bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Angela » Annehmen oder Ablehnen ?

Annehmen oder Ablehnen ?

von Angela, 11.06.2019

Jemand überreicht uns ein Geschenk. Nun haben wir zwei Möglichkeiten: Wir nehmen es an oder lehnen es ab. Wenn wir es annehmen, ist es unser, wir haben es akzeptiert.

Dasselbe gilt für alle mentalen Annahmen, z.B. von Berichten, Botschaften und Artikeln. Wenn wir auf Grund dessen annehmen, dass etwas so und nicht anders beschaffen ist, machen wir uns diese Ansicht zu eigen. Und das Universum wird folgerichtig reagieren und uns mit der Essenz dieser Annahme beglücken. Dem Universum ist es egal, was wir da mental annehmen, es reagiert in jedem Fall, denn es kann gar nicht anders.

Ganz einfach kann jeder Mensch das nachprüfen, indem er sein Leben ansieht, so wie es ist. Die Welt spiegelt im Außen immer das, was im Inneren vorherrscht, das Außen zeigt uns ganz einfach die Summe all unserer Annahmen. Mit welchen Menschen umgeben wir uns, womit verbringen wir die meiste Zeit, wie sieht unsere finanzielle Situation aus, wie gesund sind wir?

Ganz allgemein neigen wir dazu, negative Dinge anzunehmen. Die wir dann prompt auch bekommen. Manch einer sagt dann: “ Ich hab´s doch vorher gewusst, dass es schief geht, so habe ich es kommen sehen…“ Darüber braucht sich niemand zu wundern, denn wie könnte es anders sein! Es ist ganz unwichtig, ob uns gefällt, was wir da sehen, irgendwann haben wir es angenommen, vor Jahren , Wochen oder Tagen.

Buddha hat einmal gesagt: “ Du bist das, was du gestern gedacht hat“ und Vera Birkenbihl meinte: “ Wir werden morgen das sein, was wir heute denken“. Die Gedanken, die wir aus uns selbst schöpfen, sind verschwindend gering. Meist nehmen wir Gedanken anderer an , folgen unseren Sinneswahrnehmungen oder den Wunschträumen unseres Ego.
Ganz besonders wirkungsvoll, ob positiv oder negativ , sind Annahmen, die unbewusst entstanden sind. So befindet sich unser Gehirn in den ersten 20 Minuten nach dem Aufwachen im Alphazustand und ist darum so aufnahmefähig wie ein Schwamm. Dieser Effekt wird z. B. auch bei der Hypnose genutzt. Das Gehirn merkt sich in dieser Zeit alles spielend leicht und genau in dieser Zeit ziehen sich viele Menschen per Radio oder Zeitung das neueste Unglück, ein Attentat, die neueste Naturkatastrophe oder Bombardierung in ihr Energiefeld hinein. Manche Leute hören auch Werbung oder anderen Informationsmüll, was die Werbemanager besonders freut .

Auch abends, kurz vor dem Schlaf befindet sich das Gehirn im Alphazustand. Es gibt nicht wenige Leute, die vor dem laufenden Fernseher einschlafen oder sich die Spätnachrichten , bzw. einen Actionthriller „reinziehen“. Die Folgen können verheerend sein, werden aber meist anderen Ursachen zugeschoben.

So wie wir „annehmen“, was wir angenommen haben, nehmen wir auch das an, was wir AUFNEHMEN. Auf diese Weise kann es leicht passieren, dass wir Botschaften und Gefühle entgegennehmen, die wir gar nicht wollten und die dann wie Viren unser Denken infizieren.

Doch die gute Nachricht ist, wenn wir etwas annehmen können, ist es auch möglich, es wieder abzugeben oder loszulassen. Mehr Bewusstsein in das Leben bringen, sich nicht mit oberflächlichem Denken identifizieren, nicht alles glauben… das wird uns dazu bringen, tiefer zu forschen und viele mentale Annahmen erst einmal in Frage zu stellen. Einfach aus dem Grund, damit sich das, was wir wirklich für die Wahrheit halten , was wir in unserem Leben verwirklichen wollen, herauskristallisieren kann.

Angela


127 Kommentare

  1. Hawey sagt:

    Hallo Angela, in kurzen Worten alles gesagt was wichtig ist.

    „Du bist das, was du gestern gedacht hat“

    „Wir werden morgen das sein, was wir heute denken“

    Diese Aussagen treffen genau ins Schwarze.

    „Die Gedanken, die wir aus uns selbst schöpfen, sind verschwindend gering.“

    Bei dem letzten Zitat möchte ich mit einem Abgeänderten Zitat Antworten. Denkst Du schon selbst oder wirst Du noch gedacht“ Wobei ich nicht Dich meine, nur damit das nicht wieder zu Mistverständnissen und endlosen zu nichts führenden Kommentaren führt.

    LG Hawey

    Gefällt 1 Person

  2. Heide sagt:

    Liebe Angela
    ob uns
    dein Schwelgen in höheren Sphären weiterbringt?
    Das hier ist die Realität in Deutschland!!!
    DDR 2.0
    https://vera-lengsfeld.de/2019/06/11/kein-schwarzer-humor-sondern-gruene-realpolitik-cohn-bendit-fordert-die-rueckkehr-der-sed/

    Gefällt 1 Person

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  4. petravonhaldem sagt:

    Yepp, so isses.

    Schönes Bild, das mit dem Geschenk!!

    Liken

  5. Mujo sagt:

    „Wir müssen heute das sein was wir morgen sein wollen.“

    Ist ein anderer Spruch dessen Verfasser ich nicht kenne.

    Mit Ablehnen oder Abgeben habe ich so meine mühe. Denn meist erscheint es bald wieder. Es Loszulassen ist da die bessere Wahl.
    Die Zeit vor dem Einschlafen und kurz nach den Aufwachen ist wirklich sehr Wertvoll und sollte Sinnvoll genutzt werden.

    Gefällt 1 Person

  6. Angela sagt:

    @ Heide

    Zitat: „…. ob uns
    dein Schwelgen in höheren Sphären weiterbringt?
    Das hier ist die Realität in Deutschland!!!

    Du hast gerade (unfreiwllig) meine Behauptungen bestätigt. EINE Aussage genügt Dir als Bestätigung für Dein feststehendes Weltbild und Du siehst es als DIE REALITÄT an , eine reine „Annahme“, vor allem, was dieses Pauschalurteil betrifft.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  7. Vollidiot sagt:

    Wer weiß schon so genau ob etwas negativ oder positiv ist.
    Und wer lehnt ab oder nimmt an?
    Das Problem ist ist wie bei Hundebesitzern, am anderen Ende der Leine.
    In diesem Mikrokosmos entsteht das, was sich auf Erden manifestiert – durch tun oder unterlassen.
    Negatives durch Positives und umgekehrt.
    Durch ablehnen bleibt jemand/jemandin im Menschenbild – ebenso durch annehmen.
    Ja, es ist wirklich nicht entscheidend ob jemand/in ablehnt oder annimmt, ob positiv oder negativ bewertet oder tut oder unterlässt.
    Entscheidend ist, daß er lernt – und das tut er, so oder so.
    So steht oben:
    „Buddha hat einmal gesagt: “ Du bist das, was du gestern gedacht hat“ und Vera Birkenbihl meinte: “ Wir werden morgen das sein, was wir heute denken“. Die Gedanken, die wir aus uns selbst schöpfen, sind verschwindend gering. Meist nehmen wir Gedanken anderer an , folgen unseren Sinneswahrnehmungen oder den Wunschträumen unseres Ego.“
    Die beiden Bes (Gautama und Vera) sprechen von „Du denkst“, bez. im Plural,
    Wer also nicht selber denkt der lernt trotzdem, ob er will oder nicht, den die Einflüsse der Trinität sind ja trotzdem wirksam.
    In uns, durch die Prämissen der Schöpfung, durch den Geist, der ständig wirksam ist (unabhängig von uns) und unseren Begleiter, der der Freiheit verpflichtet ist.
    Durch nicht selber denken und den Verzicht durch das Denken mit der geistigen Sfäre in Kontakt zu treten wirke ich höchstens als Bremsklotz in der Entwicklung der Menschheit. Dieser bequeme Weg steht natürlich auch zur Verfügung, beinhaltet vermutlich aber gelegentlich schmerhafte Erfahrungen, wenn nicht in diesem Leben so in anderen.
    Da hat Gautama recht. wenn er das sagt.
    Daraus folgt: wer nicht denkt lebt voll im Unbewußten – er ist der Unbewußte, lebt aus der Schöpfung; denkt er ein kleines bizzeli, ja, dann ist er auf dem Weg ein bewußtes Wesen, ein Mensch zu werden.

    Gefällt 3 Personen

  8. Angela sagt:

    @ Mujo

    Ich schrieb : “ Doch die gute Nachricht ist, wenn wir etwas annehmen können, können wir es auch wieder abgeben.“

    Mit dem „abgeben“ meinte ich im Grunde- wie Du schon schreibst- das Loslassen von puren Meinungen, also mentalen Annahmen, die wir aufgrund von konsumierten Berichten Anderer uns zu eigen gemacht haben.

    ( „Mehr Bewusstsein in das Leben bringen, sich nicht mit oberflächlichen Denken identifizieren, nicht alles glauben wird uns dazu bringen, tiefer zu forschen und viele Annahmen erst einmal in Frage zu stellen….“ )

    Annehmen / Abgeben war eher eine Art Wortspiel.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  9. Thom Ram sagt:

    Heide 16:29

    Verschliesst reger bb Teilnehmer die Augen vor den bitteren Realitäten?

    Nenne mir einen Einzigen!

    Und unter denen, welche die Realitäten erkennen (du gehörst dazu), gibt es zweierlei Grüppchen.

    A
    Ich verbeisse mich und suhle mich in den bitteren Realitäten. Dazu zähle ich dich.
    B
    Ich kenne die Realtiäten, ich bin Visionär, ich fasse Absicht, ich setze mich ein dafür, meine Vision zu verwirklichen. Dazu zähle ich dich nicht.

    Dein Einwurf war der Einwurf einer Unke. Haben Unken jemals etwas erschaffen? Eben nicht.

    Ich obstelle die Frage, ob du dich konstruktiv betätigen willst, oder lediglich unken und in Scheisse dich suhlen willst.

    Sollte Zweites nachhaltiglich der Fall sein, dann bitte verlasse bb und gehe destruktiv wirken dort, wo Destruktive fleissig sind, so dich Destruktivität begeilen sollte.

    Doch achtung. Wir werden uns wieder begegnen. Und nicht nur du und ich. Auch du und andere.

    Habe ich mich verständlich ausgedrückt?

    Gefällt 4 Personen

  10. Mujo sagt:

    @Angela

    Annehmen / Abgeben sehe ich eher befremdlich für das bewusstsein. Für den Verstand ja, nehme eine Aufgabe an oder gebe ab. Auch als Verbale weisung zu sehen. Doch die Mechanismen sind im bewusstsein anders.
    Wir empfangen ja Täglich unmengen an Informationen. Damit wir da nicht überfordert werden geht nur in dem wir uns Fokussieren auf was wir erreichen möchten, was unser Wesen ist. Das andere lassen wir stattdessen einfach los.
    Wortspiele machen Sinn wenn sie wirklich passen, sonst halte ich mich eher an das was die höchste Wirkung erziehlt.

    Liken

  11. Hawey sagt:

    @Mujo

    Hallo Mujo, Angela hat Dir das in Ihrer ersten Antwort gut beantwortet.

    Meine Ansicht dazu ist wenn ich etwas annehme dann kann ich es auch abgeben. Natürlich gibt es Dinge die man nicht so gerne wieder abgibt. Denke aber daran das wir alles abgeben müssen wenn Gevatter Tod uns abholt da ist kein Gepäck erlaubt nur das was wir im Herzen tragen. Ich kann mich noch aus meiner Kindheit erinnern da gab es viele alte Menschen die Spürten wenn Gevatter Tod sie abholen kam, die fingen auf einmal an alle Dinge zu verteilen und sich an der Freude und das strahlen in den Augen der beschenkten zu ergötzen das waren die Geschenke die sie als Gepäck in Ihrem Herzen mitnehmen durften.

    Mal ehrlich man freut sich doch immer mehr wenn man mit jemanden was teilen kann oder etwas schenken darf. Also spiele mit Deinen Geschenken solange es Dir Spaß macht und wenn sie anfangen dich zu langweilen oder nur noch im Weg herumliegen dann gib sie weiter der nächst wird sich freuen. Ich bin immer froh wenn ich den alten Scheiß beim Aufräumen wieder weitergeben kann. Alles hat seine Zeit auch die Dinge mit denen man sich umgibt. Das Universum bringt Milliarden von Dingen hervor und genauso viele nimmt es wieder zurück. Also lass Dich nicht unterkriegen lass los wenn Du meinst es ist Zeit. Du wirst es erkennen dann handle Weise und befreie Dich davon.

    LG Hawey

    Gefällt 1 Person

  12. Hawey sagt:

    @Heide

    Ich würde Dich fragen was glaubst Du denn das dich weiterbringt und warum suchst Du nicht danach oder wendest es an wenn Du es so sicher weißt denn scheinbar weißt Du es Deiner Aussage nach.

    LG Hawey

    Gefällt 1 Person

  13. Johannes Anunad sagt:

    Wie schade…
    Wieder ein wunderbarer Beitrag von Dir, liebe Angela – und als Reaktionen darauf einmal mehr hauptsächlich Verstandesprodukte und Haarspalterei…

    Ich wünschte, es käme einmal etwas mehr WIRK-l-ICHe Resonanz zustande…
    Damit aus REALITÄT eben WIRKLICHKEIT wird!
    Damit das ICH, unser geistiger Anteil des SEINS, WIRKSAM werden kann!
    REALITÄT entsteht für mich aus Worten, Begriffen… jahrtausende alter Weg der Materialisierung…
    WIRKLICHKEIT ist für mich das Ergebnis bewusster Entscheidungen und von PRÄSENZ, also von meiner AnWESENheit im JETZT!

    Gefällt 1 Person

  14. Heide sagt:

    Lieber Thom Ram,
    ich bin kein Schwein, das sich suhlt. Ist es jemanden schon einmal aufgefallen, was wir für Ausdrücke verwenden? Meistens aus dem Tierreich!
    Vielleicht sollten wir uns darin befleißigen, wie wir miteinander umgehen. Wie lange versuchen wir denn schon, eine andere Realität zu erschaffen oder unser Bewusstsein zu erhöhen! Ich hab das doch auch gemacht. Aber die Welt wird doch immer negativer anstatt positiver! Du liest doch auch in volksbetrug net!!!
    Lange werde ich hier wohl nicht mehr verweilen!
    Wie meinst Du das mit dem Wiederbegegnen. Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich die Wirklichkeit erwähne. Findest Du den Coihn Bendit in Ordnung, dem nichts darüber geht, als wenn ihm ein Kind am Hosenstall rumfummeld. (Hosenstall!!!)

    Gefällt 1 Person

  15. muktananda13 sagt:

    Das Entgegengebrachte kann man entweder annehmen oder ablehnen, mittels :

    a) Instinkt
    b) Verstand( Denkmechanismus)
    c) Gefühl

    Da das Ego hier nicht abzukoppeln ist , so entsteht Meinungsverschiedenheit.
    Sogar innerhalb desselben Wesens.

    Das, was wir zu sein scheinen, ist das Produkt des Denkens.
    Das, was wir wirklich sind, ist die ursachlose Ursache: Absolutes Bewusstsein.

    Das Ich ist nur eine Idee.
    Alles Form ist eine Idee.
    Eine Multidimensionale, aber eine Idee, einTraum. Ein Film des Bewusstseins in sich und aus sich heraus.
    Alles ein Hologramm.

    Gefällt 1 Person

  16. muktananda13 sagt:

    Das Denken kann nicht aus dem eigenen, ausgedachten Teller hinausblicken.
    Für sich, ist es selber samt Teller die Wirklichkeit.

    Das ist die Spatiotemporalität, mit dem das „Entgegengebrachte“ analysiert wird…

    Liken

  17. Hawey sagt:

    @Johannes Anunad,

    wie schade das Du die Menschen nicht sein lassen kannst wie sie sind oder was sie schreiben. OK gelingt mir auch nicht immer oder besser gelingt mir viel zu wenig aber ich bemühe mich nach meinem Verständnis meinem Wissen und das ist nun mal nicht vollkommen. Nein ich bin nicht vollkommen, ich habe Fehler und manche Sachen die ich getan habe auf die bin ich nicht stolz.

    Gerade auf Deiner Seite „Liebe das Ganze“ wird so viel von Liebe gesprochen. Kann auch sein das es nicht Deine Seite ist aber ich lese oft Deinen Namen dort.

    Liebe nach meinem Verständnis, verurteilt nicht, grenzt nicht aus. hat kein aber, sieht die Wahrheit, die Liebe ist in allen Dingen. Liebe ist das Licht das im Herzen der Menschen die Dunkelheit vertreibt.

    Ja bis das man Liebe so leben kann ist es noch ein weiter Weg, geben wir uns wenigstens Mühe das so zu erreichen. Was weiß ich von dem Menschen der mir scheinbar nicht passt was weiß ich von diesem was er erleiden musste um so zu werden wie er ist. NICHTS trotzdem erdreiste ich mich ihn zu verurteilen weil er ist wie er ist. Du mit Deinem Wissen kannst Du die Welt erleuchten. Nein kannste genauso wenig wie ich und die meisten anderen.

    Natürlich könnten wir unser Licht zusammenbringen und es würde die Welt erleuchten aber wir tun es nicht, weil wir voller Vorbehalte, voller Misstrauen gegen uns und andere sind. Wie siehst Du Deine Welt siehst Du sie voller Liebe und Vertrauen oder siehst Du sie voller Misstrauen. Dann schau hinaus dann siehst Du wie Du zu Deiner Welt stehst. Man kann viel in den Augen der Menschen lesen und auch aus ihren Worten hören manchmal bin ich sehr traurig was ich in ihren Augen lese und in ihren Worten höre.

    Vielleicht sollten wir aufhören die Welt und ihre Menschen zu erobern und uns zuerst einmal selbst erobern. Das ist der Krieg den wir als aller erstens führen sollten bevor wir andere Länder überfallen und unsere Brüder und Schwestern töten und Leid über sie bringen.

    Ja ich kann der Welt nicht das Licht bringen was eigentlich schon da ist und Du auch nicht aber wir zusammen können die Welt erhellen denn wir sind das Licht tun wir aber nicht weil wir einfach nicht Wissen aus tiefstem Herzen das wir das Licht sind und wahrscheinlich weil wir mehr auf die Schatten schauen als auf das Licht.

    Ja Johannes Anunad das sind vielleicht schöne Worte ob sie wohl wahr werden können? Noch glaube ich daran, wer weiß wie lange man dem Trommelfeuer der Dunkelheit noch standhalten kann.

    ich wünsche noch einen schönen Abend

    Liken

  18. Hawey sagt:

    @Johannes Anunad,

    wie schade das Du die Menschen nicht sein lassen kannst wie sie sind oder was sie schreiben. OK gelingt mir auch nicht immer oder besser gelingt mir viel zu wenig aber ich bemühe mich nach meinem Verständnis meinem Wissen und das ist nun mal nicht vollkommen. Nein ich bin nicht vollkommen, ich habe Fehler und manche Sachen die ich getan habe auf die bin ich nicht stolz.

    Gerade auf Deiner Seite „Liebe das Ganze“ wird so viel von Liebe gesprochen. Kann auch sein das es nicht Deine Seite ist aber ich lese oft Deinen Namen dort.

    Liebe nach meinem Verständnis, verurteilt nicht, grenzt nicht aus. hat kein aber, sieht die Wahrheit, die Liebe ist in allen Dingen. Liebe ist das Licht das im Herzen der Menschen die Dunkelheit vertreibt.

    Ja bis das man Liebe so leben kann ist es noch ein weiter Weg, geben wir uns wenigstens Mühe das so zu erreichen. Was weiß ich von dem Menschen der mir scheinbar nicht passt was weiß ich von diesem was er erleiden musste umso zu werden wie er ist. NICHTS trotzdem erdreiste ich mich ihn zu verurteilen, weil er ist wie er ist. Du mit Deinem Wissen kannst Du die Welt erleuchten. Nein kannste genauso wenig wie ich und die meisten anderen.

    Natürlich könnten wir unser Licht zusammenbringen und es würde die Welt erleuchten aber wir tun es nicht, weil wir voller Vorbehalte, voller Misstrauen gegen uns und andere sind. Wie siehst Du Deine Welt siehst Du sie voller Liebe und Vertrauen oder siehst Du sie voller Misstrauen. Dann schau hinaus dann siehst Du wie Du zu Deiner Welt stehst. Man kann viel in den Augen der Menschen lesen und auch aus ihren Worten hören manchmal bin ich sehr traurig was ich in ihren Augen lese und in ihren Worten höre.

    Vielleicht sollten wir aufhören die Welt und ihre Menschen zu erobern und uns zuerst einmal selbst erobern. Das ist der Krieg den wir als aller erstens führen sollten bevor wir andere Länder überfallen und unsere Brüder und Schwestern töten und Leid über sie bringen.

    Ja ich kann der Welt nicht das Licht bringen was eigentlich schon da ist und Du auch nicht aber wir zusammen können die Welt erhellen denn wir sind das Licht tun wir aber nicht weil wir einfach nicht Wissen aus tiefstem Herzen das wir das Licht sind und wahrscheinlich weil wir mehr auf die Schatten schauen als auf das Licht.

    Ja Johannes Anunad das sind vielleicht schöne Worte ob sie wohl wahr werden können? Noch glaube ich daran, wer weiß wie lange man dem Trommelfeuer der Dunkelheit noch standhalten kann.

    ich wünsche noch einen schönen Abend

    Liken

  19. webmax sagt:

    Liebe Angela, ich nehme dein Geschenk – diesen Textbeitrag – nicht an.
    Lieber Thom, was sollte dieser arge Verriß von Heides Meinung dazu? Halten wir es neuerdings mit der VogelStrauß-Taktik und negieren unser Umfeld?

    Der Beitrag strotzt für mich von Ungenauigkeiten und Falschem. Nur ein Beispiel. weil Heides Ansicht auch nur einziger Umstand von Hunderten genommen und als Beweis gewertet wird (es gibt Hunderte mehr, in denen wir uns real „suhlen“ müssen – ich will sie hier auch nicht alle als Realitätsbeweis aufzählen):
    „Das Gehirn merkt sich in dieser Zeit alles spielend leicht und genau in dieser Zeit ziehen sich viele Menschen per Radio oder Zeitung das neueste Unglück, ein Attentat, die neueste Naturkatastrophe oder Bombardierung in ihr Energiefeld hinein. Manche Leute hören auch Werbung oder anderen Informationsmüll, was die Werbemanager besonders freut .“
    Das ist überhaupt nicht wahr! Gerade diese erhöht, ausgeruhte Aufmerksamkeit ermöglicht eine objektive(re) Bewertung des Aufgenommenen.
    Dem „Informationsmüll Werbung“ verdankt die liebe Angela, hier gratis Aufmerksamkeit zu ehalten. Auch ein Geschenk, oder?

    Liken

  20. Johannes Anunad sagt:

    @Hawey
    12/06/2019 um 03:49
    Nun… eine wortreiche Ausführung… mit einem Aufhänger, den ich nicht verstehe:
    Diesen Blog kannte ich nicht einmal, bis Du ihn hier erwähntest… wo auch immer Du da meinen Namen gelesen haben willst?
    .
    Schade finde ich einfach, wie effektiv die besondere Energie von Angelas Beiträgen wieder und wieder „zerlegt“, seziert wird.
    Ich will das einfach nicht immer kommentarlos gewähren lassen…
    Stattdessen eifriges Kommentieren täglich neu aufgelegter „Destruktiv-Aufklärungs-Meldungen“…
    Also Manifestieren von REALITÄT (s.o. mein Kommentar)
    hmmm… wie war das noch, mit der Aufmerksamkeitslenkung? Mit der „Mechanik von Materialisierung“?
    .
    Im Übrigen:
    Dann lass es doch einfach MEINEN Beitrag sein… als Alternative zum (noch) nicht in allen Fällen einfach NICHTS mehr darauf sagen (schreiben), was ich hier so wahrnehme… sonst würden diese Puzzlestückchen ja auch wiederum fehlen, oder? Wie DEINE, wenn Du hier etwas schreibst… 😉
    Wenngleich ich immer wieder beobachten kann, dass das wohl in aller Regel wirkungslos bleiben wird…
    Wie es Angela oben schreibt… DU/IHR entscheidet…
    Ist dann Schweigen doch die einzig sinnvolle „Antwort“?
    NOCH bin ich nicht (ganz) bei diesem Fazit angelangt…

    Gefällt 2 Personen

  21. webmax sagt:

    Ich nehme dein Geschenk nicht an, liebe Angela, weil es für mich keines ist.
    Es ist mir zu seicht und oberflächlich, vor allem erschließt sich kein tieferer Sinn des Gesagten.
    Also nur eine Ausrede vor sich selbst, um alles so hinzunehmen wie es ist? No, Sir!

    Erzähle doch bitte mal einem/einer Traumatisierten davon, wie leicht diese alles überlagernden Eindrücke wieder abgegeben können….

    Mir fällt dazu auch noch ein: Kümmert es einen Toten, warum er tot ist? Dass er durch Krankheit, Unvernunft, Krieg, Gewalt oder selbstverschuldet starb?
    Oder bekümmert es die Angehörigen bzw. das Umfeld, um z.B. Ahnliches künftig zu vermeiden, oder die hinterlassene Lücke zu beklagen?

    Ich sage euch hier: Der Tod ist das einzige Geschenk, das wir annehmen müssen – Gott sei Dank.

    Liken

  22. Heide sagt:

    Hawey
    Mir geht es doch nicht um mein Weiterbringen. Ich bewege mich auf keinem spirituellen Pfad. Wann ist 2012(Dieter Broers) Da können wir alle wahrscheinlich noch sehr lange warten!
    Danke Webmax!

    Liken

  23. Hawey sagt:

    @Johannes Anunad,

    Seltsam entweder verwechsele ich Dich oder ich habe was durcheinandergebracht.
    Auch verstehe ich Dein eingeschnappt sein nicht. Aber gut, wenn Du möchtest, entschuldige ich mich bei Dir. Sorry entschuldige das ich Dich verwechselt habe, ich meinte Du bist der Typ der in der Weltgeschichte herumgereist ist und dort Projekte angeleiert hat die für die Menschen was Gutes hatten so habe ich die Beschreibung von Dir in Erinnerung. Aber an Deiner Antwort sehe ich das Du das nicht sein kannst.

    Den Typ den ich meinte hätte meinen Kommentar verstanden und nicht die Beleidigte Leberwurst herausgehängt. Warum seid Ihr eigentlich immer gleich Beleidigt oder eingeschnappt ist Euer Ego so aufgeblasen das ihr so reagiert, wenn man nicht Eurer Meinung ist.

    Du schreibst alle hätten den Beitrag von Angela zerlegt also ich finde das nicht. Jeder hat das gesagt wie er das sieht und warum auch nicht. Du hast aber alle gleich angegriffen und behauptet sie hätten den Beitrag zerlegt deshalb habe ich Dir lediglich in einer freundlichen Weise den Spiegel vorgehalten. Na ja Deine Reaktion kannste ja selbst lesen.

    Zitat: „Dann lass es doch einfach MEINEN Beitrag sein“. Oh ein Unberührbarer denke ich bei solchen Aussagen, sorry.

    Es ist wirklich Schade das Du meine Intension nicht verstanden hast und vor allem wenn Du kommentierst dann solltest Du schon mit einer Antwort rechnen. Dazu sind die Kommentare ja da. Also nochmals Entschuldigung das ich Dir auf die Socken getreten bin.

    Hier noch ein Beispiel: von Webmax er schreibt, „Ich nehme dein Geschenk nicht an, liebe Angela, weil es für mich keines ist. Was zum Beispiel ist schlimm daran. Er sieht es so und hat es so ausgedrückt. Es gibt doch keinen Zwang was anzunehmen, wenn man das anders sieht und zerlegt hat er auch nichts im Gegenteil er hat genau geschildert warum wieso usw. ist doch sein gutes Recht. Jeder sieht das so wie er das in seinen Erfahrungen erlebt hat und die sind nun mal bei jedem Menschen unterschiedlich. Und natürlich hattest Du das Recht es so zu sehen und so zu verstehen was eben aus Deinen Erfahrungen resultiert. Ich hatte es ja geschrieben das es mir auch nicht immer gelingt die Füße still zu halten. Was meinst Du wie oft ich hier schon angegangen bin wegen meiner Artikel und Kommentare aber ich habe nie beleidigt darauf reagiert, sondern zu ergründen versucht warum derjenige so arg reagiert um vielleicht noch was zu lernen.

    Ich könnte ja auch sagen hey Leute Euro Kommunikation ist vorm Arsch Ihr redet nicht von der Sache, sondern Euer dickes Fettes Ego ist mal wieder Emotional geworden. Da gibt es dann Leute die schreiben auf einen kurzen Kommentar 3-4 Seiten negatives Zeug. Statt was Positives herüber zu bringen aber so sind die Menschen das habe ich im Laufe meines Lebens gemerkt. nichts neues im Westen wir sind alle wie wir sind. Wie gesagt auch ich schieße immer mal wieder über das Ziel hinaus, sorry das ich so bin wie ich bin.

    Gefällt 1 Person

  24. Johannes Anunad sagt:

    @Hawey
    12/06/2019 um 06:30
    Nee, keine Ahnung, was da nun schon wieder rüber kam… Beleidigtsein trifft es jedenfalls gewiss nicht.
    Ich schmunzle rad…
    Insofern erübrigt sich auch das Entschuldigen-aber danke für die Geste 🙂
    Ich bin einfach diese stete Argumentiererei so müde… das war vlt. spürbar.
    Zahlreiche Deiner Kommentare schätze ich gleichwohl, je nach Thema und Tagesform… 😉
    Das „Setzieren und Zerlegen“ bezieht sich daher nicht auf „negativ“ oder „Verriss“ eines Beitrags, von Angela oder auch Anderen. Es ist die „Meinerei“, die „Drumrum Hirnerei“, die ich oftmals als schlicht unpassend und „energietötend“ empfinde. Alles am Ende „Kopfgeburten“, Egospielchen, alte Schablonen und Überzeugungen, die hoch gehalten werden…
    Angela reagiert darauf ja wieder und wieder mit einzigartiger Gleichmut und Einfühlsamkeit…
    ICH mag das nicht mehr…
    .
    Vielleicht wird es ja nun – für Alle – etwas deutlich, was mir da am Herz lag/liegt:
    FÜHLT doch einfach mal die Schwingung, die Essenz eines solchen Beitrags…
    Lasst Euch zunächst insgesamt BERÜHREN.
    Flüchtet nicht gleich in Wort-Analysen, Begriffs-Interpretationen und -Diskussionen
    Und sofern ABLEHUNG, RESONANZ aufkommen…
    Nun, Weiteres dazu hat Angela ja oben gerade und bereits vielfach ausgeführt…:-)

    P.S. an Hawey:
    ähnliche Stichworte zu mir, wie Du sie schreibst, stehen ja im Avatar, teilweise. Nur der Kontext zu jenem Blog, der stimmt wohl nicht. Auf „Wir Sind Eins“ und „Die Stunde der Wahrheit“ habe ich zahlreiche Artikel verfasst – ist DAS vlt.die Verwechslung?

    Liken

  25. Vollidiot sagt:

    JA 7:26

    Ich lasse Dir Deine Thesen.
    Bemerkenswert ist, daß Du „Alles am Ende „Kopfgeburten“, Egospielchen, alte Schablonen und Überzeugungen, die hoch gehalten werden…“ in eine Tüte steckst.
    Hast Du dafür irgendwelche Belege dies als richtig oder gar dem Fortschritt dienlich anzusehen?
    Oder ist das Deine Meinung oder Überzeugung.
    Was ich durchaus anerkenne.
    Ich denke, daß es verschiedene Lebensformen und Menschenbilder gibt.
    Jeder dockt irgendwo an, braucht er doch einen Draht zum Göttlichen, auch der Nihilist, Empiriker, Wirsindalleeins- oder Energiefetischist oder Kopf- oder Herzanbeter.
    Vielzuviele wollen Schnelligkeit im Werden. Das ist töricht, weil der Mensch Zeit braucht.
    Schau dir den Menschen zur Zeit des 30-jährigen Krieges an und im Vergleich dazu heute.
    Knapp 400 Jahre liegen dazwischen.
    Ich laß Dir die Annahme, daß Denken mehr oder weniger schädlich, energietötend ist und Du läßt mir meine gegenteilige Annahme.
    Denken und Verstand sind notwendige Gaben auf unserem Weg, man braucht beide, aber nicht für alle Zeit – der Nichtgebrauch allerdings bewirkt größeren Schaden.
    Keiner käme auf den Gedanken, daß der Sehsinn schädlich wäre.
    Im Zeitalter der „Posaunen“ ist Denken durchaus angebracht.
    Wie soll eine Bewußtseinsseele ausgebildet werden ohne Denken?
    Für denjenigen der eine „Bewußtseinsseele“ ins Reich der Fabeln verweist war bei dieser Urteilsbildung Herz oder Verstand oder beide am Wirken?

    Gefällt 1 Person

  26. Angela sagt:

    An alle „Nachteulen“. Hier war ja noch was los gestern Abend!

    @ webmax

    Das „Geschenk“ war nur eine Metapher, Du hast sie anscheinend wörtlich genommen. ( Wahrscheinlich war es nur ein „Aufhänger, haha) Es wäre auch völlig sinnlos, jemandem etwas zu schenken, der überhaupt keine Verwendung , oder auch nur ein Verständnis dafür besitzt . ( s. Zitat: „…. vor allem erschließt sich kein tieferer Sinn des Gesagten.“

    Auf meinen Absatz: “ „Das Gehirn merkt sich in dieser Zeit alles spielend leicht und genau in dieser Zeit ziehen sich viele Menschen per Radio oder Zeitung das neueste Unglück, ein Attentat, die neueste Naturkatastrophe oder Bombardierung in ihr Energiefeld hinein. Manche Leute hören auch Werbung oder anderen Informationsmüll, was die Werbemanager besonders freut .“

    schriebst Du : Zitat: „… Das ist überhaupt nicht wahr! Gerade diese erhöht, ausgeruhte Aufmerksamkeit ermöglicht eine objektive(re) Bewertung des Aufgenommenen.

    Da verwechselst Du etwas. Google doch einfach mal „Alpha-Wellen“. Hier eines der Beispiele:

    Alphawellen :

    wach, aber entspannt, passiv, ruhig, kreativ, Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein …- Sehr gut geeignet : leichte bis mäßige Entspannung, leichte Meditation, Hypnose, nach dem Aufwachen, vor dem Einschlagen, Tagträumen …

    https://secret-wiki.de/wiki/Gehirnwellen

    Ein Gehirn im Alphawellenzustand ist passiv und ermöglicht zu diesem Zeitpunkt keine „objektive Bewertung des Ausgenommenen“, wie Du schreibst.

    Was Du mit diesem Satz : Zitat: “ Dem „Informationsmüll Werbung“ verdankt die liebe Angela, hier gratis Aufmerksamkeit zu ehalten. Auch ein Geschenk, oder? meinst, verstehe ich überhaupt nicht ! ??????

    LG A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  27. Angela sagt:

    @ Vollidiot

    Zitat: „… Denken und Verstand sind notwendige Gaben auf unserem Weg, man braucht beide, aber nicht für alle Zeit – der Nichtgebrauch allerdings bewirkt größeren Schaden.

    Du hast mich zwar gar nicht angesprochen, aber zum Thema Verstand/Denken etc. würde ich gern etwas sagen. In letzter Zeit bist Du in einen Verstandes-Verteidigungsmodus hineingeraten, so kommt es mir vor…. Wir hatten ja auch schon öfter „Gespräche“ darüber.

    Ich will den Verstand überhaupt nicht „ablehnen“ oder abwerten. Er hat durchaus seine Berechtigung und ist für unser Leben auch wichtig. Aber als ein „Diener“ und nicht als ein alles beherrschender „Herr“. Kannst Du Deine Gedanken willentlich abstellen? Wenn nicht, dann beherrscht das Denken Dich.

    Das Problem besteht ja darin, dass der Verstand immer aus der Vergangenheit konditioniert ist, wie soll da etwas Frisches, Neues entstehen? Es gibt einen enormen Bereich von Intelligenz jenseits des Denkens und Denken macht nur einen winzig kleinen Teil dieser Intelligenz aus. Alles, was im Leben wirklich wertvoll ist, – Schönheit, Liebe, Kreativität, Freude, innerer Friede – liegt jenseits des Verstandes.

    Und aus diesem ewigen Denken, „Denken-müssen“ kommt man nur heraus, wenn man den „Denker“ beobachtet, – und zwar vorurteilsfrei. Oder konsequent gegenwärtig und bewusst lebt….

    Wir identifizieren uns nämlich mit unseren Gedanken, unseren Zu-und Abneigungen und daraus entsteht meiner Ansicht nach das „ganze Elend“, Zwietracht und Trennung unter den Menschen.

    Ein Großteil des menschlichen Denkens ist einesteils nutzlos und sich ständig wiederholend und dann auch noch so gestört und negativ, dass Denken geradezu schädlich wirkt. Beobachte mal Deine täglichen Gedanken!

    Noch einmal: Am Verstand ist nichts Falsches, nichts auszusetzen, falsch ist nur unsere Identifikation mit ihm . Denn dadurch entsteht das Ego mit all seiner Emotionsladung, was wir ja alle kennen, oder täglich beobachten …..

    Lg A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  28. Vollidiot sagt:

    Angel

    Du hängst fest.

    Sprichst Du aus „Erfahrung“ mit: „dass der Verstand immer aus der Vergangenheit konditioniert ist“
    oder: „Wir identifizieren uns nämlich mit unseren Gedanken, unseren Zu-und Abneigungen und daraus entsteht meiner Ansicht nach das „ganze Elend“, Zwietracht und Trennung unter den Menschen. “
    oder „Ein Großteil des menschlichen Denkens ist einesteils nutzlos und sich ständig wiederholend und dann auch noch so gestört und negativ, dass Denken geradezu schädlich wirkt. Beobachte mal Deine täglichen Gedanken!“
    Was behauptest Du da.
    Pfui, das ist garstig.

    Was kann ich dafür, daß Du zu solchen Schlüssen (Gedanken) kommst.
    Laß mal in stillen Stunden, wenn Du Dich öffnen kannst, die Gedankenwesenheiten an Dich heran.
    Ich glaube Du hast weniger gute Erfahrungen gemacht.
    Du selber bestimmst was Du denkst und mit wem Du in Verbindung trittst.
    Weder Intelligenz noch Denken sind per se gut oder schlecht, sie sind eine Gabe mit der jede/r/s usw. sich je nach Zuwendung zu einer Idee/Wesenheit sich selber entwickelt oder Wirklichkeit erschafft.
    Außerdem habe ich schon hinreichend oft davon gesagt, daß Empfindungen aus Gefühl und Verstand/Denken entsteht.
    Der Mensch ist Schöpfer seiner selbst, dazu braucht er ALLES – innen und außen.

    Gefällt 2 Personen

  29. Hawey sagt:

    @Johannes Anunad

    vielen Dank für Deine freundliche Antwort das ist der Johannes Anunad wie ich ihn kenne. Das kommt jetzt sehr Positiv zu mir herüber und erfüllt mich mit Freude.

    Ja das mit den Texten kann stimmen. Außerdem kamen Deine Texte immer Positiv zu mir herüber was Du geschrieben hast deshalb war ich über Deine Reaktion so erstaunt. Außerdem ist jeder mal schlecht drauf das verstehe ich dann ist man manchmal wie der Elefant im Porzellan Laden und hinterher tut es einen dann Leid. Ich bin aber ein Mensch der sich auch entschuldigen kann und sich dabei keinen Zacken aus der Krone bricht. Meine Intension ist immer nach Möglichkeit jeden Menschen sagen wir es einmal so als Mensch zu behandeln.

    Kommen wir aber nochmal zu Deiner aussage vom ersten Kommentar zurück. Meine Ansicht dazu ist das wir alle Suchende sind und deshalb alles auseinandernehmen aber nicht um den Artikel zu zerstören sondern das „Geheimnis“ das wir alle suchen zu finden. Leider befindet sich das Geheimnis nicht in den Worten die aber durchaus Wegweiser sein können. Ich habe mal irgendwo gelesen alles was man sich wünscht ist bereits in Dir. Nun beobachte wo wir immer Suchen jedenfalls selten im inneren.

    Da die Menschen ja heute zu Tage sehr verdreht sind kommen manchmal auch dumme Fragen heraus wobei es eigentlich keine Dumen Fragen gibt. Dazu müsste ich Fragen gibt es heute noch vernünftige Kommunikation. Wenn ich die Macht hätte würde ich jeden erst einmal auf einen Kommunikation Kurs schicken. Das ist natürlich nur meine Sichtweise und stellt Deine Sichtweise nicht in Frage. Das nur um etwaigen Mistverständnissen vorzubeugen.

    Wo lernen wir etwa nützliches für das Leben in der Schule sicher nicht. Da ist eher das Gegenteil der Fall.

    Aber beenden wir jetzt das Thema mit dem Zitat Leben und Leben lassen.

    LG Hawey

    Gefällt 1 Person

  30. muktananda13 sagt:

    Leben als Traum und Traum als Leben- im multidimensionalen Raumzeit- Realitäten.

    Liken

  31. muktananda13 sagt:

    Korrektur: …in den…multidimensionalen Raumzeit-Realitäten.

    Liken

  32. muktananda13 sagt:

    So wie in einem Multiplex-Kino, asugestattet mit 3D,4D, 5D Saal, etc. so verhält sich mit dem Multiuniversum oder der Multidimensionalität des Bewusstseins mit multiplen, ja unzähligen Dimensionen und Zwischendimensionen, die jeweils Galaxien, Planeten und Lebensformen ihre eigenen Realitäten in der Existenz ermöglichen. Da sind Realitäten wie Flüße , die auch Nebenflüße haben. Es sind Realitäten, die sich sogar kreuzen. Es sind alle , jedoch, holografische Realitäten einer Wirklichkeit, DER WIRKLICHKEIT, die ihrerseits aber zeit- und raumlos ist, die keine manifestation nötig hat und wi es auch keine Individuen mehr gibt. Das ist der ewige und in sich ruhende Ozean des Absoluten Bewusstseins, der unbeschreiblich, unlernbar, unlehrbar und nur als Zustand wahrnehmbar ist. Hierher führen alle Wege aller nicht-ewigen Realitäten, die alle nacheinander zyklisch erlöschen, um auf ewig aus dem unmanifestierten Urzustand des Absoluten,als das Relative Bewsstsein, vom Neuen- wie ein Uhrwerk kosmischen Ausmaßes – zu entstehen und, mehr oder weniger, leuchtende , halbfeste oder absolut feste Form ständig in Bewegung zu sein.
    Dieser höchste Zustand des Absoluten Bewusstseins ist es, was einst als Erleuchtung, spirituelles Erwachen oder Illumination beschrieben worden ist. Und eben dieser Zustand ist jeder Seele eigen. Dies ist Das Eine, was sich unter allen und allem verbirgt.
    DAS BIST DU.

    Gefällt 3 Personen

  33. Heide sagt:

    muktananda13
    vielleicht solltest Du Dich mehr mit der Realität beschäftigen!!!

    Liken

  34. Thom Ram sagt:

    Heide 17:39

    Was weisst du vom Leben des Muktananda?

    Der bringt hier ein eine besondere Phacette.

    Liken

  35. Vollidiot sagt:

    Heide

    Das ist Realität.
    Du mußt es nicht nur lesen sondern auch verstehen, was Muki schreibt.
    Die Wirklichkeiten können ein hohes Potential haben.
    Dies gilt es zu erkennen.
    Also auf zur Erkenntnis, Du mußt mehr als nur fühlen, weil Dir das unverständlich erscheint.
    Denk an den Goethe, der sagte: Man hat eine Sache erst dann verstanden, wenn man die zugrundeliegende Idee verstanden hat.
    Ein Schlüsselsatz aus dem Reich der Geister, geformt für uns Deutsche, mindestens.

    Gefällt 3 Personen

  36. Thom Ram sagt:

    Volli, als Mitleser(in?) natürlich Heide.

    Bekam von Heide etwas gesponsert, auf meine hier veröffentlichte Bitte hin. Ich dankte und danke ein weiteres Mal.
    Schwanke aber, dessentwegen, wenn Heide Sachens schreibt, dir mir äh nicht so äh sinnvoll scheinen.

    A) Mensch wirklich guten Willens. Hier immer mal so schreibend, dass ich normalerweise sperren würde, doch, da ich ja weiss, dass sie gutes Herz hat, ich laufen lasse, nicht sperre.

    B) Mensch, der hier stören will, sich mit nem Beitrag bei mir als „Freund“ eingekauft hat.

    Ich weiss nicht, Volli, weiss nicht, Heide.

    Ich hoffe leise, die Heide sei die Heide unter Rubrik A.

    Liken

  37. Johannes Anunad sagt:

    Thom Ram
    14/06/2019 um 21:06
    ja… es erscheint mir ganz ähnlich, lieber Thom…
    .
    Es wurde hier nun gerade recht häufig, und besonders von Heide ist es mir nachdrücklich in Erinnerung, von der REALITÄT gschrieben, die wir bitte erkennen sollen.
    Schon weiter oben bemühte ich mich um eine Unterscheidung in Worten zwischen REALITÄT und WIRKLICHKEIT.
    .
    Ein Angebot mache ich daher an Heide, wenn sie es annehmen möchte
    und natürlich zugleich an alle interessierten anderen (auch schreibenden .-)) Leser und Leserinnen hier:
    Ich habe mich gerade die letzten Tage genau damit schriftlich etwas näher beschäftigt, mit diesem Unterschied und wie wir uns in WIRKLICHKEIT anstatt in REALITÄT bewegen können.
    .
    „Das SPIEL – Schlüssel zur WIRK-l-ICHkeit“
    https://srv.mitananda.info/download/dieneuezeit/Das-SPIEL-Schluessel-zur-WIRK-l-ICHkeit.pdf
    .
    Auch ein gut 13-minütiges Gespräch habe ich zur WIRK-l-ICHkeit des Spielens gerade mit Joya aufgezeichnet:
    „Es war einmal… 2019 #04: Spiel und WIRKLICHKEIT“

    .
    Synchronizität eben – wenn Ihr sie so annehmen wollt…
    Mir scheint es ein hilfreicher Schlüssel zu sein, auf dem Weg zu mehr l(i)ebenwertem Leben…

    Gefällt 1 Person

  38. Johannes Anunad sagt:

    Entschuldigt: Ich habe offenbar den falschen Link erwischt und weiß auch nicht, wie man die Bildeinbindung vermeidet.
    Hier der richtige Direktlink:

    Gefällt 2 Personen

  39. Heide sagt:

    Ich habe mich ein paar Jahre, angeregt durch Dieter Broers, welchen ich als sehr symphatisch empfand, mit vielen Dingen, die hier aufgezeigt werden, beschäftigt.
    Für mich gibt es aber jetzt keinen Unterschied mehr zwischen Realität und Wirklichkeit.
    Ich glaube, ich muss mich hier verabschieden. Es ist nicht meine Absicht, jemanden zu beleidigen. Ich habe nur versucht mein Wissen weiterzugeben, dass mir wirklich telephatisch vermittelt wird. Das hat aber gar nichts mit Channelings o.ä. zu tun. Dieter Broers ist für mich undurchsichtig geworden durch seinen Bezug auf Einstein(Relativitätstheorie) oder seinem Glauben an die Evolution. Mir wird immer wieder vermittelt, dass wir nicht hierher gehören und dass das, was sie uns als technischen Fortschritt vermitteln lachhaft wäre. „Zurück in die Zukunft“ wird mir immer wieder vermittelt. Aber gegen diese Blockaden hier im Forum kann ich nicht mehr ankämpfen. Ich bin aber überzeugt, dass hier nur rechtschaffende Menschen vertreten sind!!! Wir sind nicht hier um uns weiter zu entwickeln. Wir wurden hier versklavt und verdummt!

    Liken

  40. Marianne berthold sagt:

    21,53
    Heide
    Ich habe vollstes verständnis für Deine Sichtweise. Mehrere Jahre blicke ich argwönisch auf Broers,er ist v. der anderen Seite.

    Wir suchen die Wahrheit u.teilen sie einfach mit.
    Gruß Merry Fuchs

    Liken

  41. Angela sagt:

    @ Heide

    Zitat: „… Wir sind nicht hier um uns weiter zu entwickeln. Wir wurden hier versklavt und verdummt!…“

    Wer sich nur mit Negativem beschäftigt, wird vielleicht eines Tages zu diesem Schluss kommen. „Die anderen sind schuld, die Erde ist ein Jammertal, der Mensch ohne jede Hoffnung, ausgeliefert irgendwelchen bösartigen Mächten…. “

    Was für ein trauriges Leben muss das sein, wenn man so denkt! Aber vielleicht musst Du diesen Weg erst bis ganz zuende gehen, damit Du auch fähig werden kannst, das Wundervolle, das Bejahende und Schöne zu sehen und unsere Aufgabe hier im Leben zu erkennen.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  42. Heide sagt:

    Liebe Angela,
    Du verstehst nicht, was ich im obigen Text sagen wollte. Ich hatte Ende der 70er Jahre einen Mann kennengelernt, der meine große Liebe war. Wir haben uns aber nur kurz gekannt, weil er dann zur See gefahren ist und ich ihn nie wiedergesehen habe. Er ist mit mir telepathisch 2017 in Verbindung getreten. Er hat mir alles aus meinem Leben erzählt was ich längst vergessen hatte. Aus meiner Kindheit und auch aus meinem Leben, nachdem wir uns nie wiedergesehen haben. Er wusste auch über meine Beziehungen Bescheid und über Freud und Leid in meinem Leben. Er hat mich auch auf diese Seite geführt, da wir uns wahrscheinlich vor diesem Aufenthalt hier alle gekannt haben! Ihr könnt es als Spinnerei abtun. Ich habe erst einmal große Angst gehabt, weil mir jemand alle Einzelheiten über mein Leben erzählt. Ich gebe hier niemanden auch nur eine Schuld. Hier gibt es aber nichts Schönes, liebe Angela.

    Liken

  43. Mujo sagt:

    @Heide

    Es ist nie zuspät eine schöne Vergangenheit zu haben.
    Fokusiere dich auf das was gut und schön war. Den das was du wahrnimmst ist die Saat für die Zukunft.

    Gefällt 1 Person

  44. Angela sagt:

    @ Heide

    Zitat: „… Hier gibt es aber nichts Schönes, liebe Angela…

    Es gibt BEIDES, das Scheußliche und das Schöne. Und jedes davon stärkt man, sobald man seine Aufmerksamkeit darauf richtet.

    Eine Geschichte:

    Ein alter Indianer sitzt mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Sie reden über das Leben und seine Herausforderungen und da erzählt der Alte über einen Kampf. Einen Kampf, der in seinem Inneren tobt:

    Und er sagt: „Mein Sohn, dieser Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten.“

    Der eine Wolf ist böse:
    Er ist der HASS, der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und das Ego.

    Der andere Wolf ist gut:
    Er ist die LIEBE, die Freude, der Friede, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, die Aufrichtigkeit, das Mitgefühl und der Glaube.

    Sein Enkel schaut den Gr0ßvater aufmerksam an und denkt ein paar Augenblicke über die Worte des Großvaters nach. Dann fragt er:

    “Und welcher der beiden Wölfe gewinnt den Kampf?”

    Der alte Cherokee antwortete:
    „Der den du fütterst!“

    https://mehrentspannung.de/metapher-die-zwei-woelfe/

    Lg.A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  45. webmax sagt:

    Ne, Angela, wer im Alphawellen-Zustand Radio hört oder TV sieht, sollte als Dumpfbacke nicht hier auf bb zu finden sein.
    Die meisten westlichen Menschen hören Nachrichten beim Duschen, Zähneputzen, Kacken, Fühstück. Also hellwach.

    Du weigerst dich, die von dir verteufelte Werbung als die kostenlose Möglichkeit anzuerkennen, per werbefinanziertem Internet dein sicht der Dinge auszustrahlen? Dann suche dir einen Verlag wie früher üblich, und produziere schriftliche druckElaborate auf eigene Kosten. Wäre es dir das wert, Mitmenschen von deinen leider nur oberflächlichen Tiefgründigkeiten zu überzeugen?

    Liken

  46. Heide sagt:

    Danke Mujo

    ich fokussiere mich auf eine sehr sehr lange glückliche Vergangenheit und eine sehr sehr glückliche ewige Zukunft. Wir hatten ein ewiges Leben und werden es zurückbekommen. Inkarnation gibt es bloß hier!!!

    Liken

  47. Hawey sagt:

    Hallo, ich beobachte hier Euren Streit über die Realität und würde gerne meine Erkenntnis und Sichtweise dazu äußern.
    1. Habe ich den Eindruck das jeder seine Realität hier als absolut und unverrückbar hinstellt.
    2. Jeder der seine Realität hier als absolut hinstellt und beschreibt, dem möchte ich Antworten, selbst die Realität liegt jeweils im Auge des Betrachters und ist eine persönliche Sichtweise wie alles im normal fall eine persönliche Meinung ist soweit sie durch die Masse nicht aufgezwungen ist. Ich erinnere da mal an den Film die Möwe Jonathan https://www.youtube.com/watch?v=ZnaaklNgEOs
    Leider nicht in Deutsch kostenlos. Wer VPN hat kann Ihn sich kostenlos anschauen. Muss entsprechendes Land wählen. Achte aber darauf das Du nicht bei YouTube angemeldet bist und auch alle Cookies entfernt sind.

    Wer Amazon Prime hat hat, hat dann diese Möglichkeit:

    Die Möwe Jonathan
    4.1 von 5 Sternen 63
    DVD
    7,09 €7,09€
    KOSTENLOSE Lieferung bisDienstag, 18. Juni
    Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
    Andere Angebote
    2,39 € (41 gebrauchte und neue Artikel)

    3. Es gibt im Universum nun halt nur eine Sache die ich aus meinen Erfahrungen als absolut bezeichnen würde, nämlich das alles sich andauernd verändert. Die alten Meister sagten früher alles ist fließend!

    Nun das ist meine Realität meine Sichtweise, Meinung, Überzeugung. Ihr meine lieben Kommentatoren, Kommentatorin warum streitet Ihr über etwas das sowieso nur dazu dient um eine Sache die wir erfahren wollen in Ruhe betrachten können aber absolut sind all die verschiedenen Betrachtungsweisen nicht und sie ändert sich mit der Zunahme von Wissen und Weisheit sowieso.

    Wenn jetzt der eine oder andere Aufschreit nein das ist nicht so dann frage ich wie hast Du Deine sogenannte Realität vor 10, 20, 30 und mehr Jahren wahrgenommen ist es noch dieselbe Realität wie damals? Natürlich nicht weil Dein Wissen und Deine Weisheit deine Realität verändert hat und das tut sie dauernd.

    Kleines Beispiel zur Hilfe um es besser einzuschätzen wobei es sicherlich bessere Beispiele gibt aber das hier ist eine der bekanntesten.

    Viele Jahrhunderte war die Realität der Erdbewohner das die Erde eine Scheibe sei. Das war die brutale Realität und wer das in Frage stellte landete im Feuer der Inquisition.
    Als Spaß könnte ich jetzt sagen die Erde ist weder flach noch rund sie hat die Form die ich ihr mit meiner Überzeugung geben, also aus meinem Betrachtungswinkel und wenn ich recht viele dazu bringe meinem Blickwinkel zu glauben dann wird die Erde eine andere Form haben oder einen anderen Himmel haben.

    Nicht anders wird der Aufstieg sein von dem alle Welt spricht, etwas wird unser Bewusstsein verändern und in diesem Augenblick werden wir der Aufstieg sein. Wie gesagt nur meine Meinung usw.

    Die nächste Frage die ich mir dann stelle, wäre was ist Wahrheit liegt nicht auch die Wahrheit immer im Auge des Betrachters? Also wäre es nicht besser, wenn jeder seine Realität wie er sie sieht schildert aber nicht versucht sie anderen aufzudrängen. Was wissen wir schon wir sehen nicht aus den Augen des anderen also wissen wir nicht welche Realität welche Wahrheit er sieht wir hören nur seine Meinung darüber was eine Wahrheit ist aber auch die Wahrheit gibt es nicht aber das ist nur mein Blickwinkel.

    Heide bleib bitte hier denn wenn man es genau betrachtet hast Du doch einen nennen wir es Positiven Streit hervorgebracht und jeder hat seine Sichtweise, seine Meinung, seinen Blickwinkel geäußert deswegen seid Ihr doch nicht schlecht das ist Quatsch. Ich denke, wenn ich mich mit jedem einzelnen unterhalten würde Aug in Aug dann müsste ich feststellen ach der ist ja eigentlich in Ordnung.

    Nein bleib hier vielleicht kriegen wir dann ja alle Feuer unter dem Hintern und überdenken unsere Meinungen nochmals und überlegen ob sie wirklich so absolut sind. Ich würde es bedauern, wenn Du gehst. Ich denke das Deine Aussage gar nicht so hart klingen sollten und Du auch niemanden verletzten wolltest. Wie Thom schreibt hast Du ein gutes Herz und wenn wir gegen etwa revoltieren tun wir es aus Unwissenheit oder Frust.

    Die Welt lädt im Moment ja wirklich nicht dazu ein sich jemanden freundlich zu nähren, oft bekommt man einen auf den Zündern und verstehen nicht warum er so reagiert. Ich glaube das es in vielen, vielen Menschen gärt, weil sie unbewusst spüren das etwas mit unserer Welt oder besser mit uns nicht stimmt. Wir sind frustriert, weil wir suchen und nicht finden, weil das gesuchte in uns ist. (Gutes Versteck denn man übersieht es immer wieder) Viele wissen nicht einmal wonach sie suchen.

    In diesem Sinne alles Gute

    LG Hawey

    Gefällt 2 Personen

  48. Hawey sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Werbung ist wichtig aber was Ihre (Werbebranche) in den letzten Jahren treibt sehe ich eher als Körperverletzung und Propaganda an. Seit einiger Zeit schlage ich zurück alle Seiten die mir unbedingt Ihre Werbung aufzwingen wollen meide ich in Zukunft und sperre sie für meinen Computer. Produkte die stark beworben werden müssen stehe ich mit Misstrauen gegenüber zumal sich immer mehr herausstellt das sie nichts taugen. Die Werbung hat sich im Gegensatz zu früher insoweit geändert, dass es scheinbar nur noch um das Label und um die Verpackung geht der Inhalt ist schon fast zur Nebensache geworden richtige Infos Fehlanzeige. Es gibt natürlich auch Ausnahmen die aber immer weniger werden.

    TV habe ich mittlerweile ebenfalls abgeschafft nachdem ich mal die Speziellen Zeiten bei der Kirchgruppe gestoppt habe. Bei einem guten Film macht das 1Std. und zwanzig Minuten aus. bei weniger guten 50 – 60 Min jetzt dürfen sie gerne ausrechnen was mir da im Jahr an Lebenszeit gestohlen wird? Mit welchem Recht frage ich Sie stiehlt man mir meine Lebenszeit nur um mir zigmal in einer Werbepause erzählen zu lassen wie gut doch dieses und jenes Produkt ist. Ich arbeite seit ca. 1½ Jahren mit alternativ Produkten und fahre dabei sehr gut und günstig ohne Abstriche machen zu müssen.

    Ich bin seit Beginn des Computer Zeitalters dabei. Man fing dann an auf den Seiten Werbung zu platzieren was soweit in Ordnung war. Dann begann die Zeit der Blink-, Blink Werbung was dann in der Fülle anfing zu nerven. Konnte man ja mittels Skripte später Werbeblocker abschalten. Die neuste Meldung lautete das jetzt Werbeblocker umgangen werden können. Ich werde mich dagegen vehement wehren. Weil es hier schon in den Bereich Körperverletzung geht. Einfache Methode Seite schließen und Produkt nie kaufen.

    Dann in den letzten Jahren, wenn man mitten in der Recherche war und dazu eine Seite öffnete ein Video an zu plärren wenn man reinklickte um das Geschwätz zu stoppen wurde man auf die Seite geleitet die Ihr Produkt ob gut oder schlecht sei dahingestellt an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Man bekommt schon einen Zorn, wenn man das Geplärre nur hörte von Interesse oder Kauflust ganz zu schweigen eher Zorn und Verwünschung, weil man aus seiner Konzentration gerissen wurde.

    Jetzt beginnen die Werbeganoven Werbung in Videos einzubetten und noch mehr zu nerven man kann es auch Stalking oder Körperverletzung nennen.
    Damit hat der Verkäufer dann keine Chance mehr ein Produkt bei mir anzubringen.

    So begann ich Listen zu machen von Seiten die mich nervten und die entweder ganz zu sperren so das auf meinen Computer nur leere Seiten zu sehen waren und ich wusste das es eine Nerv Seite ist.
    Lachen muss ich auch über die Millionen Beträge die Angegeben werden die der Wirtschaft angeblich verloren gehen. Wenn man sich dann anschaut wer diese (Statistiken) Behauptungen aufstellt dann sind es die Werbe Agenturen oder die beauftragten Firmen für die Werbeindustrie und die müssen ja für ihren Herren dann genau das herausfinden.
    Traue keiner Statistik die du nicht selbst in Auftrag gegeben hast.
    Als nächstes diese dumme Sache s. Foto

    Das führt bei mir und zig anderen nur dazu die Seite zu schließen. Sie glauben doch nicht das ich meine Sicherheit abschalte nur weil Sie meinen mit Werbung Geld zu verdienen bzw. zu bekommen.
    Wobei Werbung ja eigentlich heute Propaganda und Stalking heißen müsste.
    Was ich mich frage, wie man zwanzig oder mehr Jahre ausgehalten hat ohne Körper verletzende Propaganda Werbung auszukommen und die haben alle gutes Geld verdient.

    Nun ist bei mir Schluss damit, dass lasse ich mir nicht länger gefallen und wie ich im Netz sehe immer mehr auch nicht da ich aber fair sein will, schreibe ich jede Firma an die mich nervt das Schreiben hier ist zunächst der Standard Brief den ich versende wird noch überarbeitet und geschliffen.

    Vielleicht überlegen Sie es sich ja wieder auf ein normales Level herunterzukommen wobei ich denke das es mit der Zeit besser einschlagen wird als diese Erbärmlichen Stalking-Zwangswerbungen. Jetzt wird halt alles geblockt was nervt und gekauft werden diese Produkte erst recht nicht. Schauen Sie im Netz nach, Werbung wird immer mehr zum größten Aufreger. Sie können die ersten sein die zur Vernunft kommen und mit der überbordenden, Körper verletzenden, Stalking Werbung aufzuhören und damit auch noch erfolgreicher werden als die Firmen, die meinen mit Gewalt ein Produkt auf den Markt zu bringen.

    Mit freundlichen Grüßen

    PS Schaut mal wem die größten Werbe Agenturen gehören. Dann dürfte Euch klar sein, dass es nicht nur um Werbung geht. Klopft die Werbung mal genau ab und schaut was da noch für Botschaften drin sind. Na gut nicht jeder wird das Equipment haben das alles zu erforschen. Werbung Rückwärts laufen lassen Frequenzen verschieden Geschwindigkeiten usw.

    Gefällt 1 Person

  49. Mujo sagt:

    @Hawey

    Schön lange ausgeführt das Thema Werbung und TV die Lebenszeit ein nimmt 😉

    Es geht auch kurz und knackig.

    Da gibt es einen Roten oder Grünen Punkt, ganz Links oben an der Fernbedienung. Das nennt man Einschalten und Ausschalten.

    Jetzt hast du nur noch die Wahl, wie bei allem du die Wahl hast :-))

    Gefällt 2 Personen

  50. Angela sagt:

    @ webmax

    Zitat: „… Ne, Angela, wer im Alphawellen-Zustand Radio hört oder TV sieht, sollte als Dumpfbacke nicht hier auf bb zu finden sein…

    Es gibt so viele Leute, die sich mit einem Radiowecker wecken lassen, oft sogar um 6 oder 7 Uhr pünktlich zu den Nachrichten… oder , wie gesagt, vor dem Fernseher einschlafen.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  51. Hawey sagt:

    @Mujo

    ja das kurz und knackig ist mal eine gute Sache und mal nicht. In meinem Fall ist es eine Abwehrhaltung. Solange ich den TV Schalter nur ein und ausschalte bringt das nicht. Wenn ich mich schon Verbal zu wehren Versuche dann muss dem anderen ja klar sein WARUM!

    Liken

  52. webmax sagt:

    Meine Motivation ist der verbale Kampf für eine bessere, gerechtere Welt. Und dazu gehört auch das Richtigstellen imho falscher oder bequemer Methoden und Ansichten über Ursachen, die teilweise sehr grausame Dinge beschönigen als hinnehmbar, weil nicht zu ändern.
    Mir reicht da wirklich
    1. Alte Volksweisheit, z.B. „Jeder ist seines Glückes Schmied“
    2. Die sehr bewußte Erkenntnis unserer Privilegiertheit, über all das diskutieren zu dürfen, während ca. 80% der Menschheit um das tägliche Überleben ringen muß.

    Gefällt 1 Person

  53. Angela sagt:

    @ webmax

    Zitat: „…. Mir reicht da wirklich: 1. Alte Volksweisheit, z.B. „Jeder ist seines Glückes Schmied“

    Wie verträgt sich diese Volksweisheit mit dem Kampf für eine bessere, gerechtere Welt? Irgendwie unlogisch!

    Zitat: „… 2. Die sehr bewußte Erkenntnis unserer Privilegiertheit, über all das diskutieren zu dürfen, während ca. 80% der Menschheit um das tägliche Überleben ringen muß.

    Ich frage mich, warum bist Du denn dann noch nicht da, wo „Menschen um das tägliche Überleben ringen müssen „, um ihnen zu helfen? Reden kann jeder….

    LgA n g e l a

    Liken

  54. Mujo sagt:

    @webmax

    In Gewisser weise kann ich mich Angela anschliessen, wenn es auch sie mit mehr Augenzwinkern macht.

    Nur jeder ist seines Glückes Schmied ist mehr als eine Volksweisheit. Es ist die Wirklichkeit. Denn wäre es nicht so, so ist jede Eigenverantwortlichkeit Obsolet. Dann habe ich nichts mehr in den eigenen Händen, und bin nur durch die äußeren umständen Abhängig.

    80 % ringen um das tägliche Überlegen, wo hast du diese Zahlen her ?
    Bis auf die Menschen die Aufgrund karger Landschaft wo die Natur nichts hergibt ums Überleben ringen, können die meisten anderen eine gewisse Grundsicherung erreichen.

    Gefällt 2 Personen

  55. Vollidiot sagt:

    Realitäten und Wirklichkeiten sind des Menschen.
    Der gefühlige Ostler leitet diese aus seinen Gefühlen her.
    Der verstandige Westler setzt auf den Verstand.
    Unter der Annahme der stetigen Entwicklung (die ein Alfa und Omega voraussetzt) wird sich sowohl Realität als auch Wirklichkeit permanent verändern. Weil wir uns ändern, obwohl gerne im Veharren zu bleiben belieben, wird auch die Entwicklung die Möglichkeiten unseres Seins vergrößern.
    Wer verharren möchte wird zurückbleiben, das heißt aber nicht im Sauseschritt voranzustürmen.
    Realität, Wirklichkeit sind Coproduktionen verschiedener Kreatoren, darunter, und am wichtigsten, jedes Individuum und hier ist die eigene Wirklichkeit mit der Realität der Umgebung, dazu zählt auch die des Geistigen, als selbstkreierte Entwicklung zu leisten.
    Wenn wir uns alle 7 Jahre erneuern, dann sollten wir das Hinweis sehen diese Jahre auch zu nutzen, denn Wirklichkeit und Realität ändern sich.
    Da der Mensch ein soziales Wesen ist bedarf es Konventionen und Übereinkünfte und verbindliche Begriffe.
    All das ruft nach unseren umfassenden Möglichkeiten, die in der Entwicklung sich ändern. Hat sich die Fähigkeit, z.B., der in der Malerei vor ca 600-700 Jahren die Perspektive auszubilden, manifestiert und zu unseren Fähigkeiten dazugesellt, so hat der Afrikaner auch heute noch nicht umfassend diese Möglichkeit des Erkennens einer Perspektive in einem Bild. Man könnte auch sagen der Weiße könnte freiwillig auf diese Fähigkeit verzichten und weiterhin das Bild in der Ebene verwirklichen (z.B. Ikonen, alte Buchmalereien),. Als Hilfsmittel könnter er die Glotze nehmen, denn die bildet total flächig ab. Wir fantasieren einfache den Raum hinzu, weil wir das so gewohnt sind.
    Nach 600 Jahren komponiert unser Hirn das was uns wesentlich ist.
    Und so ist es auch mit den anderen Dingen der Wirklichkeit und der Realität, manche Menschen verharren, weil es kommod erscheint, andere nehmen die Unbill des freien Denkens auf sich. Die innere Freiheit wächst nur im Angesicht jedweder!!! Realität und über die Wirklichkeiten bilden sich Empfindungen und die weiteren Prozesse in der Formung der Seele und des Ich und, gelegentlich sichtbar werdend, des Gesichtes (um das Wort Antlitz außen vor zu lassen).
    Es ist schon ein Gesetz, um alles zu können muß man alles lernen und erkennen, dazu benötigen wir alles was uns gegeben wurde.
    Für die eigenen Brachen ist jeder selbst verantwortlich incl. der damit verbundenen Möglichkeit das soziale Miteinander zu beschweren.

    Gefällt 1 Person

  56. webmax sagt:

    Mujo

    Abgesehen davon , dass alle Zahlen nicht aktuelle Schätzungen sind, lies hier:
    https://www.unric.org/html/german/mdg/MP_PovertyFacts.pdf

    Es könnte einem schlecht werden…

    Liken

  57. webmax sagt:

    Geschönt!

    Liken

  58. webmax sagt:

    Mujo

    Abgesehen davon , dass alle Zahlen nicht aktuelle Schätzungen sind, lies hier:
    https://www.unric.org/html/german/mdg/MP_PovertyFacts.pdf

    Es könnte einem schlecht werden…

    Liken

  59. webmax sagt:

    „Deutlich wird die soziale Ungleichheit auch am extremen Lohngefälle:
    In nur vier Tagen verdient der Vorstandsvorsitzende von einem der fünf größten Modekonzerne so viel wie
    eine Näherin in Bangladesch in ihrem ganzen Leben. Unfassbar, oder?“

    DAS MUSS SICH ÄNDERN! EIN TAG von meiner Kohle IST GENUG für die Weiber!
    https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/2018-01-22-82-prozent-weltweiten-vermoegenswachstums-geht-reichste-prozent

    Liken

  60. Mujo sagt:

    webmax

    Ja schlimm die Zustände, trotzdem Stimmen die Berechnung als solches nicht. Den 1 Dollar bei uns hat einen anderen Wert wie in Mali. Oder wie in Thailand wo ich mich auskenne bekomme ich auf den Land 2 große Schüsseln Köstliche Nudelsuppe und Wasser Gratis dazu. In China auf den Land reicht es für zwei volle Mittagessen. Oder wenn ich selber Koche ein Korb voller Gemüse für 4 Tagen.

    Und auch wenn man sich nicht selbst zu erkennen mag bin ich meines Glückes Schmid. Es ändert doch nichts ans der Wirkung nur weil mir das nicht bewusst ist.

    In übrigen, der Ton macht die Musik. Auch so ne Weisheit eben, und du haust grad mächtig in die Pauke ohne den Takt zu Treffen im bezug zu Angela.

    Gefällt 2 Personen

  61. Vollidiot sagt:

    Maxe

    laß der Angela das Ihre.
    Du mußt Eines bedenken, in diesem Lande wirkt flächendeckend eine Sammlung von Traumen.
    Und gemäß der Theorie von der selbstgebildeten Wirklichkeit hat ein jeder den Umgang mit seiner DNA gefunden.
    Mal besser, mal schlechter.
    Es gibt da durchaus Cluster der Verarbeitungsweise.
    Das ist gut für die Erkenntnis, und diese ist durchaus in der Lage neben Schmerz zu fühlen auch Verständnis zu haben und auch das Daraufhinweisenwollen auf diese verheerenden Wirkungen auf die Seelen der damit Belasteten in diesem Lande.
    Die Meisten haben das ins Unbewußte verschoben, was verständlich ist – nur ihr Beharren darauf ja nichts ins Bewußte zu heben ist schade, besonders dann wenn sie unbewußt dann meinen die Grünen seien die Retter der Menschheit.
    Da fängt es dann an gefährlich zu werden.

    Gefällt 1 Person

  62. Thom Ram sagt:

    Webmax 15:40

    Zwei mal grober Verstoss gegen die Blogregeln.

    Kommentar gelöscht.

    Achte deiner Rede.

    Dankbar werde ich dir nicht sein. Es ist Selbstverständlichkeit, Solches zu lassen.

    Liken

  63. Hawey sagt:

    Solltet vielleicht doch mal meinen Kommentar über den Streit lesen. @Webmax das mit den Weibern hört sich für mich wie ein Vorurteil an. Vielleicht mal darüber nachdenken wie Du zu der Einstellung gekommen bist und so wie sich das anhört auch immer wieder anziehst. Einfach mal die Sichtweise ändern und die Vorurteile ablegen dann klappt es auch mit der Nachbarin…….lach. Nichts für Ungut mach was Du willst vielleicht brauste ja genau die Erfahrung. Was weiß denn ich.

    LG Hawey

    Gefällt 2 Personen

  64. Mujo sagt:

    @Hawey

    „…….dann klappt es auch mit der Nachbarin….“……..haha, der war gut. Dein Humor gefällt mir 😉

    Gefällt 2 Personen

  65. webmax sagt:

    @mujo es
    Manche brauchen die Pauke um wach zu werden.
    Bezüglich Thailand wo ich mich auch auskenne hast du Recht.
    Aber die Betrachtung der Einkommen von Vorstand und Näherin hebt ja gerade auf diesen Währungsunterschied ab. Rechenbeispiel: Wer 36 Mio $ im Jahr hat, verdient 400.000,- in vier Tagen. Davon kann die Näherin zu ihren Bedingungen 40 Jahre existieren. Bei 18 Mio halbieren sich die Beträge zu 5.000 $/Jahr.

    Liken

  66. Mujo sagt:

    @webmax

    Wir Wissen ja allein in unseren Lande haben sich die Lohnetwicklung von den 50er zu den Manager Gehälter vom 20 Fache auf über 200 Fache zu heute gesteigert. Das ist für keine Gesellschaft Gesund egal in welchem Land. Und nach oben scheint es keine Grenze mehr zu geben. Und gleichzeitig hat sich die Reallohn Entwicklung zur Preissteigerung seit 1990 um 50 % Reduziert. Ist jetzt ne Statistik, muß nicht ganz stimmen die Schere macht aber bekannterweise da schon lange auf. Und je ärmer das Land, desto schlimmer die zustände. Da sind die Reichen mehr Eingesperrt als die Kriminellen um sich vor den Armen zu Schützen. Als ich nach Peru kam, zum ersten mal in mein Leben in Südamerika, war ich entsetzt über die vielen Vergitterten Fenster schon bei den wenig besser gestellten. Dies hatte ich in Asien nur bei den sehr Vermögenden gesehen.
    Nur es bringt ja letztendlich nichts dies Ständig Aufzurechnen, denn an den Zustand werden wir beide kaum was ändern. Lediglich unser Verhalten in dem wir Produkte bewusst Kaufen leistet einen kleinen Beitrag das die Bedingungen für die Menschen besser werden. Bio Fair Trade usw., wobei ich auch da Vertrauen muß das letztendlich alles so läuft wie angesagt. Überprüfen werde ich kaum alles können.
    Wenn es aber immer mehr Menschen schaffen bewusster zu werden, sehe ich eine Reale Chance das es irgendwann einmal für alle besser wird.

    Gefällt 1 Person

  67. Mujo sagt:

    @Hawey

    Du hast heute mindestens 10x auf meinen selben Text mit ein like button gedrückt. Ich danke dir für deine zustimmung, aber du darfst mich gern auch an andere Beiträge Loben wenn du möchtest damit es nicht zu Langweilig wird…..lach, schmunzel*

    Liken

  68. webmax sagt:

    #@Mujo

    Doch, nur der ständige Verweis auf die imho unmenschlichen Zustande, die du ja auch völlig zutreffend beschreibst, kann zu einer Veränderung im Denken und damit einer Verbesserung führen.
    Wobei ich bei Kaufprotesten zur Vorsicht rate. Wer z.B. wegen Kinderarbeit erfolgreich Teppichkauf boykottiert, nimmt den Familien in Afghanistan nicht nur“ die Butter vom Brot“, sondern fast die ganze Lebensgrundlage.

    Liken

  69. webmax sagt:

    Hier Mal ein trauriges Beispiel, das aber lt. Angela zu heilen ist mit ihrer Schöndenkmethode, oder?

    Liken

  70. enoon sagt:

    webmax
    19/06/2019 UM 20:39

    Tagesdosis 19.06.2019 … so krass genau auf den Punkt gebracht!
    Grausam ist vor allem das Wegschauen und/oder gar bagatellisieren, welches die Traumen noch zusätzlich „verschärft“. Ein „annehmen-oder-ablehnen “ ist dabei kaum mehr eine Frage, weil es schlicht und ergreifend ums Überleben geht, natürlich nur für denjenigen der/die das Trauma erlitten hat. Es ist unfassbar schmerzlich (ein Leben lang), wenn die Mitwisser peinlich berührt, mit hochgezogenen Augenbrauen, wegschauen und schweigen. Und wenn dann gelegentlich noch einige meinen man habe es selbst so gewollt, man habe es sich genauso ausgesucht, kommt derlei Behauptung einem weiteren Trauma gleich. Dies ist nur deshalb verzeihlich, weil sie einfach nicht wissen können was ein Traumatisierter durchmacht… ein Leben lang.

    Danke webmax, für dieses aufklärende vid!
    Es zeigt und erklärt glasklar das Ausmaß und deren Folgen, was die Menschen den Menschen antun, zufügen (können).

    Gefällt 1 Person

  71. Mujo sagt:

    @webmax

    Durch meine Arbeit als Familienaufsteller habe ich immer wieder mit Traumatisierte Menschen zu tun. So einen schweren Fall hatte ich noch nicht wie oben, war aber bei einen ähnlichen dabei wärend meiner Ausbildung. Familienvater der von einer Geburtstagfeier etwas zu schnell im Winter bei Glatteis mit seinen Auto rutschte überschlug und seine beiden Kinder und deren Mutter verlor. Selbstmord gefährdet und 6 Monate Abgefüllt mit Pharmaka, Klassisch nach Schulmedizin mit psychologischer betreuung. Was der Selbstmord versuch nicht geschafft hat, schaffen die nebenwirkungen der Medikamente mit der Tendenz Abhängigkeit bei gleichzeitiger Körperlichen Raubbau. Der Mann war 45 Jahre als er mit Krücken in den Raum kam, weil sein Gleichgewichtssinn gestört ist durch den Täglichen Chemie Cocktail.
    Es konnte nach der Aufstellung in Tränen den Raum ohne Krücken verlassen und hat Tags darauf eigenhändig mit Protest seines Arztes alle Medikamente Abgesetzt. Jetzt nach 2 Jahren hat er wieder eine neue Beziehung und nimmt Eigenverantwortlich das Leben in die Hand.

    Vieles von den was du Angela als „Schöndenkmethode“ in den Raum schmeist ist genau der Ansatz was diesen Mann wirklich nachhaltig geholfen hat.
    Und ich sage dir Lieber webmax du hast nicht die Bohne Ahnung was du da sagst. Denn würdest du dich ernsthaft damit befassen, würdest du Dinge in dir Entdecken die deinen jetzigen Horizont bei weiten übersteigt.

    Fast 60 Tausend Menschen Sterben allein in Deutschland Jährlich durch die Nebenwirkungen der Medikamente, das ist fast 20x so hoch wie Verkehrstote. Ich leg noch eins drauf was in keiner Statistik Auftaucht, es sind 60 Tausend hoch 10. Denn für ganze Familien und deren umfeld ist es eine Tragödie. Durch wirkliche bewusstseins Arbeit stirbt kein einziger, noch mehr, diese Menschen werden dauerhaft viel seltener Krank.
    Erfreulicher weise gibt es immer mehr Ärzte die sich diesen Thema öffnen weil sie merken das es anders nicht nur schneller sondern besser geht.

    In letzten viertel des Beitrags wird auch erwähnt was oft der Fall ist und von den Psychologen Ignoriert wird. Jedes Trauma hat seine Ursache die in der Kindheit liegt oder noch weiter zurück. Da gilt es auch hinzusehen, sonst kann sich im jetzt kaum was dauerhaft ändern.

    Gefällt 3 Personen

  72. Vollidiot sagt:

    Mujo

    „Durch wirkliche bewusstseins Arbeit stirbt kein einziger, noch mehr, diese Menschen werden dauerhaft viel seltener Krank.“

    Bewußtseinsarbeit ist gut. Bei deinem Patienten war es wohl keinTrauma der Kindheit (es sei denn, es hat eine Retraumatisierung stattgefunden), davon sagst Du nichts.
    Bei Kindheitstraumen ist die Sache so leicht nicht wie in dem von Dir geschilderten Fall.
    Ganz dubios wird es dann bei Traumen, die in früheren Inkarnationen stattgefunden (haben sollen), bearbeitet (bewußt!! gemacht) durch eventuell Reinkarnationstherapie.
    Hier wird auch erheblicher Käse produziert.
    Die Auswirkungen von Traumen sind ja bei fast allen Menschen wirksam.
    Was lernen wir daraus?
    Nicht nur behutsam und in Kenntnis auch geistiger Zusammenhänge darf geholfen werden sondern auch am Tragen der gemeinsamen Last, weil hier ein individuumübergreifendes Phänomen wirkt, das viel besser im gemeinsamen, aber individuell zu leistenden Wirken seinen Segen entfalten kann.

    Liken

  73. Mujo sagt:

    @Völli

    „Bewußtseinsarbeit ist gut. Bei deinem Patienten war es wohl keinTrauma der Kindheit (es sei denn, es hat eine Retraumatisierung stattgefunden), davon sagst Du nichts.“

    Diese erwähnte Geschichte geht ja noch weiter zurück. Bei der Aufstellung zeigte sich dieser Verlust ist nicht zum ersten mal passiert. Sein Vater hat ebenso seine erste Familie im Krieg verloren. Aus Falsch verstandener Liebe war unbewusst ein Teil von ihn dort gebunden. Es passiert nicht einfach so mal ein Unfall das kann sehr weit zurückgehen.
    Bei Kindern die Verunglücken ist es ähnlich, sie Tragen auch eine Last die sie nicht zusteht. Das passiert meist unbewusst.
    Mit Reinkarnationstherapie kenne ich mich zu wenig aus, kann da nur aus der Erfahrung der Aufstellung sprechen.Dort zeigt sich es aber ganz gleich ob bei Kindern oder Greisen sehr deutlich und ist für alle anderen Teilnehmer sichtbar. Das ist das schöne an dieser Arbeit das selbst für den Themen einbringer es deutlich vor Augen hat. Die Stellvertreter die in die Rolle des Falls treten sind ja nicht verwand, geben aber authentisch wieder wie die Verknüpfungen sind. Im sichbar machen und erkennen ist schon ein großes potenzial an Heilung möglich.

    Die nächste Stufe ist es dann sich selbst desen bewusst zu werden wie es Angela und viele anderen Praktizieren. Dann brauch ich keine Stellvertreter mehr die mir die Ursachen zeigen, ich bekomme selber zugriff dazu. Und kann somit alte Programme ändern oder ganz Löschen.

    Gefällt 1 Person

  74. Vollidiot sagt:

    Mujo

    Mit Familienstellen ist das so eine Sache.
    Es gibt Traumen, die damit nicht hochgeholt werden können.
    Dazu ist diese Methode zu grob.
    Manches ist zu schwer und für dieses Leben besser im Unbewußten aufgehoben.
    Hier ist Verantwortung gefragt.
    Falsch verstandene Liebe – wenn unbewußt, dann gibts kein Verstehen, sonst wärs bewußt.
    Mittlerweile ist hier in der BRD akzeptiert, daß Traumen weitergegeben werden, transgenerativ also.
    Von daher bestünde hier eine Sysifusarbeit, darum ist es unerläßlich was ich oben am Ende gesagt habe.

    Liken

  75. Mujo sagt:

    @Volli

    „Es gibt Traumen, die damit nicht hochgeholt werden können.
    Dazu ist diese Methode zu grob.

    Nun dazu kann ich nur sagen du machst seit mindestens 25 Jahren Systemische Arbeit oder dein Richtiger Name ist Bert Hellinger.
    Nach mehr als 1000 Aufstellungen die ich dabei war und ein Drittel davon selber geleitet habe gab es keinen einzigen Fall der nicht hin zum guten gewendet werden konnte, egal was wie ein Thema anstand. Manche Traumas sitzen sehr Tief, da gebe ich dir schon Recht. Aber die Aufgabe ist ja nicht rumzubohren wo einer ist, sondern das Thema anzugehen was im moment am Belasteten ist. Und eventuell muß ein Tiefes Trauma nie gelöst werden wenn man damit gut Leben kann. Es wird erst dann zum Problem wenn es durch irgendwelche Wiederholungsereignisse wieder zum Vorschein kommt. Es liegt auch viel am Klienten wie weit er bereit ist zu gehn, das braucht dann viel Achtsamkeit um dem auch die Zeit zu lassen damit es Reifen kann. Manchmal braucht es viele kleine Schritte bis man an der eigentlichen Ursache angeht. Jeder Fall ist anders, habe noch nie zwei gleiche erlebt.

    „Falsch verstandene Liebe – wenn unbewußt, dann gibts kein Verstehen, sonst wärs bewußt.“

    Falsch verstandene Liebe ist ein Brückenwort für den Verstand, damit man es zuordnen kann. Es ist wenn ein Mensch die Last des anderen Trägt aus Liebe in den Glauben ihn dadurch helfen zu können. Das kann bis zur Völligen Selbstopferung gehen, und da spielt es keine Rolle ob dieser Mensch noch lebt oder bereits schon Tot ist. Auch Zeit spielt da keine Rolle, das kann mehrer Generationen zurück liegen.

    Gefällt 2 Personen

  76. In Bezug zu Gedanken in Bewusstsein und Logik ist dieses Buch von Rudi Berner
    wirklich empfehlenswert gelesen zu werden :

    http://www.zurwahrheit.de/Bewusstsein%20und%20Logik.pdf

    Gefällt 1 Person

  77. webmax sagt:

    Mujo
    20/06/2019 um 07:01

    Höre Mujo, bis auf deinen letzten Absatz (Kindheitstraumata sind in der Psychologie sehr wohl bekannt und als wichtig bearbeitet) kann ich allem zustimmen.
    Das hat aber nichts mit meiner Antwort und Einstellung zu dem von LG Angela verzapften, bornierten Schmus zu tun. Ich werde da auch nicht mehr drauf eingehen, da ist mir meine Zeit zu schade.

    Liken

  78. Bettina sagt:

    Mujo
    20/06/2019 um 07:01

    ich schließe mich Webmax, enoon und Volli an, aber auch, weil ich mich von Angelas Werken immer wieder triggern lasse, sie sogar manches Mal als recht übergriffig empfand. Von daher halte ich mich dort aus Selbstschutz zurück und kann nur auf deinen o.g. Beitrag was dazu senfen.

    Du schreibst von deiner Erfahrung mit Familienaufstellungen nach Hellinger und siehst die Sache als sehr positiv an.
    Dann meintest du in deinem Beispiel, dass dieser Mann mit dem Trauma heute ein gutes Leben führt!

    Das freut es mich sehr für dich, weil es auch andere Erfahrungen gibt, leider!

    Ich kann nur von meinen eigenen Erleben erzählen und diese habe ich bestimmt auch mit 4 Jahren als Stellvertreter beim Familienstellen.

    Sehr lange Zeit dachte ich, dass dies einen gute Sache ist und viele Problem schon mit einer Aufstellung ins Gleichgewicht gebracht werden können. Man könnte sich dadurch sogar jahrelange Therapie sparen, dachte ich so naiv wie ich war.
    Es war echt der Hammer, dieses Fühlen von völlig fremden, oft schon verstorbenen Menschen, diese Sympathie und Antipathie auf jemand den man im jetzigen Leben kennt, der aber in dem Moment jemand anderes ist, oder sogar einen körperlichen Schmerz zu fühlen und sogar tot zu sein.

    Irgendwann konnte ich mich dann nirgendwo mehr abgrenzen, mein Wesen veränderte sich, ich schleppte manchen Toten noch wochenlang mit mir rum. Ja, die Verstorbenen können schon ganz schön lästig werden, da war oft nichts mehr mit Duschen und Kerze anzünden.

    Überall wo ich Kontakt mit anderen Leuten hatte (extrem bei der Arbeit), wusste ich sofort was demjenigen irgendwann mal passiert ist. Wir hatten drei Mädels in der Abteilung, denen hab ich auf den Kopf zugesagt, dass sie als Kind missbraucht wurden und es hat immer gestimmt. Zu dem Zeitpunkt war mein eigenes Trauma noch verborgen, es war nur manchmal sichtbar und nur in Extremsituationen.

    Über meine eigene posttraumatische Erinnerung will ich jetzt aber nicht reden, es tut hier auch nichts zur Sache.

    Wir waren damals 2008 zehn Stammstellvertreter und von denen waren danach 6 in der Psychiatrie, zwei davon sind schon verstorben.
    Aufgehört hab ich dieses Schauspiel, als ein Ehepaar da war, weil sie Probleme hatten mit ihrer Tochter. Ich war damals Stellvertreter für die Tochter und kann über die Familienkonstellation wenig sagen, weil man als Stellvertreter nur für diese Person fühlt.
    Aus meiner Sicht war es gut und nachher hab ich noch mit dem Ehepaar gesprochen und gemeint, dass sie sich um die Tochter keine Sorgen machen müssen, die ist so stark und selbstbewusst, die macht ihren Weg.
    Als das Ehepaar dann nach Hause ging, hat sich in der Nacht der Vater aufgehängt in der Garage.

    Was will ich dir damit sagen?
    Manches Ding will Weile haben!
    Natürlich sind wir jetzt in der Enkelgeneration verpflichtet und auch als erste Generation überhaupt in der Lage, die Zeit damals anzufassen. Aber manche Wunde braucht auch ihre Zeit (vielleicht sogar Generationen) um zu Heilen und die Heilung können wir, ohne großen Schaden anzurichten, leider nicht beschleunigen.

    Ich bin so dankbar, dass mir nach der jahrelangen Odysee, nach meinem Zusammenbruch eine Traumatherapeutin zur Seite stand und nicht irgendein autoritärer Hellinger.
    Und es ist ein großer Unterschied, wenn nur ein kaputtes Familienzeugs in die Ordnung gerichtet wird, oder wenn dadurch richtig schlimme verborgene Traumata mit Gewalt und Ekelhaftem ans Licht gepult werden.

    Als Info für dich als Familienaufsteller:
    Michaela Huber und Luise Reddemann haben einige gute Bücher geschrieben und sie legen auch dar, was bei einer Retraumatisierung schlimmes passieren kann.

    Und diese verborgene frühe Traumatisierung ist so gefährlich beim Familienaufstellen und führt unweigerlich in eine Retraumatisierung.
    Ich selbst als missbrauchtes Kind, habe keinen Krieg erlebt, wie der Soldat in dem Film von Webmax, aber ich habe die selben Symptome wie der Soldat, der im Krieg war!
    Als meine Oma noch lebte hab ich ihr von den Flashbags erzählt, die mich immer heimsuchen, sie wurde sehr nachdenklich und sogar richtig wütend, weil ich ja nicht wissen könnte, wie es war im Krieg und wie es sich so anfühlte im Luftschutzbunker!

    Alles liebe euch
    Bettina

    Liken

  79. Mujo sagt:

    @webmax

    „Höre Mujo, bis auf deinen letzten Absatz (Kindheitstraumata sind in der Psychologie sehr wohl bekannt und als wichtig bearbeitet) kann ich allem zustimmen.“

    Ja, natürlich ist es in der Psychologie bekannt, allerdings ist es oft noch nicht die Ursache. Denn die liegt noch viel weiter zurück. Nur da weigert sich die Klasische Schulpsychologie es anzuerkennen. Im gegenteil, Hellinger wurde lange aufs Massivste Bekämpft für diese Aussage. Man war ihn höchst Neidisch für seine großen Erfolge, das er vieles mit ein zwei Aufstellung Lösen konnte wärend die Psychologen da Behandlungszeiten von 1-2 Jahren veranschlagten. Der hat diesen Berufszweig die Butter vom Brot genommen und das passte vielen nicht.

    Ich möchte auf das Thema Angela auch nicht vertiefen, ich sag nur eins, du Unterschätzt sie massiv. Das was sie von sich gibt ist auf einer bewusstseinsebene das mit den Verstand nicht mehr erfassbar ist, dafür ist er einfach zu begrenzt. Um das Wahrzunehmen muß man sich mit Tolle und Tepperwein intensiv beschäftigen. Und hätten wir in allen Führungspositionen der Welt solche wie sie, wäre die Welt friedlicher und gerechter.

    Gefällt 1 Person

  80. Hilke sagt:

    Bettina 22/06/2019 um 18:35 ,
    wieviele Jahre hat Bert Hellinger seine Arbeit ent- und weiterentwickelt. Er arbeitet heute ganz anders.
    In seinem letzten Buch „Bert Hellinger. Mein Leben. Mein Werk.“ erwähnt er genau diesen Fall mit dem Familienvater. Leider weiß ich nicht mehr genau die Details, aber daß der Vater aus dem Stellen rausgegangen ist OHNE Worte, daran erinnere ich mich. Und auch daran, daß Hellinger angeklagt wurde und die Klage fallengelassen worden ist. Was da passierte, ist der absolute Alptraum eines jeden Therapeuten. Nicht er (allein) trägt eine Schuld die du ihm ja zusprichst, obwohl er freigesprochen wurde. Jeder Mensch der eine Aufstellung macht, hat sowas wie AGB’s zugestimmt. Jeder hat eine Eigenverantwortung und ist in der Lage zu sagen „ich brauch Hilfe“ o.ä..
    Und wievielen hat er aber auch helfen können? Ist wegen einem einzigen solch tragischen Fall alles andere für die Katz?
    Und: Ich persönlich meine, einer der sich umbringt, hätte es eh getan.
    Außerdem hat Hellinger immer wert drauf gelegt, daß jeder Stellvertreter ganz bewußt aus der Rolle wieder rausgeht, dieser betrat ein Feld und er verläßt es wieder, Bewußtsein ist hier Voraussetzung für gute Stellvertreterarbeit.
    Er hat auch schon Stellvertreter ausgetauscht, die ihm zu labil waren.
    Er ist jetzt 90 und hat seine Arbeit an seine Frau weitergegeben. Schade wenn jetzt noch an seinem Lebensende Dinge wieder aufflackern, die eine Art Anklagefeld beleben. Das hilft weder dir noch denen, von denen du sagtest, daß sie in die Psych. kamen.

    Gefällt 2 Personen

  81. Hilke sagt:

    Nachtrag: wenn ein Arzt eine Diagnose stellt, oder wenn er behandelt, und danach sterben Menschen oder bringen sich gar um, danach kräht kein Scheißhahn!

    Gefällt 1 Person

  82. Mujo sagt:

    @Hilke

    Er wird bereits 94 in diesen Jahr, und reist immer noch Weltweit und hält Seminare und Aufstellungen.
    Ich hatte die Freude ihn einmal ganz Privat auf seinen Anwesen in Österreich kennenzulernen da mein Bekannter
    sozusagen sein Leibarzt wurde. Er ist ein sehr bescheidener Herzlicher Mensch der wenig Ansprüche hat.

    @Bettina

    „Viele Schüler sind des Meisters Schande.“
    War einmal einer seiner Aussagen. Ich habe bei 8 Verschiedene Aufsteller gelernt mitgewirkt oder war nur als Gast dabei um möglichst viele Unterschiedliche Erfahrungen für mich zu Gewinnen. Da waren welche aus den Anfängen von Hellinger dabei die es noch heute so Praktizieren, sehr star und ohne erlaubte Dynamik der Stellvertreter. Jeder eigene Impuls der Auftauchte wurde Unterdrückt. Ich fand das unglaublich anstrengend und völlig fehl am Platz. Die Arbeit hat sich inzwischen viel weiter Entwickelt, ist Reifer geworden wie Hilke es bereits sagte.
    Meine Erfahrung ist auch, wenn einer sich das Leben nehmen möchte. Hätte er es getan mit oder ohne Aufstellung, dies ist nur eine möglichkeit es anzunehmen. Niemand wird Manipuliert, würde auch garnicht gehen. Keine Aufstellung würde so Funktionieren, selbst die Stellvertreter steigen dabei aus. Diese Erfahrung hatte ich auch in den Anfängen gemacht, als ich Ungeduldig wurde weil ich unbedingt ein Positives Ergebnis haben wollte. Zum Glück hatte mein Ausbilder das gemerkt. Aber auch ich selber wurde unsicher und das merkten dann alle im Raum. Eins der größten Probleme ist aber den Abstand zu wahren zum geschehen. Nichts passiert zufällig (es fällt ein zu), das heißt man kommt immer wieder in Resonanz mit eigenen Themen die man aus seinen Familiensystem kennt. Da können dann eigene Prozesse wenn man Unerfahren ist Belastend sein, und das trübt den Blick für die Aufstellungsgruppe, das so wie bei dir jemand noch in der Rolle hängt. Ein guter Aufsteller sieht sowas und nimmt sich dem an. Das jemand sich schwer tut aus der Rolle zu gehen liegt weil man auch da in Resonanz mit seinen eigenen System kommt. Darum ist es mir immer ein Anliegen das alle gut rauskommen, und falls da jemand im nachhinein Probleme hat bin ich immer Ansprechbar. Keinen wollte ich allein lassen, zu groß ist mein Respekt von den seltenen aber gehörten Fällen von Menschen die sich das Leben nahmen.

    Gefällt 3 Personen

  83. Bettina sagt:

    Na ja, die Aussage: „er hätte sich auch ohne umgebracht“, finde ich schon etwas leichtsinnig, sogar in manchem Punkt Unverantwortlich.

    Dann habt ihr leider noch nie mit jemandem Kontakt gehabt, der kurz davor stand!
    Ich kenne dieses Dahingesagte aus eigener Erfahrung und ich kenne auch die selbsüchtigen Gefühle die dabei einen großen Anteil haben.

    Für mich ist Familienaufstellen nach wie vor ein Spiel mit dem Feuer und diese Tore, die da aufgetan werden in die Unterwelt wieder zu schließen, kann manches Mal ein Schuss nach hinten sein!
    Jeder der sich mit solchen übersinnlichen Dingen schon intensiv beschäftigt hat, wird mir beipflichten, weil die Dämonen die ich rief, werde ich so leicht nicht mehr los.

    @Mujo, ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen, dass es auch eine dunkle Seite gibt, genau so, wie es eine Helle gibt.

    Für nichterinnerbare Frühtraumatisierung kann die Hellinger-Theorie tödlich sein, gerade weil Hellinger sehr autoritär vorgeht und keine Freiwilligkeit duldet.
    Da wird z.B. ein Missbrauchtes Kind (was während der Aufstellung sich zeigte) genötigt dem Peiniger gegenüber zu stehen und z.B.zu sagen:“Ich verzeihe dir lieber Opa, dass du mir das angetan hast!“, da gibt es so angeblich heilsame Worte, die fallen mir aber zum Glück nicht mehr ein.
    Dadurch, und nur dadurch wird das Kind wieder in der selben unausweglosen Situation gefangen, sie wird erneut missbraucht, da gibt es keine Freiwilligkeit, sie soll nur die Worte Hellingers wiederholen, nur dadurch wird sie angeblich gesund!

    Und dieses ist der absolute Hammer, die kindliche Seele wird dadurch wieder missbraucht, sie wird dadurch wieder gezwungen etwas zu tun was sie nicht bereit ist zu geben! Und dadurch wird das verborgene Trauma reaktiviert, also dieses erbarmungslose Ausgeliefertsein/diese Todesangst steht plötzlich im jetzt und hier und kann sehr wohl eine Posttraumatische Störung auslösen!

    Gehen wir mal von dem Fall aus, dass ein missbrauchte Mädel, die sich selbst gar nicht an den Vorfall erinnern kann, in so einer Aufstellung damit konfrontiert wird und gerade, weil sie immer wieder in ihrem Leben unter Depressionen und Suizidgedanken gelitten hat, sich danach umbringt und dann die Verursacher aus Selbstschutz sich schönreden, dass das Mädel sowieso sterben wollte und dadurch bin ich aus dem Schneider?

    Bitte greift mich jetzt nicht gleich an, ich war selbst zu lange Zeit ein absoluter Fan dieser Theorie, lasst es lieber erst mal sacken und beobachtet in Zukunft genauer!

    Alles liebe
    Bettina

    Liken

  84. Hilke sagt:

    Bettina
    23/06/2019 um 19:13 ,
    ich bin nicht „ihr“ und einen Angriff kann ich auch nicht sehen.

    Was du in deinem allerersten Satz sagst, dazu kann ich sagen, daß ich aus eigener Erfahrung spreche. Ich stand selbst „kurz davor“ und ja, ich habe (später) sowohl als Stellvertreter gewirkt, als auch selber meine Fam. aufgestellt und es WAR heftig. Auch kann ich bestätigen, (was auch VORHER vorhergesagt worden war) daß es mir anfangs sehr gut danach, die Tage später jedoch sehr schlecht ging. Für 3 Tage. Es war ein Ende mit Schrecken, anstatt ein Schrecken ohne Ende von dem ich nichtmal wußte, wo das überhaupt herrührte und dem ich hilflos gegenüber gestanden hatte.
    Ich habe aber das Angebot genutzt, dann den Aufst.-leiter nochmal anzurufen und mir konnte geholfen werden. Ich will damit sagen, jeder weiß es vorher und ist aufgeklärt worden, daß Traumata hochkommen werden, auch welche von denen man noch nichts wußte aber ahnte und bekommt dieses Angebot. Es zu nutzen, ist dann in der Eigenverantwortung.
    Und diese ist ja eigentlich auch genau das, was einen überhaupt dahin bringt, die Eigenverantwortung muß also schon da sein, sonst macht man sowas nicht, erst wenn die Tür geöffnet wurde von einem selbst/ der Seele.
    Ob das gefährlich ist, wenn die eigene Seele einen da hin führt? Hm. Bei uns gab es immer so einen Spruch: „nur sprechenden Menschen kann geholfen werden“, das meint einfach: jenen, die für sich um Hilfe fragen.

    Hellinger ist ein extrem genauer Beobachter, sieht jede Bewegung genau, ist voll präsent und alles was ich von ihm gesehen habe war absolut stimmig auch in meiner eigenen Wahrnehmung. Ein bißchen wie Sherlock Holmes, der war auch nicht übersinnlich, sondern vielmehr ein sehr genauer Beobachter.
    Was du von dem mißbrauchten Kind sagst, das ist NICHT die ganze Geschichte und ich halte es für übel, nur einen Ausschnitt aus einer Aufstellung zu sagen, so bekommt diese Arbeit einen fahlen Beigeschmack, die sie nicht verdient hat.
    Eine Frage, hast du deine Traumata denn inzwischen geheilt, nicht „vergessen“, aber geheilt?

    Gefällt 2 Personen

  85. Mujo sagt:

    @Bettina

    Alles was nicht angesehen wird gewinnt an größe und Macht. Steht man dem gegenüber ist es erstmal Schmerzvoll aber wirkt letztendlich Heilsam wenn gleichzeitig die Richtigen Worte dazu gesprochen werden heilt das nicht nur bei sich selbst sondern auch den gegenüber. Und nur das Opfer kann den Täter diese möglichkeit geben das allen geholfen wird. Es entbindet ihn aber nicht von seiner Verantwortung für sein Handeln damit muß er Leben.
    Das gilt in allen Täter Opfer Beziehungen. Das erstmal Grundsätzlich für alle Leser hier die mit dem Thema nicht vertraut sind.

    „Da wird z.B. ein Missbrauchtes Kind (was während der Aufstellung sich zeigte) genötigt dem Peiniger gegenüber zu stehen und z.B.zu sagen:“Ich verzeihe dir lieber Opa, dass du mir das angetan hast!“, da gibt es so angeblich heilsame Worte, die fallen mir aber zum Glück nicht mehr ein.“

    Genötigt wird niemand, auch Hellinger macht dies nicht. Du hast immer die Wahl zu sagen ich geh nicht weiter. Dein Unterbewusstsein weis aber ganz genau dies ist der Weg zur dauerhaften Heilung. Statt ewig lange Angstzustände zu haben die immer wieder hochkommen oder noch schlimmer es mit Medikamenten zu Unterdrücken.
    Du sagst dann „da gibt es so angeblich heilsame Worte, die fallen mir aber zum Glück nicht mehr ein.“……..du hast dich schon endschieden gibst ihn aber die Schuld, und das ist nicht Fair ihn gegenüber und sich selbst.

    „Für mich ist Familienaufstellen nach wie vor ein Spiel mit dem Feuer und diese Tore, die da aufgetan werden in die Unterwelt wieder zu schließen, kann manches Mal ein Schuss nach hinten sein!
    Jeder der sich mit solchen übersinnlichen Dingen schon intensiv beschäftigt hat, wird mir beipflichten, weil die Dämonen die ich rief, werde ich so leicht nicht mehr los.“

    Nichts ist daran übersinnlich, es sind Fähigkeiten die jeder hat, nur sind die durch unsere Erziehung und Dogmatisierung Unterdrückt. Ich könnte Wildfremde von der Strasse Einladen für eine Aufstellung und die würden die Stellvertreter genauso gut wiedergeben wie erfahrene die schon lange dabei sind. Wir haben permanent unsere Engel und Dämonen um uns herum, den meisten ist es nur nicht bewusst, weil wir perfekt Konditioniert sind auf das sichtbare Leben. Es gibt immer auch eine Unsichtbare Welt die um uns ist und wirkt.

    „Gehen wir mal von dem Fall aus, dass ein missbrauchte Mädel, die sich selbst gar nicht an den Vorfall erinnern kann, in so einer Aufstellung damit konfrontiert wird und gerade, weil sie immer wieder in ihrem Leben unter Depressionen und Suizidgedanken gelitten hat, sich danach umbringt und dann die Verursacher aus Selbstschutz sich schönreden, dass das Mädel sowieso sterben wollte und dadurch bin ich aus dem Schneider?“

    Keinen einzigen redet sich so etwas schön sollte sich so etwas irgendwann einmal passieren, das ist eine Anmassende Aussage. Neben Hellinger kenne ich nur einen weiteren wo so etwas vorkam. Sie haben sehr viel Mitgefühl für diesen Menschen.
    Nur der Verursacher ist nicht der Aufsteller, das ist sehr bequem ihn es in die Schuhe zu schieben weil man nicht bereit ist Verantwortung zu übernehmen. Wie in vielen Dingen im Leben geht es auch beim Familienstellen das Ruder wieder selber in die Hand zu nehmen, nur dadurch kommst du wieder in die Kraft und bist Handlungsfähig. Denn Heilen kann kein Arzt, nur du selbst bist dazu in der Lage. Ärzte Bekämpfen nur Symtome, keine Ursachen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen die noch zu ihren Berufeid stehen.

    Alles andere ist der Zustand den wir meistens haben, Abhängig von der Schulmedizin zwischen dauerbehandlung und medikamentation mit Pharmaka.
    Dauert länger, heilt vielleicht nie wie die Statistiken oft wiedergeben, und ist ein Bombengeschäft.
    In meinen ersten 8 Berufsjahren als ich noch Angestellter war, hatte ich in der Firma 3 Suizid Fälle. Ein Angesteller bei zwei waren es die Ehepartner. Ich wusste von allen drei das sie Jahrelang Medizinisch betreut wurden und nicht gerade wenig antidepressiva nahmen.
    Wenn man sich die Zahlen von Suizid Fällen anschaut ist es Erschreckend hoch, jeder ist einer zuviel. Und die allermeisten werden nur von der Schulmedizin Behandelt.

    Nicht jeder spricht Hellingers Vorgehensweise an, ist auch ok. Ganz nach dem Motto viele Wege Führen nach Rom. Jeder Aufsteller macht es anders, bringt seinen schwerpunkt mit ins Spiel. Das Endscheidene ist das es jeden dauerhaft besser geht.

    Gefällt 1 Person

  86. Thom Ram sagt:

    Bettina und alle.

    Ich habe Familienstellen ausschliesslich als sehr heilsam erlebt, bei Dinesh (Berlin).

    Da wird z.B. ein Missbrauchtes Kind (was während der Aufstellung sich zeigte) genötigt dem Peiniger gegenüber zu stehen und z.B.zu sagen:“Ich verzeihe dir lieber Opa, dass du mir das angetan hast!“

    So etwas kam unmöglich in die Tüte. Dass jemand beim Stellen zu etwas genötigt wird…geeehts dennnn noch???

    Es ging auch nie um Verzeihen. Es ging um klar sehen, um Erkennen, dass alle Beteiligten gemäss ihren Anlagen und Möglichkeiten gehandelt hatten. Es ging um Klarheit. Es ging letztlich darum, zu erfühlen, dass das Geschehene für alle Beteiligten seine Berechtigung hatte…nicht über den Verstand sagen: „jaja, ist ja gut“, nein, das nie, es ging um das Hineinschlüpfen in eigentlich höhere Wahrnehmung.

    Ich selber hatte bezüglich meiner Eltern eine wichtige Befreiung von mir vormals innewohnendem Groll.

    Und ja. Wenn die Aufstellung beendet wird, MUSS jeder Teilnehmer aus der Rolle raus, ins Hier und Jetzt, ins eigene ICH zurück.

    Gefällt 2 Personen

  87. Thom Ram sagt:

    Mujo 21.47

    Erhellende Darstellungen von dir. Danke.

    Gefällt 1 Person

  88. Vollidiot sagt:

    Mujo

    In den achziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts war eine mir gut bekannte Person bei Hellinger.
    Sie erzählte mir ziemlich begeistert davon.
    Hunderte Menschen im Saal, auf der Bühne die Problemfälle und Statisten.
    Und sie habe dann, zu guterletzt, vor ihrem „Vater“ gestanden und um Vergebung gebeten.
    Da wäre emotional sehr viel passiert.
    Als ich das hörte, dacht ich so bei mir, da lebt sich nicht nur das Unbewußte aus, nein es soll auch in anderen stellvertretend wirken, so, als ob in allen Menschen in ihrem Unbewußten die gleichen Mechanismen wirken, dazu noch massenphänomenale Einflüsse.
    Das ist Freud und Jung usw. gut gemischt.
    Allerdings wirkte etwas Ungutes in dieser, mir gut bekannten, Person weiter………
    Einige Jahre später fand sie einen guten Traumatherapeuten und bei diesem kam sie ihrem Problem auf die Spur.
    Sie fand bestätigt was ein Familiengeheimmnis war, sie war von ihrem Vater (mittlerweile gestorben) mißbraucht worden.
    Ich sprach vorhin von Freud.
    Dieser hat dann in seiner endgültigen Betrachtung bei sog. Mißbrauch dem Kind die treibende Kraft zugewiesen.
    So gesehen war die Entschuldigung beim „Vater“ bei Hellinger durchaus konsequent.
    Aber erst durch diese Bewußtwerdung durch den Therapeuten, mit anschließender Aufarbeitung geht es ihr besser.
    Natürlich wirken hier Zusammenhänge, die auch ein Hellinger nicht weiß.
    Da fängt das Problem an. Mit Aufstellen und unbewußten Wirkungen und Reaktionen, die dann auch noch generalisierend einem jeden Menschen zugesprochen werden, zu arbeiten, ist in meinen Augen dem Individuum mit seinem Ich nicht angemessen in der Art, daß die Einmaligkeit seines Lebens mit allem, was sich darin gesammelt hat, seinem Wollen und seiner Suche zu oberflächlich und grob ist.
    Also, auf diese Art auf die Seele einwirken mag als Psychospiel durchgehen, verantwortlicher Umgang ist das meiner Meinung nach nicht.
    Und wenn der Hellinger jetzt seine Methode weiterentwickelt hat, dann ist er den Weg vieler gegangen, seine anfängliche Methode war mehr oder weniger ausgereift.
    Er hat sie an seinen Patienten reifen lassen, Wissenschaft eben – gepaart mit Eitelkeiten und versehen mit Irrtümern.
    Es ist selbstverständlich richtig seinem Peiniger zu verzeihen. Das ist gelebtes (kirchenfreies) Christentum. Nur, wenn etwas aufgerissen wurde, sollte man angemessen die Sache begleiten, damit das Opfer damit leben kann – dem Täter hat es verziehen, leidet aber selbst weiter. Aber auch hier ist es wie immer, auch mit der „falsch verstandenen Liebe“, wir sind Universen von Erlebtem und auf dem Wege des Ausgleiches sich Befindende, von daher ist die Beurteilung was ein Mensch „braucht“ oder „opfert“ recht schwierig und – automatisch Karmaschöpfend.
    Von daher ist jede Art der Liebe heilsam und jedes Opfer hat seinen tiefen Grund und heilt ebenso.
    Das ist aber nur schwer zu vermitteln.
    Was heißt: wichtig ist, daß es den Menschen besser geht?
    Was ist besser?
    Ergänzend zum Thema gibt es von Heller ein Buch über Trauma.

    Liken

  89. Mujo sagt:

    @Volli

    Natürlich wirken solche Prozesse auch auf die Stellvertreter, nur kein Aufsteller inklusive Hellinger selber erhebt den Anspruch jeder wird geheilt. Es kann aber sehr wohl Dinge zum Vorschein bringen die lange in Verborgenen gären und ein Beeinflussen so das man weitere Schritte machen kann. Was soll daran schlecht sein !……….so habe ich einige Dinge bei mir selber Endeckt und bin erst dadurch dem nachgegangen. Manches konnte ich schnell angehen, manch anderes hat noch Jahre gedauert. Das Entscheidende war aber allein dadurch das es eine möglichkeit gab es zu heilen statt wie es in der Medizin zu Unterdrücken oder oft noch Ignoriert wird mir viel Kraft zurück gab.

    In den 80er war diese Arbeit noch sehr Neu, durchs Hellinger große Bühnenaufstellungen hat er es ja erst in einer Breiten Schicht Bekannt gemacht. Ohne sein Wirken hätte ich vielleicht nie davon Erfahren. Das war und ist auch sein’s, die große Bühne. Ich habe meine eigenen Themen bei anderen in kleineren Gruppen gelöst. Manche sind sogar sehr gut in einzel Arbeit. Es gibt sehr viele Variationen und möglichkeiten der Aufstellungsarbeit. Hellinger ist nicht das mass aller Dinge, seine Erkenntnisse und sein Wirken ist aber Brilliant.

    „Er hat sie an seinen Patienten reifen lassen, Wissenschaft eben – gepaart mit Eitelkeiten und versehen mit Irrtümern.“

    Nenn mir mal ein beispiel wo es nicht der Fall ist ?…..du wirst keinen finden, alle haben in der Entwicklungsphase Fehler gemacht bevor es wirklich gut wurde.

    „Was heißt: wichtig ist, daß es den Menschen besser geht?
    Was ist besser?“

    Besser heißt, in seiner eigenen Kraft zu kommen und Handlungsfähig zu sein. Das sind die ersten Schritte der Heilung.

    Liken

  90. Bettina sagt:

    @Mujo,
    vor einigen Jahren hätte ich genau so argumentiert wie du, ich war so überzeugt davon, es gab kein Dagegen!

    Als ich meine beste Freundin in der geschlossenen Psychiatrie besuchte, kamen mir die ersten Zweifel.
    Als dann noch welche aus unserer Aufstellergemeinde gar nicht mehr klar kamen mit dem realen Leben hab ich noch immer nicht das Handtuch geworfen….
    Aber egal, es ist deins und ich hab meins!

    Du fragtest mich weiter oben:
    „hast du deine Traumata denn inzwischen geheilt, nicht „vergessen“, aber geheilt?“

    Das ist eine seltsame Frage und sie zeigt mir aber auch, dass du dich leider mit Traumata und Dissoziation nicht gerade gut auskennst! Daher nochmal meine Empfehlung an dich, dich mit Michaela Huber oder Reddemann auseinanderzusetzen, es wird dir dann vieles klarer werden und dieses Wissen wird dir auch bei deinen Aufstellungen helfen.

    Ist die Traumata geheilt?
    Jain, würde ich behaupten, denn ich kann immer wieder getriggert werden, es gibt da kein Geheilt, es gibt nur ein „Weiter Leben wollen“. ich muss permanent im Hier und Jetzt sein und darf mich nicht verleiten lassen von Dingen die mich auf die andere Seite ziehen wollen.Seien es nur so kleine spirituelle Sachen, die mich sofort Dissoziieren lassen.
    Ich war ja früher ein Fan und Beführworter von Tarot und Gläserrücken und all so Dumm-Zeugs! Oh nein, seit ich fünf Dämonen im Kopf hatte, die mir täglich den Tag versauten und jeden meiner Handgriffe kommentierten, „Nein Danke“!

    Irgendwie ist es wie bei einer zerbrochenen Teekanne. Ich hab sie zwar repariert und an allen schadhaften Stellen geklebt, sie ist auch jetzt im Moment definitiev dicht, aber ich darf ihr nicht zu viel zumuten. Sie wird das wundervolle Getränk in sich tragen, aber sie muss achtsam und mit ganz viel Zartheit behandelt werden, sonst zerbricht sie so schnell wieder, so schnell kann man gar nicht schauen.

    Eine Heilung nach der du fragst, eine perfekte Heilung, wie du sie dir wünscht, die gibt es leider nicht!
    Auch das Vergessen, vergiss es, es wird einen immer wieder heimsuchen, in Alpträumen in Extremsituationen, als Flaschbags, es wird nicht vergessen werden, unsere Seele speicherte diese Dinge und sie wird uns immer wieder vor der Gefahr warnen!

    Wie steht in der großartigen Bibel: „Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht“
    Und so sehe ich heute aus der Distanz vom Familienstellen, man zieht an etwas, das noch Zeit braucht (vielleicht Generationen) um zu wachsen und zu heilen!

    Und diese angeblich heilsamen Worte des autoritären Hellingers sind mir auch wieder eingefallen:

    „Ich habe es für dich getan!“

    Und damit spuckt Hellinger jedem missbrauchtem Kind ins Gesicht!

    Alles liebe und eine gute Zeit wünscht
    Bettina

    Liken

  91. Hilke sagt:

    Bettina,24/06/2019 um 20:22,
    die Frage kam von mir, nicht Mujo. Es sieht so aus, als würdest du nix richtig lesen, auch inhaltlich was du hier schreibst, du hast nix verstanden.
    Bleib bei deiner Meinung, ist mir egal. Ein Sprichwort noch:
    „Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, mußt du etwas tun, was du noch nie getan hast.“ Gegebenenfalls mal sich selbst und seine Urteile hinterfragen?
    Für dich ist es ja hier „wie im Kindergarten“, wie du aufm annern strang schriebst, das fand ich sehr bezeichnend….

    Liken

  92. Mujo sagt:

    @Bettina

    „Eine Heilung nach der du fragst, eine perfekte Heilung, wie du sie dir wünscht, die gibt es leider nicht!“

    Zunächst müsstest du mir definieren was eine perfekte Heilung ist ?……..ich kenne nur die Heilung die bei einen wirkt und Freiräume schafft um weiter wirken zu können. Und ich wünsch mir garnichts, nicht mal bei mir selber. Denn jeder Wunsch beinhaltet schon den Mangel. Aber das sind Geistige Gesetze die würden jetzt vom Thema Abschweifen.

    „Und diese angeblich heilsamen Worte des autoritären Hellingers sind mir auch wieder eingefallen:

    „Ich habe es für dich getan!“

    Und damit spuckt Hellinger jedem missbrauchtem Kind ins Gesicht!“

    Es ist noch sehr viel Groll in dir. Das Verstehe ich, deine Wunden brauchen mehr Zeit zum Heilen, kann ich auch verstehen.

    Und du hast Recht, wie du auch immer Recht hast und haben wirst. Denn es lebt sich ja ganz gut mit dem symptomen die du umschrieben hast, oder !

    Du mußt dir selber erst einmal zugestehen ob du Glauben kannst das dieses Thema einmal nicht mehr Belastend ist wenn du daran denkst !

    Erst dann kann man den nächsten Schritt tun. Und wie der Aussieht weis man erst wenn du den Weg gegangen bist. Man kann es nicht überspringen.
    Wie ein Haus das du nur mit den Fundament Anfangen kannst, und niemals mit dem Dach als erstes.

    Hellinger spürt sehr genau was vor sich geht, wenn jemanden bewusstsein ja sagt, aber der Verstand sagt nein. Er bringt nur das zum Vorschein was der Heilung bedarf, gehen kannst nur du allein den Weg. Wie du auch immer den Weg letztendlich alleine gehst, wenn du soweit bist.

    Verurteile ihn nicht, die vielen Hundert Tausende Menschen Weltweit die er helfen konnte sind keine reine Glücksmomente, sondern Jahrzentelange Feine Beobachtungen und Praktische Erfahrungen bei was hilft was und in welcher Situation. Inzwischen Praktiziert er vieles ohne Worte, mit den selben Ergebnis. Weil die Energie die dabei entsteht die selbe Wirkung hat, wenn man bereit ist es zuzulassen, und nur dann.

    Liken

  93. Mujo sagt:

    @Hilke

    „Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, mußt du etwas tun, was du noch nie getan hast.“

    Ist ein Toller Satz. Gefällt mir sehr, Danke.

    Liken

  94. Thom Ram sagt:

    Hilke und Mujo

    Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, mußt du etwas tun, was du noch nie getan hast.

    Yepp. Kommt glatt auf die Startseite!

    Gefällt 1 Person

  95. Vollidiot sagt:

    Mag Hellinger alles im Griff haben was aus dem Unbewußten aufsteigt, was er evozierte – er grieft in das Innerste eines Menschen ein, mittels anderer Menschen und deren Unbewußtem. Das erachte ich schon als über dem Zulässigen. Dazu dann vor Hunderten mit deren Unbewußtem.
    Eine Horrorvorstellung.
    Das Thema war für ihn dann meist beendet.
    Andern mag es „geholfen“ haben, wieder anderen hat es etwas noch oben gezogen und hatten dann daran zu würgen.
    Es hat aber dann großartige Verbreitung gefunden und richtet seitdem nur Segensreiches an.
    Das in einem Land, in dem auf Teufel komm raus manipuliert und gelogen wird – das nur als historischer Kontext.

    Liken

  96. Pace sagt:

    Vollidiot
    25/06/2019 um 14:43

    Zum Radius Hellingers:

    Sehe die oberen zwei Drittel wie du; kenne nur Menschen, die es umgeworfen hat und die sich damit alleine fühlten.
    In ihrem biografischen Glas wurde Satz aufgewirbelt, der dann lange brauchte, um sich wieder zu setzen.

    Diesen Zusammenhang verstehe ich hingegen kognitiv nicht, kannst du ihn näher erklären?

    „Es hat aber dann großartige Verbreitung gefunden und richtet seitdem nur Segensreiches an.
    Das in einem Land, in dem auf Teufel komm raus manipuliert und gelogen wird – das nur als historischer Kontext.“

    Familienaufstellungen werden mittlerweile international angeboten.

    Liken

  97. Mujo sagt:

    @Volli

    So wie du es wieder gibst ist es eine reine Betrachtung des Verstandes. Deines Verstandes mit all seinen Facetten der Angst, Ablehnung und begrenzten Erfahrungen. Nur das ist zu kurz gedacht und erfasst nicht die möglichkeiten die es hat.
    Seine Arbeit und das vieler anderer geht weit darüber hinnaus. Wäre es nicht so, wären die Resultate bescheiden. Im gegenteil man würde angehen es zu verbieten. Nur die Tatsache ist das inzwischen einige Ärzte und Psychologen sich der Thematik annehmen weil Jahrelanges Therapieren nur die Abhängigkeit vom Patienten zum Arzt geschaffen haben. Wirkliche Heilung, falls das überhaupt gewünscht war, ist meist aussen vor geblieben.

    Hellinger setzt nur da an was Tolle und Tepperwein auch tun. Nur letztere beiden überlassen jeden selbst die Veranwortung es anzunehmen. Und wenn selbst ehemalige KZ Insassen einen ehemaligen Deutschen Wehrmacht Soldaten das Vertrauen haben ihre Thematik in eine Aufstellung zu klären dann ist da mehr als die Rosinen Pickerrei eines Verstandes das irgendwann einmal Aufgehört an das gute im Menschen zu Glauben.

    Liken

  98. Pace sagt:

    „Und wenn selbst ehemalige KZ Insassen einen ehemaligen Deutschen Wehrmacht Soldaten das Vertrauen haben ihre Thematik in eine Aufstellung zu klären…“

    Wusste nicht, dass solches im Einzelfall stattfindet bzw. stattgefunden hat, dieser Kontext ist mir neu.
    Somit erübrigt sich Vollidiots Erklärung zu 16:51.

    Liken

  99. Bettina sagt:

    Hilke
    25/06/2019 um 01:58

    es tut mir leid, wenn ich das nicht auseinander gehalten habe, was du und Mujo geschrieben habt. Es tut mir auch leid, dass du dich durch meine Worte im anderen Strang angesprochen fühltest.

    Am besten, lest diese Sätze dir hier gefallen sind jemandem vor aus eurem Bekanntenkreis der ein ähnliches Schicksal hatte und fragt diesen, was die Antworten in ihm bewirken? Vielleicht hilft das weiter!

    Und noch als Anmerkung, wir hatten eine solche Diskussion hier schon mal vor ein paar Jahren, nur war damals niemand dabei, der selbst solche Veranstaltungen leitet.
    Mir war nur wichtig, dass nicht noch mehr Schaden angerichtet werden wird, das vielleicht ein klein wenig Achtsamer mit dieser Materie umgegangen wird und das auch hier im Blog die Täter/Opfer/Umkehr aufhört.

    Ich wollte hier auch niemanden persönlich angreifen, oder was auch immer.

    Sogar meine Traumatherapeutin praktiziert Familienaufstellen, sie wusste dadurch auch gleich (nach jahrelanger Odysee), was da mit mir geschehen ist. Im Gegensatz zu meinem früheren Verhaltenstherapeut, der gar keine Ahnung von Ptbs hat, er kannte sich einfach nicht aus und wollte da auch kurz vor der Rente nicht mehr weiter dazulernen.

    Ich wollte seit langem mal einen Beitrag hier schreiben, was für Spätfolgen so ein früher Missbrauch auslöst (in Partnerschaft etct.) und wie man es überleben kann, auch gerade wegen der Pizzasachen und dem Genergaga, aber davon rücke ich dann doch lieber wieder ab.
    Eure liebevollen und seltsamen Antworten haben mir jetzt schon die Antworten gegeben und das Risiko gehe ich nicht noch mal ein!

    Macht es gut und danke an Angela, ich wollte hier nicht deinen Beitrag zumüllen mit meinen Symptomen.

    Liken

  100. Mujo sagt:

    @Pace

    Es gibt 2 Video’s, heute wahrscheinlich auf DVD’s die nur Aufstellung behandeln mit KZ-Opfern und deren Angehörigen. Selbst denen die so etwas schreckliches wiederfahren ist, haben ihn das Vertrauen in seiner Arbeit gegeben obwohl sie wussten das er Soldat im II-WK war. So etwas läßt sich nicht mit den Verstand erfassen. Da sind ganz andere Kräfte an wirken.

    Liken

  101. Vollidiot sagt:

    Mujo

    Ts,Ts, was treibt Dich so etwas zu sagen?
    „Deines Verstandes mit all seinen Facetten der Angst, Ablehnung und begrenzten Erfahrungen. Nur das ist zu kurz gedacht………….“

    Das ist jetzt etwas, das kraft Deiner Gefühle in Deinem Sprachzentrum sich Bahn bricht. (Sarkasmus)
    Die Sünden der Ärzte und Therapeuten sind nur mit Hellingers Familienaufstellungen nicht anders zu lösen, es geht nur nicht so lange, bis man merkt – die Hilfestellung reicht nicht.
    Ich kann in einer „Therapie“ (was auch immer darunter verstanden wird) viele Möglichkeiten einsetzen, was ein fähiger Therapeut tun und können sollte. Da in diesem Land zig Millionehn Traumatisierte leben, sollte ein Therapeut auch Traumatherapeut sein (das alles achtungsvoll, dem Ich des Patienten gegenüber). In diesem Land ist das nicht so, weil die Ärzteschaft sich dieses Gebiet als Wirtschaftsfaktor unter den Nagel gerissen hat.
    Andere betreiben evidenzbasierte Therapie.
    Alles gut und schön. Erst vor ca. 15 jahren ist ins Hirn der allermeisten Therapeuten die Traumabelastung gesickert.
    Wissenschaft braucht viel Zeit. Der Weg von Kraepelin zu Hellinger ist lang und voller Annahmen und Versuchen und Fehler.
    Alles gut gemeint aber nur selten mit der gebührenden Achtung vor Seele, dem Ich und den geistigen Wirkmächten.

    Liken

  102. Vollidiot sagt:

    Mujo

    In welchem/n KZ waren denn die Opfer?
    KZ war nicht KZ und vor allem haben sich über die Jahre die Bedingungen dort geändert.
    Und ein Soldat ist kein Wächter oder gar Kapo.
    Er ist aber, o Gott, Deutscher………………….
    Zum Erkennen von Kräften benötigt man immer noch den Verstand, denn er muß die Gefühle befragen und ordnen.

    Liken

  103. Mujo sagt:

    Völli

    Du Glaubst das woran du Glaubst, ist ok. Wenn du Glaubst das bei Traumatherapeuten die Seele mehr Achtung gebührt wird ist ja schön für dich, und wird auch für dich so stimmen. Will ich nicht ausschliessen, da habe ich zuwenig Erfahrungen gemacht. Bei einen war ich einmal, es hat nicht geschadet, viel weiter gebracht hat es mir aber auch nicht. Aber es freut mich wenn du gute Erfahrungen gemacht hast. Und ich find es schön wenn es noch andere gute möglichkeiten gibt. Wie gesagt, viele wege führen nach Rom.
    Nur beurteile nicht etwas was mir scheint von dem du zu wenig Erfahrung gemacht hast. Du bist nicht mal im Bilde wie er heute Arbeitet. Du schliesst von den 80er auf heute sind fast 40 Jahre vergangen. Sorry, bei all deinen Klugen Sätzen die du von dir gibst, hast du hier keine Ahnung.

    Liken

  104. Mujo sagt:

    Volli

    Ich hab die Video’s seit mindestens 10 Jahren nicht mehr gesehen. Muß sie wieder raussuchen um dem nachzugehen.
    Weis nur das aus Israel extra angereiste dabei waren für die Aufstellung.

    Dein Sarkasmus ist wiederlich und völlig fehl am Patz.

    Liken

  105. Thom Ram sagt:

    Bettina 18:38

    Du hast nix zugemüllt, Bettina. Du hast engagiert und mit bester Absicht geschrieben, was dich bewegt und was deine Ueberzeugungen sind.

    So du über Spätfolgen schreiben möchtest, mögliche Reaktionen aber fürchtest (was ich scheise nochma verd leicht nachvollziehen kann), biete ich dir an, dass du schreibst, es vorerst aber nur mir schickst. Und dann könnten wir per Mail beraten: Raus oder nicht raus damit. In welcher Form raus, es könnte locker ein Artikel draus werden, das ist gegen den Wind zu riechen. Und wie gehen wir mit abschweifenden oder respektlosen Kommentaren um.

    Liken

  106. Mujo sagt:

    @Bettina

    Ich schliesse mich Thom an, du hast nix zugemüllt. Im gegenteil, ich bin dir dankbar über deine Erfahrungen an die du uns Teilhaben läßt.
    Bin immer bestrebt die beste Arbeit auf diesen Gebiet zu machen. Fehlern können vorkommen, können auch mir passieren. Wir Lernen ja alle dazu immer und stetig.

    Liken

  107. Bettina sagt:

    Oh jeh, jetzt noch KZ-Opfer ins Spiel zu bringen, das ist schon etwas dreist und zeigt seltsamereise die andere Agenda auf! Ich denke, dass wir selber genug eigene Opfer zu beklagen haben, siehe Reinwiesenlager etct. da brauchene wir den jüdischen Opfern nicht unbedingt separat huldigen!

    Ich hab gerade mit meiner Cousine telefoniert, die vom selben Täter missbraucht wurde und sie meinte, dass wir es unbedingt öffentlich machen sollten, also nicht nur die Schmach, diese Ekelhaftigkeit, sondern auch die Folgen und die Heilung! Sie sieht das jetzt nicht so eng wie ich, sie hat da Hoffnung, dass mehr Menschen dieses lesen werden, die es verstehen, als die Leute, die es nicht verstehen!

    Bis dann

    Liken

  108. Mujo sagt:

    @Bettina

    Es geht doch nicht darum wer Opfer zu beklagen hat. Dieser Krieg war Grausam, auf allen Seiten.
    Es geht darum das Menschen die im KZ Überlebt haben solch ein Vertrauen haben es mit jemanden Aufzuarbeiten
    der noch Wehrmacht Soldat im Krieg war. Es gab Flüchtlinge die durch ihre Erlebnisse und Traumas nie wieder das Land betreten
    können, geschweige denn noch ihre Vergangenheit gerade hier anzugehen.
    Das braucht Mut und Vertrauen auf beiden Seiten, aber auch Fähigkeiten die einen Heilungsprozess angehen können.

    Langsam Glaube ich wirklich wie Hilke die sagte du liest nicht wirklich worum es im Kontext geht.
    Und das du unsere Bemühungen nicht Wertschätzt unsere Erfahrungen die wir hier wiedergeben.
    In übrigen, Heilung fängt immer da an wenn ich mich mit den Täter versöhnen kann, denn nur das Opfer
    hat diese möglichkeit. Alles andere ist nicht von dauer, und ist nur Kosmetik. Es zu veröffentlichen,
    und von Schmach zu reden, schafft nur noch mehr Distanz zur eigenen Heilung.

    Gefällt 1 Person

  109. Vollidiot sagt:

    Mujo

    „Langsam Glaube ich wirklich wie Hilke die sagte du liest nicht wirklich worum es im Kontext geht.
    Und das du unsere Bemühungen nicht Wertschätzt unsere Erfahrungen die wir hier wiedergeben.
    In übrigen, Heilung fängt immer da an wenn ich mich mit den Täter versöhnen kann, denn nur das Opfer
    hat diese möglichkeit. Alles andere ist nicht von dauer, und ist nur Kosmetik. Es zu veröffentlichen,
    und von Schmach zu reden, schafft nur noch mehr Distanz zur eigenen Heilung.“
    und
    „Dein Sarkasmus ist wiederlich und völlig fehl am Patz.“
    Diese beiden Dinge passen gut zusammen in Bezug auf präzises Lesen.

    Wir geben hier unsere Meinung usw. zum besten.
    Was andere verstehen oder damit machen ist DEREN Sache.
    Desweiteren sind solche direkten Vermutungen in Bezug auf jemanden, der Sache nicht dienlich.
    Denn unser Erfahrungsschatz und unser Bewußtsein ist hoch differenziert geformt.
    Dazu kommt dann noch die etwas unklare Verwendung von Begriffen und die sprachliche Schwierigkeit den Gedanken Ausdruck zu geben, einerseits und andererseits das Verstehen, das ja wiederum von vielem abhängt.
    All das solte zu Geruhsamkeit mahnen im Umgang.

    Gefällt 1 Person

  110. Mujo sagt:

    @Volli

    „Diese beiden Dinge passen gut zusammen in Bezug auf präzises Lesen.“
    „Desweiteren sind solche direkten Vermutungen in Bezug auf jemanden, der Sache nicht dienlich.“

    Du schliesst aber schon dich selber auch mit ein, der du auch nicht Freier bist als andere !

    „Denn unser Erfahrungsschatz und unser Bewußtsein ist hoch differenziert geformt.
    Dazu kommt dann noch die etwas unklare Verwendung von Begriffen und die sprachliche Schwierigkeit den Gedanken Ausdruck zu geben, einerseits und andererseits das Verstehen, das ja wiederum von vielem abhängt.
    All das solte zu Geruhsamkeit mahnen im Umgang.“

    Das ist es was mir an dir gefällt, du kannst auch anders.

    Liken

  111. Wolf sagt:

    @Mujo

    [Den nachfolgenden Bericht an Dich hatte ich versehentlich im Postkasten plaziert. Er gehört jedoch hierher.]

    Die Opfer, von denen Du schreibst, werden zum Zwecke der Unterdrückung bis ins Unermeßliche überbewertet. Daß ehemalige deutsche Soldaten von diesen Opfern als vertrauenswürdig eingestuft werden, wundert mich überhaupt nicht. Diese Opfer kennen vermutlich den Dreck, den die andere Seite am Stecken hat. Sie können differenzieren, weil sie selbst dabei waren.

    Die größte Ungerechtigkeit, die diesen Opfern widerfuhr, ist, daß andere pauschal darüber entschieden, wer ein Feind des Volkes ist und wer nicht. Im Grunde widerfuhr den deutschen Soldaten (und ihren Frauen und Kindern!) die gleiche Ungerechtigkeit. Lediglich die Täter waren andere.

    Liken

  112. Vollidiot sagt:

    Mujo

    „Du schliesst aber schon dich selber auch mit ein, der du auch nicht Freier bist als andere !“

    Ich war noch nie Freier……………
    Ehrlich!

    Gefällt 1 Person

  113. Mujo sagt:

    @Volli

    Schön das du mich zum Lachen bringst 😉

    Liken

  114. Wolf sagt:

    Vollidiot 20:48

    Mujos rechtschreibliche Formfehler sind mir auch schon des öfteren* aufgefallen. Doch inhaltlich argumentiert er gut.

    (* Ich verwende die alte Rechtschreibung.)

    Liken

  115. Mujo sagt:

    Da es lange hier ein diskussionsthema war. Möchte ich einen kurzen Ausschnitt aus seiner Arbeit hier einstellen wie Hellinger heute weitgehend Aufstellungen Leitet. Hier zum Thema: „Umgang mit einer schweren Krankheit.“
    Man kann die Achtsamkeit spüren und auch die weise Erkenntnis die er dazu gibt.

    Liken

  116. Thom Ram sagt:

    Danke, Mujo 19:55

    Bei allem hohen Respekt und bei aller Sympathie für Hellinger…hier gibt er mir zu viel zu eigenmächtig vor. Nicht nur behauptet er, die Krankheit sei gross oder klein, er bestimmt, was die Krankheit zu sagen habe. Ich würde solches Familienstellen verlassen.

    Dinesh in Berlin machte das nur, wenn Quintessenzen sich herausgeschält hatten.

    Im vorliegenden Falle hätte ich erwartet, dass die Kranke, der Krankheit ansichtig, äussern würde, was sie nun bewegt – und Dasselbe von der Krankheit her, was hat die Krankheit gegenüber ihrer Chefin an Gefühl, an Emotion, an Mitteilung? Ich würde ewiglange warten, bis sowas kommt. Nö. Der Krankheit vorzuschreiben, zu sagen, sie sei nun klein, nein nein nein, so geht das nicht.

    Liken

  117. Thom Ram sagt:

    Hu, da komme ich in Fahrt. Auch würde ich als Leiter weitere Einflüsse aufstellen lassen, würde die Kranke fragen zum Beispiel: Wer in deinen Kreisen hat etwas mit der Krankheit zu tun? Könnte dann die Tochter oder der Opa oder weiss wer sein. Irgendwann würde die Tochter dann zum Beispiel sagen: Du hast mich überfordert / du hast mich nicht beachtet / du hast….. Der Opa würde sagen: Ich sah dich als Kind neben deiner Mama sitzen. Du wolltest etwas von ihr. Sie gab es nicht. Du wolltest Zärtlichkeit.
    Uuuuuund soooo weiter…denn bei Krankheit geht es immer um Ursachenforschung.
    Und häääufig geht es darum, dass der Ratsuchende irgendwem, oft auch sich selber, zu verzeihen hat, um sich zu befreien.

    Liken

  118. Mujo sagt:

    Ich werde dir am Abend genauer dazu Anworten. Bin jetzt auf ein Termin.
    Nur soviel, es ist Geistiges Familienstellen, es erfasst Dinge die nicht immer mit den Verstand erfassbar sind. Er sagt dies was im Augenblick nötig ist für diesen Prozess. Am Gesicht der Klientin sieht man ganz deutlich die Veränderung.
    Dinge wie klein und groß haben die bedeutung wer Führt und wer läßt sich Führen. Habe ich die Hoheit über die Krankheit oder umgekehrt ?
    Heilungsprozesse entstehen immer erst dann wenn ich wieder übernehme, das heißt auch die Verantwortung annehmen.

    Ursachen findung ist eine möglichkeit, aber auch kein muß um eine Heilung vorran zu bringen. Den Ursachen findung kann zu Neugier führen, und dies wirkt sich selten gut aus. Das muß man von Fall zu Fall Abwägen was der bessere Weg ist.

    Liken

  119. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:09

    Accepté.

    Liken

  120. Hilke sagt:

    Danke Mujo 19:55 für das Vid,
    „Man kann die Achtsamkeit spüren und auch die weise Erkenntnis die er dazu gibt.“ Für mich als ungeduldiges Etwas ist es immer wieder eine Herausforderung, seine Vids zu gucken, aber nur am Anfang. Irgendwie nimmt er mich schnell mit in sein Langsamsprech. Ich werde ruhiger und achtsamer. Das liegt aber auch an meinem Gefühl, „hier weiß jemand“. Er ist nicht vorschnell, nicht oberflächlich und beobachtet GANZ genau. Wenn er zu den Stellvertretern sagt „Ohne Absicht“, dann geht das, weil er auch keine bestimmte Absicht hat, er öffnet sich jedesmal neu, individuell. Kein festgelegtes Ritual, was Individuen negieren würde.
    Etwas was ich in 30 Jahren Krankenpflege auch sah, war sein Satz „Die Krankheit ist ein Geschäft“. Ich weiß nicht, wie ER das meinte, aber zum einen kann es ein Geschäft sein, daß derjenige mehr Aufmerksamkeit/ Energie bezieht von anderen, vielfach auch in der Pflegeliteratur beschrieben.
    Zum anderen, und das hab ich in meiner Familie gesehen, braucht wer krank ist keinen oder nur wenigen Verpflichtungen nachzugehen.
    Mujo 21:09,
    ja, der Verstand bleibt bei ihm außen vor und das ist gut so. Meiner hat manchmal „???“, da entstehen Lücken im Köppken, die mehr als angemessen sind.

    Gefällt 3 Personen

  121. Mujo sagt:

    @Hilke

    „Etwas was ich in 30 Jahren Krankenpflege auch sah, war sein Satz „Die Krankheit ist ein Geschäft“. Ich weiß nicht, wie ER das meinte,….“

    Da zeigte sich auch seinen feinen Humor den er sehr gern pflegt auf seinen Seminaren, sowie am schluß er sich bei Sophie bedankte das sie ihn seinen Blick auf die beiden Stellvertreter nahm.
    Die Teilnehmerin sagte:“ Es ist sehr schwer die Krankheit mit Liebe anzuschauen.“
    Hellinger sagte dazu: „Aber die Krankheit ist für viele das wichtigste Geschäft.“
    Weil er so schmunzelt bei dieser Aussage, spricht er die unzähligen Menschen an die wirklich davon Leben. Alle Heilberufe bis hin zu den Produzenten von Tabletten und was sonst noch dran hängt. Also wenn soviele Menschen davon Leben, sollte man doch meinen das sie ihren Beruf Lieben !!

    Wenn man genau hinschaut merkt man das dieses Vid noch zwischen drin geschnitten ist. Es geht also noch langsamer für Freunde der Geschwindigkeit 😉
    Nur im umkehrschluss zum Lebensprozess was gerade passiert, ist es ein großes Tempo. Denn nimmt man diese Veränderung an, ist es eine ganz neue Entwicklung für den Klienten.

    Gefällt 1 Person

  122. Mujo sagt:

    @Thom

    Warum diese Aufstellung so anders ist wie das was man meistens kennt, oder Hellinger vor 30/40 Jahren noch gemacht hat liegt daran nicht große Stellvertreter Gruppen mit all ihren Konflikten die dazu gehören Aufzustellen. Sondern behutsam den Klienten in die Eigenverantwortung zu Führen. Da wo die Kraft am größten ist, und ebenso sein Heilungspotenzial. Das ist jetzt für den Verstand oft noch schwer nachvollziebar, erst auf der bewussten ebene wird es schlüssiger was vor sich geht.

    Gefällt 1 Person

  123. Thom Ram sagt:

    Mujo 07:53

    Mühelos kann ich nachvollziehen. Die Botschaft hör ich wohl, doch fehlt mir der Glaube.

    Liken

  124. Mujo sagt:

    @Thom

    Für die Gruppendynamik ist das klassische Familienstellen mit einer Handvoll Stellvertreter leichter Nachvollziehbar. Jeder hat seine ihn zugewiesene Rolle in der er agiert. Hat auch seine Berechtigung, wenn jeder seine Bewegung Frei nachgehen darf. Vieles will erstmal gesehen bzw. wahrgenommen werden. Darum Arbeite ich auch so gerne das es alle sehen können. Unbewusst läuft ja ohnehin noch viel mehr ab.
    Allerdings ziehe ich es vor wie Hellinger mit so wenig Worten wie möglich zu machen. Meist am schluss wenn fragen da sind sage ich was dazu.

    War mal im Raum Mühldorf am Inn Gast bei einer die machte mit bis zu 30 Stellvertreter in der Rolle Aufstellungsarbeit. Bewegen durften die nur auf anweisung der Leiterin. Wie auch, kein Aufsteller hat es noch im Blick wenn jeder in seine eigen Dynamik geht. Dazu noch jeden einzelnen Stellvertreter gefragt wie es im ginge in der Rolle. Das ist dann das andere extreme, zudem sehr Zeitaufwendig das ganze.

    Liken

  125. Thom Ram sagt:

    Mujo 16:05

    30 Rollen? Ein Unding. Nicht mal Karajan würde dies Orchester überblicken.
    Und ja. Gesprochen soll nur werden, was als Empfindung erkannt ist. Das ist quantitativ wenig, qualitativ dicht.
    Im Raum bewegen bedarf der Anleitung, doch nicht im Sinne von: Stell dich dort hin. Vielmehr im Sinne von: Stehst du zu x y richtig? Verändere, so du unpassend stehst.

    Nächstens mach ich Familienstellen hahaha.

    Liken

  126. Mujo sagt:

    @Thom

    Ja, würde ich dir Glatt zutrauen, haha.
    Die Grundprinzipien sind ja einfach, wenn man dann die Achtsamkeit und Distanz wahren kann, hat man gute Vorrausetzungen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: