bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUDWIG DER TRÄUMER » Denk ich an das Klima, werd‘ ich um den Schlaf gebracht

Denk ich an das Klima, werd‘ ich um den Schlaf gebracht

(Ludwig der Träumer) Fassungslos sah ich mir das Video (Klimastreik-Großdemo in Münster – „Wir wollen kein CO2 mehr“ (Chorgesang)) an. Mein Dank an Mariettalucia für diesen Fund. Die ist eine  Inszenierung von Einpeitschern – vollständig nach dem Vorbild US-amerikanischer Sekten, die ihre Schäfchen hypnotisch in ihr ‚Weltbild‘ zerrt. Man kann sagen, diese Kinder werden hörig gemacht.

„Unter Hörigkeit versteht man ganz allgemein die gefühlsmäßige Bindung an andere Menschen in einem Ausmaß, in dem die persönliche Freiheit und menschliche Würde aufgegeben werden. Der Wille der herrschenden Person(en) kann insofern über die sich unterwerfende Person verfügen, als die Grenzen von Recht und Moral mißachtet werden. Hörigkeit ist in vielen Fällen sexuell bedingt ist. Wird das sexuelle Verlangen des Hörigen von dem Objekt der Abhängigkeit nicht befriedigt, kann das unter Umständen die Bindung verstärken. …“ ( https://lexikon.stangl.eu/6480/horigkeit/ ).

Dazu eignet sich besonders die üble Masche des Chorgesangs und gemeinsam hüpfen, der eine Gemeinsamkeit, ein gemeinsamer Kampf gegen das Böse suggeriert. Ich fürchte das ist erst der Anfang der Indoktrination der Massen. Es läßt sich nicht mehr aufhalten. Zumal fast alle Medien ins selbe Horn blasen. Nicht das böse CO2 verändert das Klima, sondern diese geistesgestörten Mitläufern von Einpeitschern, die für die grinsenden Hintermänner die Drecksarbeit machen. Nun, sowas hatten wir zuletzt in der nicht ruhmreichen Geschichte im letzten Jahrhundert. „…In 12 Jahren geht die Welt unter, wenn wir nicht sofort handeln, wie die Klimahüpfer plärren, könnte durchaus wahr werden. Aber nicht so wie die sich das vorstellen. Lieber Gott, schmeiß Hirn auf die Erde.

Gustave Le Bon hat in seinem ausgezeichneten Werk „Psychologie der Massen“ den Weg zur Hörigkeit beschrieben. Eine kurze Rezension dieses Werkes von Jürgen Steinmaier www.steinmaier.at :

MASSEN MITREISSEN
„Wenn es sich darum handelt, eine Masse für den Augenblick mitzureißen, und sie zu bestimmen, irgendetwas zu tun … so muss man durch raschen Einfluss auf sie wirken. Der Erfolgreichste ist das Beispiel. Doch ist dann notwendig, dass die Masse schon durch gewisse Umstände vorbereitet ist und besonders, dass der, der sie mitreißen will, die Eigenschaft besitzt, die ich später als Einfluss untersuchen werde“ „Unter den Massen übertragen sich Ideen, Gefühle, Erregungen, Glaubenslehren mit ebenso starker Ansteckungskraft wie Mikroben“

GLAUBENSSÄTZE EINFLÖSSEN
„Handelt es sich jedoch darum, der Massenseele Ideen und Glaubenssätze langsam einzuflößen, z.B. die modernen sozialen Lehren, so wenden die Führer verschiedene Verfahren an. Sie benutzen hauptsächlich drei bestimmte Arten; die Behauptung, die Wiederholung und die Übertragung oder Ansteckung. Ihre Wirkung ist ziemlich langsam, aber ihre Erfolge sind von Dauer“ „Die reine, einfache Behauptung ohne Begründung und jeden Beweis ist ein sicheres Mittel, um der Massenseele eine Idee einzuflößen. Je bestimmter eine Behauptung, je freier sie von Beweisen und Belegen ist, desto mehr Ehrfurcht erweckt sie. Die religiösen Schriften und die Gesetzbücher aller Zeiten haben sich stets einfacher Behauptungen bedient. Die Staatsmänner, die zur Durchführung einer politischen Angelegenheit berufen sind, die Industriellen, die ihre Erzeugnisse durch Anzeigen verbreiten, kennen den Wert der Behauptung“ WIEDERHOLUNGEN„Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluss, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gebe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird“ „Man versteht den Einfluss der Wiederholung auf die Massen gut, wenn man sieht, welche Macht sie über die aufgeklärten Köpfe hat“ „Das Wiederholte setzt sich schließlich in den tiefen Bereichen des Unterbewussten fest, in denen die Ursachen unserer Handlungen verarbeitet werden. Nach einiger Zeit, wenn wir vergessen haben, wer der Urheber der wiederholten Behauptungen ist, glauben wir schließlich daran“ „Daher die erstaunliche Wirkung der Anzeige. Haben wir hundertmal gelesen, das Beste Produkt sein Produkt X, so bilden wir uns ein, wir hätten es häufig gehört, und glauben schließlich, es sei wirklich so. Tausend schriftliche Zeugnisse überreden uns so sehr, zu glauben, das Y-Pulver habe die bedeutendsten Persönlichkeiten von den hartnäckigsten Krankheiten geheilt, dass wir uns am Ende, wenn wir selbst an einem derartigen Übel erkranken, versucht fühlen, es zu probieren“

„Lesen   wir   täglich   in   derselben   Zeitung,   A   sei   ein ausgemachter   Schuft   und   B   ein Ehrenmann,  so  werden  wir  schließlich  davon  überzeugt,  vorausgesetzt  allerdings,  dass  wir nicht zu oft in einem andern Blatt die entgegen gesetzte Meinung lesen, die die Eigenschaften der beiden miteinander vertauscht. Behauptung und Wiederholung allein sind mächtig genug, um einander bekämpfen zu können“ „Wenn  eine  Behauptung  oft  genug  und  einstimmig  wiederholt  wurde,  wie  das  bei  gewissen Finanzunternehmungen  der  Fall  ist,  die  jede  Konkurrenz  aufkaufen,  so  bildet  sich  das,  was man  eine  geistige  Strömung  nennt,  und  der  mächtige Mechanismus  der  Ansteckung  kommt dazu“

NACHAHMUNG
„Die Nachahmung, der man so großen Einfluss auf die sozialen Erscheinungen zugeschrieben hat, ist in Wahrheit nur eine einfache Wirkung der Übertragung“

„Wie  die  Tiere  ist  der  Mensch  von  Natur  ein  nachahmendes  Wesen.  Nachahmung  ist  ihm Bedürfnis,  doch  wohlgemerkt  nur  unter  der  Bedingung,  dass  sie  leicht  ist;  aus  diesem Bedürfnis  wird  die  Macht  der  Mode  geboren.  Mag  es  sich  nun  um  Meinungen.  Ideen, literarische Äußerungen oder einfach um die Kleidung handeln, wie viele wagen es, sich ihrer Herrschaft  zu  entziehen.  Nicht  mit  Beweisgründen,  sondern  durch  Vorbilder  leitet  man  die Massen“

„Jedem  Zeitalter  drückt  eine  kleine  Anzahl  von  einzelnen  ihr  Siegel  auf,  das  die  Masse unbewusst   nachahmt.   Aber   diese   einzelnen   dürfen   sich   nicht   allzu   weit   von   den überkommenen Ideen entfernen. Die Nachahmung würde dann zu schwierig und ihr Einfluss wäre  gleich  Null.  Deshalb  haben  die  Menschen,  die  ihrer  Zeit  zu  sehr  überlegen  sind, keinerlei Einfluss. Der Abstand ist zu groß“

„Die  vereinigte  Wirkung  von  Vergangenheit  und  gegenseitiger  Nachahmung  macht  alle Menschen  desselben  Landes  und  desselben  Zeitalters schließlich  so  ähnlich,  dass  selbst  bei denen,  deren  besondere  Pflicht  es  doch  wäre,  sich  ihr  zu  entziehen,  bei  Philosophen, Gelehrten,  Schriftstellern,  Gedanken  und  Stil  eine Familienähnlichkeit  zeigen,  die  sofort  die Zeit,  der  sie  angehören,  erkennen  lässt.  Eine  kurze  Unterhaltung  mit  irgendeinem  Menschen genügt,  um  seinen  Lesestoff,  seine regelmäßige  Beschäftigung  und  die  Umgebung,  in  der  er lebt, von Grund auf erkennen zu lassen“

„Die Ansteckung ist stark genug, den Menschen nicht nur gewisse Meinungen, sondern auch bestimmte Arten des Fühlens aufzuzwingen. …2

„Überzeugung   und   Glaube   der   Massen   verbreiten   sich nur   durch   den   Vorgang   der Übertragung, niemals mit Hilfe von Vernunftgründen. …“

Soeben sehe ich auf bb den Artikel zu AVAAZ. https://bumibahagia.com/2019/10/06/avaaz-und-schiff-zwei-tagesaufsteller/

Nun, dann will ich mal meinen geschätzten Engdahl das Wort geben. Er gehört ja wohl auch so wie ich zu „…Mächtige Netzwerke von Klimawandel-Leugnern und extremen Rechten (rechts sowieso, klar)  verbreiten massiv widerliche Verleumdungen über die mutigen Jugendlichen, die Millionen von uns zu den Klimademos inspiriert haben….“

Ich will und kann euren Traum liebe AVAAZ- von was eigentlich? nicht mehr weiterhin kommentieren und kann es abwarten, bis ihr in der Scheiße sitzt, so wie meine Eltern nach 45. Ich denke, es dauert keine 12 Jahre wie damals. Damals waren hauptsächlich materielle Werte zerstört, die durch eine gute Schule und Ausbildung wieder aufgebaut wurden. Heute mutiert ihr zu einer neuen Sturmabteilung zusammen mit dem linksgrünen neomarxistischen Verirrten, die ganze Arbeit machen zur finalen Versklavung und Verblödung durch die Schule. Es ging schon mal eine Hochkultur aus dem Morgenland durch Idioten zugrunde. Denen baut ihr heute Denkmäler für die Zukunft der Europäer. Geht’s noch?

Gabriele Kuby bringt es auf den Punkt. https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/12/18/gender-wahn-angriff-auf-mann-und-familie-zugleich/

Habt ihr euch AVAAZes schon mal Gedanken gemacht, warum euch Konzerncheffe  hofieren? Glaubt ihr wirklich, daß die  selbst durch Kasteiung auf euer Wohl hoffen? Geh ma ford. Das tausendjährige Reich wird mit euch auferstehen. Diesmal etwas anders gestaltet. Mit euch wird es tausend Jahre dauern, bis ihr wieder den Arsch für eine lebenswerte Welt hochkriegt. Na, dann viel Spaß in der Welt der Verbote.

Das Klima und die Spur des Geldes (William F. Engdahl, 25.09.2019)

Das Klima. Wer hätte das gedacht. Genau jene Mega-Konzerne und Mega-Milliardäre, die seit den letzten Jahrzehnten hinter der Globalisierung der Weltwirtschaft stecken, die nach Shareholder Value und Kostenreduzierung streben, die unserer Umwelt so viel Schaden zugefügt haben, sowohl in der industrialisierten Welt als auch in den Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika, genau sie sind die führenden Unterstützer der CO2-„Graswurzel“-Bewegung von Schweden über Deutschland bis in die USA und darüber hinaus. Ist es ein Anfall von schlechtem Gewissen oder könnte hinter der Finanzialisierung der Luft, die wir atmen, eine tiefere Agenda stecken?

Was immer man auch von der Gefahr durch CO2 und dem Risiko einer globalen Erwärmung halten mag, die eine globale Katastrophe mit einer durchschnittlichen Erwärmung von 1,5 bis 2 Grad Celsius in den nächsten 12 Jahren verursachen soll, so ist es doch wert, sich anzusehen, wer den gegenwärtigen Strom aus Propaganda und Klima-Aktivismus befördert.

Grünes Geld

Etliche Jahre bevor Al Gore und andere sich dazu entschieden haben, ein junges schwedisches Schulmädchen als Poster-Girl für dringende Aktionen zum Klima zu benutzen, oder in den USA den Ruf von Alexandria Ocasio-Cortez nach einer völligen Reorganisation der Wirtschaft rund um einen Green New Deal, da haben die Finanzgiganten begonnen, hunderte von Milliarden an zukünftigen Investmentfonds in oft wertlose „Klima“-Firmen zu stecken.

2013 hat nach Jahren sorgfältiger Vorbereitung eine schwedische Immobilienfirma, Vasakronan, die erste „grüne Konzernanleihe“ aufgelegt. Es folgten weitere, darunter von Apple, SNCF und die große französische Bank Credit Agricole. Im Novemer 2013 hat Elon Musks problembeladene Tesla Energy die ersten forderungsbesicherten Wertpapiere für Solar herausgebracht. Heute stehen nach Angaben der sogenannten Climate Bonds Initiative mehr als $500 Milliarden an solchen grünen Anleihen aus. Die Schöpfer dieser Anleihen-Idee sagen, ihr Ziel sei es, die Mehrheit der $45 Billionen an global gemanagten Anleihen zu gewinnen, die sich symbolisch dazu verpflichtet haben, in „Klima-freundliche“ Projekte zu investieren.

Der hübsche Prinz Charles, zukünftiger britischer Monarch, hat zusammen mit der Bank of England und der City of London „grüne Finanzinstrumente“ beworben, angeführt von Green Bonds, um Pensionspläne und Anlagefonds auf grüne Projekte auszurichten. Eine Schlüsselfigur bei der Verknüpfung von weltweiten Finanzinstitutionen mit der Grünen Agenda ist der scheidende Chef der Bank of England, Mark Carney. Im Dezember 2015 schuf das Financial Stabilty Board (FSB) der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) unter dem Vorsitz von Carney die Task Force on Climate-related Financial Disclosure (TCFD), um „Investoren, Kreditgeber und Versicherungen über Klima-bezogene Risiken“ zu beraten. Das war mit Sicherheit ein bizarrer Schwerpunkt für die zentralen Weltbanker.

2016 hat die TCFD zusammen mit der City of London Corporation und der britischen Regierung die Green Finance Initiative ins Leben gerufen.

Damit sollen Billionen Dollar in „grüne“ Investments kanalisiert werden. Die Zentralbanker des FSB haben 31 Personen nominiert um die TCFD zu bilden. Unter dem Vorsitz von Michael Bloomberg (der mit der Finanzwebseite) finden sich Schlüsselfiguren von JP MorganChase, von BlackRock (mit fast $ 7 Billionen einer der größten Vermögensmanager der Welt), Barclays Bank, HSBC (die London-Hongkong-Bank, die für die Geldwäsche von Drogengeldern und anderen schwarzen Kassen wiederholt bestraft wurde), Swiss Re (der zweitgrößte Rückversicherer der Welt), die chinesische ICBC Bank, Tata Steel, ENI oil, Dow Chemical, der Minengigant BHP Billington und David Blood von Al Gores Generation Investment LLC. Im Grunde scheint es, als würden die Füchse die Regeln für das neue Grüne Hühnerhaus aufstellen.

Mark Carney von der Bank of England war auch eine Schlüsselfigur bei den Bemühungen, die City of London zum globalen Zentrum von Green Finance zu machen. Der scheidende britische Finanzminister Philip Hammond hat im Juli 2019 ein Weißbuch herausgegeben: „Grüne Finanzstrategie: Die Transformation der Finanzen hinzu einer Grünen Zukunft“. In dem Papier heißt es: „Eine der einflussreichsten Initiativen dabei ist die Private Task Force on Climate-related Financial Disclosure (TCFD) des Financial Stability Board, unterstützt von Mark Carney und unter Vorsitz von Michael Bloomberg. Dies wurde von Institutionen empfohlen, die $118 Billionen an Vermögen weltweit repräsentieren.“

Es scheint da einen Plan zu geben. Der Plan ist die Finanzialisierung der gesamten Weltwirtschaft unter Einsatz der Furcht vor einem Weltuntergangs-Szenario, um willkürliche Ziele wie „klimaneutrale Treibhausgas-Emissionen“ zu erreichen.

Goldman Sachs, der Schlüsselakteur

Die omnipräsente Wall Street-Bank Goldman Sachs, die unter anderem den scheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi und den Chef der Bank of England, Mark Carney, hervorgebracht hat, stellte kürzlich den ersten globalen Index der am höchsten rangierenden Umwelt-Aktien vor, zusammen mit der in London ansässigen CDP, früher Carbon Disclosure Project. Interessant ist, dass CDP von Investoren wie HSBC, JP MorganChase, Bank of America, Merrill Lynch, Goldman Sachs, American International Group und der State Street Corp. finanziert wird.

Der neue Index, CDP Environment EW und CDP Eurozone EW genannt, zielt darauf ab, Investmentfonds, staatliche Pensionssysteme wie CalPERS (das kalifornische Rentensystem für staatliche Angestellte) und CalSTRS (das kalifornische Rentensystem für Lehrer) anzulocken, mit insgesamt mehr als $600 Milliarden an Vermögen, um in ihre sorgfältig ausgewählten Ziele zu investieren. Zu den am höchsten bewerteten Firmen in dem Index gehören Alphabet (der Besitzer von Google), Microsoft, ING Group, Diageo, Philips, Danone und – wie passend – Goldman Sachs.

Auftritt Greta, AOC und Co.

An diesem Punkt nehmen die Ereignisse eine zynische Wendung, da wir mit irre populären, heftig beworbenen Klimaaktivistinnen wie Schwedens Greta Thunberg konfrontiert werden, oder der 29-jährigen New Yorkerin Alexandria Ocasio-Cortez mit dem Green New Deal. Wie ernsthaft diese Aktivistinnen auch sein mögen, dahinter steht eine gut geölte Finanzmaschine, die sie fördern, um etwas zu erreichen.

Greta Thunberg ist Teil eines gut verknüpften Netzwerks, verbunden mit der Organisation von Al Gore. Sie wird zynisch und professionell vermarktet und von solchen Agenturen wie der UN, der EU-Kommission und den finanzielle Interessen hinter der momentanen Klima-Agenda benutzt. Wie der kanadische Forscher und Klima-Aktivist Cory Morningstar in einer Reihe ausgezeichneter Posts dokumentiert, arbeitet die junge Greta mit einem gut geknüpften Netzwerk, das mit dem US Klima-Investor und enorm reichen Klima-Profiteur Al Gore, Vorsitzender von Generation Investment Management, verbunden ist.

Gores Partner, der Ex-Goldman Sachs Mitarbeiter David Blood, ist, wie bereits erwähnt, Mitglied des von der BIZ gegründeten TCFD. Greta Thunberg wird zusammen mit ihrem 17-jährigen Klima-Freund Jamie Margolin als „special youth advisor and trustee“ der schwedischen NGO We Don’t Have Time aufgeführt, Gründer dieser NGO ist Ingmar Rentzhog. Rentzhog ist ein Mitglied von Al Gores Climate Reality Organization Leaders und Teil der European Climate Policy Task Force. Er wurde im März 2017 von Al Gore in Denver trainiert und im Juni 2018 nochmal in Berlin. Al Gores Climate Reality Project ist Partner von We Don’t Have Time.

Die Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (AOC), die in ihren ersten Tagen im US-Kongress mit ihrem Green New Deal für riesiges Interesse gesorgt hat, der die US-Wirtschaft mit Kosten von womöglich $100 Billionen reorganisieren soll, ist auch nicht ohne sachkundige Anleitung. AOC hat öffentlich zugegeben, dass sie sich auf Drängen einer Gruppe für den Kongress beworben hat, die sich Justice Democrats nennt. Einem Interviewer sagte sie: „Ich würde nicht kandidieren, wenn da nicht die Unterstützung von Justice Democrats und Brand New Congress wäre. Ähm, in Wahrheit waren es diese Organisationen, es war JD und es war auch Brand New Congress, diese beiden, die mich als erstes wegen einer Kandidatur gefragt haben. Sie sind es, die mich vor eineinhalb Jahren angerufen haben…“ Jetzt, als Kongressabgeordnete, gehört zu AOCs Beratern der Justice Democrats Gründer Zack Exley. Eyley war ein Open Society Fellow und bekam unter anderem Gelder von Open Society Foundations und der Ford Foundation, um einen Vorgänger von Justice Democrats zu gründen, die ausgewählte Kandidaten für ein Amt rekrutieren sollten.

Die wahre Agenda ist ökonomisch

Bei der Verbindung zwischen den größten Finanzkonzernen der Welt, den Zentralbanken und globalen Unternehmen und dem derzeitigen Bestreben nach einer radikalen Klimastrategie zur Aufgabe der Wirtschaft mit fossilen Brennstoffen zugunsten einer vagen, nicht geklärten grünen Wirtschaft geht es offenbar weniger darum, unseren Planeten zu einer sauberen und gesunden, einer lebenswerten Umwelt zu machen. Vielmehr handelt es sich um eine Agenda, die eng mit der UN-Agenda 2030 für eine „nachhaltige“ Wirtschaft verbunden ist und die buchstäblich Billionen von Dollar an neuem Reichtum für die globalen Banken und Finanzgiganten entwickelt, die die wahren Mächte darstellen.

Im Februar 2019 schien der damalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach einer Rede von Greta Thunberg vor der EU-Kommission in Brüssel, nachdem er Greta galant die Hand geküsst hatte, zum Handeln bewegt zu sein. Er sagte Greta und der Presse, dass die EU in den nächsten 10 Jahren Hunderte von Milliarden Euro zur Bekämpfung des Klimawandels ausgeben sollte. Juncker schlug vor, dass zwischen 2021 und 2027 „jeder vierte Euro, der innerhalb des EU-Haushalts ausgegeben wird, in Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels fließen soll„. Was der schlaue Juncker nicht sagte, war, dass die Entscheidung nichts mit der Bitte der jungen schwedischen Aktivistin zu tun hatte. Das war ein ganzes Jahr zuvor am 26. September 2018 auf dem One Planet Summit in Zusammenarbeit mit der Weltbank, der Bloomberg-Stiftung, dem Weltwirtschaftsforum und anderen beschlossen worden. Juncker hatte die mediale Aufmerksamkeit des jungen Schweden geschickt genutzt, um für seine Klimaagenda zu werben.

Am 17. Oktober 2018, nur Tage nach der EU-Vereinbarung auf dem One Planet Summit, unterzeichnete Junckers EU eine Absichtserklärung mit Breakthrough Energy-Europe, in der die Mitgliedsunternehmen von Breakthrough Energy-Europe bevorzugten Zugang zu allen Finanzmitteln erhalten.

Zu den Mitgliedern von Breakthrough Energy gehören Richard Branson von Virgin Air, Bill Gates, Alibaba’s Jack Ma, Facebooks Mark Zuckerberg, Seine königliche Hoheit Prince Al-waleed bin Talal, Bridgewater Associates‘ Ray Dalio; Julian Robertson vom Hedgefonds-Riesen Tiger Management; David Rubenstein, Gründer von Carlyle Group; George Soros, Chairman Soros Fund Management LLC; Masayoshi Son, Gründer Softbank, Japan.

Täuscht euch nicht. Wenn sich die einflussreichsten multinationalen Unternehmen, die weltweit größten institutionellen Investoren wie BlackRock und Goldman Sachs, die UNO, die Weltbank, die Bank of England und andere Zentralbanken der BIZ hinter die Finanzierung einer so genannten Grünen Agenda stellen – nennt es Green New Deal oder was auch immer – ist es an der Zeit, hinter die Oberfläche öffentlicher, klimaaktivistischer Kampagnen auf die aktuelle Agenda zu blicken. Das Bild, das sich ergibt, ist die versuchte finanzielle Reorganisation der Weltwirtschaft unter Verwendung des Klimas. Etwas, mit dem die Sonne und ihre Energie um Größenordnungen mehr zu tun haben als es die Menschheit je könnte – um zu versuchen, uns gewöhnliche Menschen davon zu überzeugen, unermessliche Opfer zu bringen, um „unseren Planeten zu retten“.

Bereits 2010 sagte der Leiter der Arbeitsgruppe 3 des Zwischenstaatlichen Ausschusses der Vereinten Nationen für Klimaänderungen, Dr. Otmar Edenhofer, in einem Interview: „….man muss deutlich sagen, dass wir den Reichtum der Welt de facto durch die Klimapolitik neu verteilen. Man muss sich von der Illusion befreien, dass internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist. Das hat fast nichts mehr mit Umweltpolitik zu tun, mit Problemen wie Abholzung oder Ozonloch.“

https://wattsupwiththat.com/2010/11/18/ipcc-official-climate-policy-is-redistributing-the-worlds-wealth/

Seitdem ist die wirtschaftspolitische Strategie viel weiter entwickelt worden.

  1. William Engdahl ist strategischer Risikoberater und Dozent, hat einen Abschluss in Politik der Princeton University und ist Bestsellerautor für Öl und Geopolitik, exklusiv für das Online-Magazin „New Eastern Outlook“. Anm-d-Ü.: Einen Tag nachdem Engdahl seinen Artikel veröffentlichte, kommt diese Meldung von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS – die „Zentralbank der Zentralbanken“):

„BIS legt einen Fond für Grüne Anleihen für Zentralbanken auf“

Das ist Teil des „Netzwerks für das Greening des Finanzsystems“

Quelle der Übersetzung: https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/das-klima-und-die-spur-des-geldes-25-09-2019/


35 Kommentare

  1. webmax sagt:

    Geradezu erschütternd, wie man Massen manipulieren kann.
    Tags die AfD ein solches, es wäre zu Recht in höchstem Maße verurteilenswert.

    Habe das sehr interessante komplette Edenhofer-Interview (2010) hier auf Deutsch gefunden:
    https://www.nzz.ch/klimapolitik_verteilt_das_weltvermoegen_neu-1.8373227
    Auch er damals CO2 gläubig?

    Danke für diesen Bericht!

    Liken

  2. Stimme dir zu Ludwig.
    Es ist oft so, daß ich nur noch kopfschütteln kann über so viel an geistigen Wirrnissen.
    Sie reiten sich grad voll in die braune Masse hinein, die irgendwann mal aus jedem unserer Körper sich den Weg sucht.
    Und das Schlimme daran ist, daß das anscheinend ihr Fetisch ist, etwas wonach sie streben und in das sie hineintauchen wollen.
    Auch wenn es stinkt bis zum Himmel, denn selbst ökobraune Exkremente bleiben Exkremente, und stinken.

    Schwer nachzuvollziehen, aber anscheinend ist genau DAS ihr Bewusstseinswerdegang.

    Gefällt 1 Person

  3. Thom Ram sagt:

    Gigantisch. was die lieben Leute auf dicken Teppichen sich so denken. Millionen sind langweilig, Milliarden eigentlich auch, Billionen zählen. Blöd. Auch Billionär kann nur einmal am Tage scheissen und hätte er einen Berg schönster Jungfrauen, könnte er den Berg doch nur an einer Stelle begatten.

    „Die reine, einfache Behauptung ohne Begründung und jeden Beweis ist ein sicheres Mittel, um der Massenseele eine Idee einzuflößen. Je bestimmter eine Behauptung, je freier sie von Beweisen und Belegen ist, desto mehr Ehrfurcht erweckt sie.“

    Beispiel „CO2 erwärmt das Klima“. Habe eben Jebsen gehört.
    .https://www.youtube.com/watch?v=hba4sA_FP5w
    Er berichtet sehr viel saumässig Interessantes, und ich bin ihm dankbar dafür. Doch, oh Gott, auch er geht davon aus, dass es so sei: CO2 erwärmt das Klima.

    Ich rechne damit, dass es wenig und weniger funktionieren wird. Wie komme ich zu diesem Optimismus?
    Eso ein.
    Innere Stimme.
    Eso aus.

    Gefällt 1 Person

  4. Drusius sagt:

    In den nächsten 12 Jahren soll Öl und Kohle aus dem Verkehr gezogen werden, so die Agenda der Macht.
    Ob dafür Wasserantriebe oder die drahtlose Energieübertragung von Tesla aus der Schublade gezogen wird, bleibt offen.
    Plichtas Silane sind wohl nicht im Gespräch, Implosionsenergie ist stärker und Sand wäre dafür auch genug da.
    Wenn die Planungen zur Bevölkerungsreduktion durchgezogen werden sollten, dann wird wohl einfach ersatzlos alles gestrichen.
    Dann gibt es kaum noch Düngemittel und die Lebensmittelproduktion wird reduziert (wird immer gern bei Embargos genutzt).

    Liken

  5. Mujo sagt:

    Ich staune nur noch.

    Ich bin in der Zeit Aufgewachsen wo der Wald Sauer ist und bald stirbt.

    Der Wald ist (Gott sei Dank) immer noch da und Sauer sind nur noch wir Menschen, nicht nur im aussen sondern vor allem im innern schaut es Übel aus. Schlechte Ernährung führt Zwangsweise zu einer schlechten Klarheit. Unter das viele Kranken.
    Das heißt nicht das wir alle nur noch Vegan Leben sollten, was zwar die Richtung stimmiger ist aber ebenso leicht Einseitig werden kann.

    Ach wenn die nur den Eifer gegen Chemtrails bringen würden als sich gegen etwas Auflehnen was ein Wichtiger Teil unserer Luft ist, dann wären wir schon ein Stück weiter auf der Richtigen Spur.

    Liken

  6. CO₂ kann das „Klima“ => damit ist die Luft gemeint – nicht erwärmen. (als Überschrift ist Fettschrift gestattet? 😉 )

    „Klima“ wird wie eine Gottheit *behandelt*. Da weiß auch keiner, wer oder was diese Gottheit ist.

    Dabei wäre es vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet eigentlich einfach: Man verlässt den „Klimabegriff“, wie man den „Gottesbegriff“ verlassen hat.

    Die Temperatur der Luft hat sich im globalen Mittel ein wenig erhöht. Das macht gar nichts, weil es ein natürlicher Prozeß ist, der mit den entdeckten Gesetzen der Chemie und Physik erklärt werden kann.

    Jeder Körper — und dazu gehört auch die gasförmige Luft — erwärmt sich, wenn ihm Wärme-Energie zugeführt wird und kühlt auch wieder ab, wenn sie ihm entzogen wird.

    Für die Wärme-Energie gibt es zwei Quellen: Die Sonne und die Erde selbst, die zu rund 92 % ihres Volumens eine heiße flüssige Masse ist.

    Kommt von der Sonne oder von der Erde selbst mehr Wärmeenergie, dann wird die Luft wärmer, kommt weniger, kühlt sie ab.

    Künstlich kann der Mensch — dazu stehen ihm die Mittel zur Verfügung — die Luft abkühlen, insofern die Wärmeenergie von der Sonnen kommt.
    Dazu muß lediglich genug Schwefel in die Luft gepustet werden. Dafür ist aber eine große Menge erforderlich, so daß der Schwefel einen Schleier in der Lufthülle bilden kann.
    Die menschliche Produktion reicht dafür aber nicht aus. Er müsste also auf die Natur selbst zurückgreifen, die genügend Schwefel freigeben kann.
    Es braucht nur ein „großer“ aktiver Vulkan gesprengt werden und schon wird genügend Schwefel freigesetzt und innerhalb eines Jahres kühlt sich die Luft zwischen 0,5 °C und 6 °C ab. Herrlich bei einer Abkühlung von 6 °C haben wir eine neue Eiszeit, deren Dauer jedoch nicht berechnet werden kann: von ein paar Jahren bis zu vielen Jahrhundert kann sie dauern.

    Die Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien (Erdgas, Erdöl, Gras, Holz, Kohle, Methan und Plastik) sowie die Herstellung von Zement setzten pro Jahr 36 Gt CO₂ – jährlich ansteigend – frei.

    Dieses CO₂ wird durch den Wasserkreislauf (Verdunstung und Niederschlag) von 13.000 Gt alle 23 Tage aus der Luft gewaschen, weil CO₂ eben nun einmal wasserlöslich ist und sich deshalb nicht in der Luft ansammeln kann.

    Die CO₂-Konzentration in der Luft beläuft sich „nach wie vor“ bezogen auf das Volumen der Luft auf 0,0004 % (entsprechend 4 ppm); bezogen auf die Masse der Luft sind es 0,0008 %. [Zahlen gerundet.]

    Dass örtlich mehr oder weniger CO₂ in der Luft gemessen werden kann, hängt mit den örtlichen Gegebenheiten zusammen: In einem Urwald ist die Konzentration an CO₂ in der Nacht höher als am Tage. Im Zimmer, in dem ich gerade sitze ist die Konzentration sogar noch höher, da das CO₂, welches ich ausatme mein Zimmer nicht verlässt, solange ich das Fenster nicht öffne.

    Tatsache ist schlicht, daß es in den letzten 200 Jahren keine Anreicherung des CO₂ in der Luft gegeben hat.

    Chemisch und Physikalisch fehlt es dem CO₂ jedoch schon mal grundsätzlich auf der Erde als sogenanntes Treibhausgas funktionieren zu können:
    Es ist wasserlöslich, schwerer als Luft und das verhindert, daß es sich in großen Mengen global in der Luft anreichern kann.

    Um überhaupt als ein Treibhausgas ‚funktionieren‘ zu können, müssten zunächst einmal die 13.000 Gt Wasser in der Luft „verschwinden“ und sich die Dichte der Luft so radikal verändern, daß CO₂ ‚leichter‘ als die Luft würde.

    Wir können also erkennen, daß es sich beim „vom menschengemachten *Klimawandel*“ um einen Betrug handelt.

    Der Mensch trägt nichts zur Erwärmung der Luft bei. Er kann die Luft zwar zur Abkühlung zwingen; erwärmen kann er sie jedoch nicht.

    Was mich jedoch „verwundert“ ist, warum sich die Temperatur der Luft nicht erwärmen soll. Ich kann keine Nachteile erkennen. Im Gegenteil: Die bisherige Erwärmung der Luft in den letzten 20.000 Jahren hat nur Vorteile gezeitigt. Freilich Vorteile, die der Mensch bisher noch nicht zu nutzen in der Lage ist oder „erkennen“ kann.

    Gefällt 2 Personen

  7. Reiner Ernst sagt:

    ES ist soweit. Bald ist’s VOLLBRACHT.

    Liken

  8. Reiner Ernst sagt:

    War ich bisher der Meinung, nur Wanderprediger und Sektengurus könnten ihre „Schäfchen“ zum Suizid überreden, erlebe ich jetzt live und vor meinen Augen, dass eine nichtssagende und worthülsendrehende Raute des Schreckens ein ganzes Volk (was halt noch da ist) zum Selbstmord überredet. Historiker nennen als Grund für den Untergang vom Alten Rom die Spätromische Dekadenz. Heut erleben wir die Wohlstand-Dekadenz als Grund. Im Büchlein „Psychologie der Massen“ hat Gustav le Bon bereits Ende des 19. Jahrhunderts das Phänomen der Massen-Manipulation beschrieben.

    Liken

  9. Mujo sagt:

    Das Thema ist so Absurd das man es nur noch mit Humor ertragen kann. So wie in den 1 minütigen clip.

    Gefällt 4 Personen

  10. Kunterbunt sagt:

    Die Menschheit befindet sich im Wandel und wir leben in turbulenten Zeiten. Genau genommen befinden wir uns am Scheideweg. Während die Machtelite im Begriff ist, ihre lang im Voraus und minutiös geplante Neue Weltordnung (NWO) zu installieren, wachen immer mehr Menschen auf und versuchen dieser entgegenzusteuern. Diese unausweichliche und überaus wichtige Entwicklung polarisiert die Gesellschaft mehr denn je. Die Abspaltung vom Mainstream ist legitim und basiert nicht auf ethnischen Unterschieden, sondern auf die Veränderung des Bewusstseins. Die Mainstream Medien, das Bildungssystem und praktisch alle offiziellen Informationskanäle geben vor, neutral und objektiv zu informieren, doch in Tat und Wahrheit tun sie genau das Gegenteil. Ihr wahrer Auftrag ist, die Interessen der Machtelite zu vertreten und deren Agenda voranzutreiben, indem sie die Wahrnehmung der Menschen kontrollieren.
    Interessant ist, dass die NWO offensichtlich nicht erzwungen werden darf, sondern als die optimale Lösung für angebliche Probleme verkauft werden muss, damit sich die Menschheit quasi freiwillig dafür entscheidet. Diese folgenschwere Entscheidung wird von den Kabalen mit äusserst perfiden und kriminellen Mitteln massiv beeinflusst.

    Die Implementierung der NWO
    1. Assimilation: Kulturen werden abgeschafft beziehungsweise zu einem Einheitsbrei verschmolzen, um souveräne Nationen schrittweise in eine Weltdiktatur umzubauen.
    2. Politik: Die Klimahysterie hat zum Ziel den Wohlstand und nicht zuletzt auch das demokratische Prinzip abzuschaffen. Mit drakonischen Klimazielen, die schlichtweg ein Lebensverbot darstellen, wird versucht, die Lebensgrundlage der Menschen zu vernichten, um die Bevölkerungszahl drastisch zu reduzieren.
    3. Transhumanismus: Die totale Überwachung und die Implementierung des Social-Credit-Systems sind erst der Anfang, danach folgt die Anbindung des menschlichen Gehirns an eine globale 5G-Cloud, um die Menschen in Maschinen zu verwandeln.
    4. Genmanipulation: Geschlechtsunterschiede werden aufgehoben, zuerst kulturell und dann biologisch, um die natürliche Fortpflanzung zu unterbinden. Nicht nur Menschen, sondern auch Pflanzen und Tiere werden durch Hybride ersetzt.

    Die Kabalen führen einen psychologischen Krieg, der auf unser Bewusstsein und das Denkvermögen abzielt, um das Aufwachen der Menschheit zu verhindern.
    https://www.legitim.ch/post/wissenschaftlich-erkl%C3%A4rt-warum-so-viele-menschen-einfach-nicht-aufwachen-k%C3%B6nnen

    Gefällt 1 Person

  11. Kunterbunt sagt:

    Wladimir Putin über Greta Thunberg
    https://www.youtube.com/watch?v=HuEUtINkEYw – 2Min.2Sek.

    Wladimir Putin hat am 2. Oktober am 3. Internationalen Forum „Russische Energie-Woche“ teilgenommen. Das Thema der Diskussion war die nachhaltige Entwicklung im Energie-Bereich. Dabei kommentierte der russische Präsident die Tätigkeit der Klimaaktivistin Greta Thunberg.

    Trotzdem habe ich mich in RU gefragt, wer darüber bestimmt, dass auch dort CT’s gesprüht und überall die neuste Technologie an Funkmasten aufgestellt wird…

    Liken

  12. ri0607 sagt:

    PSYCHOPATHEN; SATANISTEN & MENSCHENGEMACHTER KLIMAWANDEL

    Für die bekannten Machtpyramiden scheint zu gelten:

    Je weiter es in der Machtpyramide nach oben geht, desto größer wird der Anteil an Psychopathen („nachzugoogeln“ z.B. bei Dr. Katherine Horton: „Was zur Zeit so abgeht“ oder bei Ex-Banker Ronald Bernard), die sich u.a. dadurch „auszeichnen“, daß sie über keinerlei Empathie verfügen, Kinderschändung oder -mord ihnen ebensowenig ausmacht wie Kriege mit Millionen von Toten anzuzetteln oder Hungerkatastrophen in Gang zu setzen.

    Wilhelm Hauff hat diese „erfolgreichen“, empathielosen Psychopathen in seinem Märchen „Das kalte Herz“ „herzergreifend“ beschrieben.

    Diese Psychopathen haben sich nun mal die Neue Weltordnung zum Ziel gesetzt und die Falschbehauptung des menschengemachten Klimawandels als eines der wichtigen Werkzeuge auf diesem Weg auserkoren. Sie lassen diesen Schwindel morgens, mittags, abends, nachts über alle ihre verfügbaren Kanäle wiederholen und wiederholen. Während zunächst nur die manipulierbaren Kinder verführt wurden, werden zunehmend dumme „Erwachsenenschafe“ rekrutiert, wie das erschreckend in dem obigen Münster-Großdemo-Film zum Ausdruck kommt:

    Die Kinder machen bei dem widersinnigen Gegröhle „Wir wollen kein CO2 mehr“ zunächst gar nicht so mit und lassen sich nur zögerlich animieren. Einpeitscher sind vorwiegend hüpfende dämliche Damen mit ihren Lautsprechern …

    Gerhard Wisnewski hat schon ziemlich frühzeitig auf die Ähnlichkeiten zwischen Maos Kulturrevolution 1966 ff und der Fridays-for-Future-Bewegung hingewiesen und auf die damit verbundenen Gefahren.

    Zur Erinnerung: Die „Kultur“-Revolution hatte Millionen Tote gefordert und viele Millionen (teils für immer) Geschädigte und Verletzte hinterlassen, von der Vernichtung der Kulturgüter gar nicht zu reden.

    Die Verbindungen dieser Bewegungen zu den üblichen Verdächtigen, Großbanken, Globalisten, tiefer Staat, …, hat Ludwig d.T. eindrucksvoll aufgerollt.

    Die erschreckenden Nahtstellen darüber hinaus zu den Satanisten, Illuminaten und wie diese Tiere noch alle heißen, hat Oliver Janich zusammengestellt:

    „Die satanischen Hintergründe der Klimabewegung“: https://www.youtube.com/watch?v=A-bBptvMrIQ (25:21 min)

    Unbedingt anschauen sollte man sich DIE ERSTEN 10 MINUTEN von Oliver Janichs
    „Hollywood sagte Fridays for Future voraus: Okkulte Symbolik inclusive”:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=VE2p7Hd5oLM (30:31 min)

    Da zeigen sich erschreckende Parallelen der besonders aggressiven Umweltbewegung „Extinction Rebellion“ mit ORWELLS Phantasien („1984“) – etwa vollführen die Klimaverführten-Massen dieselben ekstatischen, überkreuzten Hand-Arm-Bewegungen wie sie uns im Film „1984“ gezeigt wurden. Und das Symbol von „Extinction Rebellion“, die beiden aufeinander stehenden Dreiecke, entpuppt sich als das bekannte Hexagramm …

    Liken

  13. Mujo sagt:

    @Kunterbunt

    „Interessant ist, dass die NWO offensichtlich nicht erzwungen werden darf, sondern als die optimale Lösung für angebliche Probleme verkauft werden muss, damit sich die Menschheit quasi freiwillig dafür entscheidet. Diese folgenschwere Entscheidung wird von den Kabalen mit äusserst perfiden und kriminellen Mitteln massiv beeinflusst.“

    Mal angenommen du liegst richtig mit der nwo was natürlich Strategisch sehr Klever ist weil es so am wirksamsten in der umsetzung funktioniert.
    Wird es aber aus einer Tieferen ebene dem Menschen schaden wird es gleichzeitig auch die initiatoren selber Schaden. Dies geht in beide Richtungen sowie alles was ich in die Welt trage.
    Dieses Spiel macht alle zu Gefangenen und bremst jeden der daran beteiligt ist in seiner Entwicklung. Und große Spielchen dementsprechen mehr.

    Sich bewusst werden wer man wirklich ist, ist ja kein Privileg dem nur die einfachen Menschen Unterlegen, auch die Strippenzieher können diese Erfahrung machen. Und ist man einmal auf diesen Weg, ist es aus meiner Erfahrung Unmöglich noch überhaupt solche Verbrechen an die Menscheit auszuführen. Im gegenteil, man ist viel mehr bedacht alles zum wohle der Menschheit beizutragen.

    Liken

  14. palina sagt:

    danke Ludwig für diesen Artikel.
    Sehr gut zusammen gefasst.
    Meine Erfahrung, wer mit solchen Ideologien behaftet ist, dem kannst du nicht mit Argumenten kommen.
    Da geht nix mehr.

    Gehört zwar nicht hier her, weil es nicht um Klima geht, aber doch das Thema der „Aussgrenzung“ behandelt.
    Ein weiterer Wahnsinn.
    Öko-Diskriminierung gegen AfD und Andersdenkende! Grüner Kommunismus im Kommen * Kommentar

    Gefällt 1 Person

  15. Kunterbunt sagt:

    Mujo
    07/10/2019 um 07:05

    Einen Teil der Pläne kenne ich seit 35 Jahren.
    Was denkst du, Mujo, wieviel sich bisher bewahrheitet hat:
    10%, 50%, 99,99%? Ist nur eine rhetorische Frage.

    Ich hab‘ ja schon mehrmals erwähnt, dass man uns mit Lügen, Tricks und Theorien übertölpelt.
    Sie sind durch jahre-, jahrzehnte- jahrhundertelanges Wiederholen zu kräftigen Elementalen geworden.
    Wir dösen darinnen und sind dadurch nicht wacher als der Durchschnittsmensch,
    den wir gerne bei Gelegenheit als Schlafschaf bezeichnen 🌎

    Wünsche einen wunderschönen Herbsttag!

    Liken

  16. Mujo sagt:

    @Kunterbunt

    Das kann ich nicht einschätzen wieviel davon bereits Umgesetzt ist. Als Erwachter Mensch beeinflusst mich das nur noch gering.
    Laß mich da einfach nicht mehr vor irgendeinen Karren Spannen.

    Aber das war nicht das was ich meinte, sondern das alles was ich in der Welt trage eine Auswirkung auch auf mich selbst hat. Und je nachdem
    wie groß das Verbrechen gegen die Menschheit ist sind auch ihre Folgen. Einer der halbwegs Erwacht ist, weis um diese Gesetze. Ein ganz
    bewusster Mensch ist kaum noch zu solchen schweinereien fähig.

    Und wie bringen wir eine veränderung in die Welt hinein ?….indem wir selber uns das bewusst werden was wir schon immer waren Teil des göttlichen ganzen und dementsprechend Handeln. Je mehr es werden, desto mehr bekommt es eine andere Richtung.
    Ich meine das ist unsere größte Kraft und Chance zugleich. Und das kann jeder einzelne für sich tun.

    Wünsche ebenso einen wunderschönen Herbsttag.

    Gefällt 2 Personen

  17. Vollidiot sagt:

    Was machen die ganz klugen Onkels?
    Sie sorgen für Bedingungen.
    Darum ist die Klimakacke in Verbindung mit Genderkacke und ähnlichem Dünnschiß dazu da globalen Fa schiß mus vorzubereiten.
    Unsere Kinder und Enkel werden es uns danken.
    Wenn sie aus dem Rausch der FFF-Bewegig aufgewacht sind – sind sie gläubig.
    Statt Rosenkranz werden sie Klimakranz beten – pro Tag 666 mal.
    Jesuitenkacke.
    Die Wiederholung der Gegenreformation.
    Statt Zwiebelturm incl. Rosenkranz nun den Klimakranz durchs Hirn rattern lassen.
    Nach dem bekannten Jesuitenmotto: Je mehr man etwas glaubt, desto wahrer wird es.

    Gefällt 2 Personen

  18. Vollidiot sagt:

    Bin mal gespannt, ob die AfD volles Rohr Kontra gibt – gegen die Klimakacke………………….

    Gefällt 1 Person

  19. Renate Schönig sagt:

    Apropos mujo´s Video „So lustig kann Klimawandel sein“ …
    ———-

    Hab heut bei FB auch was „Humoriges“ entdeckt – ich find´s köööstlich 😉

    Wer bei FB ist – und sich´s anschauen mag:

    Eingestellt von Tom Piringer mit dem `Vermerk´

    😂🤣Die Gretl bewegt doch etwas, die Fluglinie nach SYLT wurde bereits auf emissionsfrei umgestellt 😂🤣

    Gefällt 4 Personen

  20. Renate Schönig sagt:

    Aah …. taucht doch hier auf das Vid … hätt nicht gedacht, dass der FB-link hier funktioniert… 🙂

    Liken

  21. @Renate

    Wo Wo Wo ??????
    Ich find’s grad ned….. 😦

    Liken

  22. Renate Schönig sagt:

    mariettalucia
    07/10/2019 um 19:44
    ———-
    😉

    Renate Schönig
    07/10/2019 um 19:40

    Liken

  23. Mujo sagt:

    @Renate Schönig

    Köstlich, die Zielgerechte Landung ist noch verbesserungswürdig aber sehr innovativ das ganze. Würde es mir Patentieren lassen bevor noch andere auf die idee kommen 🙂

    Liken

  24. Ich glaub ich steh auf Schlauch…..finde es immer noch nicht.
    Ähhhm, bei fratzebuuk bin ich nicht, also auch keien Chance es anzuschauen oder ?

    Liken

  25. Renate Schönig sagt:

    Mmh mariettalucia … Kannst du´s nicht oben in meinem Beitrag sehen das Video ?
    Renate Schönig
    07/10/2019 um 19:40

    Mujo anscheinend schon – denn ER hat ja drauf reagiert…

    Ich dachte ja zuerst, dass es nicht funktioniert, wenn ich hier bei bumi nen FB-link reinstelle –
    aber ging dann ja doch … und das Vid tauchte auf 😉

    Liken

  26. Nee Renate, ich sehe….nüschte *** heul ***

    Liken

  27. Renate Schönig sagt:

    Eieieiei …
    Hat jmd. ne Ahnung, wie man das Vid für mariettalucia „sichtbar“ machen kann ???
    Kann natürlich daran liegen (dass du´s nicht siehst) weil ich hier ja mit meinem FB-Konto kommentiere.

    Liken

  28. Ich versuch jetzt mal den FB-Video-link hier mit meinem WordPress-Konto reinzustellen…
    mal schaun, ob´s funktioniert .

    Liken

  29. Thom Ram sagt:

    Palina 12:45

    Wie geplant. Kirre. Deutsche zerfleischen sich untereinander.

    Gefällt 1 Person

  30. Hugin sagt:

    „Wir wollen kein CO2 mehr…“
    Ist das ein Aufruf zum globalen Massenselbstmord oder einfach nur ignorant?
    Die linksgrünen Lehrerinnen sind jedenfalls in ihrem Element.

    Übrigens, ich frage mich, was die vielen Rucksackträger mit sich rumtragen…

    Liken

  31. Guido sagt:

    Hugin
    07/10/2019 um 23:09

    „Wir wollen kein CO2 mehr…“

    heisst übersetzt: „Wir wollen kein Leben mehr…“

    Denn:

    Patrick Moore: CO2 ist Leben

    https://www.rantlos.de/lebensart/patrick-moore-co2-ist-leben.html

    Denke, dieser Artikel bringt es auf den Punkt.

    Gefällt 1 Person

  32. christinasuriya sagt:

    Nachdem mir beim „wir wollen kein CO2 mehr“ übel geworden ist und ich rausgehen wollte, habe ich dann doch noch weitergeschaut – und habe doch wieder über die anderen Videos lachen können. Ja – wir „s“ollen kein Leben mehr haben. Verzweiflung liegt momentan näher als Hoffnung, jedoch : aufgeben gilt nicht. Trotzdem einen schönen Abend euch!

    Gefällt 1 Person

  33. Mit Diesel gegen Diesel. So geht Kampf gegen das böse CO2.

    Übers.: (Der Campingplatz für die Rebellion gegen Ausrottung im Hyde Park hat diesen hübschen kleinen Dieselgenerator angeschlossen und mehrere Terrassenheizungen, die im Barbereich mit voller Kraft arbeiten.)

    Ich schätze das ist mindestens ein 200 kW Generator mit einem Verbrauch von min. 50 l/Std. Diesel = 1.200 l/Tag.
    Kosten für Miete und Sprit min. 2.500 €/Tag

    Gefällt 1 Person

  34. Eindeutig Klimakiller am Werke…..und dann auch noch im Barbereich saufen und rülpsen….wieder böses Klimagas entweicht……und wenn dann womöglich noch viel Rohkost und Zwiebeln genossen…..ohhhhhh wehhhhhh, ich darf es ja gar nicht laut aussprechen, dann entweicht wieder böses, böses Klimagas.

    Die Welt geht unter…..HILFE !!!!!!

    DAS hätte ich jetzt nicht von Denen gedacht, daß sie solche Natur, äääähm, CO2 Frevler sind.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: