bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Angela » Kein Weiser hat sich jemals gewünscht, jünger zu sein

Kein Weiser hat sich jemals gewünscht, jünger zu sein

Was bedeutet Reife im menschlichen Leben?

von Angela, 16. 11.2020

Unser Körper wird unweigerlich alt, zwar nimmt unsere Lebenserfahrung zu , unser Wissen nimmt zu, wir reagieren anders als früher, regen uns nicht mehr über dieselben Dinge auf wie früher, – und doch ist all das noch keine Reife.

Mit dem Alter kommt die Angst vor dem eigenen Tod, er rückt immer näher und die Tage sind nun gezählt. Die Vorstellung, alt zu sein, erfüllt die meisten Menschen mit großer Angst. Durch Jahrhunderte der Konditionierung durch Religionen , Philosophien oder Traditionen fürchten sie , dass der Tod einfach das Ende ihrer selbst bedeutet oder sie die Quittung ihrer „Schandtaten“ erhalten.  Leben, Liebe und Freude des irdischen Lebens  sind vorbei, alles Vertraute muss losgelassen werden und was danach kommt, kann nur Vermutung sein. Aus diesem Grunde ist Sterben in unserer Gesellschaft so problematisch geworden und wird, so lange es geht, vom Einzelnen verdrängt.

Kein Tier, nur der Mensch leidet unter dem Alter, er hat seine Unschuld verloren und lebt aus dem Verstand heraus . Darum weiß er nicht mehr, dass er schon Tausende von Geburten und Tode erlebt hat. Er ist sich nicht mehr bewusst, dass Geburt und Tod nicht zwei Gegensätze sind, sondern einander bedingen, sie ergänzen sich gegenseitig in harmonischer Weise. Auch im alltäglichen Leben kann man es beobachten: Etwas wird jeden Augenblick neu geboren und etwas stirbt, das ist ein ganz natürlicher Vorgang.

Wenn wir unser Leben verwirklichen, uns nicht nur in Richtung Grab bewegen wollen, ist es nötig, tief in unser Inneres einzutauchen. Denn so wie ein Baum durch starke Wurzeln ein Gleichgewicht erreicht, sind unsere Wurzeln in unserem Inneren zu finden.

Die Gesellschaft wird nie glücklich sein über reife Menschen, denn sie sind nicht manipulierbar, sie kümmern sich nicht darum, was andere Leute sagen , sie streben nicht nach Ansehen und Ehre, sie leben ihre Freiheit. Und viele werden sich in ihrem Denken davon „bedroht“ fühlen, das ist unvermeidlich.

Um dem standzuhalten braucht man eine starke Selbstachtung und das Ziel der inneren Reife. Sehr wesentlich ist es deshalb, nur noch das zu tun, was einem Freude macht. Wenn wir etwas mit Freude tun, sind wir im Einklang mit uns selbst und auch mit dem ganzen Universum, denn unser eigenes Zentrum ist auch das Zentrum von allem, was existiert.

Manchmal sind wir aus Trägheit oder Einsamkeit dabei, unser Leben zu verfehlen. Doch eine leise Stimme in uns , ein gefühltes Unbehagen macht uns immer wieder darauf aufmerksam. Es ist ein Aufruf, unseren Verstand von all dem geborgten Wissen freizumachen, die Welt wieder unschuldig wie durch Kinderaugen zu betrachten und den eigenen Weg zu gehen mit dem Ziel, DER Mensch zu sein, der man wirklich ist. Das ist wirkliche Freiheit, denn  Freiheit ist immer individuell und hängt nicht von äußeren Bedingungen ab.

Reif zu werden ist ein lebenslanger Prozess der Selbstmeisterung und wir können nicht früh genug damit anfangen. Es gibt einige Punkte, die uns auf dem Weg, ein reifer Mensch zu werden, begleiten und die dafür unerläßlich sind: Der Erste ist die Annahme der Widersprüche des Lebens.

Wir haben Pläne, wir wünschen uns , dass die Welt nach unseren Vorstellungen funktioniert, aber in den seltensten Fällen tut sie das auch. Gegebenheiten kommen auf uns zu, Gesundheit, Krankheit, Frieden, Krieg, Freiheitseinschränkungen usw. Natürlich können wir uns auflehnen, kämpfen, Märtyrer werden oder Gewalt anwenden und damit unser Leiden vergrößern. Macht uns das glücklich? Hat es überhaupt einen Nutzen? Hat es irgend etwas jemals im Laufe der Weltgeschichte in entscheidender Weise geändert? 

Sind das Attribute eines reifen Menschen? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, sich selbst treu zu bleiben, unabhängig im Denken und Fühlen?

Unser duales Leben besteht aus Glück und Unglück, Leben und Tod, Krankheit und Gesundheit, Harmonie und Disharmonie. Wenn wir das nicht verstehen, machen wir uns nur unnötigen Kummer. Wer den einen  Pol bevorzugt, den anderen aber ablehnt, hat,  noch nicht verstanden, dass die Pole einander bedingen.
Ein reifer Mensch haftet nicht an einem Pol, er heißt beide willkommen, er nimmt die Widersprüche des Lebens an und wird versuchen, aus dem Schlimmsten noch das Beste zu machen, mit all seiner Kreativität und Zuversicht. Und das bedeutet kein Aufgeben oder stagnieren, es bedeutet, Weisheit in das eigene Leben zu integrieren  und aus dieser Position heraus zu handeln. Es bedeutet, den Sinn allen Geschehens zu erkennen und vielleicht auch einmal den gegensätzlichen Pol anzuerkennen.

Eines der wesentlichen Dinge, die zur Reife eines Menschen führen, ist BEWUSSTSEIN. Wenn wir alles, was wir tun, mit Bewusstsein erfüllen, versuchen, die Bedeutung der Erfahrungen, die uns begegnen, zu verstehen,  dann verändert sich etwas in uns.

Wenn wir Bewusstsein in die Handlungen unseres Körpers hineinbringen, in die Gedanken, Aktivitäten des Verstandes und auch in unsere Gefühle und Emotionen wird sich der Prozess der Reife in uns beschleunigen.

Der unbewusste Mensch wird dieselben Fehler immer wiederholen und sich im Kreise drehen. Er wird emotional reagieren, so wie es ihm sein konditionierter Verstand eingibt und sobald jemand auf seine wunden Punkte drückt, seine Verstandesposition angreift,  läuft das ganze Programm von Urteil und emotionaler Erwiderung ab. So entstehen Kriege, im Kleinen wie im Großen.

Ein reifer Mensch lernt  aus gewonnenen Erfahrungen und handelt aus einer tieferen Einsicht heraus. Er weiß, dass so, wie er heute lebt und die Welt ansieht, sein Morgen sein wird, denn alles Zukünftige entsteht aus dem Heute. 

Reifung ist ein fortwährender Prozess, es gibt nirgendwo einen Punkt, es geht immer weiter und weiter. Unser Bewusstsein ist nicht auf unseren Körper beschränkt, es kann sich ins Unendliche ausdehnen . Wir sind ein Teil des großen, unendlichen Universums. Wir sind schon immer hier gewesen und werden immer hier sein. Nur die Formen verändern sich und Formen spielen keine Rolle. Was von Bedeutung ist, ist der Inhalt; unser Wesen , welches unermesslich groß werden kann . Bewusstsein ist die Methode , Reife das Ergebnis.

Angela


8 Kommentare

  1. Aussagen im Beitrag von Angela:
    „Unser Körper wird unweigerlich alt…“
    „Mit dem Alter kommt die Angst vor dem eigenen Tod, er rückt immer näher und die Tage sind nun gezählt.“
    ——————–

    Ich denk mal laut 🙂

    W a r u m altern wir (unser phys. Körper) ?

    W a s ist die „Ursache“ ?

    K ö n n e n wir – kraft unsres BewusstSeins mit unsren Gedanken – das Altern „aufhalten – vllt. sogar rückgängig machen ?

    ICH beJAhe das 🙂

    Nachfolgend zitierter Text *** bis ***
    aus dem Buch „Medizinskandal Alterung“ :

    ***
    1) aktivieren Sie das „Unsterblichkeitsenzym“ Telomerase und verlängern Ihre „Lebenslichter“,

    2) reparieren Ihre geschädigte DNA und schützen sie vor weiteren Schäden,

    3) brechen die Glykation auf und wirken weiterer Glykation der Zellen entgegen und last but not least

    4) revidieren über die s.g. „Remethylierung“ epigenetische Veränderung.

    Infolge dessen gibt es KEIN einziges Organ, von Haarwurzel über das Nervensystem, Augen, Haut, innere Organe bis zu den Fußspitzen, das NICHT davon profitiert!
    In Zeiten von Enthüllungen ist es an der Zeit, auch im medizinischen Bereich die Ketten des Schweigens zu sprengen:
    Reden wir nicht mehr von Erkenntnisse aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, so Antioxidantien, körperlicher Betätigung an der frischen Luft und Entspannungsübungen, denn diese sind bereits jedem bestens bekannt, sehr hilfreich – aber in ihrer Wirkung nicht wirklich revolutionär!
    ***

    Schon dadurch, dass wir jedes Jahr unseren Geburtstag (wieder 1 Jahr älter) feiern, stimmen wir unsrem „älter-werden“ zu .

    W a r u m „drehen wir also den Spieß nicht mal um – und denken uns j ü n g e r“ ?

    ——————–

    Dazu noch ein aufschlußreicher Video-Inhalt – Dauer ca. 9 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=hodBkwWnzqI&feature=youtu.be&t=353
    Dr. Joe Dispenza Q&A – Warum sterben wir?
    •18.09.2020

    Zitierter Text unter Video:
    ***In diesem interessanten Video beantwortet Dr. Joe Dispenza die Frage einer Teilnehmerin beim Advanced Retreat in Sardinien im April 2018:
    „Warum sterben wir?“ und könnte diese Art der Arbeit ein Ende dieses ewigen Kreislaufs aus Tod und Inkarnation bedeuten.

    Dr. Joe ließ die Teilnehmer sehr ausführlich an seinen Gedanken dazu teilhaben und erläuterte auch die aktuell bekannten wissenschaftlichen, wie auch historischen Erkenntnisse von alten Meistern, die aufzeigen, dass ein deutlich längeres Leben absolut möglich sein kann.

    Er sprach dabei auch generell über das enorme Potential, das in uns Menschen schlummert und welch kleinen Teil unserer DNS wir derzeit nur nutzen. Er erläuterte auch, welche Schritte es seiner Ansicht erfordert und warum eine beständige, methodische Arbeitsweise so wichtig ist.

    Er betont auch noch einmal: Die Meditationen dienen nicht dazu, uns aus dem Leben auszuklinken, sondern voll und ganz am Leben teilzuhaben. Ein sehr spannendes Video!***

    Gefällt 1 Person

  2. Stephanus sagt:

    Liebe Angela: danke für diese hochgeladenen Gedanken!
    Liebe Renate: danke für diesen ersten Kommentar!

    Das ist ein Thema, das uns alle immer wieder bewegt. Ich bin geschieden und lebe alleine, deshalb kommen diese Dinge immer wieder auf’s Tablett.
    Von dem, was Renate sagt, habe ich nicht die geringste Ahnung! Ich weiß aber, daß ich nicht senil werden darf, weil ich mich bis zuletzt selber werde versorgen müssen… Um würdig versorgt zu werden (wenn es so etwas überhaupt gibt), habe ich viel zu wenig Geld. Es muß also anders gehen…
    Ich bemühe mich, bei dem was ich sage und tue, wahrhaftig und aufrichtig zu bleiben und meine Seele einzuladen, den ganzen Weg mit meinem Körper zu gehen – und nicht vorher abzuhauen und den Rest mit Alzheimer zurückzulassen.
    Ich will auch, solange ich vermag, meine Erfahrung und mein Können in Projekte und Vorhaben einbringen! Der Gedanke „Hurra, ab jetzt muß ich nicht mehr arbeiten“ erfüllt mich nicht mit Vorfreude – im Gegenteil!
    Ich spüre aber, daß ich mich auch um die von Renate unter Punkt 1 – 4 genannten Dinge kümmern muß, damit der grad an Bewußtheit höher wird…

    Wer, wenn nicht du und wann, wenn nicht jetzt!

    Liken

  3. Angela sagt:

    @ Stephanus

    Es freut mich, dass mein Essay etwas in Dir angestoßen hat. Was mir an Deinem Kommentar auffiel, war, dass Du Dich unter Druck setzt, nicht alt , krank und schwach werden zu dürfen. Mit dieser Sorge ziehst Du diese Zustände förmlich herbei. Das Universum kennt kein „nicht“.

    Sehr gut dagegen finde ich Dein Vorhaben: „Zitat: “ Ich will auch, solange ich vermag, meine Erfahrung und mein Können in Projekte und Vorhaben einbringen!“…..

    Wer mit Enthusiasmus und Freude an Projekte herangeht, voller Hingabe, und sie um ihrer selbst willen und nicht allein zu einem bestimmten kommerziellen Zweck tut, wird viel weniger die unbekannte Zukunft fürchten.

    Ich habe mal einen Artikel über „Hingabe“geschrieben, vielleicht kannst du dem auch etwas entnehmen.

    https://bumibahagia.com/2019/01/22/hingabe-ist-kein-aufgeben/

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  4. Angela sagt:

    @ RenateSchoenig

    Zitat: „… Dazu noch ein aufschlußreicher Video-Inhalt – Dauer ca. 9 Minuten: https://www.youtube.com/watch?v=hodBkwWnzqI&feature=youtu.be&t=353
    Dr. Joe Dispenza Q&A – Warum sterben wir? ..“

    Liebe Renate, schön, dieses Video mit Dr. Joe Dispenza zu sehen, es kamen viele alte Erinnerungen um die Jahrtausendwende in mir hoch. Ich habe ihn persönlich kennengelernt und während dreier Wochen-Seminare ( Ramtha) viele Vorträge von ihm gehört. Er hatte eine großartige Fähigkeit, komplizierte medizinische Zusammenhänge verständlich und humorvoll darzustellen. Ich habe damals viel gelernt. ( Zitat von Dr.Joe aus dem Video: “ Du kannst nicht 200 Jahre lang leben wollen und gleichzeitig Höhenangst haben “ )

    Was das Altern betrifft, gibt es bestimmt Möglichkeiten, es zu verlängern und vor allem „gesünder“ zu machen, aber stell Dir ein Leben ohne Tod vor? Es wäre eine unerträgliche Qual, der Tod definiert das Leben, es wird dadurch intensiv. Wenn das Leben ewig wäre, könnte man ohne einen Grund auf morgen warten, aber durch den Tod wird jeder Augenblick kostbar. Der Tod zwingt einen nämlich dazu, im Hier und Jetzt zu leben, allerdings tun das die wenigsten Menschen. Sie schieben alles immer auf, bis es zu spät ist.

    Ich meine, der Körper stirbt nicht, weil man an den Tod GLAUBT. Alles Körperliche besteht aus Materie und alle Materie löst sich wieder auf, sie ist quasi zur Auflösung bestimmt. Allerdings ist das Unsterbliche, die Seele im Körper verborgen und deshalb besitzt auch der Körper einen ZUGANG zum Göttlichen. ( der „innere Körper“, die Energie, das „Chi“. ) Die Seele ist unsterblich und wird immer wiedergeboren, bis Erleuchtung erreicht ist und die Seele zu neuen Aufgaben aufbricht…

    Das Problem ist , dass wir die Quelle des Lebens nicht kennen ( durch Meditation kommt man ihr näher…) und wir halten uns für abgeschnitten und unseren Körper für ständig bedroht und identifizieren uns mit ihm . Deshalb altern wir…..
    Ein großes Thema….

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Liken

  5. Stephanus schreibt:
    17/11/2020 um 02:58
    „Von dem, was Renate sagt, habe ich nicht die geringste Ahnung!“
    ——————–

    Ging mir „früher“ genauso Stephanus: Ich hatte keine Ahnung von „solchen Dingen“ …

    hab jedoch im Lauf der letzten Jahre/-kann fast schreiben-Jahrzehnte „Erfahrungen/Erkenntnisse sammeln dürfen“, die mir so nach und nach
    zufielen – und zwar immer in d e m Maße, wie ich sie verkraften/verarbeiten konnte.

    Was w a r ich von „Ängsten/Sorgen (auch grad um meine phys. Gesundheit) gebeutelt …
    na ja heute weiß ich, dass meine Seele genau `solche Erfahrungen´ machen wollte … da sie mir und meiner Ent-wicklung dienlich waren.
    Ich hatte (früher) immer ein MANGEL-Denken – nie ein FÜLLE-Denken – was das Leben für mich nicht grad „einfacher“ machte.
    Seit ich „dieses Programm“ in mir gelöscht habe – läuft alles viel einfacher.

    Mittlerweile habe ich solch ein UR-Vertrauen gewinnen dürfen, dass mich nichts mehr „ängstigen kann“ – auch w e n n es mir manchmal physisch noch „beschissen geht“. 🙂

    Ich weiss es einfach, dass es gut IST, so wie´s im Moment IST….und ich habe ja auch meine „Möglichkeiten“ gefunden, was ich mir GUTES tun kann –
    wenn grad mal wieder „die Kacke so richtig am Dampfen ist“… physisch gesehen meine ich jetzt. 😉

    Und vor allen Dingen habe ich meinen HUMOR nie verloren – das erscheint mir in diesen doch „sehr aufregenden/spannenden Zeiten“ besonders wichtig.

    Es gibt ein Lied von Paul Young „Love is in the air“
    .https://www.youtube.com/watch?v=NNC0kIzM1Fo

    Wenn ich -in dem Zusammenhang- an die Schumann-Frequenzen/Wellen denk – dann bin ich mir sicher, dass immense
    „LIEBES-Schwingungen `in the air´ sind“ 🙂

    Vllt. magst dir das mal auf dieser Seite durchlesen Stephanus: https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:YbByPYOobGgJ:https://www.drmeierhoefer.de/fuer-sie-gelesen%3Fdownload%3D38:kognitiogenese-durch-erkenntnis-heilen+&cd=6&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b-d

    Kurzer Text-Auszug:

    *Anweisung ans Leben zu Liebe und GlückKognitiogenese – durch Erkenntnis heilen*

    ***Erkenntnis setzt heilende Ursachen Gefühle und Gedanken erschaffen eine innere Haltung und diese strahlen elektromagnetische Wellen ab.
    Darauf reagiert unser gesamter Organismus und sogar unsere Umwelt. Diese Kombination hat massiven Einfluss auf die Realitäten, die wir zuerst in uns selbst erzeugen, um sie danach im Außen als Tatsachen zu erleben.
    Es ist ein sehr verzweigtes System, doch wenn Sie wissen, wie es funktioniert, können Sie bewusst Einfluss nehmen.
    Liebe, Vertrauen, Mitgefühl und Einverstandensein erzeugen elektromagnetische Wellen von 7,8 Hz.
    Unser Planet pulsiert in diesem Rhythmus, das entspricht den Schumann-Wellen.
    Selbst unser Gehirn und Herz folgen dieser Schwingung.
    Ein liebender Mensch, ein ruhiger Geist und das Schwingungsmuster der Erde liegen also auf einer Wellenlänge.
    Diese Frequenz führt zu einem gesunden Zellsystem im Körper.***

    Gefällt 1 Person

  6. Angela
    17/11/2020 um 03:44
    ——————–
    Schön Angela, dass du Dr. Joe live erleben durftest – ich finde diesen Menschen auch sehr „erhellend“ 🙂

    Was mein(!) Ab-Leben (Tod) anbelangt, darüber möcht ich gern selbst bestimmen 🙂

    Habe nämlich beschlossen noch viele viele Jahrzehnte (vllt. sogar Jahrhunderte ? 😉 ) auf der Neuen Erde
    (dem Raumschiff New Jerusalem) zu verbringen.

    Schau mer mal … 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Stephanus sagt:

    Habt lieben Dank. ihr beiden (Angela und Renate),
    werde mir eure Tips ansehen und das aufnehmen, was zu mir paßt!
    Ich denke übrigens schon recht lange nicht mehr an Mangel und Mißlingen. Seither kann ich immer etwas abgeben an Menschen, die im Moment „etwas knapp sind“, und ich weiß, daß das Früchte tragen wird.

    Liken

  8. rechtobler sagt:

    @ Stephanus

    Ich kann dem was Angela & Renate schreiben nur beipflichten und vor allem das Eine, dass das Wörtchen ’nicht‘ im Universum unbekannt ist und die Glaubenssätze und/oder dies enthaltenden Aussagen daher hoch kontraproduktiv sind. Kleines Beispiel: nimm die 10 Gebote, so wie sie uns in der Bibelstunde oder so gelehrt worden sind. Uff, erklärt es das herrschende Chaos auf diesem Planeten etwas? Also, viel Spass beim Erkennen im Alltag. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: