bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » johannes anunad » AUTONOMES BEWUSSTSEIN für den Matrix-Ausstieg

AUTONOMES BEWUSSTSEIN für den Matrix-Ausstieg

Von Johannes Anunad, am 16.05.08 der Neuen Zeitrechnung

Quelle: DNZ – Die Neue Zeit

Was wäre, wenn…

ALLES ganz anders wäre, als es scheint???

Diese Feststellung/Aussage ist für Viele, die hier lesen, gewiss alles Andere als neu. Dennoch haben mich die Ausführungen von Martijn van Staveren und Angelina Philips bereits in den bisher einzigen auf Deutsch zugänglichen, mehrteiligen Vorträgen aus den Jahren 2018 (Leverkusen) und 2017 beeindruckt – und zahlreiche Fragen in mir aufgerufen.

Angelina hat sämtliche Teile beider Vorträge, insgesamt 21 Videos, kürzlich auf ihrem Youtube-Kanal neu zusammen gestellt.

Man muss sich zunächst einmal auf derart ungewohnte Sichtweisen einlassen – aber DANN erhielten plötzlich allerhand Puzzleteilchen, die in mir bisher noch etwas ungeordnet herum lagen, einen gemeinsamen Sinn, es entsteht daraus eine Art – multidimensionales – Gesamtbild.

Vieles erinnert an die Nachrichten, die uns mit den Matrix-Filmen übermittelt wurden!

Martijn räumt radikal auf mit weit verbreiteten, spirituellen und esoterischen Narrativen wie Karma, Reinkarnation/Wiedergeburt, Seele, Akasha-Chronik, Matrix, Lichtkräfte, dem „Erleuchtungswahn“… Seine Hauptaussage, die ich erinnere, ist immer wieder – sinngemäß:

„Unsere Leben hier – das sind ALLES PROGRAMME, also nicht real!“


Nun fand kürzlich der Online-Kongress meiner geschätzten Freundin Regina Sari statt („wahrhaftig Menschsein„), für den auch Angelina sich als Gesprächspartnerin zur Verfügung stellte.

AKTUELL!!!

Eben (15.05.2020) erhielt ich von Regina in ihrem neuesten Newsletter den Hinweis, dass sie dieses Interview zum URSPRÜNGLICHEN MENSCHSEIN vorübergehend erneut frei geschaltet hat!

HIER gelangt Ihr JETZT zum Interview mit Angelina Philips!!!

In dem etwa einstündigen Interview fasst Angelina auf mir sehr zugängliche Art wichtige Aspekte Dessen sehr effizient zusammen, was uns derzeit ganz besonders als Menschheit betrifft, wo wir stehen, was uns da fordert und wie wir uns besonders effektiv daran beteiligen können, um aus der „Matrix“, dem künstlich geschaffenen und auch noch „gekaperten“, also umfassend manipulierten „Wahrnehmungs-Hologramm irdisches Dasein“ heraus zu gelangen.

„WIR“, das sind ursprüngliche Felder, Wesen, Essenzen mit autonomem, also nicht manipuliertem Bewusstsein.

Uns steht derzeit – aus Sicht von Angelina und Martijn – nur etwa 1% unserer natürlich-ursprünglichen Fähigkeiten zur Verfügung.

In unseren natürlichen Schöpfer-Zustand hinein müssen wir als MENSCHEN also zunächst ERWACHEN, uns wieder an unsere Macht ERINNERN.

Um die Manipulation der Wahrnehmungen zu beenden. Und dazu bedarf es präziser Beobachtungen und ÜBUNG, um das Eine, die Matrix-Programme, vom Anderen, der ursprünglichen Wahrheit, unterscheiden zu können.


10 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Gernotina sagt:

    Das Video mit Angelina oben funzt nicht. Hier ist es noch einmal zu finden:

    Liken

  3. Vollidiot sagt:

    Gut, daß es Menschen gibt, die uns trösten.
    Gott? sei Dank, ist nichts real.
    Immer schon hegte ich die Vermutig, daß mich einer am Nasenring durchs Läbe ziecht.
    Endlich eine, die den ganzen Blödsinn um Mose, Buddha, Zarathustra, Fichte, Elias, Goethe, Hegel, Morus, Augustinus, sog. Jeschua, Steiner, Stirner und wie die ganzen Deppen alle heißen entlarvt.
    Wir folgen Programmen.
    Klar doch.
    Zuerst zuzeln wir an den Titten, dann wird geschissen und gebrüllt. Lästige Zahnschmerzen und Vorbildsuche, danach Pubertät und wixen. Danach soll man ficken und ne Frau nehmen oder sich nehmen lassen, Heute in Erweiterung – such Dir nen knackigen Kerlpo.
    Alles Programm, weil dann die Kastrationsangst zuschlägt, oder der Penisneid.
    Und nach allen Manipulationen machst Deinen letzten Scheiß und streckstdi.
    Damit ist das Programm am Ende und die Würmer folgen ihrem Programm.
    Manche sagen, daß einer der Würmer Deine Schwiegermutter sein könnte.
    Späte Rache, auch das Programm.
    Da nicht real – also irreal.
    Das entspannt, laßt doch andere sich den Arsch aufreißen, real jetzt.
    Wahscheinlich meinte Goethe das, als er sagte:
    Nicht mehr bleibest du umfangen
    In der Finsternis Beschattung
    Und dich reißet neu Verlangen
    Auf zu höherer Begattung.

    Tüpisch diese irreale Audrucksweise…………

    Gefällt 2 Personen

  4. muktananda13 sagt:

    Die Welt ist immer so, wie du sie siehst; aber nicht alle sehen gleich.

    Liken

  5. muktananda13 sagt:

    Wenn alle in einer Seifenblase etwas anderes sehen, solltest du kurz die Augen schließen und sie dann neu öffnen.

    Liken

  6. muktananda13 sagt:

    Wüßte man, was und wie wirklich die Welt ist, so wüßte man auch, wer und wie man wirklich ist.

    Liken

  7. buddhi2014h sagt:

    Mach´ dich frei

    Liken

  8. Drusius sagt:

    Vollidiot
    Reg Dich auf, kleine Entspannungsrunde.
    Man muß nur einen Traum haben – oder auch ein paar davon: Caro Emerald Live – A Night Like This @ Sziget 2012

    „Erkenne Dich selbst!“ ist eine von drei apollonischen Weisheiten aus dem antiken Heiligtum von Delphi. Die zwei weiteren lauteten „Meden agan“ (Μηδὲν ἄγαν) „Nichts im Übermaß!“ und „Ei“ (Εἶ) „Du bist“. Die Inschriften wurden spätestens ab Mitte des 5. Jahrhunderts v. Chr. an den Säulen der Vorhalle des Apollontempels in Delphi angebracht. Apollon wurde vor der Sintflut wohl „Patha-ida-na“ genannt, später auch Poseidon. In der damaligen Schrift vor der Sintflut, die auch Prof. Schildmann entziffert hat wurde dort geschrieben, lange vor der Keilschrift (nach der Sintflut). Einen Gruß an die Stadt in den Wolken „Lamhashar II“.

    Das Problem ist, wer die Geschichte nicht kennt, der hat es schwierig.

    Liken

  9. arnomakari sagt:

    Eine kleine Geschichte die mir eine Frau erzählt hat es war nach 1994, da war ich gerade in Ruhestand gegangen, da habe ich mehere Häuser von Erdstrahlen befreit, wie ich fertig war sagte ich zu der Frau, das sie ein Problem hat, und es nicht vergessen kann, sie sagte woher weiss ich das, ich sagte nur ich sehe es, wenn du es nicht weiter sagst erzähle ich es dir, Sie war im Krankenhaus und hat eine Geburt gehabt , es war ein Mädchen, es war gesund und munter, jeden Tag brachte die Schwester das Mädchen zum stillen, am 6 Tag kam die Schwester ohne das Mädchen, und in den Augen standen Tränen, die Mutter sagte sie brauchen mir nichts zu sagen, ich weiss meine Tochter ist gestorben heute Nacht, die hat sich bei mir verabschiedet, und hat gesagt ich solle nicht traurig sein, und weiter das leben so gut wie möglich geniessen, sie sagte noch einmal vielen dank das du mich so gut in deinen Bauch so gut versorgt hast, ich musste geboren werden um eine lange Reise zu machen, wo ich hinreise, in eine andere Galaxie, das hat mir alles der liebe Todesengel gesagt, wie Sie mir alles erzählt hatte,,sagte ich wir Menschen sind nicht so frei wie wir denken, denn ich wollte auch nicht hier auf der Erde Inkaniern, aber ich bin hier. Das ist die kurzfom. Darum mache ich jetzt das beste.
    Oft stell ich mir die Frage warum.. Ende des Zitat

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: