bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Angela » Der tiefere Sinn einer Krise

Der tiefere Sinn einer Krise

von Angela, 20.12.2020

Wir leben auf der Schwelle einer tiefgreifenden Umwälzung, wie sie selten in der menschlichen Geschichte stattfand. Jetzt ist eine Bewusstseinsrevolution möglich.

Das ist der tiefere Sinn einer Krise.

Mehr und mehr Wissen ist zugänglich und mit ständig wachsenden Möglichkeiten des Lernens kann sich das Blatt wenden. Es wird seine Zeit brauchen, aber die Möglichkeit steht offen. Wenn wir uns ein Herz nehmen, den Mut aufbringen,  kann es Wirklichkeit werden.

Die Entwicklung der Menschheit steht auf dem Spiel.. Entweder wir fallen zurück in die Vergangenheit oder wir gehen in eine neue Zukunft. Es geht nicht um die Möglichkeit eines dritten Weltkrieges, um den Ausgang einer Wahl , um Kommunismus oder Kapitalismus.

Diese Probleme sind im Grunde veraltet, eine neue Krise hat die ganze Welt ergriffen. Jetzt kommt es auf uns an:  Entweder wir entscheiden uns für ein neues Bewusstsein und arbeiten dafür, oder wir müssen in alte Muster zurückfallen, bzw. stagnieren.

Regression ist nicht ausgeschlossen, denn immer wenn es zu einer Krise kommt, tendiert der Geist zur Regression. Jedesmal, wenn der Mensch auf etwas stößt, dem  er sich nicht gewachsen fühlt, fällt er anfangs auf eine niedrigere Stufe zurück. Dann kommt er evtl. zu Schlüssen, wie: In der Vergangenheit gab es ein „Goldenes Zeitalter“, lasst uns zurückgehen…..

Ich halte das für sehr problematisch. Das Leben muss sich vorwärtsbewegen, wir müssen eine neue Art zu leben finden, in uns selbst die Möglichkeit für ein neues Bewusstsein schaffen.  Es ist  notwendig, uns  in ein umfassenderes Denken hinein zu entwickeln, das ohne Grenzen und Vorurteile ist, das all die widersprüchlichen Anlagen des Menschen akzeptiert.

Tiere sind in ihren Möglichkeiten festgelegt , doch der Mensch besitzt ein unbegrenztes Potential . Aber das sind erst einmal nur Möglichkeiten. Der Mensch ist fähig, zu wachsen, auch aus sich selbst heraus, aber  oft muss dieses Wachstum von der Gesellschaft unterstützt werden.  Da sind all diejenigen gefragt, die schon etwas bewusster geworden sind, die vielleicht etwas lehren können oder auch einfach durch ihr SEIN etwas ausstrahlen.

Natürlich muss der Geist auch in logischer/rationaler Weise geschult werden, aber gleichzeitig für Meditation, für Stille, dem Empfinden von Schönheit und Kunst angeleitet werden, sowie für Achtsamkeit anderen Geschöpfen gegenüber.

Auch die Vernunft hat  ihren Platz, doch gleichzeitig und gleichwertig auch das Gefühl und die Intuition. Die Vernunft darf nicht auf Kosten des Gefühls gefördert werden, wie es leider in unseren Schulen und Universitäten praktiziert wird.  

Man muss zweifeln können, aber auch vertrauen. Wir brauchen einen skeptischen Verstand, eine Fähigkeit zu gründlichem Zweifel- heute mehr denn je, doch es gibt auch eine andere Dimension, und nur Vertrauen öffnet sie, Zweifel hat dort nichts zu suchen. Das ist der innere Weg, der Weg zu uns selbst.

Der Mensch der Zukunft ist erst dann heil und ganz, wenn er sich harmonisch zwischen den beiden Polen hin-und her bewegt,  andernfalls wird er innerhalb weniger Jahrhunderte dasselbe Problem erneut erschaffen und alles dreht sich im Kreis.

Sobald wir uns auf ein Ziel versteifen, wenden wir uns vom Leben ab. Dann wollen wir das Leben unseren Zielen anpassen und die Gegenwart verliert  ihre Bedeutung. Der Verstand braucht Ziele, er kommt nicht ohne sie aus, die Vernunft  ist unbestreitbar auch eine Notwendigkeit, aber unsere erdachten Ziele dürfen nicht ALLES in unserem Leben  bestimmen.

Es gibt einen Bereich im menschlichen Geist, der wie die Tiere, wie die Kinder  nur (da) SEIN kann. Er kann nur in der Gegenwart bestehen. Dieser Teil taucht in die Tiefen des Daseins ein, in die Dimension der Liebe, der Schönheit, der Kunst. Er benötigt keine Zukunft, er lebt im JETZT. Wer diesen Bereich in sich entwickelt hat, ist auch in einer zutiefst irrationalen Zeit während aller Einschränkungen gelassen und sogar glücklich.

Wenn wir uns mit einem rationalen Menschen unterhalten, wird dieser unbewusst alles verwerfen, was nicht rational ist. Er wird gar nicht fähig sein,  dem tieferen Sinn  des Gesagten Beachtung zu schenken. Er kann nur die Logik, das Argument sehen. Ein empathischer Mensch erlebt dieselben Worte auf ganz andere Weise .

Zweifel und Vertrauen, – beide sind notwendig. Das Problem für den modernen Menschen liegt darin ,diese gegensätzlichen Pole GLEICHZEITIG zu verwirklichen. 

Je mehr wir auf einen Pol fixiert sind, desto schwieriger wird es. Immer wird etwas Wesentliches ausgeblendet, der Weg ins eigene Innere zu den Quellen der Weisheit , die über unser konditioniertes rationales Denken weit hinausgehen, versperrt und abgewertet. 
Wenn sich die ersehnte fiktive Zukunft dann doch nicht erfüllt, entsteht Leid oder Wut.

Andererseits kann die irrationale Seite auch destruktiv sein, Menschen, die alles glauben, glauben möchten, um sich dem Leben nicht stellen zu müssen,  werden wie ein Kind, sind unreif, sie fallen zurück.

Beim zukünftigen Menschen  geht es um Wachstum oder Regression, er kann auf seine eigene Art wachsen, aber er darf sich nicht zurückentwickeln. Dafür muss der Mensch das Denken mit dem Irrationalen vereinen. Wird eines von beiden verdrängt, wird jedes Wachstum unterbunden.

Angela

https://bumibahagia.com/2019/05/21/bewusstsein-erschafft-realitaet/

https://bumibahagia.com/2019/05/25/bewusstsein-erschafft-realitaet-teil-2/


101 Kommentare

  1. DET sagt:

    @ Angela,

    diese Welt, und mit „Welt“ meine ich die von Menschen geschaffene Umwelt, wird von Leuten gesteuert,
    die nicht unser Bestes im Sinn haben und solange man denen nicht die Flügel auf ein erträgliches Maß gestutzt
    hat, solange wird sich am gegenwärtigen Zustand nichts ändern bzw. es kann dann nur noch Übler werden.

    Es ist wie im Garten. Nur dort wirst Du gute Ergebnisse erzielen, wo auch das Unkraut klein gehalten wird und
    das was Du gedenkst zu ernten, entsprechend pflegst.

    Gefällt 1 Person

  2. Wolf sagt:

    Kann man einer Käfighenne den tieferen Sinn ihrer Krise erklären?

    Ich weiß, meine Frage klingt polemisch.
    Was man gerade mit uns durchzieht, ist eine radikale Gängelei. Ob es sich dabei um eine Erziehungsmaßnahme zum Guten oder zum Schlechten der Menschheit handelt, steht für mich noch offen. Jedenfalls versucht man gerade, unsere Nasen auf etwas Neues zu stubsen, ohne uns zu verraten, worum es geht.

    Gefällt 1 Person

  3. Webmax sagt:

    Völlig subjektive Darstellung. Wer über den Tellerrand nicht hinausschauen kann oder darf, wird so denken.
    Wer aber Ursache und Wirkung erkennt, wird die Kunst des Krieges anwenden.
    Sofern sein Hirn noch nicht zerstört ist.

    Gefällt 1 Person

  4. Mujo sagt:

    Es werden den Sprung nach vorne nicht viele schaffen. Bin sicher das hat man mit eingerechnet bzw. wahrscheinlich ist es eine wichtige größe in diesem Spiel.
    Und es ist immer eine Gradwanderung für was ich mich im moment entscheide auf alt bewährtes zurück zu Greifen oder neue Pfade zu betreten.

    Jeder möchte Überleben und tut es auf seine weise. Nur nicht alle werden damit gut Fahren.

    Die Masse an unbewussten hat erst diese Konzerne die Macht gegeben die sie gegen alles Menschenwürdige Einsetzt.

    Ich möchte zu gern eines Tages die Welt kennen lernen wo alle Menschen dies nicht mehr benötigen. Wo sich jeder selber heilt, statt mit Drogen sich betäubt um die Realität nicht zu erfahren.

    Gefällt 2 Personen

  5. Hier müsste erneut mein Link stehen, wenn es nur einen interessieren würde.

    Die Entwicklung der Menschheit IST das Spiel! Ein zurückentwickeln wird es niemals geben. Wer sich nicht entscheiden kann das Alte loszulassen, der wird mit seinem Staat und seiner geliebten Person untergehen (aus dem Spiel ausscheiden, zurück ins „Licht“).
    Rationaler Mensch? Der Mensch ist alles, nur wenn er mit seiner Person spielt, differenziert er sich. Wie kann Rationalität unbewusst sein. Ein Unding per Definition.
    Sobald wir uns auf ein Ziel versteifen beginnt erst das Leben. Leben ist ein Spiel, und ohne die Fokussierung auf ein Ziel ist selbiges völlig belanglos!
    So lange wie Spiel und Spielregeln für uns stimmig sind, ist es auch das Leben.

    Wie im Beitrag beschrieben, Grundregel: Liebe wird durch den Verstand geführt, Hand in Hand nur einen halben Schritt voraus.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt 1 Person

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Mujo sagt:

    Der Schlusssatz darin gefällt mir am besten.

    Gefällt 1 Person

  8. Wolf sagt:

    Mujo 23:18

    Hört, hört! Das war ein Wort!

    (Ich schreibe dies, weil ich Dir kein „Like“ geben kann.)
    _________________________________

    „Die Masse an unbewussten hat erst diese Konzerne die Macht gegeben die sie gegen alles Menschenwürdige Einsetzt.“

    Diese sicherlich korrekte Aussage könnte man auch umdrehen und schreiben:
    „Diese Konzerne haben der Masse der Unbewussten erst die Macht gegeben, um sie als Instrument gegen alles Menschenwürdige einzusetzen.“

    Gefällt 1 Person

  9. Angela sagt:

    @ Det

    Zitat: „… Es ist wie im Garten. Nur dort wirst Du gute Ergebnisse erzielen, wo auch das Unkraut klein gehalten wird und
    das was Du gedenkst zu ernten, entsprechend pflegst….“

    Der Vergleich hinkt etwas, aber gibt es nicht auch die Möglichkeit, so bewusst und gut zu pflanzen, dass nur noch ganz wenig „Unkraut“ entsteht, was im großen Ganzen keine Rolle mehr spielt?

    Angela

    Gefällt 1 Person

  10. Wolf sagt:

    Mujo 23:18

    Sie verhöhnen die Unbewussten sogar, indem sie ihnen Zombiefilme zeigen.

    Gefällt 1 Person

  11. Wolf sagt:

    Mujo 23:18

    Ich schrieb dies, weil ich Dir ein „Like“ geben, möchte.

    Gefällt mir

  12. Ignifer sagt:

    Liebe Angela,
    vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel.

    Zu:
    „Entweder wir fallen zurück in die Vergangenheit oder wir gehen in eine neue Zukunft.“

    sehe ich eher dass ein Teil stagniert oder versucht in die Vergangenheit zurückzugehen und der andere Teil sich auf den Weg der ungewissen Zukunft macht.

    Für mich ist das weniger ein „entweder oder“, sondern eher „sowohl als auch“ – ein Zeitabschnitt, der beides eine gewisse Weile zulässt … was immer auch dann daraus werden mag.

    Ich für meinen Teil bin da sehr zuversichtlich.

    @Angela, Deine Ausführungen sind für mich stets sehr wertvoll (auch wenn ich sie dann und wann als echt unangenehm empfine) und ich möchte mich dafür auf diesem Weg herzlichst bei dir bedanken.

    Euch allen eine wunderbare Zeit 🙂

    LG

    Gefällt 2 Personen

  13. Judith Endler sagt:

    Für Angela,Thom und alle Eben bin ich durch „Zufall “ auf folgendes gestoßen 😦 vor 8 Stunden ins Netz gestellt!) ARMIN RISI – MEIN WICHTIGSTER VORTRAG – mich hat es umgehauen…

    Gefällt mir

  14. Mujo sagt:

    @Wolf 00:13

    Mujo 23:18

    „Sie verhöhnen die Unbewussten sogar, indem sie ihnen Zombiefilme zeigen.“

    Zombiefilme ist der Rote Teppich auf dem sich eine Pandemie gut an Fahrt Gewinnt.

    Vor ein Paar Jahren (2013) gab es einmal einen Hollywood Blockbuster mit Brad Pitt und den Titel „World War Z“ wo eine Weltweite Zombie Pandemie sich dadurch Erfolgreich Schützen lässt durch eine Impfung mit Pocken Erreger da Zombies nur Gesunde Menschen beißen, lassen sie die Kranken außen vor. Man überlege sich mal welche Botschaft vermittelt wird, die Gesunden sind das Problem !!!
    Das war Weltweit ein riesen Kassenschlager so das die Produzenten eine Fortsetzung Drehen wollten.

    Ich Zitiere aus Wiki: “ Am 6. Februar 2019 wurde bekannt, dass keine Fortsetzung mehr produziert werden solle. Konkrete Gründe für die Einstellung der Produktion nannte Paramount nicht.“

    Hier der link verweis dazu: .https://de.wikipedia.org/wiki/World_War_Z

    Eine Fortsetzung ist nicht mehr Nötig, man hat ja das Ziel bereits erreicht.

    Gefällt mir

  15. Ostseesurfer sagt:

    @Det

    Was ist Unkraut. Eigentlich alles was Dir helfen kann gesund zu bleiben oder zu werden. Schau mal in deinen Garten, sofern Du einen hast,
    Giersch, das schlimmste überhaupt. Aber super gesund. Ab in den Smoothy und ab geht die Lucy. Und da gibt es noch unzählige Beispiele. Spitzwegerich, Breitwegerich. Brennnessel sehr gesund. In Frankreich verboten. Da gibt es auch noch andere Pflanzen die verboten sind und trotzdem sehr gesund und vollständig verwertbar. hat man früher auch Seile und Autokarossen draus gemacht. Jetzt anz böse Pflanze. Und mir ist zu Ohren gekommen, dass im eigenen Garten die (Un) Kräter wachsen die wir für unsere Gesundheit brauchen.

    Gefällt 2 Personen

  16. Judith Endler sagt:

    Komisch,wie kommt dieses Meckergesicht in den Text eben?

    Gefällt mir

  17. Judith Endler sagt:

    Eigenartiges ,gelbes Meckergesicht im Text eben nicht von mir

    Gefällt mir

  18. Mujo sagt:

    @Angela & DET

    @ Det

    Zitat: „… Es ist wie im Garten. Nur dort wirst Du gute Ergebnisse erzielen, wo auch das Unkraut klein gehalten wird und
    das was Du gedenkst zu ernten, entsprechend pflegst….“

    „Der Vergleich hinkt etwas, aber gibt es nicht auch die Möglichkeit, so bewusst und gut zu pflanzen, dass nur noch ganz wenig „Unkraut“ entsteht, was im großen Ganzen keine Rolle mehr spielt?“

    Angela

    Wenn man Tiefer geht dann ist das Unkraut oft nicht so Schädlich wie man meint. Eventuell hat es Heilende Eigenschaften auf ganz andere ebenen. Es stört nur in der großen Massenproduktion weil es die Geschwindigkeit nimmt weil man sich damit Beschäftigen muss.
    Das was wirklich stört, sehen wir oft mit bloßen Auge nicht. Das die Chemie in den Pflanzen zunimmt und die Nährstoffe darin Gleichzeitig abnimmt.
    Es sieht aber schön aus und hält lange im Supermarkt Regal. Dies wird Ausdrücklich gewünscht von den Kunden.

    Gefällt 1 Person

  19. Angela sagt:

    @ Mujo

    Da stimme ich Dir vollkommen zu, deshalb habe ich das Wort „Unkraut“ auch in Anführungszeichen gesetzt. In Bezug auf Menschen hinkt der Vergleich ohnehin.

    Angela

    Gefällt mir

  20. DET sagt:

    Das mit dem Unkraut war als Metapher gemeint und bezieht sich auf diejenigen
    die glauben gößer als der Schöpfer des Universums zu sein.

    Gefällt 1 Person

  21. Angela sagt:

    Liebe Ignifer!

    Wie schön, Du schreibst wieder was … Ich hatte schon die Idee, Dich mal persönlich anzuschreiben, wusste aber nicht, ob Du das möchtest….

    Ich stimme Dir zu, es wird eine Spaltung geben, im Grunde gibt es sie jetzt schon.

    Zitat: „… ein Zeitabschnitt, der beides eine gewisse Weile zulässt … was immer auch dann daraus werden mag…..

    Nur beginnt die Zeit zu drängen, ich glaube nicht, dass wir unsere geistige Entwicklung noch lange aufschieben können.

    Dazu kommen noch die Veränderungen in der Natur, hier im Harz sind die Fichtenwälder in einem Ausmaß abgestorben, wie man es sich kaum vorstellen kann. Alles ist braun und die Holztransporter fahren Tag und Nacht und wissen überhaupt nicht mehr, wohin mit dem vielen Holz.

    Grüße von A n g e l a

    Gefällt mir

  22. Wolf sagt:

    Mujo um 01:26

    Die moderne „gesellschaftliche Epidemie“ wurde bereits in den 60er Jahren ausgelöst.
    Der erste bekannte Hollywood-Zombiefilm stammt übrigens aus dem Jahr 1968.

    Gefällt mir

  23. Wolf sagt:

    DET 20/12/2020 um 22:28
    DET 21/12/2020 um 01:55

    Ich denke nicht, dass diese Leute in solchen Kategorien („Schöpfer des Universums“) denken.
    Das sind Zyniker, die sich ihr eigenes Universum („Garten Eden“) schaffen.
    Im Grunde genommen denken sie vermutlich ähnlich wie Du bei der „Gartenarbeit“.
    Der „Garten Eden“ ist ein menschliches Konstrukt.

    Gefällt mir

  24. Ignifer sagt:

    Liebe Angela,

    einen persönlichen Austausch mit Dir würde ich sehr begrüßen (auch wenn ich nicht sofort reagiere – ich sehe nicht jeden Tag in meinen Account, sondern alle paar Wochen mal).

    Und ja, die Zeit drängt und wir sind jetzt und hier gefordert uns zu positionieren – nicht im Sinne von vordergründig „richtig“ oder „falsch“, sondern im Sinne von „ich bin“ (ich weiß, das hört sich blöde an, aber ich bekomme es im Moment nicht besser formuliert).

    LG

    Gefällt 1 Person

  25. Webmax sagt:

    @Ostseesurfer
    Ich bin völlig deiner Ansicht.
    Welche Hochmut spricht aus dem Begriff „Unkraut“, welche völlig falsche, aber t werypisch menschliche Sicht auf die Natur.
    Pflanzen nutzen ihre Umgebung dort, wo sie die für sich optimale Nährstoffzusammensetzung vorfinden. Egal ob das in unsere Vorstellung von Pflanzennutzung passt und wo wir sie dann meist mit Gift unterdrücken.
    Dies ist durchaus vergleichbar damit, wie eine gewisse Kaste von Kleptokraten den Nährboden „Masse Mensch“ mit seiner schwachen Schwarmintelligenz optimal – für langsam immer klarer werdende Ziele – ohne Rücksicht nutzt, sprich ausbeutet.
    Wobei die Natur aber ein Kreislaufprinzip einhält, welches der Mensch offensichtlich nur parasitär verschwenderisch und ohne Rücksicht auf sein „Wirtstier“ Erde nutzt.

    Gefällt mir

  26. palina sagt:

    das ist keine Krise – das ist menschengemachter Bullshit von den Konzernen – die Poli-Ticker dazu benutzen, das umzusetzen.

    Der Betrug an der Menschheit muss aufgeklärt werden.
    Die Lügen müssen auffliegen.

    Da hilft nur gesunder Menschenverstand.

    „Die Entwicklung der Menschheit steht auf dem Spiel..“

    Da steht gar nix auf dem Spiel.

    Wir wurden schon oft hinter die Fichte geführt und die Welt hat sich weiter gedreht.

    Die Menschen werden sich weiter entwickeln, je nach Inkarnation.

    Alles Menschen-gemacht ohne die geistigen Kräfte mit einzubeziehen.

    Gefällt 2 Personen

  27. arnomakari sagt:

    Ja es wurde viel über Unkraut geschrieben, aber Unkraut gibt es nicht, das sind doch alles gute Heilpflanzen, denn ich habe einen Garten, wa darin nicht wachsen soll, kann man beseitigen, und gleichzeitig wieder als Dünger gebrauchen, dann wird die Ernte besonders gut, alles aus eigener erfahrung.

    Gefällt 2 Personen

  28. palina sagt:

    @arnomakari
    21/12/2020 um 05:34
    das war als Metapher gemeint.

    Ich nenne es auch nie „Unkraut“. Ich nenne es nützliche Kräuter.

    Unkraut wurde wohl auch als Wort installiert, wie Verschörungstheoretiker.
    Einfach ein Frame.
    Genauso wie „Unkosten.“
    Es gibt nur Kosten.

    Aufpassen mit der Sprache.
    Es kann etwas modern sein.
    Und es kann etwas modern.

    Gefällt 2 Personen

  29. Mujo sagt:

    @palina 05:23

    Zustimmung zu fast allen und zu diesen Satz :

    „Alles Menschen-gemacht ohne die geistigen Kräfte mit einzubeziehen.“

    Das lässt sich nicht Trennen. Es ist immer Automatisch beides dabei, ob bewusst oder nicht.

    Vielmehr eilen die Geistigen Kräfte dem vorraus was sich dann im aussen zeigt.

    Gefällt 1 Person

  30. Wolf 20/12/2020 UM 22:54
    Kann man einer Käfighenne den tieferen Sinn ihrer Krise erklären?
    Nein, kann man nicht. Aber auch einem Menschen, der sich frei wähnt, kann man das nicht erklären, weil Krisen weder einen Sinn noch einen „tieferen“ Sinn haben! Der Mensch vermag jedoch einer Krise enen Sinn verleihen; fragt sich halt nur, wozu das gut sein soll und für was das taugt, oder?

    Ich weiß, meine Frage klingt polemisch. Was man gerade mit uns durchzieht, ist eine radikale Gängelei. Ob es sich dabei um eine Erziehungsmaßnahme zum Guten oder zum Schlechten der Menschheit handelt, steht für mich noch offen. Jedenfalls versucht man gerade, unsere Nasen auf etwas Neues zu stubsen, ohne uns zu verraten, worum es geht.

    So, so, das steht für dich noch offen. Mich mutet eine solche Aussage seltsam an. Und auf was versucht man gerade, unsere Nasen auf etwas Neues zu stoßen? —

    Die Menschenhalter, Ausbeuter und Unterdrücker, werden uns nie verraten, worum es (ihnen) geht! Aber dafür gibt es ja Menschen, wie mich, die dir das verraten können. Es geht den Menschenhaltern um die perfekte Menschenzucht, um uns noch besser ausnehmen und ausbeuten zu können, denn nur so können die Menschenhalter auf unsere Kosten weiter überleben und mit uns ihre bunten Spielchen treiben. Dabei ist es vollkommen einerlei, ob son Menschenhalter Papst, Putin, Hitler, Kennedy, Obama, Trump oder Biden heißt:

    Die haben sich alle schon vor langer Zeit gegen die Menschheit verschworen und

    Hat er doch lange schon vergessen, wo und wer wir sind,
    … Vor Geltungssucht zerfressen und vor Machtgier blind.
    … Sie haben nie dem dunklen Bösen abgeschwor’n.
    Sie ziehen dir das Fell über die Ohr’n.

    Und vor Schwarzkittel, Füchschen, nimm dich ja in acht,
    Er heuchelt Demut, doch er schielt nach der Macht,
    Er täuscht und trügt mit frommen Redensarten.
    Er predigt Wasser, dabei trinkt er selber Wein
    Und redet dir Schuld und Sünden ein
    Und wildert an der Brut im eignen Garten.
    Immer salbungsvoll, immer verkorkst und geil,
    Sorgt sich der schlimme Finger um dein Seelenheil.
    Sieh ihn selbstgerecht die teig’gen Hände reiben!
    Er will dich eingeschüchtert und verschreckt und brav,
    Will dich als willenloses, stummes Schaf,
    Denn nur mit Ahnungslosen kann er’s so bunt treiben.
    Doch gleichviel ob der schmierige Wicht
    Dir Fegefeuer oder Paradies verspricht,
    Füchschen, glaub‘ ihm nicht!
    “ — Auszug aus Füchschen von Flaschenpost; Reinhard Mey

    Gefällt mir

  31. BRAVO!!! Bravo!! Bravo!:

    palina 21/12/2020 UM 05:23

    das ist keine Krise – das ist menschengemachter Bullshit von den Konzernen – die Poli-Ticker dazu benutzen, das umzusetzen.

    Der Betrug an der Menschheit muss aufgeklärt werden.
    Die Lügen müssen auffliegen.

    Da hilft nur gesunder Menschenverstand.

    „Die Entwicklung der Menschheit steht auf dem Spiel..“

    Da steht gar nix auf dem Spiel.

    Wir wurden schon oft hinter die Fichte geführt und die Welt hat sich weiter gedreht.

    Die Menschen werden sich weiter entwickeln, je nach Inkarnation.

    Alles Menschen-gemacht!!! ohne die geistigen Kräfte mit einzubeziehen.

    Gefällt 1 Person

  32. muktananda13 sagt:

    Diese Art von Krise kann nicht und nie wahre geistig-spirituelle Vorteile, ja gar keinen „tieferen Sinn“ haben, sondern pur materialistische Zwecke der Verursacher haben. Diese könnten sein, wie bereits von vielen erkannt:

    – Bevölkerungsreduktion durch „Impfstoffe“;
    – Verbreitung weltweiter Unsicherheit und destruktiver instinktiver, niedriger Gefühle der Angst, Panik, Furcht, die zusammen zum Gehörsam gegenüber diktatorischen nwo-Regierung(en) führen;
    – Umgestaltung weltweiter Wirtschaft

    Gefällt 2 Personen

  33. muktananda13 sagt:

    Wenn man den Adler im Käfig einsperrt, bleibt sein Flug nur Metapher.

    Gefällt 1 Person

  34. muktananda13 sagt:

    Was kann so toll sein und einen „tieferen Sinn“ haben, wenn das Recht zum Verbot – Gebot/Pflicht wird?
    Versammlungsrecht: verboten;
    Reiserecht: verboten;
    Besuchsrecht: verboten;
    Ausübung der Religion in Kirchen u. ä. : verboten, dazu :
    Hausarrest zwischen 20.00-05.00 Uhr;
    Maskentragepflicht,
    Anmeldepflicht, demnächst Impfpflicht, Hausschulunterricht…etc.

    Gefällt 1 Person

  35. Angela sagt:

    @ Palina

    Zitat: „….. das ist keine Krise – das ist menschengemachter Bullshit von den Konzernen – die Poli-Ticker dazu benutzen, das umzusetzen….“

    Siehst Du den Begriff „Krise“ nicht etwas zu eng? Ich habe hier eine Definition gefunden , welche auch menschengemachte Krisen mit einschließt. Im Grunde kommt es doch immer darauf an, WIE ein Mensch eine Situation erlebt.

    Krisen werfen uns aus dem Gleichgewicht

    „Ein unvorhersehbares Ereignis kann uns aus der Bahn werfen und die Lebensumstände verändern. Die Auslöser dafür sind vielfältig, sie reichen von Naturkatastrophen und Wirtschaftskrisen bis hin zu persönlichen Verlusten oder Krieg. Psychologisch gesehen setzen uns Krisen akut unter Stress, da wir das Gefühl haben, die Kontrolle über die innere oder äußere Situation verloren zu haben. Eine Krise kann man auf ganz unterschiedliche Weise erleben. Jede Lebensveränderung kann eine Krise hervorrufen,

    …………“ Natürlich kann sich nach einer Krise die eigene Situation verschlechtert haben – etwa, weil man seinen Job oder einen geliebten Menschen verloren hat. Psychologen sehen in Krisen aber auch immer die Möglichkeit, etwas Neues zu erschaffen oder Dinge zu verbessern….“

    https://www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/phasen-einer-krise/

    Schau Dir doch mal die Menschen an. Sie fühlen sich “ aus der Bahn“ geworfen, alles ist anders, sie haben die Kontrolle über ihr Leben verloren. Mir ging es überhaupt nicht um Ursachenforschung , sondern um den Ist-Zustand ( der ja nunmal besteht, ob man sich dagegen auflehnt, oder nicht….. ) und den Umgang damit.
    Insofern ist JEDE Lebensveränderung , jede „Krise“ auch eine Chance, sich selbst, seine Lebensentwürfe zu hinterfragen , bewusster zu werden. Wer nur das Alte herbeisehnt, – wobei man sich doch wohl IMMER über irgendetwas empören kann ! – oder sich in Träumen von einer besseren Zukunft verliert, hat keine Chance, innerlich zu wachsen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  36. Angela sagt:

    @ Muktananda

    Zitat: „…. Was kann so toll sein und einen „tieferen Sinn“ haben, wenn das Recht zum Verbot – Gebot/Pflicht wird? “

    Abgesehen vom weiteren Inhalt Deines Kommentars ( genauso ist es im Moment ) wundere ich mich etwas! Wo habe ich etwas von „so toll“ geschrieben) Hat nicht von einer höheren Ebene aus gesehen ALLES im Leben einen Sinn, verblasst der Weisheitsfunke im Laufe der Zeit ? 😀

    Zitat aus meinem Artikel: „…..Wenn wir uns mit einem rationalen Menschen unterhalten, wird dieser unbewusst alles verwerfen, was nicht rational ist. Er wird gar nicht fähig sein, dem tieferen Sinn des Gesagten Beachtung zu schenken. Er kann nur die Logik, das Argument sehen. Ein empathischer Mensch erlebt dieselben Worte auf ganz andere Weise ….“

    Angela

    Gefällt mir

  37. Thom Ram sagt:

    Achtung, der Oberlehrer kommt.

    Der Begriff „Krise“ wird heute epidemisch falsch verwendet. Von „Krise“ lässt sich dann zu recht sprechen, wenn eine Verknüpfung von nicht vorhersehbaren Umständen eine schwierige Situation schaffen.

    Corona-Krise oder Finanzkrise…in beiden Fällen wird das Wort missbraucht, da beides, Corona-Katastrophe wie auch Finanzkatastrophe geplant und mit Raffinesse durchgeführt wurden und durchgeführt werden werden.

    Ist hingegen die Rede von „Ehekrise“, so ist die Vokabel in wohl 99,999% der Fälle zu Recht gewählt, da die Eheleute in die Schwierigkeiten ohne bewusste Absicht hineingeschliddert sind.

    Wobei…klaro…aus höherer Sicht betrachtet sind auch Ehekrisen keine Krisen, denn „oben durch“ hat man sich sehr wohl abgesprochen, dass man sich die Hölle schaffen will, um zu…..lernen.

    Gefällt 3 Personen

  38. Mujo sagt:

    @Oberlehrer Thom 😉

    So gesehen stimmt das. Es wird ja viel mit Worten rumgeschmissen die sich dann Etabliert haben was nicht der Realität zustimmt. Oder es verniedlicht damit wir nicht gleich begreifen was abgeht so wie beim Wort „Lockerung“ das aus dem Strafvollzug kommt. Damit können wir dann wieder im Frühjahr Rechnen, momentan ziehen sie ja wieder die Schrauben an. Und damit meinen die sicher nicht die Autowerkstatt !!

    Gefällt 1 Person

  39. Thom Ram sagt:

    Mujo

    Schrauben in der Autowerkstatt, ich liebe sie.

    Vielleicht sollte ich lernen, andere Schrauben auch zu lieppen?

    Nur so, dahingelabbert, hab grad n brifates Broblem, vielleicht auf bersönlichem Wege ich dir es sagen werde. Thema: Lüge. Wer ist der Lügner.

    Gefällt mir

  40. muktananda13 sagt:

    Krise… ist ein Allgemeinbegriff, passend zu Vielem. Es gibt, u.A.: Wirtschaftskrise, Ehekrise, Psychokrise, Tobsuchtkrise, etc.
    Also nicht nur eine Prise Krise. 🙂

    Gefällt mir

  41. muktananda13 sagt:

    Der einzige tiefe Sinn einer Weltkrise ist der menschliche Unsinn.

    Gefällt 1 Person

  42. Mujo sagt:

    Zum Ereignis des heutigen Tages wo neben der Wintersonnenwende noch einmal das besondere am Himmel erscheint.
    Glück hat wo keine Wolken sind und es Beobachtet werden kann.
    Hier im Schwabenland ist es Leider bewölkt und Nebelig.

    „Zum letzten Mal 1623: Die große Konjunktion von Saturn und Jupiter so nah wie vor 400 Jahren!“

    Gefällt 1 Person

  43. muktananda13 sagt:

    Hier am Bodensee, auch.
    Angeblich die letzte komplette Konjunktion Saturn- Jupiter fand statt 01.06. 6855 v.C.

    Gefällt mir

  44. Wolf sagt:

    Thom Ram 17:31

    Einspruch, Herr Oberlehrer.

    Man kann Menschen auch in eine Krise stürzen, ebenso wie man jemandem absichtlich ein Bein stellen kann. Für das Opfer geschieht dies zwar unvorhergesehen, für den Täter jedoch nicht.

    Gefällt mir

  45. Thom Ram sagt:

    Muki 20:15

    Bei Wortmissbrauch hört bei mir der Spass auf, wie bei einem jeden Missbrauch.

    Ich vermute, du wolltest was Lustiges sagen, und ich Pferd stehe den Witz nicht.

    Gefällt mir

  46. muktananda13 sagt:

    Angela,

    bei all deiner Bewunderung, hast du Erwartungen? Welche? Wie oft? Und von wie vielen? Von allen? Dann nur von dir nicht? Was bist du denn?

    Weisheit ist, unter anderem, der geisteige Zustand der Erwartungslosigkeit, der völligen Spontaneität und Natürlichkeit.
    Nur wer sich nicht mehr als Mensch ansieht, aber als Mensch aussieht, ist weise unter den Menschen.

    Gefällt mir

  47. Thom Ram sagt:

    Wolf 20:54

    Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe.

    Verschnörkelt sagst du indes Dasselbe.

    Gefällt mir

  48. muktananda13 sagt:

    Der Witz dabei ist, den du dir selbst vorstellst.
    Es war wortwörtlich gemeint.

    Die jetzige Krise ist ein induzierter Umstand.

    Gefällt 1 Person

  49. Angela sagt:

    @ Muktananda

    Mit den Erwartungen hast Du recht,

    aber ansonsten Sprüche-Sprüche-Sprüche….. ( das war sehr spontan, haha)

    Angela

    Gefällt mir

  50. Wolf sagt:

    Thom Ram 20:59

    „Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe.“

    Das behaupten Oberlehrer immer, wenn sie sich herausreden wollen.

    Gefällt mir

  51. Wolf sagt:

    muktananda13 20:15

    Eine „Prise Krise“ bezeichnet man in Frankreich und Belgien als eine „crisette“.

    Gefällt 1 Person

  52. Thom Ram sagt:

    W 21:08

    Geniale Feststellung. Hast dich damit klassifiziert.

    Gefällt mir

  53. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam 21 Uhr 11

    Zitat: „… Das sind alles nur Phantasieprodukte des menschlichen Gehirns – lediglich subjektiv wahr, objektiv jedoch nicht existierend….

    Objektiv existiert ÜBERHAUPT NICHTS !

    Aus meinem ArtikeL: https://bumibahagia.com/2019/05/21/bewusstsein-erschafft-realitaet/

    Wir alle haben uns an den Gedanken gewöhnt, dass das Physische um uns herum bereits existiert, dass es ohne unser Zutun, ohne unsere Entscheidung besteht. Doch die Quantenphysik hat einwandfrei bewiesen, dass sogar die materielle Welt nichts anderes ist als mögliche Bewegungen des Bewusstseins. Und aus diesen Bewegungen heraus entscheide ich in jedem Moment neu, das zu manifestieren, was ich wirklich will. Alles hängt miteinander zusammen.

    John Wheeler, Physik Nobelpreisträger von der Universität Princeton sagte: So nützlich es im Alltag auch ist, zu verkünden, dass „da draußen“, ganz unabhängig von uns, eine Welt existiert, so kann diese Sicht doch nicht länger aufrechterhalten werden.“ Nach Wheelers Aussage sind wir nicht einfach nur „Zuschauer auf einer kosmischen Bühne, sondern in einem Universum lebende Formende und Erschaffende, welches wir mitgestalten. “

    Angela

    Gefällt mir

  54. muktananda13 sagt:

    In der Tat, Bewusstsein erschafft Realität und Realitäten, nicht aber nicht real sind.

    Doch die Wissenschaft steckt meist in Kinderschuhen, obwohl vieles geheim gehalten wird.

    Gefällt 2 Personen

  55. muktananda13 sagt:

    Angela,

    WIRKLICH gibt es kein „wir“. „Wir“ und „Ihr“ und „sie“ sind Illusion. Alle Wellen und Tropfen des Ozeans sind Illusion. Nur das Wasser ist real.
    Es gibt nur Das Eine.

    Gefällt 3 Personen

  56. muktananda13 sagt:

    Doch in dieser Spiegelungsrealität ist der „tiefere Sinn einer Krise “ nur Manipulation der Drahtzieher dieser illusorischer Welt, der für Naiven angedacht ist.

    Gefällt mir

  57. palina sagt:

    @Mujo
    „Zustimmung zu fast allen und zu diesen Satz :

    „Alles Menschen-gemacht ohne die geistigen Kräfte mit einzubeziehen.“

    Das lässt sich nicht Trennen. Es ist immer Automatisch beides dabei, ob bewusst oder nicht.

    Vielmehr eilen die Geistigen Kräfte dem vorraus was sich dann im aussen zeigt.“

    Da haben wir ein Miss-Verständnis.
    Wir sind nicht auf einer Ebene mit dem was ich meine und mit dem was du meinst.
    Ist aber auch sehr schwierig, das kurz in Worte zu fassen.

    Würde jetzt aber den Strang zu lang werden lassen, das zu erklären.

    Wie im Himmel, so auf Erden.
    Das hat eine ganz tiefe Bedeutung.
    Das meinte ich damit.
    Auch mit dem was jetzt geschieht auf der Welt – sind die Worte passend – des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    Gefällt 1 Person

  58. palina sagt:

    @Angela
    „Schau Dir doch mal die Menschen an. Sie fühlen sich “ aus der Bahn“ geworfen, alles ist anders, sie haben die Kontrolle über ihr Leben verloren. Mir ging es überhaupt nicht um Ursachenforschung , sondern um den Ist-Zustand ( der ja nunmal besteht, ob man sich dagegen auflehnt, oder nicht….. ) und den Umgang damit.
    Insofern ist JEDE Lebensveränderung , jede „Krise“ auch eine Chance, sich selbst, seine Lebensentwürfe zu hinterfragen , bewusster zu werden. Wer nur das Alte herbeisehnt, – wobei man sich doch wohl IMMER über irgendetwas empören kann ! – oder sich in Träumen von einer besseren Zukunft verliert, hat keine Chance, innerlich zu wachsen.“

    Mache du dir deine Gedanken. Das ist auch gut so. Beobachte die Menschen in deiner Umgebung und wie sie mit der „Lüge“ umgehen.
    Ich hoffe doch sehr, dass du sie über die größte globale Lüge, die es je in der Menschheit gegeben hat, aufklärst.
    Denn wir kommen nur weiter, wenn wir die Lügen aufdecken.

    Der Ist Zustand sieht folgendermaßen aus:
    Nächstes Jahr 10 Mio Arbeitslose
    Wahrscheinlich Inflation
    Millionen von Firmen pleite
    Die Städte verödet

    Ob du es glaubst oder nicht – wenn ich ein Kind oder Enkelkind in der Schule hätte, denen Masken aufgezwungen werden, würde ich sehr wohl über mich hinauswachsen und hinterfragen. Und darüber würde ich mich mehr als empören.

    Warum soll ich mein bisheriges Leben hinterfragen?
    Wenn ich mein Lebenlang auf das Gemeinwohl meiner Familie und meiner Mitmenschen geachtet habe?

    Innerlich wachsen – ja große Worte.

    Meine Devise ist – im Außen was tun.

    Wie sagte heute jemand zu mir: Den Drosten kriegen wir nicht weg mit Meditation.

    Gefällt 2 Personen

  59. Angela 21/12/2020 UM 22:01 @ Jauhuchanam 21 Uhr 11 Zitat: „… Das sind alles nur Phantasieprodukte des menschlichen Gehirns – lediglich subjektiv wahr, objektiv jedoch nicht existierend….

    ***Objektiv existiert ÜBERHAUPT NICHTS !*** => das ist der reinste Nihilismus, den schon Friedrich Nietzsche abgrundtief hasste! Recht hat er!

    Wenn nichts objektiv existiert, dann gibt es dich gar nicht. Dann wärst du nur eine Phantasie, ein Phantasma deines Gehirns.

    Aber schon die Existenz deines Gehirns und deiner anderen Organe, dein ganzer Körper, beweist, daß du objektiv existierst. Diese objektive Existenz deines Seins, ist ein Teil der objektiv-realen Materie, die unabhängig und außerhalb des menschlichen Bewußtsein, existiert.

    Es ist niemand gezwungen diese Grundwahrheit anzuerkenen.

    Ich bedauer jeden Menschen, der nicht einmal erkennen kann, daß er objektiv-real existiert.
    Aber, okäi: das ist und muß jedem selber überlassen bleiben, ob er sein eigenes Selber-Sein abstreitet und gegen jede Wahrheit leugnet!

    Sei es drum, ich kann mit diesem Nihilismus rein gar nichts anfangen, weil das für mich die höchste Stufe des Satanismus ist.

    Gefällt mir

  60. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „… Aber schon die Existenz deines Gehirns und deiner anderen Organe, dein ganzer Körper, beweist, daß du objektiv existierst. Diese objektive Existenz deines Seins, ist ein Teil der objektiv-realen Materie, die unabhängig und außerhalb des menschlichen Bewußtsein, existiert….“

    Wovon du sprichst, ist allein die Welt der Materie, die nach dem Tod wieder zerfällt. Für mich gibt es eben etwas , was unzerstörbar ist, – und das bin ICH eigentlich, nicht die Welt der Formen, welche ständig wechseln. Und das vergeht nie, denn es ist etwas Göttliches. Es wandelt sich nur….
    Das hat mit Nihilismus überhaupt nichts zu tun, es ist eher „Religio“, Anbindung an das Göttliche.

    Aber da beißt sich die Katze in den Schwanz, da Du ja nicht an eine Seele oder derartiges glaubst , musst Du Dich eben an Deine vergängliche Form halten.

    Und interessanterweise , dem Bardo Thödröl , dem Tibetischen Totenbuch und anderen Quellen nach wirst Du nach Deinem Tod – zumindest eine Zeit lang – genau DAS vorfinden, nämlich Leere und Auslöschung . Ebenso wie die Christen vielleicht eine Art Paradies erleben, die Moslems wieder etwas anderes….. So mächtig ist der Mensch aufgrund seiner göttlichen Eigenschaften, dass sein Bewusstsein DAS erschafft, woran er glaubt. Aber all diese Zustände sind auch nur vorübergehend, insofern wirst Du vielleicht eines Tages doch staunen über das Vorhandensein einer Seele….. 🙂

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  61. Angela 14:52 Wovon du sprichst, ist allein die Welt der Materie, die nach dem Tod wieder zerfällt. Für mich gibt es eben etwas , was unzerstörbar ist, – und das bin ICH eigentlich, nicht die Welt der Formen, welche ständig wechseln. Und das vergeht nie, denn es ist etwas Göttliches. Es wandelt sich nur….

    Wovon du sprichst, ist allein die Welt des menschlichen Bewußtseins, das mit dem Tod vollkommen erlischt.

    Für mich gibt es eben etwas, was ewig und unzerstörbar ist, nämlich die objekttiv-reale Materie, die außerhalb und unabhängig von subjektiv-realen menschlichen Bewußtsein existiert, welches „Gottheiten, Teufel, Dämonen, Engel, Feen, Kobalde, Seelen, Geister, Karma, Schicksal, Schuld, Seelen und Geister und weitern Humbug“ bildet = eine Welt des Irrationalen!

    Gefällt mir

  62. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „… Für mich gibt es eben etwas, was ewig und unzerstörbar ist, nämlich die objekttiv-reale Materie, die außerhalb und unabhängig von subjektiv-realen menschlichen Bewußtsein existiert….. “

    Diese Denkweise ist mir völlig unverständlich, alle Erfahrung weist doch daraufhin, dass Materie instabil ist, ständig wieder zerfällt. Wir sehen es doch überall gespiegelt. Wie kann sie dann in Deinen Augen „ewig und unzerstörbar“ sein?

    „Der schönste Leib – ein Schleier nur, in den sich schamhaft Schönres hüllt.“ (Friedrich Nietzsche)

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  63. Angela 17:56 alle Erfahrung weist doch daraufhin, dass Materie instabil ist, ständig wieder zerfällt.

    Es ist doch nur eine „Schein-Instabiliät, ein Schein-Zerfall“ der Materie, die weder einen Anfang noch ein Ende hat.
    Was instabil ist und ständig zerfällt sind die Teile der Materie, was damit begründet ist, daß die Materie in ewiger Bewegung ist.

    Gefällt mir

  64. Bettina März sagt:

    Ist Materie nicht auch ein Atomteilchen? Also zerfällt alles in dieses und baut sich dann wieder auf…..

    Gefällt 1 Person

  65. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    22/12/2020 um 17:38

    „Für mich gibt es eben etwas, was ewig und unzerstörbar ist, nämlich die objekttiv-reale Materie, die außerhalb und unabhängig von subjektiv-realen menschlichen Bewußtsein existiert…“

    Das sehe ich genauso.
    Das Eine (die Materie) hat nämlich mit dem Anderen (dem Bewusstsein) nichts zu tun, sobald die vorübergehende Symbiose (Fusion) zwischen Beiden endet. Beide sind ewig und unzerstörbar.

    Gefällt 1 Person

  66. Bettina März 22/12/2020 UM 19:47

    Materie ist der „Oberbegriff“ allen objektiv-real existiernden Seins.

    Bewußtsein ist der „Oberbegriff“ allen subjektiv-real existiernden Seins.

    Materie existiert unabhängig und außerhalb des Bewußtsein; das Bewußtsein ist an ein Subjekt gebunden und existiert nicht unabhängig und nicht außerhalb der Materie, sondern ist an die Materie gebunden. Das Bewußtsein widerspiegelt die objektive Realität in ideelen Formen. Das Bewußtsein ist bewußt gewordenes Sein.

    Gefällt mir

  67. Bettina März sagt:

    Das gilt dann auch für das Unterbewußtsein, Jauhu, um 20.26, oder nicht?

    Gefällt mir

  68. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    22/12/2020 um 20:26

    Das Eine schließt doch das Andere nicht aus.

    Als ideologischer Anhänger des Materialismus glaubst Du, das Bewusstsein könne ohne eine sichtbare Form nicht existieren. Du findest es jedoch völlig normal, dass Materie ohne eine sichtbare Form existiert.

    Gefällt mir

  69. Wolf 20:35

    Materie existiert nicht ohne eine sichtbare Form – es ist das Bewußtsein, welches ohne sichtbare Form existiert.

    Gefällt mir

  70. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    22/12/2020 um 20:55

    OK. Das Bewusstsein existiert ohne sichtbare Form.
    Wieso glauben dann die Materialisten, zu wissen, wann es aufhört zu existieren?

    Gefällt mir

  71. Weil das Bewußtsein an das Subjekt gebunden ist! Es entsteht im mennschlichen Gehirn. Außerhalb davon existiert es einfach nicht!

    Gefällt mir

  72. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/12/2020 um 12:10
    Weil das Bewußtsein an das Subjekt gebunden ist! Es entsteht im mennschlichen Gehirn. Außerhalb davon existiert es einfach nicht!
    ——————–

    Könnte es sein, dass du bezüglich deiner Aussage irrst jauhuchanam?

    ZITAT:
    ***Wie steuert der Geist den Körper? Weshalb wirkt der Placebo-Effekt? Welche Chancen liegen im bewussten Träumen? Der saarländische Biologe und Quantenphilosoph Dr. Ulrich Warnke ist überzeugt davon, dass in der Verbindung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und alter Weisheitslehren der Schlüssel zu vielen Geheimnissen des menschlichen Seins liegt.
    Im Interview spricht er über die Mechanismen, die aus dem „Meer aller Möglichkeiten“ durch unser Bewusstsein unsere persönliche „Wirklichkeit“ generieren.

    Dieses Gespräch mit Dr. Ulrich Warnke fand für die Filmproduktion „Die Macht der Gedanken“ statt.***

    Gefällt mir

  73. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/12/2020 um 12:10

    jauhuchanam denkt, das Bewusstsein sei an das Subjekt (Materie) gebunden.

    Dies ist jedoch ein Trugschluss.
    Denn Materie ist nichts anderes als konzentrierte Energie.
    Energie kann vielerlei Formen annehmen.
    Entweicht sämtliche Energie aus der Materie, dann verschwindet zwar die Materie, nicht jedoch die Energie.
    Das Bewusstsein ist Energie!

    (Man kann die Energie auch im Blick mancher Menschen spüren. Sie ist nicht an das Auge gebunden.)

    Klicke, um auf Energie_wird_zu_Materie_Caspers2017.pdf zuzugreifen

    Gefällt 2 Personen

  74. renateschoenig 24/12/2020 UM 13:42

    Wenn du mir die Zahl 1 oder das „Recht“ zeigen kannst, werde ich schreiben, daß ich mich bezüglich meiner Aussage irren könnte.

    Gefällt mir

  75. Wolf 24/12/2020 UM 16:55: „jauhuchanam denkt, das Bewusstsein sei an das Subjekt (Materie) gebunden.“

    Dieser Satz ist falsch. Richtig muß er lauten: „jauhuchanam denkt, das Bewusstsein an das Subjekt (Materie) gebunden ist.“

    Gefällt mir

  76. Wolf

    Wenn Materie nichts anderes als konzentrierte Energie ist, dann kann sämtliche Energie übehaupt nicht aus der Materie weichen.
    Die Energie = Materie, wie du schreibst, kann also nur eine andere materielle Form annehmen. Weder weicht Materie aus der Enegie noch entweicht Energie aus der Materie.

    Was du geschrieben hast sind pseudo-religiöse, sprich ideelle Glaubenssätze.

    Gefällt mir

  77. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/12/2020 um 19:15

    „Die Energie = Materie, wie du schreibst, kann also nur eine andere materielle Form annehmen.

    Nein, Energie braucht keine materielle Form anzunehmen, doch sie kann es.
    Energie existiert nämlich unabhängig von jeglicher materiellen Form.

    Wenn Du möchtest, kannst Du Energie auch als „unsichtbare Elementarteilchen“ betrachten. (Materialisten gebrauchen dies gerne als Gedankenstütze.) In diesem Falle muss der Grundsatz zum besseren Verständnis für Dich lauten: „Die Existenz von Energie ist an keine körperlich-materielle Form gebunden.“

    Auch diese Betrachtungsweise ändert nichts an der Tatsache, dass (das) Bewusstsein auch außerhalb des Körpers existiert.
    ________________________________________

    „Was du geschrieben hast sind pseudo-religiöse, sprich ideelle Glaubenssätze.“

    Was ich geschrieben habe, ist eine Tatsache, die ich bezeugen kann. Die meisten amtlich/behördlich anerkannten Wissenschaftler haben dies nur (noch) nicht erkannt/erlebt. Spätestens nach ihrem menschlichen „Ableben“, d.h. nach der Aufgabe ihrer menschlichen Hülle, werden sie es tun.

    Gefällt mir

  78. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/12/2020 um 19:08

    Beide Sätze sind richtig.
    Den Begriff „Bewusstsein“ kann man – ebenso wie den Begriff „Leben“ – sowohl mit als auch ohne Artikel verwenden.

    Gefällt mir

  79. outside the Box sagt:

    Materie ist in Form gebrachte Energie, also Information.
    Was Energie wirklich ist, werden wir nie herausfinden.
    Ich würde sie als Raum bezeichnen, als Übergang.
    In Cern (Teilchenbeschleuniger) tut man nichts anderes als „Teilchen“ zu kollidieren.
    Man führt zwei Informationen (Teilchen) andere Informationen (Richtung/Geschwindigkeit) hinzu und interpretiert anhand von konditioniertem Wissen was dabei herauskommt.
    Als Kind habe ich das oft mit meinem Spielzeug gemacht und habe es dann als Kaputt interpretiert.
    Die Wissenschaft steckt eben immer noch in Kinderschuhen. Das Einzige was sich geändert hat ist die Interpretation von „Kaputt“.

    Gefällt 1 Person

  80. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/12/2020 um 19:08

    Ich bevorzuge meine Formulierung:
    „jauhuchanam denkt, das Bewusstsein sei an das Subjekt (Materie) gebunden.“

    Begründung:
    Die Verwendung des bestimmten Artikels ist in diesem Fall angebracht, da sich der Satz auf das Bewusstsein des Individuums bezieht. So unterscheidet sich z.B. Dein Bewusstsein von meinem.

    Gefällt 1 Person

  81. https://www.stanmer.eu/

    ***Eine Gruppe von Menschen hat sich gebildet, um sich auf die Übernahme von Aufgaben vorzubereiten. Aufgaben und Projekte, die auf uns alle zukommen, wenn das Zeitalter der Dunklen Fraktion sehr bald zu Ende sein wird.

    Vieles wird umzubauen, aufzubauen und neu zu gestalten sein. Dies ist eine sehr mächtige Aufgabe, nicht zu vergleichen mit dem Wiederaufbau der Deutschen Städte nach 1945. Nach der Zeitenwende geht es um die komplette Reinigung des Planeten, seiner Luft, seiner Böden, seiner Gewässer und den vielen dem Leben so unzuträglichen Anlagen und Bauwerken.

    Weltweit bilden sich schon jetzt Gruppen, die sich diesen Aufgaben widmen wollen. Fachleute, Experten, Projektleiter, viele Mitmacher und Unterstützer werden dabei sein.

    Die Seite „Großprojekt ERDE“ gibt eine leise Vorstellung davon, was alles mit den erwarteten Veränderungen verbunden sein wird. Die Gruppe stanmer stellt mit diesem Webauftritt ihre Intention vor.***

    Gefällt mir

  82. Wolf sagt:

    outside the Box 21:44

    Das von mir genannte Beispiel von CERN war für jauhuchanam bestimmt, damit er nicht gleich alles als „Humbug“ abtut. Tatsächlich steckt das, was man dort betreibt (Grundlagenforschung), noch in den Kinderschuhen. Es bestätigt jedoch das, was jauhuchanam als „pseudo-religiöse, sprich ideelle Glaubenssätze“ bezeichnet, wenn man die entsprechenden Schlüsse daraus zieht.

    Eines steht jedenfalls unumstößlich fest:
    Die amtlich/behördlich anerkannten Wissenschaftler können die Existenz des Lebens nicht erklären.

    Gefällt mir

  83. Wolf: Was ich geschrieben habe, ist eine Tatsache, die ich bezeugen kann.

    Ach, lieber Wolf!

    Ich und andere Menschen können auch bezeugen,
    daß ich in Uganda mehr als 100.000 Menschen — 90 % davon Kinder – das Leben gerettet habe!

    Es gibt sogar 100 Menschen, die bezeugen können,
    daß ich auf der Farm ein kleines Wölkchen am Himmel gesehen habe
    und zum „*Gott*“ der Götter sprach, es regnen zu lassen!

    Keine drei Minuten später SIND Blitze auf die Erde eingeschlagen …

    und dann fing es zu regnen an —
    aber nicht nur für ein paar Tage, wie es dort üblich ist:

    Es regnete jeden Tag *milde* für vier Monate …
    und wir brachten die höchste Baumwoll-Ernte
    der gesamten Menschheitsgeschichte ein:
    Pro Quadratmeter = 1.000 Gramm ERNTE!

    Die Menschen dort vergeben „Totem-Namen“ —
    auch mir wurde ein solcher Name zugeteilt.

    Darüber hinaus wurde mir von den Menschen dort
    jedoch der HÖCHSTE Name vergeben,
    dem einen Menschen dort gegeben werden kann!

    Ka-mara-bjo-na

    Egal in welches Gebiet in Afrika ich reise:

    Ich brauche nur Ka-mara-bjo-na sagen.

    „Ach! du BIST DER Ka-mara-bjo-na
    Von DEM uns unsere Ahnen berichtet haben!!!

    Wir begrüßen dich!

    „Möchest du Wasser zum Trinken?? … brauchst du ein Bad???
    oder etwas zu Essen??? … BITTE!!! vermähle dich
    Ka-mara-bjo-na mit unseren Töchter!!!

    Wolf! kann ein IDIOT wie meiner einer das LEBEN ablehnen???

    DOOF wie ich war!!! habe ich jeweils die die drei schönsten Töchter
    aus zwei Familien zur Heirat NICHT als meine Frauen angenommen!!!

    Gefällt mir

  84. … und!

    für ALLE, die hier lesen:

    Ihr wisst ja, daß Thom Ram fast TAUB geworden ist, oder???

    Ich habe viele Jahre dafür bei meinem Herrn Jesus gebetet, Thom Ram sein Gehör zu heilen.

    Letzte Nacht habe ich mich mit meinem Herrn Jesus – im Traum – darüber unterhalten.

    Ka-mara-bjo-na! sprach mein Erlöser zu mir:
    „Thom Ram wird vor Ende 2020 sein Gehör zurück-Geschenkt!
    *** Ich habe deine Gebete für deinen Freund erhört!***

    Wenn Thom Ram am 1. Januar 2021 das nicht bestätigt!

    Dann dürft ihr mich alle als LÜGNER bezeichen und einordnen!!!

    Gefällt mir

  85. Thom Ram sagt:

    Uhu 00:41

    Was ich dich beneide.
    Ernst beiseite.
    Wie herzlich ich mich freuen würde, wären deine gelegentlich eingestreuten Erfolgsgeschichten wahr.

    Ich habe nicht gesagt, sie seien nicht wahr. Ich sage, dass da bei mir ein Zweifel nagt, dass ich dir zutraue, dass du zwischen materiellem Geschehen und Vision äh gelegentlich nicht unterscheiden tust.

    Nicht wichtig, hier hauen wir nur Buchenstaben rinn. Die Karawane zieht weiter.

    Gefällt mir

  86. Lieber GUTER Freund Thom Ram!

    Ich KANN weder HASSEN noch LÜGEN!!!

    Aber ich KANN mich IRREN !!! …

    vielleicht *liege ich in ALLEM, was ich schreibe, TOTAL FALSCH …
    und ihr HABT die *WAHRE ERKENNTIS*, die mir VERBORGEN ist!!!

    Ich KANN jedoch NUR das EINE TUN:

    Ich kann eben nichts anderes tun, als jeden Menschen zu lieben.

    WEIL ICH einfach KEINEN Menschen hassen kann! …
    Ich bin einfach UNFÄHIG, die Mensche zu hassen, die mich GEFOLTERT haben.

    SORRY!
    Vergebt mir diese Große Schuld meines Lebens!!!
    … aber ich KANN das einfach NICHT:
    Ich kann keinen Menschen HASSEN!

    Gefällt 1 Person

  87. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    25/12/2020 um 00:41

    Natürlich erwarte ich nicht von Dir, dass Du mir das, was ich erlebt habe, glaubst.
    Ich denke sogar, dass die Mehrheit der Menschheit es gar nicht wissen soll.
    Sonst wäre es längst allgemein bekannt. Wäre die Mehrheit der Menschheit bereits „eingeweiht“, könnte/würde sie ihre Aufgabe auf Erden womöglich gar nicht mehr erfüllen.

    Trotzdem erzähle ich davon, denn vielleicht gibt es ja Leser, die dies wissen sollen.

    Gefällt mir

  88. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    25/12/2020 um 00:41

    Das Du in Uganda „mehr als 100.000 Menschen“ das Leben gerettet hast, könnte ich Dir glauben.
    Sicher hast Du die Zahl „aufgerundet“. (Ich habe gehört, dass dies in Afrika so üblich ist.)

    Gefällt mir

  89. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    25/12/2020 um 00:41

    Einigen hast Du sogar das Leben (in menschlicher Form) geschenkt!

    Gefällt mir

  90. Wolf 21:23
    Nein, Energie braucht keine materielle Form anzunehmen, doch sie kann es.
    Energie existiert nämlich unabhängig von jeglicher materiellen Form.

    Energie ist eine physikalische Größe, wie etwa Länge, Masse, Zeit, Stromstärke, Volumen usw.

    Diese physikalischen Größen sind wie auch die Zahl ‚1‘ oder „der Raum“ Abstrakta = Nichtgegenständliches; sie existieren nicht objektiv-real außerhalb und unabhängig von der Materie, sondern subjektiv-real ähnlich dem Bewusstsein, der Sünde, der Schuld, dem dem Schicksal, dem Glauben, der Hoffnung und der Liebe oder den Göttern, Teufeln, Dämonen, Kobolden, Engeln, Elfen,und Feen.

    Materie ist die objektive Realität – zu der auch der lebende Mensch oder, wenn er verstorben ist, sein Leichnam gehört – das Konkrete, das was wirklich ist. Ohne jeden Zweifel, ist auch das Bewußsein oder die Energie, aber all dies Nichtgegenständliche ist eben nur subjektive Realität.

    Wir wurden mehr oder weniger von der Religion und dem Recht der Kirche kulturell-gesellschaftlich „geprägt“, „bestimmt“, „gemacht“ und „geformt“.

    Die Religion und das Recht der Kirche haben uns zu einer PERSON degradiert – quasi zu einem „Ersatz“-Menschen gemacht. Aus dem konkreten Menschen wurde die abstrakte Person „gezaubert“.

    Die Vorstellung und Lehre der Religion und des Rechts der Kirche beruht auf dem Dogma:
    Gedanken -> Worte (Sprache) -> Werke.

    Den Höhepunkt dieses fundamentalen Irrtums spiegelt der Ausspruch von René Descartes wider: „Cogito ergo sum“ = „Ich denke, also bin ich.“ Das Denken, also das Bewußtsein wird damit zur Vorausetzung des Seins (Materie) gemacht.

    Diesem gewaltigen Irrtum halte ich „meine“ Wahrheit entgegen:

    Vivo ergo sum = Ich lebe, also bin ich
    Ego sum qui sum = Ich Bin, der ich Bin => אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה eh-jeh ascher eh-jeh (Exodus 3:14)

    Dieser große Irrtum wird tagtäglich mit einem Ritus von Milliarden von Menschen konkret gefeiert, während von Milliarden von anderen Menschen dieser Irrtum nicht hinterfragt gelebt wird: „Ich habe gesündigt, in Gedanken, Worten und Werken durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld.“ … Dann rennen diese Menschen zur Kirche, wo sie sich dem Zauber der Eucharestie (Abendmal) hingeben:

    Aus dem konkreten objektiv-realen Sein von Brot und Wein — „Produkt menschlicher Arbeit Frucht deines göttlichen Segens“ — wird – durch die Worte eines Menschen – der Körper und das Blut eines Menschen, der vor 1991 Jahren durch Kreuzigung ermordeten wurde.

    Das objektiv-reale Sein von Brot und Wein wird die subjektiv-reale Existenz eines ermordeten Menschen, der damit zum höchsten denkbaren Gott erhoben wird! Für die Menschen, die dieser Zauberei erliegen, ist das dann eine „nicht zu widerlegende Tatsache“!

    Ich schreibe dies als „Insider“ = als ein Mensch, der von dieser Religion initiierter (eingeweihter) Eingeweihter, der diesen ganzen unsinnigen Aberglauben Selber jahrelang, tagtäglich praktiziert hat.

    Lieber Wolf,

    auch du kannst nicht Leben, ohne zu SEIN!
    Erst kommst du als SEIN, dann erlernst du die Worte, die deine Gedanken und damit dein Bewußtsein formen!

    Erst kommt der Mensch – aus dem man vor langer Zeit eine Person = ein Sklaven gemacht wurde –
    danach kommt alles andere: Sprechen, Denken und das Bewußtsein!

    Gefällt mir

  91. Wolf 25/12/2020 UM 02:27
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    25/12/2020 um 00:41

    Das Du in Uganda „mehr als 100.000 Menschen“ das Leben gerettet hast, könnte ich Dir glauben.
    Sicher hast Du die Zahl „aufgerundet“. (Ich habe gehört, dass dies in Afrika so üblich ist.)

    Ich habe „abgerundet“, denn ich will ja nicht übertreiben!

    Ich denke, daß du meine Aussage „in den falschen Hals bekommen hast“.

    Ich gehe einfach mal davon aus, daß du Thom Ram — der auf unsere Hilfe nicht angewiesen ist — finanziell unterstützt,
    wodurch es ihm möglich ist, anderen Menschen an seinem Wohnort Helfen zu können.

    Sage ich mal, daß du 100,- Euro gespendet hast – also, daß du Thom Ram vertraust und ihm 100,- Euro zur Verfügung gestellt hast:

    Dann bedeutet dies nichts anderes, als daß du damit 100 Menschen das Leben rettest.

    Ich weiß nicht, wie viel Geld die Freunde von Thom Ram mittlerweile an ihn gesendet haben
    — aber ich gehe davon aus, daß er so um die 100.000,- von allen seinen Freunden für die Unterstützung seiner Nachbarn erhalten hat.

    Dies heißt aber gar nichts anderes, daß Thom Ram mittlerweile weit mehr als 100.000 Menschen das Leben gerettet hat, oder?

    Ich habe „nunmal“ einen 80 Hektar Farm seit 1995 in Uganda gepachtet. Dort gab es drei Kriege.
    Mütter mit ihren Kindern sind auf „meine“ Farm geflüchtet und fragten HÖFLICH, ob sie nicht einen Teil „meiner“ Farm benutzen können, um für sich und ihre Kinder dort Lebensmittel anzupflanzen. „Mzungu! Ich habe aber kein Geld, um dein Land zu pachten.“ „Alles gut, hakuna matata! Macht nur – an mir soll es nicht liegen … aber baut bitte keine permanenten Hütten und daneben auch noch einen Baum! … und wenn das alles vorbei ist, geht wieder zurück in die Dörfer aus denen ihr fliehen musstet.“ — 80 Mütter mit ihren Kindern konnten so ein Jahr überleben.

    Ein anderes Mal gab es in Uganda eine Hungersnot. Ich habe „Bettelbriefe“ an meine 5.000 Kunden geschrieben. Ein paat hundert Menschen haben mir daraufhin um die 30.000,- Euro überwiesen, wovon ich Mais und Bohnen aus den Lagern der dortigen Händler kaufte und diese Lebensmittel durch *offizielle* Stellen verteilen ließ! …

    Ein anderes Mal litten meine unmittelbaren Nachbarn an Hunger — die mir aus Scham darüber gar nichts sagten!!! Ich hatte nicht einmal mitbekommen, daß hunderte von Menschen – meine direkten Nachbarn !!! – schon Tage und Wochen NIX mehr zu essen hatten!!!

    Einer traute sich dann aber doch! … und brachte mir !!!beim abendlichen Biertrinken mit einigen Mitarbeitern von mir!!! einen vollkommen ausgemergelten Jungen von vier Jahren: „Seine ältere Schwester wurde bereits beerdigt.“ Ich wurde sehr, sehr wütend! „Ihr wisst doch, „wie reich ich bin“ … und dann schämt ihr euch nach Lebensmitteln zu fragen? Seid ihr bescheuert!!!!
    Ich habe den Jungen dann drei Tage zu uns genommen und ihn versorgt und gepflegt, musste dann aber doch auf meine Frau hören und habe ihn zum Krankenhaus gefahren, wo sich eine Krankenschwester aus der USA sich seiner annahm, deren Tränen in ihren Augen mir aber sagten: „Du hast alles getan, was in deiner Macht lag, dieses Kind zu retten … wir werden weiteres tun … aber ihn auch nicht retten können … vor zwei Wochen: JA! … aber (auch) deine Hilfe kam zu spät!“ …

    Am nächsten Tag bin ich wieder 70 km gefahren und habe das tote Kind abgeholt und mit wenigen Nachbarn beerdigt.

    Den darauffolgenden Tag habe ich meinen „Manager“ beauftragt für meine Nachbarn hunderte von Kilo Lebensmittel auf dem fünf Kilometer entfernten Markt einzukaufen.

    Also, lieber Wolf! …

    Ich habe gar keinen Menschen gerettet!!!
    Ich habe andere Menschen bloß dazu organisiert, Menschen zu retten! … mehr als 100.000 sind es gewesen!

    Ich bin davon überzeugt, daß du weit mehr Menschen als ich ihr Leben direkt gerettet hast!

    Du BIST halt mehr gesegnet als ich!

    Gefällt 1 Person

  92. Thom Ram sagt:

    Uhu 15:05

    So handelt wahrer Mensch. Sehr schön, guter Uhu.

    Gefällt 1 Person

  93. Wolf sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    25/12/2020 um 15:05

    Lieber Ka-mara-bjo-na,

    vielleicht bin ich tatsächlich mehr gesegnet als Du. (Wer weiß das schon.)
    Du jedoch bist ein Segen!
    Ich glaube, ab heute kann ich Deine Empörung über den Kleingeist noch besser nachvollziehen.
    Wenn man die folgenden Generationen hinzuzählt, dann erhöht sich die Zahl der Menschenleben, die Du gerettet hast, um ein Vielfaches!

    Gefällt 1 Person

  94. @jauhuchanam

    Als ich diesen Text las – kamst DU mir spontan in den Sinn 🙂

    ***Thema 1 Du fühlst dich unverstanden, man interpretiert dein Verhalten anders als es aus deiner Sicht gemeint ist.

    Dazu vielleicht an dieser Stelle mit ein paar Stichworten die generelle mitgebrachte Haltung und Ethik einer plejadischen Seele:
    Die Ehrlichkeit und Offenheit steht an erster Stelle, du kennst die Lüge nicht, du mochtest schon als Kind Fleisch nicht essen, du hast einen sehr starken Sinn für Gemeinschaft und schätzt gegenseitiges Helfen, du verstehst die Gier nach Geld und Wohlstand nicht, du möchtest mit jedem Gegenüber auf Augenhöhe agieren, du hast keine Machtansprüche und teilst gerne alles mit anderen, du suchst nicht den Vorteil um jeden Preis, du bist hoch kreativ, lernst sehr schnell und leicht, du suchst bei Streit immer den Ausgleich, du lässt anderen den Vorteil, du siehst generell im Gegenüber zuerst das Gute und wirst deshalb oftmals später enttäuscht, du hast kein ausgeprägtes Misstrauen.

    Nun – wenn du mit solchen (plejadischen) Merkmalen in eine Welt kommst, in der von all diesem das oftmals Gegenteil allüberall gelebt wird, wie könntest du dich dort wohlfühlen? Und doch hast du gewählt, hier zu sein, hast eine Aufgabe – also finde den Weg durch dieses Dickicht und versuche dein Bestes.***

    Weiter im link: https://www.stanmer.eu/Plejadier#Hemnisse

    Gefällt 2 Personen

  95. Wolf sagt:

    renateschoenig 25/12/2020 um 21:42

    Georg kommt nicht von einem anderen Stern.
    Soviel ich weiß, ist er auch kein Vegetarier.

    Gefällt 1 Person

  96. Wolf 26/12/2020 um 06:55

    Du weißt richtig, daß ich kein Vegetarier bin, dennoch trifft die Beschreibung „du mochtest schon als Kind Fleisch nicht essen“ zu — allerdings trifft das bei mir auf jedes Lebens- und Nahungsmittel zu: Ich mochte noch nie essen und muß mich bis heute immernoch dazu zwingen.

    Und auch wenn deine Aussage „Georg kommt nicht von einem anderen Stern“ zutrifft — ich würde das nämlich vor allen anderen wissen müssen — treffen die meisten Aussagen über mich im Text zu – er beschreibt sehr genau meine innere Einstellung.

    Was nicht zutrifft sind: „wirst deshalb oftmals später enttäuscht und du hast kein ausgeprägtes Misstrauen.

    Ich kann nicht mehr enttäuscht werden, dafür kenne ich mich und andere Menschen einfach viel zu gut: Keiner kann die Hand für sich Selber ins Feuer legen, wie viel weniger für einen anderen Menschen? Heute: „Hosianna, dem Sohne Davids!“ und Morgen schon: „Kreuziget ihn, kreuziget ihn!“

    Mißtrauen ist mir so fremd wie der Haß. Ich weiß nur mental davon. Ja, das wurde und wird manchmal von anderen Menschen „ausgenutzt“, aber das sind ja nur Menschen, die nicht gelernt haben, dem Leben bedingungslos zu vertrauen = das ist übrigens die ursprüngliche Bedeutung des Verbs glauben. Das Leben – manche nennen es Gott – hat mich über all mein Ahnen, Vermögen, Sein und Verstehen überreichlich beschenkt, daß ich sagen kann: Es hat mich wahrhaftig gesegnet. Dieser Segen ist ein unermesslicher Schatz, den nichts und niemand jemals leeren kann. Und auch wenn es ein für mich nicht zu begeifendes „Geheimnis“ ist: Je mehr ich davon weggebe, desto größer wird er und je mehr mir davon geraubt wird, um so gewaltiger wächst er an. Ein scheinbar sonderbares Paradoxon, oder? Man gibt Liebe und sie wird immer größer, das ist doch seltsam, oder?

    Gefällt mir

  97. Wolf
    26/12/2020 um 06:55
    ——————–
    Wolf – wir ALLE „kommen von einem `anderen Stern´ – sind also quasi Ausserirdische“ 😉
    Warum wird das immer wieder „vergessen“ ?

    MEIN „HeimatPlanet“ ist Cassiopeia.

    Ich „glaube das nicht nur – ich w e i s s es“ 🙂

    Mutter Erde ist für die inkarnierten Menschen ein „Erfahrungs/LernPlanet“.

    Hier trefflich beschrieben: http://www.puramaryam.de/todplan.html

    GOTT = Reines BewusstSein/Energie
    Die Menschen wurden von „GOTT(-Vater/Mutter)“ erschaffen, in dem „ER“ ihnen den Nährboden des SEINS zur Verfügung gestellt hat.

    AllesDasIst ist letztendlich aus BewusstSein heraus entstanden.

    Gefällt mir

  98. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו schreibt:
    26/12/2020 um 09:30
    Wolf 26/12/2020 um 06:55
    „Du weißt richtig, daß ich kein Vegetarier bin, dennoch trifft die Beschreibung „du mochtest schon als Kind Fleisch nicht essen“ zu —
    allerdings trifft das bei mir auf jedes Lebens- und Nahungsmittel zu:
    Ich mochte noch nie essen und muß mich bis heute immernoch dazu zwingen.“
    ——————–

    Ist doch interessant – finde ICH zumindest –
    hast Du das auch gelesen jauhuchanam ?

    In dem von mir
    renateschoenig
    25/12/2020 um 21:42
    oben eingestellten link-Inhalt *stanmerPlejadier#Hemnisse*
    steht u.a. auch:

    ***Essen und Energie
    Das Essen beschränkt sich auf Früchte, die an den Pflanzen wachsen und die für genau diesen Zweck von der Schöpfung vorgesehen sind. Auch isst man nur als gelegentliches Vergnügen um des wunderbaren Geschmacks der Früchte willen.

    Die zum Leben benötigte Energie wird direkt aus dem Äther der lichtvollen Umgebung in den Körper per Resonanz aufgenommen. In der Konsequenz gibt es keinerlei Bedarf an Zubereitung und Kochen von Speisen. Stelle dir vor, was hier auf der Erde alles wegfallen würde, bräuchten wir nicht mehr zu kochen, zu garen und zu braten. Wir hätten auch keine Versorgungslinien für Lebensmittel samt deren Herstellung, Transport und Infrastruktur. Keine Küchen, kein Geschirr, keine Kaufläden, keine Gastronomie.***

    Gefällt 1 Person

  99. Da in den Kommentaren in diesem Beitrag von Jauhuchanam/Wolf über „Segen“ geschrieben wird –
    das Thema „SEGNEN“ gab´s hier vor kurzem schon mal:

    https://bumibahagia.com/2020/11/20/matrix-auflosung-im-alltag/
    renateschoenig
    20/11/2020 um 14:35

    Gefällt mir

  100. Ergänzend zu meinem Beitrag
    renateschoenig
    26/12/2020 um 14:10
    u.a. Cassiopeia betreffend –
    k u r z e r Erfahrungs/Erlebens-Bericht von mir:

    Das – was Maryam im zitierten Text-Auszug (unten ***…***)
    zu finden auf dieser Seite: http://www.puramaryam.de/reinkerdenweg.html#plan

    so vortrefflich beschreibt – durfte/bzw.darf ich genauSO erfahren/erleben –
    auch bezüglich einiger hier bei bumi („früher“ öfters) Kommentierenden –
    als da wären z.B. u.a. Ralf(jpr65) und IshaniDiana…

    Ralf und ICH „kennen“ uns von Kassiopeia (lat.:Cassiopeia) – denn das ist auch Ralf´s HEIMATplanet. 🙂

    Ich erinnere mich gut, als ich ihn vor ein paar Jährchen darauf aufmerksam machte, WOHER wir uns „kennen“ – durchfuhr es ihn (lt.seiner Aussage) damals: „WIE EIN BLITZ“ – und ER  w u s s t e  in diesem Augenblick: GENAU SO IST ES.

    ERGO: Wir  m u s s t e n  uns quasi „begegnen/wieder zueinanderfinden“ bei bumi.
    Und genauso lief es auch mit Ishani Diana ab: Wir „mussten“ wieder zueinander finden.
    Wir 3 sind ja auch in ständigem mail-Austausch …
    Es war einfach wunderbar, was uns „so im Laufe der Jährchen ZUgeFALLen ist – OHNE, das wir danach „gesucht“ haben.

    Unzählige puzzle-Teilchen durften uns beim ERKENNEN hilfreich sein.
    Manche schienen sehr gut zu „passen ins BILD des GROSSEN GANZEN“ – und doch zeigte sich i-wann,
    dass sie doch nicht 100% „passten“….

    ergo: Wir durften viele neue Erkenntnisse gewinnen….(bzw. `gewinnen sie immer noch´)

    ..und wir 3 sind sehr froh darüber. 🙂

    Hier nun der in diesem Kommentar eingangs erwähnte Text-AUSZUG:

    ***Wir haben großartige HILFE bei unserem Lernen:

    Wenn wir zwischen zwei Inkarnationen wieder einmal in den unteren LICHT- Ebenen sein dürfen (wir kommen immer in die Ebenen, zu denen wir eine Resonanz haben), werden wir auch dort LIEBE-voll unterrichtet.

    Wir treffen vielleicht die Seelen wieder, mit denen wir zu tun hatten und ERKENNEN dort nun, dass sie alle unsere HELFER und HELFERINNEN waren, die sich vordem in HÖCHSTER LIEBE bereit erklärt hatten, uns bei unserem Lernprozess zu unterstützen – ja, dass wir SELBST sie vor unserer letzten Geburt in die Materie darum gebeten hatten.

    Denn wir konnten dort unsere Inkarnationen ERKENNEN, ÜBERBLICKEN und WISSEN, was wir schon gelernt haben und was noch zu lernen bleibt. Und dieses LERNEN ist immer gegenseitig.

    Wir PLANEN DANN, beraten von GEISTIGEN HELFERN, SELBST unsere nächste Inkarnation, wie ein Drehbuch zu einem Film – so wie es mir gezeigt wurde (siehe im Abschnitt weiter unten)! 

    Ist die Planung fertig und sind alle Rollen verteilt, setzen HIMMLISCHE EXPERTEN zusammen mit uns den Zeugungs- und den Geburtstermin sowie den Geburtsort und die Geburtsumstände genau fest, ebenso, unter welchem Sternzeichen das künftige Menschenleben sich entfalten soll.

    Sie schreiben somit die Tendenzen, Möglichkeiten und eventuell auch Begrenzungen des künftigen Erdendaseins einschließlich der beschlossenen Fakten im „Horoskop“ fest. 

    Das Geburtshoroskop ist also die Festschreibung
    des durch den FREIEN WILLEN beschlossenen Erdenweges
    und seiner wichtigsten Stationen.***

    Gefällt mir

  101. renateschoenig 26/12/2020 14:22 „Ist doch interessant – finde ICH zumindest – hast Du das auch gelesen jauhuchanam ?

    Ja, ich habe mir die ganze erste Seite durchgelesen.
    —————-
    Zum Thema „Außerirdische“. Die Bibel (Thora = „Altes Testament“) berichtet sehr viel von „Außerirdischen“; die ersten neun Kapitel sind voll davon. Sehr verdichtet im ersten Kapitel.

    Danach müsste es sechs große Katastrophen gegeben haben: „Die Erde wurde wurde (ver)wüstet und leer … die Urflut bedeckte sie.“ … „Der Mensch aß Früchte“ (obwohl er von seinem ganzen Körperbau und Verdauungssystem ein Aasfresser „ist“) … der Mensch fängt an Tiere zu töten und zu essen … Außerirdische besuchen die Menschen und zeugen mit den Menschen weiblichen Geschlechts Nachkommen … die Menschenjagd, die Ausbeutung des Menschen duch den Menschen und die damit einhergehende Sklaverei beginnt … die Ede wird von einer Wolken-Wasser-Hülle umgeben – es regnet nicht … die Wolken-Wasser-Hülle bricht zusammen und ergießt sich über die Erde – „Sintflut“ — wovon alle Völker der Erde auf allen Kontinenten bis heute in „Mythen“ drüber erzählen. … Der Mensch wird seßhaft und „erleidet“ dadurch die babylonische Sprachverwirrung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: