehört?
Das meiste was die Leute hörten, ist nicht das was ich hörte.
Lass es uns nochmal hören!
Lagarde wiederholt ab 2014 . Wenn Du über 2014 nachdenkst…… Was sie sagt ist:
2014, die Null wird gestrichen, 14 : 2 = 7
Was die meisten Leute denken, ist nicht das was sie meint.
Sie meint 14:2 =7
Glaubst Du auch das es das ist, was sie gemeint hat? – Dann liegst Du falsch.
Was sie macht, sie gibt eine okkulte Botschaft.
So versuchen wir es nochmal. Diesmal schreiben wir es auf.
2014 die 0 Null
2014 ohne Null = 214 2+1+4=7
siehst Du es jetzt?
Was sie gesagt hat ist doppeldeutig und nur die Leute die wach sind, verstehen die 2. Bedeutung.
Sie sendet eine geheime Botschaft an die ELITE. Diese Botschaft hat mit dem Datum zu tun.
„2014 ist ein magischer Meilenstein, des 100. Jahrestages des Ausbruchs des 1. Weltkrieges in 1914. Wir feiern auch den 70.Jahrestag des IWF durch die Bretten Woods Konferenz
und der Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren.“
Beachte: Jeder lachte im Publikum scherzhaft über diese 70 Jahre, aber niemand hatte realisiert, das die 25 auch die 7 bedeutet. 2+5=7
„Und auch das 7. Jahr nach dem ökonomischen Kollaps. Diese Krise ist noch da und jetzt ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Wir haben die tiefe Depression hinter uns gelassen und die Zukunft sieht ein bisschen besser aus.
Ich hoffe und wünsche für 2014 nach den 7 miserablen Jahren, kann ich 7 starke Jahre sehen“
Sie hat die Nummer 7 mehr als 10 mal genannt (Du kannst nachzählen).C.Lagarde sagte von Anfang an das 2014 , wird ein magisches Jahr sein, in jedem Fall.
Du kannst es kontrollieren.
Wir können ganz einfach verstehen was sie meint, Juli, dem 7. Monat des Jahres 2014.
Sie gibt nicht nur den Monat sondern auch den Tag an. Der Tag ist…..

„Im Moment weiß ich nicht ob der G7 damit zu tun hat oder der G20 .
Andere mögen denken, der IWF habe damit zu tun. Ich bin ganz sicher das der
IWF damit zu tun hat.“
Hast du verstanden? Wir hören nochmal und schreiben mit.
„Im Moment weiß ich noch nicht ob der G7 damit zu tun hat oder der G20 . Ich bin ganz sicher das der IWF damit zu tun hat“
Der erste interessante Punkt ist „G“, er ist der 7. Buchstabe im Alphabet. Aber was noch viel wichtiger ist, warum hat sie den G20 erwähnt?
Das passt nicht zusammen mit ihrer Rede.
Der 20. ist der Tag.
Wir betrachten uns den 20. in der Numerologie 7 / 20 / 2014
0+7+2+0+2+0+1+4= 16 1+6=7
Ist das Zufall? Ich glaube nicht!
Ihre Rede war sehr gut und vorsichtig vorbereitet.
Die große Frage ist jetzt:
Was hat der IWF für den 20.07.2014 geplant? Der globale Neustart des Systems?
(Anm: Eine große Veränderung im Weltfinanzsystem?) Seid wachsam und bereitet Euch vor!

Kommentar von Prometheus
Die Zahl 7, ist die göttliche Zahl, sie ist die Zahl unseres Schöpfers. Am 7. Tage Sabbath = Samstag ruhte der Herr.
Der Schöpfer sprach diesen Tag heilig.
Largarde sprach davon, dass die Nummer 7 mit Religion zu tun hat.
Sollte es zu einem Neustart des weltweiten Finanzsystems kommen, wovon die Aufgewachten schon seit gut 3 Jahren wissen, dann dürften alle Banken und Geschäfte für mehrere Wochen (ohne Gewähr ca.3) geschlossen bleiben, bis das alle Kassen auf das neue Finanzsystem umgestellt sind.
Tankstellen sind ebenso wie alle Einrichtungen der öffentlichen Versorgung betroffen.
Das bedeutet: sorgt für haltbare Lebensmitte, für ausreichend Wasser, (denn auch die Klospülung ist davon betroffen)
Sorgt Euch Kerzen ins Haus, ausreichend Batterien und Taschenlampen. Bewahrt Ruhe wenn es soweit ist und teilt diese Infos in Eurem gesamten Kreis mit den Menschen, denn sie werden Eure Hilfe brauchen, da sie nicht wissen, was im Hintergrund passiert.
Was die Kommunikationswege betrifft, bleibt abzuwarten ob diese funktionieren werden. Sicher, ist dass dann sicherlich auch das nicht.
Es soll keine Panik entstehen.
Es gibt so viele Botschaften…
was not tut, ist sie Überwindung der ANGST = 61 = 20+7+20+14 oder einfach 7,
das Spiel der Dualität
http://www.albideuter.de/assets/images/db_images/db_GD-_07_-_The_Chariot1.jpg
UND DIE VIER ALS ZWEIUNDZWANZIG sichtbar in der NULL
http://www.albideuter.de/assets/images/db_images/db_GD-_00_-_The_Fool1.jpg

.

.


9 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Der 20.7.2014 ist zwar ein Sonntag, kein Sabbath (Samstag), aber ein freier Tag (zumindest bei den Christen).
    Da die anderen alle auf Arbeit sind, werden sie schneller reagieren können – ob das Absicht ist?
    Auch sind die Muslime durch drei Wochen Ramadan schon stark geschwächt.

    … also ick weeß nich, ob det doch allet bloß Jedöns is.
    Jibt der Promi wenichstns een aus, wenn am 20. Juli nix passiert?
    For mir en scheenet Jlass Kwellwasser, bidde… 😉

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    @Lück

    Feigling! 🙂
    Jeder kann abwiegeln und nachher sagen, „ich hatte recht“, denn er hat ja die Waage weder linggs noch recktz gewichtiger sich zeigen gelasset.

    Ich lege mich fest:
    Am 20. wird etwas geschehen.

    Eehh. Ich hab nicht gesagt, was das „etwas“ sein wird. Hahahaha.

    100 Liter Wasser.
    20 Kilo Reis.
    5 Flasch Kokosöl.
    3kg Moringapulver.
    Gas.
    1 Streichholz, besser zwei, in Falle von Versagen.
    Salz.
    100 Kerzen.
    Werkzeuge.
    Freunde.

    Vergass.
    500 Buddeln Schnabbs. Letztere erst visualisiert, ma kucken, wie lange der Kosmos diesmal wieder braucht, der Kosmos, dieser elende Pöschtler (Postbote) will mir ums Vrrckn keinen visualisierten Schnpps liefern.

    Postbote.

    Muss man sich als Chueschwiizer auf der Zunge zergehen lassen. BOTE. Klingt nach Note, nach Depesche, bedeutungsschwanger, bedeutungsschwanger, Kaiser an Botschafter, König an Verbündeten, Weltgeschichte: BOTE. POST B O T E.

    Jaja, wir haben eben weder Bis – noch andere Mar(c)k, wir haben nur Chäs, Uhre, Schoggi, Bannke.

    Ich füge den besonderen CH Werten per Sofort hinzu: PÖSCHTLER.

    Postbote, für die, welche es immer noch nicht geschnallt haben sollten.

    Gefällt mir

  3. Adolph Bermpohl sagt:

    Ich möchte bei dieser Gelegenheit auf zwei Dinge hinweisen:
    Zum einen ist der 20. 7. 2014 auch der 70. Jahrestag des Attentates der Verräter-Offiziere auf den Führer des Deutschen Volkes und Reiches Adolf Hitler.
    Da die ersten Logen-Mitglieder aus dem Adel kamen – nur dieser hatte ursprünglich die Bildung, das Vermögen, den Einfluß und das Ansehen, dessen sich die Loge versichern wollte – ist die Verbindung Loge-Adel naturgemäß bis heute sehr eng.
    Die bekanntesten Namen der beteiligten Offiziere stammen aus dem Adel, der in den Zeiten des Erfolges begeistert war, später aber mal gerade wieder sein Fähnlein in den sich ankündigenden, anderen Wind hängen wollte.
    Es ist in Betracht zu ziehen, daß der Zeitpunkt des Attentates – der äußere Feind befand sich noch weit außerhalb des Reichsgebietes – bereits etwas mit kabbalistischer Berechnung zu tun hat.
    Auf Grund der Tatsache, daß am selben Tage auch der Internationale Währungsfond IWF gegründet worden ist, muß ich das sogar als gegeben ansehen!
    Zum anderen sei erwähnt, daß die Sieben bei Leibe nicht aus dem Judentum stammt, auch nicht aus Kopten und auch nicht aus Bab Ilu.
    Die Sieben kommt von der Gezeitenwoche und stammt deshalb von dort, wo die Gezeiten einen bedeutenden Einfluß auf ältestes Kulturland und ein uraltes Kulturvolk haben, nämlich von der Küste des Deutschen Meeres, der Nordsee.
    Zwar dauern Ebbe und Flut ungefähr je sechs Stunden, aber eben nur ungefähr!
    Der Verursacher der Gezeiten ist der Mond, der einen 25-Stunden-Rhythmus hat.
    Die Erde hingegen hat einen 24-Stunden-Rhythmus.
    Die dadurch hervorgerufenen Verschiebungen sind nach sieben Tagen wieder ausgeglichen, und der „Wettlauf der Gestirne“ beginnt von Neuem.
    In keinem anderen Gebiet der Welt hätte die Sieben-Tage-Woche entstehen können!
    Sie ist der Beweis, daß es UNSERE Ahnen waren, die die Kulturen geschaffen haben, von denen die Juden die Sieben-Tage-Woche übernommen haben.
    Hier sind vor allem die Philister zu nennen, deren Bezeichnung die griechische Verformung des Stammesnamens der Friesen ist.
    Von denen haben die Juden auch den sechsstrahligen Stern übernommen und in ihrem Sinne umgedeutet, wodurch schließlich der siebenarmige Leuchter entstand.
    Er war das Zeichen auf dem Schilde Goliaths, den David als Siegestrophäe an sich genommen hat.
    Der Stern heiß auch heute noch hebräisch ‚Magén Davíd – der Schild des Davíd‘.

    Adolph Bermpohl

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    @ thomram:

    Von wegen „Feigling“ – mir geht diese ständige „Wahrsagerei“ total auf den Keks – „bald wird es passieren, bald, recht bald, nächsten Monat, spätestens übernächsten… sorgt vor, kauft euch…“ – darin versuchen sich die Edelmetall-Verkaufs-Lobby und alle Notnahrungsverkäufer, aber auch die „Wirtschaftsexperten“ – Leute, die nicht mal hinterher schlüssig erklären können, warum diese oder jene Entwicklungen eingetreten sind – weil sie eine Pseudo-Wissenschaft gelehrt bekommen haben, die auf völlig falschen Voraussetzungen beruht…

    Einerseits: natürlich gibt es eine Agenda, nach der versucht wird zu verfahren – das zu leugnen wäre kindisch – vielleicht auch nicht nur eine.

    Andererseits: wir haben uns schon mehrmals davon überzeugen können, daß diese Agenda längst nicht immer funktioniert und die Termine ständig verschoben werden müssen, die Maßnahmen neu strukturiert werden müssen, neue „Spieler“ aufgebaut werden müssen weil alte „verbraucht“ sind etc.pp.
    Und es ist wohl auch ziemlich sicher, daß auch „da oben“ nicht alle in die gleiche Richtung „ziehen“.

    Also warum sollte ich mir (über eine kleine „Grundsicherung“ hinaus) um diese oder jene Angstmache einen Kopf machen?
    Großkotzige Sprüche kann ich jeden Tag hören, wenn ich will – da brauche ich mich nur wieder irgendwo zu bewerben um eine Tätigkeit im Hamsterrad – da gibt es diese täglich gratis vom jedem kleinen „Chef“…

    In einem gebe ich Dir natürlich recht: am 20. Juli wird etwas passieren – aber nichts so besonders Außergewöhnliches… 😉

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    @Lück

    „Feigling“ – das war ein derber Freundeswitz im lustigen Gespräch. Uff, ich muss das doch wohl noch anmerken, sonst meint noch jemand, ich meine es ernst, huch.

    „In einem gebe ich Dir natürlich recht: am 20. Juli wird etwas passieren – aber nichts so besonders Außergewöhnliches… ;-)“
    Hehehe, sag ich doch 🙂

    Ich stell son Zeugs ein, weil etwas in mir damit in Resonanz geht, und weil ich vermute, andern Menschen geht es wie mir – und gemeinsam können wir schneller klarer sehen, was zu betrachten und zu beachten ist.

    Haut doch super hin im Kommentarstrang!

    Gefällt mir

  6. Sven sagt:

    Hier noch was zu dieswm Thema. Besonders die Kommentare sind sehr interessant. Ganz deutlich, wie viele Menschen die Manipulation durchschauen. Allein deshalb wird es keinen Neustart des alten Systems mehr geben.

    http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/07/sternschnuppen-7-2014.html?m=1

    Schönes Wochenende!
    Sven

    Gefällt mir

  7. Tim Tom sagt:

    Doch es ist eine Kinderleichte Sache. Eine Tonleiter hat 7 Töne, sowie die Woche an Tage. Ein Jahr hat 12 Monate, wie die Töne nebeneinander,…c, cis , d, dis, e , f, fis, g, gis, a, h, c…usw.. Ein Jahr hat wie viele Wochen? Genauso viele, wie es Oktaven gibt. Ein Kreis hat 360°, da jeder Tag gleich lang ist, dürften dem zufolge auch jeder Monat gleich lang sein, sagen wir 30 Tage, 30Tage x 12Monate = 360 = Quersumme 9 oder ohne Null = 3Tage x 3Monate = 9. Diese Zahl wäre ein dreiviertel der Zeit in einem Jahr (Kreislauf) und verhält sich in einem Viereck zum Kreis mit der Zahl 3. Das ist ein Drei-Klang. Dieser steht in Verhältnis zu anderen kosmischen Körpern.
    Am 20.07.2014 bedeutet Summe der Nummern 7 am 21.07.2014 ist die Summe 8 , am 22.07.2014 ist sie 9, am 23.07.2014 ist sie wieder 1 (Todestag meines Vaters) am 24.07.2014 ist sie 2 am 25.07.2014 ist sie 3. dann kommt 4 und 5 naja das selbe verhält sich zu Klängen und der Frequenz zu Himmelskörpern…Keppler, Dopplereffekt…aber auch die Taktfrequenz bei unseren Computern 8 bit = ein drittel des Tages; 16 Bit = zwei drittel 24 Bit = 3 Drittel des Tages also 24 Stunden, diese 24 in einem Viereck ergeben 6.. (24 : 4 = 6) zum Kreis 360 :6 = 60 also 6. Was ist mit dem Dreieck 3 im Viereck 6 und im Kreis 9, dann wäre 1 der Vektorverlauf Richtung für gradlinig . Alles zusammen, lässt uns alles neu verstehen….

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    @Tim Tom

    Ich möchte dich nachträglich hier willkommen heissen, TimTom.

    Dein Text wirft mir einige Fragen auf. Ich stelle dir nur eine. Du sagst, es gebe 52 Oktaven. Bitte erkläre, wie du darauf kommst.
    Jede Schwingung lässt sich x beliebig mal verdoppen oder halbieren, das hört nicht auf. 52 Oktaven? Du legst da ein Rätsel hin.

    Gefällt mir

  9. Ronny sagt:

    Da ist es wohl drei Tage eher passiert…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: