bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Freie Energie » Reiner Höhndorf / Fluggerät mit Flettnerrotor

Reiner Höhndorf / Fluggerät mit Flettnerrotor

Um zu kucken, „was die Leute so machen“ bewege ich mich zurzeit ein bisschen mehr im Mainstream. Es ist zum in den Ellenbogen beissen. Allüberall dasselbe: Eine Startseite springt mich mit auf weltwichtig emporgeschraubten Nichtigkeiten an, vorzüglich wird Voyeurismus und Egobestätigung als Köder ausgehängt.

Na gut, du kennst das uns singst wohl das gleiche Lied.

Lasst uns schön unsere Absichten im Auge behalten. Eine davon ist: Erd- und menschenfreundliche Erfindungen fördern.

Hier eine weitere Folge über die Arbeit von Reiner Höhndorf…

Im untenstehenden Bericht kommt nun ein Fluggerät zum Zuge, mit Flettnerrotor angetrieben. Ich bewundere Reiner Höhndorf und sage im Namen der Menschen Dank.

thom ram 29.03.2014

.

Quelle: http://wal-energie.blogspot.com/2013/03/reiner-hohndorf-flettner-rotor.html

Die heutigen Möglichkeiten der Energiegewinnung sind enorm Vielseitig.

Begriffe wie „Freie Energie“, „Perpetuum Mobile“ oder „over-unity“ liest man immer wieder. Aber was steckt eigentlich dahinter?
Wie seriös ist das alles? Hat es überhaupt etwas mit herkömmlicher Physik zu tun?

Perpetum mobile heisst soviel wie Energie aus dem nichts. Da es das nichts nicht gibt, ist ein Perpetuum mobile eine unmögliches Wort.
over unity bedeutet, es kommt mehr Energie raus als eingegebenen wurde.

Zusammenfassend kann man sagen, daß der Begriff „Freie Energie“ nicht ganz glücklich gewählt ist
und
Nichtkonventionelle Energiedie bessere Wahl ist.

„Natur kapieren, Natur kopieren“

(Zitat von Viktor Schauberger)

Samstag, 16. März 2013

Reiner Höhndorf (Flettner-Rotor)

Einer der unermüdlichsten Forscher und Praktiker auf dem Gebiet der neuen Energietechnologien ist Dipl.-Ing. Reiner Höhndorf. Für den langjährigen Solar- und Elektroautopionier gibt es keinen „Ruhestand“. Er arbeitet an verschiedenen Projekten zur umweltfreundlichen Nutzung der überall verfügbaren Raumenergie.

Sein Vorbild ist der Flettner-Rotor, die Wirkungsweise dieses Rotors basiert auf einem Effekt, den der Berliner Physiker Heinrich Gustav Magnus 1852 entdeckt:
An einem rotierenden und senkrecht zur Achse angeströmten Zylinder entsteht senkrecht zur Achse und zur Anströmrichtung eine Querkraft. Während so auf der einen Seite des rotierenden Zylinders ein Unterdruck entsteht, ergibt sich für die gegenüberliegende Seite ein Überdruck.
Nach verschiedenen Tests unter variablen Wetterbedingungen erreichte Flettners Rotorschiff, nun umbenannt in „Baden-Baden“, eine erfolgreiche Atlantiküberquerung am 9. Mai 1926 New York.
Die Flettner-Rotore beschäftigt die Schifffahrt auch heute noch.

Reiner Höhndorf Interview (2 1/2 Std.)  im Kulturstudio Livestream
Modellvorführung des Flettner-Rotors und seiner Funktion
Dokumente & Abhandlungen des Flettner-Rotor
Wissenschaftliche und Technische Erklärungen
Aus dem Buch der Synergie

Mit Unterdruck haben auch schon die alten Ägypter gearbeitet wie Hans Werding dies heute auch seit über 30 Jahren in praktischer Vorführung unter Beweis stellt
(so flogen schon die Pharaonen)
Auch Viktor Schauberger war auf den Spuren der natürlichen Bewegung.
Genauso hat Nikolas Tesla solche natürlichen Energien erfolgreich angewendet. Wilhem Reich benutzte diese Energien zur positiven Beinflussung des eigenen Umfeldes.

Ja, all diese Leute nennt man, wie wir heute vermehrt feststellen, fälschlicher weise Scharlatane, sie waren ihrer Zeit weit voraus, erst heute beginnen wir diese Erkenntnisse zu verstehen.

Es gibt keine Stromengpässe, Deutschland und die Schweiz eportiert mehr als 30% ihrer Produktion. Es geht da mehr um das Geschäft als um die Stromversorgung.
Mit den neuen Energiequellen bekommen wir den Strom 1000 mal billiger.
Doch seid euch auch Bewusst, das wir in unserem Verhalten einiges zu ändern haben, ohne Selbstverantwortung einfach so weiter machen mit unendlichem Strom würde einer Katastrophe gleich kommen. So wird diese neue Technologie auch erst durch das bewusst gewordene Volk entstehen können. Die Lobbyisten haben daran keine Interesse da es ausserhalb ihrer Profitinteresse liegt.

Flugzeugmodelle mit Flettner-Rotor (Magnuseffekt)

Einer alleine kann dies kaum umsetzen, dazu ist Vernetzung und kollektives wirken wichtig. Jeder kann seinen Teil an einem ganzen beifügen, damit es entsteht.

.
.

6 Kommentare

  1. Garten-Amsel sagt:

    Mit größt möglichen Re-Spekt meinen herzlichen Dank !
    – Eine Frage, die mich eben so an-flog:

    WISSEN wir eigentlich, was aus und mit all dem, was wir so Gedanken-Los verbrauchen, passiert ?!?
    – Nein ! Ich meine damit NICHT die Strahlen-Belastungen, NICHT die Plastik-verseuchten Meere, NICHT die zerstörte Ozon-(oder MEEHR)-Schicht, nicht die Mißgebildeten Tiere und Kinder … NEIN, ich denke da an sehr, SEHR viel mehr… auch, wenn es (noch ?!?) nicht sichtbar ist, aber es WIRD.
    => bis der letzte Groschen gefallen und bezahlt ist … WAS meinte JvN denn wohl damit ???

    NEIN, nicht das Schuld-Kult-Muster, das SICH selbst als „Weg zum Licht“ be-trachtet. oder verlockend so darstellt.

    „Glaube-Energie“ „Nicht-Glaube-Energie“ ???
    Was bitte, wird denn da „FREI“ ?!?

    Mein *GOTT* !!!

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    @Gartenamsel

    Keine sorge, Aemseli.
    Zwar weiss ich nicht, wie es funktioniert, aber das Prinzip ist jedem Laien einleuchtend.
    Da ist allüberall im Kosmos eine Energie – die guten Forscher sind dran und grübeln und erwägen und kommen zu Thesen.
    Meines / deines ist das nicht.

    Aber dass da eine unsichtbare Energie ist, welche man mit einem geeigneten Gerät in Bewegung (eine Achse, die sich dreht zum Beispiel) umwandeln kann, das ist doch vorstellbar, nicht wahr?

    Die Namen sind saublöd gewählt.

    Ich würde so ein Gerät als Energieumwandler bezeichnen. Genauer: Umwandler von kosmischer zu kinetischer Energie.

    Sollte ein Physiker sehen, dass meine Begriffe falsch gewählt sind – nur zu, bitte laut melden!

    Gefällt mir

  3. tag+nacht sagt:

    @thomram
    Bitte dieses Thema immer wieder aufwärmen. Nur so kommt es in das Langzeitgedächtnis. Die Aktivitäten von Herrn Höhndorf verfolge ich schon seit langem. Diese bodenverbundene Technik ist ein Lockmittel für Hinterhofbastler. So wurde ja auch der Verbrennungmotor entwickelt. Die Wirbeltechnologie ist noch lange nicht ausgereizt. Jedem sein eigenes Hauskraftwerk. Dafür sind die Menschen schon reif genug. Lassen wir das Esoterische beiseite. Sogar ein Stöckelschuh kann eine Waffe sein. Sehen wir das Gute in den Dingen. UND SO WERDEN WIR AUCH DAS GUTE ZUSTANDEBRINGEN!

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @tag+nacht

    Ja. Deine Aufmunterung ist gut. Sie ist genau das, was ich anpeile. Ich selber fasse immer wieder die Absicht, klar doch. Gemeinsam schaffen wir jedoch eine ganz andere Power.

    Soeben habe ich von Herrn Höhndorf einen wahrscheinlich guten und wichtigen Hinweis erhalten. Werd ich neut noch einstellen.

    Gefällt mir

  5. Garten-Amsel sagt:

    @*Bumba* um 17:25:
    NEIN !
    – mir ging es plötzlich gar nicht mehr um diese „Technik“ , da ist mir durchaus so einiges von Vor-schub und Dreh-Moment-Kraft/ Wirkung bekannt. => Schiff-Fahrt, Segeln, Luft-Strömungs-Unterschiede zB an Tragflächen der Flugzeuge usw … angeschnittener Tisch-Tennis-Ball …
    Ich habe das Ganze auf Geist/Seele-Ebene (un-passendes Wort) betrachtet …
    DAS sind auch Kräfte !!!
    -Wer enthielt uns dieses Wissen vor ?!? – Wer hat Interesse daran, daß wir unser Krümel-Da-Sein nur so Erd-verhaftet sehen/können/sollen ?!?

    Was für ein GENIALES goldenes TOR öffnet sich dem, der daran glaubt, ein HEILIGES SEHR GUTES SEIN sein zu können ?!?
    und das Beste daran ist : *DU BIST !* es.
    Ha ! 😀
    Lieber *UHU*, WO bist DU ?!?
    😉

    Gefällt mir

  6. Garten-Amsel sagt:

    @*t+n*:
    DANKE DIR !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: