bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Gerd Ittner / Das BRD – Lügensystem im Panikmodus / Die Juden

Gerd Ittner / Das BRD – Lügensystem im Panikmodus / Die Juden

Dietrich hat neulich einen Kommentar geschrieben, den ich nicht freischaltete. Sein Kommentar enthält Vieles, was ich gleich sehe wie Dietrich. Ich teile jedoch seine auf „die Juden“ fokussierte Anklage nicht. Sie ist zu einfach, sie lässt nichtjüdische Vampire aussen vor, und damit ist sie irreleitend, es ist die Sicht durch schlecht geschliffene Linsen. 

Es kommt dazu, dass er aussen vor lässt, dass das oberste Promille die unteren 999 Promille zwingend benötigt, damit es sein Spiele spielen kann. Es ist einfach, zu sagen, die „Elite“ = Zionisten mit ihren dahinterstehenden mächtigen schwarzen Wesenheiten seien „schuld“ am Elend der Welt. Pfiiffeteckel. Pfeiffendeckel. Die Menschen haben mitgespielt. Sie liessen sich blenden, verführen, irreleiten. Und sie lassen sich noch heute blenden, ver – und irreführen. 

Ich schreibe in sein Pamphlet hinein, was ich anders sehe.

Danke, Dietrich. 

thom ram, 16.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen Ursachen und Wirkungen klar erkennen und sich so verhalten, dass die Wirkungen segensreich sind. 

.

.

Autor: Dietrich

 

BRD-Lügensystem im Panikmodus

 

Ca. 10 vermummte, schwer bewaffnete Polizisten traten in Zirndorf bei Fürth/Nürnberg die Wohnungstür des Nachbarn von Gerd Ittner gewaltsam ein. Das geschah am Mittwoch, den 10. Mai 2017, gegen 6 Uhr früh.

Dieser polizeilich getarnte terroristische Überfall, basierend auf tyrannischer Diktatur galt eigentlich dem Wahrheitskämpfer und Volkshelden Gerd Ittner, der in der Nachbarwohnung lebt.

.

Gerd Ittner kämpft seit Jahrzehnten für die Wahrheit und Informationsfreiheit für das deutsche Volk, und gegen die geheime, brachiale, gigantische zionistisch-kommunistische (Ich streiche durch. Warum „kommunistisch*? Mit „zionistisch“ gehe ich einig, wenn damit die Gesamtheit derer gemeint ist, welche die NWO wollen. thom ram) Zensur von ca. 35.000 Buchtiteln der Revisionisten (= hochkarätige ausländische und deutsche Wissenschaftler und Zeitzeugen, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind, und die schon vor Jahrzehnten trotz strengstem, verheimlicht jüdisch (zionistisch! Viele Juden sind Zionisten, nicht alle Zionisten sind Juden. thom ram) erzwungenem Untersuchungsverbot die sog. „Vergasung der Juden“ untersucht, und hieb- und stichfest bewiesen haben,

dass es sich um jüdische (zionistische! thom ram) heimtückische, ja teuflische Geschichtsfälschungen und Jahrhundertlügen handelt,

dass die Unterschriften unter sog. „Geständnisse“ von sog. „deutschen Tätern“ durch schwerste Folter wie Hoden-Zerquetschen erfoltert worden waren,

daß weder Kaiser Wilhelm II. noch Reichskanzler Adolf Hitler noch das deutsche Volk irgendeine Schuld hatten am 1. oder 2. Weltkrieg (hatte der russische Jüngling, der an seiner Westfront verreckte, eine Schuld am Kriege??? thom ram), sondern daß beide Weltkriege jüdisch-zionistisch-kommunistisch (=freimaurerisch-jesuitisch-jakobinisch) (es geht einfacher und korrekter: zionistisch. thom ram) erzwungen worden waren, als Kriege gegen das breite deutsche Volk, um sich Deutschland jüdisch (zionistisch! tom ram) zu ergaunern nach den Kriegen,

und dass fast alle Juden quicklebendig den 2. Weltkrieg überlebten (außer wenige, (es waren um die 200’000. Von „Wenigen“ zu sprechen ist zynisch. thom ram) die an Seuchen gestorben waren), als nach den Bombardierungen der zivilen Versorgungseinrichtungen und sogar der zivilen Flüchtlingsströme alles zusammenbrach ganz am Ende des Krieges.

Prozentual starben nicht mehr Juden an Seuchen, als Deutsche an Seuchen starben, eher weniger. Und dass sich die mind. 6 Millionen Juden (unbekannte Anzahl von Zionisten. thom ram) als angeblich Deutsche nach dem 2. Weltkrieg Deutschlands Medien, deutsches Hab und Gut, deutsche Patente, deutsches geistiges Eigentum, Wirtschaft, Handel, und Schlüsselstellen ergaunerten.

Hier droht mir der Kragen zu platzen. Die Psychologen der Zionisten waren bei Dietrich äusserst erfolgreich. Dietrich sieht wirklich hinter allen Privatisierungen in Deutschland (und damit wohl auch weltweit!) was? Juden. Es ist einfach zu einfach. Es ist so nicht wahr. Raffgier, Vampirismus, Herrsucht und Kindesfolter einzutüten in „die Juden“, ja, das gibt dem Tag Struktur, um mit Volker Pispers zu reden. 

Dietrich, nimm das bitte nicht als Herabsetzung deiner Persönlichkeit. Bitte aber nimm es ernst und bitte bedenke es. 

.

Horst Ittner war Mitorganisator der Gedenkveranstaltung am 7. Mai 2017 in Bretzenheim, zum Gedenken an mind. 1 Million deutsche NACHKRIEGS-Ermordete , die NACH Kriegsende, in den Rheinwiesenlagern, systematisch verhungert wurden und elendig bis auf Haut und Knochen abgemagert aus Hunger verrecken mussten trotz voller Vorratslager, verhungern mussten monatelang im Schlamm und Dreck, ohne ein Dach über dem Kopf, bei Regen, Schnee, Eis, Frost, Hitze, in den Jahren 1945-1948, selbst schwerst Kriegsversehrte wie Amputierte krochen wie Amphibien durch den Morast, ohne Krankenversorgung, weil die zionistisch (ups, hier gehe ich einig! thom ram) regierten westalliierten Siegermächte diese Millionen deutschen Nachkriegstoten genau auf diese Weise, durch Verhungern, absichtlich und systematisch ermordeten, um diese Leichenberge toter Deutscher hernach als angeblich jüdische Opfer ausgeben zu können.

Denn wer 6 Millionen Juden für ermordet hält, forscht nicht nach ihnen und erkennt nach Kriegsende nicht, dass die uns als „deutsche Flüchtlinge und Vertriebene“ dargestellten gar keine Deutschen sondern Juden waren, welche Millionen echtdeutsche Flüchtlinge und Vertriebene nach Kriegsende noch ermordet hatten.

(Kann nicht folgen. Die deutschen Flüchtlinge seien also Juden gewesen, die sich als Flüchtlinge tarnten, um DE zu infiltrieren? Diese Scheinflüchtlinge seien es gewesen, welche echte Deutsche ermordeten? Womit? Mit dem Küchenmesser im Rucksäcklein?

Die Idee ist bestechend! Scheinbar notleidend, in Hudle gekleidet, als Flüchtling von Ost nach West auf DE Territorium gehen, dabei eine Weile kaum Brot zum essen habend, im Rücken jedoch die grosse Lobby, um dann rasant aufzusteigen und sich breit zu machen und zu vampirisieren. Neuer Gedanke für mich. Und nicht abwegig.

Damit habe ich nicht gesagt, dass die deutschen Flüchtlinge alle Scheinflüchtlinge waren! Ich habe damit gesagt, dass ich es für möglich halte, dass ein paar hundert Zionistenhandlanger diesen Trick anwendeten. thom ram)

.

DIESE unsere Deutschen Landsleute wurden in den Rheinwiesenlagern, die echte Todeslager waren, ihrer Identitätsmarken beraubt (diese wurden eingeschmolzen), mussten sich vor ihrem Sterben durch Verhungern noch gegenseitig kahlrasieren, und ihe toten Kamraden noch nackt ausziehen, wurden als zu Skeletten abgemagerte nackte Sterbende und Tote in geschlossene Viehwaggons gepfercht wie Heringe in die Konserve, und in KZs transportiert, und dorthin wurden deutsche Kriegsüberlebende Zivilisten, vor allem Parteimitglieder der NSDAP und Frauen, busladungenweise zwangshinbefohlen, welche durch die Leichenberge der toten Deutschen gejagt wurden, unter Stockschlägen und Peitschenhieben und Beschimpfungen westalliierter Militärs, die ihnen die deutschen Toten (womöglich darunter ihre eigenen ohne ein Lebenszeichen schmerzlich vermissten Väter, Brüder, Ehemänner, Verlobten, Söhne) als angeblich jüdische Opfer der Hitlerregierung vorwarfen. SO wurde das deutsche Restvolk traumatisiert, entehrt, gedemütigt und seit nunmehr 72 Jahren ohne Schuld tagtäglich rund um die Uhr bösartig beschuldigt und erpresst und besudelt. (Aufgrund meiner aktuellen Informationen bestätige ich dies. thom ram) Von den Juden Billy Wilders und Alfred Hitchcock wurden die deutschen, kahlrasierten, zu Skeletten aus Haut und Knochen abgemagerten Toten und Sterbenden und die Leichenberge gefilmt, damit sie das verheimlicht jüdische (zionistisch geführte. thom ram) BRD-Nachkriegssystem und das verheimlicht jüdische (zionistische. thom ram) Medienlügensystem hernach als jüdische Opfer der Hitlerregierung aller Welt lügnerisch darstellen konnte:

https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/07/14/ein-deutscher-soldat-in-auschwitz-und-buchenwald-2/

Derjenige links im Video könnte sogar Billy Wilders sein.

Diese vom jüdisch-zionistisch-kommunistischem BRD-Lügensystem geschützte Vergasungslüge haben inzwischen Millionen aufgewachte Deutsche erkannt und entlarvt, samt der jüdischen Lügner, da sich die unterdrückten 35.000 Buchtitel dank des Internets millionenfach verbreiteten und gespeichert und gesichert wurden von allen Wahrheitsliebenden, und da sich die jüdischen  Lügner (lügnerischen zionistischen Erfüllungsgehilfen) auch der 2. und 3. Nachkriegsgeneration reihenweise in den letzten Jahren selbst entlarvt haben.

Millionen Deutsche und Milliarden weltweit wissen heute, daß kein einziger Jude von irgendeinem Deutschen vergast wurde, ja dass im Gegenteil mind. 6 Millionen quicklebendige kommunistische und zionistische fanatische Juden, und zusätzlich Millionen ebenfalls Deutschland sich ergaunernde fanatische deutschtodfeindliche kommunistisch-zionisische weitere Ostjuden, NACH Kriegsende, in den ersten sechs sog. „Friedens“jahren, noch mind. 14 Millionen deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge, Greise, Neugeborene samt ihrer Mütter, und Kriegsspätheimkehrer ermordet haben, deutsche fertig aufgebaute landwirtschaftliche, handwerkliche und industrielle Anwesen, die auf dem Land fast alle noch intakt waren, deutsches Hab und Gut, deutsche Patente, und deutsches geistiges Eigentum gestohlen und sich ergaunert haben in den ersten sechs Nachkriegsjahren, deutsche Medien, Banken, Regierung, obrigkeitliche und Schlüsselstellen ergaunert und feindlich besetzt haben seit 72 Jahren und sich lügnerisch als Deutsche ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln.

(Groteske Verzerrung. Er beginnt richtig, der Dietrich. Es gab keine Gaskammern. Aber zu behaupten, dass „6Mio. Juden“ danach Deutschland zur Sau gemacht haben…?? Es waren Zionisten als Auftraggeber und Zionistenknechte als Ausführende. Welcher kleine Ami hat darüber gewacht, dass die Deutschen Gefangenen bei den Rheinwiesenlagern die Stacheldrähte schön richtig installierten? War dieser kleine Ami mit seiner MP Jude?? Ich schätze, ein Zehntausendstel der Ausführenden waren Juden. thom ram)

.

Gerd Ittner und zehntausende weitere Wahrheitsfinder haben Jahr für Jahr die Wahrheit schon vor Jahrzehnten herausgefunden und die Wahrheit publiziert und verbreitet, und all diese Wahrheitskämpfer wurden und werden seitdem jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch (zionistisch. thom ram) zu Unrecht von speziellen Polizeitruppen und genannt Staatsschutz und von speziellen Justiztruppen und Geheimdiensten unter Regie der Ministerien (korrekt müssten diese Veranwortlichen heißen: Vergasungslügenschutz und Vergasungslügnerschutz) verfolgt, terrorisiert, inhaftiert, in geschlossener Psychiatrie mundtot gemacht, ermordet so dass es wie Unfall, Selbstmord oder plötzliche tödliche Krankheit aussieht, aus Deutschland vertrieben, mit Geheimdienstanschlägen und Antifa-Anschlägen fast oder tatsächlich zu Tode gebracht, beruflich und existenziell schwerst geschädigt samt Familien, besudelt, entehrt, gedemütigt, schwerst gerufmordet, für nichts als für das Herausfinden und Verbreiten der Wahrheit, für die Gerd Ittner und hunderttausende weitere seit Jahrzehnten bluten, ohne die geringste Schuld.

(unterschreibe ich. thom ram)

Zurück zum terroristischen Polizeiüberfall in Nürnberg: Dann haben die Beamten des Vergasungslügen-Schutzes (Staatsschutz genannt) doch gemerkt, dass sie sich in der Wohnungstür geirrt hatten, und klingelten bei Gerd Ittner. Alles geschah am Mittwoch, den 10. Mai 2017, gegen 6 Uhr früh.

Dem Volkshelden und Wahrheitskämpfer Gerd Ittner wird der § 130 Volksverhetzung vorgeworfen: Mit diesem jüdisch (zionistisch. thom ram) erfundenen und jüdisch (uff, ist diese Korrigiererei mühsam. Zionistisch muss es heissen. thom ram) erzwungenen Paragraphen, der deutsches Recht schändet, wurde die Untersuchung der sog. Vergasung von Anfang an verboten, jegliche Beweise für die Entlastung des deutschen Volkes und Hitlers verboten, die Informationsfreiheit und Redefreiheit für das deutsche Volk darüber verboten, sowie die Wahrheitsfindung und Wahrheitsverbreitung verboten, und all das unter schwerste Strafen gestellt.

Die ca. 10 vermummten Schwerbewaffneten des sog. Staatsschutzes, besser gesagt Vergasungslügenschutzes, beschlagnahmten unrechtmäßig Gerd Ittners Rechner, seinen Router, sein Moden und seine Fotokamera, um ihm jeden tel. und email-Kontakt nach außen und jede öffentliche Äußerungsmöglichkeit zu verunmöglichen und ihn mundtot zu machen.

Die Lügenmedien vertuschen ALL das komplett, vertuschen die unrechtmäßige Hausdurchsuchung, tun alles, um den Volkshelden und Wahrheitskämpfer Gerd Ittner namenlos und gesichtslos zu machen, ihm jede Äußerungsmöglichkeit in der Öffentlichkeit zu verhindern.

Ihre Vergasungslügen können sich die zionistischen und kommunistischen jüdischen Lügner in den Hintern schieben. Kein denkender Mensch glaubt mehr daran,

Welcher kriminelle Wahrheitsfeind hat diese Verfolgung des Wahrheitskämpfers Gerd Ittner, diese Hausdurchsuchung und Beschlagnahmen angeordnet? Wer sind die ca. 10 Vermummten, schwer bewaffneten staatlichen Terroristen, die Wahrheitsverbreiter terrorisieren?

Schuldig sind in erster Linie die verheimlicht jüdischen (wie oben. thom ram) Lügenmedien und natürlich Bundesjustizminister Heiko Maas, bayer.l Justizminister Winfried Bausback und die Verantwortlichen in Bundesjustizministerium, bayer. Landesjustizministerium und Justizbehörden vor Ort.

Dieses Lügensystem entlarvt sich selbst! Staatsschutz sollte sich in präziser deutscher Sprache besser „zionistisch.kommunistischer terroristischer Vergasungslügenschutz und Vergasungslügnerschutz“ nennen.

(Es geht einfacher und korrekter:“Zionistenschutz“. thom ram)

Die Masse hat die Lügen des Systems durchschaut und die Lügner in Medien, Freimaurerlogen, Orden, Klöstern, Kirchen, Freikirchen und Obrigkeit erkannt. Die Zahl der Aufgewachten und die Wut wird mit jedem Tag größer.

Für ihre eigene Sicherheit soll mit der weißen Flagge herauskommen, wer als Jude nicht gemeinsame Sache gemacht hat mit Völkermördern, Geschichtsfälschern, Einschleusern, Geheimprivatisierern und sonstigen Kriminellen. (Das hat was. Wenn viele so denken, wie Dietrich, dann ist ein Jude, der ein erd- und menschenbejahendes Leben lebt, gut beraten, sich von dem Bild, welches Dietrich vom „dem Juden“ zeichnet, abzuheben. thom ram)

Sonst wird er /sie zurecht zwangsläufig in ein- und denselben Topf geworfen, wie die deutschtodfeindlichen kriminellen Zionisten und Kommunisten (Diese verallgemeinernde Schlechtmacherei „des Kommunisten“ ist genau so irreführend wie das „in einen Topf werfen aller Juden“. thom ram). Auch wer Kriminalität vertuscht, macht sich schwer mitschuldig.

Wer die rechte Zeit für die Wahrheit versäumt, ist schuldig und bleibt schuldig.

.

Ueber Schuld haben wir hier auch schon ellenlang gesprochen. Schuld gibt es nicht. Wohl aber gibt es Ursache und Wirkung. Es gibt Saat und Ernte. Wer schlechte Saat ausgibt, wird faule Früchte ernten. 

.

Nochmal!

Dieser Artikel von Dietrich enthält Wahres, was wichtig zu wissen ist. Und alles auf „die Juden“ zu schieben, ist falsch. 

Warum ich ihn einstelle?

Was Dietrich aufzählt, was über die Deutschen an Lüge verbreitet wurde und wird, haben wir in bb doch schon x fach aufgefächert!?

Ich stelle ihn ein, weil die von Dietrich aufgezählten Lügen bei einer Mehrheit immer noch stabil stehen. Es muss immer und immer wieder auf sie gezeigt werden. 

Und ich stelle ihn vor allem deshalb ein, weil er etwas enthält, was scharf beleuchtet werden muss.

Dietrich räumt verdankenswerterweise mit einer Lüge auf und baut gleich eine neue, eine zweite Lüge darauf. Es ist ein gut gelungener Trick der Zionisten, Aufklärer glauben zu machen, dass „wären die Juden nicht, dann wäre die Welt vom krankmachenden Virus befreit“. Dieser Aberglaube lenkt wunderbar ab. Er vernebelt dem Wahrheitssucher die Sicht. Der Wahrheitssucher meint, den Virus separiert zu haben, indes andere Viren munter ihr Spiel treiben können. 

Die Zionisten kümmern sich einen Dreck drum, ob und wer Jude ist, auch ein Zionist, der sich Jude nennt. Einem Zionisten ist Judentum so scheissegal wie Christentum oder Buddhismus oder echte Erleuchtung. 

Die Zionisten lassen zum Beispiel Israel von heute auf morgen untergehen, sollte das ihren Zielen dienen…. und meines Wissens wohnen dort ziemlich viele Juden. 

.

Fazit.

Deutschland ist einer der Brennpunkte der Anstrengungen der Zionisten, gute und tüchtige Menschen niederzuhalten. Darauf weist Dietrich richtig hin. 

„Den Juden“ die Gesamtlast der schrecklichen Geschehnissen zuzuschieben ist billig, fahrlässig, unzulässig, irreführend und ein Weg in weitere Wirrnisse. Dass ich mich damit gegen die Sicht von mir höchtsgeschätzten Menschen wie Gerard Menuhin und Horst Mahler und Kurzer stelle, irritiert mich nicht. Wie David Icke es sieht, leuchtet mir klar ein.  

Ram

.

.


29 Kommentare

  1. Axel sagt:

    Lasse jedem doch seine Ansicht und Meinung. Es wird vor allem seinen Grund haben!
    Wer sagt denn, dass Deine Meinung und Sicht der Dinge die einzig richtige ist oder sein soll? Von daher ist diese etwas oberlehrerhafte Berichtigung der Darlegung vom original-Autor nicht ungedingt nötig. Ich schätze, es wurde nur deshalb gemacht, da es sich hier wieder um das leidige Thema Juden dreht. Naja, manches wird sich eben nie ändern … 😦

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Axel 20:15

    Mir ist annähernd egal, welche Sicht sich dem Autor Dietrich bietet. Wenn ich aber seine Sicht in meinem Blog gross raushänge, dann will ich schon, dass der Leser klippst klarst weiss, dass ich in einem aktuell pfertammt wichtigen „Detail“ nicht konform gehe.

    Gefällt 2 Personen

  3. Texmex sagt:

    Zum Punkt mit der weissen Flagge:
    Die Zionisten , besser und richtiger ist der Name Chaldaer, haben die Juden zum Abschuss freigegeben!
    Die Juden dienten ihnen bisher als Schuzschild!
    Dieser wird nun in der Form nicht mehr gebraucht, genau wie die weisse Rasse nicht mehr gebraucht wird, dazu zaehlt auch unser Volk!
    Die globalen Machtverschiebungen in Richtung China werden das „offenbar“ machen.
    Die den aktuell ablaufenden Prozess ueberlebende Juden werden ALLE , egal ob Vampir oer ni ht, nach BIROBIDSCHAN verfrachtet werden! Streng beaufsichtigt!

    Gefällt 1 Person

  4. Der Kelte sagt:

    Was bzgl der AL (=KZ) vor allem anzumerken ist, dass dort alle politischen Gegner waren! D.h. m.E. völlerrechtlich kein Völkermord sondern halt Verfolgung von politischen Gegnern! Was für mich egtl das wichtigste Detail ist! Was nimmt sich jnd raus als Opfer dargestellt zu werden, wenn genau so behandelt wird, wie Teile aus dem stämmigen Volk! Hätten die ne Vorzugsbehandlung beansprucht oder wie? Wir Deutschen dind mit uns selbst genauso umgegangen, was nimmt sich dann eine Gruppe raus sich darüber zu beschweren? Das ist völkische Eigenbestimmung nach Völkerrecht, wurde jeder gleich behandelt m.E.! Und politische Gegner werden ja heut auch kaum besser behandelt in der Welt (Betonung liegt auf kaum), ganz zu schweigen von den damaligen Zeiten weltweit! Glaub Japaner sind in AL in USA gesperrt worden, Stalin hatte Gulags…etc blabla! Ich kapier einfach den Unterschied nicht, egal was jetzt von damals Lüge oder Wahrheit ist! Deutsche wirden von Polen geprügelt, Russen haben sich selber gemtetzelt im Bürgerkrieg rote gegen Weisse Garde, Japaner haben Chinesen gemetzelt, Mao hat seine Chinensen selbst gemetzelt, Amerikaner haben Deutsche gemetzelt, Deutsche, Polen, Tschechen haben Juden gemetzelt, Juden haben Ukrainer- und Russenbauern gemetzelt! Wer hatten da egtl nicht gemetzelt? Naja ok die 7ndianer waren schon zu dezimiert um mitzumetzeln, hätten aber sicher auch paar US Eingewanderte gemetzelt, wenns Möglichkeit gehabt hätten!

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  6. Bettina sagt:

    Ich hab die Tage auch diesen Beitrag irgendwo gelesen und fand es durch die Übertonung auch schade irgendwie.

    Weil eigentlich ging es doch darum, was sie mal wieder mit Gerd Ittner angestellt haben, oder irre ich mich da!?

    Und dass sich da @Dietrich aufregt und dann dadurch eines zum nächsten kommt, das kann ich schon verstehen.

    Irgenwie wirkt das auf mich zur Zeit wie bei Harry Potter, „Der dessen Name nicht genannt werden darf!“
    Luther nannte sie beim Namen, Menuhin nennt sie bei Namen und auch der stolze Horst nennt sie beim Namen!

    Dieses macht sie fuchsteufelswild, sie schlagen wild um sich, es entlarvt aber auch, das diese Bösartigkeiten genau aus dieser Richtung kommen. So wie alle Spuren leider auch immer wieder dahin führen. Mir tut es leid um die Guten, die es bestimmt auch gibt in diesem Volk, aber diese wissen es auch und so manche schweigen da auch nicht mehr.
    Aber leider sind diese Guten, die nicht schweigen sehr wenige. Man könnte es vergleichen mit Deutschland, die sich nun schon so lange von ihrer Regierung veräppeln und ausbeuten lassen. Ich muss auch jeden Tag darüber lesen, dass das deutsche Volk zu dumm und zu bequem wäre, aber darüber bin ich auch nicht beleidigt, weil ich weiß, dass ich (und sehr viele andere) nicht so bin.

    Und so wie es Zeit ist für das deutsche Volk endlich aufzustehen und das Spiel nicht mehr mitzuspielen (und das geschieht schon an sehr sehr vielen Stellen), so wäre es auch Zeit für das Opfervolk aufzustehen und sich gegen diese Zionisten und deren Spiele zu wehren. Aber solange die Juden sich noch bezahlten lassen, sehe ich da schlechte Karten.

    Rache und Wiedergutmachung, haben die Juden (und das sind nicht nur Zionisten) nun schon genug erfahren in diesen 72 Jahren, bezahlt haben wir bestimmt auch genug, an UBooten an Renten an Stolz und Würde.
    Und es sind nicht nur die Zionisten, die da heute noch ihre Lügenmärchen erzählen vor den Gerichten, z.B. als der Buchhalter verurteilt wurde.

    Jetzt ist es gut, einfach mal gut mit immer wieder den Kopf einziehen und kuschen.

    Es kann nicht angehen, dass hier im Land und in vielen Ländern auf der Welt, nur wegen dieser schon längst gesühnten Schuld und nur aus bösartiger Rache und einem auf hinterhältigen Lügen aufgebautem Gesetz, alte Menschen verfolgt, ausgeraubt, ihr Leben zerstört und sie in den schnellen Tod getrieben werden.

    In Kanada z.B. ein 93 jähriger deutschstämmiger, in der Ukraine geborener alter Mann, wird schon seit 95 verfolgt und „Eine jüdische Interessenvertretungsgruppe ist „enttäuscht“, weil der Oberste Gerichtshof keine Entscheidung getroffen hat „!
    Wenn man folgendes liest, dann stellt man fest, was „CEO des Zentrums für Israel und jüdische Angelegenheiten“, für eine Macht gegenüber den Gerichten ausübt.
    Bei Wiki steht:
    „Oberlander ist auf der Liste der meistgesuchten Nazi-Kriegsverbrecher des Simon Wiesenthal Centers“
    http://www.echoworld.com/B07/B0707/B0707DKK.htm

    Hier ein (goole übersetzter)Zeitungsartikel von letztem Jahr:
    https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.brantfordexpositor.ca/2016/07/07/ex-nazi-death-squad-member-still-a-canadian-as-top-court-refuses-to-hear-feds-appeal&prev=search

    Und was hat er getan?
    Hat er eine Frau vergewaltigt?
    Hat er ein Kind missbraucht?
    Hat er gestohlen, gelogen, oder auch nur irgendjemanden beleidigt?
    Hat er Steuer hinterzogen?
    Hat er je auf Staatskosten gelebt?

    Nein, er hat nur mit 17 Jahren seinen Einsatzbefehl erhalten und 40 Jahre lang hat das auch niemanden interessiert in Kanada.
    Die Kanadier interessiert es heute auch noch nicht wirklich, aber wenn schon Inquisition, dann richtig Inquisition!

    So jetzt ist auch mit mir der Gaul durchgegangen und ich hab das Worte „Juden“ extra hinterher noch paarmal eingefügt, von wegen der Spitzfindigkeiten.

    Eigentlich wollte ich nur schreiben, dass die doch beim Gerd Ittner die Haussuchung gemacht haben, weil sie doch den Horst so verzweifelt gesucht haben und weil ja nächsten Monat schon die Verhandlung ist, wo sie doch noch nicht genug Beweise der Volksverhetzung, des Neo-Nazi-Netzwerkes haben. (Da halt mer uns jetzt net auf mit dene Wörter, er soll ja jetzt anscheinend nimmer Neonazi sei wie die letschde Joar, jetzt ischer Rechtsextrem und Holodingsens usw.)

    Apropos Volksverhetzung, wenn man das Wort wirklich ernst nehmen würde, da wären die Knäste ja so was von voll. ❤
    All die Journallien, die Bundestagsschranzen, die Pfaffen, die Refugeesfreunde, oh man oh man, dann müsste man ja manche Lager wieder reaktivieren. Hoffentlich hat da jemand Listen gemacht, net dass wir da in 70, 80 Jahren noch nachforschen müssen.

    Alles liebe euch und vor allem alles erdenklich Liebe sende ich an den Horst, ich hab da echt noch die Hoffnung, dass er dort gut beschützt wird von der ungarischen Boolizei, nicht dass er da geschwind verunfallt oder verselbstmordet werden könnte, so bei dem Stress im Wahlkampf der hiesigen ReGierung, so aus versehen oder so.
    So wie das Beatle, die wär heut bestimmt auch nicht mehr da?

    Bettina

    Gefällt 1 Person

  7. delledschäck sagt:

    Esist doch eigentlich völlig wurscht wer nun wen gemetzelt, bzw schlecht,bis sehr furchtbar schlecht behandelt hat. Immer ist es die Suche nach einem oder anderen Schuldigen. Viele wissen, das die Gechichte wie wir sie kennen nicht stimmt, oder stimmen kann; das ist schlimm genug, als da man von nun jedwedes dranzulegen hat, daß dies sich alles zum Guten wendet —wir (jeder Einzelne)könnens nur vor leben mit Rückgrat und hocherhobenem Haupt; jedoch nicht gleiches mit gleichem vergelten (auch wenn ich’s sehr gut versteh).
    Wo sind sie denn die vielen’aufgewachten‘?_sehe kaum einen, vielmehr sehe ich allerorts überhebliche zerr tifizierte selbstbeweihräucherungsEgomanen_in jedweder ‚Schicht’_
    Ach wie gerne würd ich diese bösen Buben und Mädels am Ohrlapp nageln, damit ’se‘ mal wat merken und be sinnen (tsu viel Arbeit) +bin ichdann besser? –nur mit_ohne Wut und Hass, lächelnder Freundlichkeit werden ’se‘ sich ent materialisieren_und zu sichselbst ……..!Geduld
    ..wenn ein Holzwurm träumt

    Gefällt mir

  8. luckyhans sagt:

    … wie tief hat man diesen Schuld-Kult in uns hinabgesenkt, daß wir es immer wieder schaffen, uns NICHT davon lösen zu können?
    Warum braucht fast jeder immer einen SCHULDIGEN für das, was um ihn herum passiert?

    Warum fragt niemand nach dem VERANTWORTLICHEN?
    Und merkt dann plötzlich, daß er selbst dabei ist, Antworten zu geben, d.h. eine eigene Ver-Antwort-ung zu empfinden – wohl nicht ganz zufällig…

    Klar, ich bin bekanntlich KEIN Verfechter der alleinigen und vollständigen Verantwortung eines jeden für ALLES, was in seinem Leben passiert – dazu sind die Verflechtungen und Vernetzungen, die wir ständig mit allen anderen haben und die uns ständig nicht nur unsere eigenen Wechselwirkungen zurückbringen, sondern auch selbige aller anderen Wesen in diesem Kosmos (= Ordnung), einfach zu vielgestaltig.

    Aber ANFANGEN muß ein jeder bei sich selbst, wenn er etwas verändern will.
    Und nicht wieder irgendwelche Juden, Zionisten, Illuminati, Finanzoligarchen, Parasiten dafür alleinverantwortlich machen.

    Klar agieren diese in hohem Maße für ihre bekannten Ziele – die einen für ihren Außerordentlichkeits-Beweis, die anderen für ihre kranken Macht- und Ritual-Phantasien, die dritten als willige Transformatoren des Willens anderer, die vierten als zins- und geldgeile Gierschlungs, und die letzteren als Süchtige nach jener negativen feinstofflichen Schwingung, welche aus Angst, Schmerz, Blut und Qual entspringt.

    Aber all dies können sie nur erlangen, weil WIR fast alle da jeden Tag immer wieder neu mitmachen, es mit uns „machen“ lassen, nicht in unsere Kraft gehen und sagen:
    ICH MACH NICHT MEHR MIT!

    Lange genug habe ich dafür gesorgt, daß andere reich, glücklich, satt und zufrieden werden – nun gestalte ich mein Leben SELBST!
    Ab sofort, jetzt gleich.
    Natürlich so, daß nicht wieder mein Körper der Leid-tragende sein werde, sondern mit Überlegung, Augenmaß und einer Prise Glück.

    Aber nicht wieder aufschieben – „morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute“, beliebte meine Oma zu sagen… 😉

    Gefällt 2 Personen

  9. SecurityScout sagt:

    Zitat LH:Lange genug habe ich dafür gesorgt, daß andere reich, glücklich, satt und zufrieden werden – nun gestalte ich mein Leben SELBST!
    Ab sofort, jetzt gleich.

    RICHTIG, im HIER und JETZT leben!!!

    Der Westen sollte sich nicht so wichtig nehmen!. Die zukünftige MACHT ist China.
    90% der Juden wissen nichts über die Hintergründe und haben einfach nur ANGST.
    Als sehr intelligente Menschen sehen und verstehen sie sehr genau wenn ein Volk ausgebeutet
    wird und sie wissen, der RÜCKSCHLAG kommt.
    Die meisten Juden sind gegen diese Machtspiele weil sie genau wissen, das Pendel schwengt gegen sie zurück.

    Natürlich „spüren“ sie, daß die Stimmung weltweit gegen sie ist, insbesondere bei den Muslimen.

    Die Juden wissen um das Gesetz, das sie NICHT nur Strenge, Härte zeigen dürfen wie jetzt in Iasrael Netanjahu,
    sondern sie MÜSSEN auch Barmherzig sein.
    Verletzen das dieses eigene Gesetz von Härte (Boaz) und Barmherzigkeit (JACHIN) werden sie selbst bestraft.

    Es gibt etliche Juden, welche glauben, dies trifft auf sie nicht zu und durch den sehr großen Reichtum und Härte
    könnten sie sich schützen.

    Der Eine bricht durch die Peitsche körperlich und geistig zusammen, der Andere wird dadurch nur noch stärker.

    Geschichte wiederholt sich.

    Wenn Wir diese Kindereien hinter uns bringen, können Wir damit anfange, die Seidenstraße von Wladiwostok bis
    Duisburg auf zu bauen und ALLE machen dabei gute Geschäfte!

    Es liegt an Nordamerika, ob sie mit im Boot sind,oder ein Paria bleiben.

    Die negative Zeitlinie der negativen Mächte ist bereits tot.
    Ein sehr interessantes Vid dazu bei Bewusst.TV:
    Roman Hafner, Auf die Neue Zeitlinie

    Es ist für die welche neu sind schwer zu verstehen, aber lohnt sich zu sehen.

    Natürlich wird es noch einmal „rumpeln bei den Amis“, ein letztes aufbäumen.
    China wird jeden Tag stärker und die USA schwächer. Darum warten die Chinesen.
    Sie haben bereits 150 Jahre lang gewartet. Was sind ein paar Jahre mehr.

    Gefällt 1 Person

  10. Bettina sagt:

    Wichtig, ein Appell von Gerard Menuhin:

    Gefällt 1 Person

  11. Richard d. Ä. sagt:

    ERKLÄRUNGSVERSUCH FÜR DIE BENUTZUNG DES AUSDRUCKS „ZIONISTISCH-KOMMUNISTISCH“

    „… zionistisch-kommunistische (Ich streiche durch. Warum „kommunistisch“? …) …“

    These:
    Eine Gruppe von Hintergrund-Manipulatoren, von J. Coleman z.B. als „Das Komitee der 300“ beschrieben, versucht, die Menschheit in eine NEUE (Ameisen-) WELTORDNUNG (NWO) mit einer diktatorischen EINE-WELT-REGIERUNG zu zwingen.

    Etliche Beobachter dieser Entwicklung gehen davon aus, daß es den Manipulatoren vor allem darauf ankommt, daß das Ziel NWO erreicht wird, also Ameisenstaat mit diktatorischer Macht-„Elite“.

    Ob sie zu ihrem Ziel ÜBER „LINKS“ („kommunistischer“ Weg) und / oder über „RECHTS“ („neoliberaler“ / „kapitalistischer“ Weg) gelangen, ist ihnen eigentlich „schnurzegal“.

    Mit der angloamerikanischen Finanzierung der Oktoberrevolution in Rußland hatten sie es über LINKS versucht [vgl. Preparata GG (2015): Wer Hitler mächtig machte. Wie britisch-amerikanische Finanzeliten dem Dritten Reich den Weg bereiteten. 4. Aufl. Basel, Perseus Verlag; Sutton A (2015): Wall Street and the Bolshevik Revolution. Russet, UK, Clairview Books Ltd.]. Zu ihren Männern vor Ort gehörte vielleicht auch Lenin, vor allem aber Leo Trotzki. Die Losung: „WELTREVOLUTION“.

    Zur personellen Unterstützung waren „Kommissare“ rekrutiert worden, die im Wesentlichen wohl aus dem Ausland stammten: dem Machtzentrum von ca. 380 Leuten gehörten nur 12 Russen an, aber über 300 Juden [vgl. Duke D (2013): The Secret Behind Communism. Mandeville, LA, Free Speech Press.]. Letztere übernahmen einen Großteil der Organisation der „Drecksarbeit“, z.B. die Leitung der Geheimdienste und der Konzentrationslager (GULAGs). Stalin hatte offenbar die Gefahr für das Land erkannt, hatte als Gegenposition zu Trotzki die Parole „REVOLUTION IN EINEM LAND“ ausgegeben und, nachdem er sich gegen Trotzki durchgesetzt hatte, diesen aus der Sowjetunion geworfen und das Projekt „Ameisenstaat in EINEM Land“ weitergeführt.

    Der Versuch, über LINKS mit Hilfe eines kommunistisch-zionistischen Teams zum Ziel „Ameisenstaat“ zu gelangen, hatte zwar in Teilaspekten geklappt: mittels Terror war zunächst das alte, vom „Komitee der 300“ ungeliebte Staatsgebilde „Zarenreich“ beseitigt und durch eine Ameisenstaatsstruktur ersetzt worden. Dieses neue Gebilde zeigte sich allerdings nicht besonders folgsam und wurde wieder beseitigt.

    Nun wird’s über RECHTS mittels Globalisierung plus Besetzung der Schlüsselpositionen der wichtigsten Staaten durch folgsame Marionetten plus Terror plus Kriege plus Brot & Spiele plus Verdummung versucht, und es läuft momentan offenbar ja gar nicht so schlecht, oder …?

    Gefällt 1 Person

  12. Dietrich sagt:

    +++ WEITERLEITEN ERWÜNSCHT +++

    Horst Mahler ist gestern von Sopron in das Gefängnis nach Budapest überstellt worden. Dort ist am 30. Mai eine Verhandlung. Wenn er in Freiheit bleiben kann, besteht die Möglichkeit, daß er in Ungarn in einer Appartmentanlage (betreutes Wohnen) leben kann. Die monatlichen Kosten von 800 Euro werden von Freunden auf Patenschaftsbasis übernommen.

    Schickt daher möglichst viele EMails, Briefe, Faxe usw. an die ungarische Botschaft in Berlin!

    Adresse
    Unter den Linden 76, 10117 Berlin
    Telefon
    +49 30 203-10-0
    Fax
    +49 30 229 1314
    Der Botschafter
    Dr. Péter Györkös
    E-Mail
    infober@mfa.gov.hu
    Öffnungszeiten
    Mo-Do: 8:00-16:30 Uhr; Freitag: 8:00-14:00 Uhr

    Gefällt 1 Person

  13. Sol55 sagt:

    Sehr geehrte Patrioten,
    unser Volk und unser Vaterland liegen im Sterben. Nicht mehr lange und Jahrtausende Deutsche Geschichte, welche durch unsere Ahnen geschrieben wurde, sind fuer immer vorbei.
    Lassen wir nicht zu, dass uns das passiert! Wir muessen alles tun, was in unserer Macht steht, um das Schicksal zu unseren Gunsten zu wenden.
    In diesem Handbuch steht alles leicht verstaendlich drin, was jeder jetzt tun kann und auch muss:

    http://www.pdf-archive.com/2016/02/03/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk.pdf

    Teilt es mit Freunden und Patrioten, es ist extra fuer uns geschrieben worden, um uns in unserer schweren Lage zu helfen und Kraft zu geben (das Copyright ist frei)!
    ES LEBE DAS GEHEIME DEUTSCHLAND!

    Weitere Inspirationen:
    Flugzettel:

    Exemplar zum verteilen:

    Werdet aktiv, unsere Vorfahren schauen zu uns herab und hoffen, dass wir uns befreien koennen, damit wir nicht vernichtet werden!
    Wer sich zum Wurm macht, darf sich nicht wundern, wenn er getreten wird!

    Gefällt 2 Personen

  14. thom ram sagt:

    RdÄ 05:13

    Danke für deine Auffächerung des Themas. Richtig, Kommunismus und Neoliberalismus sind aus IHRER Sicht Werkzeuge. Ich streiche jedoch „Kommunismus“, weil er in den Augen Vieler eine Werkzeug zum Wohle der Menschen war.

    Gefällt 1 Person

  15. thom ram sagt:

    Dietrich

    Ich danke dir für deine Mitteilung.
    Ich unterstütze deinen Aufruf.

    Gefällt 1 Person

  16. Dietrich sagt:

    Lieber Thom Ram,
    ein paar Antworten zu Deinen Fragen:

    1) Warum kommunistisch?
    Weil auch die Zionisten, die die NWO erzwingen wollen, kommunistische Zionisten SIND. Das möchte ich hervorheben. Nach meinen Recherchen sind sowohl Zionisten als auch Kommunisten meist Juden, und sie schlüpfen auch ohne Probleme von einer Stunde zur anderen in die andere Rolle, aus Zionisten werden Kommunisten, und aus Kommunisten werden Zionisten. Es gibt darüber auch zahlreiche Bücher, wie z.B. SPD ohne Maske von Erich Kern. Aber das Phänomen ist nicht auf die SPD beschränkt. Ich stimme Dir zu, thom ram, dass nicht alle Zionisten Juden sind, es gibt auch deutsche Zionisten, oder Zionisten, bei denen nur der Vater jüdisch ist, die also nach jüdischem Recht keine Juden sind. Jedenfalls wandeln sie ja schon seit Jahrzehnten schleichend, ohne dass wir das bemerkt haben, Deutschland, Europa und die Welt in eine kommunistische NWO um und trachten, das weiter zu vollenden und ihre Welteroberung mit dem zionistisch-kommunistischen Triumph in Deutschland selbst, über das deutsche Volk, zu krönen(z.B. durch schleichende Schändung deutschen Rechts, deutscher Bildung, des deutschen Gesundheitssystems, Bevormundung und Beschränken und Verunmöglichen der Rede- u. Informationsfreiheit seit 1945, starkes Senken des Bildungsniveaus, Privatisierung deutscher Grundversorgungseinrichtungen wie Sender, Wasserversorgung, Gefängnisse, Kläranlagen, Krankenhäuser, Kasernen, Telefonnetz und -knotenpunkte, Post, Bahn, Schulgebäude, Justizgebäude, usw., Einladung an 50-70 Mio. Fremdrassige, ganze Gefängnisse in schwarzafrikanischen Ländern u. südostasiatischen Ländern wurden geleert u. hierher eingeschleust, u.v.a.m.).

    Ganztags-Fremdbetreuung und Fremderziehung der Kinder ab Säuglingsalter, und Fremdbetreuung der Kranken und Alten ist typisch kommunistisch, auch wenn das in kirchlichen = zionistisch geführten oder in von Sozialverbänden getragenen (= kommunistisch geführten) Kindergärten und Altenheimen und Pflegeheimen geschieht. Zionisten bearbeiten die breite Masse von oben, Kommunisten bearbeiten die breite Masse von unten. So wurde u.a. die Spaltung und Entzweiung von Ehen, Familien, Generationen, Sippen durch verheimlicht kommunistische und zionistische Juden bewirkt – sie arbeiten zusammen, auch wenn es aussieht als seien sie gegensätzlich – und die gleichzeitige Umerziehung und Abhängigmachung des deutschenVolkes vom zionistischen und kommunistischen Judentum. Genauso wie die Spaltung und Entzweiung des ganzen Volkes (durch Parteien, Konfessionen, aufgebaute falsche Feindbilder, Angestellte/Arbeiter, Arbeitgeber (gibt gnädiglich Arbeit von zionistisch-kommunistischen Gnaden) versus Arbeitnehmer (nimmt demütig auf Knien die Arbeit, als art Leibeigene wie im Mittelalter,. So möchen es die kirchlichen und staatlichen Feudalherren und -damen. In die Knie, Herdenvieh, hatte mal Erhard Kemper treffend gedichtet und gesungen). Die tyrannische, mörderische, kommunistische Sowjetdikatur war der Großversuch der NWO. Zionismus und Kommunismus schließen sich nicht gegenseitig aus und sind keine Widersprüche, das scheint nur so. Hinter beidem stehen ein- und dieselben, die die Völker vermischen und damit inhomogen, und auf niedrigen IQ zwingen, und wehrlos machen wollen, und diese breite Mischmasse verelenden, dezimieren, durch Terror, Angst und Schrecken erschöpfen und so gefügig machen wollen, die NWO zu akzeptieren.

    2) … die schon vor Jahrzehnten trotz strengstem, verheimlicht jüdisch (zionistisch! Viele Juden sind Zionisten, nicht alle Zionisten sind Juden. thom ram) erzwungenem Untersuchungsverbot die sog. „Vergasung der Juden“ untersucht, und hieb- und stichfest bewiesen haben, dass es sich um jüdische (zionistische! thom ram) heimtückische, ja teuflische Geschichtsfälschungen und Jahrhundertlügen handelt.

    Das Untersuchungsverbot der angeblichen Vergasung der Juden wurde von verheimlicht jüdischen Zionisten und von verheimlicht jüdischen Kommunisten erzwungen. Und es wird von den meisten Juden gedeckt.
    Ebenso wie der Paragraph 130, Volksverhetzung genannt, wegen dem schon unzählige unschuldige Deutsche und auch ausländische Wahrheitsliebende, die Zweifel an der Vergasung der Juden öffentlich äußerten, oder die sich die Redefreiheit und Informationsfreiheit und die Untersuchungsfreiheit einfach nahmen und zu einem ganz anderen Ergebnis kamen als die offizielle Version, mit schweren Geld- und Haftstrafen unschuldig verurteilt, und damit mittellos gemacht, mit Berufsverbot unschuldig bestraft, aus ihren Berufen entfernt, und damit samt ihrer Familien schwerst geschädigt wurden.
    Habe zwar selbst mittlerweile mehr als 300 Juden als solche entlarvt, und einige haben sogar auch zugegeben, Juden zu sein (allerdings erst im hohen Alter, kurz vor ihrem natürlichen Ableben), obwohl sie sich lebenslang als fromme deutsche Christen (deren Nachkommen teils auch als deutsche Atheisten) ausgaben UND lebenslang das Untersuchungsverbot der angeblichen Vergasung der Juden sowie den Paragraphen 130 unterstützten, Holocaustbezweifler und -leugner ausgrenzten, entehrten, rufmordeten und besudelten, und zuletzt auch die Überflutung mit Fremdrassigen stark unterstützten, ebenso wie es ihre Kinder und Kindeskinder bis heute tun.
    Leider war kein einziger Jude der entlarvten, und auch kein Nachkomme dieser Juden, bereit, sich dafür einzusetzen, dass die Wahrheit über die Vergasungslügen ans Lichtt kommt, oder daß die Bücher der Revisionisten frei verkäuflich in jeder Buchhandlung anzubieten, oder dass das Untersuchungsverbot der angeblichen Vergasung der Juden aufgehoben wird, oder dass der Paragraph 130 aufgehoben wird, oder daß die unschuldig verurteilten, mittellos gemachten, scher geschädigten Wahrheitspublizierer rehabilitiert und entschädigt werden, oder gar Wiedergutmachung an das besudelte, entehre, erpresste deutsche Volk zu leisten.
    Aus diesem Grund kann ich selbst all diese etwa 300 entlarvten Juden nur noch als heuchlerische lügnerische jüdische Zionisten/Kommunisten ansehen, obwohl ich sie zuvor jahrzehntelang für fromme, christliche, ehrliche Deutsche gehalten hatte. Ich habe leider noch keinen Juden persönlich kennengelernt, der die Wahrheit vertritt.
    3) daß weder Kaiser Wilhelm II. noch Reichskanzler Adolf Hitler noch das deutsche Volk irgendeine Schuld hatten am 1. oder 2. Weltkrieg (hatte der russische Jüngling, der an seiner Westfront verreckte, eine Schuld am Kriege??? thom ram),

    Stimme Dir zu, thom ram, natürlich hatte auch der russische Jüngling keine Schuld am Krieg. Er war genauso das Opfer zionistisch-kommunistischer Kriegstreiber, wie es deutsche Wehrmachtssoldaten waren. Doch haben sich viele sog. Kommissare und Partisanen als Russen, Polen, Ukrainer usw. ausgegeben (oder auf Westalliierten-Seite als Franzosen, Engländer, Amerikaner, Italiener usw.), die in Wirklichkeit jüdische fanatische Kommunisten und Feinde des deutschen Volkes wie auch des russischen Volkes waren. DIESE haben die fürchterlichsten zu-Tode-Quälereien auf dem Kerbholz: https://ia801207.us.archive.org/21/items/AuswartigesAmtBolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943/AuswrtigesAmt-BolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943.pdf

    Man muß auch wissen, dass die Russen, die westlich des Urals wohnen, germanischblütig sind. Sie wurden jesuitisch von den Westgermanen getrennt, ca. 1000 n. Chr. wenn ich mich richtig erinnere was Forscher herausgefunden hatten. Die kyrillische Sprache und Schrift wurde vom Mönch Kyrill erfunden. All das schon damals, um falsche Feindbilder aufzubauen, Germanenstämme gegen Germanenstämme, also weiße Rasse gegen weiße Rasse, damit sich Germanischblütige gegenseitig abschlachten, zur Eroberung des Gebietes durch das khasarische Judentum.

    Es gibt zahlreiche Bücher, die nachweisen, dass auch beide Weltkriege freimaurerisch-jesuitisch-jakobinisch ausgeheckt und eingefädelt wurden, z.B. das Buch „Wie der Weltkrieg 1914 „gemacht“ wurde, von Erich von Ludendorff, von ca. 1920. Man muß auch wissen, dass die Jakobiner und Jesuiten die treibende kommunistische Kraft sind, neben den Freimaurern, und daß all das verheimlicht zionistische Organisationen sind. Der Kommunismus wurde ja schon unmittelbar nach dem 1. Weltkrieg in Deutschland erzwungen, auch mit der Novemberrevolution 1918. Damit wurde der hochgeachtete und verdiente Kaiser Wilhelm II., obwohl er 6 Söhne und 2 Töchter hatte, freimaurerisch-jesuitisch aus dem Land gebracht und ohne sein Wissen seine Abdankung ausgerufen, das Ende der Monarchie verkündet und die Republik ausgerufen, durch Freimaurer Max von Baden, es war die Weimarer Räterepublik. Analog zur kommunistischen Sowjetdiktatur. Denn Räte heißt auf russisch Sowjet. Medien, Banken, Regierung, Beamtentum und Schlüsselstellen der Weimarer Räterepublik wurden, wie die Sowjetdiktatur, stark jüdisch-kommunistisch und jüdisch-zionistisch besetzt und eine starke Umverteilung begann zugunsten des kommunistischen und zionistischen Judentums, sowie eine Entrechtung, Verarmung, Verelendung und sogar Hunger in der deutschen Bevölkerung. Für kein deutsches Kind wurde vor dem 3. Geb.-Tag ein Geburtsschein ausgestellt, weil viele Kinder Hungers starben. Die Selbstmordrate unter Deutschen aus Verzweiflung und Verelendung war auf Rekordhöhe. Sittenverfall, u. sogar Homoehe, Lesbenehe, Pornografie, Bordelle, Feminismus, Abtreibung usw. wurden stark beworben. Darüber gibt es unzählige nichtkirchliche Bücher aus dieser Zeit, die alle schwer zu bekommen aber aufschlussreich sind.

    4) als Kriege gegen das breite deutsche Volk, um sich Deutschland jüdisch (zionistisch! tom ram) zu ergaunern nach den Kriegen,
    Ok, thom ram, zionistisch, aber auch kommunistisch. Und sowohl Zionisten als auch Kommunisten sind, bei genauer Überprüfung, meist Juden, nicht alle, aber doch die meisten.

    5) und dass fast alle Juden quicklebendig den 2. Weltkrieg überlebten (außer wenige, (es waren um die 200’000. Von „Wenigen“ zu sprechen ist zynisch. thom ram) die an Seuchen gestorben waren)
    Mir ist die Zahl von 200.000 Juden, die an Seuchen starben, nicht bekannt. Ich werde das aber nachrecherchieren. Natürlich bedauere ich jeden, der an Seuchen starb, ob Jude oder Deutscher. Dennoch bleibt die Tatsache, dass diese Seuchen, Ruhr, Typhus, Fleckfieber, erst durch die Bombardierungen der zivilen Versorgungseinrichtungen, Brücken, Krankenhäuser, und die unendlichen Flüchtlingsströme ausbrachen, nachdem alles zusammenbrach im letzten Jahr des Krieges. Prozentual starben nicht mehr Juden an Seuchen und Hunger, als Deutsche an Seuchen und Hunger starben, eher weniger. Ich möchte auch daran erinnern, dass mind. 33 Millionen unschuldige Deutsche in 2 Weltkriegen, dazwischen und danach, sterben mußten, in 2 Weltkriegen, die NICHT vom deutschen Volk und nicht von Hitler oder Kaiser Wilhelm ausgingen. Das sind, falls die Zahl von 200.000 stimmt, 0,6 % % von 33 Millionen deutschen Opfern.

    Hitler hatte mehr als 40 Friedensangebote gemacht, viele davon vor Kriegsbeginn, doch das zionistisch-kommunistische Weltjudentum wollte unbedingt den Krieg, und fing ihn auch schon Jahre VOR Hitlers Kriegserklärung an, erklärte Deutschland schon 1933 den Krieg.

    Auch muß man wissen, dass die KZ-Internierten, obwohl es Kriminelle waren sowie Kommunisten, die sich der Zersetzung und Destabilisierung unseres Landes schuldig gemacht hatten, und die deshalb geordnet ausreisen sollten in ein Land ihrer Wahl, anständig ernährt und versorgt wurden, und erst, als die Versorgung komplett zusammenbrach, war dies nicht mehr möglich.

    6) Hier droht mir der Kragen zu platzen. Die Psychologen der Zionisten waren bei Dietrich äusserst erfolgreich. Dietrich sieht wirklich hinter allen Privatisierungen in Deutschland (und damit wohl auch weltweit!) was? Juden. Es ist einfach zu einfach. Es ist so nicht wahr. Raffgier, Vampirismus, Herrsucht und Kindesfolter einzutüten in „die Juden“, ja, das gibt dem Tag Struktur, um mit Volker Pispers zu reden.
    Dietrich, nimm das bitte nicht als Herabsetzung deiner Persönlichkeit. Bitte aber nimm es ernst und bitte bedenke es.
    Ich versuche schon, objektiv zu sein. Aber beim Lesen nichtkirchlicher Originalbücher aus den 20 Jahren VOR dem 1. Weltkrieg, zwischen den 2. Weltkriegen, und den 10 Jahren NACH Ende des 2. Weltkriegs stößt man eben auf vieles, was uns seit 72 Jahren verschwiegen und vorenthalten wird. Und was sich vor unseren Augen heutzutage wiederholt.
    Leider sind bei den mafiösen, geheimen Privatisierungen durch CBL- und PPP-Geheimverträge der letzten 30 Jahr vor allem verheimlicht jüdische Zionisten und verheimlicht jüdische Kommunisten die Profiteure, als anonyme Investoren hinter Strohfirmen und Firmenverschachtelungen und Briefkastenfirmen und Steueroasen versteckt, als auch die Dienstleister und Vertuscher sind sehr oft jüdische Zionisten und jüdische Kommunisten, z.B. Medienleute, Politiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Banker, Versicherer, Unternehmensberater, Wirtschaftsanwälte, Gutachter, Sachverständige, Notare, Beamte, Abgeordnete, Bürgermeister, Landräte.Wowohl als Dienstleister, als auch als Investoren. Und als Investoren außerdem auch Ärzte, Apotheker und natürlich Unternehmer.
    Zu den Privatisierungen der letzten 30 Jahre empfehle ich die Bücher von Werner Rügemer „Die Berater“, Privatisierung in Deutschland“, „Heuschrecken im öffentlichen Raum“, Cross Border Leasing“, sowie von Hans-Jürgen Krysmanski „Hirten & Wölfe“. Alle diese Bücher waren jahrelang kaum zu bekommen.
    Diese Erkenntnisse verdanke ich nicht psychologischer Umerziehung sondern eigenen Recherchen und Nachrecherchen. Dipl.-Ing. Gustl Mollath hat für seine Recherchen auf demselben Gebiet 7 ½ Jahre in der geschlossene Psychiatrie unschuldig absitzen müssen, als Kerngesunder und Grundanständiger, damit die Täter und Vertuscher ihre Spuren verwischen konnten. Also auch die Justiz, Ministerien, Richter und Staatsanwälte, sind beteiligt.
    Genug für heute, auf die übrigen Rückfragen gehe ich demnächst ein.

    Gefällt 1 Person

  17. thom ram sagt:

    Sol 55

    Pro Kommentar maximal 3 Links, bitte.

    Gefällt mir

  18. Texmex sagt:

    https://www.henrymakow.com
    Passt zum Thema!
    Der Jude als Zionist als Feind des Juden, der kein Zionist ist!

    Gefällt 1 Person

  19. diwini sagt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    zu Richard d. Ä. 18/05/2017 um 05:13 und Dietrich 18/05/2017 um 08:33

    Vielleicht ist es erstmal sinnvoll, einige Begriffe zu klären, bevor wir uns in eine Diskussion stürzen?
    Denn es gibt nicht zufällig so viele verschiedene Interpretationen jener Begriffe, die hier so emsig auseinandergenommen werden…

    Und vorher sollte vielleicht auch Einigkeit über einige Grundlagen hergestellt werden.
    Zum Beispiel: was sind Ideologien (und auch Religionen), welche Rolle spielen sie?

    Und es wäre auch sehr sinnvoll, nicht das Kind mit dem Bade auszuschütten, sondern sich um eine differenzierte Betrachtungsweise zu bemühen.
    Und auch seine jeweiligen Quellen einer kritischen Revision zu unterziehen: was sagen sie, warum tun sie dies, wessen Interessen vertreten sie dabei usw.
    Denn wirklich unabhängig ist kaum jemand, vor allem keine Bücherschreiber, die einen Verlag finden müssen, der das Buch dann auch „bringt“ usw. …

    Gefällt 1 Person

  21. Dietrich sagt:

    Lieber Thom Ram, hier nun die Antworten zu Deinen restlichen Fragen:
    7) (Kann nicht folgen. Die deutschen Flüchtlinge seien also Juden gewesen, die sich als Flüchtlinge tarnten, um DE zu infiltrieren? Diese Scheinflüchtlinge seien es gewesen, welche echte Deutsche ermordeten? Womit? Mit dem Küchenmesser im Rucksäcklein?
    Die Idee ist bestechend! Scheinbar notleidend, in Hudle gekleidet, als Flüchtling von Ost nach West auf DE Territorium gehen, dabei eine Weile kaum Brot zum essen habend, im Rücken jedoch die grosse Lobby, um dann rasant aufzusteigen und sich breit zu machen und zu vampirisieren. Neuer Gedanke für mich. Und nicht abwegig.
    Damit habe ich nicht gesagt, dass die deutschen Flüchtlinge alle Scheinflüchtlinge waren! Ich habe damit gesagt, dass ich es für möglich halte, dass ein paar hundert Zionistenhandlanger diesen Trick anwendeten. thom ram)
    Diejenigen, die sich im letzten Jahr des II. Weltkriegs und nach dem II. Weltkrieg, also ab 1944 bis ca. 1951, als angeblich deutsche Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben, waren sehr oft (nicht immer) in Wirklichkeit Juden.

    Und zwar einerseits kommunistische und zionistische Juden aus den Ostgauen des deutschen Reiches. Sie waren wegen mehrerer kommunistischer Revolutionsversuche, und wegen Zersetzung und Destabilisierung Russlands und wegen großangelegten Betrügereien und mafiöser Kriminalität zum Schaden des breiten russischen Volkes vom Zaren aus Russland ausgewiesen worden in den ca. drei Jahrzehnten VOR DEM ERSTEN Weltkrieg ,also zwischen ca. 1885 und 1914. Nach der freimaurerisch erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Otto von Bismarck 1891, der die Einwanderung dieser khasarischen Ostjuden bis dahin verhindert hatte, konnten sie in Scharen ins Deutsche Reich einwandern, und taten das auch, denn Kaiser Wilhelm II. war jesuitisch d.h. jüdisch erzogen und beraten, tief gläubig, und herzensgut, und erkannte nicht die riesengroße Gefahr für das deutsche Volk und für seine eigene deutsche Monarchie in Deutschland durch kommunistische und zionistische Juden. Uns wird in der Nachkriegs-Geschichtsschreibung gelehrt, diese aus dem Zarenreich ausgewiesenen Juden seien nach Amerika ausgewandert. Das ist eine gezielte Irreführung. Die meisten dieser kommunistischen und zionistischen Ostjuden ließen sich im deutschen Reich nieder, besonders in den Ostgauen und fingen sofort an, Schlüsselstellen wie Presse, Druckereien, Saatguthandel, Viehhandel, obrigkeitliche Stellen und Schlüsselindustrien zu ergaunern. In Ostpreußen, Pommern, Schlesien, Sudetenland z.B. gab es bei der Machtergreifung Hitlers einzelne Dörfer mit bis zu 80 % jüdischer Bevölkerung, die mittlerweile schon viel Großgrundbesitz, Macht und Einfluß mafiös an sich gebracht hatten. Sie wanderten oft mit falschen Namen und Identitäten ein, und gaben sich oft nicht als Juden zu erkennen

    Und andererseits kamen nach dem II. Weltkrieg, 1944 bis ca. 1951, Millionen zusätzlicher kommunistischer Ostjuden nach Restdeutschland, aus Weißrussland, der Ukraine, Polen, Ungarn Tschechoslowakei, Estland, Lettland, Litauen, Bulgarien, Rumänien, die sich als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben, also auch mit falschen deutschen Identitäten.

    Nicht wenige dieser falschen „deuschen“ flüchtlinge und Vertriebene waren beteiligt an den Morden von Millionen echtdeutscher Flüchtlinge und Vertriebenen; Millionen deutscher Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge, Kriegsspätheimkehrer und Greise, die restdeutschen Boden nicht erreichten.

    Denn es waren nicht nur die Militärs und Agenten der bolschewistischen und westalliierten Siegermächte, welche 1944 bis 1951 noch mind. 14 Millionen Deutsche vor allem in den deutschen Ostgauen die später polnisch, tschechisch wurden, millionenweise umbrachten, in Bergwerke lebendig einmauerten, in Flüssen und Seen ertränkten, zum Tod führende Folterungen und Verwundungen beibrachten, reihenweise erschossen, in KZs zu Tode quälten, sondern auch fanatische kommunistische meist jüdische Partisanen (die Partisanenorganisationen waren jüdische kommunistische Organisatinen und von Moskau aus zentral militärisch ausgebildet und befehligt) und eben auch kommunistische meist jüdische Zivilisten (siehe Mordaufrufe an Deuschen durch die deutschhassenden jüdischen Kommunisten und Einpeutscher zu Mord und Totschlag gegen Deutsche Ilja Ehrenburg, Benesch und andere, deren Aufrufe sich ausdrücklich an Zivilisten richteten, die Deutsche, auch Frauen und Kinder und Säuglinge, ermorden sollten und es auch taten.

    Und die verheimlicht jüdischen Kirchenpfaffen halfen mit bei all diesen Morden an Deutschen, z.B. indem sie mit Partisanen zusammenarbeiteten, als Art Kundschafter echtdeutsche Flüchtlinge an Partisanen verrieten (nicht nur in den Ostgauen, auch z.B. in Tirol und Norditalien, viele Morde durch Partisanen an deutschen Soldaten und an deutschen Zivilisten wurden durch Pfaffen erst ermöglicht), und indem sie die Einflutung von Ostjuden mit falschen deutschen Identitäten nach Restdeutschland deckten und unterstützten.

    Ich weiß mit 100 %iger Sicherheit, dass sich viele, die sich nach Kriegsende als Deutsche und als „Ostpreussen“, Schlesier“, „Sudetendeutsche“, Pommern“, usw. ausgegeben haben, in Wirklichkeit Juden sind.und bis heute einzig und allein als Juden fühlen, auch ihre Nachkommen sind keine Freunde des deutschen Volkes und keine Freunde der Wahrheit über die Vergasungslügen.

    Viele dieser falschen Sudentendeutschen, Schlesier, Ostpreussen usw., die in Wirklichkeit kommunistische oder zionistische Ostjuden waren, darunter auch Mörder Deutscher, wurden im Nachkriegsdeutschland, auch mit Hilfe der Lobby der verheimlicht jüdischen Kirchen, und mit Hilfe der verheimlicht jüdischen Nachkriegsmachthaber in Regierung, Ämtern und Behörden und Unternehmerschaft, in Stellen des Beamtentums und des öffentlichen Dienstes, vor allem bei Polizei, bei Bahn, Post, die Analphabeten (von denen es unter den Ostjuden nicht wenige gab) auch als städtische Arbeiter, als Putzfrauen und Hausmeister in Schulen, Ämtern, Behörden, Rathäusern, Banken, Krankenhäusern und auch von den verheimlicht jüdischen Nachkriegs-Einzelhändlern, -Großhändlernm, -Unternehmern (die sich Deuschland in den Nachkriegsjahren uner sich aufgeteilt hatten, wie schon 1918 nach Ende des 1. Weltkriegs versucht und nur teilweise gelungen) vorrangig eingestellt.

    8) Von den Juden Billy Wilders und Alfred Hitchcock wurden die deutschen, kahlrasierten, zu Skeletten aus Haut und Knochen abgemagerten Toten und Sterbenden und die Leichenberge gefilmt, damit sie das verheimlicht jüdische (zionistisch geführte. thom ram) BRD-Nachkriegssystem und das verheimlicht jüdische (zionistische. thom ram) Medienlügensystem hernach als jüdische Opfer der Hitlerregierung aller Welt lügnerisch darstellen konnte:https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/07/14/ein-deutscher-soldat-in-auschwitz-und-buchenwald-2/

    Nach meinen Recherchen (deren Ergebnisse ich mir anfangs selbst nicht geglaubt hatte und deshalb immer wieder und wieder überprüft hatte in den letzten Jahren, an zahlreichen Beispielen) ist das BRD-Nachkriegssystem nicht nur zionistisch geführt, sondern durch und durch zionistisch durchsetzt, von den Ministerien bis zu den Gemeindeverwaltungen, und von den Bundeskanzlern und Bundespräsidenten bis zu den Bürgermeistern und Gemeinderäten. Und diese Zionisten sind, bei genauem Hinsehen und Recherchieren der Verwandtschaftsverhältnisse, Juden, und, nach ihrem Handeln, kommunistische Zionisten

    Und das verheimlicht jüdische (zionistische. thom ram) Medienlügensystem: Es ist meines Erachtens nicht nur zionistisch, sondern gleichzeitig kommunistisch. Kommunistsich ist für mich nicht positiv behaftet sondern steht für verheimlicht jüdische dem Wirtsvolk gegenüber feindlich eingestellte Nomenklatura (Geheimdienste, Miliz, Militär, Polizei, Gefängnisverwaltungen, Straflager, Überwachung, Propaganda, Beamtentum), die das Volk in bedauernswerten, elendigen, armseligen Verhältnissen klein und überwacht hält, Bespitzelung, und Bespitzelung der Bespitzeler, Volk wird bevormunded und mittels Teror und Schrecken in Angst und in den Knien gehalten, Holodomor (Tötung durch Hunger, durch menschengemachte Hungersnot), Mord im Sowjetkommunismus an insges. 70-100 Millionen vor allem Ukrainer und weißen Russen , künstlicher Saatgutverknappung und künstliche Nahrungsmittelverknappung, Verelendung der breiten Masse des Volkes, Zwangsumsiedlung von Millionen in unwirtlichste unerschlossene Gebiete wie Kältepole, Sümpfe, Moore, Straflager, um das von diesen in Generationen Aufgebaute sich selbst anzueignen, Geheimdienst-Massenmorde von Systemkritikern, Abhängigmachung von wenigen herrschenden Monopolisten, Fremdbetreuung von Säuglingen, Kindern, Alten und Kranken, Umerziehung, Verdummung, systematische Wehrlosmachung und Dezimierung des Wirtsvolkes, um nur einige Beispiele des jüdischen Kommunismus zu nennen. Der Kapitalismus ist, genau genommen, ja dasselbe, nur die Kehrseite ein- und derselben Medaille.)

    9) … da sich die jüdischen Lügner (lügnerischen zionistischen Erfüllungsgehilfen) auch der 2. und 3. Nachkriegsgeneration reihenweise in den letzten Jahren selbst entlarvt haben.

    DAS war jahrzehntelang auch mein Denken, nämlich daß wir es mit zionistischen Erfüllungsgehilfen zu tun hätten, also mit deutschen Hochverrätern , Landesverrätern und Volksverrätern, welche den lügnerischen Zionisten zuarbeiten und Speichel lecken und sogar selbst zionistisch handeln, um sich selbst Vorteile zu verschaffen.

    Aber heute, nach vielen Recherchen, bin ich überzeugt, dass genau das unser größter Denkfehler ist.

    Meine Nachforschungen haben ergeben, dass diejenigen, die wir für deutsche hochverräterische Erfüllungsgehilfen zionistisch-kommunistischer Pläne hielten, zu etwa
    2/3 selbst jüdische Zionisten und jüdische Kommunisten sind und keine Freunde des deutschen Volkes.

    Und zu ca. 1/3 deutsche Volksverräter, Hochverräter und Landesverräter, und zwar bewusste um des Vorteils willen, aber auch unbewusste, umerzogene durch Medien, und auch innerhalb des Systems selbst weiter umerzogene und weiter stark Hirngewaschene, die in der Welt der Nomenklatura abgehoben vom Volk leben und auch keinen Kontakt haben sollen und sich auf keinen Dialog mit dem Wirtsvolk einlassen sollen.

    10) NACH Kriegsende, in den ersten sechs sog. „Friedens“jahren, noch mind. 14 Millionen deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge, Greise, Neugeborene samt ihrer Mütter, und Kriegsspätheimkehrer ermordet haben, deutsche fertig aufgebaute landwirtschaftliche, handwerkliche und industrielle Anwesen, die auf dem Land fast alle noch intakt waren, deutsches Hab und Gut, deutsche Patente, und deutsches geistiges Eigentum gestohlen und sich ergaunert haben in den ersten sechs Nachkriegsjahren, deutsche Medien, Banken, Regierung, obrigkeitliche und Schlüsselstellen ergaunert und feindlich besetzt haben seit 72 Jahren und sich lügnerisch als Deutsche ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln.
    (Groteske Verzerrung. Er beginnt richtig, der Dietrich. Es gab keine Gaskammern. Aber zu behaupten, dass „6Mio. Juden“ danach Deutschland zur Sau gemacht haben…?? Es waren Zionisten als Auftraggeber und Zionistenknechte als Ausführende. Welcher kleine Ami hat darüber gewacht, dass die Deutschen Gefangenen bei den Rheinwiesenlagern die Stacheldrähte schön richtig installierten? War dieser kleine Ami mit seiner MP Jude?? Ich schätze, ein Zehntausendstel der Ausführenden waren Juden. thom ram)
    Thom Ram, ich wünschte, Du hättest recht und nur ein Zehntausendstel der Ausführenden waren Juden. Leider ist es nicht so Das Weltjudentum hatte sogar zuerst die Zahl von 26 Millionen Juden genannt, welche durch Deutsche angeblich vergast worden wären. Wie konnte man eine solche Zahl nennen, wenn es nicht diese Zahl von Juden, vielleicht auf dem ganzen europäischen Boden, auch tatsächlich gab?

    Ich denke, die Wahrheit liegt dazwischen.

    Hieb- und stichfest bewiesen ist jedenfalls seit Jahrzehnten, dass kein einziger Jude von irgendeinem Deutschen vergast worden ist. Demzufolge, und wenn die Zahl von 200.000 Juden stimmt, die an Seuchen wie Ruhr, Fleckfieber und Typhus starben, so bleiben ca. 5.800.000 quicklebendige Nachkriegsjuden aus den KZs auf deutschem Boden bei Kriegsende, plus eine unbekannte Zahl von Juden in Deutschland, die NACH Kriegsende noch in Deutschland waren, da sie nicht in den KZs waren (nur Kriminelle und vor allem die gewaltbereiten, fanatischen, hochbewaffneten, zersetzerischen, destabilisierenden jüdischen Kommunisten waren in den KZs interniert, da sie ja ausreisen sollten in ein Land ihrer Wahl, doch keines wollte sie aufnehmen. Lies z.B. „Nürnberg oder die Falschmünzer“ von Maurice Bardeèhe, und „Die Auschwitz-Lüge“ von Thies Christophersen, erste Auflage im Original) . Viele dieser Juden waren an ihren ursprünglichen Wohnorten unergetaucht, und woanders wieder aufgetaucht mit anderen Namen, als „Deutsche“ und als „Christen“. Die Kirchen halfen dabei. Hinzu kamen die Juden, die zwischen 1933 und 1939 nach Amerika, England, Schweiz usw. ausgereist waren und z.T. die dortige Staatsangehörigkeit und neue Namen angenommen hatten, aber nach Kriegsende zurück nach Deutschland kamen. Plus die Ostjuden, die aus den Ostgauen als angeblich deutsche Flüchtlinge und Vertriebene nach Restdeutschland einfluteten. Plus die Ostjuden, die aus Polen, Tschechoslowakei, Ukraine, Weißrussland, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien, nach Restdeutschland einfluteten (Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber z.B. waren in den Jahren nach Kriegsende voll von Ostjuden z.B. aus Minsk/Weißrussland.

    ALL DIESE gaben sich nun als Deutsche aus, und als evang. oder kath. Christen, oder gehörten irgendeiner Freikirche an. Mit Hilfe des schon in Deutschland befindlichen verheimlichten zionistischen Judentums der Kirchen, der Nachkriegsunternehmer die ebenfalls verheimlichte Juden waren, und der Nachkriegsregierung die weitgehend aus verheimlicht kommunistischen und zionistischen Juden bestand, wurden die neuen Ostjuden unauffällig integriert. Und die Wahrheit wurde von Anfang an vertuscht von den verheimlicht kommunistischen und zionistischen Medienjuden.

    Das ist leider keine groteske Verzerrung, Thom Ram, sondern das Ergebnis von Recherchearbeit der letzten Jahre, vorher hatte ich leider auch jahrzehntelang vertrauensvoll das geglaubt, was man in der Schule lernte und von den Medien vorgesetzt bekam.

    11) Ihre Vergasungslügen können sich die zionistischen und kommunistischen jüdischen Lügner in den Hintern schieben. Kein denkender Mensch glaubt mehr daran,

    Der Kommunismus ist eine jüdisch-zionistische menschenverachtende Erfindung, genauso wie der Kapitalismus und der Globalismus (früher Internatinale genannt)
    Ich denke aber doch, dass man herausarbeiten muß, daß Zionismus gleichzeitig Kommunismus bedeutet, nämlich eine tyrannische, menschenverachtende, mörderische Geheimdienste-, Militär-, Polizei-, Totalüberwachungs-, Bespitzelungs-, Terror-, Angst- und Schreckens-Diktatur mit totaler Zensur und mit Desinformations, Umerziehungs- und Propaganda-Medien und Merkmalen, wie schon weiter oben (Pt. 8) beschrieben. Kommunismus ist nicht menschengerecht, Thom Ram, ganz im Gegenteil. Deshalb denke ich, dass man kommunistisch nicht durchstreichen sollte, sondern hervorheben muß, dass Kommunismus ein zionistisches UND zionistisches in die Knie Zwingen und Niederhalten der breiten Volkes ist, durch eine mehrheitlich verheimlicht tatsächlich jüdische Nomenklatura.

    12) Ueber Schuld haben wir hier auch schon ellenlang gesprochen. Schuld gibt es nicht. Wohl aber gibt es Ursache und Wirkung. Es gibt Saat und Ernte. Wer schlechte Saat ausgibt, wird faule Früchte ernten.
    Lieber Thom Ram, Schuld gibt es schon. Genauso wie es Unschuld gibt. Genauso wie es Gutwilligkeit und Böswilligkeit gibt.

    13) Dietrich räumt verdankenswerterweise mit einer Lüge auf und baut gleich eine neue, eine zweite Lüge darauf. Es ist ein gut gelungener Trick der Zionisten, Aufklärer glauben zu machen, dass „wären die Juden nicht, dann wäre die Welt vom krankmachenden Virus befreit“. Dieser Aberglaube lenkt wunderbar ab. Er vernebelt dem Wahrheitssucher die Sicht. Der Wahrheitssucher meint, den Virus separiert zu haben, indes andere Viren munter ihr Spiel treiben können.

    Welche neue, zweite Lüge habe ich Deiner Meinung nach aufgebaut, Thom Ram? Ich bin mir nicht bewusst, irgendeine Lüge aufgebaut zu haben. Den Satz „Wären die Juden nicht, dann wäre die Welt vom krankmachenden Virus befreit“ finde ich auch nicht glücklich gewählt. Ich würde es lieber so ausdrücken:

    Würden die allermeisten Juden NICHT die zionistisch-kommunistisch erfundenen Vergasungslügen und Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Volk behaupten und decken, sondern sich davon distanzieren, …

    Würden die allermeisten Juden NICHT die zionistisch-kommunistischen Verbrechen gegen das deutsche Volk (Geschichtsfälschung, Wahrheitsschändung, Schändung deutscher Sprache und Kultur, Bildung und Gesundheit, Chemtrails, Geheimprivatisierungen dt. Volkseigentums zugunsten Zionisten, Einladung und Einschleusung 50-70 Millionen Fremdrassiger aus Gefängnissen und Unterschichten moslemischer schwarzafrikanischer, südostasiatischer und osteuropäischer Länder, Gendering, HAARP, Geoengineering, geplante Seuchen, Bankenrettung, Volkshaftung für ganz Europa, zionistische Aggressionskriege in aller Welt um Bodenschätze, Macht und Einfluß, u.v.a.m.) und gegen viele andere Völker decken und vertuschen helfen, sondern sie beim Namen nennen, …

    Würden sehr viele Juden NICHT die deutschen Wahrheitsfinder und öffentlichen Wahrheitsverbreiter anfeinden, verächtlich machen, ausgrenzen, besudeln, entehren, demütigen, juristisch verfolgen lassen, inhaftieren lassen, am liebsten völlig gesichtslos und namenlos und kontaktlos und mittellos machen, sondern der Wahrheit die Ehre geben…

    Würden so gut wie fast alle Juden sich NICHT als Deutsche oder als Christen ausgeben, obwohl sie sich als Juden fühlen und sich talmudischen Gesetzen verpflichtet fühlen, die sie ÜBER die Wahrheit und ÜBER die Gesetze des Wirtsvolkes stellen …

    DANN könnten wir gemeinsam die ca. 8500 Kabbalisten, Satanisten, Frankisten, Sabbatianer, Pädophilen, und sonstigen Völkertodfeinde unschädlich machen, die auch die Todfeinde des deutschen Volkes und jedes Volkes sind. Letztlich sind sie AUCH die Feinde des Judentums (aber leider erkennen DAS die allermeisten Juden NICHT sondern stellen durch ihren Auserwähltheitsglauben doch die Talmudischen Gesetze ÜBER die Wahrheit und ÜBER alles andere.
    14) Die Zionisten kümmern sich einen Dreck drum, ob und wer Jude ist, auch ein Zionist, der sich Jude nennt. Einem Zionisten ist Judentum so scheissegal wie Christentum oder Buddhismus oder echte Erleuchtung.
    Die Zionisten lassen zum Beispiel Israel von heute auf morgen untergehen, sollte das ihren Zielen dienen…. und meines Wissens wohnen dort ziemlich viele Juden.

    Da stimme ich Dir zu, Thom Ram. Aber sie haben schon die meisten Juden, bevor es in Israel zu brenzlig wird, nach Deutschland und Europa eingeschleust, als sog. syrische Flüchtlinge. Die Juden lassen sie erst untergehen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden von den Zionisten.

    Gruß, Dietrich

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Dietrich 07:33

    Was die Hauptexponenten hier ausmacht, mich vornedran, ist: Wir sind jederzeit bereit, Stücke unseres Weltbildes zu überprüfen und gegebenenfalls über Bord zu schmeissen.

    Nicht von ungefähr sprechen wir hier ernsthaft über Flacherde. Nicht von ungefähr kommt es, dass Luckyhans absolut gigantisch fantastische Andersartigkeiten unserer gesamten Erdgeschichte aufwirft.

    Jeder hier hat z.B.früher oder später das offizielle Bild des HC über Bord geschmissen. Für mich war die Erkenntnis, dass die Vergasungsgeschichten eine Lügen sind, bis in die Wurzeln geschockt. Geschockt, weil ich zum ersten Mal im Leben erkannte, dass ein geschichtliches Ereignis, welches ich als axiom-artig gesicherte felsenfeste unverrückbare Wahrheit genommen hatte, eine blanke blosse klare Lüge ist. Es schockte mich, heftigst. Es war ein innerer Bergsturz. Es war ungeheuerlich.

    Und so, lieber Dietrich, habe ich deine sorgfältige Auffächerung der Frage, welche Menschen denn was wollen und wirken mit Bedacht gelesen. Was du sagst, halte ich für denkbar, ich beurteile es als wahrscheinlich.

    Interessant ist meine Reaktion, wenn ich mit dem Gedanken spiele, deine Arbeit als Artikel rauszuhängen!
    Die intuitive Reaktion: Wenn ich das tue, gefährde ich mich noch mehr als ich es mit der Veröffentlichung des Buches von Gerard Menuhin getan habe.
    Das ist nun wirklich interessant.
    Mit der Zeit entwickelt man einen Riecher. Wenn der mich nun warnt, dein Schreiben grösser zu verbreiten, so weist das eben gerade auf dessen Wahrheitsgehalt hin, denn warum sollte jemand solche Veröffentlichung bestrafen, wenn sie denn leere Luft wäre?

    Tatsächlich erklärt es mir Details. Detail: Kleine Richter, welche Frau Haverbeck gegen jeden, aber auch jeden gesunden Menschenverstand verurteilen. Immer habe ich mich gefragt: Wie kann ein DACH Normalo dermassen verdreht in der Birne sein? So dieser Normalo das lebt, was du beschreibst, nämlich das verborgene Talmudistentum (ich halte mich gerne daran, weil konkreter für mich als zionistischer Kommunismus o.ä.), dann ist es kein Wunder, dass ein Richterchen eine Frau Haverbeck schnell und gründlich verschwinden lassen will.

    Jetzt gehe ich erst an mein Tageswerk hier, werde aber auf deine Arbeit zurückkommen.

    Gefällt 1 Person

  23. Bettina sagt:

    @Dietrich,
    ich kann deiner Litanei nicht ganz folgen, Litanei, desswegen, weil du dich ständig, langwierig wiederholst und es dadurch sehr verwässert wird, was du eigentlich audrücken willst.

    Deiner Schlussfolgerung, dass die meisten Flüchtlinge vertauscht wurden (sich vertauscht haben) durch jüdische, finde ich schon etwas dreist. Entweder hast du keinerlei Bezug auf die damalige Flüchtlingssituation, oder muss ich davon ausgehen, dass du da einfach so ins Blaue was behauptest.

    Was ich halt jetzt folgern möchte, wenn ich darf, dann schrecken mich deine langen Artikel eher ab!
    Sie laufen wirklich nur in eine Richtung und das finde ich schade.

    Ich selbst bin halt leider gebranntmarkt, durch die Übersiedlung (aus russischer Kollonie) und darauffolgende Flucht meiner Großeltern und nach der Ansiedlung in der Warthegau (Polen).
    Heute zu behaupten, dass dort eine große Anzahl, von Juden, deren deutsche Indentität übernommen hätten?
    Sorry, aber das finde ich etwas sehr einfach gedacht und es würde den Menschen, die von dort flüchten mussten, sich vergewaltigen, abschlachten lassen mussten und manche trotzdem überlebten, so etwas wie ins Gesicht zu spucken.

    Ich mache nun schon seit Jahren Recherche um die Wahrheit zu finden, ich machte sie jedoch nie um die Deutschen reinzuwaschen, eher um die Beweise der offiziellen Behauptungen zu finden.
    Immer wieder laufe ich ins Leere, es gibt keine Beweise, die die offiziellen Darstellungen bestätigen würde.

    Z.B. nahm ich mir die Auswanderungslisten von 1933-1945 vor und stelle fest, dass damals sehr viele jüdische Deutschstämmige ausgewandert sind.
    1933 lebten in Deutschland noch genau 502.799 Personen als „Juden“ gelistet.
    1939 waren es genau nur noch 215.000 Personen.
    Im Jahr 1941 (als die Deportationen anliefen) waren es dann nur noch 119.815 Personen.
    Oder hier offiziell:
    1941, zu Beginn der Deportation in die Vernichtungslager, hatte sich die Zahl der „deutschen Juden“ noch einmal auf 163.696 verringert, eine danach vorgenommene Erhebung am 1. April des Jahres 1943 führt nur noch 31.897 Jüdinnen und Juden auf. Von den rund 15.000 noch in Deutschland lebenden Juden zu Kriegsende dürfte etwa ein Drittel die nationalsozialistische Verfolgung in der Illegalität überlebt haben.
    http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/17.vorgeschichte.html

    1945 gab es anscheinend 15.000 überlebende Juden in Deutschland.
    1947 sind es 200.000 DP (Displaced Person)
    1948 sind es nur noch 360.000
    und 1952 18.000

    Aber wo sind nun diese Restlichen, diese, die im Gedenkbuch gelistet sind und derenthalber auch Stolpersteine gesetzt werden, wo sind die?

    Im offiziellen Gedenkbuch wird die erste Deportation beschrieben: „Der tatsächlich erste Transport mit etwa 1 000 Personen fuhr bereits am 15. Oktober 1941 von Wien nach Litzmannstadt ab.“

    Im Gedenkbuch steht auch so eine Stellungnahme der deutschen Politik und die dürft ihr hier lesen:

    Geleitwort des Bundespräsidenten

    Berlin, den 27. Januar 2007

    Dieses Buch enthält Namen. Die Namen der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die im Herrschaftsgebiet des Deutschen Reiches in der Zeit des Nationalsozialismus umgebracht wurden.

    Hinter jedem dieser Namen steht ein einmaliges Menschenleben, das willkürlich ausgelöscht wurde. Im Holocaust sollten aber die Juden Deutschlands und Europas nicht nur vernichtet werden; auch die Namen sollten ausgelöscht sein, die Erinnerung an sie sollte unmöglich werden. So genau und präzise die Such- und Verhaftungslisten waren – das Konzentrationslager verwandelte die Namen in Nummern, der Mord selbst geschah anonym; Namen und Biographie sollten mit dem Leben zugleich ausgelöscht werden, verwandelt in Asche und Rauch.

    Das mit dem Familiennamen vergessen, dass sollten die sich mal selber hinter die Ohren schreiben, wenn ich da lesen kann:
    Zitat:
    Dieses Gedenkbuch gibt den Ermordeten ihren Namen und damit ihre Menschenwürde wieder. Es ist zugleich ein Denkmal und eine Erinnerung daran, dass jedes einzelne Menschenleben einen Namen und eine einzigartige Geschichte hat. Beim Propheten Jesaja macht Gott selbst deutlich, dass kein Name je verlorengeht: „Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.“

    Dieses Buch der Namen leistet einen großen Dienst der Erinnerung und Mahnung.
    Ich bin froh, dass es dieses Buch gibt.
    Unterschrift des Bundespräsidenten Horst Köhler
    http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/geleitwort.html.de

    Die offizielle Personenverlustliste beträgt:
    „Enthielt die Druckfassung von 2006 noch 149.625 Namen jüdischer Opfer, so umfasst die aktuelle Präsentation bereits mehr als 170.000 Namen.“
    Wo ist da irgeneine Annhäherung zu 6.000.000?

    Ich habe jetzt einfach mal im Bundesarchiv mal die jüdische Familie Haas in Angriff genommen, von wegen dem Vernichtungslager-Dingens.
    Die Familie Haas besteht im Gedenkbuch aus 306 Personen.
    Von diesen 306 Personen sind dort zu finden, 108 Personen, die in Konzentrationslager umgekommen sind.
    In der Familie gab es auch Suizide, einfach verschollene und auch nicht geklärte Aufenthalte, der Rest ist einfach in den Gettos, oft durch Alter gestorben.
    Dadurch wird klar, dass nicht einmal die Hälfte der Famililie Haas, wie offiziell verkündet durch Konzentrationslager ermordet wurde!

    Dadurch kann man mindestens die Hälfte dieses ganzen Gedenkbuches auch vergessen, weil erlogen.

    lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  24. Wahr-Sager sagt:

    Was Bettina geschrieben hat, ist richtig: „Mir tut es leid um die Guten, die es bestimmt auch gibt in diesem Volk, aber diese wissen es auch und so manche schweigen da auch nicht mehr. Aber leider sind diese Guten, die nicht schweigen sehr wenige.“

    Wo sind denn die ganzen Auserwählten? Warum setzen sie sich nicht für die Wahrheit ein? Auch wenn es nicht „die Juden“ sind, die den Deutschen an den Karren fahren, so sind es ja offenbar viele. Letztes Jahr hat sich eine prominente Riege von Juden (nee, nix Zionisten) für den Antideutschen Volker Beck eingesetzt. Der Zentralrat der JUDEN hat Antideutsche mit Preisen ausgezeichnet. Wie kann man da von „Zionisten“ quatschen, wobei Juden selbstverständlich auch Zionisten sein können? Das Kuriose ist ja, dass Beck und Co. gern Antizionismus mit „Antisemitismus“ gleichsetzen wollen, wonach der Massenmörder Anders Breivik einen Preis erhalten müsste, schließlich metzelte der Antizionisten…

    Gefällt mir

  25. Richard d. Ä. sagt:

    @ Wahr-Sager AM 22/05/2017 UM 04:19

    „Der Zentralrat der JUDEN hat Antideutsche mit Preisen ausgezeichnet.“

    Hier tun sich aber nicht nur die Juden und deren Zentralrat hervor. BEISPIEL: Für den bekennend Anti-Deutschen Deniz Yücel, der seit Februar 2017 in der Türkei einsitzt, fanden zwischenzeitlich „unzählige“ Solidaritätskundgebungen statt, vorläufiger Höhepunkt gestern, 21.5.2017, als sich rund 700 Personen im Frankfurter Schauspielhaus zu einer „Solidaritäts-Matinee“ eingefunden hatten, an deren Spitze einer der inzwischen führenden deutschen Kulturschaffenden, nämlich Jan Böhmermann, der als Krönung eine ORWELL-mäßige Szene ablieferte:

    „Am Ende tritt wieder Böhmermann auf die Bühne. Er sagt: „Ich will mit Ihnen ein soziales Experiment durchführen.“ DEM PUBLIKUM STOCKT DER ATEM. Aber Erleichterung: Böhmermann singt: „Die Gedanken sind frei“. Und der ganze Saal singt mit.“
    (http://www.fr.de/kultur/frankfurt-matinee-fuer-deniz-yuecel-a-1283134 )

    Gefällt 1 Person

  26. Wahr-Sager sagt:

    @Richard d.Ä.

    Dass es auch zahlreiche Nicht-Juden gibt, die sich als IHRE Zäpfchen verdingen, macht die Sache nicht besser. Der Unterschied ist nur, dass sich kaum jemand traut, SIE zu kritisiere oder gar hart anzugreifen – warum, weiß jeder.
    Da ich die Mainstream-Presse nicht regelmäßig verfolge, ist mir die Gutmenschen-Veranstaltung am 21.05. bis jetzt nicht bekannt gewesen. Aber danke für den Hinweis, gut zu wissen. Dass das Arschloch Böhmermann da auch anwesend war, setzt dem Ganzen noch die Krone auf.

    Gefällt mir

  27. Spannender Beitrag, aber vor allem durch die Ergänzungen doch etwas lang und zäh.
    Wie der großartige Dr. Axel Stoll es sagte, eine Wissenschaftliche Arbeit die nicht auf eine DIN A4 Blatt passt, kann man sich sparen 😀

    Gefällt 1 Person

  28. Dietrich sagt:

    Thom Ram, ich halte Frau Haverbeck für einen kirchlichen Feindtroll, der sich dazu bereit erklärt hat, sich zu opfern, um die Kirchen, Freikirchen, Klöster und Orden und Moscheen zu retten. Diese allesamt bestehen aus verheimlichten Juden ……

    Rest gelöscht, da die gleiche Aussage x fach weitergesponnen: Wo Uebel sei, sei Jude Verursacher.
    Möcht anfügen:
    Wenn Frau Haverbeck kirchlicher Feindtroll ist, dann ist Dietrich die unbefleckte Mutter Gottes.

    Ram, 29.05.05

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: