bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'menschenverachtung'

Schlagwort-Archive: menschenverachtung

Freunde der Verfassung / Covid-19 Gesetz / NEIN!!!

.

Benachteiligung nicht Geimpfter, damit Grundrecht mit den Füßen tretend? Vor einem Jahr Verschwörungstheorie, heute von unseren Wohltätern in Bundesbern beschlossene Sache.

Wache Schweizer stehen auf und sagen „stopp“ zu den Ausgeburten der vom Wahnsinn Getriebenen.

Thom Ram, 29.03.NZ9

(mehr …)

Wie der IWF funzt / Von Ernst Wolff in knapp fünf Minuten verd einleuchtend dargelegt

Diese vier Minuten und fünfundfünfzig Sekunden auswendig zu lernen, um die Vorgehensweise des IWF exakt wiederzugeben, empfehle ich.

Ernsthaft.

Ernst Wolff’s auf das Dorf runtergezogene kleine feine Führung durch die sehr schöne Galerie der  satanischen Kunst, Bereicherung von 0,01% und Verelendung von 99,99% zu iniziieren, sie zeigt die Fratze des IWF.

Wir hatten diese Rede in bb schon mal. Doch meine ich, Wahrheiten sollten mindestens so oft wiederholt, als Weltlügen permanent repetiert werden.  Einfach so für das Gleichgewicht der divergierenden Botschaften – auf dass sich der Bebotschaftete ein vernünftiges Weltbild schaffen könne.

Internationaler Währungsfonds. Wer kann sich darunter etwas Konkretes, was der Realität entspricht, vorstellen? Ein Prozent der Bevölkerung? Lach. Ich tippe auf einen von Zehntausend. Höchstens.

Ein Hoch auf den intelligenten Menschen Ernst Wolff.

Thom Ram, 07.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Masern-Impf-Hysterie / Klärende Auflistung von Tatsachen

Ludwig der Träumer hat die vorliegende Arbeit eingeworfen und gesagt: „Eine exzellente Gegenüberstellung pro und contra Impfen. Es lohnt sich, die durchzuackern.“ Wahr gesprochen, Ludwig. Ich unterschreibe mit Herzblut.

Das Spiel ist Dasselbe wie in vielen politischen Vorgängen: Entscheidende harte Fakten werden aussen vor gelassen zum Zwecke, von gewissen sehr lieben Kreisen gesteckte Ziele zu erreichen – im Vorliegenden Falle zum Zwecke, flächendeckend gegen Masern zu impfen, gesetzlich vorgeschrieben.

Ich schicke eine der zentralen Essenzen voraus. Die prozentuale Anzahl der Todesfälle an Masern Erkrankter hat seit der Impferei mit Beginn der 70er nicht abgenommen. Das hat triftige Gründe. Sie werden mir Laien leicht nachvollziehbar dargelegt.

Im Einklang mit Ludwig sage ich: Vorbildlich beispielhafte Auffächerung des Themas.

Die 4/5 der Sesselwärmer im Affenzoo, welche der Tage die Masernimpfung zur Pflicht für jedes Kind gemacht haben, nun…ich denke schon, dass sie solche Arbeiten nicht lesen. Und wenn doch, dann ist ihnen ihr Sessel wichtiger denn die Gesundheit deutscher Menschen.

Jau. Wir haben Aufklärungsarbeit zu leisten. Noch noch und noch. Was bin ich dankbar für einen jeden Mitaufklärer, von DET über Luckyhans, Ludwig, Palina und so weiter bis hin zu Christina von Dreien, Neverforgetniki und so weiter. Jeder an seinem Ort, jeder seinen Möglichkeiten gemäss.

Einer wie ich, der sammelt bezüglich Weltgeschehen ja nur und gibt weiter. Ich ziehe täglich meinen Hut tief vor Forschern, welche die Mühe auf sich nehmen, Daten zu suchen und zu sammeln, Schriften zu suchen und zu lesen, die Detailarbeiten des Detektivs beharrlich und geduldig ausführen, so wie ein Daniele Ganser oder hier der Autor vorliegenden Artikels.

.

Impfen nützt nie.

Impfen schadet immer.

.

Thom Ram, 17.11.07 (mehr …)

Deutsches Aerzteblatt / „Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein“

Menschmöglich objektive Betrachtung oder wissenschaftlich eingepackte zynische Aufforderung, Mensch krank zu machen – zwecks materiellem Gewinn?
.
Ueber das Leuchtturmnetz bin ich auf diese Schrift im Deutschen Aerzteblatt gestossen.
Das Original des Artikels findest du hier.
.
Einfach nur Teil 11 aus dem Zusammenhange des langen Textes zu reissen, wäre unfair. 9/10 des Artikels wollen mir den Anschein erwecken, sachliche Betrachtung von Fragen rund um die Schulmedizin zu sein. Wollen mir den Anschein erwecken.
.
Kernpunkt meiner Veröffentlichung auf bb ist der Anfang von Teil 11:
.
11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.
.
Ich kann diesen Teil deuten als Hinweis des Autors auf den Zynismus gewisser Kreise, welche so denken, hinter geschlossenen Türen so sprechen und in der Praxis so wirken.
Ich kann ihn auch deuten als Meinung des Autors.
So oder so, es ist gehupft wie gesprungen:

(mehr …)

Weisch werum Nestlé Getränkli so guet sind? Si zapfe ’s Wasser bi de Indianerli ab.

Dass Nestlé kaum zum Wohle der Menschen, wohlüberlegt jedoch für den eigenen Aktienkurs und herrlichen Geldstrom von unten nach oben  agiert, dürfte mittlerweile allgemein bekannt sein. Nestlé schaffe einen neuen Meilenstein. Nestlé hole Grundwasser dort, wo Flora, Fauna und Mensch als Folge davon wahrscheinlich in absehbarer Zeit eingehen werden.

Aber das isch nid eso schlimm, weisch,

erschtens isch das jo soo wiit ewägg vom Headquarter z Vevey. 

Und zweitens sind die Indianer eh schon fast ganz ausgerottet, um die paar Exemplare ist es auch nicht schade.

Ich schäme mich, Inhaber des Schweizerpasses zu sein.

thom ram, 17.07.2014

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/17/usa-nestle-graebt-indianern-das-grundwasser-in-den-reservaten-ab/

.

USA: Nestlé gräbt Indianern das Grundwasser in den Reservaten ab

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: