bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Angela » 90% der Welt interessieren eure Probleme nicht…. Artikel aus ALS

90% der Welt interessieren eure Probleme nicht…. Artikel aus ALS

90% der Welt interessieren eure Probleme nicht / Artikel aus „Alles Schall und Rauch „

veröffentlicht von Angela

Donnerstag, 26. September 2019 , von Freeman um 12:05

Ihr Mitteleuropäer und Nordamerikaner nehmt euch viel zu wichtig und beschäftigt euch mit Problemen, über die der grösste Teil der Welt nur unverständlich den Kopf schüttelt. Wenn ich bei meinen vielen Reisen Menschen der verschiedensten Kulturen treffe und ihnen erzähle, mit was sich die Leute im „Westen“ ernsthaft auseinandersetzen, dann fallen die in Gelächter und meinen, ich erzähle Blödsinn, sie glauben mir nicht.

So Themen wie Null-Energie-Häuser, Klimawandel und CO2-Reduktion, Abschaffung der Benzinfresser und Rückkehr zu einfacheren Verkehrsmitteln, ohne Fleisch und sich Vegan ernähren, die peinlichst genau Mülltrennung etc., ist ihnen völlig fremd. Und es stimmt, denn 90 Prozent der Weltbevölkerung hat mit diesen Themen absolut nichts zu tun, denn die haben ganz andere Sorgen.

 


28 Kommentare

  1. mkarazzipuzz sagt:

    Der Kanditat erhält von mir 100 von 10 möglichen Punkten. Er hat also im Quadrat recht.
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  2. webmax sagt:

    Nanu? Man kann hier auch rational? Toll.
    Ich bin sicher, dieser Kampf gegen die Natur – bis vor 200 Jahren in Europa durchaus nochbekannt – würde die Motivation vieler hier zu salbadernden Texten und Kommentaren gewaltig hemmen. Auch das sagt die Maslow’sche Bedurfnispyramide aus.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchieMotto: Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
    Soll heißen: Es ist purer Endzeit-Luxus, was Privilegierte wie wir hier, auch im Blog, betreiben. Der Mensch lerntbekanntlich nur über den Schmerz, nicht von Sonntagsreden.

    Gefällt 1 Person

  3. webmax sagt:

    OT:
    Grammatik
    Interessiert euer Problem nicht
    Interessieren eure Probleme nicht
    90% (=von Einhundert) interessieren sich nicht

    Das Verb kann passiv und aktiv verwendet wrrden, immer ist hier aber Plural angesagt.
    Das weiß man doch auch in der Schweiz, oder, freeman?

    Liken

  4. Angela sagt:

    @ webmax

    Hab´s bei uns geändert, störte mich auch ein bisschen….

    Angela

    Gefällt 1 Person

  5. Angela sagt:

    Den Artikel finde ich auch ganz großartig und sehr zutreffend.

    Der einzige , von Freeman zurecht als provokant bezeichnete Satz ; “ NICHT DIE NATUR MUSS VOM MENSCHEN GESCHÜTZT WERDEN, SONDERN DER MENSCH VOR DER NATUR!!!

    gefällt mir nicht so richtig, weil ich daran denken muss, was der Mensch der Erde und der Natur tagtäglich antut. Mit einem solchen Satz könnte das verharmlost werden.

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  7. Mujo sagt:

    Ja, Privilegiert sind wir schon welche Sorgen die meisten in den Industrialisierten Ländern sich machen. Es hat ja auch einen Grund.
    Wir sind die größten Resurcen verschwender dieser Erde. Und das sollte uns schon zum Umdenken bewegen.

    Gefällt 1 Person

  8. haluise sagt:

    Die verFROSCHUNG der gesellschaft … nicht nur die 2 letzten punkte sind erhebend … luise

    https://n8waechter.info/2019/09/verfroschung/

    Liken

  9. Mujo sagt:

    Noch ein Nachschlag. Wer ein Teil dieser 90 % der Länder mal Besucht hat und den Müll sieht der überall rumliegt und selbst die Küsten vermüllt und mit Abwässer ungeklärt verseucht ist, kann das natürlich im Kontex bringen welche Sorgen uns beschäftigen.
    Seit meiner Jugend bereise ich diese Länder, und da tut ein das Herz weh wie die immer mehr im Dreck versinken.

    Vor 8 Jahren war ich mal sehr Umweltfreundlich mit einen Tuk Tuk ( Motorrad mit einen 2 Sitzigen beschattenden Sitzbank hinten) das sogar Gas Betrieben wird durch Bangkoks Strassen Unterwegs. Die Abgase der vielen Mopeds und Autos nehmen ein die Luft weg.
    Das hatte ich nie wieder so gemacht. Dagegen ist die Luft neben der Autobahn bei uns geradezu Frisch.

    Alles hat seine zwei Seiten.

    Gefällt 1 Person

  10. outside the Box sagt:

    Auch von mir 100 Punkte.

    @ webmax & Angela
    zu
    OT Grammatik
    99% der Welt interessiert euer Problem nicht !
    🙂

    Liken

  11. chaukeedaar sagt:

    Grosses Kino von Freeman. Wenn man wissen will, wie man an einem bestimmten Ort mit der Natur überleben will, muss man schauen, wie es die Menschen dort vor über hundert Jahren gemacht haben! Im Norden ist es wenig, was lokal problemlos wächst und geerntet werden kann, Jagd und Viehwirtschaft ist dort essentiell. Was manche Kampf-Veganer vergessen: JEDES Lebewesen stirbt einmal. Tiere in der freien Wildbahn haben die besten „Haltungsbedingungen“, die man sich vorstellen kann. Und bevor der Mensch zivilisationsverdorben wurde, hat er seine erlegten Tiere mit viel Dankbarkeit und Demut behandelt. Zurück zur Natur, aber halt richtig.

    Gefällt 2 Personen

  12. Bettina März sagt:

    Recht hat er, der gute Freeman,
    vor Jahren, als ich noch ein Fernseh-/Verblödungsgerät besaß, gab es eine Sendung, in der gezeigt wurde, wie die Erde in soundsoviel Jahren sich ohne Mensch regeneriert. Ich Guggel mal, ob ich sie bei YouTube finde.

    Liken

  13. Angela sagt:

    @ Bettina März

    Meinst Du diese Dukumentation? Haben wir auch gesehen, war sehr interessant! Energie geht nie verloren, so auch die menschliche nicht. Sie würde sich nur in anderen Formen ausdrücken, falls der Mensch von der Erde verschwinden sollte.
    ————————————————————————————————————————————————————–

    Zukunft ohne Menschen (engl.: ‚Life After People‘) ist eine Dokufiktion-Serie, in der spekulativ über eine Erde ohne Menschen berichtet wird: Wie lange brauchen die Natur und die Tierwelt, um sich zu erholen? Wann zerfallen welche Gebäude? Was passiert mit der hinterlassenen Technik? Wie lange dauert es voraussichtlich, bis alle Spuren menschlicher Existenz verschwunden sind? Viele der getroffenen Annahmen basieren auf Simulationen und erwarteten Zerfallsraten und sind daher mitunter spekulativ, besonders sobald über Zeiträume von mehreren hundert bis tausenden Jahren berichtet wird.

    Die Serie geht dabei von der Annahme aus, dass die Menschheit von einem Moment auf den anderen aufhört zu existieren, sie also nicht durch Naturkatastrophen, Kriege, Krankheiten oder Ähnliches ausgelöscht wird. Daher besteht am „Tag Null“ eine vollständig intakte Infrastruktur, mit vollen Regalen in den Supermärkten, zurückgelassenen Haustieren und nicht heruntergefahrenen industriellen Anlagen.

    Gibt es reale Beispiele, die diesem Szenario weitestgehend entsprechen, so werden diese oft in den jeweils passenden Zeitperioden als Referenz herangezogen. Ein häufig genutztes Beispiel ist die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, wo u. a. die Stadt Prypjat binnen weniger Tage komplett verlassen wurde.

    Die Serie wurde in Deutschland ursprünglich auf History ausgestrahlt. Am 21. Januar 2008 wurde zunächst der Pilotfilm unter dem Titel Wenn die Natur den Menschen überlebt… ausgestrahlt, dann ab dem 21. April 2009 die Serie. Seit 2010 zeigten auch N24[1] sowie der Spartensender ServusTV die Reihe.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zukunft_ohne_Menschen

    Angela

    Gefällt 1 Person

  14. mkarazzipuzz sagt:

    90% der Welt interessieren eure Probleme nicht….
    ist völlig richtig geschrieben, denn er kann ja kaum die Welt meinen. Es steht da virtuell (anders kann es gar nicht sein):
    90% (der Menschen) auf der Welt interessieren eure Probleme nicht….
    Nur Lebewesen kann irgendetwas interessieren. Und hier sind es Vile, also mehr als ein(es).

    Außerdem finde ich das doof, eine so unwichtige Sache zu puschen!!! Lenkt nur vom Thema ab.
    krazzi

    Liken

  15. Angela sagt:

    @ Krazzi

    Zitat: „…. Außerdem finde ich das doof, eine so unwichtige Sache zu puschen!!! Lenkt nur vom Thema ab.“

    Da hast Du ja vollkommen recht, aber durch Deine und OT-Box Kommentare ist es nun erst wirklich „gepusht“ worden.

    Außerdem hast du übersehen, dass ich den Titel geändert , und das auch geschrieben habe. Er hieß nämlich im Original: “ 90 % der Welt interessiert eure Probleme nicht“, also Einzahl.

    Wie gesagt, völlig unwichtig…. ( Nun bin ich doch schon mal mit Webmax EINER Meinung….. auch wieder nicht richtig…. lach)

    Angela

    Gefällt 1 Person

  16. Wolf sagt:

    Herrn Kenyatta aus Uganda interessieren eure Probleme nicht. Er interessiert sich für Fußball und Lotto. Gerade braucht er Zigaretten (Dunhill). Neulich wurde er zum 23. Mal Vater.

    Liken

  17. Vor 8 Jahren gab es noch eine gepflegte Streuobstwiese mit alten fast ausgestorbenen Sorten neben der Mühle. Heute kommt man nur noch mit dem Buschmesser durch. Der Eigentümer konnte sie altersbedingt nicht mehr bewirtschaften und beschloß sie kostenlos zu verpachten inklusive Kelterkeller. Die einzige Bedingung war, daß sie weitergepflegt und das Obst verwertet wird. Bis heute hat sich niemand dafür interessiert. Ein Aushang beim ASTA (Allgemeiner Ausschuß der Studierenden), also dort wo am lautesten von sozialistischen Ideen, Klimawandel, zurück zur Natur, nachhaltig leben und ‚wir müssen unseren Lebensstil ändern, damit die Erde nicht untergeht‘ gefaselt wird, lockte keinen dieser Sprechpuppen in der Wohlfühloase der Stadt auf die Streuobstwiese.

    Gefällt 2 Personen

  18. Bettina März sagt:

    Angela,
    stimmt. Das habe ich damals im Fernsehen verfolgt. Und ich dachte mir auch, was ist der Mensch gegen die Naturgewalten. Und es reicht, wenn ein mächtiger Vulkan ausbricht oder die Erde von einem Meteoriten beschädigt wird, war es das für uns als angebliche Krönung der Schöpfung.
    Und weiter dachte ich, wir sind alles so kleine Würmchen gegen die Allgewalten der Natur. Und wir versündigen uns jeden Tag an dieser Schöpfung. Wir haben doch alles hier auf Erden. Es könnte das Paradies sein. Ist es ja auch.
    Der Mensch braucht die Natur, aber die Natur braucht den Menschen nicht. Und wir, hier in dem „goldenen Westen“, werden es auch wieder lernen, was es heißt demütig zu sein. Wir sind so verwöhnt, daß es die Sau graust. Und wir werden es wieder lernen, und dieses lernen wird durch Schmerz und großer Verzicht sein.
    Ein kleiner Link noch von Dushan Wegner.
    https://dushanwegner.com/krokodlile/
    Danke für den Gedankenaustausch.

    Gefällt 2 Personen

  19. webmax sagt:

    Zum OT, Grammatik

    Ich habe festgestellt, dass jemand, der sich korrekt ausdrücken kann, ernster genommen wird ins3inem Anliegen.
    Und da der Titel sicher auch eine Weile hier auf der Startseite stehen wird, denke ich es war richtig und gut von Angela, das zu ändern.Danke dafur.

    Gefällt 1 Person

  20. Angela sagt:

    @ Ludwig

    Zitat: „… lockte keinen dieser Sprechpuppen in der Wohlfühloase der Stadt auf die Streuobstwiese….“

    Das ist hier auch so, Rundherum gibt es so viele Streuobstwiesen, aber die Äpfel verfaulen jedes Jahr am Boden. Es geht allen noch viel zu gut , oder der Gang zur „Tafel“ ist bequemer.

    Angela

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    Von allen Lesern welche, so wie ich unter den 10%aufgewachsen simd und zu den 90% umgezogen sind, fuehle ichich verstanden,ein innerrr Spagat zwischen Schweiz und Indonesien zerrt.

    Liken

  22. webmax sagt:

    Outsidethebox

    Glaube, du irrst.
    Es sind wohl 99,9997%.

    Liken

  23. Bettina März sagt:

    90 Prozent der Deutschen interessieren sich noch nicht mal für ihre eigenen Mitmenschen: die ärmsten Bio-Deutschen

    Liken

  24. Bettina März sagt:

    und weil alles so schön ist noch weiter

    und immer munter weiter…

    Liken

  25. Till sagt:

    Der Freeman scheint nicht so freizügig in der Meinungsäußerung anderer zu sein, als er sich gerne gibt.
    Es zensiert Kommentare, welche Ihm nicht in den Kram passen oder entgegen seiner Sichtweise stehen.
    Es muß doch auffallen, daß Ihm kaum einer widerspricht! Die sind dort alle immer einer Meinung und bejubeln den Freien Mann.
    Das kann er natürlich machen, ist ja sein Blog aber ob er dann wirklich frei von Zwängen ist?

    Gefällt 1 Person

  26. webmax sagt:

    Na, da schau her…
    Die ARD ausgerechnet deckt den Klimawandel-Betrug auf!
    Nur die Sonne istschuld!

    https://youtu.be/00iXUkHUmbY am 19.09.2019

    Gefällt 1 Person

  27. Mujo sagt:

    @webmax

    Der Beitrag wurde schon im Mai 2007 ausgestrahlt steht unter den Vid.
    Heute sind die Zeiten vorbei das noch irgendeine Kritik daran geäußert wird.
    Gretchen, wird ja schon den Alternativen Nobelpreis zugesprochen nach ihrer
    Entsetzlichen Rede (Anklage) in der UN.

    Ich halte es ein bischen wie Käpten Kirk vom Raumschiff Enterprise einmal sagte:
    „Sind den jetzt alle Verrückt geworden !“
    Ja würde ich Antworten, die zumindest in den Medien vertreten sind.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: