bumi bahagia / Glückliche Erde

Von unserem Erwachen

…mal ein Artikel aus der Esoszene, den ich grossenteils unterschreiben kann. Meine Kritik vorweg: Es wird zu wenig betont, dass jeder Mensch selber an sich arbeiten muss, um sich zu entwickeln.

Ich stelle fest: die Esoszene ist total unterwandert. Jede Heilsversprechung, jede Lobhudelei „ihr seid so wunderbar“ ohne Anleitung, was der Mensch denn TUN muss, um weiterzukommen, ist, vorsichtig ausgedrückt, mit wacher Kritik zu geniessen.

Mir gefallen die Hinweise, was sich in unserer Wahrnehmung zu ändern beginnt und dass Entwicklungen synchron stattfinden.

Und ich stimme darin überein, dass wir in einer Zeit rasantester Entwickelung leben…

Dass mein Liebling David Icke zu Wort kommt, freut mich. Ich weiss, dass David Icke von einigen Truthern als Falschinformat beurteilt wird. Ich teile diese Ansicht nicht. Im Gegenteil. Seine Darstellung der Schaffung unserer Realität und seine Werke generell leuchten mir persönlich ein.

thom ram, 29.092014

.

Quelle: http://transinformation.net/das-nicht-zu-stoppende-erwachen-der-menschheit/

Das nicht zu stoppende Erwachen der Menschheit

Gefunden bei theeventchronicle, geschrieben von Zen Gardener, übersetzt von Antares

Wir durchleben eine erstaunliche Verwandlung. Absolut diametral gegenüber den ständigen, schrittweisen Versuchen von den Eliten die Menschheit durch die über Äonen entwickelte Unterwerfung herunterzufahren, werden wir trotz aller Anstrengungen bewusst und schwingungsmässig durch die wirkliche Natur des Universums befreit.

Es ist für die meisten nicht ohne weiteres ersichtlich, aber es ist ganz klar da.

Es ist subtil und doch offensichtlich zur gleichen Zeit. Das Wissen dieser Veränderung oder Verschiebung im Bewusstsein ist auf Erfahrung beruhend. Es erscheint in der Form der sozialen Trends und Veränderungen, jedoch sobald jemand diese Schwelle des Erwachens kreuzt, lebt derjenige bereits in dieser neuen Realität.

Bis zu welchem Grad sich dies auf die tatsächliche Lebensweise auswirkt, wird natürlich von Person zu Person variieren, aber die Veränderungen werden da sein. Diese werden ihrerseits das Leben beeinflussen.

Und so entwickelt es sich.

Es ist jenseits aller Erklärung

Zunächst werden das einfache Gemüt, die erdgebundene Logik und die Argumentation die wichtigen Dinge im Leben nicht erklären. Erkläre zum Beispiel Liebe. Glücklicherweise ist dies wunderbar jenseits von Worten, wie dies mit all den wichtigen Sachen so ist. Wirklich, Worte genügen kaum für eine echte Kommunikation. Sie sind eher nur ein beschränktes Mittel der Informationsübertragung. Es ist nur in unserer unteren Ebene der Dichte, dass wir Worte so wichtig nehmen. Und sie sind daher eher eine Begrenzung und Beschränkung innerhalb der Aspekte der Matrix als eine tatsächliche Hilfe.

Sie sind sicherlich nicht nutzbar, wenn es um die Förderung der Wahrheit oder um wahres Bewusstsein geht. Mit den Worten von Laotse:

“Das Dasein ist jenseits der Macht der Worte, dies zu definieren: Begriffe können verwendet werden, aber keiner von ihnen ist absolut. Am Anfang von Himmel und Erde gab es keine Worte, Worte kamen aus dem Mutterleib der Materie; Und ob ein Mensch leidenschaftslos auf den Kern des Lebens sieht Oder leidenschaftlich die Oberfläche betrachtet, so sind der Kern und die Oberfläche im Wesentlichen die gleichen, Worte lassen sie scheinbar verschieden erscheinen – Nur das Erscheinungsbild auszudrückend. Wenn der Name notwendig ist, das Wunder benennt sie beide: Von Wunder zu Wunder öffnet sich die Existenz “- Laotse.

Symptome der Verschiebung

Der oberste Punkt ist, wir werden körperliche Veränderungen erleben, während diese Verschiebung stattfindet, jedoch ist die wahre esoterische Natur des wichtigen inneren Wandels innerhalb der Menschheit schwer zu quantifizieren. Allerdings ist es unter denen nicht unmöglich, die diesem Übergang erleben. Es gibt eine Menge Geschwätz darüber, so sagen einige, dass wir uns in eine neue Dimension bewegen und andere denken, es handelt sich um eine andere Zeitlinie.

Ich weiß nicht, was es ist. Jedoch spüre ich diese Schwingungsänderung auch, am tiefsten in einem intuitiven Aspekt. Ich weiss es nun einmal, weil es wirklich mit mir geschieht und dann las ich darüber und sah es in anderen, wie es bei so vielen in der erwachten Gemeinschaft der Fall ist. Während dies bei weitem zwar nicht vollständig ist, sind hier ein paar Symptome, die verschiedene Menschen in unterschiedlichem Masse erleben, mich eingeschlossen.

-Ein anderes Zeitgefühl. In den meisten Fällen bemerken die Menschen, dass die Zeit komprimiert scheint, mit dem Gefühl, dass sie sich schneller und schneller bewegt. Es scheint weniger Zeit an einen Tag, in einer Woche, einem Monat zu sein und ehe man es sich versieht verging ein weiteres Jahr wie im Flug. Dies hat sich im physischen Sinne als wahr erwiesen, aber nicht annähernd so tief, wie diese flüchtige Erfahrung, so viele erleben.

-Veränderungen der Sinne. Einige erleben einen vermehrten Geruchssinn und ein sensibleres Gehör oder flüchtige Verschiebungen, wenn sie auf etwas schauen.

-Paranormale Erfahrungen. Viele sehen Schattenfiguren oder flüchtige kurzlebige Bewegungen, oft aus dem Augenwinkel heraus. Einige sehen sich verformende Wesen, die sie noch nie zuvor gesehen haben und einige haben von einem Gefühl der Transparenz berichtet, das über sie persönlich gekommen war.

-Merkwürdige Schlafzyklen und erhöhte Traumaktivität. Das war riesig für mich und ich weiss, dass es vielen anderen auch so geht. Jeden Abend gibt es einen neuen “Film” oder mehrere kurze, die gespielt werden. Einige der Träume fühlten sich nicht wie Träume an, eher wie ein Schritt in eine andere Parallelwelt.

-Veränderungen in Beziehungen. Viele Dinge, die unterdrückt zu sein scheinen, kommen für viele an die Oberfläche. Das ist eine gute Sache, obwohl es störend sein kann, während die Informationen verarbeitet werden und bis die Versöhnung erreicht ist.

-Das Gefühl des Loslassens. Die Vergangenheit und die früheren Anhaftungen scheinen wegzufallen. Und ach so natürlich. Es ist wie das Loslassen von einer Robe, die wir tragen und wir lassen sie gerade hinter uns, während wir uns zu Fuss in Richtung dieser wunderschönen Landschaft begeben, mehr wie das Bild an der Spitze der Bewegung in eine wunderbare, natürliche Welt.

-Erhöhte Offenheit für Veränderungen und neue Wahrheiten. Zwar ist dies ein grundlegendes Element, um aufzuwachen, doch wie ich finde verstärkt sich dieser Aspekt gewaltig. Es ist eine wunderbar übergreifender Effekt, wie ich es sehe, wobei verschiedene Informationsfelder verschmelzen. Vielleicht ist es nur erhöhte Toleranz der sich unterscheidenden Einstellungen der Lichtarbeiter zu den sozialen Aktivisten, doch die Verschmelzung findet statt und dies ist eine schöne Sache.

-Abrücken vom Aufenthalt auf der dunklen Seite. Während es wichtig ist, die Tricks und Lügen dieser feudalen Möchtegern-Oberherren freizulegen, geht der Trend zu betonten Ermutigungen und positiven Lösungen hin. Es ist nichts falsch mit einem guten Redeschwall zur rechten Zeit oder besonders scharfsinniger Entlarvung, aber es ist immer wichtiger, auf der hellen Seite zu wohnen und zu arbeiten, um dieses neue Bewusstsein mit positiven, bekräftigen Worte und Taten zu stärken. Und dies passiert ganz natürlich, was für mich wieder diese Schwingungsveränderungen zeigt, die wir alle erleben, die sich durch jeden von uns gestaltet, um diese sich entwickelnden Veränderungen der Menschheit zu manifestieren.

Wie auch immer, das sind nur ein paar Aspekte, und wenn ihr gerne eure Erfahrungen und Beobachtungen darunter hinzufügen möchtet, wäre es nett, sich darüber zu unterhalten. 

Aber es ist real. Und fantastisch!

Seid nicht zuuu überrascht …

… wenn euch merkwürdige Dinge geschehen. Sie werden passieren. Lernt, mit ihnen umzugehen. Ich persönlich denke, die Kraft der Erwartung ist riesig. Sie hat wirkliche Anziehungskraft. Wenn ihr euch dessen bewusst seid und einmal euch nach diesen Manifestationen umschaut, etwas wie einer Art “Stimme im Ohr” deiner Gedanken, einem starken intuitiven Sog, einen flüchtiger Blick auf etwas oder andere erstaunliche Synchronizitäten, es ist ein echter Knaller! Aber für einige geht es unmerklich vorbei. Doch wir alle haben dieses Potential.

Ich garantiere, ihr werdet nicht enttäuscht sein. Doch es ist weit mehr als nur die Kraft der Absicht, die in sich selbst schon genial ist. Das Universum wartet nur darauf, dies durch jeden von uns mehr und mehr und immerfort zu manifestieren. Keine Angst mehr, nur erstaunliches Potential, welches darauf wartet, von jedermann und überall entdeckt zu werden.

Und seid nicht überrascht, wenn euer Leben “unterbrochen” wird. Das sind nicht alles Kleinigkeiten. Dieser Übergang kommt mit einigem Aufwand.

Einige werden mit gesundheitlichen Herausforderungen konfrontiert, die sie nie gehabt haben, oder schlagen sich mit Arbeits- oder Gelddingen herum, oder wie ich es beschrieb mit Beziehungsproblemen. Einige sind sehr ängstlich und plötzlich nervös und müssen lernen, einen solideren Griff auf ihre Spiritualität zu bekommen. Das Universum versucht euch freizuschütteln und von einigem anhaftenden “Mist” in eurem Leben zu lösen. Da gehen so einige Dinge vor sich.

Die Matrix bröckelt

Diese hässliche Matrix, in die wir eingepasst wurden, ist eine sehr komplexe, die gemeine Tat kontrollierend. Und sie kann durch ihre sehr vorgefertigte Natur nicht festgehalten werden.

Sie ist nicht real, sie wurde kreiert, von hässlichen Kräften, die andere ausnutzen und missbrauchen für die eigene Befriedigung. Es gibt keine Möglichkeit, sie im Angesicht eines an sich liebevollen und natürlich kreativen Universums aufrechtzuerhalten.

Ähnlich wie die Erde. So hart, wie sie versuchen, sie für ihre eigenen Belange zu steuern, wird Gaia sich auf lange Sicht durchsetzen.

Dies ist der Grund, warum sie fieberhaft daran arbeiten, gegen die Menschheit vorzugehen. Und dies wird immer nach hinten losgehen. Nur wenige wissen, dass sie ihren eigenen Untergang und zugleich das Erwachen der Menschheit beschleunigen.

Je mehr Freiheiten sie uns nehmen, desto mehr wachen dahingehend auf, was sie hatten und nun zurück wollen. Mehr als das, bei jedem weiteren Schritt zurück fragen umso mehr Menschen, warum die Dinge so gekommen sind und wodurch das geschieht.

Das, meine Freunde, ist das Rezept für das Erwachen. Habt ihr Fragen? Das Universum hat die Antworten!

Yugas, Yogis und die Zyklen des Erwachens

Wusstet ihr, dass Buddha, Laotse, Mahavira, Zarathustra und Heraklit alle Zeitgenossen waren?

Das war der Weckruf ihrer Tage! Zwischen 500 und 600 vor Christus traf sie ihr Erwachen und wie beim 100. Affen geschah es spontan in verschiedenen Teilen der Welt!

Siddhartha Gautama, der später Buddha geworden ist, lehrte in Indien, während zur gleichen Zeit Mahavira den Jainismus darlegte, beides radikale Abweichungen von den spirituellen Lehren ihrer Tage, beides Lehren über die Transzendenz zu einer alles umfassenden Einheit, im Jainismus mit der Betonung der Gewaltlosigkeit und des Respekts für alle lebenden Dinge.

Etwa zur gleichen Zeit wurden die Lehren des Laotse in dem erstaunlichen Tao Te Ching zusammengefasst, die die Richtung und das Bewusstsein Chinas und schliesslich der ganzen Welt veränderten.

Inzwischen lehrte Zarathustra in Persien eine neue Spiritualität, während in Griechenland die Vor-Sokratiker Heraklit, Parmenides und andere ein Erwachen ihres eigenen Selbst hatten, sehr esoterische Lehren der zeitlosen und sich ständig verändernden Natur des Universums unterstützend.

Diese verwandelten sich später in die mehr impulsiven sokratische Diskurse und Philosophien, sich weiter und weiter von der transzendentalen Dimension und Interkonnektivität und Einheit des Universums entfernend, die durch die Vor-Sokratiker so vorgedacht worden waren.

Von Pythagoras, der ebenfalls in dieser Zeit lebte, wird angenommen, dass er viele mystische und alchemistischen Erkenntnisse und Lehren gehabt habe, die durch die Mysterienschulen gelangten.

Dies alles geschah innerhalb von 100 Jahren gegenseitig überlappender Lebenszeiten. Mehrere unterrichteten scheinbar gleichzeitig. Auch diese “zufälligen” Erwachen beweisen die Welle der Ideen, während die Wellen der Schwingungsänderung irgendwie sowohl vom Universum als auch durch die Empfänglichkeit von denjenigen Erwachenden verstärkt werden.

Und diese Wellen des Erwachens hat entsprechende planetare und galaktische Ausrichtungen. Es gibt Lehren aus vielen Kulturen bezüglich dieser planetaren und stellar-basierten Zeitlinien, die die Epochen, Yugas oder Zyklen verschiedener Art unterteilen.

In jedem Szenario sehen wir das Wachsen und Abnehmen der Saison-ähnlichen Zyklen, manche sogar innerhalb anderer.

Eindeutig ist die bedeutsame galaktische Ausrichtung und der Übergang heraus aus dem Fische-Zeitalter, den wir erleben, sowohl symbolisch als auch weitgehend kausal für unser Erwachen und den Übertritt in eine neue, goldene Ära, die von vielen Sehern vorausgesagt wurde. Immerhin, es ist ein Kreislauf.

Oder sollte ich sagen – eine Spirale? Hmm.

Perfekt aufeinander abgestimmt

Ich werde dies mit einigen Quintessenzen von David Icke beenden, in denen er über diese wunderbare Verschiebung spricht, der wir uns unterziehen.

Dieses Erwachen ist für alle! So gebt es weiter!

Danke, David. Deine liebevolle jahrelange Arbeit haben die Welt verändert!

 


46 Kommentare

  1. ohnweg sagt:

    Diese Aussagen kann sogar ich voll akzeptieren. Und das will was heissen für mein Verständnis der Vorgänge. Ja, die Spirale, der Kreis öffnet sich!

    Liken

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Liken

  3. Vollidiot sagt:

    Sprachlicher Sülz.
    Warum wird hier das Neue Testament ausgeklammert?
    Liebe?
    Das schöne Wort mit der inflationären Verwendung.
    „Gegen die Menschheit vorgehen….“

    Die deutschen Idealisten und die deutsche Klassik werden natürlich verschwiegen.
    Das alleine ist schon hoch verdächtig.

    Das Universum hat auf unsre Fragen Antworten, höre ich.
    Wunderbar nebulös.

    Das Böse ist die Kraft, die uns hilft sie als das zu erkennen was sie ist.
    Danach haben wir Einsicht in unsere ganz persönliche Wahlmöglichkeit.
    Danach können wir frei entscheiden: Gut oder Böse – wem will ich folgen.
    Wie soll der Wille zur freien Entscheidung sonst gefördert werden?
    Ich muß beides erkenn – klar und mit vollem Bewußtsein und dem Drang zur Erkenntnis – Gutes und Böses, jede Handlung erkennen, verarbeiten und für meine Entwicklung nutzen.

    Dazu darf ich das Böse dankbar annehmen, zur Erkenntnis. Mein Wille sagt dann: Geld ist das geilste, Blutopfer bringen will ich oder ich will meine Taten vom Guten leiten lassen. Meine Freiheit und dafür übernehme ich Konsequenzen.

    Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst, steht geschrieben.
    Ich liebe mich, wenn ich mich im Nebel lasse oder ich liebe mich, wenn ich mich auf den Weg mache zu der Liebe die Jesus Christus vorGELEBT hat.
    Die hat nichts mit Nebel zu tun, sondern mit der genauen Beobachtung und Aufnahme in sein Innerstes, all das Elend und die Anfechtungen durch das Böse. Nur so konnte er umfassend Mensch sein. Im Nebel seine Jahre verbracht (?) – dann hätte ihm beim Tod viel gefehlt.
    Diese Art der Esoterik hat alleine die Aufgabe uns von dieser Tätigkeit, die Bedingung ist in der Menscheitsentwicklung, der Erkenntnismühen zu entfernen.
    Wer das freie Ich vielleicht haben möchte, der darf auch in den Nebel gehen – er nimmt sich dann nur Zeit für diese Aufgabe – ein, zwei Leben später dann.
    Oder er läßt es dann bequemerweise bleiben – warum freies Ich – bei geistigen Sticks und ner ebensolchen Molle Bier läßt es sich auch gut leben.
    Aus dem geistigen Flachbildschirm werden dann die Anworten des Universums kommen – brauche nur beim Knabbern zuhören.

    Liken

  4. thomram sagt:

    @ Volli

    Bedenkenswert. Danke.

    Liken

  5. rositha13 sagt:

    Ich gebe Dir völlig recht, mit Deinem Satz, daß jeder an sich selbst arbeiten muß. Dazu gehört unbedingt Selbsterkenntnis. (Mensch, erkenne Dich selbst.) Das ist eine Arbeit das ganze Leben lang.

    Liken

  6. ohnweg sagt:

    Wege zur Erkenntnis gibt es viele. Dazu braucht man keinen Jesus und auch keine deutsche Idealisten. Dazu muss man sein Inneres und die Erfahrungen im Aussen zusammenlegen. Gut und schlecht ist nicht das Problem sondern das Schlechte gewähren zu lassen. Und was schlecht ist merkt doch jeder Dorftrottel im Aussen. Der Unbedarfte spätestens dann wenn der Fressnapf leer ist.

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Die Erkenntnis, daß der Freßnapf leer ist, kann wie ein Blitz einschlagen.
    Dann kommt die Erkenntnis – ran an die Buletten.
    Denn – als Erstes kommt das Fressen.
    Also Buletten her – egal wie.
    Danach – als zweites kommt der Liebesakt – ran und auf die Mutti.
    Die Frage, die sich mir hier stellt ist, was ist Erkenntnis und zu welchem Zweck behaupten manche, daß Buletten ein Fleischer erfunden hat.
    Denn wie heißt es in der Fwingli-Bibel: im Anfange war die Bulette, und die Bulette war bei Gott und Gott war begeistert – jetzt, so sagte er, damals, fühle ich mich stark.

    Liken

  8. Dude sagt:

    Ps. Tiefe Einblicke – auf realistischer Ebene; also weit jenseits des New-Age/Eso-Geschwurbels! – finden sich en Detail übrigens hier im Icke-Vortrag: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/02/01/dudeweblog-macht-winterpause/

    Liken

  9. Venceremos sagt:

    @ thomram

    Ich hatte Dir eine längere Mail geschrieben und erwartete eigentlich eine Antwort, wenigstens eine kurze.
    Vielleicht hatte ich mir ein falsches Bild gemacht, das kann ja sein. Normalerweise kann ich mich auf meine Menschenkenntnis ganz gut verlassen,
    zumal wir so einige Dialoge geführt hatten, aus denen ich sehr positive Schlüsse zog.

    Gruß

    Venceremos

    Liken

  10. Petra von Haldem sagt:

    Wie toll!!
    Lauter Erwachte!!

    Das erkenne ich am hohen Humorlevel!
    Endlich keine Besserwisser mehr, endlich nur noch angstfreie Wesen, die jede Art Esoterik mit links einfach nur lieben, toll!!

    Was lese ich da oben ?
    „wenn misstrauen pathologisch wird“
    Misstrauen IST pathologisch!

    Wollte mich nur kurz melden…. 🙂
    geh jetzt weiterschlafen…
    gibt Wache genug 😉

    Liken

  11. Dude sagt:

    @Petra

    😀

    Liken

  12. thomram sagt:

    @ Venci

    Antwort eben per Mail geschickt.
    🙂

    Liken

  13. Vollidiot sagt:

    Pet
    Korreliert Humor mit Besserwisserei – oder
    net?
    Und angstfrei mit linksgeliebter Esoterik?
    Lieben Rechte keine Esoterik?
    Dein hingesch(m)issener Kommentar wirft eine Fülle von Fragen auf.
    Und dann weiterschlafen…………..
    Stimmt – bin ja in der BRD.

    Liken

  14. Garten-Amsel sagt:

    @Volli & Trapse & D&OhWe& ALL:
    😉
    Tja, WARUM bleibt da denn so einiges „Außen-vor“ … tztztz… 😉



    Kleinere An-Frage-Gedanken :
    😉

    *Im Irr-Schloß der Blöden -?-*
    -aus 2-Tausend-und-4 Nächten 😉 –

    Ich stecke im Dornen-Gewirr
    und seh keinen Aus-Weg hier mehr
    Ich schreie um Hilfe
    und Keiner hört es
    Ich schreibe ver-bissen
    und Keinen stört es

    Was war ich für ein Schaf
    Teusch-Land schläft doch
    den Dorn-Röschen-Schlaf

    Es hält ganz ohne Eigen-Wille
    doch nur der alten Weisung stille
    und wartet so ja nur noch
    auf den Prinzen-Kuß

    Aber DANN !
    Dann sei mit dem/n Sch(l)afen endlich Schluß !
    So hört man
    und dann röhrt man
    von Neum wieder
    in das alte Horn:
    Noch sei Täusch-Land nicht verlorn!

    Nur,
    derweil passiert so All-er-Hand
    Man rümpft die Nase
    und auch den Ver-Stand

    Die Wolke über Täusch-Land
    riecht ver-brannt
    Das schöne Märchen-Schloß – es brennt !!!
    Während Dorn-Röschen schnarchend weiter-pennt

    Nur, derweil passiert so All-er-Hand
    mit dem … Rest
    denn die Herr-sch…Sucht
    sitzt schon viel zu fest
    in der Geld-Gier-Geier-Hand
    hat mit Feuer-Eifer ihre Greifer
    den Lebe-Wesen tief ins Herz gebrannt

    Armes, armes Täuscher-Land

    Aber in der Ferne zeigt sich Licht
    das sich Bahn durch dieses Nebel-Wolken-Dunkel bricht

    *JaH !*
    und ES wird .
    *Glück-Auf!*
    😀

    Liken

  15. Venceremos sagt:

    Thom, ich habe noch keine Mail von Dir erhalten, weiß nicht, was da los ist, ob die verloren ging. Ich wollte doch nur etwas mit Dir klären ;). Du hast möglicherweise eine bestimmte Frage, die ich gestellt hatte an einen Kommentator (das war strategisch) total missverstanden oder falsche Schlüsse daraus gezogen. Ich finde, dass ich mich wehren darf, wenn ich übel und ungerechtfertigt angegriffen werde im Netz. Chaukee z.B. würde das verstehen, da bin ich mir sicher.
    Ich bin dabei festzustellen, dass das meiste im Netz nur Geschwätz ist und wenn es noch so schön klingt, dass da in vielen Fällen überhaupt keine Menschen dahinterstehen, die es echt und ehrlich meinen. Viele machen nur verbale „Rollenspiele“ anscheinend und klappern laut und dies lässt nicht hoffen, dass sich die üblen Dinge auf der Erde schnell zum Besseren wandeln. Dazu müsste das menschliche Bewusstsein reiner sein und auch die Herzen, um wirklich etwas zu bewegen !

    Lieben Gruß

    Venceremos

    PS: Meine funktionierende Mail Adi hast Du ja, diese hier ist es nicht.

    Liken

  16. Venceremos sagt:

    @ Thom

    Habe Dir nochmal geschrieben (E-Post), weil meine Mail möglicherweise in Deinem überquellenden Postkasten verloren ging. Von Dir ist keine Mail bei mit eingegangen.

    Lieben Gruß

    Venceremos

    Liken

  17. Vollidiot sagt:

    Vence
    Das menschliche Bewußtsein reiner sein.?
    Es müßte erst einmal vorhanden sein – und dann entwickelt.
    Wie soll ein Bewußtsein rein sein/werden?

    Rein könnte der Mensch sein – mit gaaaaaaaaaaaaanz viel Bewußtheit.
    Doch dann muß der nächste Schritt kommen.
    1. Bewußtsein
    2. Das bewußtgewordene bewerten und in sich aufnehmen
    3. Daraus kann, muß nicht, nach und nach etwas Reines entstehen (ich laß mal offen, was das sein könnte).

    Liken

  18. Frieda sagt:

    Danke Volli,
    „2. Das bewußtgewordene bewerten und in sich aufnehmen“
    Dieser Satz ist für mich eine große Hilfe. Dieses gebetsmühlenartige Wiederholen von „nicht bewerten, nicht be-/ver urteilen“ lässt vor mir immer wieder das Bild eines ferngesteuerten Roboters entstehen.

    Liken

  19. thomram sagt:

    @ Venci

    Gerne möchte ich Kontakt.
    Da ist was im Busch, was ich nicht verstehe.
    Also ich schreib eine Mehl auf die Adi, auf welcher deine bb Kommentare kommen. Von der sagst du, die funze nicht. Ick nix verstehen.
    Sodann sagst du, eben ein Mehl an mich geschickt zu haben, aber da kommt bei mir nix ann. Hab Spam auf den zwei möglichen Ebenen durchforstet.
    Iss nix da.
    Deine private Adi zu finden ist schwierig bis unmöglich, weil ich nachlässiger Buchhalter bin. Es kommt vor, dass gut Freunds in meinem Adressbuch nicht aufgeführt sind.
    So.
    Jetzt schreib nochmal auf kristall@gmx.ch drei Fragezeichen. Fragezeichen werden doch wohl ankommen.

    Liken

  20. thomram sagt:

    @ Frieda

    Yepp! Das ist wichtig!
    NICHT bewerten gibt es nicht. Wer nicht bewertet, bewertet.
    Nicht gibt es überhaupt nicht.

    „Mach keinen Unfall“ ist der totale Schwachsinn, es zieht den Unfall eben gerade an.
    „Fahre sicher“ muss es heissen.

    Und weil unsere Egos IMMER bewerten, das ist ihre ureigene Aufgabe, gilt es, dies zu akzeptieren. Und in die richtige Schublade zu stecken, nämlich:
    „Mein Ego hat gesagt, dies sei Scheisse und jens sei gut.“
    Und wir, die wir wirklich sind, entscheiden dann, ob unser Ego richtig liegt, oder ob wir uns, lächelnd, ein anderes Urteil fällen und uns entsprechend anders verhalten als es das liebe (einfach gestrickte) Ego raten tut.

    Liken

  21. Garten-Amsel sagt:

    @Venci:
    Ich er-innere mich noch immer so gerne an unsere ersten Schreib-AWs … Wie hat mir das damals gut-getan !
    Danke Dir noch mal dafür !

    Hatte hier auch Mehl-Probleme…Sonne …oder mehr … ???

    Ja-und-ja.
    „Konkreties“ fehlen mir auch …
    (dass da in vielen Fällen überhaupt keine Menschen dahinterstehen, die es echt und ehrlich meinen)

    Bin immer noch am „Gründeln“, was die Ur-Sachen seien …
    – mE ist es die GIER, das Haben-Wollen/Sollen/Müssen, die anzustrebende „Status“-Symbollick …
    das überall als so erstrebens-WERT angepriesene „Mehr“ …
    Was wäre/würde passieren, wenn „WIR“ gänzlich ANDERE „WERTE“ wi(e)der setzen würden ?!?
    😉
    Nicht die Größe des Autos, nicht die schönste Fassade des Hauses, nicht ein sonstiges „Eigen-Tum“… (hmmm… „eigen-tümlich“ … 😉 ),
    SONDERN die Ehrlichkeit und die Lebendigkeit der freundlich-frei-funkelnden Augen,
    ein herz-LICHT-es „In-den-Arm-Nehmen“ mit einem guten liebe-vollen Herz-zu-Herz-Denken …
    Wäre das nicht mal schon ein An-Fang ?
    =>
    mE sehr schönerText:
    „Auf der Suche nach Leuten von meinem Stamm“ (einstmals gefunden beim Ginsterbusch)
    http://www.ginsterburg.de/t78f4-Ich-suche-meinen-Stamm.html

    Liken

  22. Vollidiot sagt:

    Tom

    warum nicht bewerten?
    Für meine Grundsätze, Erfahrungen usw muß ich prüfen, relatievierewn, anerkennen ablehnen.
    Das meine ich – keine NLP.

    Liken

  23. Venceremos sagt:

    @ Volli

    Ich mein doch das „Bulettenbewusstsein“, das schlichte, von dem Du oben so anschaulich geschrieben hast („Erst kommt’s Fressen und dann die Moral“ / Brecht) Das ganz normale, blinde und triebgesteuerte Alltags – und „Wachbewusstsein“ (hehe…) ist auch ein Bewusstsein – mit ein bisschen
    „Vernuft“ und „Logik“ obendrauf wie Camouflage.
    Es ist manchmal so schwer, es in diesem kontaminierten Sauhaufen und Chaos auf der Erde auszuhalten, dabei ist man mit Sicherheit selbst kontaminiert – schon allein durch die gelegentliche Sauwut ;). Mann, wir sind alle nur unvollkommene Menschen und wer anderes vorgibt, dem glaub ich schon lange nicht mehr. Einem solchen bin ich allerdings in die virtuellen Fänge geraten – macht aber nix, weil Dreck innerhalb der großen Vernetzung zurückfliegt, darauf kann ich mich verlassen, da brauch ich mich net verrenken. Gruß, Venceremos

    Liken

  24. Venceremos sagt:

    @ Garten-Amsel

    Danke für den wunderbaren Text vom Ginsterbusch 🙂 ! Den hab ich früher schonmal gelesen – er tut gut, weil das ja auch stattfindet, zum Glück !
    Und weil der Text so schön ist, paste ich den jetzt mal für alle. Es ist so, wenn man sich sieht, erkennt man sich auch ohne Worte oder nach wenigen Sätzen – das Verbindende wird stärker und ich denk auch die Anziehungskräfte. Vielleicht verändert sich die Aura von „Artverwandten“ in diese Richtung.
    Es gibt verschiedene Formen der Seelenverbindungen, bin am Lernen. Für Interessierte verlinke ich mal ne Seite, die sehr esoterisch rüberkommt, aber mir geht es um Basisinfos und vor allem, um die Erfahrung von Leuten, die im Forum schreiben, das ist aufregend. Es geht hier um das Thema „Zwillingsseelen“, was immer mehr Leute umtreibt, weil sie es erleben.
    Später schreib ich Dir weiter, muss noch ne Kleinigkeit erledigen.

    Die „Seelenseite“: http://www.magic-komplex.de/die-dualseele-zwillingsseele/

    Unter dem Text findet man Beiträge, der Rest wird in der geschützten Community abgehandelt (seit kurzem).
    Wenn’s interessiert, schreib ich später noch was über Symptome :).

    ****************

    Ich suche meinen Stamm (von Ginsterburg)

    Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
    Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen
    und ein Schmunzeln auf den Lippen.

    Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet.
    Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,
    haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
    angenommen und offenbart.
    Sie sind keine Kinder mehr,
    wissen wohl was ihnen angetan worden ist,
    haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
    und dann die Vergangenheit abgelegt,
    die Nabelschnur abgeschnitten und
    die Verzeihung ausgesprochen.

    Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
    sind sie klar und offen.
    Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
    sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
    Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

    Die Leute meines Stammes kennen
    den wilden Mann und die wilde Frau in sich
    und haben keine Angst davor.
    Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
    prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
    folgen ihrer eigenen Intuition.

    Männer und Frauen meines Stammes
    begegnen sich auf der gleichen Ebene,
    achten und schätzen ihr „Anders“-Sein,
    konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

    Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
    um sich zu sammeln,
    Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,
    sich wieder finden,
    falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.

    Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
    denn sie mögen teilen und mitteilen,
    geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

    Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
    Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
    können gut damit umgehen.
    Sie leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -Schwestern.

    Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen.

    Liken

  25. luckyhans sagt:

    Klar – „Worte sind unwichtig“ – wie soll da jemals Klarheit in den Köpfen einziehen?
    Worte sind der Ausdruck von Gedanken, Denkweisen und Gesinnung – das soll unwichtig sein?
    Weiterlesen brauch ich nicht…

    Liken

  26. Petra von Haldem sagt:

    aber lucky, warum so………?
    na, mir fehlen die Worte……

    ist doch schon interessant, dass mit unwesentlichen „Worten“ sooo viel g e s c h r i e b e n wird.
    Warum eigentlich?
    Aber ehrlich gesagt, pappere ich auch sehr gerne um unwesentliche Worte herum 😉
    plappern macht Spaß.
    und Spaß ist gesund….

    zum thema : bewerten und urteilen und aburteilen.
    ich finde es ausgesprochen angenehm, wenn etwas seinen Wert bekommt,resp. zugesprochen bekommt, also bewertet wird.
    den rest der erkärungen spare ich mir……

    was las ich heute?
    sinngemäß:
    geiz ist geil, na, dann wäre doch am geilsten Konsumverzicht……….

    na denn… ein wortloses kommentieren, das wärs doch.. 😉

    Liken

  27. Petra von Haldem sagt:

    @Venceremos

    Danke für den Seelenseitenlink!;)

    Liken

  28. Venceremos sagt:

    @ Petra von Haldem

    Es freut mich, wenn der Link Dich interessiert oder Dir nützen kann ! Wenn Du eine solche „Klemme“ erleben solltest, dann kannst Du es besser einordnen, was da passiert. Bei Lotte und Werther war es auch nichts anderes, gibt noch ne Menge literarische Beispiele. Die nannten es nur anders.
    Es ist nicht das reine Zuckerschlecken, aber ein absolutes Lernprogramm.

    Hier mal ein paar Symptome die bei diesem Phänomen auftreten können:

    Ich glaube, das alle eine Dualseele haben, auch wenn man ihr noch nicht begegnet ist. Irgendwann werden sie sich wieder begegnen, zum richtigen Zeitpunkt…es muß aber nicht hier auf Erden sein, kann auch auf einer anderen Ebene geschehn.
    Man erkennt sie nicht auf den ersten Blick, aber man spürt etwas noch nie dagewesenes, etwas Vertrautes, als würde es etwas, was einem immer fehlte, vor einem sein, als wär das fehlende Element endlich gefunden, wonach man immer suchte. Es ist eine Vertrautheit sofort zu spüren, als würde man sich ewig kennen.

    Bei Dualseelen heisst es, es besteht eine tiefe Liebe zu der anderen Seelenhälfte, selbst wenn wir dem Menschen, dessen physischen Körper sie gerade bewohnt, nur kurz begegnen oder ihn nicht leiden können. Sie gehört zu uns.
    Hier mal ein paar Punkte, wie man erkennt, das man seiner Dualseele begegnet ist.

    – Veränderungen, die man plötzlich durch ungewöhnlichen Umstände erlebt, völlig unplanmäßig und wie durch Magie
    – Da ist ein unbeständiges Gefühl, welches bisher noch nicht erlebt wurde
    – Empfindung eines sofortigen und tiefen Kennens für den anderen
    – Elektrisierendes Gefühl zwischen beiden, das Worte nicht beschreiben können
    – Das Erkennen geschieht unverzüglich – sofortige Vertrautheit
    – Es fühlt sich so an, als lebt man dann erst richtig
    – Empfindung einer tiefen Verbundenheit
    – Es bringt Gefühle an die Oberfläche, die man für niemals möglich hielt
    – Man fühlt eine untrennbare Verbundenheit miteinander
    – Wenn man in die Augen des anderen schaut, scheinen Raum und Zeit bedeutungslos zu werden.
    -Es existieren keinerlei Barrieren zwischen euch Zweien. Die Verbindung ist absolut einmalig.
    – Unterhaltungen scheinen endlos zu sein
    – Man hat einen starken und aufrichtigen Drang, etwas für die Allgemeinheit tun zu wollen
    – Man gibt freiwillig dem anderen und denkt nicht an das Bekommen
    – Ein besonderer Zauber, welcher alles andere, was man jemals zuvor erfahren hat, übersteigt
    – Vergebung und bedingungslose Liebe füreinander.
    – Das Selbstwertgefühl hängt nicht vom anderen ab, da beide zusammen ein ganzes Selbst ergibt.
    – Ein starkes Gefühl von uneingeschränkter Verbundenheit
    – Gegenseitige Empfindungen füreinander sind sehr spirituell
    – Man weiß den anderen aus einem bestimmten Grunde bekommen und gefunden zu haben
    – Man wird mit dem anderen weder konkurrieren, noch vorgeben müssen, anders zu sein als der, der man ist.
    – Vertrauen, Zuneigung und Akzeptanz für eines jeden anderen Erwachens geschieht automatisch
    – Die körperliche Liebe untereinander ist ein gesegneter Akt, welcher die bedingungslose Liebe von einem zum anderen nur unterstreicht.
    – Wenn ma den anderen anschaut, hat man das Gefühl, sich selbst zu sehen.

    ************

    Hier sind die herausragendsten Merkmale einer Begegnung mit der sog. „Dualseele“:

    . Sehr oft kündigt sich die 1. Begegnung schon vorher an – z. B. in Form von Träumen.
    . Vor der 1. Begegnung wird man/ Frau oft auf seltsame Weise in die Richtung der DS „geschubst“ – d. h.: Es gibt kein Ausweichen, wenn die Zeit reif ist.
    . schon während der 1. Begegnung entsteht das untrügliche Gefühl, diesen Menschen besser zu kennen, als er sich selbst.
    . Ein Blick in dessen Augen fühlt sich an, als würde sich in den Tiefen ein Fenster öffnen und Alles Andere verliert an Gewicht; nur dieser Augenblick ist wahrnehmbar.
    . Es entsteht schnell das verwirrende Gefühl, etwas gefunden zu haben, wonach man schon sehr, sehr lange suchte.
    . Man fühlt sich plötzlich „vollständig“/ am Ziel angekommen
    . Die sofortige, gegenseitige Vertrautheit ist mit Nichts vergleichbar
    . Es entsteht sehr rasch ein Gefühl tiefster Liebe, die sich nicht richtig einordnen lässt (da sie nie zuvor erlebt wurde) – Vorsicht, dies lässt den Trugschluss zu, als Paar füreinander bestimmt zu sein, doch das ist in den allerwenigsten Fällen so.
    . Die Verbindung hat etwas „Magisches“; der Eine scheint die Gedanken des Anderen „lesen“ zu können – auch auf große Entfernungen hinweg.
    . Im Alltag benutzt man die gleichen Gesten, die gleichen Wortlaute und spürt instinktiv, was der Andere im nächsten Augenblick sagen oder tun wird. Das ist so extrem, dass es mindestens Einem der Beiden irgendwann einmal richtig Angst macht und dieser sich zurück zieht.
    Jede Trennung/ jeder Rückzug schmerzt unglaublich – auch hier gibt es keinen Vergleich mit aanderen Gefühlen.
    . !Nach der 1. Begegnung ist Nichts mehr so, wie es vorher war! – Das ist eines der prägnantesten Merkmale. Das ganze Leben wird quasi „auf den Kopf gestellt“.
    . Man entwickelt Gedanken und Gefühle, von denen man vorher nichts wusste.
    . Man verändert sich unglaublich stark
    . Oft kreisen die Gedanken nur noch um die DS; sie wird zum Lebensmittelpunkt (eine Phase, die unterschiedlich lange dauert und oft dafür sorgt, dass die gegenseitige Beziehung stagniert oder sich zu verschlechtern scheint)
    . Es besteht ein absoluter Gleichklang, auch, wenn DS voneinander getrennt sind. In den meisten Fällen haben sie sehr ähnliche, wenn nicht sogar identische Lernaufgaben.
    . Meist sind DS sehr, sehr schnell bereit, dem jeweils Anderen sehr private Dinge zu erzählen – selbst, wenn dies eigentlich nicht ihrer Art entspricht.
    . Ganz oft entsteht der Eindruck: „Was hier geschieht, geht nicht mit rechten Dingen zu“; ein Beschreiben dieser Gefühle ist fast unmöglich.
    . Das unbeschreibliche Verbundenheitsgefühl übersteigt jede Form bisher erlebter Liebe. Es besteht die Gefahr, sich selbst zu verlieren und in eine gewisse Abhängigkeit zu geraten. Das gehört zum Lernprozess.
    . Eine DS – Verbindung lässt sich durch Nichts und Niemanden lösen, obgleich sich dies viele Menschen früher oder später einmal wünschen.

    *************

    Dualseelen sind übrigens immer komplementär und niemals gleichgeschlechtlich, auch wenn zuweilen anderes behauptet wird. Da müssen alle irgendwann durch und wenn es ihnen noch so wenig schmeckt ;).

    LG

    Venceremos

    Liken

  29. thomram sagt:

    @ Venci

    Dualseelen sind immer polar entgegengesetzt, das heisst männlich / weiblich schwingend, ja.
    Wenn sich Dualseelen hier begegnen, erleben sie das Gegenüber als etwas sehr Besonderes, ja.

    Im Weiteren divergieren meine Infos zu den Deinen erklecklich.
    – Es ist sehr selten, dass sich Dualseelen begegnen
    – Wenn sie sich begegnen, dann kracht und streitet es meist gewaltig – sie wollen schnellstmögliche Entwicklung machen, und der Weg über Spiegelung ist zwar schmerzhaft aber effizient.

    Liken

  30. ohnweg sagt:

    @ Venceremos

    Danke für den Text vom „Stamm“ von Ginsterburg. Ich hatte sehr guten Kontakt mit ihm als ich meinen Blog „Der 4. Weg“ noch bedienen konnte. Er ist einer der wenigen der voll auf meiner Wellenlänge reitet. Er ist noch extremer in seinem Außenseitertum als ich. Ich hoffe, daß er in Ostdeutschland glücklich geworden ist. Früher war er ja in Österreich seßhaft. Ich glaube, er hat sich von einem Artikel im 4. Weg inspirieren lassen wo ich die vielen leeren Dörfer behandelt habe. Auch die in Ostdeutschland. Ich habe zur Besetzung geraten und ihm sogar einen Vorschlag gemacht wie man einen Tiefbrunnen von Hand bohren kann. Ich habe dies in Paraguay gelernt. Er ist auch ein Macher. Ich werde mal nachgraben ob seine Seite noch existiert.

    Liken

  31. Petra von Haldem sagt:

    @ Venceremus

    Danke für Deine ausführlichen Ausführungen 😉

    ich schreib mal auf, wie ich das Erlebnis festgehalten hatte (1981)

    Sonnensterne blitzten auf
    Entfunkelten jedem Wasserwellenkrönchen
    Des Weltenmeeres/
    Das seine weitschlagenden
    Wogen
    Der Küste zu raffte/
    Um Deine Ankunft
    Lichtklingend zu künden.

    Sie waren alle gekommen.
    Füllten den Hafen/
    Den Wärme-Licht-durchfluteten/
    Deinem Kommen
    Begrüßer zu werden.

    Begrüßer in Jubel
    Doch nicht Erkennende
    Teilten sie sich—-

    Und durch die Schneise
    Wurde der Weg
    Der Mitte/
    Den wir entgegen uns schritten.

    Eine große Umarmung war es.

    Und gegen das Himmelsazur
    SAH ICH DICH
    in Deiner ganzen Größe
    Entstiegen der großen Trauer/
    Die das Wolkenmeer des WindesVverwandelt hatte —

    Ein OHR
    Mit dem Zeichen
    Des Sonnensternes
    Bist Du Befahrer der Weltenozeane
    Siegreich gelandet –

    Dem Feuer der Augen
    Entringt sich das Blau
    Des Aqua-Marins /
    Es umhüllt Dich
    Der Seele kostbarster Mantel.

    Ich habe Dich erkannt
    Und mit Deinem Namen gerufen~~~~~

    Liken

  32. Venceremos sagt:

    @ Ohnweg

    Ich grüße und ich schätze Dich ! Auch wenn wir „spirituell“ auf unterschiedlichen Wellen reiten :), das besagt nichts, wir alle sind zum gleichen Ziel unterwegs, was die Befreiung letztlich der ganzen Erde angeht. Hauptsache, man kann mit dem anderen und seiner Haltung respektvoll umgehen !

    Schön, dass Du hier bei Tom schreibst, da Du ja eine große Bandbreite hast und dafür EIN Blog (meist bisschen mono ;)) nicht ausreicht.
    Das kann ich mit vorstellen, dass Du mit Ginsterburg auf der gleichen Wellenlänge liegst, gut so ! Und ich finde es ganz prima, dass Du ihm diesen konkreten Tip mit den leeren Dörfern gegeben hast und wie man solche Brunnen baut.
    Das Wissen sollte verbreitet werden. Über die leeren Dörfer hab ich früher schon was gelesen, dann kam das also von Dir ! Eine geniale und auch rettende Idee für die kommende Zeit, selbst wenn die Ostgrenze erheblich näher ist – man kann sich vorbereiten.

    Ginsterburg kenne ich noch vom Honigmann. Das Gedicht auf seiner Seite finde ich großartig ! Lieben Gruß ! Venceremos

    Liken

  33. ohnweg sagt:

    @ Venceremos

    Danke für die Blumen und das gilt auch meinerseits! Hier ist der Artikel vom 4. Weg, Dorfbesetzung:
    http://der4weg.blogspot.de/2011_03_01_archive.html
    Und hier ist mein Artikel in Ginsterburg über den Brunnenbau:
    http://ginsterburg.de/t61f10-Brunnenbau.html

    Ja, der Wege gibt es viele aber das Ziel ist dasselbe.
    Viele liebe Grüße aus Stuttgart
    Später steige ich dann auf einen Wasserbüffel und reite nach Paraguay zurück. So will es das Schicksal haben. Und auch ich.

    Liken

  34. ohnweg sagt:

    Nachtrag:
    Bei ginsterburg „Haus und Hof, Feld und Garten“ anklicken und dann runterscrollen bis zum Brunnenbau.

    Liken

  35. luckyhans sagt:

    @ PvH:
    … „warum so KONSEQUENT“ wolltest Du fragen? Oder?
    „Hier steh ich – ich kann nicht anders…“ 😉

    Nein, ich gehe ja vollständig mit den Autoren des Artikels kondom, daß irgendwann der Wörter genug gewechselt sein wird – aber bis dahin wird wohl nicht nur ein (platonisches) Jahr noch dahinziehen…

    Liken

  36. Garten-Amsel sagt:

    @Trapse:
    HERZ-Licht-en Dank für Deine Wunder-vollen Worte !!!
    *JaH!*
    Es werde Licht! auf dieser sich ver-dunkelnden Erde.
    *JaH!*und: ES WIRD !
    😀

    Liken

  37. Petra von Haldem sagt:

    @lucky

    ***Nein, ich gehe ja vollständig mit den Autoren des Artikels kondom, daß irgendwann der Wörter genug gewechselt sein wird – aber bis dahin wird wohl nicht nur ein (platonisches) Jahr noch dahinziehen…***

    Was für ein wunderschöner Satz! 😉
    Bin verstanden und habe fertich 😉

    Liken

  38. Petra von Haldem sagt:

    @amseli

    neinnein, es ist eine sich Er-hellende !!!!! mehr und mehr, deshalb sieht man ja plötzlich den Dreck.
    wenn die Sonne scheint, sehe ich genau meine ungeputzten Fensterscheiben…. 😉

    Es IST schon hell, na gut, es ist Morgendämmerung…..:)

    Liken

  39. Garten-Amsel sagt:

    @Petra:
    JaH! 😉
    Morgen-Sonnen-Aufgang!
    😀
    *Aus Morgen-Erwachen ein Lachen*
    2010

    Ein Lachen
    das aus dem Morgen
    erwacht
    nach langer dunkler trüber Nacht
    das
    aus Wesens-Tiefe
    ohne daß man es
    willentlich riefe
    funkelnd auf-steigt
    und
    dann endlich
    auch nicht mehr schweigt
    sich in Lach-Kaskaden ergießt
    und das Da-Sein genießt
    Ein Lachen
    das von Neuem
    wieder hüpft und springt
    und glucksend und fröhlich
    dabei singt
    bis es
    bis in den Himmeln erklingt
    und den Horizont
    Dir erweitert
    weil das Verstehen erheitert
    fest-stellt:
    Wie wunder-wunder-schön ist diese Welt !

    *GOTT*-sei-Dank !
    *JaH !*
    😉

    Liken

  40. muktananda13 sagt:

    Wunderschön ist die Welt – doch nur ein Traum.
    Es plagen sich all ihre Menschen mit großen Sorgen und stellen sich manchmal dieselben Fragen , von der Zeit nacheinander verschlungen und in die Zeit nacheinander wieder kommend.

    Sobald die Menschen nur von Ereignissen betäubt sind- nur Leid genießen sie, nur Leid sind sie all. Das Unveränderbare zuckt nicht- doch kaum wird Es wahrgenommen , kaum nur erlebt. Doch davon gern gesprochen, als wären sie Weisen .

    Liken

  41. pieter sagt:

    schön wieder etwas von Dir zu lesen, auch wenn sich der Sinn deiner Worte mir erst viel später offenbart (wenn überhaupt 🙂 )

    Liken

  42. primal sagt:

    Weiss nicht genau wo ich das reinposten soll.Egal.

    Zuerst aber eine kurze Bemerkung zu der Annahme das „Es wird zu wenig betont, dass jeder Mensch selber an sich arbeiten muss, um sich zu entwickeln.“Das ist so nicht richtig denn es gibt Zahlreiche Menschen die sind einfach noch zu klein dazu um das machen zu können denn sie werden bereits von aussen bearbeitet…Ihr wisst schon was ich meine,Schule und andere Formen von Stressverbildung und Organische Verbiegung.

    In dem Video geht es um „Sehen ohne Augen“.Da muss man natürlich vorsichtig sein um das die Kinder die darin Präsentiert werden,nicht einer Suggestion zum Opfer fallen.Also das sie auf bestimmte Worte Reagieren und diese ihrem Training gemäss in Zusammenhang mit Farben und so weiter bringen.

    Zu Sehen ohne Augen kann ich Persönlich deshalb etwas sagen,weil ich es vor drei Jahren,zusammen mit anderen Übergeordneten Fähigkeiten selbst Erlebt habe:Ich habe mit geschlossenen Augen allerdings im Tiefschlaf,mein ganzes Zimmer mit meinem ganzen Körper Buchstäblich sehen können.Und nein,ich bin sicherlich nicht „Erleuchtet“.Was immer man darunter auch meint Verstehen zu können.Im Wachzustand sind diese Zugänge nicht mehr möglich weil die Hirnfrequenzen wieder schneller geworden sind.Mir jedenfalls nicht.

    es muss also irgendetwas mit den Längeren Theta oder Deltawellen sein,die es ermöglichen Zugang zu bestimmten hmmm…“Ausserkörperlichen“ erfahrungen zu haben die aber Teilweise,jedenfalls bei mir,dermassen Gruselig waren das man sie im Wachzustand vielleicht nicht einmal Überleben könnte.Egal,ist nur eine Vermutung.

    Mit (Bewusstem) Zugang zu den Tieferen Frequenzen ist man so Stark und so Entspannt wie man im Wachzustand niemals sein könnte.Jedenfalls ist das meine Erfahrung gewesen die ich gelegentlich,aus gewissem Egomanentum oder so,mal hier und da dem Leser aufgedrängt habe.

    Wer an seinen Fähigkeiten Üben kann,der sollte es tun.Religion (Im Wachzustand) oder das festhalten an Minderwertigen Eigenschaften die einem aufgezwungen wurden,behindern den Zugang zu solchen Erfahrungen meiner Meinung nach.

    Der Autor hat völlig recht zu Bemängeln das eine Konkrete Handlungsanweisung wie man sich Verbessern kann fehlt.Das was die meisten Menschen machen ist nur einem Kindlichen Denken entsprechend zu einem Vermeintlich Erwachsenen Denken weiterentwickelt worden.Oder anders:Man ist immer noch das Kind das man einmal war.Nur das man jetzt nicht mehr die Leichtigkeit von damals hat und darüber Enttäuscht ist und folglich aus Verzweifluing die ganze Welt dafür in Schutt und Asche legen muss.

    Man kann auf Unterschiedliche,entsprechend der Tiefe die man erlangen möchte,Art zu Bewusstsein zu gelangen.

    Vegane Ernährung nährt den Verstand und richtet den Körper gerade usw.Man kann Intelligenter und also Konzentrierter werden.Ich kann mich den ganzen Tag lang voll Konzentrieren ohne Müde zu werden.Allerdings Vermisse ich meinen Tiefschlafbedingten Zugang zu den damaligen Erlebnissen.Das tut weh…

    Meine Vermutung ist,das alle Künstlichen Stoffe (Impfung) gewisse Zugänge zu Tieferen Hirnfrequenzen behindern.Und geimpft sind nahezu alle Menschen auf dieser Erde.Naturvölker haben mit Sicherheit noch diese Zugänge von denen ich sprach.Heute weiss ich was sie meinen wenn sie sagen das sie etwa einen besucher schon aus der Ferne gesehen haben,oder das sie ein Adler waren oder ähnliches.Ich glaube sogar das ich es Erklären kann eben weil ich es selbst Erlebt habe.Egal.Die Schwierigkeit ist zum sogenannten „Höheren Selbst“ zu gelangen wenn ich das alles hier richtig Vestanden habe.

    Wir sind alle ziemlich Unglücklich darüber das wir das Materielle Dasein nicht Überwinden können und dazu noch am Leben bleiben.Ich weiss nicht ob es ein „Leben“ nach dem Tode gibt und das trotz meiner Erlebnisse.Schon allein die Formulierung schliesst das meiner Meinung nach aus.

    Übrigens:Was ist eine „Esoszene“ ? lol.Egal,ich nehme das nicht so ernst.

    Wie also kann man mehr Erleben was über die Tägliche Langeweile hinausgeht ?

    Da gibt es die sogenannte Rituelle Körperhaltung.Die ich zwar,immer noch nicht,Versucht habe die aber vielleicht gute Ergebnisse bei dem einen ode anderen bringen könnte.Man kann,wenn man kann,auch eine Primärtherapie machen und seine Zellstruktur von alten Spannungen befreien.Was meiner Meinung nach der Evolutionär Sinnvollste Weg ist um eben als Spezies die nächste Leiter der Evolution zu Erklimmen.Es kann aber kein „Erwachen“ geben,das sich auf Gedanken beschränkt.Und genau das ist es was die Eso Fuzzies machen:Sie halten,wie David Icke und andere,den Bewunderer,lol,in Worte fest indem sie sie von siche geben.Niemand aber scheint diese Simple Tatsache zu Bemerken…Ich habe mir alle angehört.Niemand von denen hat Wirklich etwas zu sagen denn…sie sagen einfach so unendlich viel das man vom Zuhören schon ganz Taub wird.

    Aber das scheinen sie wohl unter „Erwachen“ zu Verstehen;Der Verehrer (lol) soll Bewusstlos gequatscht werden um das diese Art der Bewusstlosigkeit frech als „Erwachen“ Suggeriert werden kann.So Funktioniert das aber nicht.Alles nur Fiktion.

    Der einzige Zugang geht über den Körper.Und der ist voller Spannung aus der Vergangenheit:Betäubter Neugeborener Körper durch „Schmerzmittel“ gleich Schmerzhafte Geburt,Geblendet von Lampen gleich UFO Wahn und „Ausserirdischen Zwangs-Denken.Ihr könnt euch selbst Denken (?) was Tabak oder Alkohol alles im Fötus anrichten.Da hilft kein „Du hast das selbst angezogen“ Schwachsinn aus dem sich der Betäubte Esofuzzi oder so,Zwanghaft herausdenken „will“ und den „Freien „Willen“ für ein Opus Magnum seines Verrückten „Geistes“ hält.Den Geist,den er Groteskerweise auch noch,Unerkannt aber dennoch gemäss seiner Prägung,für völlig Unabhängig von Lebenswichtigen Körperfunktionen sehen „will“.

    Wenn Descartes,Plato,Kant und so weiter,die Erkenntnisse der Modernen Hirnforschung damals schon gekannt hätten,sie hätten nicht so einen Unsin geredet wie sie es zum Teil taten.

    Kant etwa mit seiner „Selbstverschuldeten Unmündigkeit“ hätte gewusst,das so eine Formulierung den Gesetzen der Biologie Widerspricht und hätte den Menschen niemals so eine Schuld eingeflüstert.Aber egal,heute sind manche zumindest Schlauer geworden und können,wie ich etwa,die alten „Meister“ in ihre Schranken weisen.Auch egal,niemand wird davon Notiz nehmen.Egal,egal.

    Woher nimmt dieser Laotse (Der auch nur wie alle anderen Betäubende Worte ohne Handlungsanweisung von sich gab) eigentlich die Gewissheit das es einen „Anfang“ gab ? Was wenn es nie einen Anfang gab ? Bricht dann all deren „Gottgefälliges“ Gedankengebäude ein ? Ich Vermute ja.Aber,niemand scheint sich diese Frage zu stellen.Jeder nimmt es als gegeben hin das es „einen Anfang“ gab.
    Kurios…^^

    „Und ob ein Mensch leidenschaftslos…“ welchen „Menschen“ meint er damit ? Einen Fötus ? Ein Neugeborenes das gerade unter Folter (Beschneidung) seine Zwangszugehörigkeit zur Mafia „Freiwillig“ zu bestätigen hat ? Einen „Leidenschaftslosen“ Behinderten der seine Behinderung durch „Freiwillige“ tägliche Prügel und andere Formen der Vergewaltigung bekommen hat ? Meinte er Mohammed der seine Epilepsie dazu benutzen musste um ein Weltbild
    a la Allah zu Formen damit er seine Wut über seine den Verstand Vermindernde und gewiss Unerträgliche Behinderung anderen ebenso Effektvoll Verstandesmindernd durch „Beten“ (In Wahrheit eine Unerkannte Form von schwerem Hospitalismus) aufschwatzen konnte ?

    Bin leider mal wieder ausschweifig geworden…Denken (falls so etwas Existiert) als Hobby,lol

    Bis dann,oder so.

    Liken

  43. Vollidiot sagt:

    Pieter

    Hervorragend: „erst viel später offenbart“
    Genau so isses.
    Das ist genau mein Permanenttrost.
    Also mir als Vollidioten hilft das unglaublich- dieses Mantra.

    Liken

  44. muktananda13 sagt:

    Wo die Gedanken nicht mehr sind,
    Und auch Gefühle tot verwelken,
    Wo Sinn wie Greise oder Kind,
    In der Luft alle verrecken,
    Wo keine Überlegung bläst
    Und das Vorstellungsbild nachlässt,
    Am aller fernster vom Bewegungsrande ,
    Am Ende von dem Leidensbande,
    Wenn das vermählte Paar Zeit-Raum,
    Person und Welt sieht man wie Schaum,
    Erst dann fängt die Erleuchtung an ,
    Und die Wirklichkeit erlebt man.
    Die raue Ohrfeige vom Trug,
    Die man in Unkenntnis ertrug,
    Wird auf der Stelle so zur Segnung:

    MAN FÜHLT SICH GANZES, OHNE TRENNUNG.

    Liken

  45. muktananda13 sagt:

    Zeit ist ein Gedanke . Wenn später, oft besser. Alles zu seiner Zeit.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: