bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Angela » Rassadin, Kollaps der Zivilisation

Rassadin, Kollaps der Zivilisation

von Angela, 23.04.2020

Ein sehr wesentlicher Vortrag von Gor Rassadin , April 2020  Kollaps der Zivilisation

Hier nur einige Stichworte:

* Es finden sehr viele Kämpfe auf Nebenschauplätzen statt, die gar nicht entscheidend sind.

*   Als da sind: Es gibt Viren, es gibt keine Viren, Corona ist eine Biowaffe, Sind die Maßnahmen angemessen oder nicht, Tote im Vergleich zur Grippe usw.

*  Wäre es nicht viel wichtiger zu fragen: Was läuft denn da wirklich ?

* Die Menschenrechte sind abgeschafft worden

* Globalisierung ist abgeschafft worden

* China/Russland / Amerika Deep state

* Wir sollen nicht vergessen, dass die Creatoren des Spiels auch so etwas wie Ängste haben…

* — Vor den Kataklysmen haben sie (begründete) Angst, dass sie es nicht überleben, vor dem Hyperraum, Aliens,

Dämonen etc.

* Kleine Atomwaffenkriege sind geplant

* Sie wissen, dass es kommt, – Strahlung – sie wollen vorbereitet sein

* Dieses System ist ein Wuchersystem, ein Krebssystem, sie wollen es abschaffen, weil es keine Zukunft hat

* Es handelt sich um Jahrhhundertealte Pläne, doch der Metaplan setzt sie alle außer Kraft

* Es findet z.Zt. eine Verstärkung des Lichtes statt, der kosmischen Strahlung und der Strahlung der Sonne

* Sie ist 6 oder 7 x angestiegen, jetzt im Gamma-Bereich= Informative Übertragung

* Nach Sonnenuntergang fühlen sich jetzt die meisten Menschen besser.

* Wir sollten auf die verstärkte Radioaktivität vorbereitet sein, denn die radioaktive Strahlung ist auch LICHT.

* durch diesen kosmischen Einfluss wird das Einhalten der alten Rollenspiele schwierig. Die Massen werden fallen …..

* Die heiße Phase findet jetzt schon im Monat April 2020 statt

* Zum Schluss : Die gute Nachricht: Die reinen, unkorrumpierten Wesen bekommen den sehr, sehr, sehr, sehr,sehr seltenen Rückenwind Gottes. Das ganz große Wunder wird möglich, weil es nötig ist .

Angela


24 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. palina sagt:

    na ja,…………………………….
    wie viele Propheten braucht`s denn noch?

    Selber denken ist viel besser.

    Und realistisch wahrnehmen was zur Zeit passiert.

    Und sich wehren.

    Wie sagen die Pfälzer zu solchen Menschen: Dummbabbler oder Labbeduddel.

    Wir brauchen Macher und Realisten.

    „Wir sollen nicht vergessen, dass die Creatoren des Spiels auch so etwas wie Ängste haben…“
    Wo sollen denn die Ängste bei denen herkommen? Die haben keine Emotionen und keine Moral.

    Ängste kennen die gar nicht. Die wissen nicht mal wie man das schreibt.

    Man, man, man.

    Gefällt 1 Person

  3. palina sagt:

    “ Nach Sonnenuntergang fühlen sich jetzt die meisten Menschen besser.“

    Klar da haben die Geschäfte zu.

    Und ich bin wieder zuhause.

    „Wir sollten auf die verstärkte Radioaktivität vorbereitet sein, denn die radioaktive Strahlung ist auch LICHT.“

    Wie sagte Rudolf Steiner:“Elektrizität ist Ahriman.“

    Deswegen haben wir auch so viele Sonnen-Kolletoren.

    Passt.

    Liken

  4. Löwenzahn sagt:

    Wie sagte Rudolf Steiner:“Elektrizität ist Ahriman.“
    Aha.
    Materie verdichtete Wesen funktionieren aber elektrisch!
    Genau diese Kenntnis macht die Quantenphysik und -medizin aus!
    Genau DARÜBER berichtet Meyl.
    Tesla sowieso.
    Der Herzschlag wird durch einen elektrischen Impuls im Herzknoten angeregt.

    Die Ionosphäre ist eine Atmosphärenschicht,
    die in einer Höhe von etwa 50 Meilen (entspricht etwa 80,5 km) über unseren Köpfen beginnt.
    Sie wird ständig auf durchschnittlich 300.000 Volt aufgeladen
    und liefert die Energie für den globalen Stromkreis.
    Der globale Stromkreis liefert die Energie für alle Lebewesen:
    Deshalb sind wir am Leben,
    und er ist die Quelle aller Gesundheit und Heilung.
    Alle Ärzte der orientalischen Medizin wissen das, abgesehen davon nennen sie diese Energie „Qi“ oder „Chi“.
    Sie fließt zwischen Himmel und Erde,
    zirkuliert durch unsere Meridiane und gibt uns Leben.
    Es ist Strom.
    Sie können den globalen Stromkreis nicht mit Millionen von gepulsten, modulierten Funksignalen verunreinigen,
    ohne alles Leben zu zerstören.

    aus einem Brief zu 5G – Veröffentlicht unter 5G – Gefahren.

    Offensichtlich ein unbekannter Lebenskreislauf.
    Wie bedauerlich.
    Strom ist bewegende Energie – kann lästig oder hilfreich sein.
    Und Barrie Trower unterrichtet uns über die Negativ-Anwendung der Feinteilchen-Schwingungen, weil LÄNGST BEKANNT und IN DER ANWENDUNG!

    Gefällt 1 Person

  5. “Wir sind Gottes Organ. …..wir sind dieses Wunderorgan, wir sind dieses Teil Gottes, der das bringt. Durch das es kommt, diese Einwirkung.” (Rassadin)

    Ja, wir sind es. Es ist nicht der liebende „Vater“ , der Wunder wirkt. Gottes Gesetze sehen keine Wunder vor. Wunder werden in der begrenzten menschlichen Wahrnehmung erzeugt. Zwei Faktoren sind es, vielleicht noch weitere, die für den gerade durchzuführenden Paradigmenwechsel verantwortlich sind. Zum einen ein kosmischer, der Eintritt der Erde in das Wassermannzeitalter. Das bedeutet, dass die Erde der Zentralsonne näher kommt und mit mehr Licht bestrahlt wird. Der zweite Faktor ist der Bewusstseinswandel der Menschen. Dazu sind etwa eine Million „Lichtarbeiter“ auf der Erde, die zur Erhöhung des Massenbewusstseins beitragen und versuchen, die Menschen von ihrem Potential als Schöpfer (Gottes Werkzeuge) zu informieren. Es ist notwendig, dass wir uns aus dem Stadium einer manipulierbaren „Laborratte“ zu einem vom göttlichen Geist durchströmten Schöpfer aufschwingen. Anders ist eine Befreiung nicht möglich. Das meint Jesus mit der Aussage: „Ihr werde die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen.“

    Die dunklen Mächte vertragen die höheren Energien nicht, deshalb ist es ihr unvermeidbarer Untergang.
    Wie die Zeit danach aussehen könnte, habe ich im kostenlosen ebook „Die Neue Zeit – so sieht sie aus, eine neue Weltordnung mit Gott“ skizziert. Bitte anfordern und weiter verbreiten.
    https://healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

    Gefällt 1 Person

  6. Manuela sagt:

    GOR Rassadin hat bereits vor Jahren grosse Kataklysmen vorausgesagt. Mit Zeitangabe.
    Er sprach von apokalyptischen Zuständen, von Zerstörung und viel Blutvergiessen.
    Wenn das seine Zeitlinie ist, die er wählt, dann soll’s so sein.
    Meine ist es nicht. Ausserdem sind mir auch seine Merale und seine Symbole sehr suspekt.
    Bei diesem Mann lohnt es sich mal genau hineinzuspüren.

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Löwenzahn

    Genau deshalb hat Ahriman ebbes mir Elektrizität zu tun.
    Ohne Strom z.B. nix mit Augen schauen!
    Und dabei sagt Goethe: Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken.
    Läg nicht in uns des Schöpfers eigne Kraft, wie könnt uns Göttliches entzücken.
    Es lohnte sich, sich mit solch Merkwürdigkeiten zu beschäftigen.

    Manuela

    Dieser Mann bietet sich als Halt an.
    Wer diesen Halt braucht, der soll ihn haben.
    In diesem Land gibt es verwundete Seelen in Legion.
    Das soll so sein.
    Wer Halt sucht, ist nur begrenzt sein eigener Herr – oder Dame, natürlich, oder Diwerserle.

    Gefällt 1 Person

  8. Manuela sagt:

    @Löwenzahn

    Deine Aussage ist mir zu einfach. Denn diese Irreführung soll so nicht sein.
    Ich weiss, dass es viele verwundete Seelen auf diesem Planeten gibt. Ich nehme mich dabei nicht aus.
    Aber ich habe gelernt zu unterscheiden.
    Meinen Halt suche ich inzwischen nur noch beim Schöpfer und bei mir selbst.
    Der ganze Rest ist, wie gesagt irreführend, und sollte nicht noch durch entsprechende Artikel gepusht werden.
    Solange Menschen anderen „Menschen“ nachfolgen, kann nichts verändert werden.
    OMG bitte werdet eigenständig im Denken und Fühlen und verschenkt eure Seele nicht an Blender.

    Liken

  9. Löwenzahn sagt:

    Goethe
    Faust: „Nun gut, wer bist du denn?“
    Mephistopheles: „Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

    Ähnlich wirkt Homöopathie:
    je schwerer der Grad der Erkrankung, desto “feingeistiger“ sprich “verdünnter“ die verabreichte Essenz. Pharmazeutisch keine Substanz mehr vorhanden ab C12 , nur noch IN FORMATION, für die Pharmazie nicht meßbar, daher bedeutungslos und Placebo-Effekt wirkend ausgelegt. Mit der Struktur einer 1:100 Verdünnung = C12 werden homöopathisch mittelschwere Erkrankungen behandelt.

    *

    Manuela,
    WELCHE Aussage ist Dir zu einfach?
    Du mußt schon konkreter werden, ansonsten hast Du kein Argument vorgebracht, lediglich gemosert um des Moserns willen….
    Zu einfach die Tatsache, daß “Wissen“ ein Neutrum ist und von der Absicht des Wissenden eingesetzt wird in berechnender Wirkung seiner Anwendung?
    Und NATÜRLICH besteht die Irreführung GENAU hier, daß der Wissende manipulativ SEIN Wissen einsetzt (zugunsten: MEINE Wertschöpfung in Verbesserung MEINER Lage ungeachtet der möglichen Verderbnis des ANDEREN = Gemeinwohl). WAS ist dran ZU EINFACH?
    Zu einfach die Tatsache, daß wir als biologisch elektrische Wesen im elektrischen Spektrum dieser Erde uns aufhalten und entwickeln?
    Also zu einfach die Tatsache, daß es ein elektrisches Feld um die Erde gibt, vom dem die Erde umhüllt ist und alles Leben innerhalb dieser Umhüllung sich entwickelt?
    Schon vergessen die Studien zum Urzeitcode?
    Zu einfach die Tatsache, daß wir in einer dreidimensionalen Welt leben, wobei der Dualismus als geistiges Prinzip vorherrschend ist?
    Ja, auch ich denke, ein jeder hat seine Verletzung!
    Und zum Thema “Schöpfer“ fand ich die Aussage von Herrn Bhakhdi als gebürtigen Thailänder sehr interessant, daß Buddhisten eben nicht an eine Schöpfer glauben. Also wohl eher an ein geistiges Prinzip der Kräfte zur Schöpfung. Nur mal so zum Verständnis von Religionen. Und zum Verständnis einer morphogenetischen Kraft, die in einem Feld sich sammelt und geistig wirkt. Habe ich bisher auch noch nie so überlegt. Danke Herr Bhakdi!

    *

    Ja Vollidiot (biiiitte ändere Deinen Namen!), Ahriman als geistiges Prinzip im dualistischen Einverständis mit dem “Bösen“.
    Im Einverständnis mit Faust, sodaß Gutes durch Böses erschaffen wird?
    Hmm, da gibt es welche, die den blutigen Kreißsal erschaffen wollen zur Geburt ihres Messias‘, genannt Arm age ddon – also meiner Vorstellung einer geistigen Weiterentwicklung entspricht dies NICHT!
    Und wie sagt man immer so, möglich fälschlicherweise? Die chris t lich-j üdi s che ab end ländische Kultur?

    Liken

  10. palina sagt:

    @Volli
    „Wer Halt sucht, ist nur begrenzt sein eigener Herr – oder Dame, natürlich, oder Diwerserle.“

    Oh, manchmal könnte ich platzen, wenn ich solche Artikel lese oder Kommentare lese.
    Bin halt sehr cholerisch.

    Ist auch gut so.

    War vor Jahren in Bali, die viel gespriessene Insel für „Aussteiger.“

    Überall findest du Veganes Essen und Yoga Studios.

    Klares Denken, gleich Null von diesen Typen, die sich da das Geschäft ihres Lebens erhoffen.

    Kann Thom wahrscheinlich noch mehr davon berichten.

    Diese Weltenbummer-Generation und diese Esoteriker, die Null Komma Nix verstehen, meinen sie könnten die Welt retten.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Palina

    Bali.

    In Südbali, da ich wohne, sind zwei Parallelwelten. Mein Dorf ist balinesisch, hat nur einige wenige Fremdenzimmer. Nusa Dua, das nächste Städtchen, besteht sozusagen aus zwei Teilen. Der grosse Stadtkern ist balinesisch, an der Küste sind die (derzeit geschlossenen) *****Hotels. Obgleich der überrissene Tourismus für Bali nicht gut ist, bin ich am richtigen Ort. Ich spüre das Spannungsfeld, und ich stelle fest, dass ich solche Spannungsfelder brauche.
    Ich könnte mich in balinesische Berge, in ein kleines Dorf verziehen und dort so einigermassen balinesisch ursprüngliches Leben mich umfliessen lassen, doch wäre mir das nicht die Nahrung, die ich benötige.

    Die alternaiven eh alternativen Superesos und nonkonformistischen Künstler, die hat es vorwiegend nach Ubud gezogen. Ubud hat immer noch den Ruf des Besonderen. Wenn ich, was sehr selten vorkommt, dort mal aufkreuze, fühle ich mich nicht angesprochen. Ist für mich nicht Fisch, nicht Vogel. Lieber fahre oder latsche ich hier durchs Dörfchen, werde mehr oder weniger freundlich angeschaut, tue natürlich mein Bestes, um freundliche Stimmung zu kreieren. Oder aber ich gehe (ging, aktuell ist alles zu) in die touristische Ecke, wo klipp klar Tourist mit Geldsäckel und Indonesier als Angestellter die Tage verbringen.

    Ich lebe seit 10 Jahren zwischen drei Welten. Mein reicher Erfahrungsschatz von Europa immer im Hinterkopf, sodann der Tourismus hier, und, als seelischer Ruhepol, die balinesische Kultur-Tradition.

    Liken

  12. Angela sagt:

    @ Manuela

    Zitat: „… Meinen Halt suche ich inzwischen nur noch beim Schöpfer und bei mir selbst.
    Der ganze Rest ist, wie gesagt irreführend, und sollte nicht noch durch entsprechende Artikel gepusht werden

    Welchen „Schöpfer“ ? Ein vorgestelltes Gedankenkonstrukt, aus menschlicher Tradition erschaffen. Irgendeinen Halt zu suchen zeugt ohnehin immer von Wankelmut und Einseitigkeit. ….

    … nur noch beim Schöpfer und bei mir selbst ….. “ ….. dazu sollte man vielleicht erst mal sein „Selbst“ erkennen, bevor man “ den ganzen Rest pauschal als „irreführend “ bezeichnet. Ich wette, Dass Du Dir das Video überhaupt nicht angesehen hast, Vorurteile auszusprechen ist ja auch viel einfacher und im Internet gibt es bestimmt genug Material, um sie noch zu untermauern.

    Mit seinen Meralen geht Rassadin einfach einen praktischen, schamanischen Weg der Umwandlung von Energien , – und zwar zum Wohle der Menschheit. . Was die von ihm früher geäußerten Szenarien betrifft, bestand seiner Aussage nach IMMER ein Zeitfenster von 2016 bis 2020.

    Die „Gegner“ fahren alles an Verleumnungen an, was man sich vorstellen kann, so wie das immer ist, wenn etwas Außergewöhnliches geschieht, was den Horizont vieler Menschen übersteigt und wodurch sie sich „bedroht“ fühlen. Die Geschichte bietet reiche Anschauung für solche Fälle .

    Angela

    Liken

  13. Mensch sagt:

    Also wer bei Gor’s Meldungen nicht mitkommt, sollte es einfach bleiben lassen – wer sich mit der eigenen Meisterschaft auskennt weis warum.
    Aufwachen hat verschiedene Phasen – Erkennen und Verstehen ist der Beginn.
    Vollständig wird das ganze wenn DU auch Taten machst, hier meine ich nicht Kommentare im Internet absetzen, und im Tun dein Wissen in Anwendung bringst.

    Liken

  14. Angela sagt:

    @ Palina

    Zitate:

    na ja,…………………………….wie viele Propheten braucht`s denn noch?Selber denken ist viel besser.Und realistisch wahrnehmen was zur Zeit passiert.Und sich wehren.Wie sagen die Pfälzer zu solchen Menschen: Dummbabbler oder Labbeduddel.Wir brauchen Macher und Realisten und

    „…. Diese Weltenbummer-Generation und diese Esoteriker, die Null Komma Nix verstehen, meinen sie könnten die Welt retten.
    ———————————————————————————————————————————————————————

    Auch bei Dir bin ich überzeugt, dass Du Dir das Video NICHT angesehen hast. Dieses Statement hat nämlich gar nichts mit Prophetie zu tun. Ich bin keine „Rassadin-Anhängerin“, aber bevor ich etwas verurteile, würde ich mich auf jeden Fall erst einmal damit befassen.

    Wenn man die die Bücher von Rassadin gelesen hat, wird man erkennen, dass Rassadin KEIN Weltuntergangsprophet ist , hinter seinen Worten steht eine schamanische Sicht der Welt.

    Ich amüsiere mich immer darüber, wie viele von Euch in dieselbe Falle tappen, das ausdrücken, was sie selbst anprangern und worüber sie sich so aufregen. Dort ist es die rechte Szene und hier die sogeannte Esoterik, sowie alles, was nicht ins eigene Weltbild passt.

    Das Ego wächst in dem Maße, in dem es Menschen abwertet, kritisiert und sich selbst als „Wissender, Durchschauender“ empfindet
    Da frage ich mich, was für eine NEUE, BESSERE Welt soll daraus entstehen?

    Handeln ist zwar notwendig, aber für die Manifestation der äußeren Wirklichkeit. ist es zweitrangig. Das BEWUSSTSEIN, das SEIN ist der entscheidende Faktor. Der Bewusstseinszustand jedes Einzelnen erschafft die Welt und solange da keine Veränderung stattfindet, wird alles Handeln oder kämpfen nichts Neues bewirken. Mit Ärger, Wut, Eifersucht, Gier und Geltungssucht würde die Welt nur in einer vielleicht etwas abgewandelten Form immer wieder gleich erschaffen werden.
    Oder hast Du mal etwas Gutes .gesehen, was aus einer Revolution, aus Wut und Empörung entstanden ist?

    Die Welt, wie wir sie ERFAHREN und DEUTEN , ist in meinen Augen genau das, was wir als menschliches Kollektiv leben und ausdrücken und so wird es auch immer sein.

    Niemand kommt daran vorbei, SICH SELBST zu ergründen, bevor er damit beginnt, die ERDE ZU RETTEN. Sie braucht nicht „gerettet“ zu werden. Die Erde ist nichts weiter als ein Spiegel des eigenen und des kollektiven Bewusstseins. Wenn der Mensch sich verändert, verändert sich auch die Welt .

    Angela

    Liken

  15. Webmax sagt:

    @Angela

    „Oder hast Du mal etwas Gutes .gesehen, was aus einer Revolution entstanden ist? “
    Na, da kommt doch gleich Mal Saures von mir:

    https://www.derstandard.de/story/2000077898401/erfolgreiche-revolutionen-sind-selten
    „Und ohnehin sind Revolutionen keine punktuellen Ereignisse, sondern längerfristige Entwicklungen. (Antje Schrupp, 15.4.2018)“

    Und da wäre noch die Wende 1989, die den Sozialismus gewaltfrei abgeschüttelt hat!
    Dafür aber später vom Regen in die Traufe kam: Die Milch aus der westlichen Mutterbrust war schon zu sehr vergiftet…

    Liken

  16. Webmax sagt:

    @Angela
    „.Die Welt, wie wir sie ERFAHREN und DEUTEN , ist in meinen Augen genau das, was wir als menschliches Kollektiv leben und ausdrücken und so wird es auch immer sein.

    Niemand kommt daran vorbei, SICH SELBST zu ergründen, bevor er damit beginnt, die ERDE ZU RETTEN. Sie braucht nicht „gerettet“ zu werden. Die Erde ist nichts weiter als ein Spiegel des eigenen und des kollektiven Bewusstseins. Wenn der Mensch sich verändert, verändert sich auch die Welt “

    Auch hier liegst du imho schief
    Denn es gibt „Menschen“ die uns gezielt und langfristig geplant als Kollektiv verändern wollen, für ihre eigene Welt.

    Ich sage, wir können nur Erkenntnisse darüber sammeln und auf Katastrophen hoffen. Seien sie natürlichen oder experimentell schiefgelaufen Ursprungs. Siehe Corona.
    Natürlich muss man auch die bezahlten Mitläufer und die esoterischen Rattenfänger, von katholisch über spirituell bis extraterrestrisch, erkennen und benennen.

    Liken

  17. Angela sagt:

    @ webmax

    Dein erster Link ist ja in weiten Teilen eher eine Bestätigung meiner These. Und dann frage ich Dich, wenn eine Revolution eine “ längerfristige Entwicklung“ ( wahrscheinlich zum „Guten“ hin…) ist, warum dann unsere Erde so aussieht, wie sie sich jetzt zeigt? Und wie ich das empfinde, ist doch jeder hier, auch Du, damit beschäftigt, das Bestehende anzuprangern.

    Was wurde aus Revolutionen gelernt? Das Ergebnis der Wende 1989 zeigt das besonders gut auf. Ich denke, man kann all diese Ereignisse nicht isoliert betrachten, sondern sollte sich am JETZT wahrgenommenen ERGEBNIS orientieren.

    Zitat: „… Denn es gibt „Menschen“ die uns gezielt und langfristig geplant als Kollektiv verändern wollen, für ihre eigene Welt.

    Ja sicher, das wird es immer geben. Übrigens ist das ein wichtiger Punkt in Rassadins Vortrag, die Jahrhundertealten Pläne…. Doch es gehören immer zwei dazu, die , welche andere versklaven wollen und jene, die sich versklaven lassen.

    Aus meinem Artikel : https://bumibahagia.com/2018/11/06/freiheit-im-innen-schafft-freiheit-im-aussen/

    „Die Freiheit des PHYSISCHEN, des Körpers kann jederzeit beschnitten werden, und das geschieht auch in großem Umfang. Egal ob Andersdenkende ausgegrenzt, verhaftet werden, oder ob es sich um die mangelnde Gleichwertigkeit aller Lebewesen handelt, um die Verurteilung der Hautfarbe wegen oder des Geschlechts.

    Die PSYCHISCHE Freiheit ist schon etwas subtiler. Niemand ist wirklich frei, wenn er nach den Vorgaben der Eltern, der Gesellschaft lebt, mögen sie auch noch so vernünftig erscheinen. Der eigene Verstand übernimmt so vieles aus der Vergangenheit und macht es sich zu eigen. Aber wo ist die eigene Intelligenz, das eigene Bewusstsein, erst einmal alles Vergangene in Frage zu stellen und selbst nach der Wahrheit zu suchen?

    Die SPIRITUELLE Form von Freiheit besteht darin, zu wissen, dass man weder der Körper noch der Verstand ist, sondern reines, unbegrenztes Bewusstsein. In unserem tiefsten Inneren toben keine Emotionen, da gibt es keine Beschränkungen, alles ist möglich…. “

    Angela

    Liken

  18. Angela sagt:

    @ webmax
    Das große TAO :

    Nichts in der Welt ist weicher und schwächer als Wasser
    und doch gibt es nichts, das wie Wasser
    Starres und Hartes bezwingt
    unabänderlich strömt es nach seiner Art
    daß Schwaches über Starkes siegt
    Starres Geschmeidigem unterliegt
    wer wüsste das nicht?
    doch wer handelt danach!
    (Laotse)

    Angela

    Liken

  19. palina sagt:

    @Angela

    „Oder hast Du mal etwas Gutes .gesehen, was aus einer Revolution, aus Wut und Empörung entstanden ist? “

    Ja.

    Das Hambacher Fest 1832
    https://www.dhm.de/lemo/kapitel/vormaerz-und-revolution/der-deutsche-bund/das-hambacher-fest-1832.html

    War dabei vor 2 Jahren bei der Veranstaltung von Max Otte, der das Hambacher Fest wiederbelebt hat.
    Die Freiheit muss immer wieder erkämpft werden.

    Die Eröffnungsrede von Max Otte zum Neuen Hambacher Fest 2018

    „Ich amüsiere mich immer darüber, wie viele von Euch in dieselbe Falle tappen, das ausdrücken, was sie selbst anprangern und worüber sie sich so aufregen. Dort ist es die rechte Szene und hier die sogeannte Esoterik, sowie alles, was nicht ins eigene Weltbild passt.“

    Jo Angela wir tappen und tappen.
    Ne, manche von uns sehen das realistisch.
    Lass mal lieber.

    Liken

  20. Angela sagt:

    @ Palina
    Zitat: „… Die Freiheit muss immer wieder erkämpft werden…“

    Dieses Fundstück des von Dir oft zitierten Rudolf Steiner anzuführen kann ich mir jetzt nicht verkneifen. 😀 Ich hoffe, Du nimmst es mit Humor…. 😀

    Mit absolutem Gleichmut entgegensehen allem,
    was da kommen mag, und nur denken,
    daß, was auch kommen mag, durch die weisheitsvolle Weltenführung uns zukommt.

    Wir haben jeden Augenblick das Rechte zu tun
    und alles andere der Zukunft zu überlassen.

    Es gehört zu dem, was wir in dieser Zeit lernen müssen,
    aus reinem Vertrauen zu leben,
    ohne jede Daseins-Sicherheit,
    aus dem Vertrauen in die immer gegenwärtige Hilfe aus der geistigen Welt.

    Rudolf Steiner

    Angela

    Liken

  21. palina sagt:

    @Angela
    „Dieses Fundstück des von Dir oft zitierten Rudolf Steiner anzuführen kann ich mir jetzt nicht verkneifen. 😀 Ich hoffe, Du nimmst es mit Humor…. 😀“

    Du suchst und krams in der Kiste und wirst doch nicht fündig.
    Lass es lieber.
    Dann noch die Ansage:“Kann ich mir nicht verkneifen.“

    Auf Konfrontation gebürstet, würde ich mal sagen.

    Das ist das Ergebenheits-Gebet von Rudolf Steiner.
    Hier nochmal ausführlich. Leider hast du da in deinem Text etwas weggelassen.

    Ein Gebet ist eine Anleitung zur Meditation.

    Bete auch mit meiner Enkelin vor dem Essen mit dem Spruch:
    Erde die uns dies gebracht.
    Sonne die es reif gemacht.
    Liebe Sonne liebe Erde,
    euer nie vergessen werde.

    Vielleicht erkennst du den Unterschied zwischen Gebet und Wirklichkeit.

    Liken

  22. Angela sagt:

    @ Palina

    Zitat: „… Du suchst und krams in der Kiste und wirst doch nicht fündig.
    Lass es lieber…“

    Aber nein, liebe Palina, ich bin gar nicht auf „Krawall gebürstet“, habe schon fast vermutet, dass Du so etwas annimmst, daher ja auch mein Humor-Hinweis. Den hast du wohl in den falschen Hals bekommen….

    Wie Du ja weißt, interessiere ich mich für menschliche Verhaltensweisen, ihre Hintergründe und Widersprüche.

    Diesen Gedicht-Auszug aus dem „Ergebenheits-Gebet“ habe ich gestern nachmittag ZUFÄLLIG in einem Blog entdeckt, kannte ihn vorher nicht und fand die Aussage konträr zu Deiner Empfehlung, zu KÄMPFEN , der „Realität“ ins Auge zu sehen… also quasi der Ablehnung des von mir angeregten Weges, nach innen zu gehen.

    ( Ich schrieb: Handeln ist zwar notwendig, aber für die Manifestation der äußeren Wirklichkeit ist es zweitrangig. Das BEWUSSTSEIN, das SEIN ist der entscheidende Faktor. Der Bewusstseinszustand jedes Einzelnen erschafft die Welt und solange da keine Veränderung stattfindet, wird alles Handeln oder kämpfen nichts Neues bewirken.“)

    Vor allem wollte ich deshalb etwas schreiben, weil es sich bei Rudolf Steiner doch um Deinen spirituellen Lehrer, ( Meister oder Vorbild ?) — kann man das so sagen ? —- handelt.

    Du schriebst zuvor: “ Zitat: „… Diese Weltenbummer-Generation und diese Esoteriker, die Null Komma Nix verstehen, meinen sie könnten die Welt retten….“ Esoterik in seiner reinen Form ist der Weg nach innen, ein geistiger Weg .

    Ich denke, wenn man ein Gebet ausspricht, wendet man sich doch im Allgemeinen an eine Höhere Macht, um etwas, was man für gut und richtig hält, zu erbitten. Was man noch nicht besitzt, aber gerne so hätte . Zumindest muss es dem Betenden erstrebenswert erscheinen. ( …. Es gibt eine Höhere Wesenheit, die mein Schicksal lenkt…… )

    Stimmen wir da überein?

    Womit ich Schwierigkeiten des Verständnisses habe, ist die Tatsache, wie man gleichzeitig sich empören kann, kämpfen muss und dann auch wieder „Vertrauen“ ?

    Das Gedicht von Rudolf Steiner , welches ich sehr liebe und auswendig kann , spricht ja auch das Gleiche aus:

    Das Schöne bewundern,

    das Wahre behüten,

    das Edle verehren,

    das Gute beschließen.

    Das führet den Menschen zu Zielen,

    im Handeln zum Rechten,

    im Fühlen zum Frieden,

    im Denken zum Lichte,

    und lässt ihn vertrauen

    auf Göttliches Wirken

    in Allem, was IST.

    Für mich steckt da ein Widerspruch ( Ankämpfen und Vertrauen) und es würde mich wirklich interessieren, wie Du beide Sichtweisen unter einen Hut bringen kannst. ( Und nun leg das nicht wieder als Angriff aus, das ist es nämlich nicht! )

    Ich habe das schon bei anderen Menschen beobachtet, so zum Beispiel haben „tiefreligiöse“ Christen am Ende ihres Lebens oft panische Angst vor dem Tod, obwohl sie sich doch auf ihr vorgestelltes Jenseits freuen müssten.

    Angela

    Liken

  23. palina sagt:

    @Angela
    ist mir nicht so wichtig auf jeden Satz vom dir einzugehen.
    Fakt ist, da trennen sich Gedanken-Gänge.

    Mach dir nicht so viele Gedanken.

    Den Rudi zu verstehen erfordert sehr viel Arbeit.

    Hier ein Link dazu.
    Über Giftstoffe und ihre Wirkungen im Menschen (GA 352)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: