bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Türkei

Katar legt was offen

Schon lange wurde von russischer Seite darauf hingeweisen, daß der Westen – die VSA, die Türkei, die Saudis und Katar – in Syrien die sog. Oppositionellen Gruppen, in Wahrheit von außen eingeschleuste Terroristen, bezahlt, ausbildet, führt, bewaffnet und versorgt.
Viele Leute winkten ab: „alles Propaganda“. Nun zeigt sich anderes…
Luckyhans, 30. Oktober 2017
————————————-

Katar legt das Geheimnis des Krieges in Syrien offen

(mehr …)

Vom Kalten Kriege-3

Wir hatten unlängst uns schon mehrfach mit der Analyse des sog. Kalten Krieges befaßt – einer der interessantesten Erscheinungen des vergangenen Jahrhunderts.
Nach Teil 1 und Teil 2 heute nun der dritte Teil.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 16. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original, ergänzt von mir.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR – Teil 3

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(wir waren am Ende von Teil 2 mitten in der Frage steckengeblieben, wann der Beginn des KK zu lokalisieren ist…)

(mehr …)

Es tut sich was

Wir hatten hier den sehr „differenzierten“ (doppelzüngigen?) Umgang mit den Separatisten verschiedener Couleur schon mal angesprochen.
Angefangen hatte das mit dem so frappierend unterschiedlichen Vorgehen „des Westens“ bei der Abspaltung des Kosovo und der Krim.
Aber es wird weitergehen…
Luckyhans, 10. Oktober 2017
————————————-

Selbstverständlich werden die Aktivitäten in Richtung Separatismus weitergehen.
Warum ich davon so überzeugt bin?

(mehr …)

Südkurdistans abhängige Unabhängigkeit

Es ist wieder mal so weit. Eine Flutwelle von Geschehnissen, jedes Einzelne so sehr bedeutsam, zu beleuchten, zu hinterfragen, dass mir der Kopf schwirrt.

Wie dankbar bin ich für Berichte wahrlich interessierter Menschen  vor Ort. Hier ist einer, geschrieben von Anina Jendreyko, erschienen in Infosperber.ch.

Der Infosperber ist eine gute Sache, aus meiner Sicht Artikel zwischen gutmenschahnungslos bis hin zu berechtigt saukritisch, fundiert und bestens dokumentiert. Je nach Autor halt. Ich mag solche Vielfalt, auch dann, wenn ich nix sagen kann…ich bin auf Infosperber gesperrt, wegen meinen „verschwörungstheoretisch geprägten Rundumschlägen“.

Lächel.

So, auf gehts. Was ist in Südkurdistan los. Für mich, vom Schreibtisch aus betrachtet, in einer Hinsicht gleich wie in teutschen Landen in Katalonien: Da sind Menschen, die wissen, was sie wollen, und die sich verbünden um zu erreichen, was sie wollen, ohne Rücksicht auf auch zu erwartende
.  In vielerlei anderen Hinsichten sind die Situationen der beiden Gruppen himmelweit verschieden. Die Lektüre des sehr guten Artikels von Anina Jendreyko bestätigt dies.

Danke, mich sperrender Sperber 🙂

thom ram, 04.10. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da sich Menschen mutig aufzumachen begannen, sich aus den Fesseln der Fabiane und derer Vollstrecker zu befreien.  (mehr …)

Der Trumpf gegen Katar

Ständig wird uns medial eingeredet, es gäbe einen Energie-Konflikt zwischen den VSA und der EU: die VSA würden ihr Flüssiggas als Alternative zu „North stream-2“ den EUropäern aufdrängen wollen und „Brüssel“ würde sich dagegen „stark machen“ und so weiter – ähnlicher Unsinn wird ständig mit „Experten“-Unterstützung über uns ausgegossen. –
„Ach ja, der Lucky – da meint wieder einer, die Wahrheit mit Löffeln gefressen zu haben…“ –
Gemach, mit ein wenig Geduld werden wir den Tatsachen näherkommen…
Luckyhans, 5. August 2017
———————————

Bevor wir in die Konflikt-Thematik eintauchen, lade ich euch ein, einen Blick auf das Thema Energieversorgung zu werfen.
Denn wenn es um einen klitzekleinen Staat geht (kleiner als das deutsche Bundesland Schleswig-Holstein), der einer Supermacht wie den VSA gegenübersteht, dann muß es dafür Gründe geben, und wenn dieser Zwergstaat im Nahen Osten gelegen ist, dann liegt die Vermutung nahe, daß es letztendlich um eine Energiefrage geht – genau, um Erdgas.
Nun kennen wir zwei Arten von Erdgas als Energieträger – das „gasförmige“, das bei uns aus der Leitung strömt, und das verflüssigte, das sich – ähnlich dem Erdöl – mit Tankern weltweit herumschippern läßt.

(mehr …)

Plan B für Südsyrien und Terror-Koalition

Wir hatten hier in unseren vorhergehenden Betrachtungen zum Syrien-Krieg einschließlich der jeweiligen ergänzenden Kommentare dazu schon den nicht unbegründeten Verdacht geäußert, daß die VSA in Südsyrien nach dem Vorbild des Kosovo eine Provinz von Syrien abspalten und als VSA-Protektorat mit einer großen Militärbasis versehen wollten.
Zu diesem Zweck wurden in dieser Gegend Ausbildungslager für die sog. FSA errichtet und nun auch amerikanische Militärtechnik (HIMARS-Werfer) dorthin verlagert.
Im ersten Ansatz konnte die reguläre SAA dieses Vorhaben durchkreuzen, mit einem Vorstoß bis zur syrisch-irakischen Grenze im Süden, um sich dort mit den Daesh-feindlichen irakischen Volksmilizen zu verbünden.

Nun wird klar, daß es auch einen „Plan B“ für Südsyrien gibt, der von Israel schon lange verfolgt wird…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 24. Juni 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

(mehr …)

Das blockfreie Rußland

Ist eine wirklich multipolare Welt möglich, solange es eine Nato gibt? Solange die VSA versuchen, ähnliche Bündnisse in der Arabischen Welt zu schmieden? Solange BRICS durch Herausbrechen einzelner Bestandteile, zum Teil mit hinterhältigen Geheimdienstmethoden (Brasilien), versucht wird zu zerstören, bevor es richtig wirksam werden kann? Solange die VSA (deren „deep state“, die Geheimdienste und das Pentagon, gemerinsam als Prügelknecht der Parasiten) die ganze Welt zu ihrem Interessengebiet erklärt haben und die Interessen anderer für sie nicht existent sind?
Zwingt das alles (und anderes) nicht China und Rußland, sich entweder zusammenzutun oder sich jeweils ähnliche Blockstrukturen zuzulegen?

Diese und ähnliche Überlegungen setzen jedoch handlungsfähige Politiker voraus, und keine Politiker-Darsteller, die in Wirklichkeit nichts zu bestimmen haben, wie in diesem Lande und im ganzen „Westen“.
Da es jedoch zu einer vernünftigen, klug gestalteten Politik – zumindest im Rahmen der Gemeinden und Volksstämme – keine echte Alternative gibt, hat es durchaus Sinn, sich mit solchen Betrachtungen zu befassen – sogar dann, wenn sich zeigt, daß sogenannte „internationale Politik“ in einer wahrhaft menschlichen Gemeinschaft der Zukunft nicht mehr notwendig sein wird – denn auf dem Wege dorthin muß sie uns noch begleiten.

Klar daß zuvor die Macht der internationalen Finanzoligarchie zerbrechen muß, aber das ist ja im jetzigen Schein-Kredit-Zins-Falsch-Geld-System sozusagen „eingebaut“, in Form seiner zeitlich endlichen Funktionsmöglichkeit. Und der „Ausweg großer Krieg“ ist nun mal seit 70 Jahren versperrt – durch die Atomwaffen…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 22. Juni 2017
————————————-

Das blockfreie Rußland und der Alptraum der Koalition

19.06.2017 – Rostislaw Ishhenko

(mehr …)

Weltkrieg? Ach nee…

Entgegen den vielzähligen Unken und „Warnern“, die alle nur Angstmacher sind, kommt nachfolgend ein weiterer aufmerksamer und erfahrener Beobachter der politischen Weltvorgänge zu Wort, der die These, daß ein Weltkrieg nicht kommen wird, auf seine Weise bestätigt.
Und daraus erwächst nicht nur Hoffnung, sondern Zuversicht…

Zumal dieser Herr für die Stammleser kein Unbekannter ist.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3. Juni 2017
——————————————————

Jakob Kedmi: „Die Welt hat kein Geld für den Krieg“

31.05.2017 – „Der Militär-Industrie-Kurier“, Moskau

Der April und der Mai waren überfüllt mit internationalen Ereignissen, die einen sonderbaren Nachgeschmack hinterließen.
In Moskau waren zu offiziellen Besuchen die Chefin der EU-Diplomatie Frederike Mogerini, danach der Generalsekretär des OSZE Lamberto Sanier. In Sotschi empfing Wladimir Putin Angela Merkel, und bald nach ihrer Abreise telefonierte er mit Donald Trump. Der Kampf gegen den Terrorismus und die Lage in Syrien wurden bei den Verhandlungen des Präsidenten Rußlands mit dem türkischen Kollegen Erdogan erörtert.

Auf Bitte des „MIK“ wird die internationale Lage vom ehemaligen Direktor des israelischen Geheimdienstes „Naativ“, Hn. Jakob Kedmi, analysiert.

(mehr …)

Globalisierung auf chinesisch

Und da wir gerade von Bagdad, pardon, China sprechen… rund um den Besuch in China des russischen Präsidenten Putin, der auch, wie bereits hingewiesen, auf dem Forum „Ein Gürtel – ein Weg“ zum Projekt „Neue Seidenstraße“ gesprochen hat, erörtert Rostislaw Ishhenko von „Rußland heute“ dieses Thema. Seine Betrachtung, deutlich gekürzt, folgt hier.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 17. Mai 2017
——————————

Wie die „Weltfabrik“ aufgebaut ist: Globalisierung auf chinesisch

14. Mai 2017

(mehr …)

Die Lage in Syrien heute, 9. Mai 2017, ergänzt am 10. Mai

Die Chance auf einen anhaltenden Frieden
Am 5. Mai wurde in Astana ein Memorandum unterzeichnet, in welchem die Einrichtung von Deeskalationszonen, sog. Sicherheitszonen, in Syrien vereinbart wurde.
Deren genaue Lage soll eine Arbeitsgruppe der Garanten der Vereinbarung – Iran, Türkei und Rußland – bis zum 22. Mai festlegen – ebenso die Anwesenheit der jeweiligen Truppen der Garanten in diesen Sicherheitszonen.

(mehr …)

Karma Singh / Verd scharfe Auffächerung vier dich und jeden betreffender Themen

.

Dazu habe ich als Introduktion nur:

Ich bin verfl dankbar, dass es Menschen gibt, denen es gegeben ist, so viel zu sammeln, zu sichten, zu ordnen und verständlich mitzuteilen.

Danke, Karma.

thom ram, 24.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, in welchem es von Karma Singhs wimmelt.

(mehr …)

Christoph Hörstel / Tagesgeschehen / Kriegstreiberei

Kommentator Altruist hat die Nachrichten und Stellungnahmen Christoph Hörstels zusammengefasst. Ich schätze das. Danke, Altruist.

thom ram, 19.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen wissen, was Mensch ist und was Mensch sein bedeutet.

.

Zusammenfassung von Altruist:

Published on Mar 18, 2017

1. Wahl in NL
Geert Wilders hat kaum in den Wahlkampf eingegriffen, nur einzelne Auftritte absolviert, sich nicht unter seine Wähler gemischt. Das melden die Kartellmedien; aber nirgendwo wird untersucht, warum er nicht „richtig“ gekämpft hat. Und mir fällt als einzige Erklärung ein: Etwas hat ihn davon abgehalten. Und die bangen Frage lauten: Wurde er bedroht? Oder spielt er mit beim Systemerhalt? Beides? Gegen Zins und Schuldgeld hat er jedenfalls nichts. Wie beruhigend für die Mafia. (mehr …)

Wasser ist ein Menschenrecht-2

Mit dem nachfolgenden Artikel setzen wir unsere Wasser-Serie fort – diesmal weniger Angstmache, vorwiegend Fakten, Hintergründe und Folgerungen – ergänzt durch meine kursiv-farbigen Hinweise.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 16.3.2017
——————————————-

Die Weltbank kauft das Wasser des Planeten auf

Alexander Nikischin, 24. Februar 2017

Wasser ist die Grundlage für alles. Die Globalisten aus der Weltbank kaufen still und heimlich alle Wasservorräte der unterentwickelten Länder auf. Auch der russische Baikalsee liegt in ihrem Interessenbereich…

(mehr …)

9.-28. Mai / Für und in den Frieden pilgern / Friedensweg

Unzählige Friedensbewegungen gibt es, weltweit.
Vom 9.-28. Mai 2017 (0005 NZ) vereinen sie sich zu Strömen, zu Fuss, zu Ross, per Fahrrad, per Motorrad, per Auto, per Flugzeug, per Ballon, per Boot, per Schiff.
Klar und knackig zeigt uns Erich vom Friedensweg Orgateam, interviewt vom unermüdlichen Jo Conrad, was wann warum wie gedacht ist.
.
Unken werden kommen und sagen, dass sich die in den Palästen den Bauch halten vor lachen über die kraftlosen Versuche, die herrschenden Systeme und die galoppierende Indoktriniertheit der Menschheit abzuschütteln.

Gähn.
Werden sie nicht.

Nichts fürchten sie so sehr wie freie Menschen, welche selbständig zu denken wieder beginnen, und… (mehr …)

Türkei / Attentat auf den russischen Botschafter

Ich lese die Botschaft und stecke sie weg. Ich halte sie für frei erfunden. Wenn ich kurz darüber nachdenke, wozu sie in die Welt gesetzt worden sein könnte, vor allem, wie es möglich war, sie durch RT verbreiten zu lassen, so fällt mir als Erstes zu:

Sie wurde RT unterjubelt in der Absicht, RT unglaubwürdig zu machen, denn dass sie erfunden ist, wird sich schnell herumsprechen.

.

So kommt sie auf der (so meine Meinung) missbrauchten Plattform RT daher: (mehr …)

Nur noch Amateure?

Hatte ich mich vorgestern nur darüber gewundert, daß Wladimir Putin zweimal kurz hintereinander mit dem Erdowahn telefoniert hatte, so wird heute die Erklärung dafür „geliefert“:
offensichtlich haben die VSA-gelenkten Nato-Luftstreitkräfte Ende November die türkischen Stellungen bei Aleppo bombardiert, um diesen Angriff, bei dem es wohl so einige Verluste gab, den syrischen oder hilfsweise den russischen Luftstreitkräften in die Schuhe zu schieben.

(mehr …)

Herr Erdogan sagt Herrn Schulz etwas

Ich kenne die beiden Herren nicht, habe keine Säue mit ihnen gehütet. Ich habe meine private Meinung, wessen Gesinnung sie seien, doch die ist nicht massgebend dafür, wer sie wirklich sind, und daher sage ich sie nicht.

Was aber Herr Erdogan in diesen wenigen Sätzen dem Herrn Schulz sagt, das unterschreibe ich, unterstreiche ich und lasse es grell leuchtend an der magisch beschrüfteten Wand erstrahlen.

„Wer, was meinen Sie, wer was Sie seien? Wie können Sie denken, zu bestimmen darüber, was unser Land, unser Volk zu tun und zu lassen habe?“ Und: „Lächerlich ist Ihre Drohung.“

Ich weise auf etwas hin: (mehr …)

Eine blitzgescheite Analyse

Der nachfolgend angesprochene Artikel ist recht lang, aber jede Zeile ist es wert, gelesen zu werden.
DAS ist richtiger Journalismus, wie man ihn sich wünscht. Sorgfältig aufbereitet, mit Zitaten und Links gespickt, Zusammenhänge verdeutlichend, Hintergründe beleuchtend, sehr gut lesbar und in einem vorzüglichen Deutsch geschrieben – könnte meine Lieblingsseite werden… 😉
Luckyhans, 19. Oktober 004
(herzlichen Dank an den „Security-scout“ für den Hinweis)

————————————————————————

Willkommen in der multipolaren Welt

(mehr …)

Lernresistent?

Eigentlich wollte ich zum Thema Migranten nichts mehr schreiben, da weitgehend alles gesagt ist.

Daß dies keine „Flüchtlinge“ sind, weil dies nach UN-Flüchtlingshilfswerk und BRvD-Asylgesetzgebung ein definierter Begtriff ist, dem KEINER dieser Menschen entspricht, denn sie sind alle aus „sicheren“ Ländern zu uns gelangt.

Daß nur ein geringer Teil der Angekommenen tatsächlich aus Kriegsgebieten stammt – ein Großteil kommt aus afrikanischen Gefängnissen.

(mehr …)

Syrien als Wende?

Der geheimdienstlich organisierte internationale Terror gegen bestimmten Kreisen „unliebsame“ Regimes war ja auch schon vor dem 11. September 2001 kaum zu übersehen.
Dies ist jedoch nur eine „neue“ Form der Einflußnahme auf die Menschen und deren Leben, um die Weltbevölkerung in „gewünschter Weise“ zu beeinflussen – geleitet natürlich angeblich durch „höhere Interessen“: bis zur „Verhinderung einer Überbevölkerung“, dem „Schutz des Planeten“ (Georgia guidestones) und ähnlichem.

Schaun wir doch mal (I.) das Ganze in seiner Kontinuität im Überblick der vergangenen gut 100 Jahre an, widmen uns dann (II.) Syrien und überlegen (III.) am Schluß, was das Ganze für uns und unsere Zukunft bedeuten könnte…
Luckyhans, 28. September 004
———————————————

I.
Wurden früher die Menschen weltweit vor allem in „offiziellen Kriegen“ gegeneinander gehetzt, um die wahren Hintergründe des natürlich „erforderlichen“ periodischen Zusammenbruchs des Schuld-Geld-Zins-Systems zu verschleiern, die Menschen unten zu halten und „nebenbei“ andere „geopolitische“ Ziele zu erreichen, so wurde dies durch internationale Abkommen und Vereinbarungen zunehmend erschwert.
Die HLKO und andere internationale Konventionen brachten Regelungen mit sich, die man zwar zeitweilig ignorieren und mißachten konnte, aber mit zunehmender Verfügbarkeit von Informationen wurden diese Möglichkeiten, auch der Verschleierung, immer begrenzter.

(mehr …)

Der Wahn des Herrn E.

So mancher war vor einigen Tagen voller Optimismus, als Herr E. nach Sankt Petersburg reiste, um sich dort mit Herrn P., zu treffen. Da wurde von einer neuen Etappe gesprochen, von der Wiederherstellung normaler Beziehungen und vielem anderem mehr: Turk-Stream und anderes war plötzlich wieder aktuell.
Verwunderung allerorten: ein Nato-Mitglied auf „Schmusekurs“ mit „Moskau“?

(mehr …)

Internationales – Rußland aktiv

Ein paar Kurznachrichten aus dem großen kalten Land und der Welt, weil in dieser Woche dort ziemlich viel „passiert“ ist und einiges davon uns in seinen Auswirkungen sicher noch einige Zeit beschäftigen wird.
Denn diese Dinge gehen weit über das (für uns leider schon so gewohnte) Marionettentheater hinaus –  weil es auf der Welt durchaus noch richtige Politiker gibt, und nicht nur die uns geläufigen Politiker-Darsteller, die in Wirklichkeit nichts zu melden haben, sondern von außen kopfgesteuerte Sprechpuppen sind.
Luckyhans, 13. August 004
————————————

Zuerst möchte ich auf eine weitgehend richtige Analyse von Paul Craig Roberts hinweisen, welche die russische Wirtschaftspolitik betrifft.

Russlands Schwäche ist seine Wirtschaftspolitik

Paul Craig Roberts und Michael Hudson

(mehr …)

Türkei / Rechtsumkehrt, marsch

Die Türkei, lange Jahre mititärisch in engem Schulterschluss mit den US, legt den US – Türkischen Militärstützpunkt Incirlik lahm.

Die Türkei schliesst die Grenzen zu Syrien. Damit hat der IS ein Nachschubproblem.

Weder die US Regierungsmarionetten noch der hinter ihnen stehende Geldadel noch die hinter dem Geldadel stehenden Kräfte dürften to be amused. (mehr …)

Türkische Marine / Joke des Tages

.

Also falls das zutreffen sollte – glauben kann ich es nicht – dann wäre es sinnbildlich hübsch für das, was mehr und mehr eintritt: Menschen handeln nicht mehr nach von Irren eingesetzten Vorschriften, Anordnungen und Befehlen, sondern nach eigenem Gewissen.

Die Komik der Geschichte für mich:

Da sollen also türkische Kriegsschiffe nicht nur haha „verschwunden“ sein, nein, sie werden auch noch gesucht, wird vermeldet, und zwar mittels der Augen der Piloten von F-16. Erinnert mich an Späher in Winnetou eins bis drei.

Allzuschön wäre es. Teile der Armee finden es nicht so gut, den Anweisungen der Regierenden zu folgen und gehen fahren einfach weg. Tschüss. Ohne mich.

.

Oder sollte die Meldung etwa der Wahrheit entsprechen? Ganz ausschliessen möchte ich es nicht, und es wäre wirklich Symbol der Morgenröte, welche in der Tat einsetzt. Der Tag wird eingeläutet durch Menschen, welche endlich wieder selber zu denken anfangen sagen: „Njet. Und Ja, ich will etwas komplett Anderes.“

.
dampfschiff
Von mir geheim aufgenommenes Bild eines der verschwundenen Schiffe:
Türkischer Kreuzer unter AK.
.
Nicht viel, aber etwas mehr darüber findest du hier.
.
Schönes Wochenende,
Thom Ram, 21.07.0004
.
.
Oh, da ist noch eine letzte Meldung eben hereingekommen:
.
17  atomgetriebene mit A Waffen bestückte Angriffs – U Boote der amerikanischen Marine  sind verschwunden.
.
Nach noch allerneuester Meldung kuscheln sie in der Karibik mit 12 russischen atomgetriebenen mit A Waffen bestückten Anggriffs – U Booten,
indes die Besatzungen, rassisch bunt gemischt, hüben drüben die Vorzüge von Whisky und Wodka gegeneinander abwägen.
.
Nach noch allerneuester neuester Nachricht haben die US ihre sämtlichen zehn Flugzeugträger in das Gebiet starten lassen,
die Aktion heisse „Freedom for All“,
indes die Russen, wie immer wirklich aggressiv,  gerade mal 12 Frachtschiffe mit Wodka   und Kaviar Richtung Karibik losgeschickt haben sollen.
.
Lieber Leser, bitte verzeih‘, aber gelegentlich hilft mir nur noch Blödeln.
.
.
.

Herr Erdogans Zweierchen mit Herrn Putin und Herrn Obama

Ich lese mit kleinem Erstaunen nur, dass sowohl Herr Putin wie des Herrn Obamas Admin den Herrn Erdogan dazu beglückwünschen, dass er den ach so raffinierten Putschversuch überlebt hat, und dass beide Seiten dem Herrn Erdogan, ermutigend auf dessen Schultern tapsend, sehr gute weitere Zusammenarbeit anbieten.

Wenn Putin das Gleiche sagt wie die Ami-Administration, so meinen die zwei nicht das Gleiche.  (mehr …)

Sandmännchen / Die Insel der nackten Erdogans und so

.

Lieber Mensch, wieder einmal sehe ich Bossi in so einem komischen Gemisch von erregt und lustig und wütend und ja, er tut mir dann ein bisschen leid, denn ich sehe, dass er mit irgendetwas vorwärtsmachen möchte, und dass er es gerade nicht kann.

Wir nehmen hier das, was wir sagen, heute mit einem Gerät auf, und ich habe gerade da ins Mikrofon gesprochen. Ich gebe das Mikrofon lieber gleich Bossi, denn er ist ungeduldig und sieht mich schon so an, dass ich weiss, dass ich lieber mich auf’s Sofa verkrümeln sollte. Okei okei, lieber Bossi, ich gehe mich kuscheln, bitte sage nichts Böses, lieber Bossi, es tut dir und mir nicht gut, wenn du etwas Böses sagst.

.

Hier spricht der Chef. 

Habe eben die Zeilen gelesen:  (mehr …)

Achtung Achtung / Präsident Assads neueste Agenda / Spitäler und Flüchtlingslager bombardieren

MIG21 mit falscher Bemalung.

Wozu das?

Warum MIG21? Die sind Jahrzehnte alt, sind militärischer Schrott.
Oh, die Idee ist simpel, der gesamte Vorgang aufwändig.

Nett, zu sehen, welche lieben Regierungen und welche liebe Organisation daran beteiligt sind. Dass Chefsesselwärmer am künstlichen Lauf der Spree über die Vorgänge informiert sein müssen, ist erfreulich, denn da können sie doch ein weiteres Verbrechen decken.

.
Die Lehre daraus, einnmal mehr: (mehr …)

Herr Erdogan / Neues osmanisches Reich / Und nun?

Soweit ich zu sehen vermag, eine treffliche Analyse.

Unter dem Strich orte ich Kanalisierung in Richtung „Verunmöglichen von leidbringendem Grössenwahn“ und „Zur Vernunft Zwingen von grössenwahnbesessenen Idioten“. Mein Bauernverstand gratuliert den Besonnenen.

Quelle: Analytik:

http://analitik.de/2016/06/29/erdogans-kniefall-und-kriegserklaerung-des-westens/

Danke, Analytiker!

thom ram, 02.07.0004 (mehr …)

Volker Wittmann / Sturmflut der Völker

.

Der Mann in der Mitte ist der von mir hochgeschätzte Landsmann und unermüdliche Kämpfer Christian Tobler, von dessen Frau Nazneen wir neulich eine lebenslodernde Rede hören durften.  Links der Verleger (All-Stern-Verlag), rechts Volker Wittmann, Autor des vorgestellten Buches „Sturmflut der Völker“. (mehr …)

Gerd Schultze-Rhonhof / Vortrag zur Völkerwanderung 2015/2016

Ich bin mitten in den Vortrag hineingeplatzt, lesenderweise, habe fasziniert bis zum Schluss lesen und den Anfang nachholen müssen, weil mich Stil und Inhalt überzeugten. Der Autor zeigt die Probleme und er schlägt Wege zur Behebung vor. Kein Gejammer, keine Gehässigkeit, sondern die Gedanken eines klugen Menschen, so meine ich.

Gefunden in: https://helmutmueller.wordpress.com

thom ram, 27.06.0004 (2016) (mehr …)

Entreacte / Von den kleinen Geheimnissen der Frau Hillary Clinton

Muss ich wissen, was für nicht so sehr besonders schöne Spielchen unsere lieben Staatslenker treiben? Nö, im Detail überhaupt nicht. Was ich aber einschätzen können muss, das sind in der Hauptsache ihre Glaubwürdigkeit, ihre Integrität und ihre geäusserten wahren Absichten. Daher ist es sinnvoll, das Tun dieser Menschen genauer zu verfolgen – ohne Absicht, sie anzuklagen, doch mit der Absicht, sie zu unterstützen, so mir ihr Tun gefällt, und vor ihnen zu warnen, wenn mir scheinen will, dass sie im Schilde führen, was Mutter Erde und dem gewöhnlichen Menschen zum Schaden statt zum Nutzen gereicht.

Ich nehme an, dass vorliegende Untersuchungen seriös sind, und so schliesse ich daraus ein wiederholtes Mal, dass Frau Clinton nichts Gutes im Schilde führt. Wenn eine angehende Präsidentschaftskandidatin der US solche Gesinnung hat, erlaube ich mir die Vermutung, dass sie Teil einer Mehrheit, keinesfalls ein Einzelfall ist, denn…sie hat den Weg bis fast zur allerobersten Spitze der US Politik geschafft. Wären die, welche sie gefördert haben, guter Gesinnung, dann, ja dann hätten sie sie eben nicht gefördert. Ich meine, Frau Clinton sei ein typisches Beispiel für US Spitzenpolitiker. US Politiker? Leider nicht nur in den US bietet sich dieses Bild.

thom ram, 01.06.0004(2016) (mehr …)

Gerard Menuhin : Tell the Truth and shame the Devil / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Deutsche Ausgabe

.

.

.

Deutsche Uebersetzung von

Gerard Menuhin: Tell the Truth and shame the Devil

Wahrheit sagen, Teufel jagen

.

Buchauszüge und Informationen zum Buch findestet du hier.

.

Die Verbreitung des Textes ist  erwünscht. 

Sie unterliegt den folgenden Bestimmungen: 

Der Text darf heruntergeladen, kopiert, ganz- und auszugsweise weiterverbreitet werden.

Er darf in keiner Weise verändert werden.

Der Link auf die Quelle bumibahagia.com muss beigefügt werden.

Gerhard Menuhin muss als Autor angegeben werden.

Jede Weiterverbreitung des Textes zu gewerblichem Zwecke ist strikte untersagt.

Autor Gerard Menuhin und Herausgeber Thom Ram, 28.05.2016

.

Bildschirmfoto 2016-05-28 um 20.43.42

Erstausgabe bumibahagia.com:

Menuhin Gerard: Wahrheit sagen, Teufel jagen

.

Bereinigt und ergänzt in trutzgauer-bote.info:

Menuhin Gerard: Wahrheit sagen, Teufel jagen

.

.

.

.

Italien: Per Gesetz ein Migrant pro Familie / Die grosse Völkerwanderung

Italiener reagieren schneller als Deutschsprachige. Wenn ich dieses schnell eingeworfene Gesetz in Italien betrachte, sehe ich Italiener auf den Barrikaden. Italien! Das Land mit dem wunderbaren Klima. Mit der offenen, klaren, singenden Sprache. Ich sehe Feuer und Flammen. (mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 1 / Vereitelt: Der letzte verzweifelte Griff der Menschheit nach Freiheit

.

Kapitel 1

Kapitel 2-4 und mehr:  hier.

.

Ich danke Gerard Menuhin, dem Autor.

Ich danke den beiden Uebersetzern für ihre gute Arbeit.

Ich danke jedem Besucher, der durch weitere Verbreitung mithilft,

die Wahrheiten hinter den Lügengebilden aufleuchten zu lassen.

thom ram, 15.05.0004 (alte Zeitrechnung 2016)

.

.

Das Original in Englisch:

Wahrheit sagen, teufel jagen

ISBN 978- 1 – 937787 – 29 – 5

Gerard Menuhin

Copyright 2015: GERARD MENUHIN und THE BARNES REVIEW

Veröffentlichung durch:

THE BARNES REVIEW, P.O. Box 15877, Washington, D.C. 20003

Die amerikanische Originialausgabe erschien unter dem Titel „Tell the Truth & Shame the Devil“ 2015

THE BARNES REVIEW.

Übersetzung aus dem Amerikanischen

von Jürgen Graf

Die Wiedergabe von russischen Eigennamen erfolgte nach Duden-Transkription.

.

.

Ich mache das vom englischen Original auf Deutsch übersetzte Buch online zugänglich,

da ich meine Botschaft dringendst verbreiten möchte

und die deutsche gedruckte Fassung auf sich warten lässt.

Die Seite bumi bahagia (indonesisch, glückliche Erde) scheint mir bestens dafür geeignet,

da ich glaube, dass deren Betreiber Thom Ram

die gleichen Hoffnungen für die Menschheit hegt wie ich.

Gerard Menuhin (mehr …)

Vorgeschmack auf die „Freihandels“verträge TTIP / TISA / CETA

Der Bericht von Kolumbien bestätigt die einfache Wahrheit. Die sogenannten transatlantischen Freihandelsverträge öffnen den ausländischen Firmen Tor und Tür für jede Klage, auch für jede noch so an den Haaren herbeigezogene Klage. Nun, klagen könnten sie heute schon. Der Unterschied? Sehr einfach. Wenn wir TTIP und Konsorten installiert haben, dann sind die Landesgerichte nicht mehr zuständig, sondern internationale Gerichte, welche von denen installiert sind, welche die Verträge lanciert haben. Diese Gerichte sind Feigenblätter. Sie werden in jedem Fall gegen die Interessen des Landes und für die Interessen der Firma entscheiden.

Jeder Magistrat und Industrielle und Banker im gesamten Europa, welcher Anstalten macht, sich an den die Abkommen betreffenden Verhandlungen teilzunehmen, sollte daran gehindert werden. Körperlich daran gehindert werden.

Man weiss zwar null Details. Aber die Hauptsache weiss man. Und weil die Hauptsache für kein Land in Frage kommt, gibt es nichts zu verhandeln, nichts. Ich gehe so weit, Leute, welche sich an den Verhandlungstisch setzen, des Landesverrates zu bezichtigen.

Grosser Dank an Marianne Grimmelstein und alle ihre Mitwirkenden.

thom ram, 21.05.0004 (2016) (mehr …)

Paul Craig Roberts zu „Russland sei eine existenzielle Bedrohung der USA“

Paul Craig Roberts stellt, einmal mehr, verdrehte Tatsachen richtig hin, und er weist auf Wahrheiten hinter Lügen.

Ist er ein Rufer in der Wüste?

(mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 2 / Identifiziert: Illumination, oder die Diagnose der Finsternis

.

Kapitel 2

Die vermittelten Einsichten betreffen das gesamte Weltgeschehen und jeden einzelnen Menschen.

Wir hoffen, dass viele Besucher das Buch lesen, speichern und verbreiten.

Kapitel 1,3,4—->hier.

.

.

Ich danke Gerard Menuhin, dem Autor.

Ich danke den beiden Uebesetzern für ihre gute Arbeit.

Ich danke jedem Besucher, der durch weitere Verbreitung mithilft,

die Wahrheiten hinter den Lügengebilden aufleuchten zu lassen.

thom ram, 16.05.0004 (alte Zeitrechnung 2016)

(mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 3 / Ausgelöscht: Zivilisation

.

Kapitel 3

Die vermittelten Einsichten betreffen das gesamte Weltgeschehen und jeden einzelnen Menschen.

Wir hoffen, dass viele Besucher das Buch lesen, speichern und verbreiten.

Kapitel 1,2,4 —->hier.

.

Ich danke Gerard Menuhin, dem Autor.

Ich danke den beiden Uebesetzern für ihre gute Arbeit.

Ich danke jedem Besucher, der durch weitere Verbreitung mithilft,

die Wahrheiten hinter den Lügengebilden aufleuchten zu lassen.

thom ram, 17.05.0004 (2016)

. (mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 4 / Endstadium: Das kommunistische Vasallentum

.

Kapitel 4

.

Ich taumele bei der Lektüre des Buches nach kurzer Zeit des Lesens von Abschnitt zu Abschnitt.

Jedes Einzelne der vier Kapitel ist ein turmhohes Gebilde an kaum überbietbar dichter Information.

Auch in Kapitel 4 hat Autor Gerard Menuhin sehr viele allesamt belegte, überprüfbare Zitate zusammengetragen

und daraus den wahren Ablauf der Geschichte abgeleitet.

Das Resultat ist für einen Durchschnittsmenschen, zu denen ich mich zähle, erschütternd,

und dies obschon ich mich die letzten Jahre eben gerade hauptsächlich damit beschäftigt habe,

was denn hinter den Lügen der offiziellen Geschichtsschreibung

und hinter  heutiger Politik, weltweiter Geldstrategie, laufenden Kriegen, aktueller Migration

und den täglichen Medienmeldungen tatsächlich steht.

.

Wir hoffen, dass viele Besucher das Buch lesen, speichern und verbreiten.

Warum? (mehr …)

Widerstands-Krampf

Da bei uns hier nach Meinung mancher zuviel Eso-Geschmuse produziert wird, soll heute mal knallhart ein richtiger Widerstandskämpfer zu Wort kommen – einer aus der „alten Garde“: Klaus-Peter der Unverwüstliche.
Und er nimmt kein Blatt vor den Mund…
Luckyhans, 31.1.2016
————————————

„Apropos Leukefeld, Karin

Liebe Widerstandskämpfer von Attac!
Unser Jens-Martin Rode befürchtete unlängst , dass die Assad-Freundin KARIN LEUKEFELD Attac-Berlin mit List umgarnen und für sich einnehmen könnte:

(mehr …)

Syrien / IS Kapitulationen / Geiseln / Chorknaben

Fazit:

  • Die Chorknaben des Westens machen, was sie perfekt beherrschen: Sie verdrehen, verwursten und verschweigen.
  • Das militärische Rückgrat des IS ist durch die russischen Luftangriffe gebrochen.
  • Die regulären syrischen Truppen, bis vor Kurzem auf Rückzug, sind im Vormarsch
  • Die Leute des IS zeigen nochmal klar, wes Geistes Kind sie sind. Sie nehmen Einheimische Zivilisten gefangen und verschleppen sie auf ihrem Rückzug als Geiseln.

Dank an den Autor Finian Cunningham.

thom ram, 09.01.2016 (mehr …)

Ukraine – die zweite Kriegsweihnacht

Können wir uns zum Glück gar nicht mehr vorstellen, wie es ist, wenn die „stille Nacht“ in der Ostukraine durch Granateinschläge unterbrochen wird, oder wenn der Sohn oder Enkel in der Westukraine in einen Krieg gegen die eigenen Landsleute gezwungen wird. Seien wir darob glücklich, denn anderen geht es nicht so gut.
Und wir wollen doch bitte nicht vergessen, daß „unsere“ alliierten Polit-Darsteller aus allen Farb-Fraktionen der Kapitalistischen Einheitspartei Bundesdeutschlands ein gerüttelt Maß an Anteil an diesem Zustand haben…
Hier nun die neuesten Informationen aus dem osteuropäischen Kriegsgebiet, welche uns die alliierten Medien vorenthalten.
Luckyhans, 29.12.2015
———————————

Bericht aus der Ukraine

27. Dezember 2015

Von Weihnachtsfrieden kann in der Ukraine keine Rede sein. Beschuß und Bombardierungen in der Ostukraine bescheren der dortigen Bevölkerung ein Weihnachten von Angst, Schrecken und Tod.
Aber auch im von den USA regierten Westen brauen sich finstere Wolken zusammen. Die Bevölkerung wird zwar nicht bombardiert, aber muß mit immer drückenderen Abgaben, Preiserhöhungen und Mangelsituationen rechnen. Das goldene Zeitalter, das der „Westen“ bringen sollte, läßt noch lange auf sich warten.

(mehr …)

Anonymus / Cyberangriff auf Kümmelland

Dass die Kümmelregierung massiv gewarnt wird, ist sehr gut. Dass ihnen der Zugriff auf ihre Verbindungen, inklusive Militär möglicherweise verunmöglicht werden wird, auch.

Das einzige Fragezeichen sehe ich da:  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: