bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'wilson'

Schlagwort-Archive: wilson

Die erstaunlichen Warnungen Benjamin Friedmans 1961

Eingestellt von Thom Ram, 01.07.07.

.

„Die bemerkenswerte (1961 gehaltene) Rede eines einflußreichen jüdischen Geschäftsmannes und US-Politikers stellt eine Warnung an das amerikanische Volk dar und zerstört die These von der deutschen Alleinkriegsschuld. Bei dem folgenden Dokument handelt es sich um eine übersetzte Mitschrift. Es gibt einige sachliche Fehler, die aber nicht entscheidend für die Aussage des Vortrages sind. So bemerkt der Übersetzer: „Die von Mr. Friedman genannte Einwohnerzahl Deutschlands zu dieser Zeit mit 80 bis 90 Millionen wird im Brockhaus Lexikon (1959) mit 69.317 Millionen (Stand 1937) angegeben, wodurch sich der Prozentsatz erhöht, was aber keine entscheidende Veränderung bedeutet.“ (mehr …)

„Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen.“ / Teil I

Gelöscht, da Bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Wie Deutschland eingestampft wurde und wie die Juden zu Palästina kamen. Eine Geschichtsstunde ausserhalb der Universitätsvorlesungen

Die wahren Geschehnisse treten ans Licht. Mein Dank an Rapunzel für den Hinweis.

Die Lektüre eben war die spannendste Geschichtsstunde meines Lebens.

Ich wünsche weiteste Verbreitung der Rede Benjamin Freedmans. (mehr …)

DIE GANZ ANDERE GESCHICHTE EUROPAS 1900 -2000: ERGEBNISSE EINER FORSCHUNG / 3

Lupo hat die Geschehnisse im Europa des letzten Jahrhunderts genau erforscht und zusammengefasst. Das Ergebnis steht im Gegensatz zu dem, was du und ich in der Schule und aus der Zeitung gelernt haben. Weil die Geschehnisse unsere Gegenwart bestimmen, ist es von entscheidender Bedeutung, sie zu kennen.

thom ram jan2014

Quelle: http://lupocattivoblog.com

.

3. von 7 Folgen

. 

Großbritannien war von Anfang an der Angreifer, und nicht Deutschland.

Jahre später, als Wilhelm II 1916 über das unbeschreibliche Abschlachten an der Front grübelte, jammerte er in einem Brief, den er der Mutter eines gefallenen Offiziers schickte, dass er diesen Krieg niemals gewollt habe. Damit meinte er das Gemetzel globalen Ausmasses.

‘Das ist genau richtig’,

pflichtete ihm der britische Premierminister, Lloyd George, in einer öffentlichen Antwort auf die Klage des Kaisers bei,

‘Der Kaiser Wilhelm hat diesen Krieg nicht gewollt. Er wollte einen anderen Krieg, einen, der es ihm erlaubt hätte, Frankreich und Russland in zwei Monaten zu erledigen. Wir waren es, die diesen Krieg, so wie er ausgefochten wird, wollten, und wir werden ihn bis zum Sieg führen.’ (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: