bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'fff'

Schlagwort-Archive: fff

Kleine Feuer / FFF Pressesprecherin / „Auf keinen Fall durftest du etwas Falsches sagen.“

Die 14- jährige FFF – Pressesprecherin Sina packt aus. Sie fühlte sich in ihrer Funktion zunehmend unangenehm beobachtet und per strenger Weisungen eingeengt, was sie dazu veranlasste, erstens selber zu denken und zweitens selber zu forschen.

Wie wäre es, solch Video an Schulen zu verschicken? Und an Redaktionsstuben? Oooch, bloss drei Minuten Kernsätze.

Thom Ram, 19.02.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Der alte weisse Mann / Und so weiter / Sind nun alle verrückt geworden?

Wie ist es möglich, dass Leute auf jede neue Verrücktheit hereinfallen, ihr frönen und sie mit Klauen und Zähnen verteidigen? Der alte weisse Mann sei an allen Missständen schuld. Die Luft erwärme sich auf Grund von Zunahme von CO2, und die Zunahme werde vom Menschen verursacht. Ausgereifte Diesel seien schlecht, die Umwelt katastrophal belastende E-Mobile seien gut. Frauenquoten. Mediale Hysterie wegen des Corona Virus.

Indes wirkliche Gefahren dabei übersehen werden. (mehr …)

Brotzeit / Die Kälte kommt, die Ernten schwinden / Hä?

…und wieder eine trouvaille, uns zugesandt vom schweizer Peter. Die NASA erwartet auf Grund der Entwickelung der Sonnentätigkeiten eine Kältephase, eine weltweite Kältephase mit Beginn 2000, also jetzt. Vorboten gibt es; Lebensmittelchemiker Udo Polmer zählt einige davon auf.

Verschwörungstheorie ein. (mehr …)

Greta und die große Ver(w)irrung / Zweiter offener Brief von Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhof an Greta Thunberg

Vorliegende Schrift ist die bislang träfste mir bislang bekannte Erwiderung auf das zentral gesteuerte und mit Unsummen finanzierte Theater um die Behauptung, wonach sich das Klima wandele, weil der Mensch eine Zunahme von CO2 verursache.

Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhofs Arbeit wurde in Der Mensch, das faszinierende Wesen veröffentlicht.

Mein dortens platzierter Senf:

„Diese Schrift beinhaltet alles und mehr von all dem Vielen, was ich denke, weiss und meine. Sie müsste auf den Titelseiten sämtlicher Zeitungen stehen.
Dass sie öffentlich totgeschwiegen werden wird, liegt daran, dass die grossen Medien allesamt im Besitze derer sind, welche von kalter Gier nach Besitz und Macht besessen sind, welche es verstanden haben, Mutter Erde und alles was darauf lebt über Jahrtausende auszubeuten. Mehr. Sie konnten es tun, weil sie über unglaubliche Intelligenz und Raffiniesse verfügen.

Ich will, dass dieses Treiben ein Ende hat. Jetzt.

Ich danke Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhof für ihr Wirken. Solche Menschen brauchen wir.

Etwas möchte ich zu bedenken geben.

Frau Werlhof wendet sich rhetorisch an Greta Thunberg. Das ist plakativ und entsprechend eindrücklich. Es scheint mir indes nicht fair.
Ich meine, dass von sehr hoher Stelle angeleitet ein ganzes Rudel von Kindern hergezüchtet wurde, um die Rolle denne mal einzunehmen, welche Greta Thunberg heute spielt, und dass Greta als das geeignetste Kind dann auf die Bühne geschickt wurde.
Ich ehre Greta als wie ein jedes einzelne andere Kind, mahne indes an, dass Greta vermutlich nicht fähig ist, selbständig zu forschen und selbständig Schlüsse zu ziehen….einer der vielen triftigen Gründe, warum MAN sich für Greta entschieden hat.

Nochmal. In der Sache, in der Beurteilung der Lage bin ich mit sämtlichen Feststellungen von Frau Werlhof eins. Ich wünschte, es wäre mir gegeben, sie nicht nur auf meinem kleinen Blog (2000 Aufrufe/Tag), sondern flächendeckend zu verbreiten.

Ach, ich vergass.
Denkt jemand, dass solch Schrift Greta jemals persönlich erreicht?“

Thom Ram, 12.12.07 (mehr …)

Klimastreiks / Fehlgeleitete, instrumentalisierte Schüler

Ja. So wird es gemacht. Kinder werden falsch informiert und die Begeisterungsfähigkeit der Kinder wird missbraucht. Und dies in DACH-Ländern, da 99,999% der Haushalte Internetanschluss haben, da sich Papa Mama Söhnchen Töchterchen ins Bilde setzen könnten, was auf der Welt wirklich abgeht.

Und die Lehrer? Anlässlich meiner Stellvertretungen an Aargauer Schulen von 2000 bis 2016 erlebte ich es hautnah. Gute Lehrerkollegen, fähig und engagiert, alle Achtung! …. und glaubten, für mich unglaublicherweie, offizielles 9/11, sahen am Himmel keine künstlich erzeugten Wolken, fanden impfen und Fluoridzahnpaste prima, Wladi schlecht und Büsche gut. Um über Weltthemen auf Augenhöhe zu sprechen, wandte ich mich jeweils an den Hauswart. Die Meisten waren im Bilde.

.

Jan Walter stellt die FFF Aktion ins helle Licht der Wahrheit.

Thom Ram, 23.03.07

.

Klimastreiks – Demonstrationszwang an Volksschulen!
.
Quelle: Legitim.ch

Autor: Jan Walter
.
Dass sich Schüler/innen politisch engagieren, ist definitiv legitim; auch wenn sie sich irren. Bei den Klimastreiks wurde der Irrtum perfide eingefädelt, indem der wesentliche Unterschied zwischen Umweltschutz und Klimapolitik bewusst verwässert wurde. Während der Umweltschutz ein wichtiges Thema ist und der Planet in vielen Bereichen tatsächlich die Belastbarkeitsgrenze erlangt hat, ist die menschengemachten CO2-Emissionen für die Natur unbedenklich. Im Gegenteil – ohne die wichtige Verbindung von Kohlenstoff und Sauerstoff, würde die Natur kollabieren. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: