bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Neues Zeitalter NZ

Noch ein offener Brief an Putin

Heute habe ich den offenen Brief von Mara an Putin  rausgehängt und ich empfehle, erst Maras Brief zu lesen.

Hier nun zuerst Freund Haweys Stellungnahme dazu, danach seinen eigenen, früher verfassten offenen Brief an Putin.

.

Ich bekräftige zwei Punkte, auf die Hawey hinweist: (mehr …)

Dieter Duhm / Gewalt / Pazifismus

.

„Gewalt ist die Eruption blockierter Lebensenergien.

Pazifismus ist nicht die sanfte Beschwichtigung der Gewalt und nicht die Beilegung von Konflikten durch Appelle zum Frieden. (mehr …)

Syrien / Zurückkehrende Flüchtlinge / Westliche Wertegemeischaft beim Wiederaufbau

Die westliche Wertegemeinschaft, also europäische Sesselwärmer in feinen Regierungsgebäuden unter der Aegide Sessel wärmender Anglikaner in ähnlich schönen Bauten, welche ihrerseits willenlose Marionüttchen der Weltoligarchie sind, sie helfen den Syriern an erster Stelle beim Wiederaufbau des grausam zerstörten Landes sie finden die Idee, den Syrern beim Wiederaufbau zur Seite zu stehen, nicht so gut und verzichten darauf.

.

Da gibt es andere Kaliber.

.

Ich schraube die Grössenordnung runter und weise auf ein Detail hin: Russen schicken Oppositionellen in Syrien, welche einlenken, weitere Bomben Hilfsgüter. (mehr …)

Scharf und klar / Diesel / Nordkorea / Krim / Deutsche Mitte

Wie immer genau informiert. Wie immer scharf beleuchtend. Wie immer getragen von der Ethik des Neuen Zeitalters.

Ich gebe Christoph Hörstel das Wort. Er sagt in 10 Minuten so viel, wozu andere zwei Stunden bräuchten.

thom ram, 13.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da es neben 1000 Schleimlabernden bereits einige Klarsager gab. (mehr …)

Muinegi / Neues von der Krim / Sommer 2017 / Teil I

Guter Leser, du erinnerst dich an Muinegi? Er liebt die Krim, bereist sie immer wieder und berichtet schlicht, was seine Augen gesehen und seine Ohren gehört haben.

Die früheren Berichte findest du hier.

Nun also zum Sommer 05 (=2017), danke, Muinegi! (mehr …)

Völkerverständigung

Agus, Balinese, spielt Schlagzeug

Aufnahme mit Blitz, es ist ach Uhren abends.

Die heutigen Balinesen lebten ursprünglich als hinduistische Minderheit auf dem bereits islamisierten Java. Das ging immer weniger gut, so wenig gut, dass die Hindus nach Bali übersiedelten, sich dort vor den Repressalien der  so sehr Gutgläubigen in Sicherheit brachten. 

Sie, die nochbessergläubigen Hindus, sie vermordeten dann die urursprünglichen balinesischen Ureinwohner, die Agas.

Aber die Vorfahren der heutigen Balinesen und die Ureinwohner „Agas“, die haben eben als Kinder nicht zusammen gespielt. Das ist so sicher wie  die Tatsache, dass ich auf den Namen Thomas getauft wurde – du wirst gleich verstehen, guter Leser.

.

 

Foki, Javanese, legt als vitaler, ultimativ kreativer Gummiball filmreifes Körpertheater dazu hin.

.

 

Agus, Schlagzeuger.

Dessen kleine Schwester Ninci, begeistert lachende Zuschauerin.

Foki, javanesischer Körperexpressionist.

.

Also was war das eben? Völkerverständigung?

Java und Bali, das ist beides Indonesien. Balinesen sind Javanesen in ihrer Herkunft eng verwandt. Die beiden Stämme sind also Welten näher verwandt als ein Gelber mit einem Schwarzen. Und doch sind schon hier, zwischen diesen engst Verwandten, Ressentiments aktuell, basierend auf geschichtlicher Tatsache und auf der Angst aller Egos, etwas nur geringst anders Riechendes bedeute Ueberlebensgefahr.

Ich habe in meinen 7 Jahren hier auf Bali einiger kleinen Situationen beigewohnt, welche zeigten, wie tief Aversion Balinese – Javanese eingraviert ist. Balinese ist schlecht, weil reich und arrogant. Javanese ist schlecht weil primitiv und kriminell. Das sind die Gravuren.

.

Nun, watt will der Ram verkluckern?

Natürlich weisst du es. Wenn Balinesier und Javanesier als Kind so zusammen spielen, mit null „Spielzeug“, entstanden aus Lebensfreude, Frohmut, Kreativität (ich bedaure, keinen Film einstellen zu können, was der Javanese an Körperzeugs hingelegt hat), wenn das geschieht über einige Zeit…werden diese Kinder als Erwachsene die vormalig ach so Gefährlichen der Nachbarinsel noch als gefährlich sehen und sich ihrer verschliessen?

Ich habe junge Balinesen und junge Javanesen, welche sich per Arbeit gezwungen sahen, zu kommunizieren, dabei beobachtet, wie sie sich während des Gesprächs keine Sekunde anschauten, ja, wie sie, Rücken an Rücken, bitteschön in 1,5m Abstand, miteinander das Notwendigste besprachen.

Sie hatten als Kinder nicht zusammen gespielt.

.

An alle Altknacker hier.

Bitte gut bedenken.

Hätte ich mit der Raute, mit dem Dicken, mit dem Rollstuhl (ich gehe mal nicht aufs Internationale,  Bsp. Queen Soros, Friede seiner Seele – da gingen andere Dimensionen auf), hätte ich mit denen als Kind gespielt so wie oben kurz beleuchtet…was für Möglichkeiten würden sich eröffnen! Hätten sie so mit mir spielen können, oder mit dir, oder mit deinem Nachbarn, welche Möglichkeiten hätte ich, hättest du, hätte dein Nachbar, mit ihnen zu sprechen, sie sogar und wahrhaftig zu Besinnung zu rufen.

Ich unterstelle: Leuten wie Queen, Soros, auch Miniaturausgaben wie Merkel Dicker Rollstuhl ermangelte es an Spiel wie oben beschrieben.

.

Es lebe das Spiel. Es kommt aus dem Nichts! Es bedeutet nichts! Es ist sinnlos! Es ist reine Freude.

.

thom ram, 07.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Millionen Kinder sich auf ein frohes Leben einspielen.

.

.

.

 

 

 

 

 

Defend Europe / C-Star / Rapport II / Ums Verrecken sollte sie ausgebremst werden.

Dies ist chronologischer Nachtrag.

Hat jemand gesagt, Deutschland habe keine Männer mehr?

Für Neulinge: Es geht um das Beobachten und Öffentlichmachen der Tätigkeiten der NGO – Schiffe im Mittelmeer, welche keineswegs Leben retten wollen, sondern welche schlicht und einfach Schlepperdienst versehen. Dies im Auftrage von höchster Stelle, darunter schön hierarchisch, natürlich auch über  Sesselwärmer in europäischen „Regierungen“, hinunter bis zu den Kapitänen und Besatzungen der NGO – Schiffe.

.

Das Aufgebot, welches auf die „Defend Europe“- Männer mit ihrer C-Star angesetzt wird, ist, eeh , ich sag ma auffällig. Ums Verrecken soll vermieden werden, dass etwas davon an die Oeffentlichkeit gelangt, was die zionistisch bankenkartellisch  spitzenpolitisch (und so weiter) gesteuerten NGO Schiffe im Mittelmeer in Wirklichkeit tun. Sagte schon. Schleppen.

.

Ich bezeuge den jungen, richtigen Männern meine höchste Achtung. Und ich sage ihnen Dank.

thom ram, 05.08. im Jahre 5 der neuen Zeitrechnung, da inspirierte, kluge und mutige Menschen damit begannen, das Heft in die Hand zu nehmen.  (mehr …)

Hawey / Erleuchtung / Nichts hat sich geändert

Hawey hat mir eine Geschichte geschickt, welche er früher mal einer Freundin mit auf den Weg gegeben hatte, eine Geschichte, welche wahr ist, welche sich so zugetragen hat.

Allen Suchenden Leitfaden. Allen Findenden Bestätigung. Herrlich. Fraulich.

Alles Liebe dir, guter Leser,

thom ram, am dritten August im Jahre fünf des beginnenden neuen Zeitalters – da die Menschen noch der Schläge auf ihre Energiepunkte bedurften..

.

.

Abenteuer ins NICHTS

.

Hier eine kleine Geschichte um das, was ich dir sagte verständlicher darzustellen.

Versetzen wir uns dazu mal nach Asien, nach Japan. Stell dir vor du wärst ein Gemüsehändler und so verkaufst du Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr dein Gemüse irgendwann im laufe der Zeit bemerkst du, das ganze stinkt mir, so geht das dann noch eine ganze Weile und du wirst immer unzufriedener und irgendwann beschließt du, so das ganze stinkt mir nun endgültig und du gehst in ein Kloster.

Das geht oder ging im Asiatischen Bereich ziemlich leicht. Ob es heute noch so ist weiß ich nicht, vor ein paar hundert Jahren war es das noch. Jedenfalls machst du dich auf und gehst zu dem dir bekannten Kloster. Du gehst durch das Tor, Tritts auf den wohlgeharkten Kiesweg und staunst über die Pflanzen und Bäume die da so gedeihen. Dann kommst du an das Kloster. Du gehst die 5 Stufen zum Klostertor hoch und klopfst zaghaft an das Tor und horchst und wartest was sich tut.

.

Nichts, deine Emotionsskala steigt und du klopfst stärker und lauscht wieder. Wieder nichts, du grummelst vor dich hin und haust jetzt mit der Faust ans Tor und lauschest wieder. Tatsächlich, jetzt kannst du hören wie jemand auf Holzpantinen an geschlurft kommt. Das Tor geht einen Spalt auf, gerade genug, dass Du einen Mönch sehen kannst der einen Besen in der Hand hält. Der Schnauzt dich an, was willst du hier hau ab. Du katzbuckelst vor ihm: Ich möchte gerne im Kloster leben, möchte Meditieren usw. Der Mönch lacht Dich aus, hau ab, und schmeißt mit seinem Holzschuh nach Dir. Wenn du Pech hast, hau ab verschwinde, und du fällst rückwärts in den schön geharkten Kiesboden.

.

Da sitzt du jetzt am Boden. Du hörst noch das Tor zuknallen und den Mönch vor sich hin knurren und davon schlurfen. (Kann einem passieren ist aber nicht immer so) Was machst du jetzt, du willst ja da rein. Also bleibst Du stur sitzen. Es kommen Mönche, aber die beachten dich nicht. Du bleibst stur sitzen. Einen Tag und noch einen und noch einen am dritten Tag kommt dann der Abt und der entscheidet, ob du hereindarfst oder nicht. Nun, nach dem du dem Abt ein paar Fragen beantwortet hast, darfst du hinein.

.

Schön, denkst du, jetzt kann ich endlich meditieren. Nichts da, du bekommst den Besen von dem Mönch in die Hand gedrückt, der dir am Anfang das Tor aufgemacht hat. Nun musst Du jeden Tag harte körperliche Arbeit leisten.

.

Am zweiten Abend darfst du dann mit den anderen Mönchen vorm Abt erscheinen und bekommst eine Aufgabe die da lautet: Da ist eine Gans in der Flasche. Hole die Gans aus der Flasche ohne die Gans zu töten ohne die Flasche zu zerstören. Morgen Abend sagst du mir die Lösung.

Du zerbrichst dir den Schädel, aber du kommst nicht auf die Lösung. Am nächsten Abend fragt der Abt dich nach der Lösung, aber Du weißt sie nicht, und nun gibt es Hiebe mit einem Spezial Stock, und es haut der Ausführende auch nicht auf die Knochen, es sind die Energiepunkte, die dadurch aktiviert werden. Der das macht wird über Jahre dafür ausgebildet.

.

So bekommst du also deine Schläge und wirst entlassen, am nächsten Abend mit der Lösung zurückzukehren.

Du zerbrichst dir erneut das Gehirn, doch die Lösung will dir nicht einfallen. (Geht auch nicht mit normalen denken)

Am Mittag sagt ein Mönch zu dir: Wenn du mir dein Stück Kuchen gibst, dann sage ich Dir die Lösung. Die Verlockung ist natürlich groß aber du hältst Stand und gibst ihr nicht nach. Am Abend stehst du wieder vorm Abt und weißt die Antwort wieder nicht, und wieder bekommst du deine Ration Schläge. So vergehen unter Umständen Tage, Wochen, Monate, aber irgendwann weißt Du die Antwort und hast deinen ersten Satori. (Verstehen bezeichnet das Erlebnis der Erleuchtung).

.

So erarbeitest du dir Satori für Satori, und eines Tages stehst du in deiner Kemenate (Wohnraum, Kaminraum) und fängst an zu lachen.

Du lachst und lachst, und alle Mönche eilen herbei, denn sie Wissen was passiert ist.

Du hast es geschafft.

Du verabschiedest dich von deinen Brüdern, nimmst dein Bündel, gehst zum Abt, verabschiedest dich und dankst ihm für alles. Am nächsten Tag sieht man dich wieder Gemüse verkaufen und NICHTS hat sich geändert.

Aber dieses NICHTS ist gewaltig.

.

.

So ist es. Thom Ram

.

.

Angela / Sei du selbst. Alle anderen sind bereits vergeben.

.
Unsere bb-Freundin Angela war einige Zeit krank und hat nun wieder Freude am Schreiben.

Danke, Angela!

thom ram, 03.08. im Jahre 5 des beginnenden neuen Zeitalters, da Menschen damit begannen, sich ihres „Ichs“ und ihres „Wir“ zu erinnern.  (mehr …)

Jauhuchanam / Der Enkel und die Libelle

Angeregt von Kommentaren im Artikel „Gestern Nacht“ von Luckyhans erinnerte ich mich einer Erzählung unseres bb-Freundes Jauhuchanam. Weil diese Geschichte unbeachtet tief im Bauch von bb ruhte, hole ich sie hervor, da ich weiss: Sie tut gut.

Heute erneut an Uhu: Danke!

thom ram, 03.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen damit begannen, Tiere nicht mehr zu fressen, sondern mit ihnen fröhlich zu kommunizieren. (mehr …)

Kraft der Gedanken / Der kleine Brotversuch

In Kraft der Gedanken / Der kleine Reisversuch konnte ich feststellen, dass gekochter Reis, in drei Gläser gegeben und verschieden beschriftet, sich verschieden verändert.

.

Ich mache neu ein Experiment mit drei Stückchen Vollkornbrot. Ich nehme drei exakt gleich grosse Stückchen, gebe sie in drei luftdicht verschlossene Gläser und beschrifte sie:

.

Ich bleibe frisch.   Ohne Affirmation.   Ich vergammle schnell.

.

.

Grundsätzlich anders als beim ersten Versuch ist das Subjekt, welches spricht. Beim Reisversuch hatte ich geschrieben:

A) Du guter Reis, ich liebe dich.

B) Ohne Beschriftung

C) Scheissreis, verrecke.

Also ich war der Sender der Gedanken.

Hier nun übertrage ich den Willen auf das Brot. Ich beauftrage das Brot, selber zu sagen, dass es frisch bleiben / vergammeln wolle…und, in der Mitte, da gebe ich keinen Auftrag.

.

thom ram, 02.08. im Jahre 05 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen so seltsame Dinge sahen, dass der Mond sich verschieden zeigt, da Menschen alle gängigen Wissenschaftsmodelle zu hinterfragen, und da Menschen sich ihrer eigentlichen Macht zu besinnen begannen.

.

.

Ausserirdische / Putin / Offenlegung / Bedeutung

Dank Renate bei „Die Unbestechlichen“ gefunden. Ein Artikel, der über kleine Schlaglichter hinausgeht.

Dank an Renate, Dank an „Die Unbestechlichen“, dank an alle, welche sich des Themas ernsthaft und in menschenfreundlichem Sinne annehmen.

Der ganze Artikel —> hier.

thom ram, 02.08.05. im Jahre 05 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen mehr und mehr in Kontakt zu ihren Kosmischen Brüdern treten.  (mehr …)

C-Star / Rapport I

Martin Sellner nach Ueberwindung von 101 Schwierigkeiten an Bord. Der Kahn in Nähe von Kreta. Dieselbedarf.

Worum geht es? Es geht darum, die Schleppertätigkeit der NGO – Schiffe aufzudecken, publik zu machen und zu stoppen.

Unnötig zu sagen, dass diese Männer Kopf und Kragen riskieren, denn ihrer Absicht entgegen stehen die noch herrschenden Satanischen.

Mehr Info: (mehr …)

Das letzte Wasser

Ich las die Geschichte als Seminarist. War es Alexander der Grosse? War es bei Stefan Zweig? Was ich noch deutlich erinnere, das ist der Inhalt.

.

Das mächtige Heer hatte einen noch mächtigeren Gegner; Wassernot. Das Heer war in Wüstengebiet, jeder Soldat litt unter schrecklichem Durst, Wasser war keines mehr vorhanden, und die Aussicht darauf, rechtzeitig zu Wasser zu kommen, war trübe.

Wasser war keines mehr vorhanden? Falsch. (mehr …)

Kleine Feuer / MMA-Kämpfer / Pygmäen

Jeder von uns ist frei. Ich kann kämpfen für eine Medaille, ich kann kämpfen für das Wohl von Erde, Fauna, Flora, Mensch.

MMA-Meister Justin Wren setzt seine Kampfkraft für brutal unterdrückte Pygmäen ein.

Zwei Textauszüge:

Aufgrund des extremen Rassismus glauben die Nicht-Pygmäen, dass die Pygmäen noch in der Übergangsstufe vom Affen zum Menschen sind, was ihnen vermeintlich die Lizenz gibt, die Pygmäen zu jagen, zu töten, zu kochen und auszuschlachten. Aus ihren Wäldern vetrieben und dazu gezwungen, in Siedlungen auf Land der Bantu zu leben, werden die Pygmäen durch die Rebellen-Milizen in den Gold-, Diamanten- und Coltan-Minen mit Waffengewalt versklavt, weil die Pygmäen nach weit verbreiteter Meinung eine unterlegene Art „Unter-Mensch“ sind. Angesichts der Unterdrückung und Marginalisierung nennen sich die Mbuti-Pygmäen, die tief im Ituri-Regenwald des östlichen Kongo leben – und als „Die Waldmenschen“ bekannt waren – jetzt die „Vergessenen Menschen“.

.

Anstatt für sein Leben und eine vielversprechende Karriere zu kämpfen, verließ Wren die MMA im Jahr 2011, um die Sklaverei in Afrika zu bekämpfen und lebte mit den Mbuti-Pygmäen als einer von ihnen für fünf Jahre. Wren half Hunderten und Tausenden von Pygmäen, ihr eigenes Land zu sichern, ihre eigene Nahrungsversorgung zu entwickeln, frisches, sauberes Wasser durch ihre eigenen Brunnen zu haben, sowie ihre Regenwälder und Wildtiere zu schützen – letztlich, um sie frei zu machen.

.

Unsere Rubrik „kleine Feuer“ hat einen Fehler. Ich hätte die Rubrik zum Vornherein als „Gute Feuer“, oder als „Neue Feuer“ benennen sollen, denn…was die Menschen beispielsweise auf der Freundschaftsfahrt nach Russland machen, oder was gar ein Justin Wren bewirkt, das ist nicht klein, das ist gross. Und es wirkt ansteckend, es beflügelt.

.

Ich danke Chaukeedaar für den Hinweis.

thom ram, Schweizerischer Nationalfeiertag, 01.08. im Jahre 05 des Neuen Zeitalters, da wache und mutige Menschen Feuer rund um die Erde entzünden.

.

.

Lernen Sie den MMA-Kämpfer kennen, der seine Träume aufgab, um den Pygmäen Wasser, Land und Freiheit zurückzugeben

Veröffentlicht am Juli 30, 2017 in Menschenrechte/Umwelt/Welt
.
Kannibalismus und Sklaverei, die alte Form der Grausamkeit, sind sehr lebendig und gedeihen immer noch in der modernen Welt. Die Pygmäen – Eingeborene von ungewöhnlich kurzer Statur – der östlichen Demokratischen Republik Kongo (DRC) im Herzen Afrikas sind versklavt, werden vergewaltigt, wie Tiere behandelt, und man verweigert ihnen medizinische Versorgung, Bildung und Staatsbürgerschaft in ihrem eigenen Land.
.
Klick mich, um weiterzulesen!
.
Mehr von diesem Herz Erhebenden!
.
.

Ludwig der Träumer / Johann Kössner / Du / Der Kampf zwischen Schöpfung und Antischöpfung

Eingepackt in Ludwigs wieder mal herrliche / frauliche Rede, geschöpft aus Ludwigs Ringen, Einsehen, täglichem Transformieren, findest du, guter Leser, einen Brief des Johann Kössner, dessen Lektüre dir vielleicht ebenso viele Lichter aufgehen oder doch stärker leuchten lässt,  wie es bei mir der Fall ist.

Danke, Ludwig!

Danke, Johann Kössner!

thom ram, Schweizerischer Nationalfeiertag, 01.08.05, zu Beginn des Neuen Zeitalters, da die Antischöpfer sukzessive verbrennen, verdorren oder abhauen, während dieses Prozesses noch zerstören, was sie nur zerstören können.

.

.

Autor: Ludwig der Träumer

.

Der neue Rundbrief von Johann Kössner:

https://ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2017/07/rundbrief-neujahr-samen-zwc3b6lf-2017.pdf

Der hat mich tief berührt. Sagt er mir, daß wir uns mit dümmlichem Klein-Klein das Leben schwer machen, anstelle die schöpferischen Aufgaben zu erkennen. So bleiben wir im ewigen Kreislauf von Herr-Sklave, Schuld und Sühne verhaftet.

.

Dabei ist es so einfach – das mit der Befreiung davon. Der manipulative Eingriff der ‚Antischöpfung‘ ist auf unsere Freiwilligkeit angewiesen. Warum behaupte ich sowas? Weil sie sonst bereits alles unter Kontrolle hätte. Sie hatte lange genug Zeit dazu. Es gäbe dann keinerlei Rebellen mehr, die ihren Plan immer wieder durcheinander bringen.

Und – diese werden immer mehr. Ich erlebe hier stinknormale Menschen, die scheinbar ohne Grund plötzlich ihr Konsumverhalten ändern – junge wie auch alte. Sie haben einfach die Schnauze voll von diesen Arschlochgöttern. Seien sie nur vermutet oder als reale Stellvertreter uns als Pfaffen, Blaublütige, Königs, Banker und Manager bekannt, ist egal. Die Scheiße der Versklavung ist unter den Menschen zu lösen und nicht durch irgendwelche Erlöser. Auch nicht durch Dummbabbler, die sonst nix auf der Kiste haben, die leider oft in bb als Stellvertreter für das kommende goldene Zeitalter herhalten müssen. Jetzt Schnauze Ludwig. Sonst fliegst du hier raus. 😀

.

Es bewegt sich was im Kosmos. Nicht mehr aufzuhalten. Daher auch die Verdichtung der Repressalien dieser Arschlöscher, wenn du nicht mehr mitmachst. Es sind aber alles Luftnummern, die nur wirken, wenn du sie ernst nimmst. Ist wie mit dem Kaninchen vor der Schlange. Ein Schritt zur Seite und die beißt ins Leere. Ist das wirklich so schwer zu kapieren?

.

„Die einzige Angst des Riesen ist, daß keiner mehr vor ihm Angst hat. (Hans Bemann)
Solange sich das kleine Arschloch sich noch für ein paar Krümel vor einem Krawatten- und Ordensträger prostituiert, haben es die Aufgewachten noch schwer. Diese Schwere nehmen sie jedoch gerne auf sich. Sie können nicht mehr anders. Einfach Freiheit mit Schöpfers Plan vorleben. Wer mitmachen will, ist willkommen. Die anderen können von mir aus mit dieser ‚Antischöpfung‘ untergehen. Ich pflege da kein Mitleid mehr, das mich bisher unten gehalten hatte.

Ich ziehe jederzeit ohne Wenn und Aber einen Mitmenschen aus dem Sumpf, in dem er aussichtslos unterzugehen droht. Sobald er auf einer festen Platte steht, ist meine Aufgabe erfüllt.

.

Zitat aus dem Rundbrief des Johann Kössner:

.
„Sowohl in den institutionellen RELIGIONEN wie, bedauerlicher Weise, auch in vielen
Strömungen der gegenwärtigen esoterischen Bewegungen herrscht die Auffassung vor, dass
die planetare Biosphäre so wie sie ist – also im Pflanzenreich, im Tierreich und im
Menschenreich – so von Gott gewollt wäre. Das ist ein bedauerlicher Irrtum: Die vorhin
erwähnte Antischöpfung hat ihrerseits in die göttliche Urschöpfung manipulativ eingegriffen,
insbesondere im Tierreich! Das Fressen und Gefressen‐Werden in den tierischen Welten ist
die vertrauteste Form dieser Manipulation. Der tierische Antrieb, zum Stärksten und
Mächtigsten zu werden, ist keine Facette der göttlichen Urschöpfung. Selbst negative
Ausformungen im Pflanzenreich zeigen abgeschwächt diesen manipulativen Eingriff der
Antischöpfung.“

.

.

.

Hawey / Den Kessel leeren

Mit Vergnügen leite ich Haweys Worte weiter. Danke, Hawey, du guter Chauffeur, Buschauffeur, Gedankenchauffeur, Weisheitschauffeur.

thom ram, 31.07.05, Beginn des Neuen Zeitalters, da so mancher Chauffeur weiser war denn der Oberpriester.  (mehr …)

Mein Schutzengel und ich

Für mich von A bis Z spannend.

thom ram, 29.07.05, Beginn des Neuen Zeitalters, da sich Menschen mit geistigen Welten wieder bewusst zu verbinden beginnen

..

.

..

Kleine Feuer / Druschba / Freundschaftsfahrt Deutschland – Russland

Druschba??

Tröste dich, ich musste auch gockeln. „Druschba“ heisse auf russisch und auf bulgarisch „Freundschaft“.

Kleines Feuer??

Unter „kleinem Feuer“ verstehe ich alles Konstruktiv-Kreative, angefangen von einem einzigen Gedanken bis hin zu Grossprojekten.

Die Freundschaftsfahrt ist verbunden mit grossem Aufwand, aktiv involviert sind tausende von Menschen. „Kleines Feuer“ klingt verniedlichend.

Ich zitiere Kommentator Mukundalini. Er schrieb:

„Unsere Regierung zu entkriminalisieren dauert recht lange. In der Zwischenzeit verständigen sich die Völker ohne Regierung auf einfachste Weise.“

Und damit bringt er es auf den Punkt! In seiner Feststellung steckt eine Welt!

Menschen, welche sagen, das sie „ja doch nichts machen können“ laufen auf dem Holzweg. Jeder kann „etwas machen“, jeder kann sogar viel machen: (mehr …)

Jürgen Elsässer / Reichsjustizminister Maas kann mich mal!

Träf gesagt und klug gehandelt. Zudem wieder mal ein Beispiel, wie wunderbar Frau im Hintergrund wirken kann 🙂

Für mich ein weiterer Aufsteller des Tages.

thom ram, 27.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da Mann und Frau gegenseitig der Klugheit lauschen.  (mehr …)

Hawey / Was wird die Menschheit von der Brutalität des Menschen erretten?

Ich liebe Haweys Stimme.

thom ram, 27.07.05 NZ, Neues Zeitalter

.

.

Was wird die Menschheit von der Brutalität des Menschen erretten?

Liebe Leser und Kommentatoren des https://bumibahagia.com/ blogs.

Jeden Tag, wenn man die Schlagzeilen studiert ist man von neuem schockiert und kann nur ungläubig den Kopf schütteln, wie so was möglich ist. Die Wut überfällt einen und man denkt, wie hier auch schon des öfteren mal zu lesen, hängt ihn auf erschlagt ihn usw. Eine verständliche Reaktion besonders im Zusammenhang mit Kindern. Ja, ich gebe es zu, manchmal könnte ich auch draufhauen und so einen Gewalttäter das gleiche an Gewalt zukommen zulassen, wie er das getan hat um ihn dann zu erschießen oder zu erschlagen.  (mehr …)

Das Wunder von Mals

Wir haben in bb schon mal darauf hingewiesen. Leuchtend beispielhaft, wie sich Malser ins Zeug legen:

Pestizide / Mals im Südtirol macht es vor

.

Nun wird ein Buch über die Erfahrungen, Forschungen und Aktivitäten der Malser erscheinen:

.

Alexander Schiebel

Das WUNDER von Mals

Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet

.

„Pestizide! Überall auf der Welt sind sie auf dem Vormarsch. Überall? Nein! Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf in Südtirol hört nicht auf diesem Eindringling Widerstand zu leisten. (mehr …)

Kleine Feuer / SOLAWI

Danke, Renate, für den guten Hinweis!

thom ram, 24.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen gemeinsam und füreinander arbeiten.

.

(Renate Schönig) Eine der guten Ideen/Möglichkeiten(en), ein harmonisches MITeinander zu „gestalten“ … gesehen gestern im BR :

.

Solidarische Landwirtschaft

Video-Inhalt: (mehr …)

An die grossen Klopapiere / Deutsche Mitte / Konspiration mit dem Feind

Bis zur Stunde wurde die Deutsche Mitte von den grossen Klopapieren totgeschwiegen in der Hoffnung, die DM werde bloss ein Strohfeuerchen sein und eingehen. Nun wird das Totschweigen schwieriger, denn die DM geht jetzt auf Werbung für die Bundestagswahl. Ja, meine Lieben in den Klopapierfabriken, es scheint der Zeitpunkt gekommen, dass ihr zu scheissen schiessen beginnen solltet.

Liebe Klopapierfabrikanten, ich mache euch gezielt heute darauf aufmerksam, denn in diesen Tagen wird sich euch ein wunderbares Anfangsbombardement anbieten! Als Titel schlage ich euch vor:

.

Neue Partei Deutsche Mitte entlarvt! Konspiration mit dem Feind!

(mehr …)

Vibrationsfreies Wochenende / Argerich / Beethoven Klav. Konz. I

Für mich eine Trouvaille erster Güte. Ein Beethoven Klavierkonzert, gespielt auf Instrumenten so, wie sie damals waren, gespielt so, wie man damals spielte, nämlich auf  a’=332Hz und ohne Vibrato.

Uaahhh, welche Wohltat für Ohr, Hirn, Seele, Bauch und Herz.

Es ist der Witz! (mehr …)

Kleine Feuer / Schlepperei / Leinen Los / Die C-Star fährt zur lybischen Küste

Ich habe gestern neu von dieser Aktion erfahren, kenne entsprechend auch nur das Gesicht des jungen Mannes im Video. Locker gehe ich davon aus, dass die Mehrzahl der Akteure auch noch Haare auf dem Kopfe haben, dass hier die junge Generation am Wirken ist, denn…würden Kopfhaarlose einen noch Kopfbehaarten als Sprecher vorschicken? Kaum.

Ich bitte dich, Leser, dich in diese Menschen hineinzuversetzen. Wer hat ihnen gesagt, sie sollen ein Schiff chartern? Wer hat ihnen gesagt, sie sollen an die lybische Küste fahren? Wer hat sie dazu bewegt, es zu tun? Es zu

tun!

Mir schlägt das ein wie die Bombe. Ich gehöre zu den Tastentipplern, zu den Wiederkäuern dessen, was wirkliche Forscher gefunden haben. Ich mache das ja möglichst recht und gut, jedoch…Meilen trennen mich in Sachen Tatkraft von dem, was diese jungen Leute hinlegen.

Ich hatte früher wiederholt den entsprechenden Impuls, zum Beispiel „Gehe nach Afghanistan, gehe mitten hinein. Sprich mit den Menschen. Was passiert dort, wo du hinkommst, wirklich“. Und tat es nicht. 

Kommt dir das bekannt vor?

.

Ha, wenn das kein Feuer ist!

Ich will, dass diese Menschen umsichtig, klug, besonnen handeln in ihrer Entschlossenheit. Alle guten Geister rufe ich, sie zu begleiten.

thom ram, 21.07.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da erwachte Menschen zur Tat schreiten.  (mehr …)

Kleine Feuer / Der Reisende I / NWO / Drauf geschissen

Hier erst mal der Appetizer. Ich rechne damit, ich hoffe, dass „Der Reisende“ uns mit Konkretem beschenken wird, dass also Hauptgänge folgen werden.

🙂

thom ram, 21.07.05, Beginn des Neuen Zeitalters, da weltweit neue Feuer entfacht werden. (mehr …)

Weltbewegendes / Kinder / Räume

Was ich als Lehrer und Papa über viele Jahre erfahren, das erfahre ich hier als sowas wie Pflege-Opa. Seit zwei Jahren macht Agus alles, was nur irgendwie geht, mit mir gemeinsam, und in zunehmendem Masse ent-wickelt er Kreativität, dass es eine Freude ist, macht und schafft, aus eigenem Antrieb, wie aus heiterem Himmel, dies und das und noch etwas – ohne dass er mich dabei um Hilfe bitten würde.

Ich habe schon mal ein Schlaglicht darauf geworfen, hier.

.

Neulich habe ich ihm einen grossen Block mit gutem Papier gekauft. Er nahm es zur Kenntnis, versorgte den Block. Vor vier Tagen begann er zu zeichnen – dann war es genug, und er versorgte den Block. Gestern, unvermittelt, lag er wieder am Boden und zeichnete weiter. (mehr …)

Deutsche Mitte / „Vom Bundestag trennen uns jetzt noch ganze 1500 Unterschriften!“

Ja, ich verfolge aktuell einen einzigen Zweck, wenn ich diesen Aufruf der DM hier raushänge. Ich will, dass bb – Leser, welchen die Deutsche Mitte einleuchtet, wissen: (mehr …)

AfD / 12. 08.05 (=2017) / Russlandkonferenz in Magdeburg

Auf die AfD setze ich nicht, weil die AfD die heissesten Themen nicht angeht –  das weiss bb Leser. Die Promotoren der Deutschen Mitte, sie tun es, sie gehen die entscheidenden Themen entschlossen an, und darum setze ich auf sie, auf die Deutsche Mitte.

Doch habe ich nichts gegen die AfD, und wenn AfD-Promotoren etwas machen, was mir sinnvoll scheint, dann propagiere ich es.  Hier tun die anhaltenden Sachsen (ich frage mich schon lange, wie man das macht, über all die Jahre „anhalten“ – oder ist dieses Sachsen einfach eine Haltestelle? Haltestelle für wen und was?) etwas verd Sinnvolles, und ich freue mich darüber, dass Compact, mit Jürgen Elsässer als Vordenker, dieses Sinnvolle propagiert.

Jede Aktion, welche dazu dient, dass sich Völker kennenlernen und sich verständigen, dass die Menschen lernen, dass im andern Lande keine Kannibalen hausen, sondern Menschen wie du und ich, wenn auch mit anderem Geruch, mit teilweise anders gesetzten Lebensprioritäten, doch im Grunde gleich, nämlich zwischen Geburt und sogenanntem Tode täglich nach Glück strebend, jede solche Aktion ist Gold.

.

Compact schärft ein, dass Kopi Peest nicht erwünscht sei – was mir scheisemissfällt. Ich passe mich jedoch an und hänge hier als Appetizer bloss einen Ausschnitt aus dem Artikel an die Pinwand:  (mehr …)

Deutsche Mitte / Stellungnahme in ©Islampress

Ich bin restlos begeistert. Chaukeedaar hat mich draufgebracht. Ich zitiere Chaukee:

Meine Einschätzung: Das ist mal eine ganz andere Welt, die sich mir da auftut… Wobei ich staune, dass so ein Moslem politisch-ethisch ganz ähnliche Positionen einzunehmen scheint, wie ich selber!?

Erstmal ist der Artikel meiner Einschätzung nach in einem hochstehenden und präzisen Deutsch formuliert, das einem heutzutage praktisch nirgends mehr begegnet. Oberflächlich betrachtet könnte man sagen, scheint es auch im Islam gemässigte und vernünftige Strömungen zu geben, genau gleich, wie Judentum nicht gleich Judentum ist. Oberflächlich betrachtet könnte man Applaus äussern, wenn sich verschiedenste Kräfte zusammentun, um ein humanes Finanzsystem einzführen usw. Oder dass es Moslems gibt, die der Immigrationswaffe skeptisch gegenüber stehen. Meiner Begeisterung steht einzig fehlendes Vertrauen in Islam wie auch DM im Wege.

.

Die am Schlusse gemachte Einschränkung ziehe ich nicht. Ich traue dem Grundstrom der DM zu 100%, und ich kenne zuviele Muslime, als dass ich „den“ Islam als Eintopfgericht bejahen oder ablehnen könnte. Es gibt unter sich zum Islam Bekennenden vom Kopfabschneider bis zum Humanisten alle Färbungen und Schattierungen.

.

Dank an Chaukee für den Hinweis.

Grosser Dank an „Islampress“, an Autor Salim E. Spohr.

.

thom ram, 15.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da sich Menschen positiv kreativ zusammenschliessen, ohne auf Etikette „Muslim, Christ, Hindu, Nihilist, Atheist, Buddhist“ zu schielen.  (mehr …)

bb / Sylvester / Treffen

Letzten Sylvester verbrachte ich in der urgemütlichen Gaststätte des Josef im Martelltal, Südtirol, zusammen mit drei bb-Freunden. Es war einfach nur saugut.

Saugutes lässt sich nie wiederholen. Saugutes will stets neu gedacht und getan werden. Und das will ich.

Ich habe gebucht, werde vom 29.Dezember. bis 02.Januar wieder bei Josef residieren, diesmal vielleicht bei dickem Schnee und Wolken, statt, wie gehabt, bei stahlblauem Himmel und Sonne, wer weiss?

.

Ich lade dich ein, guter Leser, mit dabeizusein. (mehr …)

Kleine Feuer / Die Bäckerei ohne Kasse

Vertrauen schafft Vertrauen. Grosszügigkeit zieht Grosszügigkeit an.

Ein wunderschönes kleines Feuer, das.

thom ram, 13.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da sich redliche Menschen finden und zusammentun.

.

.

In Ghazis Bäckerei muss niemand bezahlen.

Ghazi Hassan Tass / Keine Preise, keine Kasse /  Dieser Bäcker aus Mekka hat das tollste Geschäftsmodell.

Ghazi Hassan Tass hat in Mekka eine Selbstbedienungsbäckerei eröffnet. Bezahlen muss hier keiner – und trotzdem ist der Laden eine Goldgrube.

Ghazi Hassan Tass ist Bäcker in der Heiligen Stadt der Muslime, in Mekka. Und er glaubt fest an das Gute im Herzen seiner Mitmenschen. Deswegen hat er eine Bäckerei eröffnet, deren Regale ohne Preisschilder auskommen und in der es keine Kasse gibt. Selbst Mitarbeiter bekommen die Kunden hier nicht zu Gesicht. Die einzigen, die außer Hassan in der Bäckerei arbeiten, stehen in der Küche im Hinterzimmer und formen neue Brötchen.

.

Eine Metallbox am Ausgang ersetzt die Kasse

Stattdessen steht am Ausgang die „Trust Box“. Sie sieht aus wie eine übergroße metallene Wahlurne. Durch den kleinen Schlitz im Deckel können Kunden Geld einwerfen. Niemand kontrolliert, ob sie das machen, wie viel Geld sie einwerfen oder wie viel Geld schon in der Box liegt. Auch keine Kamera nimmt das Geschehen auf. „Wir vertrauen Ihnen unbegrenzt“, sagt ein Schild an der Wand auf Arabisch.

.

.

„Nimm dir, was du willst und zahle, was du willst“, ist Ghazis Motto. „Ich wollte ausprobieren, ob wir Fremden vertrauen können“, sagt er der News-Webseite Al Arabiya. „Und oh mein Gott, meine Kunden haben bewiesen, dass man ihnen vertrauen kann.“

.

Umsatz steigt rasant an

Immer am Monatsende öffnet Ghazi die Trust Box. Die Summe, die er darin findet, ist meistens annähernd so hoch wie sie auch gewesen wäre, wenn ein Kassierer das Geld von den Kunden eingesammelt hätte. Seit anderthalb Jahren blüht das Geschäft in Mekka. Die Umsätze steigen sogar. Und unterm Strich bleibt für Ghazi mehr in der Kasse, weil er eben sowohl einen Kassierer als auch die technische Infrastruktur zum Kassieren einspart – eine Metallbox ist eben auch viel preiswerter.

Ghazi macht sich deswegen auch keine Sorgen darüber, dass sicher manche Kunden Brot und Gebäck mitnehmen, ohne dafür zu bezahlen. „Wer sich kein Brot leisten kann, darf es sich gratis mitnehmen“, sagt der Händler. Dafür schmeißen wohlhabendere Kunden dann etwas mehr Geld in die Box als sie woanders müssten.

Das tun sie so fleißig, dass Ghazis Umsätze im zweiten Jahr mit der Trust Box sogar um 50 Prozent gestiegen sind.

Von Christoph Sackmann

.

Das Original der Beschreibung findest du hier.

Danke, Haluise, für deinen Hinweis darauf!

.

Nachtrag.

Dort leben Muslime. Bärtige. Allesamt Kopfabschneider, klar.

.

Deutsche Mitte / Dieses Wochenende / Last Call

Es geht um die Wurst. Auch der Gelassene sprintet dann, wenn er ein schmales Zeitfenster nutzen will.

Der Ruf ist dringlich. Es geht um dieses Wochenende. Danach ist das Zeitfenster zu.

So es dir, guter Leser, nur irgend möglich ist, bitte wirke mit!

thom ram, 13.07.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da der Zustrom zu guten, wichtigen neuen Bewegungen erst mal noch tröpfelt.

Ich will, dass der Zustrom rauscht.

.

.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste der Deutschen Mitte,

Wenn nur 330 von 3.300 Mitgliedern diesem Aufruf folgen und sammeln je 30
Unterschriften, sind wir locker „über den Berg“! Letzte Chance!!

Dazu ein Vorschlag für Euer Wochenende: Auf Kosten der Deutschen Mitte
Unterschriften sammeln! Möglichst in der Landeshauptstadt, wegen der leichteren
Beglaubigung und Abwicklung beim Landeswahlleiter – aber auch überall sonst.
(Achtung: DM-Helfer in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und
Saarland müssen in benachbarten Bundesländern sammeln gehen – weil dort die
notwendigen Zahlen schon erreicht sind!)

So geht’s: Info-Telefon anrufen: 030-51302070 – und Erreichbarkeit des eigenen
Generalsekretärs erfragen, den Einsatz mit ihm absprechen.

Viel Spaß und Erfolg – alles Gute wo immer Sie sind!!

Mit herzlichen Grüßen

Christoph R. Hörstel
Bundesvorsitzender Deutsche Mitte

Pariser Platz 4a
10117 Berlin

Web: www.christoph-hörstel.de oder  www.xn--christoph-hrstel-wwb.de (sic!)
Facebook: https://www.facebook.com/Infoseite.zu.Christoph.Hoerstel
Twitter:  @hoerstelc
YouTube: www.youtube.com/user/Hoerstel

*Deutsche Mitte*
Web: www.deutsche-mitte.de
Facebook:  hoersteldeutschemitte

Vom Newsletter abmelden (
https://newsletter.deutsche-mitte.de/index.php?subid=5788&option=com_acymailing&ctrl=user&task=out&mailid=54&key=amvojfOOuYaswc )

Die „EU“ / Die EU / Ein Bekenntnis

Dies ist ein Bekenntnis.

Ich lege es ab, weil ich Bruxelles noch und noch scharf beschiesse und weil man deswegen den falschen Schluss ziehen könnte, ich sei gegen die Verbrüderung von Völkern.

Ich bin für Verbrüderung der Völker. Heiss dafür bin ich.

Damit bin ich für eine EU, jedoch eben nicht für die heutige „EU“.

.

Als im Jahre 2001 schnöde 55,8% der schweizerischen Stimmbürger  den Beitritt der Schweiz  zur EU mit 76,8 zu 23,2 ablehnten, tobte ich in meinem Stübchen, schalt meine Landsleute widerliche Egomanen und menschheitsunverträglich, schlicht ignorant, da es klipp und klar tausend Themen gab und gibt, welche völkerübergreifend beleuchtet werden mussten und müssen, welche der gemeinsam gefassten Entschlüsse bedurften und bedürfen.

Ich sah unter EU das Gewinnbringende für alle, ich sah die Union europäischer Länder. (mehr …)

Offenes Visier / Unter meinem vollen Namen / Wasser

Was der Mann sagt, ist dringlich und eindrücklich. Er spricht eine Wahrheit aus, doch ist seine Wahrheit auch nicht die Ganze.

Er sagt, sinngemäss, dass Menschen, welche anonym (er benutzt statt „anonym“ lustigerweise den Begriff „Synonym“) herrschende Systeme anprangern und Rat erteilen, so gut wie nichts seien, dass nur Menschen, welche Dasselbe unter Angabe ihres Namens und damit ihrer vollen menschlichen Identität tun, etwas Gutes bewirken, etwas Wertvolles tun.

Er spricht damit aus, was (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Zwischenspurt

Soviel ich vom Schreibtisch aus erkenne, ist die DM, die Deutsche Mitte, auf Kurs, den ich als Route für gesundendes Deutschland sehe. Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Schon hundertmal wurde hier gesagt, dass das Parteiensystem nichts tauge (dem stimme ich zu, wenn die Parteien keine Interessen ihrer Bevölkerungsgruppen vertreten, was derzeit im Affenzoo an der umgeleiteten Spree zu 95% der Fall ist). Kommt jedoch eine Partei daher, welche sich nicht beugen, nicht biegen, nicht unterlaufen, nicht erpressen, nicht kaufen lässt, dann wird sie all die gekauften, erpressten, all die bekrawatteten, selbstgefälligen, diskussionsunfähigen, pöbelnden, aufgeblasenen Frösche in den Sesseln dort einfach hinwegfegen.

Dieser heute noch winzig kleinen Partei, seit gestern als Partei offiziell anerkannt – sie zählt heute gerade mal 3300 Mitglieder – werden sich Kleingewerbe, Mittelgewerbe, grosse Teile von Poli und Geheimi und Militäri, sämtliche Juristen mit Gewissen, die Mehrzal Intellektueller humanistischer Gesinnung, echte Aerzte, nichtdumme Lehrer, jede Menge Hausfrauen mit gesunder Intuition, ausnahmslos sämtliche Gärtner, Förster und Bauern anschliessen.

Da wird ausgeräumt und neu eingerichtet werden.

.

Alles über die DM auf deren Hausseite.

Vieles über die DM auf bb.

.

So. Als Oberlehrer mache ich, zwangsgesteuert, langeweilige Langeweileprämilinarien. Bitte um Nachsicht.

Zur Sache endlich: (mehr …)

Deutsche Mitte / Etappenziel / Die DM ist als Partei anerkannt worden.

Zuerst die sehr gute Meldung:

Der Bundeswahlausschuss hat heute in öffentlicher Sitzung einstimmig beschlossen, die Deutsche Mitte als Partei anzuerkennen.

. (mehr …)

Dr. Ryke Geerd Hamer / Die 5 Biologischen Grundgesetze / Dokumentation

Die helle Fackel, das Werk des eben verstorbenen Ryke Geerd Hamer, sie wird hell und heller in die Welt leuchten.

Big Pharma wird entweder untergehen, oder aber, und das will ich, umschwenken. All die Menschen, welche ihre Fähigkeiten in den Dienst der rein profitorientierten Big Pharma stellen, sie werden Erkenntnisse eines Ryke Geerd Hamers und ähnlich genialer Forscher übernehmen und in seinem/ihrem Sinne, nämlich im Sinne von wirklicher Gesundheitsmedizin, weiter forschen.

Heute schrieb Luckyhans, die beste Art, einen Menschen zu ehren sei, sein Werk zu zeigen und hochzuhalten. Dem pflichte ich bei. Luckyhans hat zusammengetragen:  (mehr …)

Die Kette des Gehorsams / Die Uebel, in 2 Minuten geklärt

Kürzer ist es kaum zu fassen.

Ergänzend muss gesagt sein: Durchbrochen wird dieser Kadavergehorsam dadurch, dass Kindern der Raum gegeben wird, den sie benötigen, um sich gemäss ihrer Seele und ihrer menschlichen Fähigkeiten entfalten zu können. In Kitas wird das nicht passieren. Auch die Kleinfamilie ist nicht das Gelbe vom Ei. Das Kind benötigt….ein Dorf. (Altes afrikanisches Sprichwort). Mit „Dorf“ ist ein Schlafdorf ist ein Dorf gemeint, da Brot gebacken und Mist geführt, da Aepfel verkauft und Lied gesungen, da Moped repariert und unter der Linde ein Buch gelesen wird.

thom ram, 05.07.05, Neues Zeitalter, da Dorflinden gepflanzt werden. (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Der Vogel hebt ab

Gute Nachricht!

Der Lagebericht der DM zeugt von Willen, Fleiss, Ideenreichtum der aktiven Mitglieder und der Vorstände. Er zeugt exakt davon, was Erde und Menschheit dringlich brauchen, um zu genesen.

Ich hocke zu weit weg vom Geschütz, kann über 13’000km keine Flugblätter verteilen, doch helfe ich mit, indem ich hier die Neuigkeiten weiter verbreite.

Guter Leser, guter Blogger, tue desgleichen, bitte, denn weiterhin gilt: Die DM braucht Zustrom, am besten Zustrom von Menschen, welche nicht nur ihren Namen geben, sondern auch aktiv am Ausbau der Partei arbeiten wollen. Nebenbei: Arbeit kann Spass machen; wer aus ehrbaren Gründen noch im Hamsterrad rennen muss, vergisst das leicht.

Dazu noch: Die DM will keine folgsamen TV-Trottelis, sondern Mitglieder, welche selbständig denken, ihre begründete Sichtweisen und eigene Ideen einbringen.

thom ram, 05.06.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da Menschen ihre Sicht schärfen und ihr Tun bewusst steuern. (mehr …)

Kleine Feuer / Bewusstwerdung / Der Kampf in dir

Mit sattem Vergnügen hänge ich hier eine weitere Seite aus dem „Tagebuch eines Deutschen“ ins Schaufenster. Für mich ein „kleines Feuer“ in Reinkultur.

Warum? Weil wir die äusseren Feuer, die Veränderung unseres Verhaltens nämlich, ausschliesslich dadurch erwirken können, indem wir unser Innenleben durchlüften und durchlichten. Mir will scheinen, dieser unser guter Deutsche tut dies, und zwar im Schnellzugstempo.

Ich schicke ihm meinen Herzensgruss.

thom ram, 03.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen innerlich klar sind wie Kristall.  (mehr …)

Kleine Feuer / Ihre Schule ist ein Wunschkonzert

Ha, ich stürze mich auf diese Ausnahme. Da steht in einem der grossen Klopapiere ein Artikel, der seinen Namen verdient.

Danke, „Blick“!

Macht weiter so, und ich werde euer Produkt „Zeitung“ nennen.

Homescooling. Das Einzige, was mich dran stört ist, dass es wieder auf Engellisch gesagt werden muss. „Heimschule“ würde nach Kinderheim riechen, „Hausschule“ zu sehr nach dumpfer Stube. Wem fällt ein passender deutscher Begriff ein?

.

Und dann noch e Schwiizer Papi, der diese grosse Sache zusammen mit Frau und vier Kindern durchzieht. Heute ist mein Tag gerettet. Ich gratuliere!

Und noch eines:  Ich gratuliere den Berner Behörde, welche nicht an der in der Schweiz sonst superstreng gehandhabten Schulpflicht klebt!

.

Was uns hier präsentiert wird, ist zukunftsweisend. Kinder sind von Natur aus neugierig und lernbegierig. Alle Kinder. Alle. Gibt man ihnen den Raum, entwickeln sie sich zu Persönlichkeiten, welche gewohnt sind, stets Neues in Angriff zu nehmen, welche wissen, dass auftauchende Probleme zu lösen sind, welche bis zum letzten Atemzuge fasziniert und neugierig beobachten und Neues erlernen, welchen Teilen und Geben Selbstverständlichkeit ist.

thom ram, 02.06.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da Kindern der Raum gegeben wird, dass sie ihrer Neugier und ihrer Lernbegierde nachkommen können.  (mehr …)

Kleines Feuer in Wien / Frei lernendes Dorf in der Stadt

 

Frei lernen.

Ein gesundes Kind ist neugierig, wissbegierig, lernbegierig, begeisterungsfähig, und Folgsamkeit in kritischer, dem Kinde ungewohnter Situationen ist selbstverständlicher denn selbstverständlich. (mehr …)

Pro Memoria: Hanf, die Wunderpflanze / Hast du gewusst, dass…

…das erste Auto Mobil von Ford mit „Blech“ aus Hanf versehen war, und dass dieses Blech widerstandsfähiger ist als Metallblech?

…dass die US trotz Hanf-Prohibition seit 1936 während des WKII auf Teufel komm raus Hanf produzieren liessen, dass Bauern, welche der Aufforderung folge leisteten, von Militärdienst befreit waren?

…dass, kaum war der Spuk WKII vorüber, die Prohibition wieder in Kraft trat? (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Engagement / Jetzt

Um auf den Wahlzettel der Bundestagswahl zu kommen, braucht die Deutsche Mitte Unterschriften. Nicht viele, bloss etwa 25’000, also ein Klacks in einem Land mit 80’000’000 Einwohnern. Das ist, wie wenn es in Stuttgart 250 Unterschriften bräuchte, also ganz klar leicht erreichbar, wenn…

… wenn 25’000 hinter dem Ofen hervorkommen und vom Screen sich lösen.

Leser, studiere die Deutsche Mitte!

Hier und hier.

Wenn du kritischen Geistes bist und etwas zum Guten verändern willst, engagiere dich! Es ist unfassbar für mich, dass die Mitgliedzahl nur  langsam steigt, denn: Das Boot ist gebaut! Es ist ein sehr gutes Boot, das Beste heute. Die Partei existiert! Da vereinigen sich interessante Leute; Leute, welche sich von Parteien längst abgewendet haben sind elektrisiert, erkennen die Qualität des Bootes, bejahen den geplanten Kurs, lösen Ticket, steigen ein und machen sich nützlich!

Schau dir schon nur das führende Quintett an! Das sind keine Chorknaben. Das sind Männer, welche selbständig denken und forschen, welche in ihrem Leben schon viel bewegt haben und welche sich volldampf voraus in den Dienst der DM stellen. Gottfried Glöckner zum Beispiel? Er hat die geballte Niedertracht von Big Business am eigenen Leibe erfahren, und er hat als Einzelkämpfer Stirn geboten und…gewonnen! Das muss man sich reinziehen. Schau dir schon nur diesen einzelnen Mann an, den Gottfried Glöckner!

Es ist eine Ehre und Wonne, mit solch tüchtigen Pferden zusammen einen Wagen zu ziehen, meine ich.

.

Die Deutsche Mitte ist die einzige politisch tätige Kraft, welche die Probleme beim Namen nennt und an der Wurzel zu packen willens ist.

.

Hier nun eine kurze Info, ausgestrahlt Klagemauer TV, dem Sender des herzensstarken Kämpfers Ivo Sasek:.

 

.Guter Leser, ich wünsche dir Einsicht, Begeisterung, Tatkraft und Mut.

.

thom ram, 29.06.05, Beginn des Neuen Zeitalters mit altem Wein in neuem Schlauch mit neuem Wein in altem Schlauch.

.

.

Die Israelitin und die Palästinenserin / Feuriges Feuer

Die Israelitin Yael Deckelbaum und die Palästinenserin Miriam Toukan stehen gemeinsam vor dem Mikrofon. Gibt es das?

Gibt es.

04 (2016) fand in Israel ein Friedensmarsch von 4000 Menschen, vom Norden Israels bis Jerusalem, statt. Teilnehmende: Israeliten und Palästinenser, das heisst Juden und Muslime. Was habe ich eben gesagt? Ich habe gesagt Israeliten und Palästinenser.

Genauer!

Mir entscheidend scheinend: Weit vorwiegend Israelitinnen und Palästinenserinnen. 

Dir, selber denkenden Leser, ist klar, was das bedeutet. Gnädig, wie ich bin, erkläre ich es dem weniger selber gut denken könnenden Leser.

Bitte auf lustig schalten.

Es bedeutet natürlich, dass jeder Jude Talmudist und Zionist ist und jeden Andersgläubigen als idiotischen Unterscheissunterhund betrachtet. Klar?

Es bedeutet natürlich, dass jede Palästinenserin, welche Sohn oder Onkel, Grosseltern sowieso, durch die Okkupierung Palästinas durch die Juden (unter der segensreichen Regie der lieben Engelikaner verloren hat, jeden Juden hasst, hasst, hasst.

Bitte das sehr lustig ausschalten.

Danke.

.

Yael und Miriam, dadurch inspiriert, komponierten ein Lied. Dieses Lied nun befeuert Friedensmärsche in anderen Ländern, zum Beispiel den in Berlin, der kürzlich stattgefunden hat.

.

Mitteilung an die Unken auf bb: (mehr …)

DM / Deutsche Mitte / Ab durch die Mitte

Die DM wird meines Wissens von den Chorsängern (TV) wie auch von den grossen Klopapieren totgeschwiegen.

Wen wundert’s. Die Deutsche Mitte ist von Absichten getragen, welche der heutigen Scheindemokratie ebenso an den Kragen gehen wird, wie dem herrschenden Geldsystem, welches Geld automatisch von arbeitsam zu reich fliessen lässt. Dass Chorsänger und Klogrosspapierhersteller im Dienste der NWO – Vordenker stehen, dürfte mittlerweile auch dem hintersten Dösenden klar geworden sein. Und diese lieben NWO – Vordenker, die wollen alles Andere denn die Partei „Deutsche Mitte“, sie wollen Erde und Kreatur aussaugen so, wie sie es seit Jahrhunderttausenden gemacht haben. Und darum „liest und hört“ man öffentlich nichts von der DM. Die DM ist eine Gefahr für das eine Prozent und die Chance für uns, für die 99%.

.

Die Deutsche Mitte ist die einzige Partei in der BRD, welche Uebel an der Wurzel packen, da kommt die AfD nicht mit, bei allem Respekt nicht. Auch die AfD macht, wichtiges Beispiel, um das Molochthema „Geldsystem“ einen eleganten Bogen. Doch ohne dieses Geldsystem über Bord zu schmeissen und ein allen Dienendes System zu installieren wird (das gilt nicht nur für Deutschland) nie soziale Gerechtigkeit möglich sein. Also muss es auf das Programm. In der DM ist es im Programm. Zudem zieht die DM Menschen an, welche Alternativen studiert und anzubieten haben. Allen voran der Sprecher der Deutschen Mitte für Finanzen, Prof. Franz Hörmann.

Du zweifelst? (mehr …)

Kraft der Gedanken / Misserfolg / Erfolg / Rat eines Anfängers

Ich habe der Tage einen Briefwechsel aufgeschnappt, dessen Inhalt mir wegweisend zu sein scheint, für mich, für dich, für uns.

Ich danke dem Fuchsschlauen und dem Unverwüstlichen für ihren Austausch. Was der Unverwüstliche von sich gibt, unterschreibe ich dick fett.

In Freundschaft, guter Leser.

thom ram, 25.06.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen wieder lernen, klar zu denken.

.

.

 

Mein bester Unverwüstlicher, 

so langsam kommen mir Zweifel, was meine schöpferische Gestaltungskraft betrifft. Ich will dir das kurz an zwei  Beispielen beschreiben. 

Daß uns die gegenwärtige Hitzeperiode sehr zu schaffen macht, habe ich dir bereits mitgeteilt. Nun habe ich diese zum Übungsfeld für mein Schöpfertum erkoren. 

Ich übe also täglich mehrmals fleißig, diese Hitze zu beenden oder zumindest annehmbar zu gestalten – für mich, die Meinigen und unseren Garten. Kühler möge es sein, Regen tropfe in dieser oder jener Form usw. – ganz konkret, mit Bitten/„Gebeten“, „lockeren“ Wünschen und Visualisierungen, ganz bewußt in unterschiedlichen „Stufen“ und „Graden“.

Exakt das Gegenteil von dem, was ich schöpferisch herbeisehne, tritt ein. Und zwar nicht nur ab und zu, sondern regelmäßig.  (mehr …)

Kleine Feuer / „Ich schweige nicht“ / Der Mann, der das Schweigen brach, im Gespräch

Ich hatte die Szene als Vid gesehen und meine Lödelohren hatten die Rufe des Mannes, welcher in die Schweigeminute der Frommen hineinrief, akustisch nicht verstanden.

Nun sehe ich sie, als Untertitel; Und hänge raus, denn ich unterschreibe, was Nicolai rief, ich halte den Moment, da er es tat, für pietätlos exakt richtig, da Schafe willig grasten zusammen mit  Wölfen, welche den Vegetarier gaben.

Ich gratuliere dem Nicolai zu seiner Tat, ich will 1’000’000 gleiche Taten. Zudem danke ich der Interviewerin von RT, diesmal mir zuliebe in den schicken Höschen :-), für ihren Einsatz.

Weiter so.

thom ram, 23.06.05. NZ, Neues Zeitalter, da Menschen ihre Wahrheit selbstverständlich und selbstsicher aussprechen.

.

.

.

.

.

%d Bloggern gefällt das: