bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: israel

Christoph Hörstel / Wir rechnen nicht, wir kämpfen

„Wir rechnen nicht, wir kämpfen“, des war einer der Schlusssätze Christoph Hörstels, und ich nehme es ihm ab.

Er sieht in diesem Video um 10 Jahre gealtert aus. Er spricht, so in meinem Ohr, um nochmal 10 Jahre frischer denn zuvor. Jeden fühlenden Menschen lässt das Weltgeschehen immer wieder mal zusammenschrumpeln, in Position eines Kämpfers wie Hörstel, der gewiss permanent klatschende Watschen um die Ohren kriegt und, wattebauschig von mir angetönt, vermutlich sehr leise sehr freundliche Drohungen auf Bildschirm und Föhn hat, erst recht.

Der Titel seiner hier ausserordentlich vielen Nachrichten und Beurteilungen trifft den Kern des Gesamten. „Israel unterstützt Weisshelme“.

Weisshelme wurden angeheuert, ausgebildet und in Szene gesetzt. Sie spielten heldenhafte Retter, welche mittels Ketchup Wunden Schwerverletzte, oft unter Lebensgefahr, retteten und betreuten. Sie sind Leute, denen kein Mensch auch nur seinen Marktstand überantworten würde. Gekaufte Kriminelle.

„Israel unterstützt Weisshelme“.

Wer so töricht ist, (mehr …)

Gideon Levy / Die Wahrheit ueber Israel

Gemaess meines Verstaendnisses verkoerpert Gideon Levy eine Stimme der Mehrheit der Bewohner Israels.
.
Auch Israel wird bevoelkert mehrheitlich von Menschen, welche in Frieden mit sich selber und mit dem Nachbarn leben wollen, welche sich erfreuen daran, dass andere Landesbewohner im Detail anders denken und andere Gewohnheiten haben, im Grunde genommen aber eins im Geiste sind,
vergleichbar mit der in Architektur gegossenen Einheit in Nusa Dua, Bali, da nebeneinander, unmittelbar nebeneinander Hindutempel, Katholische Kirche, Reformierte Kirche, Buddhistischer Tempel und Islamische Moschee stehen und kein Mensch sich veranlasst sieht, Andersglaeubige zu massakrieren, sondern da man heiter durcheinanderwuselt auf dem grossen Vorplatz.
.
Gideon Levys Aufsatz wurde von Christian Mueller auf Infosperber veroeffentlicht. Hier. Auf Infosperber bin ich gesperrt (wegen meinen Rundumschlaegen. Als ich etwas von einer die Erde beherrschenden Kabale sagte, so war das dortens wenig genehm) Das schreckt mich nicht ab, dort des oefteren reinzuschauen und Tieferschuerfendes zwischen Beitraegen, welche an der  aeussersten Oberflaeche der Weltluegen rumkratzen, rauszupicken.
.
Da Autor Gideon Levy kein Mitarbeiter von Infosperber ist, vermittele ich hier den ungekuerzten Artikel.
Du willst es dortens lesen? Tue es, klicke
.
Thom Ram, 23.07.06

(mehr …)

Putin / Deep State / Klare Botschaften

Vom Deep State der US spricht Putin. Irrtum waere es zu meinen, der dortige Deep State sei einmalig. Tatsache ist: Der Deep State wirkt weltweit, ist Instrument der Kabale, doch weil die US nach wie vor ueber kirre militaerische Mittel verfuegen, und weil die US nach wie vor ein grosser Staat ist, hat der Deep State in den US besonders schwer wiegende Moeglichkeiten, das Weltgeschehen zu steuern. Noch hat er es. Es wird aufgeraumt und es wird aufgeraeumt werden noch viel mehr.

.

Ich versuche vergeblich, mir eine Rede wie die des Wladimir Putin vor 30, 20, ja auch nur vor 10 Jahren vorzustellen. Heute werden die Dinge immer direkter beim Namen genannt. Gut so. Sehr gute Entwickelung ist das.

.

Mit einer Passage komme ich nicht klar. (mehr …)

UN-Botschafter Wassili Nebensja / Beendung der Okkupation palästinensischer Gebiete

Altruist hat einen Kommentar geschrieben, dessen Aussage sich gewaschen hat.

******************

„Nun konnte man eventuell vermeinen , dass sich Russland gegen den Iran stellt und nun das hier :

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja hat am Freitag Israel aufgerufen, die Okkupation der palästinensischen Gebiete zu beenden.

„Es ist an der Zeit, die Okkupation zu beenden. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist wirklich ein Schlüssel zur Lösung aller anderen Konflikte im Nahen Osten. Das, was um die Lösung des Konfliktes herum geschieht, ermutigt nicht“, sagte Nebensja gegenüber Journalisten.

Der russische UN-Botschafter merkte ferner an, Russland habe Glück, „warme Beziehungen“ zu Israel zu unterhalten. „Im Unterschied zu anderen Staaten sind wir Freunde mit allen Ländern im Nahen Osten. Ja, wir haben sehr gute Beziehungen zu Israel.“

entnommen aus

https://de.sputniknews.com/politik/20180601320975948-russland-israel-palaestina-konflikt-okkupation-ende/

Man darf wissen , das etwa 2 Millionen Israeli aus der ehemaligen Sowjetunion stammen , welche russisch sprechen und ihre Gepflogenheiten aus der ehemaligen Heimat weiter froehnen ……….“

*****************

Dieser kurze Beitrag dürfte so manchen Gedankengang anregen.

Nein, Russland stellt sich nicht gegen Israel.

Nein, Russland stellt sich nicht gegen den Iran.

Ja, Russland stellt sich gegen konkretes Unrecht.

Ja, Russland sucht die Verbrüderung sowohl mit Israel wie auch mit dem Iran.

Das ist beispielhaftes Verhalten.

Wenn du einen Seich gemacht hast, so fordere ich dich auf, die Pisse aufzuwischen (so es dir selber nicht einfallen sollte), doch achte und respektiere ich dich uneingeschränkt als wie zuvor.

.

Problematisch ist die Formulierung „besetztes palästinensisches Gebiet“. Gesamt Israel steht auf geraubtem Land. Wollte man des Wassilis Aufforderung 1:1 nehmen, so bedeutete dies Abzug sämtlicher Nichtpalästinenser aus den Gebieten, welche Israel als sein Eigentum proklamiert.

So wird Wassili es nicht gemeint haben. Ich wage den Versuch, zu konkretisieren, was Wassili Nebensja anstossen will:

Palästinenser sollen sich frei bewegen dürfen. Mauern müssen niedergerissen werden. Palästinensern sollen gleiche Rechte wie Israelis gewährt werden.

Mit dieser Vorgabe ist alles Weitere frei für schrittweise Entwirrung, für schrittweises Schaffen menschenfreundlicher Ordnung, ist schrittweiser Abbau des Machtgefälles „mächtiger Dieb – rechtloser Sklave“ die zwingend logische Folge.

.

Thom Ram, 02.06.06

.

.

Leuchtfeuer / Israel und Iran / Wir lieben euch

Ich gehe davon aus, dass bb Lesern klar ist, dass die israelische Regierung keineswegs eine Mehrheit von Israelis vertritt, dass die Mehrheit der Israeli sowohl Palästinenser wie auch Iraner als Mitglieder der Weltfamilie „Mensch“ ehrt, weder Bomben noch Gift schicken, sondern in Eintracht leben will.

.

Was Israeli hier machen, ist beispielhaft. Geh bitte rein, es ist eine Minute! Israeli verbinden Herz, Verstand, Tatkraft mit menschliche Notwendigkeit!

.

Ich rege an: (mehr …)

Erfolgreicher Schlag der schweizerischen Luftwaffe auf US Militaerbasen in der BRD

Der chirurgisch exakte Angriff der schweizerischen Luftwaffe in der Nacht vom 10. zum 11. Mai 2018 neutralisierte 13 US Basen im Sueden der BRD. Der schweizerische Bundesrat erklaerte die Angriffe angesichts der permanenten Bedrohung durch die BRD als Akt notwendiger Selbstverteidigung.

Die 735 Todesopfer wurden in der Stellungnahme nicht erwaehnt.

Frau Mrkl verurteilt die Schweiz.

Russland verhaengt im Gegenzug Sanktionen gegen die BRD und ruestet zum Kriege gegen die US.

Es geht das Geruecht um, Russland finanziere die schweizerischen Streitkraefte. (mehr …)

Der Vater des IS

(LH) Gerade hatte hier jemand sich klug über die Wurzeln des IS geäußert, da wird eine andere Stimme laut; diese meint, einen anderen Erzeuger jener terroristischen Organisation mit den interessanten Namen ausgemacht zu haben.

Immerhin nannte sich (bzw. nannten die System-Medien) diese gut organisierte, jederzeit professionell angeleitete und üppig mit Waffen, Munition und Technik versorgte Terror-Organisation zuerst mit dem Namen ISIS – Isis ist „rein zufällig“ die altägyptische Göttin der Geburt, der Wiedergeburt und der Magie, aber auch die Totengöttin!
Später wurde umfirmiert in IS für „Islamischer Staat“, obwohl diese Organisation weder ein Staatsvolk, noch ein Territorium noch eine funktionierende Verwaltung und Verfassung besaß und damit keines der Kriterien für einen Staat erfüllte.
Aber mit diesem Popanz ließen sich so schön alle anderen islamischen Staaten diskriminieren.
Im Arabischen wurde der Begriff Daish (داعش Dāʿisch, meist geschrieben Daesh) üblich.
Jetzt lassen wir den Familien-Stammbaum-Untersucher zu Wort kommen.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 30. April 0006Kommentare und Hervorhebungen von mir.
————————————————————————————————————

ISIS ist ein Kind des Mossad, sein Chef ist in Israel geboren – ИГИЛ – детище Моссада, главарь ИГИЛ – родом из Израиля

27. April 2018

(mehr …)

Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Unbesehen, in welchem Masse Autor Diogenes Lampe im Einzelnen sich irren oder richtig liegen mag, eines bewirkt sein das Weltgeschehen beleuchtender Artikel mit Garantie: Ich Leser entsage des Röhrenblicks auf die Tagessensationen, ersetze ihn durch die Schau auf grosse Zusammenhänge. Faszinierend und getragen von schönmalerei-freier, optimistischer Grundströmung.

Thom Ram, 18.04.06

.

Kopiert von: Sternenlichter

Ursprünglich erschienen in: Das gelbe Forum

.

verfasst von Diogenes Lampe, 14.04.2018, 16:03

Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Giftgaswerkstatt und Bombenterror in Syrien. Giftanschlag in Salisbury. Diplomatische Krise der EU mit Russland. Sezessionsversuche mit Katalonien, um Spanien zu zerteilen und so Gibraltar zu behalten. Aufhetzen Griechenlands gegen die Türkei, die nach Russland umgeschwenkt ist. Anschläge in Deutschland. Ausrauben der russischen Ex-Oligarchen, die ihr Heil in der Flucht nach London suchten, als Putin Jelzin ablöste. Die Britische Regierung läuft offensichtlich Amok und führt sich in der ganzen Welt auf, wie es eben nur das Perfide Albion kann.

Die folgende ausführliche Analyse basiert auf meinen eigenen Spekulationen in Bezug auf die kommenden Ereignisse, die ich von meiner eigenen Wahrnehmung des aktuellen Geschehens ableite. Sie ist daher weder verbindlich noch erschöpfend und natürlich nicht von Irrtümern frei. Sie kann aber von jedem aufgrund eigenem Hintergrundwissens geprüft und weitergedacht werden. Der Sinn des Ganzen ist, anzuregen, die beängstigende Politshow, die uns gerade gegeben wird, mit nüchternem und ruhigem Blick aus der geopolitischen Perspektive zu betrachten.

In den Tagen des alten Empire log und betrog man noch feiner, raffinierter und war so wesentlich erfolgreicher beim Versuch, Weltmacht zu bleiben. Doch heute läßt man sich, wie im Fall Skripal, ertappen wie ein dummer Schuljunge beim Koksen auf der Cambridge-Toilette. Was ist los mit der britischen Oberschicht? Alles nur noch Politprolls, diese „Eliten“? Verlieren die Lords und Ladys von Ober -und Unterhaus ihren Verstand? Ihre Nerven? Oder Beides? Wenn ja, warum? Steht Großbritannien vor dem größten Skandal in seiner Geschichte? Einem, der die gesamte britische Elite erfassen kann? Dem Pädophilenskandal, dessen Metastasen womöglich bis in die königliche Familie streuen? Muß deshalb das Ablenkungsmanöver gegen Russland noch brutalere Wirklichkeiten in Aussicht stellen, um mittels künstlich erzeugter Kriegspanik Zeit für weitere Vertuschungen zu gewinnen?

Wir werden gerade Zeuge eines globalen Umbruchsereignisses bisher nicht gekannten Ausmaßes. Ein weiteres Mal wird die Welt unter Großmächten neu aufgeteilt. Alte Mächte steigen ab. Neue Mächte übernehmen. So weit so gut oder schlecht. Diesmal jedoch sitzen die Briten am Katzentisch (Macrons Frankreich nicht mal das). Erstmals seit Elisabeth I., der Seeräuberkönigin, mit der der Aufstieg des Britischen Weltreichs begann, drohen die Britischen Inseln in Europa geopolitisch marginalisiert zu werden. Die letzte Option, die ihnen noch bleibt, ist ein Bündnis mit dem verhaßten Trump. Doch das wird es nur zu seinen Bedingungen geben können. Die werden hart sein. Und noch fehlt die Einsicht in diese Notwendigkeit in der Downing Street und im Buckinghampalast, dem künftigen Juniorpartner – sprich Untertanen – des Weißen Hauses, des Pentagon und damit des Vatikan.

Trump als Faktotum ROMS

Das Transatlantische Imperium bricht, wie gesagt, aufgrund des Aufstiegs Chinas und Russlands und somit des mangelnden Zugriffs auf die weltweiten Ressourcen in sich zusammen. Der Umkehrpunkt seiner globalen Ausdehung ist längst überschritten. Jetzt geht es also um den strategischen und taktischen Rückzug. Seine bisherigen Allianzen lockern und lösen sich. Die Finanzkrise zerbröselt in ihrer Endphase die global agierenden Konzerne des Westens. Wirtschaft und Kapital flüchten vom zusammenbrechenden westlichen in den östlich aufblühenden Geldkreislauf. Mit der Ressourcenkrise geht die Legitimationskrise einher. Und so wurde angesichts der nahenden Katastrophe keine Malteser-Killery, sondern ein Jesuiten-Profi als US-Präsident engagiert. Kein Politikdarsteller sondern ein erfolgreicher Konzernlenker. Donald Trump.

Der Vatikan, seine Jesuiten und Malteser stehen somit als die obersten geistlichen Legitimationsinhaber (Bewahrer des „jüdisch-christlichen Abendlandes“) und Lenker des Transatlantischen Imperiums vor dem typischen Problem des systemisch bedingten und finanziell erzwungenen Reformdrucks. Nämlich diesem: Die bisherige kriegerische Option, das Finanzsystem einfach crashen zu lassen und durch einen Weltkrieg wieder auf Anfang zu setzen, besteht nicht mehr. Russland und China lassen sich auf keinen 3. Weltkrieg mehr ein. Allen Teilnehmern am Seidenstraßenprojekt haben sie Sicherheit garantiert und ihre Möglichkeiten hierzu in Syrien der ganzen Welt demonstriert.

Wenn wir nun die jüngsten Angriffe der USA, GB und Frankreichs aufgrund falscher Anschuldigungen aus London und Paris betrachten, dann erkennen wir leicht die Falle, die Trump seinen Amtskollegen May und Macron gestellt hat. (mehr …)

Tanz mit Giftgas / Mediengeheul / Kriegsroulette

Wer sich im Netz informiert, weiss, dass Russland darüber informiert war, dass in Syrien Leute zusammengezogen und geschult wurden, Opfer und Retter bei einem weiteren Giftgasanschlag zu sein, diesmal ohne Gift, diesmal als stubenreines Theater.

Aus diesem Grunde erwartete ich törichterweise, dass das Theaterstück abgeblasen werde, da CIA und Co. wissen, dass Russland und damit Türkei, Syrien und Iran wissen.  Nun haben sie es doch gespielt, und die Westpolit“elite“ heult über die armen Opfer, untermalt von infernalischem Lamento in den GKP*.

Beispiel NZZ. Achtung, Brechreizgefahr. (mehr …)

Mordversuch an Skripal / Massaker an Palästinensern / Ein Vergleich

Für die GKP (grossen Klopapiere) ist die Beurteilung gegeben, sie ist, das Weltgeschehen betreffend, ausnahmslos immer einstimmig und einhellig gegeben, da sie allesamt zentral gesteuert sind.

Der Fall Skripal wurde aufgeschaukelt bis zu Ausweisung von russischen Diplomaten und Ruf nach Vergeltung, natürlich nach Vergeltung an Russland, weil „offenkundig sei, dass Russland die Tat inszeniert habe“. Das englische Chemielabor liess der Tage verlauten, dass nichts darauf hinweise, dass das Gift aus Russland stamme. Das interessiert weder GKP noch Sesselwärmer an der umgeleiteten Spree.

Kurz: Wegen des Mordversuchs an einem in England lebenden russischen Exdoppelagenten und seiner Tochter wird ein Wind gemacht, als gälte es, einen Weltenbrand zu löschen.

.

Im Rubikon Magazin nun lese ich den Bericht, dass im Gaza eingeschlossene Palästinenser zu Zehntausenden zur Mauer / zum Zaun marschiert sind, unbewaffnet, demonstrierend.

Israelisches Militär erwartete sie, erschoss 18 und verletzte 1500 Menschen. Aus sicherer Stellung. So eine Art lustiges Hasenschiessen. Die vertriebenen und der Freiheit beraubten Palästinenser, die gelten nichts. Israel darf alles. Aus dem Munde einer israelischen Politikerin hörte ich, vor etwa zwei Jahren, den Satz:“Palästinenser? Otternbrut. Muss ausgelöscht werden. “

Meldung in GKP? Von seiten der TV Chorsänger? Oh ja, es wird vermeldet. Es seien dort „Unruhen“. Klar, Unruhen. Unruhen gibt es halt überall mal. Mann Frau kann ruhig weiterzappen, poli Ticker können sich ruhig weiterhin gegenseitig der Unfähigkeit bezichtigen, anstatt ihren Völkern zu dienen.

.

Thom Ram, 06.03.06

.

Gefunden in Leuchtturmnetz. (mehr …)

Palästinenser stürmen die Gaza – Grenze / Araber und Afrikaner brauchen nicht zu stürmen

.

Eine Parallele besteht: Es existieren menschengemachte Grenzen. Millionen von Arabern und Afrikanern trachten danach, bestimmte Grenzen zu überschreiten, und Palästinenser bestreben exakt das Gleiche.

In der „Welt“ lese ich, dass Palästinenser sich einen und die Grenze zwischen Gaza und Israel stürmen. > hier.

.

Ich halte fest ein paar Unterschiede. (mehr …)

Kein erfolgreicher „kleiner“ Waffengang

Es sind stets mehrere Ziele, die mit politischen Maßnahmen verfolgt werden. Das Schachbrett – nach Meinung einiger Träumer ja kugelrund oder sogar kegelförmig – erstreckt sich seit über 7500 Jahren über den ganzen Planeten.
Wie weit von allen humanistischen Idealen sich heute öffentliche politische „Erörterungen“ schon entfernt haben, wird nachfolgend ein wenig deutlich.
© für die stark gekürzte redaktionell bearbeitete Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13. März 0006 – Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original. (LH)
——————————————————————————————————————

Ein Duell mit Atom-“Säbeln“ – Дуэль на атомных «клинках»

10. März 2018

«Маленькая» ядерная война в Европе

In letzter Zeit läuft in der Westpresse, aber auch im russischen Medienraum aktiv die Erörterung der scheinbar längst beantworteten Frage über die Gefahren taktischer Kernwaffen (TKW). Dabei haben in den VSA offizielle Vertreter des Pentagon sogar den Begriff „Kernwaffen verringerter Leistung“ als ein für Amerika (damit sind wie meistens die VSA gemeint) erforderliches Werkzeug zur Zügelung der angeblich wachsenden Aggressivität Rußlands in der internationalen Arena in Umlauf gebracht.
Davon, daß hier nicht einige Massenmedien ein „Eigenleben“ entwickeln, zeugt der Fakt, daß die Frage zur Besprechung im Rahmen der Abrüstungskonferenz am 28. Februar 2018 in Genf anstand.

(mehr …)

Mini-Kaleidoskop 180115

Heute mal wieder ein paar „ungeregelte“ Hinweise und Denk-Stupser, zu denen sich jeder bitte selbst Gedanken machen möge.
Luckyhans, 15.1.2018
————————————-

1.Zuerst möchte ich auf eine interessante Statistik aus dem angeblich freiesten Land der Erde hinweisen: die Polizei dort (bitte nicht zu verwechseln mit unserer POLIZEI hier) erschießt mit schöner Regelmäßigkeit alljährlich fast 1000 Bürger dieses Landes.
Und nun darf jeder mal raten, welche Kategorie darunter am meisten vertreten ist.

(mehr …)

Christoph Hörstel in Hochform / KW 49

Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die vereinigten Staaten Trumpetiens… Hörstels denkbare Variante überrascht mich und leuchtet mir ein . Es könnte sein, dass eben gerade dieses (wie immer ohne Kompetenz ausgesprochene*) Verdikt des gelockten Machos Trumpeti die schleichende Entmachtung der Juden auf dem nach wie vor palästinensischen Boden bewirken wird.

*Was hat ein Amerikaner ausserhalb der Staaten darüber zu entscheiden, welche Stadt wessen Hauptstadt sein soll. Hirnrissig. Hirnrissig erst recht darum, weil die Leute sowas heute für ganz normal hinnehmen. 

Hörstel packt in schlappe 12 Minuten weitere dicke Stellungnahmen ein.

Thom Ram, 09.12.05

 

.

.

Was haben die Juden von der Völkerdurchmischung?

Mit freundlicher Erlaubnis des Autors hänge ich hier den Tageskommentar vom 21.07.2017 des von mir hoch geschätzten Michael Winkler raus. (Dort runterscrollen bis zum 21.07.)

„Tageskommentar“ trifft bei diesem Artikel daneben. Vielmehr beleuchtet Michael Winkler die wahrhaftig seltsame Sondererscheinung „Judentum“ unter den Gesichtspunkten „Volk, Religion, Durchmischung, Diaspora“.

Danke, Michael!

thom ram, 22.07.05, zu Beginn des Neuen Zeitalters, da sich Menschen zu erinnern beginnen, dass ihre Verschiedenartigkeit keine Gefahr, sondern grandioser Reichtum für alle ist.

.

.

Was haben die Juden von der Völkerdurchmischung? Bekannte Juden wie Goerge Soros fördern sie, und weniger bekannte Juden wie eine Barbara Lerner-Spectre verkünden offen die Führungsrolle der Juden bei dieser Völkerwanderung der Moderne. Mehr Profit kann die Triebkraft nicht sein, also das, was den Juden sonst immer unterstellt wird. Die jüdischen Banken der Wall Street haben ihre Profite eingefahren, als von einer „Migration“ noch nirgendwo die Rede war, und auch die großen Namen wie Rotschild oder Rockefeller haben prächtig verdient.

Das Motiv liegt in der Geschichte des jüdischen Volkes verborgen, in der Diaspora. Die Juden waren in allen Ländern eine Minderheit, außer in Palästina. Denn anders als so gerne dargestellt, haben Vespasian und Titus die Juden nicht außer Landes gejagt, die jüdischen Gemeinden außerhalb Palästinas haben schon lange vor diesem Feldzug existiert. Die Juden in Palästina gibt es heute noch, allerdings sind die meisten von ihnen im Lauf der Zeit zum Islam konvertiert. Die semitischen Palästinenser gehen auf jene Juden zurück, die nach Vespasian und Titus im Land geblieben sind.

Die jüdischen Gesetze haben dafür gesorgt, daß die Juden als Minderheit in der Diaspora überlebt haben. Die anderen Völker der Welt sind nicht auf eine Diaspora-Situation eingestellt. Zumindest die gebildeten Diaspora-Juden haben ihre hebräische Schrift und ihre hebräische Sprache behalten, über 80 Generationen hinweg. Sprechen Sie einen bekannten Diaspora-Deutschen namens Donald Trump doch mal auf Deutsch an – da haben drei Generationen einen Vollblut-Amerikaner geschaffen, dessen deutsche Wurzeln tief vergraben sind. Die meisten Deutsch-Amerikaner – Diaspora-Deutsche – sehen sich ganz und gar nicht mehr als Deutsche, im Gegensatz zu den Diaspora-Juden, die immer noch vordringlich Juden und erst in zweiter Linie Staatsbürger sind. Deshalb gibt es einen Zentralrat der Juden in Deutschland, keinen Zentralrat der deutschen Juden.

Völkergemische sind jedoch instabil. Jugoslawien und die Tschechoslowakei sind Beispiele, wo sich die Zwangsgemeinschaften aufgelöst haben. Die Unabhängigkeitsbestrebungen der Schotten und Katalanen zeigen, daß selbst Jahrhunderte keine echte Zusammengehörigkeit erzeugt haben. Falls Sie die USA als Gegenbeispiel anführen möchten – die USA sind längst an ihre Grenzen gestoßen. Das Imperium hat den Zenit überschritten, es wird schließlich zerfallen. Eine gewisse Ordnung wird sich dort einstellen, wo die Bevölkerung über einen internen Konsens verfügt. Jemand aus Ohio ist ein Amerikaner aus Ohio, jemand aus Texas hingegen ein Texaner in Amerika. Polen war lange von der Landkarte verschwunden, doch die Polen wollten auf die Landkarte zurück – was ihnen 1916 dank deutscher Hilfe gelungen ist. Dankbar dafür haben sie sich jedoch nie gezeigt.

Die weltweite Diaspora wird keinen Bestand haben, da sie nur aufrecht zu erhalten ist, indem ständig Energie zugeführt wird – in Form von Unterstützungszahlungen für die „Zuwanderer“. Diese lassen sich jedoch in einer völlig überschuldeten Welt nicht unbegrenzt aufrecht erhalten. Das führt zu Mord und Totschlag, zu Bürgerkriegen und Vertreibungen. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß die Juden gleich mitvertrieben werden.

Ob dann noch ein Israel existiert? Auch hier gibt es eine Wahrscheinlichkeit, daß die eingewanderten Juden sich mit den dort gebliebenen Semiten, den zum Islam übergetretenen einstigen Juden, derart überwerfen, daß aus Israel ein Wasrael wird. Denn der Staat Israel hängt am Tropf, er existiert nur dank der ständigen Zuwendungen der jüdisch dominierten USA und der erzwungenen Zahlungen Deutschlands. Beide Staaten sind bankrott, sie leben von Konkursverschleppung.

Wer nun glaubt, die riesigen Vermögen der jüdischen Großbanken könnten da helfen – bedauere, nicht im Fiat-Geld-System. Das Geld dieser Banken existiert, weil die Schulden als Gegenbuchungen existieren. Jeder Dollar, jeder Euro Zahlungsausfall reduziert die Schulden ebenso wie die Vermögen. Wenn die Staaten implodieren, ist es vorbei mit der Herrlichkeit der Banken.

.

Dieser Artikel stammt von Michael Winkler. Original steht er hier.

.

.

 

Syrien – aktuelles 170713

Wir hatten hier schon die Vermutung geäußert, daß der Syrienkonflikt in eine Umschwungphase getreten ist, und mehrfach dazu den aktuellen Stand skizziert.
Heute dazu wieder Neues.
Luckyhans, 13. Juli 2017
—————————–

1. Gestern hat die Sputnik-News-Seite ein bisher einmaliges Dokument veröffentlicht, aus welchem die Besoldung der Daesh-Terroristen-Söldner hervorgeht.
https://de.sputniknews.com/politik/20170712316567890-daesh-irak-mossul-gehalt-verdienen/

(mehr …)

Freibrief und Palastrevolution

Das habe beides nur wenig miteinander zu tun? Na, wart’s nur ab, Henry Higgins – das sind Dinge, die können sehr eng miteinander verknüpft sein, nicht nur zeitlich.
Da dies bei den Lücken-Mädchen (wenn überhaupt) nur sehr einseitig beleuchtet wird, bringen wir hier – redaktionell überarbeitet und gekürzt – diese beiden Dinge zusammen, aus russischer Sicht.
Luckyhans, 28. Juni 2017
——————————————————————————————————————

(mehr …)

Die Israelitin und die Palästinenserin / Feuriges Feuer

Die Israelitin Yael Deckelbaum und die Palästinenserin Miriam Toukan stehen gemeinsam vor dem Mikrofon. Gibt es das?

Gibt es.

04 (2016) fand in Israel ein Friedensmarsch von 4000 Menschen, vom Norden Israels bis Jerusalem, statt. Teilnehmende: Israeliten und Palästinenser, das heisst Juden und Muslime. Was habe ich eben gesagt? Ich habe gesagt Israeliten und Palästinenser.

Genauer!

Mir entscheidend scheinend: Weit vorwiegend Israelitinnen und Palästinenserinnen. 

Dir, selber denkenden Leser, ist klar, was das bedeutet. Gnädig, wie ich bin, erkläre ich es dem weniger selber gut denken könnenden Leser.

Bitte auf lustig schalten.

Es bedeutet natürlich, dass jeder Jude Talmudist und Zionist ist und jeden Andersgläubigen als idiotischen Unterscheissunterhund betrachtet. Klar?

Es bedeutet natürlich, dass jede Palästinenserin, welche Sohn oder Onkel, Grosseltern sowieso, durch die Okkupierung Palästinas durch die Juden (unter der segensreichen Regie der lieben Engelikaner verloren hat, jeden Juden hasst, hasst, hasst.

Bitte das sehr lustig ausschalten.

Danke.

.

Yael und Miriam, dadurch inspiriert, komponierten ein Lied. Dieses Lied nun befeuert Friedensmärsche in anderen Ländern, zum Beispiel den in Berlin, der kürzlich stattgefunden hat.

.

Mitteilung an die Unken auf bb: (mehr …)

Plan B für Südsyrien und Terror-Koalition

Wir hatten hier in unseren vorhergehenden Betrachtungen zum Syrien-Krieg einschließlich der jeweiligen ergänzenden Kommentare dazu schon den nicht unbegründeten Verdacht geäußert, daß die VSA in Südsyrien nach dem Vorbild des Kosovo eine Provinz von Syrien abspalten und als VSA-Protektorat mit einer großen Militärbasis versehen wollten.
Zu diesem Zweck wurden in dieser Gegend Ausbildungslager für die sog. FSA errichtet und nun auch amerikanische Militärtechnik (HIMARS-Werfer) dorthin verlagert.
Im ersten Ansatz konnte die reguläre SAA dieses Vorhaben durchkreuzen, mit einem Vorstoß bis zur syrisch-irakischen Grenze im Süden, um sich dort mit den Daesh-feindlichen irakischen Volksmilizen zu verbünden.

Nun wird klar, daß es auch einen „Plan B“ für Südsyrien gibt, der von Israel schon lange verfolgt wird…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 24. Juni 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

(mehr …)

Das blockfreie Rußland

Ist eine wirklich multipolare Welt möglich, solange es eine Nato gibt? Solange die VSA versuchen, ähnliche Bündnisse in der Arabischen Welt zu schmieden? Solange BRICS durch Herausbrechen einzelner Bestandteile, zum Teil mit hinterhältigen Geheimdienstmethoden (Brasilien), versucht wird zu zerstören, bevor es richtig wirksam werden kann? Solange die VSA (deren „deep state“, die Geheimdienste und das Pentagon, gemerinsam als Prügelknecht der Parasiten) die ganze Welt zu ihrem Interessengebiet erklärt haben und die Interessen anderer für sie nicht existent sind?
Zwingt das alles (und anderes) nicht China und Rußland, sich entweder zusammenzutun oder sich jeweils ähnliche Blockstrukturen zuzulegen?

Diese und ähnliche Überlegungen setzen jedoch handlungsfähige Politiker voraus, und keine Politiker-Darsteller, die in Wirklichkeit nichts zu bestimmen haben, wie in diesem Lande und im ganzen „Westen“.
Da es jedoch zu einer vernünftigen, klug gestalteten Politik – zumindest im Rahmen der Gemeinden und Volksstämme – keine echte Alternative gibt, hat es durchaus Sinn, sich mit solchen Betrachtungen zu befassen – sogar dann, wenn sich zeigt, daß sogenannte „internationale Politik“ in einer wahrhaft menschlichen Gemeinschaft der Zukunft nicht mehr notwendig sein wird – denn auf dem Wege dorthin muß sie uns noch begleiten.

Klar daß zuvor die Macht der internationalen Finanzoligarchie zerbrechen muß, aber das ist ja im jetzigen Schein-Kredit-Zins-Falsch-Geld-System sozusagen „eingebaut“, in Form seiner zeitlich endlichen Funktionsmöglichkeit. Und der „Ausweg großer Krieg“ ist nun mal seit 70 Jahren versperrt – durch die Atomwaffen…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 22. Juni 2017
————————————-

Das blockfreie Rußland und der Alptraum der Koalition

19.06.2017 – Rostislaw Ishhenko

(mehr …)

Syrien-Lage und asiatische G8

Es ist mir ein Bedürfnis, auf einige Aspekte von 2 wichtigen Meldungen hinzuweisen, die vielleicht gar nicht oder stark verzerrt bei den Lügen-Mädchen auftauchen.
Zum einen geht es um die militärische Situation in Syrien und zum anderen um die neue „asiatische G8″… wen’s nicht interessiert bitte weiterklicken.
Luckyhans, 11. Juni 2017 – ergänzt am 12. Juni 2017
——————————–

(mehr …)

Weltkrieg? Ach nee…

Entgegen den vielzähligen Unken und „Warnern“, die alle nur Angstmacher sind, kommt nachfolgend ein weiterer aufmerksamer und erfahrener Beobachter der politischen Weltvorgänge zu Wort, der die These, daß ein Weltkrieg nicht kommen wird, auf seine Weise bestätigt.
Und daraus erwächst nicht nur Hoffnung, sondern Zuversicht…

Zumal dieser Herr für die Stammleser kein Unbekannter ist.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3. Juni 2017
——————————————————

Jakob Kedmi: „Die Welt hat kein Geld für den Krieg“

31.05.2017 – „Der Militär-Industrie-Kurier“, Moskau

Der April und der Mai waren überfüllt mit internationalen Ereignissen, die einen sonderbaren Nachgeschmack hinterließen.
In Moskau waren zu offiziellen Besuchen die Chefin der EU-Diplomatie Frederike Mogerini, danach der Generalsekretär des OSZE Lamberto Sanier. In Sotschi empfing Wladimir Putin Angela Merkel, und bald nach ihrer Abreise telefonierte er mit Donald Trump. Der Kampf gegen den Terrorismus und die Lage in Syrien wurden bei den Verhandlungen des Präsidenten Rußlands mit dem türkischen Kollegen Erdogan erörtert.

Auf Bitte des „MIK“ wird die internationale Lage vom ehemaligen Direktor des israelischen Geheimdienstes „Naativ“, Hn. Jakob Kedmi, analysiert.

(mehr …)

Christoph Hörstel / KW 21 / Trump / WKIII

Christoph Hörstel zeigt auf die grossen Zusammenhänge. Das Bild ist bedrohlich. Vieles erinnert an Geschehnisse vor WK II. Und I.

In dieser seiner wöchentlichen Lageburteilung spricht Christoph Hörstel etwas Selbstverständliches aus, welches jedoch seit 70 Jahren kein Politiker zu sagen gewagt hat. Es betrifft Israel in Palästina. Du hast richtig gelesen. In Palästina. Israel steht auf dem Blute der Einheimischen, der Palästinenser. Was mit Palästina und Israel zu geschehen hat…Hörstel sagt exakt das, was meine persönliche heilige Ueberzeugung ist.  (mehr …)

Der Sohn eines israelischen Generals sagt die Wahrheit / Israel, Juden, Palästinenser, Zionismus

Es leben in der fraglichen Region 6,5Mio. Juden und 5,5Mio. Palästinenser. Sie haben gleiche und ähnliche Kulturen. Juden und Palästinenser können (ich habe gesagt können, denn es geschah und geschieht) friedlich zusammenleben.

Auch in Israel läuft es so: Zionistisch gesteuerte Obrigkeiten beschliessen, dass Palästinenser benachteiligt, gedemütigt, ausgehungert, verletzt, gefoltert, ausgerottet werden. Auch in Israel hat es immer noch genügend Erfüllungsgehilfen der zionisischen Obrigkeiten, so dass der Genozid an Palästinensern fröhlich Urständ feiert.

Wie lange noch?

Ich gebe diesem Treiben nur noch eine kurze Zeitspanne. Es wird so kommen, wie der Referent es sagt.

Ha. Da steht wieder mal ein richtiger Mann.

Gefunden bei TAKI.

thom ram, 19.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen sich durch die Andersartigkeit des Nachbarn freudig inspirieren lassen.  (mehr …)

Vielleicht sind die Engel Gabriel und Meierstein doch nicht das, was ich…

Nie weiss ich, was Theater, was echt,

doch dass sich Herr Engel Gabriel sich nicht so ohne Weiteres den Vorgaben des Herrn Nethanjahu (mir egal, wenn Ort oh graphisch faltsch) unterwirft, das braucht schon Mut…es sei denn, Herr Engel Gabriel wüsste, dass Herr Engel Nethanjahu demnächst abgeschossen werden wird.

Dessen ungeachtet. Dass Herr Gabriel angehört habe, was Menschen aus der Bevölkerung Israels zu sagen haben, das lässt mir den Schimmer des Schimmers eines Schimmers Hoffnung keimen, dass Herr Gabriel nicht nur zum Hohnlachen befähigt ist, wenn er von der „verschwörungstheoretisch verseuchten Bibliothek“ seines leibeigenen Papas erzählt. Hat der Gabriel etwas mehr drauf, als ich bislang vermutet habe? Hoffnung stirbt zuletzt.

.

Ram.

05.05.05

Wer es immer noch nicht wissen sollte: In der Zeitrechnung nach der (falsch datierten) Geburt unseres Joshua 2012, da war eine Wende. Daher ist eine neue Zeitrechnung nach Erdumläufen um die Sonne angesagt. Beginn: 2012 Anno Domini. Somit heute 05.  Und heute 05.05.05, das finde ich hübsch.

.

.http://www.manager-magazin.de/politik/europa/a-1146201.html#ref=nl-managerupdate

.

.

 

Atombomben-Mythen – 1

Dies ist ein weiterer Artikel über Atomwaffen und deren Anwendung. Wissen darüber schadet nicht, sofern man sich nicht in irrationale Ängste hineinsteigert – im Gegenteil: es bewahrt davor.
Aber: es ist angebracht, auch diesen Mitteilungen (wie allen!) hinreichend kritisch gegenüberzutreten. Denn schon in den Begriffsverwendungen (z.B. Strahlung – Teilchen) werden Widersprüche deutlich, die einer Lösung harren.
Und je mehr wir uns dabei auf unseren gesunden Menschenverstand verlassen und die manipulativen Beeinflussungen hinter uns lassen, desto eher werden wir auch zu einem der Wirklichkeit nahen Abbild dessen gelangen, was uns umgibt – und was geschehen ist.

Beispiel: Wenn nach den Atombombenabwürfen in Japan 1945 die Zahl der genetischen Mutationen bei den Nachkommen der Opfer nicht signifikant erhöht ist, dann läßt dies nur 2 Schlußfolgerungen zu: entweder sind die mutierenden Strahlungseinwirkungen auf die DNS viel geringer als uns bisher eingetrichtert wurde.
Oder es waren damals keine Atombomben im Einsatz – vielleicht
weil es gar keine gibt?

Jeder strenge bitte sein eigenes Hirn an…
© für die Übersetzung aus dem Russischen: Luckyhans, 5.8. 2016


Der Atomschlag gegen uns ist schon erfolgt (1)

Alexej Artjemjew, 25. Januar 2012

Es ist an der Zeit, Klarheit in der Frage der Anwendung von Atomwaffen zu schaffen. Wenn wir unsere heutige Situation richtig einschätzen wollen, dann müssen wir unsere Vergangenheit deutlich erkennen und auch einige „Errungenschaften“ der „heimatlichen“ Partei und Regierung…

(mehr …)

Vergessenes-1 – Amsterdam 1992

Statistiken und Analysen sind fast immer subjektiv – sie hängen nicht nur von den jeweiligen Fragestellungen, sondern vor allem von der Sicht desjenigen stark ab, der diese beauftragt.
Denn dieser Sicht muß der Auftragnehmer unbedingt folgen, will er weitere Aufträge haben. WAHRHEITSSUCHE ist im Kapitalismus systematisch nicht angelegt, so sie keine wirtschaftlichen Vorteile bringt…

Insofern bekommen die in solchen Ausarbeitungen „vergessenen“ Ereignisse eine besondere Bedeutung: weisen sie doch auf etwas hin, was unbedingt „im Hintergrund“ bleiben soll…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 29. April 2017
————————————————————————————————–

Der vergessene Flugzeugabsturz in Amsterdam

Israel hält sich tatsächlich für auserwählt und stellt sich über das Gesetz

Wenn manche Menschen sich über das Gesetz stellen, dann geschehen recht oft sehr unangenehme Dinge: zuerst stürzen Flugzeuge ab, dann wird keine ordentliche Untersuchung durchgeführt; und dann erscheint „plötzlich und unerwartet“ der internationale Terrorismus… (Redaktion Webnovosti)

(mehr …)

Zivile Bombentote

Ja, schon wieder ein „Negativ“-Thema, und schon wieder Krieg. Das liegt wohl daran, daß es in der heutigen Welt erschreckende Parallelen sowohl zu 1914 als auch zu 1939 gibt.
Und damit ist nicht nur gemeint, daß der vor 103 Jahren begonnene Krieg bis heute nicht durch einen ordentlichen Friedensvertrag beendet wurde…
Denn es scheint immernoch nicht genug Klarheit zu Kriegen und deren Ursachen zu geben, trotz jüngster ausführlicher Analysen hier.
Luckyhans, 28. April 2017
————————————

Aber zuerst die gute Nachricht. Da gibt es doch tatsächlich in unserer Gesellschaft Menschen, die sich dafür interessieren, wie längst vergangene Kriegsverbrechen (die ja bekanntlich nie verjähren) später mal gesühnt werden.
Speziell betrifft das den Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung, der seit dem Waffenstillstand 1918 mit fortlaufender Zeit immer schlimmere Ausmaße angenommen hat – wir hatten dazu unlängst schon etwas gesagt.

(mehr …)

Wahres zum VSA-Raketen-Angriff auf Syrien

Wie gewohnt, lassen wir hier regelmäßig alle Seiten zu Wort kommen: von der sog. PPP (Putins Propaganda-Presse) bis zu den qualitätsfreien Mädchen Zions (QfMZ) – heute wird zuerst die BBC von der Insel uns etwas zum Raketenangriff vom 6./7. April mitteilen, und dann ein unabhängiger (!) russischer politischer Beobachter.
© für die Übersetzungen aus dem Russischen by Luckyhans, 16./17. April 2017
————————————————————————————————–

Der britische Diplomat Ford hat die Wahrheit über die Angriffe in Syrien offengelegt

Der Ex-Botschafter Großbritanniens in Syrien, Peter Ford, hat die Methoden des Westens in den VSA hart kritisiert und die wahrhaften Gründe der Bedenken zu Assad aufgedeckt.

12. April 2017 – 16:53

(mehr …)

Wahres zum Terror-1

Ein wahres Wort gelassen aussprechen ist in der heutigen Welt der allgemeinen Lüge, Propaganda und Manipulation schon nicht so häufig.
Mit dem Euphemismus der „strategischen Kommunikation“, der versucht, den Lügen und Manipulationen eine angeblich strategische „Begründung“ und damit quasi eine „Berechtigung“ zu verschaffen, ist (nach den sog. Public Relations = Piar=PR) eine neue Stufe der systematischen Verdummung der Massen erreicht – und eine neue bequeme „Ausrede“ für den feigen Verrat der Presstituierten und Media-Huren weltweit generiert…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13. April 2017
—————————————————————————————————–

Stellvertretender Chef des Verteidigungsministeriums: der größere Teil der terroristischen Gruppierungen entsteht nicht von allein

10.04.2017 – 08:00

Der größere Teil der terroristischen Organisationen entsteht nicht von allein, sie sind die Frucht bedeutender politischer und finanzieller Anstrengungen von außen.
Dies erklärte im Interview mit RT der Stelvertreter des Verteidigungsministers der Rußlands, Alexander Fomin, im Vorfeld der 6. Internationalen Konferenz für Sicherheit, welche in Moskau am 26. – 27. April stattfinden wird.

(mehr …)

Gute Nachrichten / Christoph Hörstel bei Free Spirit® TV / 19. März 0005 (2017)

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Wen findet man in der Deutschen Mitte? Man findet Menschen, welche informiert sind und die Gülle des laufenden Polit-, Geld-, Juristen-, Kartell- und Medienbetriebes oberkant Unterlippe haben, Menschen, welche nie nimmer einer der gängigen Parteien beitreten würden, sie treten der Deutsche Mitte bei.

Menschen mit Wissen, Lebenserfahrung und Führungsqualitäten geben einträchtig mit der Basis die Richtung an.

Christoph Hörstel lässt sich von Bruno Würtenberger (FreeSpirit®TV) löchern. Mann, mein Gott. Wieviele Menschen Hörstel kennt, einflussreiche, in vielen Herren Ländern. Ein gigantisches Beziehungsnetz, lasse dich überraschen. Wieviel Hörstel vom aktuellen Geschehen weiss, kein angeschnittenes Thema, da er nicht Essenzielles zu sagen hätte. Ich höre auf, könnte eine ellenlange Reihe von herausragenden Eigenschaften dieses Mannes aufzählen.

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Die Sklaven der alten Ordnung können Strafen von 20’000’000 Euro verhängen über Menschen, welche im Netz sagen, was sie denken. Solch aberwitziger Irrsinn zeigt: Die Chefsklaven der alten Systeme schlagen in panischer Angst um sich.

thom ram, 07.04.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen sich weltweit einträchtig organisieren.  (mehr …)

„Tränen“ – ein Brief von Uri Shani aus Israel

.
Dem nächsten, der kommen und sagen sollte, jeder Jude sei hinterhältig, verlogen, übervorteilend, Zionist, Talmudist und überhaupt ein Schwein, dem ziehe ich eine rüber.

Dem nächsten, der kommen und sagen sollte, der Staat Israel beruhe auf irgendwelchem Recht und die Siedlungspolitik Israels sei schon in Ordnung, dem ziehe ich eine rüber.

Es gibt, ich predige das ohne Ende, nicht „den Juden“, nicht „den Muslim“, nicht „den Palästinenser“.

Wohl aber gibt es starke Strömungen, von denen sich kleine Gruppen von Menschen bis hin zu ganzen Heerscharen mitziehen lassen.

Eine dieser Strömungen heisst: Das jüdische Volk sei das weltweit Geplagteste. Israel sei dessen wahre und angestammte Heimat. Palästinenser, welche das nicht einsähen, gehörten eliminiert. 

Dieser Strömung gehören beileibe nicht nur Juden an. Anderseits gibt es Juden, welche die Quelle dieser Strömung erkannt haben und nicht mitschwimmen. Die Quelle ist schwarz und heisst: Teile, herrsche, lass andere sich gegenseitig zerstören, ziehe ihre Werte ab und stecke sie dir ein. 

thom ram, 24.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Wolf und Schaf, Jude und Moslem friedlich miteinander spielen.  (mehr …)

Wasser ist ein Menschenrecht-2

Mit dem nachfolgenden Artikel setzen wir unsere Wasser-Serie fort – diesmal weniger Angstmache, vorwiegend Fakten, Hintergründe und Folgerungen – ergänzt durch meine kursiv-farbigen Hinweise.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 16.3.2017
——————————————-

Die Weltbank kauft das Wasser des Planeten auf

Alexander Nikischin, 24. Februar 2017

Wasser ist die Grundlage für alles. Die Globalisten aus der Weltbank kaufen still und heimlich alle Wasservorräte der unterentwickelten Länder auf. Auch der russische Baikalsee liegt in ihrem Interessenbereich…

(mehr …)

Kleine Feuer / Palästinenser und Israeli

Es ist eben nicht so, wie ach so Viele rumposaunen. Die Kompositionen für die Posaunformationen sind einfacher gesetzt denn der primitivste Schlager: (mehr …)

Trump / Syrien / Israel / Ukraine / Syrien / Iran / Quo vadis?

Was ich hier schreibe sind die wahrlich dürftigen Gedanken eines, der im Netz Berichte liest und gelegentlich auf die Hauptsrommedien schaut, um dort dann das Gegenteil des Behaupteten als der Wirklichkeit nahe kommend zu vermuten.  (mehr …)

Zionisten, Juden, Trump, Putin, Farage, May / Weltweite Erosionen

Mit äusserster Spannung habe ich eine umfassende Analyse im National Journal gelesen.

Autor Carlos A. V. Equosamicus steigt steil ein:

Bislang verstand man unter „Weltrevolution“ die Schaffung einer Weltregierung unter der es Nationen als ethnische Einheiten nach der Schöpfungsordnung nicht mehr geben sollte. Diese Idee wurde von Juden geboren und sollte als Vehikel dienen, eine menschenfeindliche jüdische Weltherrschaft zu errichten. Die regierenden Weltjuden sollten als „rein gebliebene jüdische Adelsrasse“ über einen menschlichen Mischsumpf [1] ewige Macht erlangen.

.

Er weist auf Spaltungen in den Führungsriegen hin: (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck und BRD- „Recht“ / Dr. Moir Margalit: Die wahre Gefahr für Israel

.

Unerschütterlich steht Frau Ursula Haverbeck dafür ein, was alle ihre Forschungen ergeben haben. Liebe Unfähige „Juristen“ sind heute (noch) beschützt, sie können (noch), ohne dass sie zur Rechenschaft gezogen und abgesetzt werden,  Grundrechte missachtend jeden beliebigen Paragraphen herziehen, um einen Menschen, der für das noch obwaltende System eine Gefahr darstellt, hinter Gitter zu bringen.

Noch ist auch ein grosser Teil der Herde, der Bevölkerung also, so Chips- und TV- und Handphone besoffen denkfaul und indoktriniert, dass sie den Blick über Tellerrand, Brunnenrand und Gartenzaun nicht riskiert.

Gestern hat ein mir nahestehender junger Mann geschrieben, er distanziere sich von jeder „Genozidleugnung“. Der Mann kann kein Deutsch, sonst hätte er „Genozidbestreitung“ gesagt. Der Mann hat keine Ahnung von den gigantischen Lügen der Sieger aller Zeiten, keinen Schimmer von den Milliarden, welche in Volksumerziehung und – verblödung gesteckt werden. Als Informatiker verfügt er über Internetanschluss. Frage mich, wozu.

Ja, und dieser junge Mann ist (noch) in sehr sehr grosser Gesellschaft von Leuten im DE Sprachraum, deren Nasen offenbar eingeschlagen werden müssen, auf dass sie ihr Hirn endlich anschmeissen.

.

Umso wichtiger ist das Wirken der Frau Ursula Haverbeck. Fels in der Brandung. Leuchtturm im Sturm. Grossartiger Mensch, das, diese Frau.

Danke für Ihr Leben und Wirken, Frau Haverbeck! 
.

Eingangs liest Frau Haverbeck das hervorragendes Schreiben des Dr. Moir Margalit an die Frau Kasner vor, welches trefflich auf die wahre Gefahr für den Staat Israel hinweist!
.

thom ram, 06.11.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen eigenständiges Denken dem Manipuliert-werden vorziehen.

.

.https://www.youtube.com/watch?v=IHAtPCZ209g

.

.

Gideon Levi – ein guter Mann / Israel – eine schlechte Nachricht

Dank an Kari für den Hinweis.

Hier brauche ich nicht zu erläutern, welch hervorragende Rolle Israel im Weltgeschehen spielt. Judentum. Das auserwählte Volk. Judäismus. Talmud. Zionismus. NWO. Israel ist eine der Zentralen für diese schönen Sachen. Ja und? Ist jeder Israeli Zionist, oder wie? Es ist ganz anders. Viel genialer aufgebaut ist es. Stichwort: (mehr …)

Von lieben Juden im lieben Israel / Was sie mit den bösen Palästinensern so ungefähr planen

Ich halte fest, und voraussichtlich werde ich es noch 100 Mal sagen:

Das Gebilde mit Namen „Israel“, es steht auf einem Stück Erde, da zuvor Palästinenser gewohnt haben. Die Palästinenser, welche zuvor auf diesem Stück Erde gewohnt hatten, sie wurden entweder von ihrer Heimat vertrieben (Ziel: umgebende Wüste), oder sie wurden mindestens sehr nicht gut behandelt, im Idealfalle schnell ins Jenseits befördert. Das Gebilde mit Namen „Israel“ steht auf dem Blut von Palästinensern.

Ich halte weiterhin fest, dass dies von den hinter den Kulissen wirkenden „Eliten“ so beschlossen worden war, um die Jahrhundertwende 18/19, und dass sich massenhaft Erfüllungsgehilfen fanden, den guten Plan durchzuführen, liebe Untergebene nach Anweisungen des lieben Herrn Churchill meines Wissens allen voran.

Weiterhin ist festzustellen, dass der von den „Eliten“ und deren in Regierungspalästen sesselwärmenden Erfüllungsgehilfen den in den 40 – er Jahren begonnene Genozid am palästischen Volk nicht Geschichte ist, sondern bis heute durchgezogen wurde, und dass in gewissen holzgetäferten Zimmern besprochen wird, wie man, die lästigen Palästinenser endlich ganz auszurotten könne. Neulich sagte ein lieber israelischer Politiker: „Palästinenser? Gibt es nicht. “

.
Warum ich diesen grausam hässlichen Artikel verbreite?  (mehr …)

Unterirdisches Deutschland / Stuttgart21 / Berlin Schönefeld / und so

.

So leicht lasse ich mich nicht umhauen. Dieser Artikel lässt mich grausen.

Es sind da drei Möglichkeiten.

A) Der Artikel ist einem kranken Hirn entflossen, ist erstunken erfunden.

B) Der Artikel strotzt vor Uebertreibungen, aber Manches darin ist wahr.

C) Der Artikel ist 1:1 wahr.

Leser. (mehr …)

ISIS / Israel Secret Intelligence Service

Für Menschen, welche schon etwas länger forschen, im grossen Ganzen nichts Neues hier, doch gilt immer das Gleiche:

Vielleicht verhilft es einem Neuleser als Start für den Weg hinter die grotesken Kulissen von Politik, Religion und Wissenschaften, hinter die täglich verabreichten Scheinwelten. Und mit Sicherheit ist jeder Truther jederzeit daran interessiert, sein Bild durch zusätzliche Fakten zu vervollständigen.

Es sagt sich so leicht: (mehr …)

Achtung Achtung / Präsident Assads neueste Agenda / Spitäler und Flüchtlingslager bombardieren

MIG21 mit falscher Bemalung.

Wozu das?

Warum MIG21? Die sind Jahrzehnte alt, sind militärischer Schrott.
Oh, die Idee ist simpel, der gesamte Vorgang aufwändig.

Nett, zu sehen, welche lieben Regierungen und welche liebe Organisation daran beteiligt sind. Dass Chefsesselwärmer am künstlichen Lauf der Spree über die Vorgänge informiert sein müssen, ist erfreulich, denn da können sie doch ein weiteres Verbrechen decken.

.
Die Lehre daraus, einnmal mehr: (mehr …)

Hilfestellung für Immigranten / Zwei Sichtweisen

.

Ich gebe den Leserinnen Ilka und Mandala das Wort. Ihre Standpunkte scheinen auf den ersten Blick unvereinbar. Man könnte sich auf die Seite von Ilka oder aber auf die Seite von Mandala schlagen und sagen: Ich habe recht. Du nicht.  (mehr …)

Rußlands Tanz auf der Säbelspitze – 2

Wir wollen – in Fortsetzung unserer ersten beiden Teile – noch einige wenig bekannte Aspekte der internationalen Lage um Rußland erörtern: zum Nahen Osten und zur „deutschen Karte“.
Luckyhans, 29. Mai 2016
——————————–

3. Rußlands Wirken nach außen – die „deutsche Karte“ und Nahost

Die Geschichte um den sog. Zweiten Weltkrieg wird in Rußland durchaus aufgearbeitet, wobei nicht nur Väterchen Stalin und die damalige Armeeführung langsam positiver dargestellt werden. So wurde in einem ausführlichen Artikel die Frage aufgeworfen, wie es denn im Sommer 1941 zu dem schnellen Vorrücken der Wehrmacht kommen konnte, wo doch die Rote Armee sowohl zahlenmäßig als auch an technischer Ausstattung bei einigen Historikern so deutlich überlegen gewesen sei.
Wobei man offen die Angriffsabsicht Stalins natürlich (noch?) nicht bestätigen will…

(mehr …)

Italien: Per Gesetz ein Migrant pro Familie / Die grosse Völkerwanderung

Italiener reagieren schneller als Deutschsprachige. Wenn ich dieses schnell eingeworfene Gesetz in Italien betrachte, sehe ich Italiener auf den Barrikaden. Italien! Das Land mit dem wunderbaren Klima. Mit der offenen, klaren, singenden Sprache. Ich sehe Feuer und Flammen. (mehr …)

Post von Hannes 3 / Untergang der Kabale

Kein Artikel, schon mehr ein kleines Buch, Lektüre für Tage, welche Hannes für den Frieden für uns zusammengetragen und kommentiert hat.

Ich stelle das Werk von Hannes zwar zwecks Verbreitung hier ein, doch empfehle ich, auf die Seite von Hannes zu gehen, damit du restlos alles komplett vorfindest —>hier.

Dank an Hannes. Du hast grosse Arbeit geleistet.

Die Themen: 

Untergang der Kabale – Enthüllung der Paedophilenkreise

Untergang der Kabale – Kollaps des Mindcontrolling

Untergang der Kabale – Geheimdienste

Untergang der Kabale – Medienzirkus

Untergang der Kabale – Politikzerfall

Untergang der Kabale – Imperium USA

Untergang der Kabale – Geopolitisches Schach

Untergang der Kabale – Finanzkrieg

Offenlegung der „Geheimen Weltraumprogramme“ (SSP)

Wissenschaftlicher Wandel

Gesundheitlicher Wandel

BewusstSEIN

Channelings (mehr …)

Paul Craig Roberts zu „Russland sei eine existenzielle Bedrohung der USA“

Paul Craig Roberts stellt, einmal mehr, verdrehte Tatsachen richtig hin, und er weist auf Wahrheiten hinter Lügen.

Ist er ein Rufer in der Wüste?

(mehr …)

Der Flug von Rudolf Hess 1941 nach England / Augenöffner

Und wieder einmal zieht sich etwas in mir zusammen. Der Grund. In meinem bescheiden kleinen Umfeld, da hatte ich gerade eben wieder mal den Anlauf unternommen, einen mir sehr nahe stehenden Menschen auf die Strasse hinzuweisen, welche beschildert ist mit: Wie lief die Geschichte in Wirklichkeit ab.

Aussichtslos. Was vor 60 Jahren im Geschichtsunterricht gehört worden war, das ist immer noch das, was zählt. Klar habe Churchill Dresden unnötigerweise zerbombt. Dass dies eines der einzigen wenigen Köderchen ist, welches die Geschichtsschreiber allenfalls es bitzeli Englandsadel – kritischen Geistern übriggelassen haben, bleibt unerkannt.
Und ja, vielleicht sei das mit den Juden nicht ganz genau so gewesen, wie man s in TV und Film sehe, aber das sei von geringem Interesse, denn im Grunde seien es halt doch eben die Deutschen, welche Verursacher der 80 Millionen Toten des 2.WKs gewesen seien.

Warum nur wollen Menschen nicht ran?
Für mich als vor 15 Jahren noch tief Träumender wäre alleine schon der Hess – Flug, wahrheitsgetreu wie hier beschrieben, der zündende Funke gewesen, der Gräuelgeschichte auf den Grund gehen zu wollen. (mehr …)

Kritik an Wladimir Putin

Der Artikel bestätigt, weit auffächernd, was ich selber als gegeben annehme aber argumentativ nur bruchstückhaft konsolidieren kann.

Es gibt Leute, welche Putin für einen Falschspieler halten. In der Reihenfolge zunehmender Wichtigkeit aufgelistet die vier Vorwürfe, die ich höre: (mehr …)

Palästinenser verklagen amerikanische Unternehmen mit 34,5 Milliarden

Die Meldung habe ich dem Schweizer Magazin entnommen. Original zu lesen hier:

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/26698-Palstinenser-verklagen-amerikanische-Eliten.html

.

 

Palästinensische Aktivisten haben eine $ 34,5 Milliarden Klage gegen amerikanische Unternehmen und wohlhabende Amerikaner eingereicht, die die Besiedlung der Westbank in Gaza unterstützt haben. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: