bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Syrien

Globalisierung auf chinesisch

Und da wir gerade von Bagdad, pardon, China sprechen… rund um den Besuch in China des russischen Präsidenten Putin, der auch, wie bereits hingewiesen, auf dem Forum „Ein Gürtel – ein Weg“ zum Projekt „Neue Seidenstraße“ gesprochen hat, erörtert Rostislaw Ishhenko von „Rußland heute“ dieses Thema. Seine Betrachtung, deutlich gekürzt, folgt hier.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 17. Mai 2017
——————————

Wie die „Weltfabrik“ aufgebaut ist: Globalisierung auf chinesisch

14. Mai 2017

(mehr …)

Die Lage in Syrien heute, 9. Mai 2017, ergänzt am 10. Mai

Die Chance auf einen anhaltenden Frieden
Am 5. Mai wurde in Astana ein Memorandum unterzeichnet, in welchem die Einrichtung von Deeskalationszonen, sog. Sicherheitszonen, in Syrien vereinbart wurde.
Deren genaue Lage soll eine Arbeitsgruppe der Garanten der Vereinbarung – Iran, Türkei und Rußland – bis zum 22. Mai festlegen – ebenso die Anwesenheit der jeweiligen Truppen der Garanten in diesen Sicherheitszonen.

(mehr …)

Was in Syrien tatsächlich geschieht / Botschaft zum 05.05.05

Da ich, begründet in meiner, wohl alterssenil gesteuerten, täglichen Langzeitinternetpräsenz kaum mehr Bücher lese, schaue ich mir Buchempfehlungen meist erst schon gar nicht an.

Heute leitete mich meine Intuition, eine Ausnahme zu machen. Ich leite deine Aufmerksamkeit, lieber Leser, auf das, was mir da entgegen gekommen ist.  (mehr …)

Wahres zum VSA-Raketen-Angriff auf Syrien

Wie gewohnt, lassen wir hier regelmäßig alle Seiten zu Wort kommen: von der sog. PPP (Putins Propaganda-Presse) bis zu den qualitätsfreien Mädchen Zions (QfMZ) – heute wird zuerst die BBC von der Insel uns etwas zum Raketenangriff vom 6./7. April mitteilen, und dann ein unabhängiger (!) russischer politischer Beobachter.
© für die Übersetzungen aus dem Russischen by Luckyhans, 16./17. April 2017
————————————————————————————————–

Der britische Diplomat Ford hat die Wahrheit über die Angriffe in Syrien offengelegt

Der Ex-Botschafter Großbritanniens in Syrien, Peter Ford, hat die Methoden des Westens in den VSA hart kritisiert und die wahrhaften Gründe der Bedenken zu Assad aufgedeckt.

12. April 2017 – 16:53

(mehr …)

Der Hebel gegen die Tomahawks

Nach wie vor gibt es unzählige Interpretationen der Ereignisse vom 6. April in Syrien – jede Seite versucht, das ihr passende herauszustreichen und per massivem Medieneinsatz in die Hirne der Massen zu projezieren.
Hier eine Betrachtung aus amerikanischer Sicht, dargelegt von der westlich orientierten „Freien Presse“ Rußlands (also nicht PPP = Putins Propaganda-Presse).
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13. April 2017
—————————————————————————————————–

Raketenschlag in Syrien: der russische „Hebel-AW“ hat 34 „Tomahawks“ heruntergeholt

11. April 2017

(mehr …)

Wahres zum Terror-1

Ein wahres Wort gelassen aussprechen ist in der heutigen Welt der allgemeinen Lüge, Propaganda und Manipulation schon nicht so häufig.
Mit dem Euphemismus der „strategischen Kommunikation“, der versucht, den Lügen und Manipulationen eine angeblich strategische „Begründung“ und damit quasi eine „Berechtigung“ zu verschaffen, ist (nach den sog. Public Relations) eine neue Stufe der systematischen Verdummung der Massen erreicht – und eine neue bequeme „Ausrede“ für den feigen Verrat der Presstituierten und Media-Huren weltweit generiert…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13. April 2017
—————————————————————————————————–

Stellvertretender Chef des Verteidigungsministeriums: der größere Teil der terroristischen Gruppierungen entsteht nicht von allein

10.04.2017 – 08:00

Der größere Teil der terroristischen Organisationen entsteht nicht von allein, sie sind die Frucht bedeutender politischer und finanzieller Anstrengungen von außen.
Dies erklärte im Interview mit RT der Stelvertreter des Verteidigungsministers der Rußlands, Alexander Fomin, im Vorfeld der 6. Internationalen Konferenz für Sicherheit, welche in Moskau am 26. – 27. April stattfinden wird.

(mehr …)

Warnschuss vor den Bug Assads / Syrienaufklärung durch Fünfjährige

.

Die Zwei Jungs, welche in meinem nächsten Umfeld leben, die sind 6 und 7 Jahre alt. Gelegentlich versuchen sie sich in der Kunst, mich lustig hinter’s Licht zu führen. Wenn ich sie beim zweiten Mal bei der gleichen Masche durchschaue, dann wenden sie den gleichen Trick nicht wieder an.

 

Es gibt  Altherren und Altdamen in der Weltpolitik, die verhalten sich so, dass man sagen könnte, sie haben nicht mal den Witz eines 6 -jährigen. Sie wenden denselben Trick an auch dann, wenn schon jeder nur noch röchelnd ächzend zu gähnen versucht.

Assad habe schon wieder Giftgas geschmissen. Drei Ausrufzeichen. Jeder mittelmässig des vernetzten Denkens begabte Fünftklässler kommt zum Schluss, dass Assad in der heutigen Situation ganz ganz sicher kein Giftgas schmeissen lässt, selbst wenn er welches hätte, und dies aus nicht nur einem, sondern aus zwei Gründen.  (mehr …)

Seltsamer Trumpschlag / Vorwand, um die CIA aufzuräumen

Dieses Dingen mit dem „schon wieder Giftgas, natürlich von Assad persönlich gesprüht“, und dem scheinbar unreflektierten „aus der Hüfte scheinbar zur Besinnung rufend mal in die Wade Schiessen“ des Machos Donald Trump, also auf einen geräumten Flughafen, da Russland vorgewarnt worden war, Russland Irak vorwarnte, Russland den Schlag danach kritisiert, doch moderat kritisiert…es irritiert mich enorm.

.

Rosemarie Frühauf, von mir bei Karma Singh gelesen, fügt dem, was ich intuitiv ahne, doch nicht ganz auf Verstandesebene bringe, auf den Punkt.

Ich kopiere hier die Pointe:  (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Christoph Hörstel KW14 / Du bist angesprochen

.

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Sie wächst, heute sind sie bei 3300 Mitgliedern. Beste Leute finden sich da zusammen. Wo sind die anderen 100’000 besten Leute?

Ich kann nicht verstehen, dass kritische Menschen, informierte Menschen, und in der BRD hat es Hunderttausende davon, sich die Deutsche Mitte nicht anschauen, stracks eintreten und mitziehen. Kannst du das verstehen, Leser?

Die Deutsche Mitte hat ein kristallklares Programm. Sie ist die einzige Partei, welche an die Wurzeln des Uebels geht, zum Beispiel an das Schuldgeld – Zinseszinssystem.

.

Schau rein. Sei kritisch. Glaube mir nichts. Entscheide du.

Doch Entscheidungen sind Gebot der Sekunde.

.

Mit denen, welche heute an der umgeleiteten Spree nichts tun,

ausser den deutschen Soldaten ins Ausland zu verfrachten,

Migranten ins Land zu locken,

Abermilliarden ausser Landes zu schicken, Abermilliarden, welche umgehend zurückfliessen in die Häuser des Verbrechens, Grossbank genannt,

ausser Deutsche, welche noch eigenständig denken und forschen in Psychiatrie oder Knast zu verbannen, dann, wenn sie die Unverschämtheit haben, ihr Wissen klar vernehmbar kundzutun,

ausser des Michels Kind per Genderismus endgültig zur Qualle mutieren zu lassen,

mit denen wird Deutschland in kurzer Zeit im Zentrum des Gebietes sich wieder finden, da die Erde brennt, denn:

Da hocken einige Leute, welche das wollen: Deutschland verrecke. Und es hockt da eine Irrsinnsanzahl von Leuten, welche lockerhocker giftigen Seich durchwinken, auf dass sie sich wichtig fühlen können und die Diät stimme.

.

Mein Gott. Da ist die Deutsche Mitte als Angebot. Sie muss nicht erst erfunden werden. Es gibt sie bereits. Da sind Männer, welche Männer sind, welche ihr Land lieben, und welche ihr überragendes Wissen, ihre überragende Lebenserfahrung in den Dienst des Landes stellen.

Bitte richtig verstehen. Ich sage Männer, weil in der Führungsriege keine Frau ist. Ich bewundere und ehre z.B. Frau Ursula Haverbeck und Lisa Fritz. Und wie. 

Und der Mitgliederzustrom ist ein Bächlein. Ich fass‘ es nicht. Um in die Bundesversammlung den Bundestag (es ist eine Versammlung, kein Tag. Sprachliche Idiotenwirrnis) einzuziehen, brauche es 20’000 Mitglieder.

Also. Programm studieren. Handeln.

Habe ich es gesagt? (mehr …)

Syrien / Warum es mir die Sprache verschlägt

Ich mache mir Luft.

Warum es mir die Sprache verschlägt, verstehe ich selber rein überhaupt nicht. Doch bin ich es eben: Entsetzt und sprachlos. Ich rede von den Reaktionen von Frau Merkel, Herrn Hollande, von Botschaften aus Japan, der Türkei und dem heiligen Israel auf den Bombenschmiss des Herrn Trump auf den Militärflughafen in Syrien.  Ich rede vom Beifallgeklatsche besagter „Regierungen“.

Ich erwarte von diesen Herrschaften, weiss Gott im Himmel, mittlerweile schon seit Jahren nur Eines: Massnahmen, welche geeignet sind, Menschen krank zu machen, Menschen in Angst zu versetzen, Menschen auszubeuten, Menschen in Hamsterräder zwingen, Menschen in Ordnungszwangsjacken zu stecken, Menschen zu morden. Dies alles hinter schauspielerisch drittklassig qualligen Reden von Prosperität und Frieden.

Und diesmal haut es mich einfach wieder mal um.

Trumps Rechtfertigungsrede ist an Schmierentheatralismus schwer zu überbieten. Er beklagt die durch Giftgas Getöteten. Die von seinen Bomben Getöteten, die erwähnt er nicht.

Ich gedenke ihrer aller. Und ihrer Familien und Freunde.

Wenn Ungeheuer – „Menschen“ wie Frau Kassner etwas zu den Vorfällen sagen, dann einfach das: (mehr …)

Giftgas in Syrien / Michels Lüders / Markus Lanz / hört hört

Gibtz nüschd.

Der Markus Lanz, den ich bislang nur immer hätte watschen mögen für seine per Vorurteil gesteuerten Unterbrechungen und Diffamierungen, hört doch ernsthaft zu und fragt sachlich nach. Ich eröffne für mich intern die Möglichkeit, dass dieser gutaussehende kleine Popstar per kluger Argumentation lernfähig sei. Das wäre eine saugute Nachricht, denn ich gehe davon aus, dass sich Millionen von seinem beissenden Charme haben einwickeln lassen, und dass diese Millionen, sollte er denn endlich genauer hinschauen wollen und seinen Kurs à la Eva Herman änderte, neue Sicht erfahren…im zwangsfinanzierten Medium natürlich nur kurze Zeit, denn klar ist, dass auch Beautymacho Lanz ziemlich blitzschnell gefeuert würde, sollte er denn wirklich aufwachen und etwas davon äussern, was tatsächlich läuft.

Wieder mal meine hohe Respektsbezeugung für einen Zeitgenossen, der dermassen umfassend genau informiert ist, dass er in freier Rede präzise, umfassend, klar und überzeugend dartun kann, was Sache ist:

Michael Lüders.

Danke, Michael.

thom ram, 07.04.0005 NZ, da es keiner Aufklärung bedarf, da Menschen aufgeklärt sind.

.

.

 

 

.

.

Syrien / Giftgas / Trump zum Vergeltungsschlag

.

Nicht nur wird im Netz erzählt, dass die giftigen Stoffe gelagert gewesen seien und bei einem Flugzeugangriff durch eine Bombe freigesetzt , also nicht von syrischen Kräften abgeschmissen wurden, mehr noch ist auffällig, dass so zufällig Reporter anwesend waren, welche bezeugen, dass die Bomben die Gase enthalten haben sollen (tüchtige Reporter, welche so klar anal ysieren können, ich gratuliere. Wie haben die das gemacht), mehr noch:

Was in aller Welt sollte die Regierung Assad dazu bewegen, Giftgas einzusetzen. Es würde die gesamte Welt gegen sie aufbringen. Mehr noch:

Von neutralen Stellen wurde untersucht und bestätigt, dass Syrien über keine Chemiewaffen verfüge.

.

Wenn ich Herrn Trump heute höre, so kriechen Erinnerungen in mir auf, an Lügner wie Büsche und oh Bimba. Es kann nicht sein, dass die abermillardenschweren US Geheimdienste den wahren Sachverhalt nicht kennen.

Ich räume ein. Es kann sein, dass die US Geheimdienste den Trump mit Absicht falsch informieren. Bitte das im Hinterkopf behalten. Dieser Schikane ist jeder US Präsident ausgesetzt.

Gesetzt jedoch, dass er falsch informiert ist, wie kommt es, dass er zack befiehlt, einen „der Sicherung amerikanischer Sicherheit“ (klar, dass Amerika von Syrien schwer bedroht wird) dienenden Bombenregen zu befehlen?

Auch in diesem zweiten Falle (den ich persönlich als Tatsache annehme) steht mein Hoffnungsträger Donald schräg in der Landschaft. Er muss verrückt sein. Er müsste knallverrückt sein, ignorierte er, dass sein Vorgehen nicht nur primitiv, sondern auch brandgefährlich ist, da Russland solchem Treiben nicht tatenlos zusehen will und kann.

Meine Herr- und Damenschaften und Schäftinnen. Eine neue Runde scheint mir eingeläutet. Er ist verrückt oder naiv oder komplett ignorant, der Mann.

Oder, und das ist meine persönliche Ueberzeugung: Er wird unter Druck gesetzt so, dass er sich gezwungen sieht, ein paar Dutzend Menschen zu opfern, um ein paar Hunderttausend Menschen zu retten.

„Lieber Herr Präsident. Bitte bombarderisieren sie ein bisschen in Syrien rum. Wenn Sie es nicht tun, lieber Herr Präsident, werden ihre liebe Tante Jenni und ihr Onkel Joe einige Probleme bekommen. Ausserdem werden vier  ihrer Vereinigten Staaten während 18 Monaten keinen Regen haben. Liebe Grüsse. Ihre Berater.“

Ram, 07.04.0005 NZ

.

Ich habe mir die Rede Donald Trumps nochmal angeschaut, ohne Ton und ohne Text. Der Mann ist in innerer Not, in innerem Zwiespalt. Er sagt etwas, und es ist gepresst. Er teilt etwas ihm Unangenehmes mit.

Folgerung. Wäre Trump die Sau, welche ihm von vielen Seiten nachgesagt wird, würde er den mir bekannten Inhalt körpersprachlich genüsslich ausdrücken. Das ist nicht der Fall. Er ist in Not. Als Macho, der er ist,  kommen ihm dabei natürlich nicht die Tränen. Aber er spricht gebremst, eindeutig.

.

Die verdrängte Wahrheit

Im Zuge des beiderseitigen Säbelrasselns, der erneuten Stellvertreter-Kriege und der privaten Söldnereinheiten nun schon auf beiden Seiten ist es sehr wichtig, sich nicht von der Propaganda der einen wie der anderen Seite vereinnahmen zu lassen.
Luckyhans, 27. März 2017
————————————

Zur Erinnerung:
Propaganda ist – nach offizieller Lesart der bpb – u.a. gekennzeichnet durch
– nur einseitige Darstellungen,
– verschweigen wichtiger, für ein Verständnis der Zusammenhänge erforderlicher Teile,
– vermischen von Informationen und Meinungen.

(mehr …)

Christoph Hörstel zur Lage / KW12

.

Die Themen:

Syrien – Israel – Russland: Luftangriffe

Anschlag in London: Das Terrormanagement unserer lieben Verwaltungen Regierungen.

Lybien: Veränderungen zugunsten Russlands.

Aegypten: Militärmanöver gemeinsam mit Russland.

BRD: Frau Nahles wirft ein Wattebäuschchen.

.

Dank an Christoph Hörstel, erster Vordenker und Förderer der DM Deutschen Mitte.

thom ram, 26.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da es schwierig ist, zu täuschen und zu lügen, da Menschen fit und wach sind.  (mehr …)

Syrien-Krieg: der russische Hintergrund

Im Vorgriff auf die nächste oder übernächste Medienkampagne – wenn man sich von der wütenden Haßsprüherei und also Sprachlosigkeit der ersten „Trumpf-Wochen“ erholt haben wird – die dann ganz sicher irgendwann sich mit dem „Aggressor“ Rußland in Syrien befassen wird, wollen wir heute mal einen recht „offenherzigen“ russischen Standpunkt (nicht den „offiziellen“!) – von uns kommentiert – darlegen.
© für die auszugsweise Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23.2.2017
————————————–

Der Krieg in Syrien: einige Thesen, warum Rußland sich dort in den Konflikt einmischen mußte

28. Januar 2017

Aus der russischen liberalen Schickeria und aus einem Teil der nationalistischen (die offensichtlich aus den gleichen Quellen finanziert werden) hört man oft Fragen, warum die russischen Luft- und Kosmosstreitkräfte (LKS) in Syrien wirken, wodurch das begründet sei und ob das wirklich so notwendig wäre.

(mehr …)

„Was wollen die Amerikaner in Syrien.“

Für die wahrscheinlich verschwindend kleine Minderheit von bb – Lesern, welche RT nicht kennt möchte ich heute eine Empfehlung durchgeben.

RT zeichnet sich dadurch aus, dass sie Meldungen von Vorgängen bringen, welche von den Wahrheitsmedien totgeschwiegen oder verdreht verquirlt verbogen präsentiert werden.

.

Aktuell gefällt es Kräften der Iunäited Steets, Bodentruppen auf Syrischem Gebiet abzuwerfen. Wir machen das einfach auch mal. Sagen wir, die Schweiz schickt Fallschirmjäger nach Tunesien, warum nicht, in Tunesien ist alles noch einigermassen in Ordnung, dort müsste längst mal zum Rechten geschaut werden. (mehr …)

Christoph Hörstel / Tagesgeschehen / Kriegstreiberei

Kommentator Altruist hat die Nachrichten und Stellungnahmen Christoph Hörstels zusammengefasst. Ich schätze das. Danke, Altruist.

thom ram, 19.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen wissen, was Mensch ist und was Mensch sein bedeutet.

.

Zusammenfassung von Altruist:

Published on Mar 18, 2017

1. Wahl in NL
Geert Wilders hat kaum in den Wahlkampf eingegriffen, nur einzelne Auftritte absolviert, sich nicht unter seine Wähler gemischt. Das melden die Kartellmedien; aber nirgendwo wird untersucht, warum er nicht „richtig“ gekämpft hat. Und mir fällt als einzige Erklärung ein: Etwas hat ihn davon abgehalten. Und die bangen Frage lauten: Wurde er bedroht? Oder spielt er mit beim Systemerhalt? Beides? Gegen Zins und Schuldgeld hat er jedenfalls nichts. Wie beruhigend für die Mafia. (mehr …)

Syrien ist ein guter Platz / Alles dort ist undurchsichtig / Alles dort ist klar

Heute seit Jahrtausenden ist jede Täuschung denkbar, und getäuscht wird mit alleräusserster Raffinesse.

Wer den folgenden Bericht jedoch als Täuschung betrachtet, möge mir dies bitte verd plausibel erklären.

Ich nehme es Ludwig dem Träumer steinübel, zwinkerzwinker, dass er hier nun Vorliegendes nicht gleich selber an die grosse Glocke des kleinen bb’s gehängt, sondern klammbescheiden inn Postkasten eingeschoben hat. Danke für den Hinweis, Ludowigo.

.

Folgt man dem Meenstriim, und folgt man gleichermassen den Aufklärern, so ist die Lage in Syrien komplett verworren. Verschiedene Gruppierungen, lanciert von verschiedenen Drahtziehern, verfolgen zwar einhellig das Foltern der Bevölkerung, doch um sie zu eliminieren, müsse man beim Bombenschmeissen genau unterscheiden zwischen ganz Bösen und besonders Bösen, zwischen Bösen, welche halb Guten dienen und Bösen, welche ganz Bösen dienen, dazu noch zu berücksichtigen die Bösen, die, in seltsamer Wirklichkeit, ganz ganz Guten dienen.

Sodann weiter ist meenstriimig zwar klar, dass Assad böse sei, doch aufkläreristisch ist Assad schillernd etwas zwischen abverrecktem Chirurgen über unfähigem poli Ticker bis hin zum demnächst heilig zu sprechenden Guru.

.

Genug gesenft.

Ab zum Bericht von Menschen, die ihren Namen wahrhaftig verdienen.

Sie sind dort hingegangen, diese Menschen.

Sowas aber auch. Sie sind in ein Land gegangen, da man doch ziemlich schnell tot sein müsste, sollte man da hin gehen.

Mann. Diese drei Menschen sind wahre Menschen. Ich verneige mich und danke herzlich.

.

thom ram, 08.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da sich Menschen bei Schwierigkeiten ein Bild vor Ort machen.

.

P.S. Merkst du etwas? Ueberall, allüberall hat es gute, sehr gute Menschen, die Gutes tun.  (mehr …)

Friedenskonferenz / Grauhaarige / Heute (noch)

Ich weise darauf hin.

A) Vorne sitzt eine grauhaarige Frau, sie müsste angesichts des Dramas in Syrien als grauhaarige Frau (= mindestens ansatzweise weise, allermindestens ein bisschen gütig und klug) Interesse daran haben, was ein verhältnismässig junger Syrer über Syrien sagt. Ihre Körpersprache besagt indessen komplett: (mehr …)

Trumps Absichten und Trumps Spielzüge / Paedogate und die Welt

Wie hängen die Machenschaften Israels, Saudiarabiens und des CIA mit dem Iran, mit Syrien und Russland zusammen? Was hat Paedogate, oder meinetwegen der Paedo – Spezialclub Pizzagate damit zu tun? Welches sind die wahren Absichten Trumps, wie setzt er sie in die Tat um?
.
Ich nehme eine der entscheidenden Tatsachen voraus: Geschätzt 1/3 der Spitzenleute in Politik, Wirtschaft, Juristerei und Medien sind erpressbar. Aufgrund von Paedophilie oder sogar auf Grund von schwarzmagischem  Missbrauch von Kindern, was für die Betroffenen komplette Traumatisierung bedeutet.

Was für Charaktere sind es, welche Menschen erpressen? Edle Seelen? Natürlich nicht. Geld- und vor allem Machtgierschlünde sind es. Folgt man dem Interview, meint man, diese Sondernummern sitzen vor allem in Israel. Ich bezweifle das, ich meine: (mehr …)

Aleppo / Die fantastischen europäischen Hilfskonvois

Eine Delegation belgischer Parlamentarier war in Aleppo. Hut ab. In Belgien scheint es Politiker zu geben, welche mehr als Sessel zu wärmen willens sind. Ihr Bericht entspricht dem Bilde, welches ich auf Grund eingehender Berichte bereits schon hatte: (mehr …)

„Syrien ist die grösste Medienlüge unserer Zeit“

Soweit ich sehen kann, waren „die Volksaufstände gegen das Assad-Regime“ der Grundstein, oder doch einer der Grundsteine dafür, dass das Land immer intensiver von herumballernden, raubenden und mordenden Banden hat überzogen werden können, da Abschreiblinge und Echoflöten der Hauptstrommedien sowie Sesselwärmer in Regierungsgebäuden dank besagter Unruhen posaunen konnten, dass „Syrien befreit werden müsse“, und dass „es wichtig sei, das Assad-Regime zu stürzen“.
Eine der Kernaussagen des in Syrien wohnenden Pater Daniel ist die: Diese „Volksaufstände“ waren aus dem Ausland organisierte Bewegungen. Die jungen Teilnehmer wurden zu dem Zwecke rekrutiert, „Volksaufstände“ zu simulieren. 

(mehr …)

Die 130 westlichen Militärberater im Bunker zu Aleppo / Die Pinocciomedien

Einmal mehr geht mein Hinweis hier an Neuleser, genauer, an Menschen, welche neu damit beginnen, hinter die Kulissen des Weltgeschehens zu kieken.

Zum Weltgeschehen muss man wissen, dass die Leitmedien internationale Nachrichten von weltweit sechs Agenturen abschreiben. (mehr …)

Aleppo / Die ausländischen Militäroffiziere im schön sicheren Bunker

Mit den Bunkern hatten wir es schon mal. Sie können schützen, doch hockt man drin als wie in einer Falle dann, wenn ich Maus im Bunker, und oben streichen  Katzen rum.  (mehr …)

Ein Bericht direkt aus dem befreiten Aleppo

Und wieder bin ich gefordert, eben nicht in greller Empörung zu explodieren, sondern ruhig hinzuschauen, das Gute dankbar annehmend und stärkend, das Fürchterliche kühl registrierend.

In Syrien gebe es Rebellen, die seien gut, und es gebe gemässigte Rebellen, die seien gut aber nicht so nützlich, weil sie nicht so stark kämpften, und es gebe Regierung, Regierungstreue und Regierungstruppen, und die seien alle schlecht. Liege ich richtig? So zeichnen es NTBBFSSL (NZZ TA Bluck Blöd FAZ SD Speigel Lokus).

Sollte ich einem der Blätter aus Unwissenheit Unrecht tun, so würde ich halleluja rufen und dieses Organ fördern wollen.

.

Das Bild, welches sich dem Berichterstatter in Aleppo bietet: (mehr …)

Gewusst, wie wissend klug Syriens Präsident Assad ist?

Auf beste Art engagiert interviewt Maria Finoshina Syriens Präsidenten Assad.

Präsident Assad. Als Syrien für mich noch weit weg war, als ich in Sachen Weltpolitik Quallen wie NZZ, TA, FAZ, SD, Speigel  noch ernst nahm, da ortete ich Assad als dümmlich-unattraktiven Dandy, da er mir als solcher gezeigt wurde.  (mehr …)

Glaubwürdigkeit der Edelmedien / In zwei Minuten zersägt

Was ich solche Menschen hochleben lasse. Diese junge Frau beantwortet die süffisant vorgetragene Frage eines Irregeleiteten und bringt es fertig, innert zwei Minuten auch im dumpfsten Hirni aufleuchten zu lassen, so hoffe ich doch wenigstens, dass die Wahrheitsmedien – man könnte es analysiert und sachlich sagen, ich sage es wie am Biertisch  – einfach nur Scheisse erzählen, wenn es um Internationales geht.

Und die Scheisse, welche sie erzählen, die hat zu WK l, zu WK ll, zur blutigen Zerfetzung ganzer Länder auch in den letzten 50  Jahren geführt. 50 Jahre? Beispiel: (mehr …)

Nur noch Amateure?

Hatte ich mich vorgestern nur darüber gewundert, daß Wladimir Putin zweimal kurz hintereinander mit dem Erdowahn telefoniert hatte, so wird heute die Erklärung dafür „geliefert“:
offensichtlich haben die VSA-gelenkten Nato-Luftstreitkräfte Ende November die türkischen Stellungen bei Aleppo bombardiert, um diesen Angriff, bei dem es wohl so einige Verluste gab, den syrischen oder hilfsweise den russischen Luftstreitkräften in die Schuhe zu schieben.

(mehr …)

Eine blitzgescheite Analyse

Der nachfolgend angesprochene Artikel ist recht lang, aber jede Zeile ist es wert, gelesen zu werden.
DAS ist richtiger Journalismus, wie man ihn sich wünscht. Sorgfältig aufbereitet, mit Zitaten und Links gespickt, Zusammenhänge verdeutlichend, Hintergründe beleuchtend, sehr gut lesbar und in einem vorzüglichen Deutsch geschrieben – könnte meine Lieblingsseite werden… 😉
Luckyhans, 19. Oktober 004
(herzlichen Dank an den „Security-scout“ für den Hinweis)

————————————————————————

Willkommen in der multipolaren Welt

(mehr …)

Die Versorgungslage in Syrien / Dichtung und Wahrheit

.

Syrien? Klar. Alles Muslime. Christen sind nicht gerne gesehen. Jaja, das Land wird von IS und so weiter bedrängt, aber die Flüchtlinge, die sind faule Säcke, statt dass sie im Land bleiben, sich wehren und was Gescheites vor Ort machen, wollen sie sich in Europa gratis sattfressen. Zudem sind sie Frauenverächter und potenzielle Terroristen. Islam halt. 

.

Wenn ich sowohl in Pinocciomedien wie auch in gewissen Blogs rumhorche, dann 1+1 zusammenzähle, dann komme ich federleicht auf dieses schön klar perfekt falsche Bild.

.

Die Wahrheit sieht anders aus. Schon die europäische Friedensdelegation, welche  Syrien besucht hat, also nicht irgend etwas nachschwafelt, sondern welche rapportiert, was sie vor Ort von Menschen des Landes in Erfahrung gebracht hat, zeichnet ein komplett, aber auch komplett anderes Bild: (mehr …)

Syrien / Lagebericht der Friedensdelegation

.

Das nenne ich Berichterstattung. Die Delegation war im Land, und sie hat jede Gelegenheit benutzt um mit jeder denklichen Sparte von Syrern zu sprechen.

Sehr informativ. Mich beeindruckt Eines besonders: Offenbar ist der Mehrzahl der Syrer bewusst, dass sie gespalten werden sollen, auf dass sie sich selber untereinander zerfleischen, klassischerweise Muslime gegen Christen. Und sie sagen: „Nein“. „Wir sind Syrer. Syrer sind wir, und gemeinsam kämpfen wir für unsere angestammten Rechte.“ (mehr …)

Deutsche Mitte / Syrien / Welt / Jeden Tag mögen wir kreativ denken

.
Die Botschaft der „Deutschen Mitte“ entspricht meiner Sicht – mit einer Ausnahme: Bangen muss niemand, doch wird in jedem Menschen täglich Bange hochsteigen wollen. Ich nehme hochsteigende Bange als Anlass, jeden Tag eben erst recht positiv kreativ zu denken, und ich rege jeden Menschen an, ein Gleiches zu tun.
.
thom ram, 07.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter)
.
.
Washington sucht in Syrien die Konfrontation mit Russland – das kann nicht lange gutgehen! Jeden Tag müssen wir bangen (mögen wir positiv kreativ denken, Anm. thom ram), dass ein militärischer Zwischenfall, wie das jüngste US-Bombardement auf syrische Soldaten, einen direkten Waffengang mit russischen Beteiligten auslöst  https://de.sputniknews.com/politik/20161006/312846596/russland-usa-syrien-warnung.html …..(wie kraftvoll konstruktiv Friede über Syrien und die Welt sich ausbreitet, Anm.thom ram)

Washington hat durch seine kriegerischen Äußerungen klargestellt, dass die Eskalation absichtlich erfolgt – Russland hat das notiert und sich gewappnet  https://de.sputniknews.com/politik/20160929/312755998/usa-russland-syrien-drohungen-reaktion.html.

Das Mittelmeer wird so zum Aufmarschgebiet für gegnerische  https://de.sputniknews.com/politik/20161006/312837021/russland-mittelmeer-raketenboot.html Flottenverbände. Damit ist Europa direkt betroffen ( http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-schickt-noch-mehr-kriegsschiffe-ins-mittelmeer-a-1115374.html  .

Für heute (Freitag, 7. Oktober, 64. Geburtstag des russischen Präsidenten Putin) hat Russland eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates beantragt – das erscheint  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/07/russland-ruft-un-sicherheitsrat-wegen-eskalation-um-syrien-an/  angemessen, die Sitzung wird stattfinden.

Ein „technischer Defekt“ an den deutschen Kampfjägern des Typs „Tornado“ ist kein Ersatz  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/06/technischer-defekt-einsatz-von-tornados-der-bundeswehr-aus-incirlik-gestoppt/ für die notwendigen politischen Weichenstellungen, kann jedoch Zeit für die Vorbereitung der überfälligen Entscheidungen bringen. Das Problem ist jedoch, dass die Bundesregierung weder Neigung zeigt noch Vorbereitungen  http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-beteiligt-sich-an-anti-terror-mission-im-mittelmeer-a-1114643.html  , Deutschland aus dem heraufziehenden Krieg herauszuhalten.

Stattdessen hat sich Deutschland lächerlich gemacht, weil erwogen wurde  https://deutsch.rt.com/kurzclips/41650-lawrow-kann-sich-lachen-nicht/ , wegen der aus Washington seit Jahren gesteuerten Eskalation in Syrien weitere Sanktionen gegen Russland  https://de.sputniknews.com/politik/20161006/312836421/sanktionen-gegen-russland-berlin.html  einzuführen. Inzwischen jedoch hat Obama solchen Plänen eine Absage (https://de.sputniknews.com/politik/20161006/312846898/usa-weisses-haus-russland-sanktionen-ablehnung.html  erteilt.

.

Unter diesen Umständen fordert die Deutsche Mitte:

* Deutschland beendet sofort jede Beteiligung an aggressiver Politik gegen Syrien
.
* Mit der legitimen syrischen Regierung werden Gespräche aufgenommen, um die Rückführung der Flüchtlinge und Zuwanderer in Deutschland in Frieden und Sicherheit zu ermöglichen. Diese Gespräche sind durch Rücksprachen mit Russland und Iran zu unterstützen.
.
* Vor allem mit den amerikanischen Freunden, in Absprache mit unseren befreundeten Nachbarn in Europa, England und Frankreich, sind neue Wege anzuregen, die Gesamtlage im Nahen Osten dauerhaft zu entschärfen, weil die jetzigen Politik weder den Interessen Amerikas noch denen der Europäer dient.
.
* Diese Schritte sind nur die Einleitung zur Entspannung in Europa. Hier muss die Duldung der Wiedervereinigung der Krim mit Russland Grundlage werden, weitreichende Regelungen zu treffen, um an die positiven Ansätze nach dem Zerfall der Sowjetunion anzuknüpfen. Ein künftiger Gehorsam Russlands gegenüber Washingtons Politik kann nicht Grundlage westlicher Zielsetzung sein. Vielmehr sind gegenseitiger Respekt, Umgang auf Augenhöhe und das Wohlergehen der Völker die anzustrebenden Grundlagen künftiger Politik in Europa und weltweit.

Unseren runden (Freunden? thom ram)  und Nachbarn, den Bevölkerungen in den Ländern der Nato-Partner sagen wir:

* Weiteres Zuwarten auf Einsicht in den Nato-Hauptstädten erscheint völlig unratsam, weil dort eine rundum konsolidierte Strategie der Konfrontation und Destabilisierung auf allen Gebieten verfolgt wird.
.
* Wer jetzt noch zögert, dieser Politik des Wahnsinns täglich und tatsächlich entschlossenen Widerstand entgegenzusetzen, verspielt die letzten Chancen, dem überfälligen Finanzcrash und dem heranrückenden Weltkrieg zu entgehen.
.
* Wer jetzt nicht Druck auf die Wortführer der außerparlamentarischen Opposition ausübt, sich endlich an einen Tisch zu setzen und gemeinsam zu planen, hilft ohne Not, wichtige Gegenkräfte gegen die furchtbaren Entwicklungen der letzten Jahre in ihrer derzeitigen relativen Schwäche und bisherigen politischen Erfolglosigkeit zu halten.

.

.

Peter Haisenko: Der falsche Eindruck über die Lage in Syrien

Ich habe ein Parallelbeispiel selber erlebt, ein vergleichsweise sehr Harmloses, doch grundsätzlich das Gleiche zeigend. Als in den 70ern in Zürich die Studentenkrawalle über die Bühne gingen, da war ich Papa, Geldverdiener und Musikstudent, letzteres in Zürich. Im Schiurlaub konnte es ein junger Oesterreicher nicht glauben, dass ich in Zürich studierte. Er sagte:“ Wie, in Zürich? Da sind doch Krawalle! Wie bewegst du dich denn in Zürich?“ Ich war zweimal wöchentlich je einen Tag in Zürich, und was ich von den Krawallen mitbekam, das war gerade mal eine zertrümmerte Schaufensterscheibe.
Der junge Oesterreicher, fleissiger Zeitungsleser, hatte eine masslos übertriebene Vorstellung von den soo furchtbaren Vorgängen in Zürich.
.

Nun Syrien, punkto Ausmass, Brutalität und Weltbedeutung um x Dimensionen grösser, fast schon peinlich, die beiden Geschehnisse zu vergleichen, ich weiss. Und doch… (mehr …)

Lernresistent?

Eigentlich wollte ich zum Thema Migranten nichts mehr schreiben, da weitgehend alles gesagt ist.

Daß dies keine „Flüchtlinge“ sind, weil dies nach UN-Flüchtlingshilfswerk und BRvD-Asylgesetzgebung ein definierter Begtriff ist, dem KEINER dieser Menschen entspricht, denn sie sind alle aus „sicheren“ Ländern zu uns gelangt.

Daß nur ein geringer Teil der Angekommenen tatsächlich aus Kriegsgebieten stammt – ein Großteil kommt aus afrikanischen Gefängnissen.

(mehr …)

Syrien als Wende?

Der geheimdienstlich organisierte internationale Terror gegen bestimmten Kreisen „unliebsame“ Regimes war ja auch schon vor dem 11. September 2001 kaum zu übersehen.
Dies ist jedoch nur eine „neue“ Form der Einflußnahme auf die Menschen und deren Leben, um die Weltbevölkerung in „gewünschter Weise“ zu beeinflussen – geleitet natürlich angeblich durch „höhere Interessen“: bis zur „Verhinderung einer Überbevölkerung“, dem „Schutz des Planeten“ (Georgia guidestones) und ähnlichem.

Schaun wir doch mal (I.) das Ganze in seiner Kontinuität im Überblick der vergangenen gut 100 Jahre an, widmen uns dann (II.) Syrien und überlegen (III.) am Schluß, was das Ganze für uns und unsere Zukunft bedeuten könnte…
Luckyhans, 28. September 004
———————————————

I.
Wurden früher die Menschen weltweit vor allem in „offiziellen Kriegen“ gegeneinander gehetzt, um die wahren Hintergründe des natürlich „erforderlichen“ periodischen Zusammenbruchs des Schuld-Geld-Zins-Systems zu verschleiern, die Menschen unten zu halten und „nebenbei“ andere „geopolitische“ Ziele zu erreichen, so wurde dies durch internationale Abkommen und Vereinbarungen zunehmend erschwert.
Die HLKO und andere internationale Konventionen brachten Regelungen mit sich, die man zwar zeitweilig ignorieren und mißachten konnte, aber mit zunehmender Verfügbarkeit von Informationen wurden diese Möglichkeiten, auch der Verschleierung, immer begrenzter.

(mehr …)

Der Wahn des Herrn E.

So mancher war vor einigen Tagen voller Optimismus, als Herr E. nach Sankt Petersburg reiste, um sich dort mit Herrn P., zu treffen. Da wurde von einer neuen Etappe gesprochen, von der Wiederherstellung normaler Beziehungen und vielem anderem mehr: Turk-Stream und anderes war plötzlich wieder aktuell.
Verwunderung allerorten: ein Nato-Mitglied auf „Schmusekurs“ mit „Moskau“?

(mehr …)

Frieden als Wert an sich – цените мир

Wer lange etwas gehabt hat, der hat sich daran gewöhnt. Легко привыкать к имеющемуся – речь о мире.
Egal ob es sich um „Besitz“ oder „Zustand“ handelt – oft merken wir erst, wenn etwas weg ist, daß es wichtig war.
Als es noch da war, da war es uns so selbstverständlich, daß wir gar nicht wahrgenommen haben, daß es so wichtig für uns ist.

(mehr …)

Schweizerische… uuups / Russische Hilfsgüter für Aleppo

18 Tonnen Hilfsgüter seien von Russland nach Syrien unterwegs.

Die Unke in mir quakt: Das ist nun nicht die Welt.

Ich entgegne meiner Unke: Der Konvoi ist je nach Inhalt entscheidend für Leben statt Tod, für Hunderte, wahrscheinlich sogar Tausende. Jede gute Tat ist eine gute Tat. Ich schicke meine Herzensgrüsse an die Verantwortlichen und an die Ausführenden.

Und die Frage spriesst mir daraus:  (mehr …)

Achtung Achtung / Präsident Assads neueste Agenda / Spitäler und Flüchtlingslager bombardieren

MIG21 mit falscher Bemalung.

Wozu das?

Warum MIG21? Die sind Jahrzehnte alt, sind militärischer Schrott.
Oh, die Idee ist simpel, der gesamte Vorgang aufwändig.

Nett, zu sehen, welche lieben Regierungen und welche liebe Organisation daran beteiligt sind. Dass Chefsesselwärmer am künstlichen Lauf der Spree über die Vorgänge informiert sein müssen, ist erfreulich, denn da können sie doch ein weiteres Verbrechen decken.

.
Die Lehre daraus, einnmal mehr: (mehr …)

Herr Erdogan / Neues osmanisches Reich / Und nun?

Soweit ich zu sehen vermag, eine treffliche Analyse.

Unter dem Strich orte ich Kanalisierung in Richtung „Verunmöglichen von leidbringendem Grössenwahn“ und „Zur Vernunft Zwingen von grössenwahnbesessenen Idioten“. Mein Bauernverstand gratuliert den Besonnenen.

Quelle: Analytik:

http://analitik.de/2016/06/29/erdogans-kniefall-und-kriegserklaerung-des-westens/

Danke, Analytiker!

thom ram, 02.07.0004 (mehr …)

Gerd Schultze-Rhonhof / Vortrag zur Völkerwanderung 2015/2016

Ich bin mitten in den Vortrag hineingeplatzt, lesenderweise, habe fasziniert bis zum Schluss lesen und den Anfang nachholen müssen, weil mich Stil und Inhalt überzeugten. Der Autor zeigt die Probleme und er schlägt Wege zur Behebung vor. Kein Gejammer, keine Gehässigkeit, sondern die Gedanken eines klugen Menschen, so meine ich.

Gefunden in: https://helmutmueller.wordpress.com

thom ram, 27.06.0004 (2016) (mehr …)

Syria condemns presence of French and German special forces in Ain al-Arab and Manbij

arabeske654 schreibt:

Syria condemns presence of French and German special forces in Ain al-Arab and Manbij

https://syrianfreepress.wordpress.com/2016/06/16/syria-condemn/

Die Bundeswehr hat sich augenscheinlich von ihrem Auftrag, zur Verteidigung des von der Bundesrepublik verwalteten Teilgebietes des Deutschen Reiches, gelöst und ist zum offenen Terrorismus übergegangen. (mehr …)

Hilfestellung für Immigranten / Zwei Sichtweisen

.

Ich gebe den Leserinnen Ilka und Mandala das Wort. Ihre Standpunkte scheinen auf den ersten Blick unvereinbar. Man könnte sich auf die Seite von Ilka oder aber auf die Seite von Mandala schlagen und sagen: Ich habe recht. Du nicht.  (mehr …)

Stopp Drohnen / Stopp Ramstein / Menschenkette / Grossanlass / 10./11. Juni 2016

Sagt man „Ramstein“, zeigt man auf ein einzelnes Kapitel eines dicken Buches. Wie konnte es dazu kommen, dass die Steuerungszentrale der US Drohneneinsätze in Europa, Nahost und Nordafrika in Deutschland steht? Wie kann es sein, dass sie täglich munter in Betrieb ist? Wollen die Deutschen, dass die US / NATO von Deutschland aus feige-mörderische Drohneneinsätze starten?

Natürlich wollen Deutsche das nicht. Wahrscheinlich will es auch die Mehrzahl der Deutschen nicht, die der Basis ihr tägliches Brot verdankt. Doch braucht der Mensch sein tägliches Brot, und so dient er dem Verbrechen eben auch gegen seine Ueberzeugung weiter. Vom Schiff aus betrachtet meine ich daher, die Gebäulichkeiten der Basis sollten Schritt für Schritt umfunktioniert werden so, dass die Einheimischen nicht auf der Strasse stehen, sondern einer neuen Erwerbstätigkeit nachgehen können.

Ich sage das fast Unmögliche nur scheinbar leicht dahin.  Bevor so etwas überhaupt gedacht werden kann, muss sehr viel Grösseres passieren. (mehr …)

Entreacte / Von den kleinen Geheimnissen der Frau Hillary Clinton

Muss ich wissen, was für nicht so sehr besonders schöne Spielchen unsere lieben Staatslenker treiben? Nö, im Detail überhaupt nicht. Was ich aber einschätzen können muss, das sind in der Hauptsache ihre Glaubwürdigkeit, ihre Integrität und ihre geäusserten wahren Absichten. Daher ist es sinnvoll, das Tun dieser Menschen genauer zu verfolgen – ohne Absicht, sie anzuklagen, doch mit der Absicht, sie zu unterstützen, so mir ihr Tun gefällt, und vor ihnen zu warnen, wenn mir scheinen will, dass sie im Schilde führen, was Mutter Erde und dem gewöhnlichen Menschen zum Schaden statt zum Nutzen gereicht.

Ich nehme an, dass vorliegende Untersuchungen seriös sind, und so schliesse ich daraus ein wiederholtes Mal, dass Frau Clinton nichts Gutes im Schilde führt. Wenn eine angehende Präsidentschaftskandidatin der US solche Gesinnung hat, erlaube ich mir die Vermutung, dass sie Teil einer Mehrheit, keinesfalls ein Einzelfall ist, denn…sie hat den Weg bis fast zur allerobersten Spitze der US Politik geschafft. Wären die, welche sie gefördert haben, guter Gesinnung, dann, ja dann hätten sie sie eben nicht gefördert. Ich meine, Frau Clinton sei ein typisches Beispiel für US Spitzenpolitiker. US Politiker? Leider nicht nur in den US bietet sich dieses Bild.

thom ram, 01.06.0004(2016) (mehr …)

Rußlands Tanz auf der Säbelspitze – 2

Wir wollen – in Fortsetzung unserer ersten beiden Teile – noch einige wenig bekannte Aspekte der internationalen Lage um Rußland erörtern: zum Nahen Osten und zur „deutschen Karte“.
Luckyhans, 29. Mai 2016
——————————–

3. Rußlands Wirken nach außen – die „deutsche Karte“ und Nahost

Die Geschichte um den sog. Zweiten Weltkrieg wird in Rußland durchaus aufgearbeitet, wobei nicht nur Väterchen Stalin und die damalige Armeeführung langsam positiver dargestellt werden. So wurde in einem ausführlichen Artikel die Frage aufgeworfen, wie es denn im Sommer 1941 zu dem schnellen Vorrücken der Wehrmacht kommen konnte, wo doch die Rote Armee sowohl zahlenmäßig als auch an technischer Ausstattung bei einigen Historikern so deutlich überlegen gewesen sei.
Wobei man offen die Angriffsabsicht Stalins natürlich (noch?) nicht bestätigen will…

(mehr …)

Paul Craig Roberts zu „Russland sei eine existenzielle Bedrohung der USA“

Paul Craig Roberts stellt, einmal mehr, verdrehte Tatsachen richtig hin, und er weist auf Wahrheiten hinter Lügen.

Ist er ein Rufer in der Wüste?

(mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 2 / Identifiziert: Illumination, oder die Diagnose der Finsternis

.

Kapitel 2

Die vermittelten Einsichten betreffen das gesamte Weltgeschehen und jeden einzelnen Menschen.

Wir hoffen, dass viele Besucher das Buch lesen, speichern und verbreiten.

Kapitel 1,3,4—->hier.

.

.

Ich danke Gerard Menuhin, dem Autor.

Ich danke den beiden Uebesetzern für ihre gute Arbeit.

Ich danke jedem Besucher, der durch weitere Verbreitung mithilft,

die Wahrheiten hinter den Lügengebilden aufleuchten zu lassen.

thom ram, 16.05.0004 (alte Zeitrechnung 2016)

(mehr …)

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Kapitel 4 / Endstadium: Das kommunistische Vasallentum

.

Kapitel 4

.

Ich taumele bei der Lektüre des Buches nach kurzer Zeit des Lesens von Abschnitt zu Abschnitt.

Jedes Einzelne der vier Kapitel ist ein turmhohes Gebilde an kaum überbietbar dichter Information.

Auch in Kapitel 4 hat Autor Gerard Menuhin sehr viele allesamt belegte, überprüfbare Zitate zusammengetragen

und daraus den wahren Ablauf der Geschichte abgeleitet.

Das Resultat ist für einen Durchschnittsmenschen, zu denen ich mich zähle, erschütternd,

und dies obschon ich mich die letzten Jahre eben gerade hauptsächlich damit beschäftigt habe,

was denn hinter den Lügen der offiziellen Geschichtsschreibung

und hinter  heutiger Politik, weltweiter Geldstrategie, laufenden Kriegen, aktueller Migration

und den täglichen Medienmeldungen tatsächlich steht.

.

Wir hoffen, dass viele Besucher das Buch lesen, speichern und verbreiten.

Warum? (mehr …)

Grad nochmal gut gegangen / Chemische Waffen für Menschen in Syrien

Ich lese im Schweizer Magazin:

Westliche Länder wie die VSA oder Deutschland****  haben im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine chinesisch-russische Initiative blockiert, die Produktion und den Einsatz chemischer Waffen in Syrien verbieten sollte.

Alles lesen hier.

Weil Russland offiziell und China heimlich aggressiv und kriegstreibend sind, ist es natürlich nur eine Finte, wenn diese Mächte chemische Waffen ächten wollen.

Die richtig Friedfertigen, die produzieren chemische Waffen und lassen sie von Söldnern auch einsetzen. Generell sollte endlich mal klar werden: Im nahen Osten muss richtig aufgeräumt werden. Dass ein Drittel des Irak auf Jahrzehntausende unbewohnbar sein wird, weil dort strahlende Munitionsreste schön verteilt sind, das ist doch nur ein lächerlicher Klacks. Warum nur so zögerlich? Warum nur sagen die Westnadelstreifen und Hosenanzüge nicht endlich denen, welche auf dem mit dem Blut der Palästinenser getränkten Land mit Namen Israel das Sagen haben, oder gleich direkt den guten Onkels und Tanten in Washington, sie sollen doch mal ein paar ordentliche Nukes dort runterschmeissen?

Pffft. Chemische Waffen verbieten. Wo kämen wir da noch hin?

Aber eben. Russland ist der Kriegstreiber, und China heimlich auch.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich ko mö.

thom ram, 07.05.0004 (für Siebenschläfer 2016)

.

**** Luckyhans weist uns in seinem Kommentar darauf hin, dass der Artikel falsche Tatsache vorspiegelt. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat fünf ständige und zehn nichtständige Mitglieder.

Deutschland (welches es heute eh nicht gibt, es gibt lediglich den Vasall BRD) finde ich in der heutigen Zusammensetzung des Rates nicht.

Danke, Luckyhans.

Für sowas ist Wikipedia als Lexikon noch geeignet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheitsrat_der_Vereinten_Nationen

 

.

 

%d Bloggern gefällt das: