bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » Impfen » Oesterreichische Menschen zu impfen und Impfung

Oesterreichische Menschen zu impfen und Impfung

http://www.initiative.cc/Artikel/2014_03_01_Gefahr_durch_Impfungen_Kurzmeldungen.htm

INITIATIVE Information – Natur – Gesellschaft / A-4882 Oberwang / www.initiative.cc

.

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freunde

Die Mehrheit der österreichischen Eltern sieht Impfungen kritisch – nur 39 %

zählen sich zu den Impfbefürwortern – die Mehrheit erachtet Impfschutz als unnötig oder sogar gefährlich,

ergab eine kürzlich durchgeführte Studie.

Dies ist für mich ein Grund zur Freude und zeigt, dass immer mehr Eltern Eigenverantwortung übernehmen,

die Impf-Werbung hinterfragen und sich mit dem Thema beschäftigen.

Ein Grund zur Freude ist auch, dass das Höchstgericht das Berufsverbot von Dr. Loibner aufgehoben hat,

Als Antwort auf die „Impfmüdigkeit“ der Österreicher gibt es in allen Medien verstärkt Werbung und Kampagnen.

So wurde in Tirol wegen einem (!) Masernfall die ganze Schule geschlossen, Artikel mit dem Titel

„Killer-Masern: Warum Nicht-Impfer Kinder töten“ erscheinen, sowie Beiträge wie z.Bsp. über die „gefährlichen Masern“ im Fernsehen.

Unsere Antwort dazu ist der heutige Artikel mit vielen Kurzmeldungen.

Liebe Grüße

Fritz Loindl

Impfungen – Kurzmeldungen

– Mehrheit der österreichischen Eltern sieht Impfungen kritisch – nur 39 % zählen sich zu den Impfbefürwortern Eltern sieht Impfungen kritisch

– Schweinegrippe-Impfung mit enormen Schäden

– Wie wird eigentlich ein Impfstoff hergestellt ?!!

– Impfungen als Ursache von Blutschwitzen endgültig geklärt

– Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

– 97 Prozent der Kinder, die 2009 bei einem Mumps-Ausbruch erkrankten, waren zuvor geimpft worden

– Grippeepidemie trifft Millionen von Amerikanern, die gegen die Grippe geimpft sind

– Impfstoff-Verbot in Japan

– Öffentliche Schule in Gmunden will Schüler-Impfungen stoppen

– Schäden ohne Ende

– Schwul durch Impfung ??

– Fehlende Studien zur Wirksamkeit von Impfungen!

– Ungeimpfte Kinder sind gesünder – Jetzt ist es amtlich!

– Höchstrichter kippt Berufsverbot von impfkritischen Arzt!

>LESEN> http://www.initiative.cc/Artikel/2014_03_01_Gefahr_durch_Impfungen_Kurzmeldungen.htm


6 Kommentare

  1. Garten-Amsel sagt:

    … da gibt es auch so interessante Infos zum „Gänse-Flug“ => Lernen von und mit Hilfe der Natur … danke dafür !

    Gefällt mir

  2. Garten-Amsel sagt:

    Oh, an DIISÄR SAITE mut ja watt dran siin !!! Ge-EHR-t mit „VVOT“-Wahn-UN-g. Neeeeneeneee, ich glööb dat nich.
    Neben all dem Interessanten dort fand ich dort ja auch mal einen „Kuh-Fladen“.
    – Aber die Ver-Arbeitung von Kuh-Kack-Haufen mit Hilfe von Fliegen ist den „Erwachsenen“ wohl nicht zuzumuten , oder ?!?
    => Also „Erwachsenen-gefährlich“ ?!? – oder auch so´n Karne-Fall-Vor-Gang im Be-WERT-ungs-Status?!?
    – Also, *Kinder* würden das verstehen, daß das äußerst interessant ist, was -zB- diese bunt-schillenden Fliegen da so anstellen und WIE schnell so´n Haufen zu fruchtbarer Erde wird !!! 😉 – Aber „Erwachsene“ ?!?- 😦
    – Naja, wenn ich mir da so´n Seiden-Glanz- und d´Grau-Be-An-Zug-ten Schlips-(=> Wiki !!!)Träger beim Fladen-Untersuchen vorstelle … wird mir auch ganz schlecht … 😦

    Kann man diese „Be-Weg-WERTUNG“-Be-Schmutzung denn nicht mal ändern ?!? Nur damit auch Erwachsene wieder un-gestresst in mehr als den Kuh-Fladen oder Gänse-Weisheits-Genuß kommen können ?!?
    -und überhaupt, WER hat denn da so dermaßen daneben „gewertet“ ?!? Stamm-Tisch-Runde ? nach Spiel-Verlust … völlig frustig Lust-ver-lustig ?!?
    … neeneneeeee … „ER-WACHSENE“ ?!?…

    Gefällt mir

  3. thomram sagt:

    @Gartenamsel
    Das Thema Impfen ist mir wichtig. Bitte erkläre mir den Zusammenhang zwischen Impfen, Gänsen und Kuhfladen.
    Es wird mir zu bunt.

    Gefällt mir

  4. Garten-Amsel sagt:

    Wenn Du die Seite aufrufst, bekommst DU eine „Wot-Warnung“ wegen angeblicher „Gefährdung“, was für viele sicherlich eine Abschreckung bedeutet. -Woher sollen die denn auch wissen, daß das eine sehr interessante Natur-Gesellschafts-Seite ist ?!?
    – Diese Verleumdungs-Kampagnen können einen doch wohl zornig machen,oder ? und dann nur mal so ein paar auch noch interessante Informationen im Gegenzug zu erwähnen, um diesen UN-Sinn aufzuzeigen, halte ich schon für Ver-blödungs-anti-hilfreich. – oder ?
    (Die anderen Themen findest Du dort und sind mE sehr hilfreich für ein gesundes Mit-ein-anders.)

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    @Mitleser
    Weiss jetzt, worauf sich Amsel bezogen hat.
    Wer den von ihr gelesenen Text nicht kennt – so wie ich – kann nicht verstehen, was sie da von einer Warnung spricht.
    Ganz interessant. Ich bin zurzeit in Indonesien und verwende Firefox. Wenn ich hier http://www.initiative.cc wähle, dann kommt die Seite, so wie es sich gehört.
    Von ihrem Standort aus komme jedoch erst eine Meldung, welche den Leser vor dem Inhalt der Seite warne. Ich kann nun ihr Geschimpfe wohl verstehen.
    Allerdings ist zu bemerken, dass Amseli wohl dieses Add- on von Firefox aktiv laufen hat, eben das WOT – Warndings.

    Hab gegockelt und word press schreibt:
    .
    Don’t trust WOT!

    Das sogen. “Web of Trust” WOT das der Warnung vor gefährlichen Webseiten dienen soll, ist selbst gefährlicher als man annehmen würde.

    Was ist WOT?

    WOT ist eine Website, die ein Add-On für Firefox zur Verfügung stellt, das in Suchmaschinen gefundene Websites nach einem Ampelschema bewertet: grün = ok, gelb = bedenklich, rot = gefährlich. Die Bewertung basiert nach deren Angaben auf der sogen. WOT-”Community”. Ein an sich lobenswerter Gedanke. Gibt es doch mehr als genug dubiose Abzocker-Websites, die die unbedarften User in Abmahnfallen und Scheinvertäge tappen lassen.

    Wie funktioniert WOT?

    WOT lässt sich einfach als Add-on in Firefox installieren. Fortan erscheint hinter allen Suchergebnissen die “Ampel”. Außerdem wird defaultmäßig bei als gefährlich eingestuften Webseiten ein Warnhinweis eingeblendet. Doch WOT ist keine Einbahnstraße. Wer sich anmeldet kann selbst Websites bewerten und dazu Kommentare schreiben, also der WOT-”Community” beitreten und so vor gefährlichen Webseiten warnen. Soweit so gut und lobenswerte Absicht. Doch:

    Was steckt hinter WOT?
    Auf den ersten Blick scheint das Prinzip von WOT sehr einfach, logisch und demokratisch zu sein. User warnen andere User vor unseriösen Webseiten. Das Ampelprinzip ist übersichtlich und einleuchtend.
    Doch bei genauerer Betrachtung geht es bei WOT nicht so egalitär und transparent zu wie es den Anschein hat. Aller User sind zwar gleich, aber manche User sind eben gleicher als die anderen.
    So wird fein zwischen Rookies, Bronze, Silver, Gold und Platinium Members unterschieden. ‘Naja,’ kann man da sagen, ‘es gibt neue User und welche die schon erfahrener sind. So what?’
    Ja, nur die Frage ist: was unterscheidet einen Rookie von einem Platinium Member?
    Zunächst einmal: nichts! Denn der Status eines Users ist nicht ohne weiteres erkennbar bzw. man muss gezielt dessen Userprofil aufrufen. Dort erfährt man auch was diese von den anderen Usern unterscheidet: sie haben mitunter zehntausende von Bewertungen und Kommentare abgegeben. ‘Ok,’ wird man da sagen, ‘das sind hat sehr aktive User, ist doch gut wenn sich da Leute engagieren.’
    Doch wie kommen diese Zehntausenden von Bewertungen und Kommentare zustande? Das verrät erst ein tiefer gehender Blick in die Kommentar-History des jeweiligen Gold-/Platinium-Members. Und da stellt sich – allerdings er nach längerer Recherche – heraus, dass mittels Textbausteinen zehntausende bis hin zu hundertausenden Websites “kommentiert” werden und zwar durchweg negativ!
    Spätestens hier muss man stutzig werden: wenn nur Textbausteine verwendet werden, wie eingehend kann da eine Prüfung der betreffenden Webseite noch sein? Ist das nicht schon Spam?
    Aber gut: ‘einen Meckerer gibt es in jeder Reisegruppe und im Internet gibt es halt immer ein paar Trolle. Das wird sich schon durch die Masse ausgleichen.’
    Das würde auch stimmen, wenn denn alle User das gleiche Gewicht in der Gesamtbewertung hätten. Dem ist nur leider nicht so und hier wird es vollends intransparent: wie die Gesamtbewertung einer Website also ob grün, gelb oder rot letztlich zustande kommt ist vollkommen unklar. Die Betreiber von WOT halten sich hier bedeckt und geben nicht preis wieviele User mit welchem Gewicht dazu beitragen. Nebulös heißt es unter

    http://www.mywot.com/en/faq/website/reputation-problems#misrated

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    …. so WOT? 😉

    Und es gibt noch einige andere „neue Entwicklungen“ im Netz – offensichtlich bemüht „man“ sich schon mal einige „Speichen einzuziehen“.
    So werden die Mitglieder von GMX und web.de mit einer „Sicherheitswarnung“ bedacht, wenn sie einen Werbeblocker (Ad-Blocker) installiert haben – sie werden dann auf eine „Sicherheitsseite“ umgeleitet, die ihnen empfiehlt, diesen dann zu deaktivieren.
    Wenn ich das ein wenig noch verstehen kann, weil ja die kostenlosen Postfächer dort bei dieser „deutschen“ Firma mit dem schönen deutschen Namen „United Internet“ durch genau diese Werbung bezahlt werden, so kann ich überhaupt nicht den Druck verstehen, welcher auf alle Kunden selbiger Firma aufgemacht wird, damit sie nun endlich alle „de-mail“-Konten einrichten – wieder eine Sache, die keiner will und keiner braucht, die aber bei ausreichend großer Verbreitung dann zum „Standard“ erhoben werden soll – die „Windows“-Methode.

    Was kommt noch alles – nach Überwachung der Seitenaufrufe, der emails und der Downloads, nach Fotografieren der User mit der eingebauten Webcam, nach (zwar noch nicht nachgewiesenem, aber da technisch möglich sicher auch schon durchgeführten) Anhören und Mitschneiden von Gesprächen in Räumen, wo Computer mit Internetverbindung stehen – nach verdachtsunabhängiger Speicherung von Verbindungsdaten (und Gesprächsinhalten?), nach willkürlichem, tlw. nicht richterlich sanktioniertem Mitschneiden von Telefongesprächen – nach Speicherung aller Daten-Aufzeichnungen (einschl. Kennzeichenerkennung, Insassenfotos etc.) der Autobahn-„Maut“-Brücken seit deren Inbetriebnahme – und und und…

    Aber wir wollten uns ja nicht mehr darüber aufregen… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: