bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Israel

Christentum ist Judentum für Nichtjuden / Eine der erlesenen Geschichtslügen

.

Lügen fliegen auf, Wahrheiten drängen ans Licht. Biblische Zeiten.

Thom Ram, 06.05.NZ9

(Gernotina) Dem ganzen Gehechel um des Christentum liegt in großen Teilen noch immer ein fundamentaler Irrtum zugrunde – Fazit daraus lautet dann so in etwa:
Christentum ist Judentum für Nicht-Juden.

Tja, wer von „Wüstenreligion“ usw. spricht als der Erfindung Jener, der ist noch immer der Leimrute der immer Gleichen aufgesessen – dem, was durch UNTERWANDERUNG der kirchlichen Institutionen und Verdrehung nach außen gebracht wird. Die angeblich „Auserwählten“ sind es nämlich gar nicht und die Bibel ist NICHT ihr Buch, sondern das der „Adamiten“ (alles arische Völker – ADAM wörtlich: derjenige, der erröten kann)) – alles nur raffiniert „adaptiert“ (drastischer: geklaut!) wie in vielen anderen Fällen, z.B. viele „adaptierte“ Nobelpreise, die eigentlich ganz anderen zustanden. Auf allen Ebenen immer das gleiche Spiel, aber es wird auch von den meisten sogenannten Christen gar nicht verstanden, noch immer nicht. Da muss noch sehr viel Schutt weggeräumt werden, was da so über Jahrhunderte zusammengelogen wurde (Theologen, eher Teufologen)

Was ich da andeutete ist die MEGA Lüge, die einer weiteren Mega Lüge (über Deutschland) lange vorausging. Die gesamte Geschichtserzählung (letztlich aller Völker) besteht aus einer permanenten Aneinanderreihung von Lügen.
Was wird geglaubt: Viele Amis u.a. glauben z.B. immer noch, dass die deutsche Geschichte 12 Jahre lang pöse, pöse war, oh, oh – und erkennen nicht, dass sie seit langem den gleichen Feind an der Kehle haben wie die Deutschen damals schon und heute immer noch – also die 12 Jahre sind eine Insel im Strom der Kabale, in der nur allein die Deutschen superpöse waren, so als hätte es eine Kabale, die jetzt Endspurt machen will, 12 Jahre lang nicht gegeben.

(mehr …)

Portrait / Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost

Ich würde es begrüssen, wollten bb-Leser bei der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ vorbeischauen, sich selber ein Urteil bilden und die Gemeinschaft möglicherweise unterstützen.
Ich kann keine Tricks, keine Doppelböden, keinerlei Parteilichkei, keinerlei Polemik finden. In meiner Wahrnehmung ist die „Jüdische Stimme“ eine wichtige und wertvolle Vereinigung.

(mehr …)

Ein anderer Blick auf Israel

Israel…….Landraub, Vertreibung und Ermordung Einheimischer, unverhältnismässige Vergeltungsschläge, Abschnürung der Einheimischen, Atommacht, Juden, Thora, Talmud, Zionisten, heimliche Weltenherrscher, Siedler, Menschen wie du und ich……was ist mit Israel? Wie denken, fühlen und leben durchschnittliche Israeli?

Ich kenne Israel nur aus Berichten, nur vom Hörensagen.

Eines nehme ich für mich in Anspruch. Unbeirrt sagte und sage ich es: (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: