bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Frau Haverbeck / Juristik / Kleiner Hoffnungsschimmer?

Frau Haverbeck / Juristik / Kleiner Hoffnungsschimmer?

 
AG, LG und OLG Magdeburg bieten mir einen (schwachen) Schimmer der Hoffnung in tiefer Nacht. Man scheint nicht mehr so recht  den Nerv zu haben, in Wahrheit Unschuldigen zu einfach so zu verknasten. Dem einen Gericht ist der Fall „zu gross“, dem anderen „zu klein“. So weit, so nicht gerade, sondern gewurstelt, doch immerhin. Sodann wird sprachliches Chaos angestellt. Schönes Beispiel:

„Die Beschwerdeführerin glaube nach Überzeugung des Gerichtes auch nicht irrig an die Nichtexistenz des Holocaust, sondern leugne die historische Tatsache bewußt und wider besseres Wissen.“
Erster Satzteil:
„nicht irrig“ ist doppelte Verneinung.
„Glaube nicht irrig“ heisst: Glauben. 
Frau H. glaube also an die Nichtexistenz des H.
Zweiter Satzteil, eingeleitet mit „sondern“, also als der Wahrheit entsprechenden Gegensatz gemeint:
„sondern leugne sie dessen Nichtexistenz wider besseres Wissen.“
Das ist nun wirklich komplett verdreht.
Sie leugnet eine Nichtexistenz, also weiss sie, dass es nicht existiert, denn „leugnen“ heisst „Behauptung aufstellen wider besseres Wissen“.
Dies wiederum aber tue sie wider besseres Wissen, also wisse sie, dass er existiere.
Die Behauptung des Gerichtes, wonach H. an den HC glaube, kommt so daher, dass keiner die wahre Aussage versteht, und sollte you Rist dereinst belangt werden, kann er sich dahinter verschanzen, falsch verstanden geworden zu sein, oder der Sekretär habe eben ungeschickt formuliert. 
.
Mir raucht der Kopf.
.
Man lese bis zu Ende. Die drei Gerichte haben zwar Frau Haverbecks Strafe verkürzt, doch winken sie im gleichen Atemzuge mit einem noch dickeren Strick. Na ja, für rechtschaffene 90 Jährige, Deutsche im besten Sinne, da muss man denn schon den grossen Hammer nehmen.
.
Freiheit für alle Rechtschaffenen, welche nach Wahrheit forschen, Lügen aufdecken und die Dinge vom Kopf auf die Füsse stellen. 
.
Thom Ram, 05.06.07
Auf dieses Datum habe ich mich schon lange gefreut!
.
.
Quelle: Der mutige Lokomotivführer.

Ursula Haverbeck – offene Fragen

Liebe Mitstreiter im Kampf um Wahrheit und Gerechtigkeit!

Am 07. Mai 2019 sitze ich nun genau 1 Jahr in Haft, gelockerter Vollzug. Wofür? Für eine Sache, die von der 5. Großen Kammer des Landgerichtes Magdeburg für „nicht von besonderer Bedeutung“ gehalten wird. (am 26. Februar 2019)

Was in Magdeburg angeblich strafbar sein sollte, ist auch Grund der Anklage in Detmold und Verden und Bad Oeynhausen gewesen. Es handelt sich immer um meine bis heute unbeantwortete Frage, wo denn dieses singuläre Verbrechen der Deutschen, und zwar schuldig als ganzes Volk, stattfand, nach dem Auschwitz nicht mehr aufrecht zu halten ist? Das wurde bei meinem mehr als fünfjährigen Bemühen mir auch vom Zentralrat der Juden nicht mehr als Antwort angeboten.

Es entsteht also die Frage:

„Erliegt die Justiz dem Würgegriff der Politik oder erdrosseln sich die Politiker selber?“

Wie ein roter Faden zieht sich durch meine Urteile bei 10 Prozessen, ein neuer Faktor für die Urteilsbegründung: das Gedankenlesen. Ich will das an einem besonders „überzeugenden“ Beispiel deutlich machen:

„Die Beschwerdeführerin glaube nach Überzeugung des Gerichtes auch nicht irrig an die Nichtexistenz des Holocaust, sondern leugne die historische Tatsache bewußt und wider besseres Wissen.“ (BVerG-Urteil 22.06.2018, S.6 oben)

Vorausgegangen war sowohl in Detmold als auch in Verden die Anklage: Strafbar wegen Holocaustleugnung, § 130,3 StGB und die jeweilige Antwort der Angeklagten, dass sie den Holocaust noch nie geleugnet habe, sie wolle wissen, wo die 6 Millionen vergast worden seien. Man könne nicht etwas wider besseres Wissen leugnen, was unbekannt ist. Man könne höchstens sagen, die Angeklagte bestreite, dass es den H. gegeben haben könne, wenn niemand bei der „offenkundigen Tatsache“ (So bis heute bei jedem Holocaustprozess zu hören) sagen könne, wo er stattgefunden hätte. Das Bestreiten aber sei nicht strafbar.

Um die Strafbarkeit beibehalten zu können – was Political Correctness verlangt – musste also ein `Behaupten wider besseres Wissen‘ her, zumal auch für die Anklage immer deutlicher geworden war, ohne Tatort geht es nicht.

Was machten die Richter? Sie erklärten, die Angeklagte sei so intelligent, dass sie natürlich wisse, dass es den Holocaust gab. Also leugne sie ihn. Die Strafbarkeit war gerettet, doch der Anklage war der Boden entzogen.

Was stimmt denn nun? Gab es nach Überzeugung der Angeklagten den Holocaust oder gab es ihn nicht? Vom fehlenden Tatort war immer noch keine Rede.
Noch schlimmer war aber, dass nun die drohende Frage auftauchte, wieso jemand, der von der Existenz des Holocaust überzeugt ist, nun plötzlich diesen öffentlich leugnet, wohl wissend, dass er sich dafür einen Gefängnisaufenthalt einhandeln kann? Gibt es dafür eine einzige vernünftige Begründung? Das soll auch noch ein Zeichen von Intelligenz sein? Ich halte das eher für Schwachsinn.

Und dann wurde – hier für mich zum ersten Mal – ganz deutlich, wie von Seiten des Gerichtes das ‚Gedankenlesen‘ oder ‚Hellsehen‘ in die Urteilsfindung einbezogen wurde. Weißt Du, das, plus §130 StGB, das war einfach zu viel.

Du hast miterlebt, was alles nach 1994 geschah:
Historiker, Naturwissenschaftler, Techniker und Zeitzeugen brachten ihre Widerlegungen der A-Überlebenden zu Papier. Sie wurden nicht widerlegt sondern verboten.
Warum haben Juristen das mitgemacht? Sie machten mit als Staatsanwälte, Richter und Rechtsanwälte. Nach dem Wunsidel-Urteil war es doch unübersehbar illegal, nicht mehr möglich, nach diesem § weiter Menschen anzuklagen und sogar ins Gefängnis zu schicken.

Ich kannte inzwischen viele Verteidiger und bat sie, bei dem nächsten Treffen der uns Nahestehenden doch zu überlegen, wie sie nun gemeinsam im Interesse ihres Berufsstandes und dessen Ehre sich solchen Manipulationen verweigern könnten, mit großer Öffentlichkeitswirksamkeit. Die Antwort war verkürzt: Wenn wir das tun, übernehmen andere den Fall und unsere Honorare, das bringt nichts.
Und die unabhängigen Richter? Naja, die waren im Würgegriff der Politik! Doch warum fügten sie sich? Sie hätten es einfacher als wir Bürger gehabt. Doch inzwischen hat sich einiges geändert:

In Magdeburg haben sich nacheinander AG, LG und OLG geweigert, das Verfahren gegen mich zu eröffnen. Zuerst beim AG mit der Begründung, dass die Strafe zu hoch sein würde für ein AG, das LG hielt sich ebenfalls nicht für kompetent genug und das OLG erklärte den Fall für zu unbedeutend, was sich schon daraus ergäbe, dass es nicht gleich ans LG eingereicht worden wäre. Es wurde eingestellt.

Da ich mich in meinem Grundrecht Art. 103, insbesondere Abs. 3 verletzt sah, machte ich eine Gesamtverfassungsbeschwerde (ohne RA).

Mit der ‚beruhigenden‘ Begründung, dass die Voraussetzungen für eine nachträgliche Gesamtstrafenbildung vorliegen, wurde nun das alte Urteil um 8 Monate verkürzt.
Ob die Hälfte davon am 5.12. 2019 oder am 5.08. endet, muss erst noch geklärt werden.

Ursula Haverbeck


26 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. haluise sagt:

    während die einten (you ri sren) zurücweichen
    werden die anderten (reporter) in käfighaltung gebracht .. so wild schlagen jetzt die po li ticker um sich :::

    Assange war nur der Anfang: Die Mächtigen knebeln die Presse, in den USA, in Frankreich und jetzt auch in Deutschland

    http://norberthaering.de/de/27-german/news/1147-assange-war-nur-der-anfang-die-maechtigen-knebeln-die-presse-in-den-usa-in-frankreich-und-jetzt-auch-in-deutschland

    …luise

    Liken

  3. DET sagt:

    Ich weiß nicht mehr wie ich es vermitteln kann.
    Alle Gerichte hier haben nur die Zulassung zum Seerecht, d.h. für tote Entitäten !!!
    Z.B. HAVERBEK, wie es bestimmt in ihrem Personalausweis steht, ist der Name eines Trust-accounts.
    Die Verantwortlichen bei den Gerichten wissen das !!! Sie wissen, dass die Frau zu Unrecht verurteilt ist !
    Haverbek und HAVERBEK klingen in der Aussprache gleich und so hat sie, ohne es zu ahnen, das Gericht
    anerkannt, als sie gefragt wurde, ob sie Frau Haverbek sei !!!

    Und sollte ihr Geburtsname auch richtig vom Gericht geschrieben worden sein, so ist doppelte Aufmerksamkeit
    nötig, denn zwischen dem „Namen“ Haverbek und dem „Familienamen“ Haverbek liegen auch wieder Welten,
    denn der „Name“ Haverbek ist auch wieder ein Trust-Name eines anderen Trustes, aber der „Familienname“
    Haverbeck ist ihr richtiger Name, denn da ist sie die „natürliche Person“ Haverbek und dafür haben alle Gerichte
    hier keine Zulassung !!!

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    DET 21:08

    Soweit ich verstehe, gibt es Liebe, welchen es ein Anliegen ist, dass die Sklaven nach Seerecht gehalten werden.
    Sodann gibt es liebe den Lieben Zudienende in poli Tick, Grossklopapier, Wiesen Schaf t, in du Strie, im Geld Wesen, und auch in der you Rist er Ei.

    Lieber Det, die Idee des Seerechtes ist eine Idee. Mit katastrophalen Auswirkungen. Wer ihr zudient, dient ihr und damit den Profiteuren zu. Wer ihr nicht zudient, dient ihr nicht zu und den Profiteuren gefällt das nicht. Wer sie nicht erkennt, ist Spielball der den Profiteuren Zudienenden.

    Einfache Frage: Was, ausser Quadratindoktriniertheit, oder aber Angst vor Schikane, Anklage und Knast sollte einen Juristen daran hindern, Recht zu sprechen? Was interessiert mich da Firma und Seerecht? Wenn der Richter den Angeklagten für unschuldig erklärt, so ist der Angeklagte frei. Dass heute ein Richter in einem HC Falle danach selber angeklagt und verknastet werden wird, ist heute Situationsimmanent.

    Redlicher Richter im Falle H. steht vor der Wahl:
    Recht sprechen offen und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weg vom Fenster, gar selber eingelocht sich wieder zu finden.
    Recht meinen, doch sich aus der Affäre ziehen. Die Varianten, der Fall sei zu gross / zu klein, die finde ich ausserordentlich hübsch, ehrlich, wie oft kommt sowas vor? Wer kennt sich da aus? Und dass die zwei kleineren sagen: Zu gross…und dann das OLG sagt: Zu klein…das ist doch nur noch grotesk, und zwar im guten Sinne grotesk.

    Welches ist das nächste Gericht? Die können dann wieder monieren, oh, für uns zu gross und so weiter. Der europäische Oberstgerichtshof würde dann entscheiden müssen – ich gehe durchaus davon aus, dass dortens härtestgesottene NWOler hocken, doch haben sie da einen Fall, der europäisch weniger leicht zu erklären ist denn täuschland intern. 90 Jährige verknasten, weil sie Fragen stellt. Das bringen sie nicht ohne Publizität durch.

    Nun, du siehst, ich ziehe das, was du begreiflich machen willst, beharrlich runter auf die Praxis, und das tue ich immer. Ich bin Empiriker und Praktiker durch und durch, nebst Idealist und anderem Nützlichem und gewissen Leuten auf den Keks Gehendem.

    Ich erachte es als gopferdmt wichtig, zu wissen, dass das Seerecht in den Köpfen Einiger als Order haust, zu wissen, dass Helfer, Helfershelfer, Helfershelvershelfer täglich im Sinne des SR funzen, es zeigt mir ein Rad im Getriebe des Weltgeschehens.

    Es sind da aber noch ganz andere Räder, und das weisst du auch, DET. Das Bild ist nicht stimmig. Das Seerecht ist eine Idee, welche weitgehende Wirkung hat. Es existieren andere Ideen auch, die wirken auch. So ist es richtiger ausgedrückt. Andere Ideen gibt es viele. Wenn wir von der Idee Seerecht sprechen, wäre es sinnvoll, sie in Relation zu anderen Ideen zu setzen.
    Was ich oben gemacht habe, ist: Runterziehen auf die Idee der Praxis. Auch die Praxis ist eine Idee.

    Vielleicht bleibe ich damit alleine. Es scheint mir, es könnte schwierig sein, mir zu folgen.

    Liken

  5. neunter zweiter zweitausendsieben sagt:

    Die Begründung ist, naja.
    Braucht die Macht die Formel „wider besseres Wissen“? Ich denk nicht zwingend.
    Und neben Leugnen hat die Macht ja auch noch Bestreiten, Verharmlosen und Relativieren im Köcher.
    Also ist das zumindest für mich seit dem „unerheblich“ von neunten zweiten zweitausendsieben nichts worauf sich einzulassen.

    Mittelteil gelöscht. Thom Ram

    Das Gedöns mit Erlaubnistatbestandsirrtum Erlaubnisirrtum Tatbestandsirrtum Verbotsirrtum Gebotsirrtum, geschenkt.

    Liken

  6. DET sagt:

    @ Thom Rahm,

    Jeder im Internet hat eine eindeutige Nummer, die IP-Nummer, und die ist nur einmal vergeben,
    anders würde das Internet nicht funktionieren !!!

    Genauso verhält es sich mit dem Geburtsnamen. Der ist 1x vergeben, im obigen Beispiel wäre
    es der „Familienname“ Haverbek ! Die Frau hat für diesen Namen das Ursprungsrecht und was hält
    diese Frau nun davon ab, das oder die Gerichte mal zu fragen für welchen Namen sie zuständig sind,
    denn mittlerweile kursiert der Name „Haverbek“ in 3 Kapazitäten !!

    1: 1 x Haverbek als Lawful Person = Familienname = natürliche Person nach BGB §1….. das ist ihr Geburtsname !

    2: 1 x Haverbek als Legale Person = Name = British Foreign Situs Trust !

    3: 1 x HAVERBEK als Legale Person = Cestui Que Vie Estate Trust !

    Wie ich es aus den Schreiben der Anna von Reitz mitbekommen habe, ist man in Amerika jetzt
    dabei noch weitere Namen im Umlauf zu bringen, um mit diesen Kreationen Kasse zu machen.

    Es ist das gleiche Namens-Spiel hier !!!!!!!!!!!

    Und wenn das Gericht sagt: Frau Haverbek, wir meinen ihren Familiennamen, dann müssen sie dafür
    auch eine Zulassung haben, die sie mit Sicherheit nicht haben; das hängt wieder mit dem Besatzungsrecht
    zusammen, das zwar in Kraft, aber nicht umgesetzt wurde.

    Thom,

    ich habe mich mit dieser Problematik intensiv beschäftigt und ich habe auch keine Lust mich ständig zu wiederholen.
    Wenn das alles so schwer zu verstehen ist, dann kann ich mir auch die Zeit dafür sparen.

    Liken

  7. Thom Ram sagt:

    DET 00:09

    Es kann sein, dass ich nicht verstehe, was du verstehst. Seerecht ja. Schildbürgerstreich per Gross- und Kleinschreibung ja. Geheimsprache ja, also vor Gericht sich setzen oder eine Unterschrift leisten und „sich damit unterworfen haben“ ja…………………………….aus Sicht derer, welche Seerecht vertreten.

    Aus meiner Sicht nein.

    Ob ich stehe oder hocke, ich bin ich. Ob ich einen Vertrag unterschreibe oder nicht, ich bin ich. Was andere von mir denken, bestimmt mein Wesen nicht.

    Ich bin nicht DET und ich bin nicht Peter Fitzek. Es kann sein, dass du dich mit dem gesamten Kirrgedankengebilde Vollverrückter so gut auskennnst wie der Fitzek, dem es gelungen ist, sich den Tentakeln zu entwinden, kraft seiner Fähigkeit, die Fallstricke des Systems zu erkennen und kraft seiner Fähigkeit, Wege zu finden, sie zu umgehen. Ich bewundere euch.

    Sage deine Sache hier weiterhin, so gut du es vermagst. Ich lade dich dazu ein, weil ich denke, dass der eine oder andere Leser etwas daraus für sich Nützliches zu ziehen vermag.

    Ich bin von meinem Wesen her eher sowas wie Hauswart, der des Abends Kindern Märchen und Sagen vorliest. Deep State und alles was damit zusammenhängt, das halte ich wohl im Auge. Doch macht mich Seerecht nicht kirre.

    Liken

  8. Gravitant sagt:

    Was ist mit dem Grundgesetz?
    In der Schule hatten wir mal gelernt,
    es sei erlaubt seine Meinung in Wort,Bild
    und Schrift frei zu äußern?
    Wer wagt Es eine ehrrnhafte 90 Jährige Frau einzusperren?
    Ist Sie endlich in Freiheit?

    Liken

  9. lotse sagt:

    @DET und @Thom,

    ihr meint es beide redlich, aber für die dazu geschalteten Hintergründe
    braucht es mehr, als ein paar Kommentare um die Zusammenhänge
    herzustellen. Aus meiner Sicht fehlt auch Dir DET noch der eine oder andere
    Baustein. Um das am vorliegenden Beispiel deutlich zu machen:
    Es braucht etwas Vorarbeit, denn wenn ein „Angeklagter“ die Person nicht
    als Identifikation nutzt, wird es ein Säumnisurteil geben. Zudem ist
    sie nicht zu Unrecht verurteilt, sondern nach dem geltenden Recht,
    auch wenn das hier zu Diskussionen führen sollte,
    ist das so. Es bedeutet aber nicht, daß das auch die Wahrheit sein muss.

    Die Allermeisten sind ohne eigenes Wissen in diesen Rechtsverhältnissen.
    Das ist durch eine Kombination aus Leichtgläubigkeit, Unwissenheit aber
    auch Trägheit entstanden. Und Du Thom, Du hast es selbst erfahren
    (am eigenen Leib sozusagen) obwohl Du sagst: Ich bin ich…
    Andere sehen Dich eben als Herrn yyy und vermutlich hast Du Dich
    viele Jahre auch so gesehen und so verhalten.

    Bleibt der ursula viele gute Wünsche und Gedanken auf den Weg zu geben,
    oder auch laut formuliert – und Vergebung für die Verursacher.
    Damit ist momentan, aus meiner Sicht und in der Kürze der Zeit am Besten geholfen.

    Liken

  10. DET sagt:

    Ihr habt überhaupt nichts verstanden; wir haben es hier mit einer Form von Satanismus
    zu tun !
    Die Geschichte mit dem Namens-Spiel ist nicht neu.
    Jeder von uns hat das Recht die Legitimation des Gerichtes, indem er angeklagt ist
    zu hinterfragen, ….um etwas anderes geht es hier nicht. Und wenn das Gericht den
    Familiennamen benutzt und darauf besteht diesen zu nutzen, dann muß es einen
    Vertrag geben und den kann man sich ja mal zeigen lassen.

    Es sind alles einfache Rechtsmittel, die ich hier anführe. Das kann man alles im freundlichen
    Ton erledigen und dann wird sich herausstellen, ob dieses oder jenes Gericht überhaupt
    die Rechtsprechung über einen hat.
    Ich weiß von Leuten aus US-Amerika, und nicht nur von der Anna von Reitz, dass dort
    fast alle Rechtsfälle illegitim sind, weil die Kapazität der Handelnden unterschlagen wurde
    und hier ist es nicht viel anders.

    Liken

  11. britta sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    ich erzähle ein Märchen in 2.0 Fortsetzung….

    das Spiel mit dem Namen war ja bereits in einem anderen Thema durch und eigener Bericht wurde teils kritisch als auch XXX beantwortet.

    Ja, auch die Anna von Reitz hat sich einen Namen gemacht doch HIER ist es etwas anderes als in Übersee, denn der trittbrettfahrende „Michel“ als auch die Sesselsitzer sind vermutlich zu 100.000% Obrigkeitshörig.
    Das was wohl vor einer „gerichtlichen“ Anordnung direkt veranlasst durch ein Gebäude namens Amtsgericht vor einer „Betreuung“ gerettet hatte/wurde war, die Aussage eine Meldung an die UPU/Schweiz zu senden.
    Da flackerten die Augenlinsen des Gegenübers. Gut das man nicht emotional reagiert und stets die Freundlichkeit an den Tag legt,aber wer sich da nicht zu 100% auskennt um das System zu drehen, holt sich eine „laufende“ Nase.

    Man erachte es als wichtig zu wissen was läuft. Aber „Anlegen“ (typisches Wort aus dem Seerecht) mit dem System sollte man sich überlegen, denn die obigen „Sesselsitzer“ schicken eh nur ihre Diener die nur die „Need to know“ Basis erhalten haben und nix wissen von irgendetwas. Die kennen nur ihre Dienstanweisungen welche sie auch bereits vor die „Gesetze“ gelegt haben.
    Diejenigen welche mit Kenntnis-Trickserei durchkommen sind vermutlich nicht echt. Das ist wie das Hütchenspiel mit der Erbse. Manchmal läßt man Jemanden gewinnen.
    Von daher sollte man 2x hinschauen wenn da Einer sagt “ man braucht nur dies und das machen und dann gewinnt man“. Wer weiß denn schon ob dieser jemand nicht auf der Gehaltsliste von DENEN steht??
    Es geht dabei darum das man Kenntnis erlangt wer zu den „Aufgewachten“ gehört. Dann hat man Namen und Adresse. Um nix anderes geht es. Es braucht dann nur noch auf die „Abholung“ gewartet zu werden…die kommt sicherlich!!!

    Diesen Text gerne mal reingestellt und zwar zum Eigenen drauf herum denken.

    Ein Witz:
    Warum sind vor den Büros in den obersten Chefetagen vor den Eintrittstüren Zebrastreifen auf den Boden gemalt worden?
    Damit die A..-kriecher nicht von den Trittbrettfahrer überfahren werden.

    Euch noch einen schönen Abend

    Liken

  12. Thom Ram sagt:

    lotse 02:43
    und DET

    „Und Du Thom, Du hast es selbst erfahren
    (am eigenen Leib sozusagen) obwohl Du sagst: Ich bin ich…
    Andere sehen Dich eben als Herrn yyy und vermutlich hast Du Dich
    viele Jahre auch so gesehen und so verhalten.“

    Also mein Bauernverstand sagt:
    Es gibt die Vordenker, (oder es gab sie), welche de obersten Egoklüngeln in Menschengestalt Ideen lieferten, wie sie die Erde beherrschen können. Das taten sie, Jahrtausende herrschten sie, ohne dass die Menschlein es merkten. Die Menschlein merkten lediglich, dass es ihnen äh nicht immer äh so gut ging.
    Und so ist es auch heute noch. Das Seerecht ist lediglich ein Baustein des Systems. Meine Güte, das „Geheimnis“ Seerecht spritzt doch aus allen Nähten, ich ändere es nicht, indem ich ein Gericht drauf aufmerksam mache, dass ich ich sei und nicht der VOEGELI.
    In meinem Fall war es so: Mir war bewusst, welch Risiko ich eingehe dadurch, dass ich Menuhin auf Deutsch herausbrachte, dass ich dutzende von Artikeln, welche Genozidlügen aufdecken, rausgehängte. Mir ist wurscht, welche Etikette der Flasche aufgeklebt ist, welche als you Rist Gesinnungsterror betreibt und das Menschenrecht der freien Meinungsäusserung mit Füssen tritt. Ich wusste, dass ich als Folge einer denkbaren Anzeige zur Kasse gebeten werde. Ob ausführende Flasche nun „Seerecht“ oder anderen Schabernack der Welt“elite“ am Rücken eintätowiert hat, wie auch immer, die Stossrichtung ist klar: Aufklärer an den Galgen, und jeder Aufklärer weiss das.

    Ich schreib mir noch die Finger wund wegen dem Seerechtseich. Ja. Das Seerecht ist installiert. Ja, ich will, dass es in sich zusammensinkt. Ja, ich behalte es im Auge, täglich. Ja, mein Leben verläuft weitgehend ausserhalb des Seerechtes. Ja, es gibt Berührungsstellen, alleine schon dann, wenn ich im Flughafen gescannt werde, und wenn ich in der CH das Hotel besuchen musste erst recht, ja, es gibt Berührungsstellen.

    Bei aller Bemühungen des DET, ich verstehe nicht, was er von mir und der Leserschaft erwartet.

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    DET 03:05

    Das Seerecht sei eine Form von Satanismus?
    Gähn. Wem das nicht klar sein sollte, dem ist nicht zu helfen.
    Natürlich ist das Seerecht satanisch.

    Mal vor Gericht gezerrt, bedarf es ausgiebigster Kenntnisse, um sich, sich auf der Seerechtsebene bewegend, herauszuwinden. Dass es Fitzek gelang, freut mich saumässig. Der Mann hat gut vernetzte Synapsen, zudem ist er zäh und ausdauernd und geduldig. Ich bin viel zu wenig interessiert an Paragraphen, als dass ich mir das notwendige Wissen aneignen wollte.

    Liken

  14. Gravitant sagt:

    Wo ist die arme alte kranke Frau eingesperrt?

    Liken

  15. Thom Ram sagt:

    Gravi, wir haben oben rechts Stichwortsuche, Junge!

    Liken

  16. neunter zweiter zweitausendsieben sagt:

    „Nun, du siehst, ich ziehe das, was du begreiflich machen willst, beharrlich runter auf die Praxis, und das tue ich immer.“

    daher also warum nicht einmal die FeindPropaganda glauben, ihr Ungläubigen?

    Wer hier Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen für ein Lügenmärchen hielt … „Als ich mich einmal selbst aus dem Sumpf befreite.“ warum nicht zusehen wie Bundeskanzler Bundestagspräsident Bundestagsvizepräsident sich einmal selbst aus dem Sumpf befreien?

    Psychopathische Lügner kommt man nicht Sachargumenten, die Psychos müssen an den eigenen Lügen ersticken mindest zu ersticken drohen.

    Warum „Mittelteil gelöscht. Thom Ram an der Offenkundigkeit des Gerstein-Bericht „Alle meine Angaben sind wörtlich wahr.“ mit Fläche und Volumen ist nicht zu deuteln.
    Warum dürfen Bundeskanzler Bundestagspräsident Bundestagsvizepräsident das angeblich unvorstellbare nicht vorstellbar nacherleben?

    Liken

  17. DET sagt:

    @ Thom Rahm,
    was ich von der Leserschaft erwarte, ist, dass sie mitdenkt und den Unterschied erkennt
    und gegebenfalls auch mal anwendet.
    Ich habe auch nicht geschrieben, dass das Seerecht satanisch ist; es ist die Anwendung
    auf den Menschen, ohne das er es mitbekommt, weil es sich um nicht offen gelegte Verträge
    handelt.
    Thom,
    Du unterhälst hier ein Blog, um die Menschen und das menschliche Bewußtsein zu fördern,
    und kannst nicht verstehen, dass Du alle deine unveräusserlichen Rechte, die Du von dem Schöpfer
    mit in die Wiege bekommen, durch die Anwendung dieses Rechts abgegeben hast.

    Zu den unveräusserlichen Rechten gehört z.B. nicht nur deine DNA, sondern auch die Rechte daran,
    wer was wann daran manipulieren darf. Hast Du dazu jemand die Befugnis erteilt ?
    Die Chemtrails, die Du am Himmel mitverfolgen kannst, ist solche Manipulation. Ist das in deinem Sinn?

    Deine Fingerabdrücke gehören Dir. Wenn Du sie wissentlich abgibst, z.B. für die Beantragung eines
    Personalausweises, gibst Du sie aus der Hand. Damit ist dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet.
    Wer garantiert dafür, dass das nicht passiert ? Hier gibt es nur noch Firmen, die profitorientiert sind.

    Dein äußeren Erkennungsmerkmale gehören Dir auch. Hast Du jemand das Recht erteilt sie zu scannen,
    um dich überall zu erkennen, wo Du dich aufhältst ?

    Das Recht an deinem Geburtsnamen ist kein unveräusserliches Recht, aber wer hat es schon wissentlich
    abgegeben ?? Ich habe Dir das schon mehrfach geschrieben, dass die Namen in den jetzigen Grundbüchern
    nicht die rechtmäßigen Namen sind, sondern die Firmen bzw. Trustnamen.

    Aber, ich will Dich damit nicht weiter quälen. Ich habe nur versucht Dich und vielleicht noch ein paar Leser hier
    die Augen zu öffnen.

    Liken

  18. Gravtant sagt:

    Q thomram
    Nur die rechte net mit Fahne gesehen.
    Wo warn das?

    Liken

  19. Video vom Volkslehrer Sichern und Verbreiten!!! sagt:

    Erneute Hausdurchsuchung beim Volkslehrer Nikolai Nerling heute, am 6.6.2019, durch diese schwerstkriminelle, wahrheitsschändende politische BRD-Schnüffel-und Enteignungs-Sonder-Justiz und politische BRD-Sonder-Kripo, die sich irreführend „Staatsschutz“ nennt aber Staatslügenschutz und Staagslügnerschutz ist, also Schutz der insgeheim ostxxxxxxxx (= khazarischen) bolschewistisch-zionistischen Todfeinde des deutschen Volkes, aus denen die BRD-Regierung und BRD-Schlüsselstellen seit der Nachkriegszeit weitgehend bestehen, denn Deutsche wurden ab Kriegsende befreit von ihrem Besitz und Leben, entfernt aus allen Verlagen, Zeitungen, Fernsehen, Rundfunk, Druckereien, Banken, Sparkassen, Polizei, Justiz, Regierungs-, Parteien-, sonstige Beamten-, Lehrer- und Erzieherstellen und allen anderen Schlüsselstellen wie Ärzteschaft, Apothekerschaft, Anwaltschaft, Schöffenschaft, Gutachterschaft, Notareschaft, und aus den eigenen landwirtschaftl. und handwerklichen und industriellen Betrieben usw., 14 Mio. Deutsche wurden in den ersten sechs Nachkriegsjahren 1945-1951 noch ermordet, vom Neugeborenen bis zum Greis, ermordet von den Ostxxxxx, die quicklebendig aus den KZs und aus dem Ausland mit neuen Identitäten und als angebl. deutsche Christen zurückkamen auf restdeutschen Boden, und zusätzliche Ostxxxxx, die hierher eingeflutet wurden und sich lügnerisch als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben aber nicht selten kommunistisch-bolschewistisch-zionistische Mörder deutscher Vertriebener und Flüchtlinge waren und danach die Schlüsselstellen und deutsche landwirtschaftl. und handwerkl. und industrielle und Handelsbetriebe der ermordeten Deutschen unter sich aufteilten. All das geschah unter der Regie von Jesuiten, Jakobinern und Freimaurerischen und all deren Unterorganisationen, also sonstigen Mönchen, Nonnen, Pfaffen, Schwestern und Brüdern auch von Christusbruderschaften, Klöstern, evang.. und kath. und freikirchlichen Kirchen und Sekten wie Zeugen Jehovas, Diakonie, Caritas, freimaurerischen Unterorganisationen wie Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Odd Fellows, Soroptimists, Service Clubs usw. die ohnehin seit der blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren weitgehend aus insgeheim deutschtodfeindlichen insgeheimen Ostxxxxx bestehen, also aus Khazaren und keinen Semiten:

    Hier über die Hausdurchsuchung vom Volkslehrer:

    Liken

  20. Thom Ram sagt:

    Gravi

    Deine Suche nach Artikeln über Frau Ursula Haverbek…ich staune selber: Wenn ich Ursula Haverbek eingebe, kommt als Resultat grad mal ein Artikel. Ich wittere Fremdsteuerung.

    Ich habe rumgesucht, und von geschätzt 20 Artikeln grad mal dreie gefunden.

    https://bumibahagia.com/2016/10/08/frau-ursula-haverbeck-brandrede/
    https://bumibahagia.com/2016/10/13/frau-ursula-haverbeck-stand-der-dinge-ard-ausser-keulen-nix/
    https://bumibahagia.com/2016/10/25/frau-ursula-haverbeck-von-der-niedertracht/

    Auch auf der Admin-Ebene versagt das Suchsystem. Bin fuchteufelswütend.

    Liken

  21. Thom Ram sagt:

    Einfach nur zu dumm von mir. Ich hatte abgespeichert „Haverbek“. Richtig geschrieben heisst der Name „Haverbeck“.
    Und damit findest du,

    Gravi,

    sämtliche Artikel, Frau H. Betreffend.
    https://bumibahagia.com/?s=haverbeck&submit=

    Renate hat mich per Mail aufgeklärt. Danke, Renate!

    Liken

  22. Marianne berthold sagt:

    Det

    Auf zur geistigen Heilung 😈😉😆💫💫💫💥 warum tun wir uns die Diskussionen hier an,mecker mecker mecker.Es tut sich nichts.

    Außer beim Lübcke,da hat sich was getan,und in Zukunft noch viel mehr.

    Liken

  23. Marianne berthold sagt:

    Thom
    ende der lüge ursula haverbeck

    Gruß Merry Fuchs

    Liken

  24. Marianne berthold sagt:

    Det
    Ein Russisches uboot ist im Chinesischen Meer fast mit einem Amerikanischen kollidiert.

    Die Gralsmacht ist wieder aktiv.💪

    Gruß Merry Fuchs.

    Liken

  25. Marianne berthold sagt:

    Det
    Korrektur, 2 Kriegsschiffe ,kommt aufs selbe raus.Angriff auf die Navigationsgeräte.

    Gruß Merry Fuchs

    Liken

  26. Thom Ram sagt:

    Marianne 14:07

    Interessante Meldung. Bitte um Link.

    Des übrigen: Am Thema vorbei. Bitte themenfremde Einwürfe in den Postkasten werfen. Danke.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: