bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Katalonien

Leuchtfeuer / Das Dorf Marinaleda in Spanien

Marinaleda ist der Beweis.

Es geht mit Schulterschluss, klaren Zielen, findigen Köpfen, mit Fleiss und Ausdauer.

Es geht ohne Armut, ohne Arbeitslosigkeit, ohne Not, ohne Kriminalität.

Es geht inmitten vom Raubneo“liberalismus“.

Ein Hoch auf die stolzen, tüchtigen Spanier von Marinaleda!

.

Von Petra per Mail eingereicht.

Thom Ram, 24.11.06

. (mehr …)

Katalonien / Die EU / Die entscheidende Frage

Ich stelle fest.

In Katalonien gibt es eine genügende Anzahl von Menschen mit Feuer, Tatkraft und Mut, so dass die Abstimmung für die Verselbständigung Kataloniens trotz Drohungen und ausgeführter Uebergriffe von Madrider – „Ordnungskräften“ durchgeführt wurde. Notfalls rettete eine Bürgerin die eingelegten Stimmzettel per Hinterausgang, wenn vorne irregeleitete Madrider – „Truppen“ eindrangen, um die wichtigen Papierchen zu beschlagnahmen.

Ich gehe davon aus: (mehr …)

Es tut sich was

Wir hatten hier den sehr „differenzierten“ (doppelzüngigen?) Umgang mit den Separatisten verschiedener Couleur schon mal angesprochen.
Angefangen hatte das mit dem so frappierend unterschiedlichen Vorgehen „des Westens“ bei der Abspaltung des Kosovo und der Krim.
Aber es wird weitergehen…
Luckyhans, 10. Oktober 2017
————————————-

Selbstverständlich werden die Aktivitäten in Richtung Separatismus weitergehen.
Warum ich davon so überzeugt bin?

(mehr …)

Hysterisch oder historisch?

Jeder kann den Prozeß der historischen Entwicklung betrachten wie er mag: als „Gang der Geschichte“, der mehr oder weniger spontan und regellos „vor sich geht“, oder als „gesteuerten Vorgang“, der von Hintergrundmächten in einer bestimmten Richtung gelenkt wird.
Je nach Kenntnisstand wird man für beide Ansichten gute Argumente finden.
Nachfolgend der Versuch einer Betrachtung nach einem dritten Prinzip.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 8. Oktober 2017 – Kommentare und Hervorhebungen großteils von mir.
————————————————————————-

Warum sich auch in der Alten Welt die Grenzen verändern werden und neue Länder entstehen werden

Witalij Tretjakow – 3. Oktober 2017 – 12:08

(mehr …)

01.10.05 (2017) / Katalonien macht sich selbständig

100 Mal ist mir erklärt worden, dass es „Demokratie“ nie gegeben habe, nie gebe und nie geben werde. Ich bin so stur, „Demokratie“ nach wie vor zu übersetzen  mit „Volksherrschaft“, Herrschaft des Volkes.

Mir zweifelsfrei unbelehrbaren dummen Frosch bietet sich nun ein Bild, klar und deutlich mit „Demokratie“ über – und unterschrieben.

Wie anders soll Demokratie aussehen? 90% der Stimmenden haben ihre Stimme in der Urne versenkt, wie Schlauere als ich es bezeichnen haben gewählt, haben gestimmt, haben bestimmt, was geschehen soll. Katalonien soll sich von Spanien lösen und sich als selbständiger Staat organisieren. Sie haben es getan trotz furcherregendem Getöse im Vorfeld von Madrid, trotz gestürmter Wahllokale, trotz Misshandlungen von Wählern und zivilen Wahlschützern durch bemitleidenswerte Schweine, durch missleitete „Ordnungsorgane“.

.

Werden andere Volksgruppen beflügelt und nachziehen? Venedig? Tirol? Ich wage es nicht auszusprechen, doch denken tue ich es schon lange: Bayern?

.

Die Berichterstattun in Telepolis ist umfassend. Ich kopiere sie 1:1. Ich kopiere sie 1:1 weil heute gut gern viel zensiert wird, weil heute Webseiten, hoppela, plötzlich dichtgemacht werden. Telepolis möge weiter gedeihen, doch…man kann nie wissen.

.

Was mich an der Geschichte erstaunt, ist, dass korrupte Regierungen anderer Länder Madrid empfehlen, sich zivilisierten Verhaltens zu erinnern. Dezentralisierung von Volksgruppen ist das Gegenteil dessen, was die Fabiane wollen. Die wollen die Eine – Welt – Regierung. Hast du eine Vermutung, guter Leser, warum liebe Angelas und Claudes nicht die Katalanen, sondern zu Recht die Sesselwärmer in Madrid zurechtweisen?

.

thom ram, 03.10. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Bevölkerungsgruppen sich ihrer Eigenverantwortlichkeit erinnerten und sich selbständig zu machen begannen.  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: