bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kurt Tepperwein / Das Geheimnis der Kraft deiner Gedanken

Kurt Tepperwein / Das Geheimnis der Kraft deiner Gedanken

Wenn ich mich ärgere, verbessere ich dadurch was? Die Situation? Meine Befindlichkeit?

Natürlich weder noch.

Wenn du 21 mal ärgerlichen Situationen mit Weisheit begegnet bist, werden folgende, vormals dich ärgernde Situationen, dich nicht mehr ärgern.

Du kannst kraft deiner Gedanken nicht „nur“ Regen machen oder verhindern. Du kannst kraft deiner Gedanken deine bislang gelegentlich dich wenig lustifizierenden Emotionen steuern.

.

Was ist Vollkommenheit, das haben wir uns gefragt. 

Darum sind wir in die Unvollkommenheit hinuntergestiegen – um die Vollkommenheit von aussen zu betrachten und , die Unvollkommenheit wieder hinter uns lassend, Schritt für Schritt wieder in die Vollkommenheit einzugehen.

.

Eingereicht von Gabriel.

Thom Ram, 30.07.06

.

 

.

.


30 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Der Geist der Wahrheit rebloggt und kommentierte:
    Hier hilft nur der Selbstversuch in Anwendung der geistigen Gesetze ….

    Gefällt mir

  3. jpr65 sagt:

    Bei mir ist der große Selbstversuch mehr und mehr erfolgreich…

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    In mir entsteht die Frage:
    sind es geistige Gesetze oder sind es DIE geistigen Gesetze…………….

    Gefällt mir

  5. Video ab ca. Min. 33 – unsren phys. Körper betreffend/bzw. dessen „natürliche Lebensspanne“ …

    ———-

    Dazu möchte ich -ergänzend- diese (für mich(!) stimmigen) Aussagen hinzufügen:

    AUSZUG aus: https://erstkontakt.wordpress.com/2018/01/30/neue-erde-was-befragungen-unter-hypnose-ueber-unser-zukunft-und-die-neue-erde-ergaben-interview-mit-allison-coe-30-januar-2018/

    „Wenn über die Neue Erde gesprochen wird und was zu erwarten sein wird, dann sagen viele Quellen, dass die Erde dann wieder wie die ursprüngliche, frühe Erde sein wird, und das Einige auf diese Neue Erde gehen werden und wieder andere in höhere Dimensionen aufsteigen werden. Gemäss diesen Höheren Selbsten könnte es also sein, dass es verschiedene Erden geben wird in verschiedenen Dimensionen.

    Das heisst, der eine Mensch wird aufsteigen in eine höhere Dimension, und ein anderer wird auf dieser Neuen Erde mit einer neuen Schwingung sein.

    Der Eine wird keinen (3D-) physischen Körper mehr haben, nachdem er aufgestiegen ist, andere werden physische Körper behalten. Es wird davon abhängen, welches die Erfahrungen und die Schwingungsfrequenzen des einzelnen Menschen sind.

    Es ist ein hoch spannendes und aufregendes Thema.

    Es ist alles sehr komplex, mit verschiedenen Zeitlinien und verschiedenen Dimensionen, und es ist schwierig, alles miteinander in Verbindung zu bringen. Jeder Mensch ist einzigartig, und dementsprechend zeigt ihm sein Höheres Selbst ein individuelles Bild davon, wie das Leben auf der Neuen Erde (für ihn) sein wird.“

    Gefällt mir

  6. dellejack sagt:

    Der Ton funzt bei mir nicht, kann also nicht zuhören; also hab ich mitgelesen und mußte mich wundern über Schreibfehler und auch seltsame Satzkonstellationen_wurscht_ der Inhalt ist dennoch angekommen. ~~für mich recht einfach, da vom Rollstuhl zum Rollator mit zuerst ganz-, dann halbseiten-Lähmung mir eingeredet wurde was alles nicht mehr funzt und ich auch niemals nimmer…._alles Schmarrrnn_ Bin heute jünger denn je und spüre, daß es immer weiter (jünger) geht. Es wurde mir gesagt: Du bisch jetzt halt achtzig und da kanns schon passieren, daß mer in d’Hose macht_ _alles Quatsch. Schon immer war ich der Meinung, das es doch viel doller wäre alt geboren, mit allem möglichen, wie tsum Beispiel einem Dach übern Kopf, ner Scholle mit allerlei Viecherle und ner Menge Erfahrung (dann könnt mer die Fettnäpfchen im Leben rechtzeitig erkennen), viele Werkzeuge zur Instandhaltung, alles da –und latürnich ganz besonders zu erwähnen das Weib, so wie sie ist (gefunden/begegnet_niks Suche), immer jünger werdend (alle beede), um letztendlich in einem furiosen Orgasmus der beHausung dankend für treue,gesunde Dienste Lebewohl zu sagen …..
    doch zuvor will ich die Welt, ?durch Teleportation?,z.B. beim OberLehrer (mit’Moped er-fahren)-kennenlernen, den Steinen im Altaij lauschen und noch viel,viel mehaa
    **
    der Ton funzt nicht, weil die Du-Röhre, wie das Fernguck und manches mehr, s’Resthirn tsu Brei werden läßt (?Zeichen?)
    –oder sind’s die Mikrowellen, welche einem gerade um die Ohren gehauen (die SchollenBewohner sagen so)

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    Was sagt Anthrowicki über den Zusammenhang von Befragungen unter Hypnose und den Geistern die auf diese Weise gerufen wurden und nun sich als Einflüsterer gerieren?

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Kann mir einer sagen wie das zusammengeht?
    Denken und Gedanken sollen egofixiert sein – bitte weniger davon, aber viel Herz.
    Auf der anderen Seite die Kraft unserer Gedanken, die Wunder bewirken.
    Je nach Gusto.
    Im Denken wirkt ja auch das Ahrimanische……………….
    Und das Herz alleine wäre im wahrsten Sinne „kopflos“.
    Darum Hypnose, kein Kopf, kein Herz – sondern nur das öffnen der Büxe der Pandora.

    Gefällt 1 Person

  9. thom ram sagt:

    Dellejack 16:44

    Ich habe dich bei der Bawajauh.id angemeldet. Bawa bringen. Jauh fern. id Indonesien.
    Kostet was, aber weniger denn ein Flugticket. Gib mir den Termin durch, auf Minute genau, und du wirst dich hier einfinden. Was du auf dir trägst, kommt mit. Also nimm deine treue Gemahlin zur Brust feste – nicht dass etwa die Hàlfte verloren ginge, es kommt selten vor, aber bei nicht genügend fester Umarmung ist die Möglichkeit des Missgeschickes gegeben.

    Zudem habe ich heute erstmal seit ziemlich genau 50 Jahren etwas völlig Ueberflüssiges gemacht: Die Verkleidung meiner besten Braut, der Inazuma, aufpoliert. Glänzend rot. Wir werden zu dritt fahren auf der Inazuma, oder aber ich nehme dein besseres Teil hintendruff und du darfst kucken, wie du mit nem Roller hintennachkömmst, hehehe.

    Gefällt mir

  10. Vollidiot sagt:

    Delle

    Alt geboren und nix dazugelernt, das kanns nicht sein.
    Dann lieber jung geboren und nix gelernt, sich von furiosem zu furiosem Orgasmus „hangelnd“.
    Der Mensch als Auskoster fulminanter Rückenmarxreflexe.
    Mit dem klaren Ziel des Liebestodes.
    Wenn schon nix gelernt dann wenigsten allteim, allreddi e grät Faking.
    Frei nach Dürrenmatt: Die Brandstifter in der Hose bewahrt das Resthirn vor der Verbreiung.
    Dann.
    Dann, mit diesem Resthirn, vom Brandstifter vor dem Verbreien geschützt, bietet der Rollator noch die Gelegenheit sich den Liebestod nochmal zu überdenken.
    Der Rollator bietet vielleicht eine letzte Möglichkeit, warum nicht DIE, seinen Reflexen eine neue Rangordung zu geben und vielleicht gar über Reflexe zu reflexieren.
    Wenn nur nicht die Kraft der Gedanken Altes neu erblühen ließe……………………………………………….

    Gefällt mir

  11. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    31/07/2018 um 19:07

    Wenn man nicht acht gibt, dann kann das Ego deine Gedanken steuern. Über alle Gefühle oder besser Emotionen, die auf der Angst basieren oder sog. Implantate und vieles mehr. Die waren da sehr erfinderisch, um die Menschen in das Ego zu locken/zwingen/…

    Die Gedanken wirken immer. Nur mit dem Unterschied, daß das Ego hauptsächlich etwas fürchtet. Das Ego kann nicht lieben. Denn das Ego soll den menschlichen Körper vor Schaden bewahren, damit man sein Leben so leben kann, und vor allem so lange, wie es beabsichtigt ist.

    Das Ego sollte eigentlich nur den Verstand warnen, wenn es gefährlich wird. Wenn man nahe am Abgrund steht und wirklich abstürzen könnte.

    Aber es sollte dir nicht eine immerwährende Angst einpflanzen, vor dem Absturz. Eine Angst, die schon zwei Tage vor der Bergtour einsetzt. Oder gar eine diffuse Angst, die man gar nicht erklären kann. Oder Angst vor etwas, das passieren könnte. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist und noch in der Zukunft liegt.

    Und wessen Gedanken sich mit Angst vor Etwas beschäftigen, der zieht das an, durch seine Gedanken. Und gleichzeitig reißt es die Energie und die Stimmung nach unten.

    „Durch die lange Trockenheit droht eine Futterknappheit für Nutztiere.“ – Wer jetzt Angst bekommt, bei dem haben sie das Ziel erreicht. Der ist in den angstvollen Gedanken gefangen.

    Denn eigentlich gilt: „Trotz der langen Trockenheit ist aktuell immer noch genug Futter für die Nutztiere da.“ Das ist der positive Gedanke dazu.

    Wenn jetzt viele die angstvollen Gedanken pflegen, dann kann eine Knappheit kommen, und die Wahrscheinlichkeit dafür wird verstärkt.

    Wer aber fest in seinem Gefühl bleibt, daß immer noch genug Futter für die (eigenen) Tiere da ist, der wird das auch so erleben. Die Schwierigkeit besteht darin, sich nicht von den anderen und den allgemein schlechten Nachrichten beeinflussen zu lassen.

    Und da hilft das Herz. Denn das Herz sollte die Gefühle empfinden und verarbeiten, und nicht der Verstand, der ist dafür nicht entworfen. Und schon gar nicht das Ego, das ist ein großer Angsthase. Für Hasen ist das gut, wenn sie wegrennen, bei Gefahr. Aber wenn wir Menschen nur noch auf unser Ego hören, dann leben wir ständig auf der Flucht…

    Deshalb ist das Lesen, Hören und Sehen von den sog. „Nachrichten“ oft eine sehr üble Sache. Weil hier unterschwellig oder ganz direkt die Ängste erzeugt und bedient werden.

    Mit dem Herzen gefühlte Liebe kann einem jede Angst nehmen, und irgendwann gibt es sie kaum noch, im eigenen Leben.

    Und dann kann die Kraft der nun positive, liebevolle Gedanke seine volle Kraft entfalten.

    Gefällt 1 Person

  12. thom ram sagt:

    Volli 19:07

    Du rettest meinen Tag.

    Wenn ich gar nichts Schlaues mehr mit mir anfangen können sollte eines Tages, dann sammele ich. Dann mache ich eine Sammlung böser Reden.
    Böse Reden vom Volli, von wem noch, natürlich vom Träumer mit seinem kleinen Arschloch, vom Gölli mit seiner haargenau geschnitzten Rede, mehr noch sind da, und ja, auch von weiblicher Seite ist schon dies und das sehr Böse gesagt worden.

    Ich knuddel euch alle.

    Hm. Es könnte Mitleser haben, die nicht verstehen, was ich meine.

    Es gibt einen heiligen Zorn.
    Wenn eine gute Seele, als Mensch inkarniert in heiligen Zorn geht, so ist das, ich sage mal, wie ein göttliches Leuchtfeuer. Da ist null zerstörerische Absicht. Es ist wie Hobeln, da eben Späne fliegen oder Wischen (hauchteutsch Fegen), da Schmutz weggefegt wird. Hinter den bösen Worten leuchtet die reine Absicht.

    Fällt mir dazu immer unser grosser Bruder Joshua ein, als er die Geldgiers aus dem Tempel fegte – oder tausend Säue exorzierte.

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    jpr

    Das Problem das seinen Abgrund zwischen unseren Theoriegebäuden auftut liegt z.B. in der Definitiondes Ego.
    Für mich ist das etwas was zur Grundausstattung gehört, das uns gegeben wurde zur Entwicklung.
    In ihm liegen noch die Anteile des Tierischen, das uns ja nach und nach verlassen hat.
    Ohne Ego hätte Menschsein keinen Sinn, denn es ist jja Geburtsraum des Ich.
    Wer seinen Instinkten freien Lauf gibt bleibt im Ego und im Tierischen, es ist wie mit der Sexualität, die auch zur Grundausstattung gehört, um dann einmal aktiv geworden zu sein. Ego und Sexualität können sich also instinktiv ausleben, so wie beim Ehepahr Speling oder bei Sau und Eber.
    Wir können aber beides auch nehmen um etwas anderes zu entwickeln – Menschliches eben.
    Gefühle werden in Kombination mit Verstand und Denken zu Empfindungen – durch Instinkte werden die Gefühle entsprechend geleitet, durch Gedanken, die uns die Möglichkeit im heutigen Denken über These und Antithese zur Synthese zu kommen, und uns den Zugang zur Sphäre der moralischen Ideen öffnet, können wir in uns über die Bildung von Urteilen uns zu entwickeln – über die ständige Integration des Gelebten (mit Menschen) in unser Inneres mit INNERER Bewertung mittels Verstand und Herz.
    Am prägnantesten hat das Steiner formuliert (wen’s nicht interessiert brauchts net läse):

    Daß gut werde was aus Herzen sich gründet was Häupter zielvoll führen wollen.

    Die Herzgutunddenkenschlechtvertreter verdrängen, daß der Mensch die Fähigkeit zu denken hat.
    Wäre es überflüssig oder gar schädlich, dann müßte nicht so ein großer Aufwand getrieben werden um diese Fähigkeit zu minimieren und/oder zu desavouieren.
    Den Jesuiten gefällt jedenfalls, wenn ihre Schäfchen dem Herzen folgen und das Denken vergessen.
    So kann man sie leichter in die „Armee Mariens“ eingliedern.
    Denn das Herz läßt sich, wie das Denken, bei isoliertem Gebrauch, fangen – gemeinsam sind sie für den Menschen erfogversprechender.
    Die Entwicklung und Weiterentwicklung von Empfindungen ist ohne Denken kaum möglich.
    Nimms leicht – es ist dieses nur Denkdrüsensekret eines idiotischen Sekretierers.

    Gefällt 1 Person

  14. Angela sagt:

    @ Vollidiot
    Zitat: „…. Ohne Ego hätte Menschsein keinen Sinn, denn es ist jja Geburtsraum des Ich….“

    Ich würde die Begriffe EGO und Verstand ganz anders definieren:

    Der Verstand ist grundsätzlich eine Überlebensmaschinerie. Er hat durchaus seinen Wert, er sammelt, speichert, analysiert , – aber er ist absolut nicht schöpferisch. Alle großen Künstler haben ihre Werke außerhalb ihrer Verstandestätigkeit aus einer viel tieferen Ebene heraus erschaffen.

    Der Verstand ist ein Instrument, ein Werkzeug und hat natürlich seinen Nutzen. Das Problem ist ja gar nicht der Verstand, sondern unsere IDENTIFIKATION mit ihm. Wir GLAUBEN unseren Gedanken und haben ein geistiges Bild davon, wer wir sind, aber das basiert immer auf der persönlichen KONDITIONIERUNG.

    Daraus entsteht dann ein Phantom-Selbst, DAS EGO. Das Ego ist also ein FALSCHES Selbst, welches wir selbst erschaffen haben. Es ist ein Phantom, nichts Reales. Das Ego orientiert sich nur an der Vergangenheit und der erdachten Zukunft, lebt nie im JETZT. Deshalb wiederholt sich auch alles und nur im Zustand von no-mind kann etwas Neues, Frisches entstehen.

    EMOTIONEN ( NICHT Gefühle, die aus dem SEIN kommen, wie Liebe, Freude, Frieden, Dankbarkeit… ) entspringen auch dem Verstand. Sie entstehen beim Zusammentreffen von Verstand und Körper, sie spiegeln sozusagen den Verstand im Körper.

    Ich würde das Herz nicht dem Verstand gegenüberstellen, sondern das unkonditionierte Bewusstsein als Gegenpart zum reinen Verstandesdenken sehen.

    Gefällt 1 Person

  15. Vollidiot sagt:

    Ang

    Ich sprach auch vom Ich.
    Nicht vom Selbst.
    Emotionen sind ungefiltert, brechen hervor.
    Außerdem finde ich Maschinengleichnisse („Der Verstand ist grundsätzlich eine Überlebensmaschinerie“) für menschliche Konfigurationen von Übel.
    Wer seinen Verstand dementsprechend gebraucht, bitte.
    Das ist bei mir nicht der Fall und damit ist Deine Allaussage nichts mehr wert.
    Nun ja, die Wesenheiten des Denkens lassen in den allermeisten Menschen denken, man könnte sagen – hinterlassen Spuren.
    Das Problem ist das Nichtwahrnehmen und das Nichtverstehen dieses Prozesses.
    Ich bin aber guter Hoffnung, jetzt bin ich beim Ich, daß dieses in ein paar Jahrtausenden damit keine Probleme haben wird.
    Diese These hat eine signifikant hohe Wahrscheinlichkeit………………….
    Prost, darauf ein Gläschen, in Anbetracht der Hitze, Gänsewein.

    Gefällt mir

  16. Gravitant sagt:

    Eh‘ du einst in deinem Leben
    fest auf einen Menschen baust,
    geh‘ mit Vorsicht ihm entgegen,
    eh‘ du dich ihm anvertraust.

    Schau ihm tief und fest ins Auge,
    ob auch offen ist sein Blick,
    denn die Menschen können trügen,
    doch das Auge kann es nicht.

    Eine einzige Regel :
    Behandle alles und alle so,
    wie du selbst behandelt werden möchtest.

    Glücklich
    Wachsam
    Achtsam

    Gefällt 2 Personen

  17. *MR* sagt:

    Dankje Gravi !!!
    Tut grad säär guut !
    😉

    Und dann,
    bitte denkt daran,
    daß im Jetzt und Hier
    ein ausgehauchtes *wir*
    auch gelogen sein kann…

    Aber be-freiende Ehrlichkeit
    tief in dem Herzen
    beliebt
    auch manchmal
    zu schmunzeln und zu scherzen !
    😉

    Gefällt mir

  18. dellejack sagt:

    Volli 31/7 um oins nach19ora
    „Alt geboren und nix dazugelernt, das kanns nicht sein.
    Dann lieber jung geboren und nix gelernt, sich von furiosem zu furiosem Orgasmus „hangelnd“.
    Der Mensch als Auskoster fulminanter Rückenmarxreflexe.
    Mit dem klaren Ziel des Liebestodes.“ —da haste mir völlich Mist verstanden_häbi net gsagt, bzw nicht so gemeint (falsch ausgedrückt von mia?)
    –alt wida gebort und niks vajessen, vor allem die vielen Fettnäpfe nicht. Desweiteren ist niks gegen einzuwenden von Orgie tsu Orgie zu hangeln, da es dero höchstwahrschweinlich mehrere gebe sind die Fallen bekannt. –Was hat ein Orgie mit Rückenmarkreflexen zu tun? — es geschah mir schon in der Nacht im Traume, oda aba auch während einer goilen Kurvenhatz mit meinem Stahlroß auf der Südseite der hohen Berge– die Spuren hams doitlich angezeigt (des verzählt mer latürnich net).– wieso ‚Liebestod‘? (du machst vermutlich was net ganz richtig?). Ein Orgie ist die Verschmelzung meines Innersten (von mir aus Licht) mit dem des Teilnehmenden ….und da ich ganzkörperlich denke ist’s auch gelegentlich der Tsüntzler(Brandstifter)
    welcher…..und auch das Hirn, wo vermutlich der Verstand hockt, gehört dazu –ich bin viele, ganz arg viele, und wir sind demokratisch, einjeder trägt seinen Teil bei, sollte dies nicht der Fall sein könntest Du recht haben—mit’n Moped in die Schlucht_das Weib befruchtet, und denn hamma den Bebs.
    Der fulminante Orgie am Anfang-Ende ist der Ritt auf meinem eigenen Licht –schau mer mal wo mer rauskommen bzw absteigen. Die Richtung entscheide ich zu gegebener Zeit, den Zeitpunkt ebenfalls. — isch net bleed gemeint, gucke nur gelegentlich über den Klobrillenrand,weil die Langarmjacke so zwickt, he,he

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Delle

    Wenn ich aufs Klo gehe zieh ich die Langarmlederjacke aus.
    Ein Zwicken reicht mir.
    Sonst werd ich nervös und Kontrollverlust droht……………..
    Eine Orgie sollte optimal verlaufen.
    Sonst taugt sie nix.

    Gefällt 1 Person

  20. dellejack sagt:

    Volli
    -siehste, da hamas wida die Mist verständisse, bzw deren Basis. Kein ein spricht von …Lederjacke_gemeint ist ne miederfarbene Leinenjacke, welche du nicht ausziehst, denn dies ist ihr Zweck (kenne mich aus_mußte zweimal jemanden mit bekleiden, als ‚Retter‘ in B. arbeit end)…..
    …ne Orgie?, was ist das?_(keine Ahnung von grupendynamischer Be seim ung unter bewußtseinsvernichtendem Einfluß)_ auch hiervon keine Rede, sondern Ordschi als Kurzform vom Orgasmus__und sowat will ich unbedingt bewußt erleben

    Gefällt mir

  21. jpr65 sagt:

    Habe mir das Video angesehen, wirklich gut, das Video und der Kurt auch.

    Aber eines sehe ich anders:

    Wir erfahren hier eine 3D-Realität, die quasi ein großes Adventure-Spiel ist. Und aus der Wirklichkeit heraus steuert unser (Höheres) Selbst die Spielfigur, die einen menschlichen Körper, Geist und Verstand hat. Das Herz ist nicht unbedingt erforderlich, um hier mitzuspielen. Für Highscores nach 3D-Art ist das Herz oft eher hinderlich.

    Und wir steuern mittels unserer Gedanken aktiv, was sich uns nähert. Nämlich das, was zu unseren Gedanken passt. Das ziehen wir an.

    Aber aktiv. Das ist nicht so wie im Kino, wo man sich den Film nur ansehen kann und keinen Einfluß auf die Handlung hat.

    Aber da der Kurt wohl keine Video- oder Computerspiele gespielt hat, kann er diesen Vergleich nicht aufstellen.

    Und wir können von einer Spielwelt in eine andere eintauchen. Nur durch die Kraft der Gedanken. Das nennt man dann:

    Zwischen den Zeitlinien springen.

    In Welten mit Kriegen, Katastrophen und Terror-Anschlägen, da spiele ich einfach nicht mehr mit. Da lasse ich mich nicht reinziehen.

    Siehe dazu auch meinen Kommentar in den Zeitlinien: https://bumibahagia.com/2018/08/01/zeitlinien-realitaetsebenen-rumfummelei/#comment-102489

    Gefällt mir

  22. Vollidiot sagt:

    Delle

    Miederfarben?
    Leinen?
    Mieder aus Linnen, ne das muß nicht sein.
    Aufm Klo mags ja noch angehn, aber außerhalb?
    Das macht infolge hohem Reibungsfaktor verrückt.
    Ich bin da sensibel.
    So hautmäßig.
    Linnen und Ordschi ist was für ganz Harte (Menschen).
    Eine Orgie ist doch durch Verlußt (Verlaßen) des bewßten Seins gekennzeichnet.
    Ist also genau das Verkehrte das einen Ordschi zu einem echten Ordschi macht.
    Und dann kann man sich in den Arm (!) zwicken – ob das Erlebte wahr war, meintswechen ist.

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    JPR

    „Und wir steuern mittels unserer Gedanken aktiv, was sich uns nähert. Nämlich das, was zu unseren Gedanken passt. Das ziehen wir an.“

    Die Gedanken sind aber EGO-fixiert und der Verstand dient dem Schutz dieser menschlichen Schwäche.
    Ich hab darum die Konsekwenz gezogen und denke nicht mehr.
    Wie heißt es: wessen Herz voll ist, dessen Mund fließt über.
    Ich bin ständig herzlich am Auffüllen des Herztankes um den steten Fluß aufrecht zu erhalten.
    Seitdem kommt nichts mehr auf mich zu – das ist befreiend.
    Ich bin im Flow – Sandbänke, Klippen, Schnellen – nicht für mich – mögen die anderen stranden, zerschellen, ersaufen.
    Das ist das Ziel eines Jeden – im Flow sein – die Strömung trägt mich weiter und weiter und weiter…………………
    Die Mündung des Flusses gibt es nicht und keine Sandbänke und Klippen und Schnellen……………………..

    Gefällt mir

  24. Cimi sagt:

    Hallo Jpr65,
    Früher und immer noch, findet sich genug Literatur in welcher der Versuch unternommen wird sich der Liebe wenigstens etwas zu nähern, um sie irgendwie zu beschreiben oder gar zu definieren. Bitte, was ist „Mit dem Herzen gefühlte Liebe“?
    Was ist Wirklichkeit und was Realität für dich?
    Woher weißt du, dass dein Höheres Selbst und nicht dein niederes Selbst die Spielfigur steuert und wer hat die Spielfigur überhaupt erschaffen?
    Woher kommen deine Gedanken mit denen du alles steuerst?
    Könnte das Eintauchen von einer Spielwelt in eine andere, durch deine von dir gesteuerten Gedanken, einfach nur ein Fantasiespiel sein?

    Liebe Grüße
    Cimi

    Gefällt mir

  25. jpr65 sagt:

    Cimi
    03/08/2018 um 00:28

    Wie ich das sehe, kannst du aus meinen „Märchen der neuen Zeit“ und anderen Geschichten

    https://3rdlive.wordpress.com/einfuehrung

    und der Geschichte meines Erwachens, wie mein Herz sehr schmerzhaft aufgeweckt wurde, in

    „Das 3. Leben“ ( https://3rdlive.wordpress.com/das-dritte-leben/ )

    Da habe ich mir ähnliche Fragen immer wieder gestellt. Was ist das? Ist das alles nur Einbildung? Und mir wurde geantwortet.

    Und immer, wenn ich etwas akzeptiert und integriert habe, dann taucht Neues auf, das noch wunderbarer und wundersamer ist.

    Aus der Sicht des „Höheren Selbst“ ist unser ganzes Leben als Mensch hier auf der Erde ein kollektives Fantasiespiel.

    Das sich in der Realität sehr real anfühlt. So real, daß sich hier in der Zeit der Wende zum Licht viel mehr Mitspieler angemeldet haben, als Platz auf der Erde ist, obwohl hier die Kapazitäten an Mitspielern in diesem Spiel schon deutlich aufgestockt wurden…

    Gefällt mir

  26. Cimi sagt:

    Ich ziehe die Fragen zurück, Euer Ehren. Antwort ohne Antwort, war nicht mein Begehr.

    Geschichten sind Lebenszeiträuber. Sie fixieren den Geist, sind wenig nährend und
    substanziell für die Gegenwärtigkeit, Aufmerksamkeit abziehend. Langer Text, viele
    Worte, nichts gesagt. Wir haben sie alle, na und, was solls. Belanglos.

    ´…Endlich aus dem Traum, wir seien erwacht, erwachen…´ Tepperwein
    Dann wird vielleicht aus der sogenannten realen Realität, wirkende Wirklichkeit,
    für das unpersönliche Leben eines Jeden.

    Eine schöne Zeit.
    Adiós

    Gefällt mir

  27. Gravitant sagt:

    Wer lächelt,statt zu toben,
    ist immer der Stärkere.

    Aus Japan

    Gefällt 1 Person

  28. Cimi sagt:

    🙂 „Jeder geistige Protest ist eine Verwandlung der Seele.“ P. Mulford
    Es war mir ein Vergügen, verbunden mit einem Lächeln 🙂

    Gefällt mir

  29. *MR* sagt:

    😉
    *Rose der Liebe*
    2006
    *Liebe* … was ist das? … Wie „zeigt“ sich *Liebe* ?

    Wie die Knospe leis
    Dem Sonnenlicht ganz stille hält
    Das sie wärmt und lockt
    Und es ihr so sehr gefällt
    Daß sie sich wohlig reckt
    Ihre Hüllen öffnend
    sich dem Licht entgegenstreckt

    Mit Freude
    ihren ganzen Duft verströmt
    In der Gewißheit ,
    geliebt zu sein und so verwöhnt

    Als Antwort
    auf die Stärke SEINER Wärme
    In den schönsten Farben
    leuchtend blüht
    Früchte bringen will sie gerne .
    😉

    Gefällt mir

  30. Gravitant sagt:

    Ein Hobbit griff die Reihen der Kobolde am Berg Gram an,
    in der Schlacht auf den Grünen Feldern,
    schlug ihrem König Golfimpul mit einer hölzernen Keule den Kopf ab.
    Der Kopf aber segelte 100 Meter weit durch die Luft und fiel in ein Kaninchenloch.
    Und auf diese Weise wurde im gleichen Augenblick sowohl die Schlacht gewonnen
    als auch das Golfspiel erfunden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: