bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Neues Zeitalter NZ

160TB Geheimes / Putins Geschenk an Trump, an die Welt

Auf jeden Fall im Gigabereich.

Entweder ist das eine Giga-Ente,

oder das ist eine Nachricht mit Giga-Folgen.

Ich lese diesen Bericht, und Alarmlampen flackern. Zu gross, um wahr zu sein.

Russen haben E-Aufzeichnungen, welche Amerikaner nicht haben? Natürlich ist in den Staaten ebenfalls Sämtliches aufgezeichnet, doch kann ich mir denken, dass belastendes Material dortens von Knechten der Kabale streng gehütet wird, dass davon damit auch nicht ein Hauch bis ins oval Office gelangt.

Putin übergibt Trump einen 1TB Stick, das Wichtigste von 160 TB enthaltend? Meine Phantasie zaudert, sich die Art der Uebergabe auszumalen. Beim Händscheek?

Sodann.

Ein minikleiner Kreis dürfte bislang davon Kenntnis haben. Und schon kann ich im Netz davon lesen?

Riesenente?

Ich verbreite die Botschaft auf bb, da in unserem Getriebe gilt: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Geheimstinformationen wurden schon immer mal an die verbotene Adresse gegeben.

Ja, Leute. Wir werden ja sehen. Erst mal schön weiter einfach Bohnen stecken, gelle, so wie unser grosser verstorbener Bruder Ohnweg zu sagen pflegte. Ein bisschen Hoffnung hegen dabei, das ist weder verboten noch schlecht.

.

Eingereicht von ‚Ein Leser‘.

Thom Ram, 20.07.06 (mehr …)

„Unechte“ Kornkreise / „Echte“ Kornkreise

Jaja, es gibt Kornkreise, die sind von Menschenhand gemacht. Sie weisen bestimmte Merkmale auf, davon das Augenfälligste ist: Die Halme sind geknickt, das Wachstum erliegt.

Kornkreisforscherin Janet Ossebaard zeigt uns im vorliegenden Video elf wunderliche Anomalien, Anomalien, welche ausschliessen, dass die Kreise per menschlich- mechanischer Einwirkung entstanden sind. Eine davon: Die Halme weisen einen „Knickknoten“ auf, sie gedeihen weiter.

.

Eingereicht von Renate.

Thom Ram, 20.07.06 (mehr …)

Kleine Feuer / Norwegen / Psychiatrische Klinik ohne Pharmaka

Big Pharma wird es wenig gefallen. Den Patienten wird es zum Wohle gereichen. Die Pfleger haben, so schätze ich, weite offene Lernfelder.

Thom Ram, 19.07.06 (mehr …)

Donald Trump / Wladimir Putin / Gemeinsame Pressekonferenz in Helsinki / 16.07.06 (2018)

Das muss in einem eigenen Artikel ausgestellt werden, diese gemeinsame Pressekonferenz von Wladimir Putin und Donald Trump am 16.07.06 (2018) in Helsinki.

Vieles sagen sie offen, und zwischen den Zeilen steckt Vielsagendes mehr.

Zwei Männer. Jeder steht zu seiner Sache senkrecht, und gleichermassen gehen sie aufeinander ein und spielen sich Bälle zu. (mehr …)

„Q“ / Der Plan

Weder Kapitalismus noch Kommunismus noch Sozialismus noch Hautfarben noch Islam noch Christentum noch Judentum noch Mann oder Frau waren das Problem. (mehr …)

Leuchtfeuer / Human Connection / Soziales Wissens- und Aktionsnetzwerk

Eine gute, eine zukunftsweisende, eine zukunftschaffende Plattform!

.

Wissensnetzwerke gibt es viele. Aktionsnetzwerke gibt es wenige.

Human Connection nun bietet die Kombination!

Human Connection ist ein neues Netzwerk, da Wissen ausgetauscht wird und Möglichkeiten eigenen Tuns gezeigt werden. Human Connection bietet das, was ich mit bb anstrebe, dies jedoch in grossem Massstabe und prima durchorganisiert.

Beispiel. (mehr …)

Visionen II

Gestern schloss ich den Kommentarstrang von Visionen I, etwas enttäuscht und ungehalten, ich bitte um Nachsicht.

Ich nehme einen zweiten Anlauf.

.

.

Wie gewohnt schicktet ihr lesenswerte Kommentare, liebe Besucher, doch habe ich offensichtlich nicht klar formuliert, was ich anstrebe. (mehr …)

Visionen I

.

Ich komme nicht darum herum. Ich muss etwas weit ausholen.

.

„Merkel muss weg.“ Natürlich muss sie weg. Die Sache hat einen Haken. (mehr …)

Kleine Feuer / Sehen ohne Augen / Matrixwissen

Die Kinder können mit absolut dicht verbundenen Augen lesen und schreiben und malen und ballspielen.

Ich bin ebenso verblüfft wie auch nicht verblüfft. Ein Wunder ist es nicht, Wunder gibt es nicht, und doch haut es mich um, wenn mir solch „Wunder“ in diesem Leben doch wirklich und wahrhaftig, 1:1, life, unwiderlegbar real, begegnet.

.

Das (geschätzt) siebenjährige Mädchen sagt: „Wir sehen durch unser drittes Auge. Auf diesem Weg kann man in alle Richtungen sehen.“

Und es sagt: (mehr …)

Der inneren Stimme folgen / Jamila Peiter bei Jo Conrad

 

.

Da brauche ich nichts dazu zu senfen. Einfach gut.

Danke, Jamila, und auch danke, Jo.

Thom Ram, 25.06.06

.

.

Ueberirdisch

Es gibt Dinge, die gibt es für mich ausrangierten Oberlehrer und Orgeltasterschläger nicht, und es gibt sie, dank Youtube gibt es sie für mich noch und immer noch nöcher. (mehr …)

Die Schrecken der Seele

Meine Angst vor dem Nicht Sein kannte ich. Dankbar nehme ich den Impuls entgegen, mich mit meiner Angst vor dem Sein und meiner Angst vor dem Non Sein auseinanderzusetzen.

Ich vermute, einige Leser werden auch überrascht feststellen, dass ihnen hier neue, entscheidende, Hinweise gegeben werden, darum stelle ich den Artikel froh lächelnd ein.

Ueber die Autorschaft bin ich mir noch nicht im Klaren. Ist es Renate (so im Original aufgeführt) oder Steven Black („geschrieben von Steven Black“)? So oder so, ich danke für den Artikel und für die Veröffentlichung von Herzen.

Thom Ram, 14.06.06 (mehr …)

Satan / Luzifer / Gottessöhne

.

 

Während des Wartens darauf, dass unsere gute Maschine meine Wäsche schleudert, machte ich, was ich so gerne tu‘, ich schlug auf’s Geratewohl auf, neugierig, was meine Fingerintuition mir offenbaren werde. Das Buch haben wir längst vorgestellt, die meisten Leser werden es kennen:

.

Alf Jasinski: Thalus von Arthos / Die Offenbarung / Ein Augenzeuge berichtet über eine Zivilisation im Inneren der Erde / Aus dem Tagebuch eines Ordensmitgliedes

.

Yau, ich landete also auf Seite 337 und war begeistert. Der Vrilmensch Ulluer bestätigt mein Weltbild teils, teils zeigt er mir ein mir Fremdes. Einen Punkt nehme ich heraus, ich kann es nicht lassen:  Mir sträuben sich alle nicht vorhandenen Haare, wenn einer kommt und sagt, es gelte, sich ausschliesslich am „Positiven“ zu orientieren, ausschliesslich „das Positive zu denken und zu tun“. Denn…wo bleibt dann das Negative? Unter dem Tisch? Positiv ist ohne Negativ nicht möglich, gibt es nicht. Sie bedingen sich. Wer meint, „nur Positiv“ sei machbar, erliegt einem grotesken Irrtum.

Das musste ich schnell los werden, und nun tippele ich dir, lieber Leser, das mich Begeisternde ab.

🙂 (mehr …)

Mit Herz und Verstand

Dieses Wolfgangs Rede gefällt mir, sie ist glaubenssatzfrei und indoktrinationsfern. Er sagt so dies und das über soo Spirituelles, Channelings und das erwartete „Event“, dass ich, angeregt von meinen Assoziationen, eigenes Erleben betreffend, nicht aus dem Schmunzeln rauskomme.

Eigenes Erleben? (mehr …)

Leuchtfeuer / Friedensweg, Juni 2018 / Sylvester, München 2018/2019

Auch du fragst dich täglich, was du denn zur Gesundung der Erde beitragen könnest? Sehr schön, hier bist du richtig! Achtung, es geht los.

Was denn „geht los“?

Du wirst es gleich erfahren 🙂 (mehr …)

Die Matrix begreifen / Wieder bewusst manifestieren / 4000 Videos

Unser Mitstreiter Hannes für Frieden sagt:

.

Über 4000 Videos um die Matrix zu begreifen und wieder bewusst zu manifestieren

.

Hallo meine Lieben, ICH BIN Hannes und bin im März 2014 „Aufgewacht“ Definition (lesenswert. Thom Ram), seit dem hab ich mich von allerlei Matrix-Gerümpel wie Perso, Geld, Krankenkasse, Diskothek, Kneipe, Auto, Konsum, usw. entledigt und mich seit dem im Schnitt 5-20 Stunden pro Tag im Internet über einige Thesen informiert und das Wissen, welches ich in einem sogenanntem „lichten“ Moment innerlich erkannt hab im Außen nachzuprüfen.  (mehr …)

Bios Logos / Eine von 1000 unmöglichen Heilungen

MRT einer Bandscheibe:

Die Veränderung erfolgte über die Behandlungszeit von acht Tagen. (mehr …)

Brücke Krim – Russland / Einweihung

Andere Regierungen werfen Volksvermögen lieber in die Rachen derer, welche eh schon über Billionen verfügen. Schön, dass sich die Menschen der Krim von der vampiristischen Willkür gewisser Leute in Kiew abgelöst haben. Schön, dass sie nun mit ihrem grossen Partner per Brücke verbunden sind.

Ich wünsche den Sicherheitskräften Schläue und famose Intuition, auf dass verunmöglicht wird, was besonders liebe Weltlenkerlakaien beabsichtigen, nämlich nicht Brücken zu bauen, sondern Brücken zu sprengen.

.

 

.

Ein Blick in zwei Giftküchen. (mehr …)

Barba Bleisch / Jon Kabat-Zinn / Achtsamkeit

Boah, hinreissend von A bis Z.

Die phaenomenal vorbereitete Interviewerin Barbara Bleisch fuehrt das Gespraech und laesst es frei fliessen. Gebildet, klug und … laechel … sehr achtsam ist sie, diese junge Frau. Ich hoffe, in Zukunft noch viel von ihr zu hoeren.

.

Tja, und dann der Jon Kabat-Zinn, dessen Leben und Wirken heute neu in meinen Gesichtskreis getreten ist, offenbar ohne Star sein zu wollen, doch schier als Star beruehmt, nun ja, wie soll ich sagen … wenn er spricht, dann sprechen Menschlichkeit, Menschsein, Weisheit, dies gruendlich geerdet. Jede seiner Fasern zeigt mir: Dieser Mann blabbert nicht Theorie. Er lebt das, wovon er spricht.

.

Fuer mich ein Hochgenuss.

Ja, und heute schuette ich nicht wie gewohnt Haeme ueber TV, sondern ich gratuliere der SRG zu dieser Sendung herzlich!

.

Eingereicht von Renate.

Thom Ram, 16.05.06

.

.

Nachtrag.

Grosslob auch an den Uebersetzer!

.

.

Commons im neuen Dorf / Das Wildgansprinzip

Stammlesern ist des verstorbenen Bruders Ohnweg (Hans Steinle) Wildgansprinzip als Vision, welche wir selbstverstaendlich verwirklichen werden, als Teil des taeglichen Denkens und Fuehlens integriert.

Neulesern empfehle ich die Lektuere heiss. Wir werden leben als Individualisten mit selbstverstaendlichem Gemeinschaftssinn. Geld wird nicht mehr benoetigt werden, denn unsere allseitig geschaetzten individuellen Eigenschaften und Faehigkeiten werden wir mit Genuss und Freude, klug bemessen, in den Dienst der Allgemeinheit stellen..

.

„Commons“ lese ich heute zum ersten Male, und die Idee zuendet bei mir die Rakete, denn…

Das Wildgansprinzip kann nicht schwuppdich von heute auf morgen eingefuehrt werden, es muss klein beginnen und kontinuierlich wachsen. Commons sehe ich als Vorstufe so passend wie ein weicher Handschuh!

.

Guck ma, lieber Leser!

.

Wir stimmen sie an, laeuten sie ein, die Musik unserer Zukunft!

Beginne miniklein! Gut Ding faengt als Same an, wird zum Keimling, erfaehrt erste strube Winde, erstarkt daran, waechst mal schneller, mal langsamer, je nach Jahreszeiten. Umsicht und Geduld gehoeren dazu. Und Beharrlichkeit. Das Wildgansprinzip vor dem inneren Auge.

.

Herzensgruss in die Runde vom

Thom Ram, 16.05.06

.

.

.

bumi bahagia pur / DAS WILDGANSPRINZIP

Das Wildgansprinzip, das ist bumi bahagia pur!

Das Wildgansprinzip, geschaffen vom verstorbenen Hans Steinle (alias Ohnweg), strahlt als hell leuchtender Gegenpol zur SWISSINDO-Idee.

SWISSINDO ist mir suspekt, dies aufgrund einer ganzen Serie von Fragen und Einwänden meinerseits. Ich berichte jedoch davon im Sinne von: „Könnte ja sein, dass. Und: Dumm wäre es, eine gute Sache nur aus Gründen des Misstrauens unter Verschluss zu halten.“

Mein Haupteinwand:

Menschen, welche im Gefühl von Mangel leben, kann man mit Geldregen nicht helfen. Nicht nur weiss ich das aus x Berichten, vielmehr habe ich es im Laufe der letzten 7 Jahre 1:1 selber feststellen müssen.

Ich schätze, dass heute 5 von 7 Milliarden im Gefühl des Mangels hängen. Geld würde ihnen nicht helfen. Ein ganz anderes Thema wäre Hilfe zu Selbsthilfe. Davon ein ander mal.

.

So.

Nochmal, und rein ins Thema:

Das Wildgansprinzip, das ist bumi bahagia pur!

.

Ich hatte die erlesene Ehre und die grosse Freude, das Buch von Ohnweg gegenzulesen und in bb rauszuhängen. Ich fühlte/fühle mich ausserordentlich glücklich, dies wundervolle Werk herausgeben und es als einen der Kernartikel auf unserem Blog zeigen zu dürfen.

Weil es tief im Bauche von bb ruht, und weil wir seit seinem Erscheinen eine grosse Menge an Neulesern gewonnen haben, hole ich es herauf aus der schieren Vergessenheit. Könnte ich dir, lieber Leser, damit winken, ich würde es tun und rufen: Schau her! Das ist eine der gültigen Zukunftsvisionen! Da hin will ich, und ich weiss, dass du da hin auch willst!

.

Achtung.

Dies ist ein ganzes Buch, und ich weiss, dass viele im Netz mehr als Kurzmitteilungen nicht lesen. So möchte ich deinen Leseappetitt  anregen und dir die Eckdaten zeigen 🙂

.

Geld gibt es keines.

Jeder Mensch arbeitet das, was er gerne tut und gut kann.

Er tut dies täglich vier Stunden… nicht für sich, sondern für den Nachbarn, das Dorf, die Allgemeinheit. Die restliche Zeit arbeitet/tut er das, was ihm auch noch lieb und teuer ist.

Du brauchst Brot? Der Bäcker gibt es dir gerne.

Der Bäcker braucht Mehl? Der Müller gibt es ihm gerne.

Der Müller braucht Weizen? Der Bauer gibt ihn ihm gerne.

Der Bauer braucht eine Pflugschar? Die Metallwerkstätte gibt sie ihm gerne.

Die Metallwerkstätte braucht Kohle und Metalle?

Der LkW fahrer fährt sie gerne hin, er hat sie an den entsprechenden Orten geholt, wo sie ihm gerne gegeben worden sind.

Der LkW Fahrer braucht Diesel? Die Zapfstelle liefert Diesel gratis.

Und so weiter und so fort.

Das Ganze braucht auch Organisation, keine Frage!

Auch organisatorisch Begabte, sie arbeiten 4 Stunden/Tag gerne dafür, dass der Fluss von Gütern reibungslos vonstatten geht.

Und so weiter und so fort.

.

Appetit angeregt? Ich hoffe sehr.

.

Nein, wir erreichen das 100%ige Wildganssystem nicht morgen Montag. Ja, wir bauen es auf, Schritt für Schritt. Auch auf dieses Thema geht Hans Steinle ein: Wie lösen wir uns aus der eisernen Klammer des herrschenden Systemes und bauen neue, wirklich menschliche Systeme auf.

Viel Vergnügen, guter Leser, wünscht dir

thom ram, am 27.08. im Jahre 05 des beginnenden Neuen Zeitalters, da glänzende Ideen die Runde zu machen begannen, um im Laufe der Zeit Schritt für Schritt manifest zu werden.  (mehr …)

Welcher Wolf gewinnt?

Zum x-ten Male** nun herschwebt diese Indianergeschichte vor meine Augen, und so nehme ich es als Zeichen dafuer,

dass ich sie mir noch deutlicher einverleiben moege,

dass ich sie weiterreichen sollte,

was ich hiemit herzlich gerne tue.

.

Danke, ihr weisen roten Brueder!

Thom Ram, 15.05.06

.

.

Eine indianische Legende besagt :

(mehr …)

Leuchtfeuer / Bios Logos / MS ist heilbar

Habe ich etwas beizufuegen? Habe ich nicht. Danke, Reiner, fuer Dein Leben und Wirken.

Thom Ram, 15.05.06 (mehr …)

Leuchtfeuer / Die Gemeinde Neuhaus i.W. weist den Weg

Seit Wochen wollte ich ran und wagte es nicht, ran an das Thema „Gemeinde Neuhaus“. Das Thema ist ehrfurchtgebietend vielschichtig und komplex.

Nikolai, unser Volkslehrer, er hat mir „Bahn frei“ geschaffen mit seiner schnörkellos geraden und klugen Art, medias res anzusteuern.

Für Leser, denen das Besondere an der Gemeinde Neuhaus nicht bekannt ist: Diese Gemeinde ist auf dem Wege, sich der eng und raffiniert geschnürten Fesselungen der weit gediehenen Neuen Weltordnung, welche die Menschen mittels Seerecht entmündigt und versklavt, zu entwinden.

Und dann?

Jaa, und dann! (mehr …)

Deutsche Tugenden

Danach befragt, was für ihn denn typisch deutsche Tugenden seien, ist so mancher recht schnell mit seinen Antworten. Und fragt sich selten, warum er denn diese oder jene Eigenschaft für „typisch deutsch“ hält…
Wobei ich das alles weit weg von jeglicher Deutschtümelei verstanden wissen möchte – wir Deutschen sind nicht die Menschen, welche das Gute als „Vorzug“ verstehen – für uns ist es eher Verpflichtung
Luckyhans, 14. April 0006
————————————-

Ja, woher nehmen wir eigentlich unsere Maßstäbe, wenn wir Volksstämme und deren Mentalität betrachten?

(mehr …)

Hawey / Ein Tag nach der Sonnenfinsternis / …und wie willst du aus deinem Problem herauskommen?

.

Dieser Artikel von Freund Hawey stammt vom 08.05 (2017). Er ist mir entwischt und hat sich nun zehn Monate lang erfolgreich vor mir versteckt.

Heute war ich in den Vorratsräumen von bb, und da hat er (der Artikel) mich leise gerufen, er wolle jetzt gelesen werden…

🙂

Danke, Hawey!

Thom Ram, 26.03.06 (Für Siebenschläfer immer noch 2018)

.

.

Autor: Hawey

.

So. Was ist nun geschehen.

(mehr …)

„Bitte, nenne mich bei meinem wahren Namen!“

.

“Bitte, nenne mich bei meinem wahren Namen!

.

Betrachte es ganz tief: (mehr …)

Claude AnShin Thomas / Vom Killer über die Not zum Menschen

Die Biografie ist so kurz wie eindrücklich. Nein, nicht jeder Mensch muss erst Killer sein, durch tiefe Not gehen, um Friedensfürst zu werden. Doch Friedensfürsten zu sein, dazu sind wir alle gerufen.

Friedensfürst? Ein wahrer Fürst horcht, fragt und respektiert seine Gegenüber. Ein wahrer Fürst setzt seine Fähigkeiten FÜR Menschen und Mutter Erde ein.

Jeder von uns kann Solches tun, auch ohne Vietnamhintergrund.

thom ram, 17. 06. 2014, überarbeitet 26.03.06 (2018)

Quelle: http://www.buddhanetz.org/projekte/claude.htm

.

(mehr …)

Vital – Ich 2 / Von des Vital – Ichs Macht

.

Mein Jüngster war 12, und endlich schaffte ich es, mit ihm zwei Wochen zusammenzusein, in warmer Gegend, der Provence, in einer anregend aussergewöhnlichen Situation, auf einem Kanal – Wohnschiff.

In der zweiten Nacht auf dem Wohnschiff überfiel mich sensationell tierischer Zahnschmerz. Ich tobte. Nein!!! Endlich bin ich eine kleine Weile mit meinem Sohn zusammen. Er braucht mich. Ich will meine Zeit zusammen mit ihm verbringen, ich will hier jetzt nicht einen Zahnarzt suchen und meine Zeit mit meinem Gebiss verbringen!

Die Schmerzen waren so heftig, dass ich handeln musste.  (mehr …)

Vital – Ich 1 / Stellvertretung

.

Zwischen 40 und 52 war ich Läufer, bis und mit Jungfraumarathon, fast täglich laufen, am liebsten in hügeligem Gelände im Wald.

In dieser Zeit war ich mit meinem Vital – Ich in besonders häufigem und engem Kontakt.

Vital – Ich? (mehr …)

Zum Weltfrauentag / Mut, Treue, Liebe, Wahrhaftigkeit / Unsere Kinder

Ich sehe, im grossen Zuge, zwei Schritte.

Von den gotterbärmlichen Zuständen in sogenannt westlichen Gefielden heute ausgehend, da Kinder (ich verallgemeinere, Ausnahmen gibt es wohl, Gott sei Dank) von hamsterradelnd Scheissekonsumierenden als Störenfried erlebt werden, lieber abgetrieben denn dankbar angenommen, und wenn nicht abgetrieben, dann lieber per Kaiserschnitt denn Geburt aus dem Leibe entfernt werden, und wenn schon mal da, dann mit Nestlé abgefüllt und lieber ab 1 denn ab zwei ab in die Krippe, folgt,

ab etwa Mitte des Videos, ein dickfettfeiner Riesenwiesenblumenstrauss von Antworten auf die Frage „was kann ich tun“(mehr …)

Die Spiegelfunktion der Aussenwelt

Renate, welche das Video von Andreas eingereicht hat, sagt richtig:

„In 7 Minuten gut erklärt.“

Die Aussenwelt, die bist du. Das klingt für den Anfänger auf dem Weg der sprirituellen Entwickelung komplett verrückt. (mehr …)

All is empty; All things are Kong

…für mich das Video des Jahrzehnts.

Aufhänger:

Lama Dondrup Dorje sagt, was es heute zu verwirklichen gilt. Dass er kein Blech schwätzt, demonstriert er, indem er Schwarzgurt – Karatekämpfer angreifen und, ohne ihn zu berühren, abprallen, aufschreien, zittern, tanzen, hüpfen, hinfallen lässt nach Belieben, eben nicht mittels schwarzer Magie, sondern basiert auf kurzzeitig freundlichem Eins werden mit dem Wesen des Angreifers. Der Angreifer wird dabei nicht verletzt. Der Angegriffene, er hat sich mit dem Angreifer vereint, vereinigt, hat des Angreifers Energie lediglich umgeleitet so, dass der Angriff in sich zusammensinkt.

Doch nochmal: Was man hier füglich als allerhöchste Kunst körperlicher Selbstverteidigung eintüten könnte – und auch darf, es ist lediglich der Aufhänger.

Der Vortrag des Lamas ist dermassen spannend, dass ich, stinkfaule Sau im Nachschlagen, nachgeschlagen habe jedes einzelne englische Wort, welches ich nicht verstand. Das will was heissen, das.

.

Chi Power Demonstration – Heart Sutra – Lama Dondrup Dorje

.

Bah, jeder weitere Anmoderationssenf von mir wäre unnützes Gestammel. Schau selber rein, Mann, Frau, Jüngling, Mädchen, Greis, Greisin! Auch du wirst erspüren, worum es geht. Doch, einen Satz senfe ich noch:  Menschen des von mir, dir, uns zu verwirklichendem Neuen Zeitalter sind im Begriffe, im erzählten und demonstrierten Geiste zu fühlen, denken und zu handeln.

.

Thom Ram, 06.03.06 (Für dem Konkurrenzdenken immer noch Verhaftete 2018)

.

.

.

 

Offener Brief einer schweizerischen Obdachlosen an Bundesrätin Simonetta Sommaruga

Ich hatte zwei innere Kämpfe.

A Veröffentliche ich diesen Brief?

Er wurde mir vor einigen Tagen zugesandt, von der Autorin selbst. Gegen eine Veröffentlichung sprach, dass er ein dichtes Gemisch ist von Emotionen, hervorgerufen durch missliche Lebenssituation, sowie von Aufwerfen von Weltthemen, von denen jedes Einzelne ganze Bücher füllt. Ich entschied mich, den Brief zu veröffentlichen. Ich betrachte ihn als Zeitdokument. Er ist der spontane Ausfluss eines Menschen unserer Zeit, der Vieles vom wirklichen Weltgeschehen erfasst hat, und der sich beim legitimen Versuch, sein Leben auf seine Art zu gestalten, behindert wird.

B Was senfe ich dazu?

Ich habe die Frau um ihre Biografie gebeten, und sie hat mir wichtige Stationen ihres Lebens vertrauensvoll mitgeteilt. Da sie sich seit der Zeit, da sie den Brief schrieb, also seit 2015, so bedeckt wie möglich hält, um sich Schlag oder/und Zugeriff durch liebe Staatsgewalt zu entziehen verbiete ich mir, Daten aus ihrem Leben zu erwähnen.

So gebe ich ihn ohne Kommentar zum Lesen frei.

In Liebe, Euer Thom Ram, 27.02. in der Zeit der grossen Wirrnisse, im Jahre 6 des Neuen Zeitalters.

.

.

 

Liebe Frau Bundesrätin Sommaruga
Liebe Regierenden

Dies ist ein offener Brief und wird an alle Medien, auch alternative Medien versandt, damit das Volk die Gelegenheit hat, selber nach zu Forschen und den Prozess des Erwachens beginnen kann.

Im Oktober 2015 habe ich Sie über meine Lebenssituation aufgeklärt.
Ich sandte Ihnen meine I-D Karte zu mit der Aussage, dass ich nicht für eine Firma Bürge, welche sich noch immer als Staat ausgibt.

Sie wurde mir zurückgesandt, mit dem Hinweis, sie hätten es zur Kenntnis genommen.

Wäre das der Fall, so hätten Sie und Ihre Anwälte, ganz einfach meine sogenannten Steuer und Krankenkassen Schulden, streichen können.
Aber die ganze Regierung Giert nach Geld und Wirtschafts-wachstum.

Mitgefühl und Empathie sind euch wohl allen Fremd.

Ich beziehe keine Sozialhilfen obwohl ich als Schweizer, das Recht dazu habe. Warum?
Du wirst zu einem Nutzvieh degradiert und in ausgenutzt. Wenn du nicht gehorchst (von Amt zu Amt rennst und die Papiere besorgst, die Verlangt werden) dann wird dir das Geld gekürzt. Die Angestellten bekommen Steuergelder als Lohn, ohne ihren Hintern zu Bewegen.
Dazu kommt, dass, egal wie oft man Sozialhilfe in Anspruch nimmt, man immer die selben vorgegebenen Kurse, besuchen muss…

Alles was Ihr da (im Namen des Volkes) treibt, und beschliesst, folgt der Rotschild-Rockefeller-Khasaren-Mafia.

Seit ich Verstanden habe, dass die reGIERungen immer den Vorgaben der USA-EU Folge leisten, nur noch die Wirtschaft im Kopf haben, und das Volk nur als SKLAVEN betrachten, gehe ich nicht mehr Wählen.

Ihr, in der Regierung, manipuliert das Volk so, dass es Glaubt, das richtige zu tun…
Das Bedingungslose Grundeinkommen, wäre locker zu machen, wenn IHR nicht alles, hart erarbeitete Geld der Sklaven, in Projekte im Ausland stecken würdet. Aber auch der ehemalige Glanz der Firma Schweiz, bröckelt.

Wo um Himmels Willen bleibt die hochgepriesene Neutralität???
2 Millionen Ferienwohnungen stehen leer… Wir hätten keine Obdachlosen Schweizer mehr, wenn die Wohnungen an sie abgegeben würden, statt den Flüchtlingen in den Allerwertesten zu schieben.

Ich Sage euch jetzt, dass Ihr den falschen Weg eingeschlagen habt.
Bemerkt Ihr denn nicht dass die Wirtschaft am Ende ist, so wie sie jetzt ist?
Euch ist es Egal ob Terroristen oder Mörder ins Land kommen. Ihr Befolgt lediglich die Vorgaben der US-EU Politikdarsteller um in den Marionetten Gesellschaften GUT da zu stehen.

Seid Ihr denn alle von den Guten Geistern verlassen?
Seid Ihr alle auch in schwarzmagischen Logen zuhause?
Anders ist mir die Eröffnungs-Show des Gotthard Basistunnel nicht Erklärbar.
Ich als Empatin hätte so was Satanisches nie zugelassen.

Auch das Öffnen des Dimensionstors über dem CERN ist ein Beweis für eure Unfähigkeit, Licht von Dunkel zu Unterscheiden.

Ihr lässt den Herrn Rotschild in Zug residieren, obwohl euch doch klar sein müsste, dass er der (oben erwähnten) dunklen Blutlinie angehört und uns alle, auch Sie in der Regierung, als Sklaven ansieht.
Den Rotschilds gehören fast sämtliche Zentralbanken der Welt.
Was tut Ihr? Ihr lässt die Rotschilds vermutlich Gratis (Keine Steuern und keine Miete) hier wohnen.
Aber eine 60 Jährige Frau, die Obdachlos und Mittellos ist, wird mit Bussen und Inhaftierung bedroht.

GLEICHES RECHT FÜR ALLE…???

Familie Rotschild ist bereits aus der Schweiz geflohen, weil sie per Haftbefehl gesucht werden.

Die Liste der angeklagten Politiker, ist schier endlos. Auch in der Schweiz werden Politiker ausgewechselt werden, zum Wohle des Volkes und nicht, wie bis heute, zum wohle der Wirtschaft…

Die USA und die EU sind PLEITE. So sieht es aus.
Warum wohl müssen alle Banken an die USA so viele Millionen von $ zurückzahlen? Weil die aufgepumpte Geld-Blase geplatzt ist.
Der $ und der € haben ausgedient.
Warum wohl, wird im Hintergrund, still und klamm Heimlich, wieder neues Geld hergestellt?
Dieser Reset wird nicht so sein wie 2008, sondern etwas länger dauern.
Warum wohl sollten alle Menschen Vorräte hamstern? Bestimmt nicht wegen einem Krieg der in Europa stattfinden sollte, welcher niemand will.
Nein…. Es ist der Zusammenbruch der Währungen, welcher unaufhaltsam ist.

Habt Ihr immer noch Lust auf US-EU und TTIP?
Die EU ist ein nur ein Verein, der dem Willen der Rotschild-Fraktion untertan ist.

Warum sagt Ihr dem Volk nicht die Wahrheit?

Wenn die Exekutiven und die Judikativen wüssten, dass sie keine Staatsgewalt haben, so würden sie vermutlich alle Künden. Denn durch den Beitritt zum IWF (internationaler-Währungs-Fond), haben sich alle Staaten selbst zur Fima degradiert.
Somit gibt es seit 1976, keinen Rechts-Staat Schweiz mehr.

Wisset, dass jeder Mensch, das Erntet was er säät.
Es spielt gar keine Rolle ob die Taten Privat oder Geschäftlich sind.
Jeder Gedanke wird sich Manifestieren. Egal ob Lichtvoll oder Dunkel.
Genau das was jeder Mensch denkt oder tut, kommt knüppeldick zu ihm zurück.
Also solltet Ihr euch gut überlegen, wie ihr dem Volke Dienen wollt.
Es kann nicht sein, dass man aufgezwungenen Migranten alles ermöglicht, und das eigene Volk wird bis auf`s Blut ausgesaugt und im Strassen-Graben liegen gelassen.
Nur weil ihr reGIERenden meine Stellungnahme nicht lesen und verstehen wollt, soll ich in’s Gefängnis?

Euer Spiel ist nicht mehr mein Spiel…

Wenn es denn eine Schuld geben sollte, dann habe ich sie schon X-Fach bezahlt, in dem ich wie ein Schlafschaf euren Vorgaben folgte und dadurch auch obdachlos gemacht wurde.
Ihr könnt ja meine AHV einkassieren um euren Aufgaben gerecht zu werden. Denn diese wird mir ja doch nie Ausbezahlt werden, da ich ja keine Konten habe.

Ich weiss um den Quantensprung und sehe sehr deutlich, was in der Welt vor sich geht.

Behandle alle so, wie du behandelt werden willst…
Was du nicht willst das man dir tut, tue niemals Anderen an…

Ich vergebe mir und auch euch reGIERenden. Denn Ihr wisst nicht was Ihr tut, und ich habe mich viel zu lange blenden lassen.

Eure Geistige Armut ist sehr Bedenklich.

Eure Herzen sind verschlossen und voller Ängste, die ihr dem Volk aufbürdet.
Wir brauchen weder eine Polizei, welche schwer Bewaffnet patroulliert und auch kein Militär, das unsere Weigerung, die Selbstverantwortung für unsere Taten und Gedanken zu übernehmen, austrägt.

Nochmal zum Integrieren:

Ich verlange einen Schuldenschnitt für Steuern und Krankenkasse. Zusätzlich werden sie, die mir auferlegten Bussen, Verlust-Scheine und die Androhung der Polizei, mich zu Verhaften, bis Ende September 2016, bereinigen.

Ich bin Obdachlos und Mittellos.

Überleben ist weiss Gott wichtiger als Ihre Geld-Gier.

Soll ich jetzt eine Bank überfallen um euren Forderungen Gerecht zu werden?

Na ja… denken scheint Glücksache zu sein.

Wir, die obdachlos sind, haben das Recht auf ein Zuhause.
Aber die reGIERung lässt lieber Jahrelang Wohnungen leer stehen, nach dem der Bewohner gestorben ist…!

Und wer bezahlt dies? Die Steuerzahler und sie wissen es nicht.

Es wird uns seit 100 Jahren die FREIE ENERGIE vorenthalten. Jetzt ist sie für alle zu haben.

Öl, Gas, Wasserkraft, und alle alternativen Energiequellen die aus Essbarem gewonnen werden, haben dann bald ausgedient. Auch die Windkraftanlagen, die mit 11Wellen (werden auch durch HAARP generiert um uns Menschen zu kontrollieren) schwingen, und Mensch und Tier Krank machen, werden weichen.
Da verdient niemand mehr Geld damit.

Ich werde eure Weisungen nicht Befolgen, da ihr als reGIERung, nur dem Druck der Rotschild-Mafia (Pharmazie, Banken, Vatikan, Zionisten und der US-Regierung) folgt, und dem Volk, unsinnige Gesetze aufbürdet, die ihr selbst nicht mehr überblicken könnt.

Auch die Medien ( Zeitungen, Fernseher, etc. welche der Rotschild-Fraktion gehört) sind nur auf Trennen und Herrschen eingestellt. ANGST… nichts als Angst wird Weltweit verbreitet. So lässt sich das Volk einfacher steuern, und wird sich dem Willen der selbst ernannten ELITE beugen.
Genau dass tut ihr.

Aus meiner Sicht wäre Lieben und Teilen (Mitt-Teilen) die lichtvolle Variante der reGIERungen.

Ich beziehe keine Sozialgelder, AHV oder IV und besitze kein Konto.
Ich bin nirgends angestellt und verdiene kein Geld.

Solltet ihr reGIERenden bis Ende September 2016 keine für mich sichtbare Bestätigung des Schuldenschnitts herbei bringen, werde ich zusehen, wie ihr alle eure Taten, die nicht zum Wohle ALLER waren und sind, eure Lebensweise bestimmen wird.

Denn… Das Kosmische Gesetz, dass jeder das erntet, was er aussät, tritt immer schneller in unser aller Leben.

Ich appelliere an euer Mitgefühl und euren gesunden Menschenverstand und bitte um Schuldenerlass, da ich arm wie eine Kirchenmaus bin.
Und doch bin ich sehr reich an Wissen, welches mir zum Überleben sehr hilfreich ist.
Versteht endlich dass Herzens-Wissen wichtiger ist als das ganze Falschgeld, welches die Welt zu Beherrschen scheint.
Nicht das Schulwissen… Das Wissen, das aus dem Herzen kommt, was bedeutet, dass jeder einzelne seinen inneren Schweinehund überwinden muss. Erkennen wer wir sind und woher wir kommen und wozu wir in Wahrheit hier auf der Erde sind.

Mit kosmischen Grüssen und hingebungsvoller Vergebung

Vorname und Name

.

.

Die Rückkehr Hyperboräas

So mancher erinnert sich an unsere zahlreichen Artikel, die der ANTarktis unseres Planeten eine besondere Rolle zuschreiben, siehe bb-Suche nach „Wabenerde“ und „Flache Erde“.
Nachfolgend soll es aber um die ARKTIS gehen, also das Gebiet in Richtung Nordpol.
Luckyhans, 20. Februar 0006
———————————————–

So mancher erinnert sich noch an den Geografie-Unterricht in der Schule, wo man uns staunenden Jugendlichen erzählt hat, daß nach dem Abschmelzen der Eispanzer der letzten Eiszeit die ehemals kilometerdick vom Eise belegten und nun „entlasteten“ nördlichen Kontinente sich immernoch heben, so zum Beispiel Skandinavien um ganze 11 cm pro Jahr.
Haben wir damals unter „interessant, aber unwesentlich“ verbucht.

(mehr …)

…….ausser man tut es. / D-A-CH FM

 

.

Wir haben da auf bb einen Zeitgenossen mit Nicknamen jpr65. Was der so von sich erzählt, und etwas von dem, was er getan hat, beschäftigt mich. Was er von sich erzählt, brauche ich nicht wiederzukäuen, ich lade dich, guter Leser, ein, selber einzusteigen in die Innenwelten und Entwickelungen unseres jpr. Wetten, es wird auch dich faszinieren?

So du das Projekt „D-A-CH FM“ (sinngemäss: Ein Dach für freie Meinung und Meinungsäusserung in allen deutschsprachigen Gebieten) direkt anschauen willst, dann scrolle bitte runter.

. (mehr …)

„Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge“ / Sprichwort einer Gemeinschaft an des Mittelmeeres Ostküste / Volkslehrer

Du kennst den Volkslehrer? So du Mitgestalter des beginnenden Neuen Zeitalters bist, solltest du ihn kennenlernen. Er schreitet voran in beispielhafter Weise, mit von innen her strahlender Freundlichkeit, mit  bewundernswertem Gripseinsatz, selbstlos (sein Wirken hat ihn bereits seine Stelle gekostet.  Ich wiederhole. Sein Wirken hat ihn bereits seine Stelle gekostet. Zudem hat er nun neckischerweise Berufsverbot).

Du hast von mir vernommen: Einer meiner neuen Lieblingsausdrücke ist „Schulterschluss“. Wenn ein Mensch etwas denkt, so hat sein Gedanke die Tendenz, sich zu materialisieren, morgen, in einer Woche, in 30 Jahren, je nach Klarheit des Gedankens und je nach grösse des Projektes.

Wenn 10, wenn 100, wenn 1000 Menschen den gleichen Gedanken denken, so ist die Macht dieses Gedankens 100 / 10’000 / 1’000’000 mal stärker.

Die liebe „Elite“ tut alles, (mehr …)

Tanz des Männlichen mit dem Weiblichen / Liebe das Ganze

Wir leben im Jahre 6 des Neuen Zeitalters. 2012 wurde es eingeläutet. 2012 war der Zeitpunkt, da die auf Erden wirkenden vampiristisch zerstörenden Mächte im Kräftegleichgewicht mit den konstruktiv kreativen Kräften waren. Das dunkle Zeitalter, das Kali Yuga hörte das leise Totenglöcklein, das Neue Zeitalter vernahm fernes Hochzeitsgeläute.

Ich habe es vor drei Jahren ausführlicher beschrieben: Thom Rams Spinnerei / 2015=0003

Dass heute so sehr viel Schlechtes an unsere Ohren gelangt, hat zwei Ursachen:  (mehr …)

Klimaerwärmung? / Untergehende Fitschi-Inseln? / Leuchtfeuer!

Ich pflücke eine einzige der Fanfaren der Klimapaniker heraus:

„Der Meeresspiegel steigt, da die polaren Eise schmelzen.“ 

Klassische Blödsinnpropaganda.

Klassisch deswegen, weil so logisch, jedermann leicht einleuchtend. „Klaa, Eis schmilzt, dann hatz mea Wasa, dann steicht det Meea.“

Blödsinn, weil die Behauptung falsch ist, weil nämlich (mehr …)

Agrochemie bedeutet den Tod / Das neue Dorf – Wie man selbstbestimmt lebt

Und wieder ein Leuchtfeuer! Wieder kann ich vor Begeisterung über einen Menschen kaum ruhig hocken. Was  dieser Professor Doktor Ralf Otterpohl mir in einer einzigen Lektion, Dauer eine schlappe Stunde, an Wissen und Erkenntnissen rüberschaufelt, das haut mich um.

A

Betreibt die Menschheit weiterhin Landbau so wie heute zum Beispiel in Täuschland, wird sie geschwächt, dies permanent zunehmend, bis dahin, dass sie ausstirbt. Nicht in fünfzig Jahren. Schneller.

B

Das Wissen, wie Landbau betrieben werden muss, damit der Mensch (und die Tierwelt!) gesund und stark ist, ist vorhanden.

C

Man braucht es lediglich zu tun.

D

Weltweit einflussreiche Mächte wollen dieses Tun unterbinden. Gesetze verbieten gesunden Landbau.

E

Wie sind diese in den Weg gelegten Steine zu umgehen? Schulterschluss ist das Zauberwort.

Genau so wie die Frauen von #120db >hier und >hier zusammenschliessen, um der Gewalt gegen Frauen einen Riegel zu schieben, müssen sich Menschen von Kiez, Dorf und Stadt vereinen und das tun, was Mutter Erde und der gesamten Kreatur zur Gesundung verhilft.

.

Danke, Robert Stein und Ralf Otterpohl für euer Tun!

.

Eingereicht von Texmex.

Thom Ram, 02.02.06

.

#120db / Frauen mit Frauen / Frauen für Frauen

Diese jungen Frauen haben es erfasst. Sie haben begriffen, dass von den sesselwärmenden Mächtigen im Lande nichts zu erwarten ist, dass Land und Leute nur gerettet werden können, wenn von unten her Initiativen ergriffen werden.

Regierende, Polizei und GKP Redakteure bitten, etwas zu tun, ist heute wirkungslos, ja töricht.

Wir haben die keimende Kraft, initiiert von diesen jungen Frauen bereits vorgestellt. Vorliegendes Video, eingeworfen von Palina (danke, Palina!), bildet eine erste Fortsetzung.

Ich rege an, dass jede Leserin prüft, was in ihr ausgelöst wird und ich hoffe, dass sich der Bewegung innert wenigen Tagen Tausende, innert Monaten Hunderttausende anschliessen und mitwirken.

Diese Frauen tun genau das, was ich im ersten #120db – Artikel als Notwendigkeit beschworen habe: (mehr …)

Daniele Ganser / Friedensbewegung / Achtsamkeit / Kalte Dusche

Tiefgründig zeigt Daniele Ganser, ab 33:00, den Zusammenhang von Friedensbewegung und Achtsamkeit, und kööstlich humoristisch erzählt er, wie er mittels Kaltduschen seine Achtsamkeit zu trainieren begonnen hatte.

Achtsamkeit?

Alled klaa, einfach genauer schauen und hören.

Ja und nein. (mehr …)

bb Leser / Hinweis / Gerhard Wisnewski

In meinem Sehbereich gibt es ein paar Menschen, die derzeit, der Menschheit dienend, Hervorragendes leisten. Gerhard Wisnewski gehört dazu.

Ich stiess auf ihn, als ich sein Buch „Das Titanic Attentat“ fand und verschlang, insgesamt dreimal, darinne er, akribisch dokumentiert, darlegt, dass die ach so einleuchtende Geschichte vom blaubandrekordsüchtigen Kapitän Schmid sowie vom seitlichen Aufschlitzen per Eisberg eine Lüge war und ist, worinne klargestellt wird: (mehr …)

Fliegt eine weitere Weltlüge auf? / Anders Björkman / Atombomben gibt es nicht

Das Verbreiten dieses Artikels erinnert mich daran, wie mir zumute war, als ich von anderen Weltlügen erstmals berichtete. Ich bin in Aufruhr, das Hirn läuft heiss, und ich veröffentliche den Artikel, noch bevor ich ihn fertig formatiert habe.

Mit List habe ich auch noch die Bilder einfügen können. Fleissarbeit, doch was tut man nicht alles für Schaffen von Klarheit.

 

.

Ich habe schon mehrere Male davon leisen Wind bekommen: Die Atombombe so, wie offiziell beschrieben, gebe es nicht. Doch fand ich bislang keinen Text, der die Behauptung konsolidiert hätte.

Was uns hier Leser Paulchen zugespielt hat, das nun ist die geballte Ladung von Argumenten.

.

Die A-Bombe als konstanter Angstmacher und damit Gefügigmacher der kleinen Ameisen, der kleinen A Löcher, der in den Hamsterrädern Rotierenden besorgten Familienväter und – Mütter?

Schlichtes Konzept. Schlichte Konzepte sind die besten. Es hat gefunzt, länger als ein halbes Jahrhundert. Ich prognostiziere zwei Jahre, bis eine entscheidende Mehrheit der Menschen die A Bomb Lüg als Solche erkannt haben wird.

Der Text ist im PDF runterladbar.

.

Lieber Leser, alle Weisen sagten und sagen es: Wir werden noch viele Ueberraschungen erleben.

Thom Ram, 26.01. im Jahre 6 des dämmernden Neuen Zeitalters, da Weltlüge um Weltlüge aufgedeckt wurde.

.

.

.

ATOMBOMBEN GIBT ES NICHT UND DIE NUKLEARE ABRÜSTUNG IST ABGESCHLOSSEN!

EIN WEITERER HOLLYWOOD-MYTHOS FÄLLT: AUCH DEN NUKLEAREN HOLOCAUST GIBT ES NICHT (mehr …)

Ego / Mensch / Oben und Unten / Essay Thom Ram

Jedem Menschen innewohnt das / ein / sein Ego.

Ueber das Ego wird sehr viel Unsinn verzapft. Diesen Unsinn lasse ich aussen vor.

In der Tat ist das Ego ein wundervolles Instrument.

Dein Ego wird gesteuert von zwei Triebfedern: (mehr …)

Die andere aufgehende Schere

Die Schere zwischen Sacksteinreich und bettelarm tut sich in grossen Teilen der Erde mit zunehmender Geschwindigkeit auf und noch weiter auf. Davon ist die Rede oft.

Eine andere Schere öffnet sich auch. Ich meine, dieser Vorgang sei noch bedeutungsvoller für die Zukunft der Menschen. (mehr …)

Der Schwertbischof Jesu Christi bei Bruno Würtenberger

Welch ausserordentliche Inkarnation, da lacht mein Herze, aber wie!

Schöngeistiger Oberesoteriker mag denken, Bischof Nikolaus Schneiders Bilder von Gott, von Joshua und vom Heiligen Geist seien naiv oder kindlich.

Sind sie nicht.

Unter vielen anderen Sonderqualitäten zeichnet sich der Schwertbischof dadurch aus, dass er einfachste Sprache und einfache, klare Bilder benutzt. Wohltuend! Hat mit Naivität nichts zu tun.

Das diametral Gegenüberliegende ist der Fall. Schwertbischof Nikolaus Schneider weiss Bescheid, aber holla. Du wirst es im Interview selber feststellen, guter Leser.

Und über das, worüber er Bescheid weiss, und da geht es bitteschön um existenzielle Fragen, spricht er in lockerem Plauderton. Wunderbar! Sogar bei brandschwarzem Thema ist sein leiser Schalk präsent.

Bah, ich könnte nun stundenlang darüber schreiben, was mich in diesem Interview bewegt hat. Wozu? Wir haben ja das Interview. Los, klicke an!

🙂

 

.

Was die gütige katholische Kirche und den lieben Papst betrifft, so passt wunderbar zum Interview, was Luckyhans in seinem Artikel Kaleidoskop verlinkt hat: Eines der hübschen Gebäulichkeiten des vati Kahns, dessen Arschi deck Tour ganz Liebes verrät.

.

Danke, dass du hier heute hier inkarniert bist, du Schwert Jesu Christi Nikolaus Schneider.

Danke für das Interview, Bruno Würtenberger.

Danke für den Hinweis auf diese strahlende Persönlichkeit, Renate.

Thom Ram, 18.01.06, was früher mal 2018 war.

.

Ich picke heraus: Nikolaus Schneider sagt, er kämpfe gegen das Böse. Darüber möchte ich tierisch gerne mit ihm sprechen. Wie genau meint er das. Ich denke, da drückte er sich nicht genügend genau aus. 

 

.

.

Gedankenkraft / Unheimlich schier

.

Andere nennen es visualisieren. Nicht zu verwechseln aber ist es mit „wünschen“.

.

Seit ich wieder in meiner aktuellen Wahlheimat bin, hat es jeden Morgen geregnet, genauer, an 6 Morgen hat es geregnet, und meine Freunde sagen, schon vorher sei 10 Tage lang Regen die Regel gewesen. Spitzenresultat war 22cm Niederschlag innert 10 Stunden, womit ich andeuten will: (mehr …)

Kleine Feuer / Ken Jebsen / Aufbruch

Herzerhebend.

Diesem Manne wurde vor Wochen angedroht, dass es seiner Tochter nicht so gut gehen werde, sollte er weiterhin seinen Mund aufmachen.

Und er macht weiter, beispielhaft ungebrochen vital so, wie sich der liebe Gott den Menschen erdacht hat, beispielhaft klar im Geiste, beispielhaft menschenverbunden, beispielhaft den Kurs von KenFM korrigierend: Weniger Darstellung vergangener und aktueller Missstände, erweitertes Plakatieren von Menschen, welche Projekte denken und verwirklichen, welche bb, bumi bahagia, eine glückliche Erde mit aller Kreatur, schaffen.

Ich sage noch einmal: Herzerhebend. Danke, Ken.

.

Thom Ram, 12.01.06

(Für Schnarchnasen 2018…2012 hat ein neues Zeitalter begonnen, sinnigerweise läuft unser aktuelles Jahr unter Zahl 6)

.

.

.

.

Mehr als ein kleines Feuer / Christina von Dreien / Kerniges

So liebe ich es. Kernig. Kein langatmiges Gevorgetrage, sondern klare und dichte Aussage in wenigen Sätzen. Oder in nur einem Satz. Dieser Mensch zählt 16 Lenze. Christina stärkt meine Zuversicht, dass die Erde besseren Zeiten entgegensieht, statt Ausbeutung Pflege, statt Diebstahl Zuwendung, statt Eigennutz Liebe. 

Jeder gute Gedanke, jede gute Tat von mir, von dir, von uns bildet eines der täglichen Abermilliarden kleinen Feuer, erdenweit. Unter all diesen für unsere Zukunft entscheidend wichtigen Feuerchen steht Christina als Leuchtturm da. Solch Inkarnation weckt in mir grosse Hoffnung für unser aller Zukunft.

Thom Ram, 11.01.06 (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: