bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'viktor orban'

Schlagwort-Archive: viktor orban

Migration / Viktor Orbans flammende Rede / Wladimir Putins Nagel mit Kopf

Oh welche Wohltat. Heute habe ich es mir geleistet, bei Arbeitsbeginn statt kreuz quer Tagesmeldungen zu sichten, gezielt die Rede des Viktor Orban anzuhören, welche er am 15.04.0004 (A-D.2016) in Budapest gehalten hat. Dem Hinweis zu einem Interwiev mit Orban und Putin in Moskau am 17.02.0004 (A.D.2016) bin ich dann gefolgt, und das war der Punkt auf dem i.

Richtige Staatsmänner. Was ist ein richtiger Staatsmann. (mehr …)

Viktor Orban / Der Aufruf eines Staatsmannes

Viktor Orban analysiert kalt und präzise,

zeichnet die Lage wahrheitsgemäss,

verwebt meisterlich mit Bild und Poesie

und ist befeuert vom Willen, dem ungarischen Volke zu dienen.

Greller Gegensatz zum Gewäsch, was andere Poli-Ticker auszuscheiden pflegen.

Wenn du dich aus Kapazitätsgründen auf das beschränken willst, was Viktor Orban selber als Kern seiner Rede bezeichnet, dann lies den letzten Drittel. Ich setze dir dort den Hilfstitel „Migration“. Da zeichnet Orban sein Bild von der abrupt eingesetzt habenden Völkerwanderung und zeigt die notwendigen Konsequenzen.

Ein Mann, der Nägel mit Köpfen macht.

thom ram, 09.03.0004 (A.D.2016) (mehr …)

Ungarn macht es vor

Man könnte meinen, man sei als Europäer den Nasen in Brüssel ausgeliefert. Dabei ist das Irrsinn.

Ausgeliefert sind die Europäer, welche es, in Tiefsschlaf pennend, versäumen, ihren Verwaltungen auf die Finger zu schauen, unfähige und korrupte Politiker umgehend ab- und durch Menschen zu ersetzen, welche fähig und guten Willens sind. Die paar Hundertschaften in Brüssel können die Schlingen genau so lange weiter zuziehen, als die Völker blöd zuschauen, wie ihre Vertreter in ihren Regierungen alles was von Brüssel kommt, abnicken.

Es gibt kein einziges Land, welches von den paar Nasen in Brüssel abhängig ist. Wie könnte ein Land abhängig von denen sein? Wenn die Menschen in einem Land das Geschehen verfolgen und sofort korrigieren, wenn es gegen vitale Interessen der Landesgemeinschaft geht, können die Nasen in Brüssel locker weiterhin zusammenhocken, bewirken können sie nichts.

Das Zuschauen beginnt, sich auszuzahlen. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: