bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Formeln'

Schlagwort-Archive: Formeln

5G / Technik

Mkarazzipuzz schrieb: Etwas ernster:
Ich habe, wie an anderer Stelle schon mal gesagt, einmal ein wenig gewühlt und bin verschiedentlich fündig geworden. Es ist wohl Alles in der Wundertüte, aber auf das terrestische System noch nichts wirklich in der Tüte. Es muss sich ja rechnen. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Iridium-System. Also Satelliten sind angedacht, die sowohl direkt mit dem Handy sprechen (dafür braucht es eigentlich Parabolspiegel) als auch über Basisstationen (mit DVB-S2 und besser). Die Sendeleistung der Handys zum Erreichen der Satelliten dürfte interessant sein. Auf der Erde wird von Groß nach klein verteilt. Große Basisstationen die mit fetten Sende/Empfangsanlagen arbeiten und kleinerer Basisstationen versorgen (hohe Masten-hohe Sendeleistung mit den berüchtigten Keulen). Die kleineren Basisstationen verteilen dann ihre Fracht über Koax-Kabel an die die kleinen Receiver, die mit begrenzten Leistungen arbeiten dürften. Dessen ungeachtet aber große Mikrowellen (ohne Abschirmung mit Metallgittern) sind.
Das ist es also, was ich so in begrenzter Zeit rausbekommen habe. Die zwei PDF dazu sind im ersten Beitragsfaden von Thom enthalten. Die sind zwar von den Bildchen und Fotos her zwar interessant aber für Laien selbst mit gutem Englisch nicht lesbar.
Gruß
krazzi

Voraussichtlich findet sich auf bb kaum ein Leser ein, welcher mit dem Geschreibe was anfangen kann. Trotzdem habe ich mir die Schweinemühe gemacht, Formeln und Tabellen, zu kopieren und korrekt einzusetzen, für den Fall, dass doch, vielleicht, ein Genie kommt, dem der Text weiterhilft.

Thom Ram, 15.10.07 (mehr …)

Persönliche Daten nutzen 3

Im ersten Teil hatten wir uns mit konkreten Mißbrauchsfällen persönlicher Daten befaßt, die zu direkten materiellen Schäden führen können. Im 2. Teil haben wir begonnen, ein längeres Interview mit Igor Aschmanow im Politcafe.tv wiederzugeben, der sich u.a. mit der Analyse der sozialen Netze in Rußland befaßt.  Heute dazu die Fortsetzung (ab Minute 34).
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir, Anglizismen wurden direkt übernommen. 11./14. Januar 2019
————————————————————————-

Danach passiert faktisch nichts mehr, die Leute laufen zu anderen Mitteilungen weiter. D.h. sie antworten maximal 3 – 4 – 5 Stunden auf einen Post und gehen dann weiter.
Dort ist allerdings auch die Länge der Mitteilungen sechsmal kürzer.
Dort ist also dieses
Klick-Bewußtsein entstanden, kurzlebige Texte usw. – das führt dazu, daß die Leute sich daran gewöhnen, daß alles nur eine kurze Lebensdauer hat.
Und was vergangene Woche war, daran erinnert sich schon keiner mehr. Man kann auch nicht darauf zurückgreifen.
Es gibt das nur außerordentlich selten, daß jemand mal auf eine Diskussion vom vergangenen Jahr zurückkommt.
Und eine „normale“
(im Sinne: brauchbare) Suchfunktion gibt es da nicht – in unserer Suchmaschine könnt ihr eine konkrete Diskussion wiederfinden, aber bei Facebook geht das nicht.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: