bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'vertrag von versailles'

Schlagwort-Archive: vertrag von versailles

Antworten eines Staatsmannes auf unbequeme Fragen

Gefunden über Fliegende Wahrheit –> Metapedia

Wer über die wahren Ziele der Nasos (Nationalsozialisten, häufig irreführend Nazis (Nationalzionisten) benannt) im Bilde ist, wird Bestätigung erfahren.

Wer in den 1900 bis und mit heute mittels Millardenbudgets verbreiteten Lügen über Deutschland verstrickt ist, möge, ich bitte darum, möge die Fragen und Antworten bitte ruhig und sorgfältig lesen und bedenken. Bedenken! Darüber nachdenken! Hintergrund der Fragestellungen. Art der Fragen. Inhalt und Form der Antworten.

Im Dienste der Wahrheit,

thom ram, 18.10.05 (Für Anhänger des Kali Yuga (finsteres Zeitalter) immer noch 2017) (mehr …)

Deutschland / Geschichtsklitterung I-VI

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Von der Umerziehung der „wahnsinnigen“ Deutschen nach dem 2. Weltkrieg

Ich wiederhole es unentwegt. Der deutsche Mensch fühlt sich zutiefst schuldig. Wenn es ihm nicht bewusst ist, um so wirkungsvoller.
Ein sich schuldig fühlender Mensch ist gebremst in seiner Kreativität, und er ist ein hilfloser Wurm, wenn es darum geht, für eigene Ideen, für eigene Werte, für das eigene Leben einzustehen.
Wie war das? 100 A Raketen auf deutschem Boden? Wer bezahlt das dazugehörige Militär? Klar doch, der schuldige Deutsche. Sollte es zu einem A Krieg kommen, wäre Deutschland eines der ersten und hauptsächlichsten Ziele. Der Mensch, der sich schuldig fühlt, nimmt das als selbstverständlich hin, denn nichts lieber macht er, als sich selber zu bestrafen.
Der Schlusssatz im Artikel von Eisabeth Noelle-Neumann bringt es auf den Punkt: Die Siegermächte haben uns den Selbsthass eingepflanzt.
Der Artikel zeigt im Detail, wie dieser teuflische Plan erdacht und verwirklicht wurde.

Es ist für eine gute Zukunft der deutschen Menschen unumgänglich, dass sie über das wahre Geschehen 1900 bis heute endlich Bescheid wissen.
thom ram, 04.02.2014

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Schule ist kein Reifungsort, sondern lediglich eine De(sin)formationsorganisation,
um für die Fließbandgesellschaft auf dem Prokrustesbett der Pseudobildung
genormte Unterlegscheiben zu produzieren,
damit die Schrauben des Staates fest genug angezogen werden können!
Mr. Chattison

SchuldIm Geschichtsunterricht wurde uns dargestellt, dass wir sowohl den 1. als auch 2. Weltkrieg allein verschuldet hätten, und dass unsere Eltern und Großeltern sich an den Juden vergriffen hätten, was ich inzwischen schon relativieren konnte. Ich habe damals mit meinen Eltern und Großeltern über das letztere Thema Judenverfolgung sprechen können. Meine Großeltern berichteten, dass sie ihr Obst- und Gemüsegeschäft in der Scharnhorststraße in Dortmund 1934 schließen mussten, da die Kundschaft aufgrund der jüdischen Geschäfte nebenan ausblieben. Da sie schnell anderes fanden, haben sie sich keine großen Gedanken darum gemacht. Das war im Prinzip schon alles. Meinen Eltern waren in der Zeit noch Kinder (geboren 1930/1935). Insofern habe ich das Schuldthema für mich als nicht so relevant…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.063 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: