bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'lob'

Schlagwort-Archive: lob

Nebenbei mal / Ein Lorbeerkränzchen für Word Press

Wir alle schreiben hier auf der Plattform „WordPress“.

Wir können uns frei, über die ganze Erdenkugel hinweg, hier austauschen, gänzlich unbehelligt  überflüssiger, übergriffiger und dadurch zu recht nervender Reklame, welche auf so vielen Websites den Betreibern Kohle bringen: Schuhreklame Shampooreklame Kondomreklame, in wichtigen Artikel eingestreut. Die100 ui rohs, welche es mich jährlich kostet, damit WordPress diesen Scheiß ausfiltert, die werfe ich wahrlich gerne auf.

Ist aber noch nicht das Thema.

Mein Sonderkränzchen gilt einem Zweiten, nämlich dem Folgenden:

Unser Beebeelein, es hat aktuell täglich knapp 1000 Besucher und zwischen 2500 und 4000 Artikel-Aufrufe. Im Schnitt kommen täglich etwa fuffzich Kommentars rinn.

Hä?

In der Tat kommen da (mehr …)

Plauderplauder / Lob dem Kinde

Du kennst das auch. Eine Sequenz in deiner Kindheit, die dich ein Leben lang begleitet.

Siebte Klasse, wir hatten Hand-Chnebu Houz – Handfertigkeitsunterricht mit Holz. Wir waren gesegnet mit einem rassigen Lehrer, der eine Schreinerlehre gemacht hatte.

Er verliess den Hobelraum für einige Minuten, und als er wieder eintrat, stockte er und rief: „Stopp! Alles aufhören, stopp!“

Fragende Blicke. (mehr …)

Heiko Schrang / GEZ – Gerichtsverhandlung / Einer der Lichtblicke

Nicht die Verhandlung war ein Lichtblick. Die Energien der zugeströmten Menschen war der Lichtblick. Es muss fantastisch gut gewesen sein, das Geschehen ausserhalb des Kindergartens. Es klingt gut, das klingt sehr gut, es klingt froh und kraftvoll. Ja, und dass Heiko von den Millionen kleinen Feuern spricht, welche gezündet werden, das gefällt mir, ich meine, es finde statt. Millionen Feuer sind nicht zu löschen.

Warum nur fällt mir mein geliebter Begriff „Neues Zeitalter“ ein?

Zur Krone sagt Heiko nichts Neues, fasst aber einen Fact träf zusammen: Man hat den Leuten alles weggenommen, und nun, da sie alles wieder wollen, sagt man: „Kein Problem, es braucht nur einen kleinen Pieks.“

Thom Ram, 15.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Stefan Siegert: Fast bricht der Ton / Patricia Kopatchinskaja, Erneuerin des Geigenspiels

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: