bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Vollidiot » Der Hydra den Kopf abschlagen oder ins Auge sehen?

Der Hydra den Kopf abschlagen oder ins Auge sehen?

In den Kommentarenhttps://bumibahagia.com/2014/01/01/deutsche-absetzbewegung-1/

steht die Frage im Raum, ob man dem Ungeheuer den Kopf abschlagen müsse, um eine bessere Welt zu schaffen.

Vollidiot schreibt dazu Bedenkenswertes:

Tiefenpsychologisch könnte die Hydra das eigene Unbewußte sein.

Das eigene Unbewußte, angefüllt mit dem seelisch-geistig Gesammelten – ja, es kann nur durch das Seelisch-Geistige angesammelt worden sein – über die vergangenen und gelebten Leben. Damit mal empfindungsmäßig auseinandersetzen, mit dieser Möglichkeit, die die Kirchen frenetisch ablehnen.

Was hülfe dann Gewalt – einfach abschlagen?

Neue Köpfe wachsen, nahezu regelhaft, nach.

Wir müssen den Hydraköpfen in die Augen sehen – nicht nur in den Träumen.

Jeder Kopf, das sagen die Augen darin, ist der meine.

Selbstmord war noch nie die Lösung – doch nur für die, für die es nach dem Tod eine ewige Wartezeit gibt oder sowieso alles rein zufällig geschieht.

Für die anderen (und mich) wäre/ist ein gangbarer Weg, die griechische Mythologie bietet Herzhaftes, den Hydrakopf annehmen, seine verwundeten Augen sehen, ihn streicheln und mit ihm den Heilungsprozeß beginnen.

Ich will jetzt nicht das Bild vom Augias-Stall bemühen, aber ein kleines Ställchen hat jeder hinterm Haus – in der Hecken-Ecke – wo man nichts sieht, aber riechen kann.

Die alten, bösen Lieder,

die Träume bös und arg.

Die laßt uns jetzt begraben,

holt einen großen Sarg.

Hinein leg ich gar Manches,

doch sag ich noch nicht was.

Der Sarg muß größer sein

wie’s Heidelberger Faß.

Und…………………

H.Heine

Gefällt mir:


3 Kommentare

  1. Na, bin ich nicht gut im Anregungen geben. (“Rübe ab”)Und so kann ein gegensätzlicher Standpunkt in seiner erhöhten dritten Dimension fruchtbar einwirken. Alles ist Kreativität. Alles ist Intuition! Ein Mitteilungskanal Gottes. Es gibt insgesamt drei Mitteilungskanäle: Gewissen-Instinkt-Intuition. Alle drei sind gleichwertig und überschneiden sich. Deshalb habe ich diese drei Begriffe mit Bindestrichen versehen. Den Instinkt muss man noch extra erwähnen weil er meiner Meinung nach absichtlich unterbewertet wird. Ist er doch in der Natur der wichtigste Kanal. Denn da gibt es das Gewissen nicht. Im beschränktem Sinne jedoch auch die Intuition.

    Instinkt ist also keineswegs ein Raubtierüberbleibsel sondern auch der Mensch wird instinktiv geführt. Allerdings ohne, dass er es bewusst mitbekommt. Der Instinkt ist die führende Hand Gottes. Der alles lenkt. Der Mensch denkt, Gott lenkt! Ein altes geflügeltes Wort. Bei richtigem Gebrauch des Instinkts kann man überdurchschnittliches bewirken. Man denke da nur an die Berserkerkräfte die der Instinkt bewirken kann. Indem er auf die Körperchemie und Hormone einwirkt. Er kann auch vor vielem bewahren oder auch gutes bewirken. Besonders bei Menschen die einen guten Riecher besitzen. Und schon wieder Anregungen um das Mainstreamdenken zu verlassen.


1 Kommentar

  1. jauhuchanam sagt:

    Für mich ist dieses Hydra
    die Matrix ‚Schuld‘
    (durchaus eine starke psychologische Komponente,
    aber vor allem eine mentale Angelegenheit unseres
    Bewusstseins)

    Ja, mit einem Hieb,
    wie es Alexander tat,
    da wächst aber dann
    nur dann kein Kopf nach,
    wenn die Matrix selbst durch
    eine andere Matrix ausgetauscht wird

    Nach meiner jetzigen „Erkenntnis“ ist der Kern der herrschenden Matrix der GEDANKE ‚Schuld‘; sozusagen die DNA, die mit dem „Virus“ Liebe umgeschrieben wird, so daß der Kern der GEDANKE ‚Liebe‘ wird, aus der sich die neue, bzw. andere Matrix entwickelt, die ich als die Matrix Agape bezeichne. Den Rest bewerkstelligt die Matrix Agape genauso effektiv, schnell und andauernd, wie die mir verhasste.

    „Buße tun, Umkehr, Vergebung, Gebote usw.; das pervertierte Evangelium Joshuas, seine entstellte Lehre, die zum GEBOT und GESETZ erhobene Nächstenliebe, die auch bloß noch eine Forderung wurde, die ich abzuleisten haben, bekommen eine ganz andere Bedeutung als „Leistung“ oder „Forderung“. All diese Dinge werden zur Leichtigkeit des Seins selbst. Dadurch wird dem Bewusstsein auch der Sinn des Todes und der Auferstehung Joshuas klar und deutlich. Auf den alten, ausgelatschten Gedankenbahnen und mit den allgemein akzeptierten Paradigmen, ist eine solche Bewusstheit nicht möglich, da sie sich innerhalb der Matrix ‚Schuld‘ bewegt und aufhält.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: