bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Geschichtsklitterung

Archiv der Kategorie: Geschichtsklitterung

Denkst du schon oder glotzest du noch / Honigmann endlich im Knast

Nix zu ergänzen.

Thom Ram, 22.11.05 (mehr …)

Der Deutsche Aggressor / Noch klarer herausgearbeitet

Ich stelle hier einen Kommentar, verfasst von Autor „Waffenstudent“ ein. Er ist zu finden im Tagebuch eines Deutschen im Kommentarstrang von „Der Mythos vom „deutschen Aggressor““.
Meine Faszination?
Der ganze Kommentar ist lesenswert für mich. Doch was mich einmal mehr umhaut, ist die Schwärze, welche die Kenntnisnahme der Details von damals in mich kriechen lässt.
Die Details?
„Waffenstudent“ zitiert Auszüge aus der Autobiographie des (aber sicher doch) im Paradiese weilenden lieben Sir Chinston Wurchill. Meines Wissens umfasst dies Werk 6000 Seiten (De Gaulle war bescheidener, beschrieb sich auf derer 600). Die Auszüge seien gewählt worden von Dipl. Ing. Herbert Biemann, Gutenbergstr. 18, Fellbach-Schmieden.
Um die Richtigkeit der Zitate zu bestätigen, müsste ich in der Biografie nachschlagen. Ich vertraue. Sollte ein geneigter bb Leser die Ueberprüfung übernehmen, umso besser.
.
Neuleser, ein wenig neben dem Thema.
Nur nebenbei, ein Detail nur. Weder  De Gaulle auf 600 noch  Churchill auf 6000 Seiten erwähnten auch nur mit einer Silbe, dass Deutsche Juden ermordet haben sollen. Mit keiner Silbe. Bitte schön, Herr Churchill war Deutschophob, er war treibende Kraft dafür, dass Millionen Deutsche in Städten in Flammenhöllen verreckten, kriegsstrategisch ohne Sinn, einfach aus der Ueberzeugung heraus, dass Deutsche vernichtet werden müssen. Deutschenhasser also. Das Fehlen jeglichen Hinweises auf den HC in diesen Biographien ist eine der 100 Kernbestätigungen dafür, dass es den HC nicht gegeben hat. Hätte es den HC gegeben, Herr Dschördschill hätte dem Thema mit Satans Garantie 500 Seiten gewidmet. Amen. 
.
Zurück zum Thema. 
Die Auszüge aus Churchills Memoiren bestärken mich, mich ein weiteres Mal erschütternd, da ich noch mehr Details erfahre, wie scharf schwarz infam ein Lügennetzwerk über Deutschland gelegt, in jede Pore der Nachkriegsdeutschen eingewoben wurde.
Oh, auch jeder Nichtdeutsche, der sich nicht um Information bemüht – im WWW zurzeit noch greifbar – , sondern wohlig schauerlich erregt Schwiizer Färnseh, Tagesschau und schön schaurige Filmchen über die von Deutschen angeblich verübten Gräueltaten reinzieht, dazu noch NZZ, TA, Bluck, Blöd, Speigel, FAZ, Taz, SD, als Krönung Lokus liest, dasselbe gilt , so vermute ich, für  99% der Westblätter – und ich meine damit nicht die Sportreportagen, die sind gut, so Manches ist gut in den genannten Blättern, doch wenn es um Geschichtsschreibung und heutiges Weltgeschehen geht, dann sind sie sinnigerweise zu verwenden als grosse Klopapiere – auch jeder so äh nicht so gut informierte Nichtdeutsche meint auch heute, dass Deutsche 1933-45 die Bestien, und alle anderen die Lieben gewesen seien.
Beispiel?
Heute von Monsieur Lagerfeld eine 1,5 minütige Sequenz gehört. Für den ist der Holocaust Tatsache. Brille schützt vor Durchsicht nicht. Ist hier einer, der diesem Bedürftigen einen Internetanschluss vermitteln kann?
Die Lügen wurden unter Milliardendollaraufwand installiert, von Erfolg gekrönt.
.
Bitte um Verzeihung, sollte der Faden meiner Schreibe nicht klar erkennbar sein, ich bin geistig derzeit auf so vielen Strängen unterwegs, dass normal logo Denke darunter vielleicht leidet.
Ich stelle ein die Rede des Waffenstudenten.
Er weist auf Tatsachen hin, die wichtig sind für den, der Deutsche richtig einschätzen will.
.
Thom Ram, 19.11.05 (Entspricht 2017)
.
.
Waffenstudent sagt:

(mehr …)

Reinhold Leidenforst 1924-2017 / Lebensbericht eines Zeitzeugen

Was sage ich zu solch dichter Biografie? Nichts. Das Leben des Reinhold Leidenfrost war gewürzt genug, da braucht es keinen Senf von meiner Seite dazu.

Ich verneige mich vor dir, Reinhold Leidenforst.

Thom Ram, 14.11.0005 (=2017)

.

Quelle: Morbus Ignorantia.

.

Lebensbericht eines Zeitzeugen

Von Reinhold Leidenfrost

Ich bin Thüringer und bin als Sohn einer kinderreichen Bauernfamilie mit 7 Kindern aufgewachsen. Ich habe die Hitlerzeit bewußt erlebt. Von Beruf bin ich Dipl.-Ingenieur. Mein Studium begann ich in Thüringen. Ich hatte ein Freistudium, weil meine Mutter kein Geld für ein Studium aufbringen konnte. Mein Vater war durch Blitzschlag verstorben. Es war im Nationalsozialismus für einen Angehörigen einer kinderreichen Familie kein Problem, einen Freistudienplatz, mit Unterstützung des Lebensunterhaltes, zu bekommen. Man mußte nur einen Antrag ausfüllen.

Als die Engländer in volksvernichtender Absicht die ersten Bomben auf deutsche Städte und somit auf deutsche Männer, Frauen, Kinder und alte Zivilpersonen warfen, meldete ich mich als Kriegsfreiwilliger zur Luftwaffe, um Flugzeugführer zu werden und um die englischen Terrorbomber abzuschießen. Im Verlauf des Krieges tat ich Dienst als Flugzeugführer, zuletzt in einem Jagdgeschwader. (mehr …)

Zum WK2 und seiner möglichen Fortsetzung

Viele barmen heute herum, daß „bald der Dritte Weltkrieg käme“.
Herrschaften, wir sind mittendrin in einem Weltkrieg, und es ist immernoch derselbe, der „Erste“, der nie wirklich beendet wurde.
Luckyhans, 13. November 2017
———————————————

Beginnen wir mit einigen historischen Betrachtungen – Fakten.

Wer konnte Ende der 1930er Jahre einen „großen Krieg“, einen „Weltkrieg“ anfangen?

(mehr …)

Eva Bartlett / Syrien / Wahrheiten, Wahrheiten, Wahrheiten

Eva Bartlett ist ein Mensch, der hingeht, mit eigenen Augen schaut, mit eigenen Ohren hört und mit dem eigenen Hirn denkt.

Stellvertretend zwei Beispiele, ich wähle zwei harmlos (scheinende).

Wenn die syrische Armee des bösen Assad gemäss grossem westlichem Klopapier einen Spital zusammengeschossen hat, dann geht Frau Bartlett hin. Und sieht was? Alles intakt.

Wenn ein achtjähriges Mädchen gemäss grossen Klopapieren und TV Chorsängern Memoiren furchtbaren Inhaltes geschrieben hat, so geht Frau Bartlett hin und findet wen? Ein Mädchen, das nicht lesen und nicht schreiben kann.

Danke, Frau Bartlett, für Ihren Einsatz, Ihren Mut, Ihr Stehvermögen.

Thom Ram, 10.11. im Jahre fünf des leise dämmernden Neuen Zeitalters, da Lügen in immer schnellerer Folge aufflogen.  (mehr …)

VERGESSEN SIE NEWS!


Auch wenn mir das wohl keiner glauben wird: dieser Beitrag ist mir nicht selbst „über den Weg gelaufen“ – den Hinweis auf diesen Artikel habe ich von einem guten Freund (vielen Dank nochmal).
Ja, ich hatte hier vor einigen Wochen ein ähnliches Erlebnis dargelegt; daher kann ich das, was Rolf D. nachfolgend schreibt, mit ganzem Herzen bejahen. Er spricht mir aus der Seele, und ich werde weiter daran arbeiten…
Luckyhans, 3. November 2017
————————————-

Für eine gesunde Nachrichten-Diät
von Rolf Dobelli

Prologue

Dieser Text ist ein Gegengift gegen News. Er ist lang. Wenn Sie es schaffen, ihn zu Ende zu lesen, können Sie sich glücklich schätzen. Sie gehören noch nicht zu den News-Junkies, die so viel von dem Kurzfutter konsumieren, dass sie ihre Konzentrationsfähigkeit verloren haben.
Halten Sie also durch. Entzugstherapien sind immer schwer. Diese ganz besonders.

(mehr …)

Vom Kalten Kriege-5

Mit der heutigen Folge beenden wir die Analyse des sog. Kalten Krieges – einer der interessantesten Erscheinungen des vergangenen Jahrhunderts.
Nach Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 nun der Schluß.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 24. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR – Schluß

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(wir kommen nun gleich zur Offenlegung des Charakters des Kalten Krieges (KK))

Neben den außenpolitischen Schritten planten die VSA gegen die UdSSR durchaus konkrete militärische Aktionen mit Einsatz von Atomwaffen.
(nun ja, planen kann man ja vieles, immer wieder – und diese Pläne dann dem „Gegner“ zuspielen, damit er auch schön Angst hat vor den in dieser Menge gar nicht vorhandenen Atombomben…)

(mehr …)

Katar legt was offen

Schon lange wurde von russischer Seite darauf hingeweisen, daß der Westen – die VSA, die Türkei, die Saudis und Katar – in Syrien die sog. Oppositionellen Gruppen, in Wahrheit von außen eingeschleuste Terroristen, bezahlt, ausbildet, führt, bewaffnet und versorgt.
Viele Leute winkten ab: „alles Propaganda“. Nun zeigt sich anderes…
Luckyhans, 30. Oktober 2017
————————————-

Katar legt das Geheimnis des Krieges in Syrien offen

(mehr …)

Lybien / Von all dem, was die grossen Klopapiere totschwiegen und totschweigen

Ich schicke voraus. Auf der Suche nach Fotos von Muammad al-Gaddafi bin ich auf „Berichte“ gestossen, wer Gaddafi gewesen sei, wie er regiert habe. Das war nicht klug von mir. Es drehen und winden sich Magen, Milz und Galle. Lügen Lügen Lügen Lügen Lügen.

Und wie war es wirklich?

.

Saif – al-Islam Gaddafi’s Bericht im Original:

.

EXCLUSIVE Memorandum on Libya: Fabrications against the State, Leadership and Army – by Dr. Saif al-Islam Gaddafi

Dr. Saif al-Islam Gaddafi is the son of the late Libyan leader, Muammar Gaddafi. This memorandum has been given to The Herland Report

(mehr …)

Vom Kalten Kriege-4

Wir setzen die begonnene Analyse des sog. Kalten Krieges – einer der interessantesten Erscheinungen des vergangenen Jahrhunderts – fort.
Nach Teil 1, Teil 2 und Teil 3 nun die nächste Folge.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 21. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original, von mir tlw. ergänzt.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR – Teil 4

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(wir waren am Ende von Teil 3 tief in der Frage steckengeblieben, ob der Kalte Krieg (KK) mit der Churchill-Rede in Fulton begann oder schon davor…)

Im Frühjahr 1947 schlug General Lucius Clay, der Kommandant der amerikanischen Zone, eine Reihe von Maßnahmen vor, welche die deutsche Wirtschaft von den Beschränkungen des Okkupationsregimes befreien sollten. Die Reaktion der UdSSR war scharf negativ, allerdings bestanden die Amis und Engländer auf der Wiederherstellung Deutschlands.
(während die UdSSR begannen, einen Großteil der in „ihrer“ Zone sowieso nicht üppig vorhandenen Industrie und Infrastruktur als Reparationen abzutransportieren)

(mehr …)

Vom Kalten Kriege-3

Wir hatten unlängst uns schon mehrfach mit der Analyse des sog. Kalten Krieges befaßt – einer der interessantesten Erscheinungen des vergangenen Jahrhunderts.
Nach Teil 1 und Teil 2 heute nun der dritte Teil.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 16. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original, ergänzt von mir.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR – Teil 3

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(wir waren am Ende von Teil 2 mitten in der Frage steckengeblieben, wann der Beginn des KK zu lokalisieren ist…)

(mehr …)

Vom Kalten Kriege-2

Wir hatten unlängst begonnen, uns mit der Analyse des sog. Kalten Krieges zu befassen – einer der interessantesten Erscheinungen des vergangenen Jahrhunderts:
was ist im sog. Kalten Krieg tatsächlich vor sich gegangen und warum konnte nur dieses eine Endergebnis dabei herauskommen, das wir auch erhalten haben?
Nach Teil 1 heute nun Teil 2, und bitte die Kommentare – soweit es geht – auf die bisherigen Darlegungen beschränken.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 14. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original, ergänzt von mir.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR – Teil 2

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(wir waren am Ende von Teil 1 mitten in der Geschichte der Interpretation (!) des KK steckengeblieben…)

(mehr …)

Antworten eines Staatsmannes auf unbequeme Fragen

Gefunden über Fliegende Wahrheit –> Metapedia

Wer über die wahren Ziele der Nasos (Nationalsozialisten, häufig irreführend Nazis (Nationalzionisten) benannt) im Bilde ist, wird Bestätigung erfahren.

Wer in den 1900 bis und mit heute mittels Millardenbudgets verbreiteten Lügen über Deutschland verstrickt ist, möge, ich bitte darum, möge die Fragen und Antworten bitte ruhig und sorgfältig lesen und bedenken. Bedenken! Darüber nachdenken! Hintergrund der Fragestellungen. Art der Fragen. Inhalt und Form der Antworten.

Im Dienste der Wahrheit,

thom ram, 18.10.05 (Für Anhänger des Kali Yuga (finsteres Zeitalter) immer noch 2017) (mehr …)

Die Absicht, Deutschland zu vernichten / Ich habe nichts zu ergänzen

Ich habe wirklich nichts zu ergänzen.

.

Ich verfüge über Phantasie. Was Deutschland bedacht wurde, wie es verwirklicht wurde und wird, überflügelt sie meilenweit.

thom ram, 17.10.05 (Für Schlafschaf 2017) (mehr …)

Reichskristallnacht 2.0 in Israel

Ich weigere mich, von „den Juden“ zu reden, wenn ich Verbrechen von Juden höre. Ich schaue hin und stelle fest, was ich sehe.

Ich sehe ein Israel, welches auf dem Blute der Einheimischen wabbert.
Ich sehe ein Israel, welches Einheimische bis zum heutigen Tage aushungern und ausbluten lässt.
Ich sehe grosse Klopapiere und Chorsänger im TV, welche allen Ernstes behaupten, dass „Israel ein Staat wie andere Staaten sei, dass Israels Existenz garantiert werden müsse, und dass die Palästinenser halt primitive Raketchenwerfer seien“.
.
Die Reichskristallnacht? Klares Zeugnis für die Verbrechen der Nationalsozialisten. 

(mehr …)

Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen / Teil III

Ich staune selber über meine Unermüdlichkeit. Unermüdlich weise ich auf die schwere Bedeutung hin, dass nicht nur durchschnittlich informierte Deutsche, sondern auch politisch und geschichtlich sonst sehr beschlagene Zeitgenossen immer und immer wieder betonieren, dass „ich als Deutscher“ und „du als Deutscher“ und „gerade wir als Deutsche“ besonders vorbildlich sein müssen heute, kein Recht darauf haben, auf Verbrechen anderer Staatenlenker, Wirtschafts- und Finanzbosse hinzuweisen, weil…..“wir Deutsche uns unserer Vergangenheit gegenwärtig sein sollen“. Und mit der Vergangenheit meinen sie nicht die wahren Begebenheiten 14-18, schon gar nicht die von 33-45, sondern sie meinen damit die von den Siegern geschriebenen Lügen über von Deutschen damals angeblich begangenes Unrecht.

Es erschüttert mich jedesmal, wenn ich aus sonst berufenem Munde, lediglich in einem Nebensatz zum Ausdruck gebracht, höre, dass „der Deutsche“ kein Recht darauf habe, aufrecht zu gehen.  (mehr …)

„Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen / Teil II

Wie Teil I schon ist vorliegender Teil II ein sehr inhaltsreiches Werk. So du zusätzlich die verlinkten Arbeiten lesen willst, dann rege ich an, dass du die Lektüre aufteilst. Alleine schon das spannende und saumässig aufschlussreiche Rakowskij-Protokoll ist ein schieres Buch.

 

Natürlich könnte ich Kurzers Werk in mundgerechten Stücken präsentieren. Das wäre der eh schon nicht optimalen Uebersicht über Blog bb abträglich, zudem für mich mit Aufwand verbunden, den ich zurzeit nicht erbringen will.

Solltest du Teil I noch nicht gelesen haben, rate ich, das vor Lektüre von Teil II nachzuholen.

.

Solltest du das Wünschenswerte tun und das Gesamtwerk sichern, dann betätige die folgenden Links.

.
.
Selbstverständlich hole ich bei Autor Kurzer jeweils sein Einverständnis zu meinem Einführungssenf ein. Er hat nicht nur sein Einverständnis gegeben, er hat uns Ergänzungen zukommen lassen, hier in Kursiv:

(mehr …)

„Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen.“ / Teil I

Bescheiden nennt Autor Kurzer  seine Trilogie „Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen“  „Beitrag“.

Wahrlich ein Beitrag das. Um diesen „Beitrag“ verfassen zu können, sind unendlich viele Quellen zu besuchen, sind die Puzzleteile sinnvoll zusammenzufügen. Und er hat diese Leistung vollbracht, der Kurze. Jeder Deutsche, der aufrecht geht, ist ihm dankbar oder wird ihm dankbar sein.

Jeder Deutsche?

Die Bedeutung der vom Kurzen beleuchteten Geschehnisse betreffen die ganze Welt. Wenn der gute deutsche Geist, nach zwei Kriegen schwerst geschwächt, endgültig gebrochen werden sollte, so wird der gesamten Menschheit eine wichtige Triebfeder zu konstruktiv kreativem Tun entzogen.

Das bedeutet?

Der Text geht jeden an.

.

Seit Jahrzehntausenden, ich meine, sogar seit Jahrhunderttausenden, war es den Fabianen gestattet und möglich, Mutter Erde und ihre gesamte wundervolle Kreation versklavt zu halten und auszubeuten.

Das hört auf.

Du und ich, wir sind Zeugen der allerersten Anfänge des beginnenden Neuen Zeitalters. Der hinterlistige Ideenreichtum der Fabiane nimmt ab, sie sehen Felle davon schwimmen, sie rotieren, setzen auf die Karte: (mehr …)

Vom Kalten Kriege-1

Es ist eine der interessantesten Fragen der jüngeren Geschichte: was ist im sog. Kalten Krieg tatsächlich vor sich gegangen und warum konnte nur dieses eine Endergebnis dabei herauskommen, das wir erhalten haben?
Angeblich war doch der Kalte Krieg eine Etappe des gegenseitigen (!) Kampfes der Systeme, des real existierenden Kapitalismus und des real existierenden Sozialismus – oder gab es da gewaltige Unterschiede?
Daß die eine Seite das Ganze als einen lockeren Wettstreit ansah, in dem sie nur gewinnen konnte (weil sie ja – per „wissenschaftlicher Weltanschauung“ nachgewiesen – gesetzmäßig zu den „Siegern der Geschichte“ gehörte), während die andere einen Krieg bis aufs Blut führte?

Ich kann mich jedenfalls keiner propagandistischen Kampagnen des Ostens erinnern, in denen die tatsächlichen Fehler und Gebrechen der westlichen Gesellschaften in den einzelnen Ländern, die ja in den 1950 – 1970er Jahren noch sehr offen und nachweisbar zu betrachten waren, zum Gegenstand von aufklärenden und aufrüttelnden „Nachrichten“ und Dokumentationen geworden wären, mit denen man hätte im ideologischen Kampffeld doch so schön „punkten“ können…
Wahr also erneut alles ganz anders?

Damit wir uns in Ruhe mit dem Thema auseinandersetzen könne, wird es in mehrere handliche Stücke aufgeteilt – heute Teil 1, und bitte die Kommentare immer – soweit es geht – auf die Darlegungen beschränken.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13. Oktober 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original.
——————————————————————————————————————

Wie wir den Kalten Krieg verloren haben. Der psycho-historische Kampf und die Kapitulation der UdSSR

Autor: Andrej Fursow, 26. September 2017

(mehr …)

Partisanenkampf / Ursache – Wirkung

Wolf möchte das Thema Partisanenkampf aufwerfen. Gerade weil es ausserhalb meiner grossen Neugierden liegt, biete ich ihm die Plattform gerne in der Annahme, dass einige Leser gerne darauf eingehen werden. Eine Phacette mehr in bb.

.

Autor: Wolf (mehr …)

Der Mythos vom „deutschen Aggressor“

Unabhängig? Separat?

Wie verspeist man einen Elefanten“ – diese Handreichung hatten wir hier schon dargelegt: immer schön stückchenweise.
Also ein Stück abhacken und verspeisen, dann das nächste Stück und so weiter…
Wo dieses Rezept aktuell überall Anwendung findet, wollen wir mal untersuchen.
Luckyhans, 2. Oktober 2017
—————————————–

Ein „Elefant“, der in jüngster Zeit auf diese Weise zerlegt wurde, war die Sowjetunion (SU) – ein Multivölkerstaat, der im Ergebnis der von den jüdischen Weltbeherrschern angezettelten und promoteten sog. Oktoberrevolution, die am 7. November 1917 im damaligen Petrograd stattfand, und den darauffolgenden sog. Bürgerkriegen – in der Tat eine Intervention der Weltmächte gegen die junge Rätemacht – entstanden war.

(mehr …)

Steine sprechen-4

Und wieder ein Teil unserer „Große Steine“-Serie – nach Teil 1, Teil 2 und Teil 3 wird nun die Frage nach dem „Geburtsjahr“ der Megalithen gestellt. Und da stoßen wir auf einen sonderbaren Zusammenhang…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23. August 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Megalithen sprechen. Teil 4 (линк к русскому оригиналу)

Autor: kadykchanskiy

Aus welchem Jahr stammst du, Megalith?

(mehr …)

17’000’000 deutsche Frauen waren Freiwild / Vermischung der deutschen Rasse

Vorliegendes Kapitel V aus dem Buch „Schreckliche Ernte“ (Gruesome Harvest) von  Ralph Franklin Keeling wurde mir heute zugeschickt. Ich habe keinen Anlass, den Wahrheitsgehalt zu bezweifeln.

Ich bitte, auch den Schluss des Kapitels zu lesen; Es werden einmal mehr Menschen aus von der Wehrmacht besetzten Ländern zitiert, welche bezeugen, dass sich deutsche Soldaten gegenüber den Einheimischen korrekt verhielten.

.

Für mich ergibt sich ein direkter Zusammenhang zwischen dem beschriebenen Grauen, welches Deutschen zuteil wurde und der Tatsache, dass Deutschland immer noch besetztes Gebiet ist. Das Gleiche gilt für die Tatsache, dass bei den gestrigen Wahlen eine Mehrheit hinging und für die Parteien stimmte, welche in den letzten Jahren gezeigt haben, wie sie Deutschland endgültig an die Wand fahren wollen.

Die Massenmorde an deutschen Männern, die Massenfolterungen deutscher Männer, die Massenvergewaltigungen und Folterungen deutscher Mädchen und Frauen, ja, das war gestern, doch nein, das war gestern nicht. (mehr …)

Steine sprechen-1

Tatsächlich – heute gelangen wir nun an den Ausgangspunkt der Megalithen-Serie – der erste Beitrag dazu, mit einem Vorwort, das so manchen verwundern wird.
Vielleicht öffnet es ja auch einigen die Augen und bietet ihnen Erklärungen an, für bisher unverständliche Vorgänge, die sie zufällig beobachtet haben.
Eingedenkt dessen, daß es nichts wirklich Zufälliges gibt, sondern daß uns etwas zufällt, etwas in unsere Wahrnehmung eintritt, was wir bisher nicht als wichtig erachtet hatten, wird der aufmerksam gewordene Mensch nun danach streben zu erkennen, welche ihm bis dahin verborgen gebliebene Gesetzmäßigkeit dahinter steckt…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 27. Juli 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Megalithen sprechen. Teil 1

Аutor kadykchanskiy

Vorwort

Die Balance zwischen progressivem Denken und Konservatismus ist sehr spröde und instabil. Die “Goldene Mitte” dazwischen zu ertasten ist nicht einfach, aber lebensnotwendig.
Ein “Abfallen” in die eine oder andere Richtung führt zu irreversiblen Folgen. Konservatismus führt zu Stillstand und Wegführen der Wahrheitssuche auf Irrwege, und übertriebenes Streben bei der Begründung des Wesens der Erscheinungen zu Obskuranz, und genauso wie der eingefleischte Konservatismus führt es die Forscher vom wahren Wege fort.

(mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Verd berechtigte neue Brandrede

Ich wünsche mir, dass ich mit 88 (so lange ist sie doch hier schon inkarniert?) dermassen kristallklar denken und makellos unmissverständlich, sprachlich perfekt formulieren können werde.

.

Was denken sich denn hinter den Ohren noch feuchte Richterchen und Anwältchen, wenn sie den Darstellungen des Geschehens, geäussert durch Frau Haverbeck, lesen, bzw. sich anhören? Auf Grund dessen, dass sie ungerührt „erwidern“, dass der hohle Kaust „erwiesen“ sei, also nicht zu hinterfragen sei, also Fact sei, also in Stein gemeisselt sei, sodass also jeder, der Fragen dazu stelle, über Mangel an Hirn sich zu beklagen hätte, statt mit Fakten um sich zu schmeissen – auf Grund dessen steht kristallklar fest: Sie können nicht denken oder sie wollen nicht denken. Sie bewegen sich in einem geschlossenen System. Sie sind unglückselige Kinder der Mütter, welche die brennenden deutschen Städte Ende WKII überlebt haben. Sie sind Sklaven derer, welche die Erde aussaugen, und ich weiss, dass 90% von ihnen das nicht wissen.

Ich kenne einen, der würde Frau Haverbeck auch verurteilen. Er ist mein eigener Sohn. Seine Mutter war nicht in Kriegsfeuer, war nach dem Krieg geboren, wie ich auch, dazu noch in der behüteten Schweiz. Sogar solch Mensch würde Frau Haverbeck der Verblendung bezichtigen. Ha, viele kenne ich, die verfügen über Internetanschluss, und sie finden eine Frau Haverbeck nur blöd, weil sie zwar 45789 Äpps haben, doch Kernfragen nicht nachgehen.

.

Wann lernen solche Verurteiler, selbständig zu denken? Wann wie werden die wieder Verbindung zu ihrer Intuition erlangen?

.

Ich kannte in der Schweiz Stuben von Kleinbürgern. Ich meine, Mitmenschen generell offen zu begegnen und ihre Eigenheiten freundlich zu akzeptieren, auch als Junge schon, ja, damals erst recht. Doch kleinbürgerliche Stuben, deren Fenster waren geschlossen, es miieefte in meiner Nase, ganz leise, doch miefte es. In allen diesen Stuben. Sowas wie Inzucht, sowas wie Bewahrenwollen und damit ständig verlieren von dem, was schon vorhanden war. Negativspirale.

.

Na ja. Jenuch jesenft. (mehr …)

Vom Frontstaat zur Transitzone

Wir hatten hier schon des öfteren auf Artikel des deutschen Ablegers von Foreign-Policy.com hingewiesen – diese haben teilweise sehr gute, kluge Einschätzungen zu bieten.
Leider sind die Artikel immer nur einige Tage frei erreichbar – wer also etwas Interessantes findet, der lade es sich herunter. Auch ein Newsletter ist dort kostenfrei zu bekommen – da verpaßt man nichts. 😉

Heute wieder ein Hinweis auf Aufklärendes bei http://www.german-foreign-policy.com.
Luckyhans, 13. September 2017
——————————————

Vom Frontstaat zur Transitzone (II) 12.09.2017

WASHINGTON/BREMERHAVEN (gfp-Eigener Bericht) –
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr unterstützt die Bundeswehr den Transit einer kompletten US-Brigade mit schwerem Gerät zu gegen Russland gerichteten Manövern in Osteuropa. In diesen Tagen wird das 2nd Armored Brigade Combat Team (ABCT) der 1st Infantry Division aus Fort Riley (Kansas) nach Europa verlegt, um die Streitkräfte von sieben ost- und südosteuropäischen NATO-Staaten für Operationen gegen Russland zu optimieren und die militärische Kooperation mit ihnen zu trainieren.

(mehr …)

Fakten und Vermutungen

Es scheint nicht immer einfach zu sein, zwischen Fakten und Vermutungen zu unterscheiden – viele Menschen scheinen den Unterschied „vergessen“ zu haben – ja man hat manchmal den Eindruck, daß es ihnen sogar einerlei sei, ob etwas faktisch geschehen ist oder ob das Geschehnis nur berichtet wurde.
Bis hin zu der abstrusen Schlußfolgerung: „was ich nicht im Fernsehen gesehen habe, das hat auch nicht stattgefunden…“
Luckyhans, 12. September 2017
————————————–

Daß die modernen Hauptströmungs-Medien sich komplett gewandelt haben und, anstelle Informationen zu verbreiten, praktisch nur noch Propaganda, Manipulation, Piar (PR) und „strategische Kommunikation“ betreiben – mithin nur noch lügen was das Zeug hält, aber meist mit ein paar Tröpfchen Wahrheit garniert -, kommt immer mehr Menschen zu Bewußtsein.

(mehr …)

9/11 / Fünf klare Geister äussern sich dazu

 

Ein Gespräch über zwei Stunden. Ein Gespräch vom Feinsten.

.

 

Die Fünfe heissen:

Mathias Bröckers, Freier Journalist und Mitbegründer des „TAZ“. Mehr.

Paul Schreyer, „Faktencheck 9/11“. Mehr.

Ken Jebsen, Leitet das Gespräch. Mehr.

Elias Davidsson, Komponist und politischer Aktivist. Mehr.

Daniele Ganser, Historiker und Buchautor. Mehr. (mehr …)

Deutsche Kolonialmacht / Genozid an den Hereros II

Nachdem wir glaubwürdig mitgeteilt bekommen haben, dass nicht in erster Linie Deutsche Hereros ermordeten, sondern dass  Deutsche von Hereros massakriert wurden —> hier, was blutige Kämpfe nach sich zog, bekommen wir nun, dank des Hinweises von Leser Wolf, Kunde auf die zwingend zu stellende Frage: Was war der Auslöser für die ganzen Feindseligkeiten, was trieb die Hereros dazu, deutsche Kolonialisten zu überfallen und grausig umzubringen?

.

Die Antwort, verallgemeinert, nehme ich voraus: (mehr …)

Deutsche Kolonialmacht / Genozid an den Hereros I

Der „Zufall“ wollte es, dass mir vor erst wenigen Tagen ein lieber Mensch genau dies um die Ohren haute: „Die Deutschen waren als Kolonialherren auch brutale Schweine. Ich sage nur ‚Herero‘, alles klar?“ Und klar war mir alles, denn ich hatte es auch so gelernt: Die Deutschen begingen 1904 in Südwestafrika einen brutalen Genozid. Eben an den Hereros.

.

Solltest du diese schöne Geschichte kurz repetieren, dir die seit 113 Jahren offizielle Version nochmal reinziehen wollen, dann klicke dir den Born der reinen Wahrheiten an: Wikipedia.

.

Solltest du wissen wollen, wie es in Wirklichkeit war, dann folge dem Gespräch zwischen Karl Friedrich Vogt und Jan von Flocken. Ich danke diesen beiden Männern! Hervorragende Zeitgenossen!

Dass Bruder K.F.Vogt wie gewohnt lange braucht, bis er seinen Einwurf oder seine nächste Frage zusammengesetzt hat, verzeihe ich ihm von Herzen auch in diesem Interview.  Er holt die richtigen Leute. Er stellt die richtigen Fragen. 

Das Gespräch nimmt an Dichte und Tempo bis zum Schlusse kontinuierlich zu, Jan von Flocken kommt herrlich in Fahrt.

.

Es kann wirklich sein, so meine ich immer entschiedener, dass Deutschland weltweit das Land ist, welches (mehr …)

Deutsche Geschichte / Das grosse Schweigen 1945 ff.

Solltest du zuerst die Reaktion eines Deutschen, der mir offensichtlich seine Tassen noch im Schranke hat, auf meinen Senf lesen willst, dann scrolle runter, bis zur Kursivschrift. Klartext dort.

.

Es fällt mir kriegsunversehrtem Kuhschweizer schwer, in das Geschehen von Krieg einzufühlen. Ich übte zwar in meinen Zwanzigern in voller Kampfmontur Robben im Dreck, schoss Serie und wohlgezielte 600 fränkige Pz Abwehr Tönder. Doch erlebte ich es in dieser Inkarnation nicht am eigenen Leibe, wie es ist, wenn Bomben ringsherum einschlagen, mein Kamerad zerfetzt und die Schwester in besetztem Gebiet vergewaltigt wird.

.

Die Rede hier ist vom Geschehen danach, ich meine 1945, als die Gewehre schwiegen. Doch eben auch da…wie war das wirklich? Ich meine die Aufarbeitung des Geschehens. Ich meine insbesondere das Gespenst der Geschichtsschreibung.

Die mir bekannten Puzzleteile ergeben mir ein zwar detailarmes, in der Grundaussage jedoch deutliches Bild.

.
Ich suche, so gut ich das vermag, einzelne Menschen herzuholen, 39 bis 55, also in der Zeit, da zukunftsentscheidende, brandschwarzen Lügen, gewürzt mit einzelnen Wahrheiten, über Deutschland gesenkt, da sie der Welt und insbesondere den Deutschen nach Waffenstillstand mit gigantischem Aufwand in ausgeklügelter Art eingeflösst wurde.

Die Lügen haben zwei Nenner: (mehr …)

Erare humanum est – irren ist menschlich

„Manipulare humanum est“ – „andere manipulieren sei dem Menschen eigen“, möchte man die bekannte lateinische Sentenz abwandeln, wenn man sich an so manche westliche „Nach-Richten“-Quelle verirrt.
Ein besonders klares Beispiel hier nachfolgend.
Luckyhans, 1. September 2017
——————————————–

(mehr …)

„Es ist Zeit, die Wahrheit zu sagen.“ / Ein russischer Mann spricht über den zweiten Weltkrieg.

„Es ist Zeit, die Wahrheit über jenen Krieg (gemeint ist WKII, thom ram) zu sagen. Dieser Krieg fand nicht zwischen der Sowjetunion und Deutschland statt,  und schon gar nicht zwischen Russland und Deutschland, wie viele es sich vorstellen.
Auch war es kein Krieg zwischen den Aliierten und den Achsenmächten. Es war ein Krieg der Ideologien. Und gewonnen hat in diesem Krieg die Ideologie des Globalismus, die Ideologie des Zionismus.“

.

Dieser russische Mann rollt nicht „nur“ „Kleinigkeiten“ wie zum Beispiel die Lüge des hohlen Kaustes auf. (mehr …)

Drei Jahre Schocktherapie

Seit Naomi Campbell ein allgemein bekannter „stehender Begriff“: die Schocktherapie, angewendet auf den Bereich Wirtschaft.
Was darunter zu verstehen ist, kann man leicht bei den „Chicago-Boys“ der bürgerlichen Ökonomie nachlesen: der „harte“ Übergang einer Planwirtschaft zu einer Marktwirtschaft, und zwar nicht zu einer sozialen Marktwirtschaft, sondern zum Raubtierkapitalismus.
Denn „erst muß die primäre Akkumulation des Kapitals geschehen“ – sprich: zuerst müssen alle auf Kosten und mit der Arbeit der Gemeinschaft geschaffenen Werte in wenige reiche Hände…
Welches die sozialen Auswirkungen sind – neben einer Hyperinflation und dem damit verbundenen Komplett-Verlust der Ersparnisse mehrerer Generationen einfacher Menschen – zeigt der nachfolgende Artikel.
Luckyhans, 25. August 2017 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original.
——————————————————————————————————————

In Rußland sind in drei Jahren Schocktherapie allein an Männern im mittleren Alter mehr als 12 Millionen gestorben

04. April 2017

Die zu Beginn der 1990er Jahre Geborenen können sich gar nicht vorstellen, welch ein Lawine von Nöten auf die Köpfe ihrer Eltern und Großeltern damals niederging.

(mehr …)

Was fehlt zum Rußland-Feldzug?

Wir hatten hier schon mehrfach den Nachweis geführt, daß gegenwärtig ein großer Krieg (Weltkrieg) gegen Rußland nicht möglich ist. Die VSA-Armee ist allein nicht stark genug, und solange einerseits Rußland mit China und Indien im Verbund steht und Nato-EUropa so schwach ist, und solange andererseits die Weltwirtschaft so stark miteinander verflochten ist, daß ein Zusammenbruch der Logistikketten jegliche Rüstungsproduktion moderner Waffensysteme nach wenigen Tagen zum Erliegen bringt, ist ein großer Krieg, der länger als 2 – 3 Monate dauert, einfach nicht führbar.

Aber was wären die Bedingungen für einen Rußland-Feldzug der Nato in der Zukunft? Lassen wir dazu erstmal den „Brötchen-Mann“ (bulochka = Semmel) aus Rußland reden…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 24. August 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Was fehlt dem Westen zum erfolgreichen Krieg gegen Rußand?

29. 07.2017 – 07:12 – bulochnikov

Die ewige Schwäche der Militärmaschinerie der VSA ist das Fehlen einer ausreichenden Anzahl Infanterie. Und die vorhandene ist ein bitterer Kummer.

(mehr …)

Die Zerstörung des Imperiums UdSSR

Je nachdem, wer dieses Thema betrachtet, können da ganz verschiedene Ansichten zur Sprache kommen. Hier nun die offenherzige Darlegung der „eisernen Lady“ Margret Thatcher in ihrer berühmten Houstoner Rede im November 1991, also vor dem endgültigen „Aus“ der Sowjetunion – aus der Erinnerung mehrerer russischer Zuhörer notiert. Darin sind einige sehr deutliche Wahrheiten enthalten…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 21. August 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Wie wir die UdSSR zerstört haben“: die Memoiren Thatchers lüften das Geheimnis

18. August 2017 – 11:26 – Autor: Jewgenij Smirnow

Im November 1991 hielt die Ex-Premierministerin von Großbritannien Margret Thatcher in Houston, VSA, eine Rede, in der sie erzählte, wie genau, mit welchen Methoden Großbritannien und andere westliche Länder die UdSSR zerstört haben. Ebenso sagte sie in dieser November-Rede den baldigen juristisch bestätigten Zerfall der UdSSR voraus. Und tatsächlich wurden einige Wochen später, wie auf den Wink mit dem Zauberstab der britischen Premierin, im Dezember 1991 in Bjelowezh die Vereinbarungen unterzeichnet.

(mehr …)

Noch ein offener Brief an Putin

Heute habe ich den offenen Brief von Mara an Putin  rausgehängt und ich empfehle, erst Maras Brief zu lesen.

Hier nun zuerst Freund Haweys Stellungnahme dazu, danach seinen eigenen, früher verfassten offenen Brief an Putin.

.

Ich bekräftige zwei Punkte, auf die Hawey hinweist: (mehr …)

Offener Brief an den Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Wladimirowitsch Putin

.
Danke, Mara!

thom ram, 16.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters.

.

Quelle

.

Offener Brief an den Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Wladimirowitsch Putin

11/8/2017

 .
Hochverehrter Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin,
.

bitte verzeihen Sie mir gleich zu Beginn die Art und Weise dieser Kontaktaufnahme, doch sehe ich als einfaches Weib keine andere Möglichkeit an Sie heranzutreten. Ich halte es jedoch für äußerst wichtig, dass Sie einmal die Sichtweise vieler deutscher Männer und Weiber dargelegt bekommen, wo Sie doch sonst immer nur einen Eindruck einzelner Prominenter erhalten. Und die sind in der Regel nicht freundlich gesinnt. Dabei ist die Einstellung von einem großen Teil des „Deutschen Volkes“ gegenüber der russischen Bevölkerung und im Speziellen Ihnen gegenüber eine völlig andere. Wir fühlen uns mit Ihnen verbunden.
(mehr …)

Eiskalter SS-Off. / Fühle und erkenne die Wahrheit in dir

Ich liebe den kleinen feinen Blog „Tagebuch eines Deutschen“ besonders. Ich nenne den Betreiber „Guter Deutscher“. Der Gute Deutsche erzählt ab und zu, einfach so, wie es ihm erging. Belebend!

.

Hier liefert er eine Arbeit ab, welche Propaganda und Wirklichkeit deutschen Soldatentums grell plakativ zeigt.

Danke, Guter Deutscher!

Klicke dich zur Quelle!

.

thom ram, 09.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da ein Teil der Menschheit sich weiterhin blenden liess, indes ein Teil der Menschheit ihre wahre Natur zu erkennen begann.

.

.

.

Fühle und erkenne die Wahrheit in Dir

german_soldiers_with_belgian_children   Deutsche-Soldaten-mit-Kind-HK  Hilfe-für-Zivilisten-HK

Wer die Verbindung zu seinen Vorfahren wieder hergestellt hat, der weiß, daß sie keine bestialischen, kaltherzigen Massenmörder waren.

 

 

Heute mal wieder ein kleiner „Test“, mit dem Ihr Euren Wahrnehmungsfilter und die Stärke der Verbindung zum Ursprung überprüfen könnt:

 

Seht Euch die beiden nachfolgenden Videos an und lasst ein paar Minuten vergehen, um die Szenen bzw. das, was sie in Euch verursachen, wirken zu lassen.

 

VIDEO 1

 

VIDEO 2

 

Dann laßt in Eurem Geist nochmal das zweite Video, die Filmaufnahmen unserer Vorfahren von der Front, ablaufen – ein paar Szenen sind Euch bestimmt in Erinnerung geblieben (meist diejenigen, die das Herz besonders berühren).

.

Ganzen Artikel lesen.

.

.

.

Land Lease

Oft schon war das Thema Land Lease, die Unterstützung der VSA für Rußland im sog. 2. Weltkrieg, ein großes Streitthema gewesen, und genauso oft hatte ich mich schon gefragt, warum es eigentlich Land LEASE hieß – nun kommen wir der Lösung wohl ein wenig näher…
Luckyhans, 7. August 2017
———————————

Ja, bei diesem Thema gingen die Meinungen stets extrem weit auseinander.
Der brave Ossi hatte die stramme Sowjet-Propaganda im Ohr (3 – 4% des sowj. Gesamt-Rüstungsaufwandes), der brave Wessi die utopische VSA-Propaganda (mehr als die Hälfte des sowj. Gesamt-Rüstungsaufwandes).
Noch viel heftiger wurden die Rindfleischbüchsen diskutiert…

(mehr …)

Von der Kornkammer zur Wüste?

Die Älteren unter uns kennen noch den Ausspruch von der „Ukraine als der Kornkammer Europas“, natürlich ‚Europa‘ als Kontinent und nicht als ‚politische Erscheinung‘ verstanden.
Wie sieht nun jene Kornkammer heute aus, nach 16 Jahren „unabhängiger“ Ukraine und nach nur 3 Jahren Herrschaft der jüdischen Staatsstreich-Junta?
Die Fakten und Bilder erschrecken…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 31. Juli 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

«Wody nemа» – kein Wasser da. Woraus bestehen jetzt 80% der Ukraine? (линк к русскому оригиналу)

Autor: Eva Lissowskaja

Die menschenleere ukrainische Wüste

(mehr …)

Altrömischer Beton

Es gibt doch noch Wunder auf diesem Planeten, oder? Kann es sowas geben? Beton im „Alten Rom“? Tausend Jahre haltbar?
Da rollen sich dir doch die Fußnägel hoch, nicht wahr?
Und dann noch um ein Vielfaches haltbarer als unser heutiger Beton… na gut, man kann ja NIE wissen… oder doch?
Also heute: Märchenstunde auf bb!

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 17. Juli 2017 – Hervorhebungen und Kommentare wie üblich von uns.
—————————————————————————————————————-

Warum hält sich der altrömische Beton Jahrhunderte lang, im Unterschied zu unserem heutigen? Das Geheimnis ist gelüftet

4. Juli 2017 – 15:44 – Autorin: Jewgenija Jefimowa

(mehr …)

DM Deutsche Mitte / Christoph Hörstel / Der Holocaust

Endlich bin ich darauf gestossen. Ich bin auf die Bestätigung dessen gestossen, was ich die ganze Zeit vermutet hatte und was ich als Wahrscheinlichkeit auch schon mehrere Male geäussert habe.

.

Heute zeichnet es den feinen Mann aus, all überall ein Haar in der Suppe zu finden, die Suppe wegen des Haares Haarsuppe zu nennen und zu sagen, diese Suppe sei nicht essbar. Je aktiver ein Mensch ist, desto mehr feine Männer finden sich, welche Haare in dessen Suppe orten.

Eines der oft zitierten Haare in der Suppe des Bundesvorstandes „Deutsche Mitte“, des Christoph Hörstel, ist der Umstand, dass er einen klar erkennbaren, weiten Bogen um die lügengetränkte offizielle Geschichte des Holocaust während der nationalsozialistischen Zeit Deutschlands macht.

Der feine Mann (ich werde künftig das beleidigende Wort „Unke“ meiden) sagt:  (mehr …)

Die Sintflut

So langsam wird bumibahagia dafür bekannt, daß hier viele Fragen gestellt werden, darunter zum literarischen Genre der „Geschichte“ – früher meist als „historische Wissenschaft“ verkannt.
Vor kurzem hatte Witalij Sundakow hier dazu Klarheit geschaffen: die bisherigeGeschichte“ ist – schon allein von der Methodologie her – keine Wissenschaft, sondern ein Bereich der Literatur, angesiedelt zwischen Journalistik und Publizistik, und näher zur PR und Propaganda – letztere heute oft verlogen als „Strategische Kommunikation“ bezeichnet.

Geschichte“ kommt eben doch vorwiegend vom „Geschichten erzählen“ – Wahrheit hat dort keinen hohen Stellenwert.
Eine Geschichtswissenschaft würde wohl auch Historiografie heißen…
In diesem Sinne wollen wir uns einer seriösen Herangehensweise befleißigen, indem wir alle zur Zeit zugänglichen Fakten betrachten und daraus logische Schlußfolgerungen ziehen.
Begonnen hatten wir schon mit einer Reihe von Artikeln hier auf bb – eine Linkliste dazu ist am Ende dieses Beitrages zu finden.
Heute nun ein weiterer Beitrag zu jenem Vorgang, der als SINTFLUT in fast allen großen und kleinen Religionen und Überlieferungen der Menschheit vorkommt – historiografisch betrachtet.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 7. Juli 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie üblich von uns.
—————————————————————————————————————-

Sintflut. Wie das vor sich ging

Autor sibved

(mehr …)

Idiotische offizielle Geschichte

Daß in der offiziellen Geschichtsschreibung aber auch gar nichts stimmt, hatten wir schon mehrfach vermutet – ist sie doch zu allen Zeiten eine Geschichte der Sieger gewesen.
Denn die Besiegten kamen in dieser „Geschichte“ schon nach wenigen Jahrzehnten nicht mehr vor – man schaue nur auf das „untergegangene“ (sprich von Garbätsch-ow zerlegte) „Reich des Bösen“ (©Ronald Reagan), die Sowjetunion und den Ostblock, und dessen ehemalige Bestandteile, wie sie in der heutigen offiziellen Darstellung jener Jahre „unter dem Joch der Sowjetunion“ leiden mußten.
In Wirklichkeit haben alle Staaten des sowjetischen Weltreiches, allen voran die ehemaligen Sowjetrepubliken des Baltikums, von jedem Gebilde, das sich „Warschauer Vertragsstaaten“ oder „RGW-Staaten“ nannte, durchaus profitiert in ihrer industriellen und gesellschaftlichen Entwicklung – man vergleiche mit den heutigen Verhältnissen bezüglich: Armut, Obdachlosigkeit, Besatzerverhalten, De-/Industrialisierung, Sozialstandards… usw.

Aber wir wollen uns nicht in „Kleinigkeiten“, wie offensichtliche Beispiele, verlieren – es geht im nachfolgenden Beitrag um grundsätzliche Fragen. Darum, daß wir unsere Augen öffnen und wirklich Augenzeugen sein mögen.
Der Autor ist DER weltweit anerkannte Experte in der Erforschung seltender Volksstämme, hat bei Dutzenden von ihnen jahrelang gelebt und sie in eigener Erfahrung studiert.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 6. Juli 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie üblich von uns.
——————————————————————————————————————

Die Idiotie der ofiziellen Geschichte und offensichtliche Brüche in der historischen Wissenschaft

Autor: Witalij Sundakow

Warum bedient sich die Geschichte nicht solch elementarer Analysemethoden wie der Logik?
Warum zieht sie keine Fachleute aus den betreffenden Bereichen hinzu?
Warum schützt die historische Wissenschaft, statt die Wahrheit aufzudecken, nur die existierenden historischen Paradigmen?
Ein Ausschnitt aus dem Vortrag von Witalij Sundakow zum Thema „Die Welt mit den Augen eines Augenzeugen“.

(mehr …)

Die Einbahnstraße

Wir hatten unlängst begonnen, uns dem Sanktionskarussell zu widmen – hier nun ein weiterer Beitrag dazu.

Jeder Schritt zurück in einer Konfrontation dient der Entspannung der Lage, so lautet ein Lehrsatz aus der Konfliktforschung. Wenn man also in einer sehr angespannten Streit-Situation ist, und eine der Parteien tritt einen Schritt zurück, dann hilft das (angeblich), Lösungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Jeder Schritt zurück in einer Konfrontation reizt aber den nicht an einer Lösung interessierten Gegner dazu, wieder einen Schritt vorzurücken – bringt also die Sache nicht wirklich einer Lösung näher, sagt eine andere Erfahrung.
Zum Beispiel die der Russen bei der NATO-Osterweiterung.

Ja wat nu? Wie kommt man nun aus einer solchen Situation heraus?
(Tip: mit einem überraschenden Schritt zur Seite) 😉

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 27. Juni 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

Beliebige Kompromisse und Nachgiebigkeit führen in eine Einbahnstraße

(mehr …)

Ursula Haverbeck / Berufungsverfahren / „Leugnen heisst, etwas wider besseres Wissen zu behaupten“ / Judihui Iristen

„Leugnen heisst, etwas wider besseres Wissen zu behaupten.“ Mir ist es nicht gelungen, die Definition von „Leugnen“ in diese ultrakurze und punktgenaue Form zu bringen. Gratuliere, Frau Haverbeck! Seit ich Ihr Tun und Ihre Rede verfolge, begeistern Sie mich durch ihre geistige und sprachliche Klarheit.

.

Offenbar sind die judihui Iristen, welche sich mit Frau Haverbeck beschäftigen, ein Millimeter weniger blöde, als ich bis zur Stunde angenommen habe. Es gibt judihui Iristen, das ist aus dem folgenden Text ersichtlich, welche sich doch wirklich und wahrhaftiglich schwertun damit, jemanden wegen „Holocaustleugnung“ zu verurteilen, nämlich dessentwegen, weil solch Verurteilung den grotesken Widerspruch in sich trägt: (mehr …)

Deutschland / Geschichtsklitterung I-VI

Was war dem Einmarsch deutscher Truppen in Polen 1939 vorausgegangen?

.

Vor zwei Jahren stellte ich den Vortrag von Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof über Polen – Deutschland 1918 – 1939 ein. Youtube hat das Video gelöscht. Kein Wunder. Sein Vortrag ist spannend von A bis Z, nicht zu toppen inhaltsdicht, gründlichst konsolidiert durch ausgiebiges Quellen- und Dokumentenstudium, und die Schulbücher wissen nichts über die wahre Geschichte. Nichts!

Jeder Deutsche zwischen 14 und 104 muss sie jedoch kennen. Der Schuldkult des Deutschen muss heute beerdigt und begraben werden.

Saumässig gut, dass findige Leute das Vid wieder hochgeladen haben. Abspeichern! Die Duröhre wird es flugs wieder löschen!

.

Danke, Generalmajor!!!

.

Hier kommst du zu diesem aufrüttelnden Vortrag. Er ist Folge 2 unserer damaligen Serie Deutschland / Geschichtsklitterung I-VI:

.

Klitterung 1 / Hitlerdeutschland wollte den Krieg / Zitate

Klitterung 2 / Generalmajor a.D. Schultze Rhonhof / Deutschland habe mit seinem Ueberfall auf Polen den 2.WK entfesselt

.

Klitterung 3 / Deutschland habe Russland überfallen, geleitet vom Wahn, ein Weltreich zu errichten.

Klitterung 4 / Die Deutschen brandschatzten und mordeten in Russland.

.

Klitterung 5 / Für wen arbeitete AH wirklich?

Klitterung 6 / Die grösste Lüge / Die Deutschen haben 6 Millionen Juden vergast

.

Hellstorm / Die Gräuel der Aliierten / Selbstbeschuldigung / Selbstgerechtigkeit

 

.

thom ram, 25.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da alte Lügen ans Licht kommen und gnädigen Wahrheiten Platz machen.

.

.

 

Erich Kern / Verbrechen am deutschen Volk

Wochenlang habe ich gezögert. Stelle ich dieses Buch vor? Ich tue es.

Es sind 300 Seiten. Du begibst dich in tiefste Abgründe des Grauens.

.

„Warum, wozu soll ich mir das antun? (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: