bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Ich glaube an den Holocaust

Ich glaube an den Holocaust

Sehr viel Kerniges. Dicht.

Leser! Solltest du dich mit deiner Sicht auf die Geschichte alleine fühlen, so sage ich dir: Mir geht es in meinen alten Kreisen gleich. Eine Frau kommt mit. Der Rest, Familie und Freunde, die respektieren mich zwar, was ich zu schätzen weiss, weiterhin, da ich früher mal nicht so Schlechtes geleistet habe, doch halten sie mich heute für einen VT (für einen,  der irren Theorien angeblicher Verschwörungen naiverweise Glauben schenkt)

thom ram, 18.05.05 AdNZ, Anfang des Neues Zeitalters, da Menschen pendeln zwischen den satanischen Machenschaften der alten Zeit, der Erkenntnis derselbigen und dem Erschaffen neuer Konzepte.

.

.

.


15 Kommentare

  1. Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Mir sitzt ein dicker Kloß im Hals.
    Sehr, sehr nachdenklich bin….
    Es in der Form zu lesen lässt Nachdenken zu, lässt anders schauen.

    Danke Thom für’s weiterreichen.

    Gefällt mir

  2. mkarazzipuzz sagt:

    Danke für den Beitrag.
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  3. Bettina sagt:

    Danke fürs Veröffentlichen.
    Ich hab mir beim Anschauen gedacht, dass man daraus bestimmt schöne Karten basteln könnte und diese dann bei Bedarf zur Hand hat, für den Fall, wenn jemand mal wieder so einen blöden Spruch bringt.

    Das Video wurde schon im letzten Jahr Dezember erstellt und hatte heute Vormittag erst 76 Aufrufe.
    Jetzt hat es aber auch erst 76 Aufrufe, obwohl ich alleine es mir schon dreimal angesehen habe. 😉

    Glück auf, es wird…
    Bettina

    Gefällt mir

  4. Guido sagt:

    Ich glaube auch an den Holocaust, nur hat dieser anders stattgefunden, als offiziell überliefert.

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Gelebte Religionsfreiheit.
    Wo es letztlich nur um Glaubensfreiheit geht.
    Jeder darf glauben was ihm gut tut und wenn es ein Büstenhalter von Dschään Mänsfihld als Fetisch ist.
    Bei Religionsfreiheit hat aber der Religionsgeber das Recht………………
    Und so kann jeder Unsinn zum geschützten Regelwerk werden.
    Nach den Seintologen und NAK’s auch semitische/christliche Religionen.
    Wenn der „Bürger“ sich alles gefallen läßt – nur weil er glaubt was man ihm glauben macht.

    Gefällt 1 Person

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  7. haluise sagt:

    haha

    Gefällt mir

  8. rechtobler sagt:

    Danke für’s Einstellen. Wird gleich weitergereicht. Vielleicht hilft es die eine oder andere verstockte Hirnwindung anzuweichen und zum Nach – denken anzuregen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. 😉

    Gefällt mir

  9. palina sagt:

    sehr gute Zusammenfassung.
    @Volli
    „Wenn der „Bürger“ sich alles gefallen läßt – nur weil er glaubt was man ihm glauben macht.“
    Leider ist der Bürger sich nicht über seinen Glauben bewusst. Denn wenn er es wäre, würde er eine andere Richtung einschlagen.
    Ist nicht so einfach aus dieser „Propaganda-Spirale“ rauszukommen, bzw. zu erkennen, dass man darin verwickelt ist.

    Gefällt mir

  10. Ich glaube NICHT an den Holocaust.

    Denn glauben bedeutet: VERTRAUEN!!!

    … und ich kann mein Vertrauen nicht in etwas stecken, daß ich grundsätzlich für falsch halte!

    Die MAFIA — Kirche genannt — hat mit der Wahl zum Paten im Jahr 590 n.u.Z einen Holcaust und einen Völkermord nach dem anderen durchgeführt! Oft – ich vermute: meistens nicht direkt, sondern über ihre Vasallen!

    Doch diese MAFIAKirche ist Urheberin und hat die Befehle zum Mord, zur Versklavung, zur Unterdrückung, Vergewaltigung und Ausbeutung zehntausender von ehemals in Europa lebenden Völker erteilt, was sich dann nach der Reise von Christoph Kolumbus innerhalb von hundert Jahren wie eine Seuche über die ganze Erde ausbreitete.

    „Wenn ihr feststellt, dass sie nicht gewillt sind, ihr Verhalten zu ändern, so befehlen wir, dass ihr sie mit größtem Eifer verfolgt. Sind sie unfrei, so züchtigt sie mit Prügeln und Folter, um sie zur Besserung zu zwingen.
    Sind sie aber freie Menschen, so sollen sie durch strengste Kerkerhaft zur Einsicht gebracht werden, wie es angemessen ist, damit jene, die sich weigern, die Worte der Erlösung anzunehmen, welche sie aus den Gefahren des Todes erretten können, durch körperliche Qual dem erwünschten gesunden Glauben zugeführt werden.“
    Mafia-Boß Gregor “der Große“

    Ich lese die “Bibel“ seit 42 Jahren.

    Jemand könnte fragen, warum ich mir das immer noch antue.

    Meine Antwort:
    Ich tue mir damit gar nichts an, sondern lese, was MILLIONEN von Menschen vor mir “gedacht“ und erfahren haben! … und damit sage ich doch gar nicht, daß die Veden, Baghavat Gita, Konfuzius, Buddha und so viele ander “Meinungen“ FALSCH wären!!!

    Müssen denn Menschen, die diese “christliche“ Sammlung von Aufsätzen nur “oberflächlich“ lesen, all die LÜGEN, die die MAFIAKirche verbreitet hat, dies etwa nicht mit dieser Sammlung gleichsetzen???

    Hat denn “Jesus“ = ‚Joshua‘ = Jauhushua ( = “Gegenwart-Rettet“) in irgendeiner “neutestamentlichen“ oder “von der *Kirche* nicht anerkannten Schrift BEFOHLEN, daß uns MENSCHEN durch Zwang und Gewalt, durch Prügel und Folter, durch Feuer und Schwert, durch KÖRPERLICHE QUAL, und strengste Kerkerhaft, “der gesunde Glaube zugeführt werden könnte“ ???

    #

    Ich habe das Wissen!!!, wie “Krebs“ und Malaria geheilt werden!!!

    Es kommt die Frage: “Warum tust du es dann nicht?“

    Meine Antwort: “ich bin doch nicht bescheuert und mache damit Millionen Menschen arbeitslos und die Pharmaindustrie zu meinem FEIND, um von ihr “verunfallt“ zu werden!!!

    Ich VERTRAUE eben darauf, dass wie Menschen dazu fähig sind, daß wir ein solches Unterfangen MIT und nicht GEGEN den Kapitalismus und den Menschen, die von ihm abhängig gemacht wurden, ORGANISATORISCH durchsetzen können: OHNE, dass dadurch auch nur ein Mensch seinen Job oder die Kapitalisten ihren “Profit“ einbüßen müssten!

    LEIDER herrscht immer noch die ANGST!

    statt Mut und Liebe!!!

    Gefällt mir

  11. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  12. Vollidiot sagt:

    Palina

    Der Bürger lebt halt gerne im Unbewußten.
    Nicht ganz.
    Ein bißchen bewußt schon.
    Nämlich so, das er, wie ein Schiff auf einer Reede, einen Anker wirft – wichtig dabei Reede und Anker – damit das Schiff nicht treibe – dann müßte er wach bleiben und steuern und Segel setzen oder reffen.
    Ist der Anker geworfen kann er sich zur Ruhe begeben – nicht mehr steuern, Segel setzen, reffen……………….
    Und die Reede ist voll von ankernden Schiffen.
    Wo der Anker sich verhakt bleibt vielleicht auch im Unbewußten, manchmal wird eine Vermutung des Hakengrundes zur Überzeugung und oft entsteht daraus auch ein „gutes Gefühl“.
    Stoßen wir an mit einer Stange Ludwigbier.
    Nehmen wir die Zeit als ein Teil der göttlichen Gnade.

    Gefällt mir

  13. palina sagt:

    @Volli
    Ludwigbier ist immer gut. Wobei der Wein hier in der Pfalz auch nicht zu verachten ist.

    Gefällt mir

  14. Vollidiot sagt:

    Palina

    „Ja, so e guder Palzwoi, der laaft ähm in de Hals noi…………………..“
    z.B aus Birkweiler

    Gefällt mir

  15. Bettina sagt:


    Gestern war ja die Verhandlung der Sylvia Scholz, diese Verhandlung musste angeblich verschoben werden wegen angeblichem, „Wechsel des Anwalts“.

    Aber dies hat ja in keiner Weise, etwas mit Horst Mahlers Inhaftierung zu tun, nein, warum auch, wer würde den irgendwie an irgendwedem Justitzirtum/Dingensens im Amt zweifeln?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: