bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » 5G als weltweiter Todesstoss für Mensch und Tier / Was tue ich / Essay

5G als weltweiter Todesstoss für Mensch und Tier / Was tue ich / Essay

Ich nehme die Ausführungen von Frau Anke Kern, die zu erwartenden Auswirkungen von 5G, ernst.

Sie legt dar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu erwartende Folgen flächendeckender Installation von 5G.

Ich sage es auf meine Art: Drastische Senkung von Vitalität von Mensch. Und Tier. Damit sehr hohe Anfälligkeit für todbringende Krankheiten. Damit erfüllend das Ziel der Kabale, 7 Milliarden auf 0,5 Milliarden zu reduzieren, wobei dieser Rest weiterhin  geschwächt sein soll, als Willenlose arbeiten soll,

auf dass die paar dort oben

weiterhin im Schloss am Kaminfeuer

sich an erfolterten Kinderschenkeln

gütlich tuend

den Ranzen voll lachen können.

.

Wem diese Einleitung zu heftig, der möge sich bitte rüberklicken in poli Tick anal ü sierende oder glückverheissende Eso edel Blogs. Oder auf Fussball oder so.

.

Wir seien elektromagnetische Wesen.

Natürlich weiss auch der gescheiteste Professor kaum mehr als ich ausrangierter Lehrer und Organist, was das sein soll. Elektromagnetisch eben. Klar. Strom. Und Magnet. Kennt jeder. Strom und Magnetismus zusammen. Alles klar.

Was ist es?

Entscheidend ist:

Da wird nun Zeugs installiert, welches elektromagnetisch funze, das ist nicht neu, doch neuerdings in einer Feldstärke, welche mein elektromagnetisches Feld zu vergewaltigen vermögen werde. Das klingt mir nun doch verdammt unlustig.

Ich habe null Bock drauf, mittels Wellen, die vom hier 100m entfernten Sendemast auf mich treffen auf ein Minimum an Vitalität runtergeschraubt zu werden.

Im Vortrag illustriert: 

Du wiegst 70 Kilo, springst Trampolin. Komm einer mit 120 Kilo und springt in anderer Frequenz. Was geschieht mit dir? Du hast die Wahl. Auf die andere Frequenz des 120 Kilöners einschwingen, oder was? Oder ab vom Trampolin. 

.

Schluss!

Einspruch!

Alles ist ganz anders.

.

Postulat. 

Die können mit kirre 5G,  mit irrkirre 6G einfahren, mit diesen Frequenzen gehe ich nicht in Resonanz.

Weil ich andere Absichten hege.

Weil ich meine Schwingung halte mittels…

und jetzt kommt es:

Eigenverantwortlichkeit!

Vertrauen!

Lebensfreude!

.

Der Dicke mit seinen 120 Kilo?

Bah!

Ich hatte zuvor auf dem Trampolin eine Frequenz von 2 Sekunden / Sprung.

Der kommt mit 1,5 Sekunden / Sprung.

Wo ist das Problem? Ich gehe auf seine Frequenz, oder auf das Doppelte seiner Frequenz, da kann er nix abb.

.

Das war Lösung des Problemes nummer eins. 

Nummer zwei ist hoch eso Teer isch. Bitte weiterklicken, es geht zur Sache.

.

Frage. 

Du kennst hervorragendste Menschen. Weise.

Ich nenne Joshua.

Wäre Joshua 5G verfallen?

Ich frage!

Meine Antwort ist: Nein.

.

Ich sage es.

So ich im Grundvertrauen in mich, die Schöpfung, das Leben und die Liebe lebe, so bin ich unangreifbar für Drachen, Satane und 5G Frequenzen. Sie gehen durch mich hindurch. Ich gehe nicht in Resonanz. Nichts in mir geht in Resonanz mit den getakteten Schwingungen, einfach nichts. Klar?

Immer noch nicht klar?

Also nochmal: Da kann auch 1000 Kilöner aufs Trampolin – ich hüpfe meine Frequenz, denn ich finde den Ort auf dem Trampolin, da diese Frequenz hüpfbar ist auch dann, wenn NWO einen störenden 1000 Kilöner schickt.

.

Tun wir so.

.

Thom Ram

.

Nachtrag.

Norbert Fuchs hat einen schönen neuen Begriff eingeführt: Seelenjudo.

Das ist es! Ein trefflich Bild! Allerdings will Judo geübt sein. Also üben wir! Worum geht es? Nichts an uns ist getaktet, alles an uns ist in steter Veränderung. Wenn die getaktete Schwingung über mich herfällt, so spiele ich „Hase und Buldogge“. Ich umschiffe die getaktete Schwingung. Spiele ober- und unterhalb, in stetem Wechsel, es ist ein Spiel auf Leben und Tod, doch ganz leicht zu spielen.

Meine Theorie. Wir werden sehen. Das ständig im lebendigen Fluss sein übe ich minütlich. Nichts ist starr. Alles ist Bewegung.

.

.

 


32 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Ne, Thom. Zieh dich nicht am Trampolin-Beispiel hoch.
    Aus der Schwefel-Therapie nach Dr. Probst weiß ich, dass gute wie schlechte Bakterien im Darm mit unterschiedlicher elektrischer Ladung/Frequenz funktionieren. Wird da elektromagnetisch Einfluß genommen, funktioniert das System nicht mehr, wie es soll. Gesundbeten hilft da gar nix!

    Bleikammern würden helfen…
    LG webmax

    Gefällt mir

  2. Das Problem sind die gezielten gepulsten Frequenzen, die auf einen Menschen gerichtet werden können, dagegen hilft keine Geisteskraft, sie zwingen dich in die Knie oder lassen dich leiden. Das ganze gilt natürlich auch in umgekehrter Weise. Dann schwelgt man nur noch in Glückseligkeit…,es liegt im ermessen der Waffenbesitzer was sie mit den einzelnen Menschen vorhaben. Die große Masse ist ja schon gesteuert, da sie keinen Schmerz verspüren, merken sie es auch nicht. Es ist ihnen nicht bewusst. Einige merken nur, dass hier was nicht stimmt. Es fängt in der Politik an und hört im Gesundheitswesen auf.

    Gefällt 2 Personen

  3. Thom Ram sagt:

    Webi 20:15

    Ich habe nichts am Hut mit beten.
    Ich habe was am Hut mit überragender Stärke.

    Gefällt 1 Person

  4. petravonhaldem sagt:

    ….und dennoch kräftige ich immer DAS Feld, das ich mit „meinen“ Gedanken und Empfindungen füttere………..

    Bumerang denken…………..

    Gefällt mir

  5. Hilke sagt:

    „***So ich im Grundvertrauen in mich, die Schöpfung, das Leben und die Liebe lebe, so bin ich unangreifbar für Drachen, Satanen und G5 Frequenzen. Sie gehen durch mich hindurch. Ich gehe nicht in Resonanz. Nichts in mir geht in Resonanz mit den getakteten Schwingungen, einfach nichts. Klar?“***

    Genau so sehe ich des, durch die Teergrube laufen, abber nix bleibt haften. Und falls ich diese Stärke nicht aufbringen werde, c’est la vie, sterben tu ich sowieso mal. Schnöde schnöde? Egal.
    Es gibt da ein schönes GEBET (webmax bitte wechhörn, weil wegen beten…), so sinngemäß „Liebe höhere Aspekte von mir, gebt mir die Kraft Dinge zu verändern, die zu verändern sind, die Dinge die nicht zu verändern sind, hinzunehmen und die Weisheit, beides von einandere zu unterscheiden“.
    Danach richte ich mich aus.

    Gefällt 2 Personen

  6. Norbert Fuchs sagt:

    Und blöd sind wir alle.schon, Thom ich habe dich wegen der Windräder 2x informiert was da furchtbares passiert keine Reaktion.Ich bin darüber enttäuscht. Vielleicht sollte ich eine Auszeit nehmen.Dieses hin und her fällt mir schwer.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  7. Hilke sagt:

    Zu meinem Kommi von 22:27:

    Mal son Beispiel von hier, is nich Welt, is aber HIER. Im Kleinen, im ALLtag.
    Neben einem Haus, welches dem Allgemeinen dienen solle, (v.a. Familien, Eltern-Cafè,ein Kindergarten auch), ist eine große Wand die regelmäßig von Sprayern „bedient“ wird. An dieser Wand strömen tgl. viele Schüler zur nebenannen Schule, Kleinkinder mit Eldern, etc. Die Sprayer sind erlaubt, wenn nicht (wie ich annehme) gebucht. Diese Spray-„Bilder“ sind alles, nur nicht kindgerecht, sie sind eher für Erwachsene die stoned sind od. es werden wollen, rein künstlerisch betrachtet nicht schlecht gemacht, also spricht für Auftragsarbeit.
    Was ich aber letzte Tage da sah, war der Mega-Gipfel, kurz gesagt, der Herr der Tiefe himself, Monstermäßige Fratzen, die den Vorbeigeher geradezu anspringen mit weitaufgerissenen reißzahnbesetzten Mäulern und Klauen. Das über DIE GANZE wAND von ca. 20m hinweg.
    Träger des ganzen Hauses: unsere Stadt! Nebenan ein ehemaliger Friedhof, zum Kinderspielplatz umgefummelt, (vom Ziel zum Start od. umgekehrt?) gehört wohl dazu. Ich schrieb dem…

    …“ Lieber Bürgerverein,

    wenn man vom Spielplatz und den outdoor- Cafe’s (…) zu …(das Haus) geht, ist an der Seite direkt neben dem Eingang zu(m Haus) eine Mauer, die dauerbesprüht wird von diversen Sprayern. Die meisten machen es ganz gut wie ich finde.Wenn auch nicht mein Geschmack.
    Aber was da zur Zeit prangt ist vom allerübelsten. Guckt sich irgendjemand diese Auswüchse von Alpträumen noch an, wird sowas abgesegnet? Von wem??? Sicher nicht von den Müttern und Vätern, die dort ständig mit ihren Kindern her gehen, wohl auch nicht von den Schülern, die diesen Weg zur nahen Schule gehen.
    Ich finde diese „Bilder“ absolut häßlich und frage mich ernsthaft, ob hier jemand noch über irgendetwas seinen gesunden Menschenverstand einschaltet. Befreie einer die Sprayer von ihren Traumata und Horrorvisionen und die Wand neben der „V.“ (eigentlich ein Wort, welches Eleganz auch einer nächsten Nachbarschaft vermitteln sollte) von diesem Graus!

    Hochachtungsvoll und mit sehr nachdenklichen Grüßen über das was … (dieses Haus) sonst noch ausmacht “

    Ich frage mich schon lange nicht mehr, ob das was bringt, dann würd ich gar nix tun wie die meisten die so argumentieren (auch ich gehörte früher dazu). Außerdem ist so ein Brief die Ebene des Irdischen, was nicht heißt, daß andere E. weniger beDACHT werden.
    Aber das ist HIER und in MEINEM Umfeld und wenn das was mir ein-fällt nix ändern tut, dann habbichs wengstens versucht.

    Gefällt 1 Person

  8. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  9. wahrheitssucher777 sagt:

    Seine eigene Schwingungsnote kann man beibehalten, ich empfinde es eher als Problem, wenn man in einer Gruppe von Niedrigschwingern ist, die dann nur über negative Dinge reden, irgendwann bekommt man keine Luft mehr und wird mit runtergezogen. Dieses Signal verstärkt sich durch Menschen, die ahnungslos sind und wenn man, wie mit einer Uzzi, den ganzen Schwachsinn um die Ohren gehauen bekommt, dann wird es schwer, in seiner Mitte zu bleiben.
    Wieviel da jeder Suchende verträgt, das hängt davon ab, wieweit man seine spirituelle Rüstung ausgefeilt hat, man kann sich nicht ewig in sein Schneckenhäuschen der falschen Konsumesoterik verkrümmeln, nach der Theorie kommt die Praxis und das bedeutet, rein in den spirituellen Krieg an die Front, es gleicht manchmal einem Spießrutenlauf, wenn einem im Supermarkt die komatösen Zombies, mit verpappten Hirnlappen, hinterher wackeln, da muss man raffiniert sein, sonst „beißen“ die, man regt sich auf und schwupp ist die Energie wegschmarotzt.
    Also, beim Einkauf überlegen, was man braucht, welche Bahn nimmt man, mögliche Ausweichruten und signalisieren, dass man eine hohe spirituelle Praxis hat, dann lassen die meisten übermedikamentierten 3G Geschädigten ab.
    …so muss zum Aldi,,, allen einen schönen Freitagabend, vor allem an diejenigen, die Seiten betreiben mit aufrichtigem Herz und wo sich fast jeder gegenseitig unbekannterweise stärken kann.
    Man schreibt hier und da, man kann nicht alles wissen und wenn auch nur ein Wort jemand anderem einen Hinweis liefert, welches ihm eine Tür aufstösst, so hatte es Sinn gemacht, seine Meinung hinzuzugeben. Die absolute Wahrheit ist nur einer, wäre ja noch schöner, wenn man mit den Lügen der Unterwelt durchkäme…

    g

    Gefällt 1 Person

  10. fred sagt:

    @ Thom

    Der Mensch ist resonant so bei UKW Frequenz bei 100 MHz der Körper und so um 500 MHz der Kopf.

    Seit den 1940ern wird von allen Staaten an Waffen gearbeitet.

    Man benutzt 2 ganz normale elektromagnetische Wellen, die man bei 500 MHz auf den Kopf richtet.

    Phasenverschoben um 180 Grad. Abwechselnd. Die Phasenverschiebung erfolgt im Hertzbereich. Alpha bis Deta Gehirnwellen.

    Würde man jemanden mit so bei 10 Watt Sendeleistung aber eben phasenverschoben mit 2 Wellen abwechselnd bestrahlen fällt der nach 10 Minuten tot um und weiß nicht warum. Man merkt nichts.

    Da die Antennen aber auch nach hinten strahlen ist man selbst betroffen. Also bräuchte man einen Bleianzug o.ä..

    Zur Demonstrandenbekämpfung hat man eine UHF-Parabolantenne für 500 Mhz auf einen Hummer montiert. Hummer = Faradayischer Käfig, Parabolantenne von 4 Metern Durchmessern hat enorme Rückdämpfung.

    Wird vielleicht bei sowas zum Einsatz kommen wie Gelbwesten.

    Die üblichen Gehirnwellen, von unter 1 Hertz bis 50 (200) Hertz steuern den Menschen.

    Dahinein wird eingegriffen. Das Zauberwort ist Phasenverschiebung von 2 Wellen gleicher Frequenz. Wohnt man unterm Fernsehturm passiert nichts.

    Es hat also überhaupt nichts damit zu tun, dass man auf irgendeiner Funkfrequenz resonat wäre oder nicht. Es kommt auf die absichtliche Phasenverschiebung zweier Wellen aus dem gleichen Oszillator an. Es ist also egal wenn die Frequenz wegläuft, sie kommt ja aus einer Quelle.
    Man schaltet praktisch nur die Anschlüsse der früheren ZDF Antenne 1 bis 50 mal die Sekunde um, je nachdem was man beim Opfer erreichen will.

    Liegt die Frequenz völlig neben 100 MHz oder 500 MHz, wie vorliegend, braucht es 1. wesentlich mehr Energie in der Nähe als die oben beschriebenen 10 Watt und es muss 2. die Phasenverschiebung her. 1 oder 2 GHz allein tun nichts.

    Das Problem beim Telefon, ob GSM, DECT, etc.. ist die Taktung so bei 200 Hertz. 4 x 50 Hertz. Rechteck. Also ein und aus. Und das gibt einen ähnlichen Effekt im Körper wie die Waffentechnik mit der Phasenverschiebung.

    Es entsteht Gleichrichtung an der Zellwand o.ä. und damit fällt eine Halbwelle weg. Eine positive und eine negative Halbweelle heben sich ja auf. Darum passiert unter dem Fernsehturm (Analogtechnik, UKW) nichts. Durch die Gleichrichtung entsteht eine wechselnde Gleichspannung im Körper.
    Also nicht plus 1 Volt und minus 1 Volt wie bei Wechselspannung, sondern 0 Volt und 1 Volt. Minus 1 Volt (oder umgekehrt) ist ja durch die Gleichrichtung weggefallen.
    Ist zwar im Grunde genommen auch eine Wechelspannung, aber der Bezugspunkt ist entscheidend. Die Zellwand. Also nicht Plus eins und Minus eins = 0, sondern 0 und 1 gleich 0,5. Also Gleichspannung da und nicht da im Takt von 1 bis 50 Hertz. Aber im urchschnitt 0,5 und nicht 0. Und die Gleichspannung, an und aus stört die Nerven und die reine Seneleistung bringt die Energie. Und nur die Phasenmodulation und nicht die Amplitudenmodulation und nicht die Frequenzmodulation (Rundfunk/Fernsehen) übertragen die Störfrequenz in die Zelle.

    Man baut also mit G5 nicht Technik bei 500 MHz mit Phasenverschiebung bei Sinusschwingung die gezielt auf den Menschen ausgerichtet ist, sondern eine wesentlich höhere Leistung ohne der Phasenverschiebung aber getaktet, also nicht langsam sinusförmig auf und ab gefahren, und die stört das Gehirn vom Grunde her unbeabsichtigt wenn es in der Nähe ist.

    Also Kellerwohnung und Ruhe ist.

    Da der menschliche Kopf bei 30 cm Größe bei halber Wellenlänge von 500 MHz und 60 cm resonant ist, und UHF, also je höher desto schlechter durch feuchte Erde dringt, ist man unter der Erde sicher. Vor der Waffentechnik und vor G…

    Rein mental oder mit besonderer Willensanstrengung kann man gar nichts ausrichten. Die Gehirnwellen werden getriggert, ob man will oder nicht, – wenn man sich im Feld befindet. Also zu nah. Nur Feld macht auch nichts wegen der Gleichrichtungsschwelle. Also nicht gleich jedes Nanovolt wird in der Zelle gleichgerichtet. Man könnte also einen Grenzwert festlegen. Den könnte man messen. Vor Ort. Und der ist beachtlich unterschiedlich so bei Handbreit Abweichung. Hat man z.B. Kupferbeschichtung wegen der Wärmedämmung auf der Fensterscheibe kommt nichts durch. Ist das Fenster groß und und man sieht den Sendeturm braucht man nicht in den Keller ziehen.

    Gefällt 1 Person

  11. DET sagt:

    Alle Flüssigkeiten, jedenfalls die, die Wasser enthalten, richten sich
    auf der Nano-Ebene, entsprechend der Schuhmann-Frequenz
    von 7,83 Herz, in Form eines Wabenmusters aus.
    Das ist der Grund, warum auch alle Schneeflocken immer
    sechseckig (hexagonal) kristallisieren.

    Die Schuhmann-Frequenz ist sozusagen die Grundfrequenz der Erde
    und somit fürs Leben; Abweichungen davon zerstören die Wabenmuster-
    Struktur und das wiederum führt zu einer Verschlechterung der Stoffwechsel-
    vorgänge in den Zellen; d.h. schon z.B. durch das Halten des Handys
    am Kopf beim Telefonieren, wird diese Wabenmuster-Struktur zerstört,
    was sich durch Stress-Symptome bemerkbar macht;
    sie kann aber wieder mit entsprechenden Geräten hergestellt werden;

    Und überlegt mal, mit welchen Frequenzen 5G betrieben werden soll;
    Ich habe da etwas von 60….100 GHerz gelesen.

    Egon Tech, ein Erfinder aus Rostock, hat sich mit dieser Problematik
    jahrzehntelang beschäftigt und glaubt nicht, was man im Internet über ihn findet;
    es ist viel Verleumdung dabei, weil er so ziemlich seinen eigenen Kopf hat.
    Ich kann es aber empfehlen.
    Wer mehr wissen will:
    https://techseite.com

    Gefällt mir

  12. Norbert Fuchs sagt:

    DET@
    Vielleicht kann unsere Seele sich als Schwingungsvorgeber betätigen (Seelenjudo kommt mir gerade in den Kopf.)

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Norbert 08:50

    Seelenjudo.

    Guter Begriff, mir neu, gefällt mir, gratuliere, hihi. Sofort ins Schatzwort äh inn Wortschatz aufnehmen. Danke, Norbert. Great.

    Mir gefällt er, da ich Seelen als sich ständig wandelnde was? Wesen/Geister/Masse/Ideen erlebe. Der Judoka greift nicht an, und wird er angegriffen, lässt er die Kraft des Angreifers entweder ins Leere laufen oder aber er greift leise ein so, dass sich die Kraft des Angreifenden gegen ihn selber richtet.
    Sehe ich das richtig?

    Eben. So mögen wir uns generell verhalten gegenüber Verderblichem und Vampiristischem. Muss aber geübt werden, holla. Das muss reflexartig funzen.

    Sagte ich letzte Nacht schon? Als potentestes Mittel stufe ich „Freude“ ein, „Lebensfreude“. Diese „Schwingung“ zu überlagern so, dass die „Freudesschwingung“ sich anpassen muss, dürfte sehr schwierig bis unmöglich sein.

    Frau Kern wies auf das entscheidend wichtige Detail hin noch und noch: G5 und Konsorten sind getaktet, starr also. So schwingt in der Natur nichts, alles in der Natur schwingt wechselnd schnell, wechselnd stark. Die natürlichen Schwingungen können der getakteten Schwingung stets „entschlüpfen“ so wie der Hase einem Buldoggen entschlüpfen kann.

    Meine Theorie, lächel.

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    Norbert 23:44

    Ich bitte um Verzeihung, Norbert.

    Ich habe es versäumt, meine Abteilung für Alternativenergie drauf anzusetzen. Hocken dort voll 36 Nasen. Ich habe ihnen nun klargemacht, sie mögen das Windradproblem prioritär angehen.

    Es wird eine Artikelreihe erscheinen darüber, voraussichtlich etwa 100 Seiten.

    Mein lieber Schwan, hier ist Einmannbetrieb. Ich wünschte mir, du könntest etwas Vorstellungskraft entwickeln in dieser Sache.

    Andere tun es einfach:
    Ein Thema beschäftigt sie. Sie schreiben einen guten Artikel. Sie schicken ihn mir. Ich veröffentliche ihn.

    Gerne habe ich dich hiemit ein wiederholtes Mal auf den Sachverhalt aufmerksam gemacht. Es wird ein letztes Mal gewesen sein.

    Irgendwann mal droht auch mir die Hutschnur zu platzen, Junge.

    Gefällt mir

  15. NORBERT FUCHS sagt:

    @Thom Wenn ich anfange wird es furchtbar anstrengend ,
    bin mit Rechtschreibung überfordert.Ich weis wie man alles schreibt aber durch die schläge mit vierfarben Metallschreiber,weil ich nicht verstanden habe stehe ich immer unter Lampenfieber, (Kindheit)MeinWissen ist so groß ,weil ich weis das ich nichts weis.
    Momo liebt Dich! Weil Du oft so kratzbürstig bist.😊😊😊

    Gefällt mir

  16. Webmax sagt:

    @DET
    Danke, sehr interessant und imho realer Effekt – von großer Bedeutsamkeit, denke ich.
    Deinen Link betreffend habe ich in ca. 40 min eine bei Wissenschaftlern nur sehr selten anzutreffende wirre, syntaktisch und semantisch krude, nicht stringente Argumentation erlebt. Ein Haufen selbst erdachter Abkürzungen kommt hinzu. Am Schluss wird deutlich, es geht um den Erwerb eines nicht naher beschriebenen in der Funktion auch per Vido-„Test“ unklaren Gerätes. Grenzt fur mich an Scharlatanerie!

    Gefällt mir

  17. Norbert Fuchs sagt:

    Alle Dinge in der Natur lösen sich auf einfache Art
    Und Schwächen zu zeigen ist gleich stärke zu zeigen, weil ich mich liebe😃

    Gefällt mir

  18. Norbert Fuchs sagt:

    Wo sind die Grenzen. Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  19. palina sagt:

    @Norbert
    wenn du mit deinem Kommentar meinen Hinweis meinst, dann muss ich dir in dem Fall widersprechen.
    Hier die
    Aufforderung an Oma, dass es gleich Essen gibt.
    Komm, wir essen, Oma.

    Hier die Aufforderung, dass wir Oma essen sollen.
    Komm, wir essen Oma.

    Du siehst, wie dadurch Missverständnisse entstehen, die der Leser anders deuten kann.

    Gefällt mir

  20. makieken sagt:

    Hihi, ja, Kommas können Leben retten. Eine ähnliche Geschichte erinnere ich noch aus Schulzeiten:

    Jeden Samstag helfen wir der Mutter bei der Wäsche. Zuerst waschen wir sie, dann schleudern wir sie und dann tragen wir sie auf den Dachboden und hängen sie auf. 😀

    Gefällt mir

  21. Norbert Fuchs sagt:

    @Palina vielen Dank .
    Mein Proplem, Problem, Heizkörper Heizkörber und so weiter, es kommt obwohl ich die Fehler kenne.Es ist eine Verweigerung. (DHS)
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  22. Norbert Fuchs sagt:

    DHS Neu Medizin.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  23. Thom Ram sagt:

    Norbert 14:59

    Ich bin der Letzte, der einen Menschen kritisiert, der trotz aller Mühe und Sorgfalt Rechtschreibefehler (oder falsche Töne im Konzert oder ungeschickte Aeusserungen in Gesellschaft oder oder) macht.

    So du einen Artikel schreiben wolltest, bitte tue es. Gibt ja automatische Schriftkorrekturen, welche Fehlerhaftes unterwellen.
    Ich würde es übernehmen, deinen Text orthographisch zu korrigieren.

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Norbert 17:20

    Jetzt gebe ich dir klaren Hinweis und klaren Bescheid, Norbert.

    Fühle dich vollkommen frei, auf bb so wiele Ortho-Fehler zu machen, wie dir halt eben grad unterlaufen.

    Als ich dich neulich wegen Rechtschreibung am Wickel nahm, da hatte ich vergessen, dass du ja diese Schwäche kennst, sie aber kaum ablegen kannst. Ich bitte dich um Verzeihung. Mein Gedächtnis….

    Also, Norbert.

    Auf bb völlig frei und vertrauensvoll tippeln. Verstanden?
    Gut so.

    Gefällt mir

  25. Norbert Fuchs sagt:

    @Thom
    Mit dieser Befreiung geht es frei raus weiter, wir treten an gegen Besserwisserische Vorgaben, Kartographie sche Schablonen n,l, xl, xxl, xxxl und und wie lange darf er sein und wie lange darf es dauern, ab sofort dauert es solange wie es dauert.wir müssen uns entkoppeln.von all den Vorgaben.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  26. DET sagt:

    @ Webmax
    08/12/2018 UM 15:41

    Ich kenne den Egon Tech etwas durch den Honigmann-Blog;
    deine Kritik kann ich aber nachvollziehen, weil, er hat seine
    Ansichten und als Scharlatan würde ich ihn nicht bezeichnen,
    denn was er auf die Beine gestellt hat, wirst Du nirgendwo
    finden, es sei denn, dass das von ihm abgekupfert wurde,
    was immer sein großes Ärgernis war oder weil man nicht will,
    dass sein Konzept weiter bekannt wird.
    Nach seinen eigenen Angaben werden seine Patente in Israel
    genutzt.
    Die Vermarktung seiner Produkte hat er aber nie auf die Reihe
    bekommen.

    Sein Konzept war, (ich schreibe war, irgendwo habe ich gelesen,
    dass er diesen August verstorben ist) die Körper-Zellen auf die
    Schuhmann-Frequenz zu bringen, da nur bei dieser Frequenz die
    Körperzellen sich sozusagen im Relax-Modus befinden und in
    diesem Modus können die Zellen verbrauchte Stoffe (Zellschlacken)
    besser abführen, weil sie sich nur bei dieser Frequenz vollständig
    öffen; sind die Körper-Zellen gestresst, bleibt immer ein Teil der
    Zellschlacke zurück und das ist die Ursache für Entzündungen.

    Ich hatte mir solch ein Gerät zugelegt und kann die Wirkungsweise
    bestätigen; die Schlafphasen waren entspannter; Ich schreibe hier
    in der Vergangenheitsform, weil das Gerät defekt ist und ich im Moment
    nicht weiß, wie ich nochmals an solches Gerät herankommen kann.

    Gefällt 1 Person

  27. Norbert Fuchs sagt:

    @Tech
    Ist ok, Hatte mit Honigmann guten Beziehung, sein Problem war die Geldnot undndas hatte.Ihn auf die Idee gebracht seine Ideen zuvermarkten.
    Schon hast die Feinde im Rücken. Ich glaube Ihm im großen und ganzen

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt 1 Person

  28. Norbert Fuchs sagt:

    @
    Det, möchte dich über 15zehner Kupferleitungen.befragen, hatte bei Dir etwas mitbekommen.
    Also, ich beabsichtige meine Innenraumwände mit Kupferleitungen zuversehen um ein anderes Raumklima zuerzeugen(Strahlungswärme) Könnte man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen und das zur Strahlenabwehr benutzen.
    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  29. DET sagt:

    @ Norbert Fuchs,

    Ich bin für solche Sachen nicht der richtige Ansprechpartner, kann mir aber vorstellen,
    dass das mit den Kupferleitungen kaum funktionieren wird, weil es sich größtenteils
    um Skalar-Wellen handelt und die gehen fast überall durch.
    Wer mehr darüber wissen will, der schaue sich das 9. AZK Vidio von Professor Konstantin
    Meyl an.
    Das Gerät vom Egon basiert auf ein sich ständig wechselndes Magnetfeld, was der
    Schuhmann-Frequenz entspricht und dieses Magnetfeld ist es, dass den Abschirmprozess
    erzeugt, auch bei Skalar-Wellen.

    Eines ist mir aber bei der ganzen Geschichte klargeworden. Jede Frequenz erzeugt
    ihr eigenes Muster und die Schuhmann-Frequenz hat diese Waben-Muster-Struktur.
    Wer mehr darüber wissen will, der schaue sich mal Teile vom unteren Cymatic- Vid.an.
    https://lovetruthsite.wordpress.com/the-great-con-of-man-the-end-game-homework-videos/

    Gefällt mir

  30. Norbert Fuchs sagt:

    @Det
    Danke für die Auskunft . Norbert Fuchs

    Gefällt 1 Person

  31. Norbert Fuchs sagt:

    @Det
    Constantin Meyl, ist nicht so Kosher wie er vorgibt.
    Beweis.Hatte auf unserer Bumibahagia den Beweis angetreten, das Pflanzen keinen Sauerstoff erzeugen.Thom hat den Artikel verfasst unter pflanzen erzeugen im Normalfall keinen Sauerstoff, Vor geraumer Zeit kam Meyl auf die Sauerstoffgeschichte das früher durch den hohen Sauerstoffanteil durich die Pflanzen eine andere Zusammensetzung die Atmosphäre hätte Meyl ist ein Scheinaufklärer.wenn rauskommt das Pflanzen keinen Sauerstoff erzeugen, ist die Klimalüge aufgedeckt.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: