bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Evakuierung'

Schlagwort-Archive: Evakuierung

„Tränen“ – ein Brief von Uri Shani aus Israel

.
Dem nächsten, der kommen und sagen sollte, jeder Jude sei hinterhältig, verlogen, übervorteilend, Zionist, Talmudist und überhaupt ein Schwein, dem ziehe ich eine rüber.

Dem nächsten, der kommen und sagen sollte, der Staat Israel beruhe auf irgendwelchem Recht und die Siedlungspolitik Israels sei schon in Ordnung, dem ziehe ich eine rüber.

Es gibt, ich predige das ohne Ende, nicht „den Juden“, nicht „den Muslim“, nicht „den Palästinenser“.

Wohl aber gibt es starke Strömungen, von denen sich kleine Gruppen von Menschen bis hin zu ganzen Heerscharen mitziehen lassen.

Eine dieser Strömungen heisst: Das jüdische Volk sei das weltweit Geplagteste. Israel sei dessen wahre und angestammte Heimat. Palästinenser, welche das nicht einsähen, gehörten eliminiert. 

Dieser Strömung gehören beileibe nicht nur Juden an. Anderseits gibt es Juden, welche die Quelle dieser Strömung erkannt haben und nicht mitschwimmen. Die Quelle ist schwarz und heisst: Teile, herrsche, lass andere sich gegenseitig zerstören, ziehe ihre Werte ab und stecke sie dir ein. 

thom ram, 24.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Wolf und Schaf, Jude und Moslem friedlich miteinander spielen.  (mehr …)

Unterirdisches Deutschland / Stuttgart21 / Berlin Schönefeld / und so

.

So leicht lasse ich mich nicht umhauen. Dieser Artikel lässt mich grausen.

Es sind da drei Möglichkeiten.

A) Der Artikel ist einem kranken Hirn entflossen, ist erstunken erfunden.

B) Der Artikel strotzt vor Uebertreibungen, aber Manches darin ist wahr.

C) Der Artikel ist 1:1 wahr.

Leser. (mehr …)

Geschichten – Истории (3)

Наших уважаемых русскоязычних читателей просим читать оригинал статьи, пользуясь этой ссылкой.

In unserer Reihe der alternativen Geschichtsbetrachtungen kommen wir nun zu einer Ansicht der jüngsten Vergangenheit, die ebenfalls zu verschiedenen Gedanken Anlaß bietet, je nachdem, wie man diese oder jene Prozesse sehen will.
Es geht dabei nicht um Angstverbreitung, sondern um das Anschauen alternativer Sichtweisen und deren Wahrscheinlichkeit – im Vergleich zur offiziellen oder eigenen Version dessen, was um uns herum so vor sich geht. Wobei jede Meinung ein gewisses Recht auf Existenz hat, sofern sie die Ereignisse in einen logischen Zusammenhang bringt.
Und je vielfältiger die unterbewußt als denkbar „zugelassenen“ Versionen sind, desto leichter wird es, sich von der bisherigen „fest zementierten“ eigenen Version zu trennen und „andere“ Szenarien als möglich ernst zu nehmen… und sich selbst neu zu positionieren 😉
Wie schon öfter eine nur wenig durch Erklärungen ergänzte Übersetzung aus dem Russischen© für diese wie immer by Luckyhans.
Luckyhans, 7. März 2016
———————————-

Das parasitäre System setzt seine Versuche fort, die Bevölkerung der Erde zu beseitigen. Und die dumme Spitze der Parasiten versucht, sich vor der geplanten planetaren Katastrophe zu retten, indem sie an die Allmacht unterirdischer Städte und atombombensicherer Bunker glaubt…

2015 – 2016. Es wird eine Sprengung des Yellowstone-Supervulkans geben

Autor – vsevolod30 – 20. Februar 2016

Der Autor redet Unsinn, oder? Wozu sollte man einen Vulkan auf dem eigenen Territorium sprengen? Schaun wir mal.

(mehr …)

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: