bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » POSTKASTEN » Postkasten 5

Postkasten 5

 

Hier bist du eingeladen, Beliebiges einzustellen, mit oder ohne Zusammenhang zu Vorhergegangenem.

Wenn sich eine Diskussion ergibt, so ist auch das willkommen.

🙂

thom ram, 05.03.0005 NZ


476 Kommentare

  1. *MR*

    Bei aller Liebe für die blumigen Blüten unserer göttlichen Kreatur. Bitte schränke deine Wortverballungen und Sinnzeichensetzungen ein. Ich quäle mich ich mittlerweile durch deinen Text. Wenn Alles und Jedes lustig verändert ist, verlässt die Lust das Feld. Bitte versetze dich in den Leser. Danke, Amseli.

    Gefällt 1 Person

  2. palina sagt:

    @ Thom
    29/03/2017 um 14:56

    danke fürs Bluemestrüüssli.
    Und auch danke, dass du diesen Blog betreibst.
    Kann mir gut vorstellen wie viel Arbeit das ist. Da gehen die Wogen schon manchmal rauf und runter. Solange sich die Wogen noch glätten lassen, ist das auch in Ordnung.

    Gefällt mir

  3. palina sagt:

    @Thomas Ramdas Voegeli
    29/03/2017 um 22:57
    „*MR*

    Bei aller Liebe für die blumigen Blüten unserer göttlichen Kreatur. Bitte schränke deine Wortverballungen und Sinnzeichensetzungen ein. Ich quäle mich ich mittlerweile durch deinen Text. Wenn Alles und Jedes lustig verändert ist, verlässt die Lust das Feld. Bitte versetze dich in den Leser. Danke, Amseli“

    Ich kann es bei aller Liebe nicht entziffern was da geschrieben wird.
    Bemühe mich, kostet aber viel Zeit und dann hab ich manches auch nicht immer verstanden.
    Dazu hatte ich mich auch schon geäußert.

    Kommunikation sollte über die Mutter-Sprache erfolgen. Dann ist es auch verständlicher. Mir fällt es schon schwer zu lesen, wenn hier manchmal im Dialekt geschrieben wird. Wenn ich nur dran denke, dass es mal eine Diskussion wegen „das nach dem Komma gab“ dann bricht das wohl alle Regeln. Gut, manche Menschen verzerren gerne die Sprache und machen sich einen Jux draus. Finden das wahrscheinlich auch noch als kreativ. Aber wenn andere das nicht mehr lesen können, geschweige denn, verstehen können, bringt das gleich nix.
    Ich weiss nicht wie es anderen hier im Blog geht. Würde mich aber doch interessieren.

    Gefällt mir

  4. palina sagt:

    Lecker Frühlingstrolle im Checkmantel oder: Kriecht in Eure Löcher zurück, Ihr Ganser-Basher!
    Wer das Bashing mit Dr. Daniele Ganser im Schweizer Fernsehen verfolgt hat, der liest bestimmt gerne den folgenden Artikel.
    Auszug davon:
    In letzter Zeit war es gar nicht so schwer, die Trolle, die Daniele Ganser in die Ecke der Verschwörungstheoretiker stellen wollen, erfolgreich zu umschiffen. Aber seit der Sendung „Einstein“, die im Schweizer Fernsehen lief, fahren sie wieder zu Hochform auf, die Ganser-Basher. Natürlich nach wie vor absolut beratungsresistent, auf die üblich verdächtigen Hinweise im Netz Bezug nehmend und stets mit dem hohen Anspruch, den Historiker und Friedensforscher als VTler, Querftontler oder besser noch beides zu brandmarken.

    Kommt doch bitte alle mal ganz kurz rüber. Noch ein bisschen dichter, ja? Ok, danke, und jetzt lasst Euch gesagt sein: „Haut ab“

    Ich kann diese Scheiße echt nicht mehr hören! Ihr bezieht Euch auf Quellen wie Wikipedia oder Psiram, beißt in Euer Butterbrot und stellt fest: Oha, da stehen ja dolle Dinge drin. Der muss ja ein ganz schlimmer Finger sein, der Ganser. Und Ihr habt – na klar! – sicher auch die unsägliche Einstein-Sendung gesehen und glaubt nun, die Weisheit endgültig mit großen Kellen in Euch reingeschaufelt zu haben. In den sozialen Medien geht Ihr auch gerade wieder richtig ab, und wehe, jemand widerspricht, dann wird die Ganser-Schublade eben mal aufgezogen, der Kritiker an den Haaren oder Ohren gepackt, und ab dafür, hinein in die Vorurteilskiste!

    Einfach nur herrlich geschrieben dieser Artikel. Beachtet auch die eingefügten Links.
    http://www.neulandrebellen.de/2017/03/kriecht-in-eure-loecher-zurueck-ihr-ganser-trolle/

    Gefällt mir

  5. chaukeedaar sagt:

    Sehr eindrückliches neues Projekt im Sinne von BB, der Beirat davon ist ist schon mal überwältigend: https://www.rubikon.news/beirat

    Daniele Ganser schreibt auf Fratzenbuch:
    „Neues Online-Magazin

    Der Rubikon ist ein neues Online-Magazin, das sich zum Ziel gesetzt hat die kritische Masse mit gut recherchierten Beiträgen abseits des Mainstreams zu versorgen. Journalisten, die ihre Arbeit ernst nehmen, gängige Narrative wachsam verfolgen und kritisch hinterfragen und bei alldem nicht vergessen den Fokus auf lebbare Alternativen zu richten. Beim „Rubikon“ sind dies die Grundpfeiler für einen authentischen und unabhängigen Journalismus.

    Seit kurzer Zeit steht eine Vorab-Version des Magazins für die interessierte Community zur Verfügung, die ein erstes Reinschnuppern in die Festformate ermöglicht: https://www.rubikon.news/festformate

    Neben mir, finden sich der Wahrnehmungs-und Kognitionsforscher Prof. Rainer Mausfeld, die Schriftstellerin Daniela Dahn, der Musiker Konstantin Wecker und viele weitere spannende Persönlichkeiten im Beirat des Magazins: https://www.rubikon.news/beirat.

    Der Rubikon ist gemeinnützig und auf Spenden angewiesen. Wer also das Magazin unterstützen möchte, tut sicher etwas Gutes und kann dies hier tun: https://www.rubikon.news/spenden

    „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“: Empfehlenswert!

    https://www.rubikon.news

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    @chaukeedaar
    war Gedankenübertragung. Wollte das gerade in den Postkasten werfen.
    Großartig was hier gerade passiert.

    Gefällt mir

  7. Renate Schönig sagt:

    palina
    30/03/2017 UM 01:28

    „Aber wenn andere das nicht mehr lesen können, geschweige denn, verstehen können, bringt das gleich nix.
    Ich weiss nicht wie es anderen hier im Blog geht. Würde mich aber doch interessieren.“
    —————————–

    Palina, ich hab keine Probleme damit, Dialekte zu lesen/zu verstehen (war aber schon immer so… hatte auch früher nen Heiden-Spass daran, „andere Dialekte nachzumachen“ … 😉 )
    und ich kann auch die blumige Sprache von MR ganz gut „übersetzen“ …. war zu Anfang zwar etwas „gewöhnungsbedürftig für mich“…aber nachdem ich mich mal „eingelesen HATTE“…klappte es gut mit dem „Verstehen“…

    …kann es aber durchaus AUCH „nachvollziehen“, dass es nicht jedermanns „Ding“ ist … grade, WENN man dann zuviel „Zeit zum Auseinanderklabüstern“ braucht, WAS „MR“ denn damit ausdrücken WILL“ 🙂

    ——————————-

    Zu dem link von DIR (Ganser etc. betreffend) und dazu auch den diversen von chaukeedaar: DANKE…finde sie hervorragend und informativ !

    Gefällt mir

  8. Bettina sagt:

    Mir ist da grad was über den Weg gelaufen, wo mir echt das Herzle aufgegangen ist ❤
    Sie, diese jene mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, so was von geil!

    Man darf von Hagen Grell halten, was man will, ich selber empfinde ihn als einen aufrechten Menschen und auch diese Satire hat ihren ihren eigenen Charme.

    Es zeigt doch einfach nur das Nachplappere auf, was uns die Medien jeden Tag aufs neue vorgeben, einfach nur überspitzt diesen Systemtreuen den eigenen Spiegel vorhalten (was ich ja auch so gerne tue).

    Die Reaktionen, die im Film als Trigger beschrieben werden, wurden mir neulich ganz deutlich, als ich das neueste Interwiew von KenFm mit Gerhard Wisnewski gesehen hatte.

    Dadurch wurde mir auch ganz deutlich diese Gehirnwäsche bewusst, wodurch Ken Jebsens Gehirn (was den meisten im Bildungswesen Deutschlands passiert) gewaschen wurde.
    "Wir müssen aufpassen, das so etwas wie im dritten Reich nie wieder geschieht in Deutschland!"
    (Dadurch muss ich auch meine Kritik an Ken Jebsen etwas reltativieren. Er meint es, denk ich mal, nicht unbedingt böse, er wurde einfach Hypnotisiert, dieses als wahr anzunehmen, hat sich selbst aber leider noch nie mit dem Geschichtsrevisionismus befasst.)

    Aber durch die Suggestion, "Es darf nie wieder geschehen", kommt immer wieder der Trigger (die Verbindung zu Hitler) auf den Schirm, so dass man gar nicht realisiert, das dieses was da gerade geschieht überhaupt nichts mit Hitler zu tun hat!

    Ich finde es schön, der Anfang zu einer neuen schönen Welt!

    LG Bettina

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Upps, sorry, ich hab den Link von dem Satire Projekt nicht eingefügt:

    Gefällt mir

  10. Bettina

    Was du sagst, das habe ich bei mehreren Menschen beobachtet, welche mir in allerbester Absicht zu handeln scheinen: Alles gut, was sie sagen, und dann plötzlich kommt das: DE 33-45: scheusslich.
    Ich hatte da immer wieder ein Riesengrosses Fragezeichen. Wie kann das sein, dass einer, der ein Vielfaches von mir informiert ist, plötzlich so neben den Schuhen steht?

    Jetzt rotiere ich. Bin am schreiben. Doch das, was du sagst, juckt mich gewaltig. Ich will Jebsens Aussage selber hören. Wenn er solch Mist erzählt, dann hübnodisiere ich ihn, und dann bevele ich ihm, dass er hierherkömme, und dann werde ich ihn pferdami enthübnotisieren.

    Gefällt mir

  11. Bettina sagt:

    Mein jüngster Sohn hätte gestern an dieser Pilgerfahrt nach Dachau teilnehmen sollen (ich hatte darüber schon mal berichtet).
    Nun ist er leider erkrankt am Montagabend, mit Fieber und Halsschmerzen.

    Heute konnte er wieder die Schule besuchen und durfte auch gleich die Neuigkeiten erfahren, die von seinen Mitschülern mitgeteilt wurden während dieser Pilger/Glaubensfahrt.
    Die Schüler müssen einen (nannte man früher Aufsatz), seltsam benannten Artikel schreiben, der auch nachher benotet werden würde.

    Heute durfte er wieder die Schule besuchen und wurde auch sofort von seinen Mitschülern in Kenntnis gesetzt, dass diese Duschanlagen immer noch als Vergasungsanslagen bezeichnet werden!

    Überlegen wir nur, dass sogar schon 1960 diese Lügerei nicht standgehalten hat:
    http://www.zeit.de/1960/34/keine-vergasung-in-dachau

    Und heute noch Schüler auf Kosten der Eltern (20 €) dahin transportiert werden, um diesese Lügereien zu lernen?

    Ok, ich musste einfach als Mutter dieses Szenario miterleben und erleiden, nun schon zum dritten mal.
    Wie hätte ich die Kinder schützen können in der Zeit, ohne die Angst, dass mir das SEK morgends um Sechs, die Bude stürmt und die Kinder in die Verwahranstalten bringt.
    Bei dem Jüngsten hab ich einfach den Vorteil, dass ich als Frührentner daheim bin und keinerlei Geld vom Staat als Almosen zur Verfügung hab.

    Das ist mein Vorteil, das die mich nicht einverleiben können.

    Gefällt mir

  12. Bettina

    Genial gemacht hat er das, dein Sohn.

    Gefällt mir

  13. Bettina sagt:

    Lieber @Thom,
    genial, waren die Halsschmerzen zum richtigen Zeitpunkt.
    Ein Mitschüler, der nur am gestrigen Tag erkrankte, soll nun ein Attest bringen, der musste heute sogar beim Rektor vorreiten.

    Exkursion nennt sich der Aufsatz, den die Kinder darüber schreiben sollen, der sogar mit einer vollen Note bewertet wird.
    (Ich hab natürlich als Anregung das Buch von Gerard Menuhin in den Raum geworfen)

    Und diese Exkursionen beider Klassen werden demnächst ans Schulamt geschickt werden, dadurch wird ein Teil der Ausgaben (pro Schüler 20,- €) zurückerstattet und kommt anscheinend in die Klassenkasse für die demnächst anstehende Berlinfahrt.
    Der letzte Lehrer, der leider dieses Jahr abgeordert wurde, hat uns Eltern versichert, dass während dem anstehenden Berlinaufenthalts, ein Besuch des Holocaustmuseums in keinem Fall beabsichtigt ist.
    O-Ton seinerseits: „Da stimmt so viel nicht, es würde die Kinder nur verwirren!“

    Da brauchen wir Eltern uns nun auch keine Sorgen mehr machen, wofür dieses zurückerstattete Geld zukünftig verwendet werden wird.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

  14. Bettina sagt:

    Ich hab grad bei meinen Nchforschungen in meinem eigenen FB-Akount, was gefunden, was ich ganz arg wichtig finde:

    Dieses ohne irgendwelche Sintesyser, ohne Nachgerichtete Zumusik, einfach nur Blanko, Pur!
    Ich finde es einfach nur so was von geil!

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    Jeder, der wirklich Interesse an der Kenntnis der aktuellen Prinzipien der russischen Außenpolitik hat, darf sich diese Rede (in deutsch, samt Antworten auf die Fragen) des russischen Außenministers Sergej Lawrow auf keinen Fall entgehen lassen, die er vor einer Woche bei der Akademie des Generalstabes der Russischen Streitkräfte gehalten hat.
    Wie es so üblich ist, wird bei den Militärs immer ein wenig präziser und klarer gesprochen als im diplomatischen Alltag, auch über Syrien – laßt euch also überraschen: http://www.mid.ru/foreign_policy/news/-/asset_publisher/cKNonkJE02Bw/content/id/2702537?p_p_id=101_INSTANCE_cKNonkJE02Bw&_101_INSTANCE_cKNonkJE02Bw_languageId=de_DE

    Gefällt mir

  16. Renate Schönig sagt:

    „In diesem Jahr ist es nun die Sonne die als Jahresregent fungiert. Mit der Sonne haben wir dabei einen sehr kraftvollen Regent, immerhin übt ihre „Herrschaft“ einen beflügelnden Einfluss auf unsere eigene Psyche aus. Auf der anderen Seite steht das Jahr 2017 für einen Neubeginn. Zusammen addiert ergibt 2017 in jeder Konstellation eine eins. 2+1+7=10, 1+0=1|20+17 =37, 3+7 = 10, 1+0 = 1.

    Was das betrifft steht jede Zahl symbolisch für etwas. Das letzte Jahr war dabei nummerisch gesehen eine 9 (Ende/Abschluss). Einige Menschen betrachten diese nummerischen Bedeutungen häufig als Humbug, doch sollte man sich diesbezüglich nicht täuschen lassen.

    Jede Zahl übt einen kraftvollen Einfluss auf uns Menschen aus und auch die Jahreszahlen üben dabei einen energetischen Einfluss auf unseren eigenen Bewusstseinszustand aus. Alles hat einen Grund, eine Bedeutung und auch Zahlen haben was das betrifft eine tiefere Bedeutung. Immerhin besteht abgesehen davon auch alles aus Energie. Zahlen bzw. die Vorstellung an bestimmte Zahlen schließen sich dem natürlich an.

    Wir dürfen daher gespannt sein was in diesem Jahr noch geschehen wird, in welche Richtung sich unsere Welt bewegen wird. Eines steht dabei aber auf jedenfall fest, dass Jahr 2017 wird von einer ganz besonderen Magie umgeben und kann unser Leben in neue, harmonische bzw. erfolgreiche Wege leiten .“

    http://www.allesistenergie.net/das-jahr-2017-zwischen-chaos-erfolg-glueck-und-massiven-veraenderungen-sonnenjahr/

    Gefällt mir

  17. Gravitant sagt:

    Ein Prall -ein Schall- dicht am Gesicht,
    verloren ist das Gleichgewicht.
    So töricht ist der Mensch.Er stutzt,
    schaut dämisch drein und ist verduzt,
    anstatt sich erst mal solche Sachen
    in aller Ruhe klar zu machen.-

    Hier strotzt die Backe voller Saft;
    da hängt die Hand,gefüllt mit Kraft.
    Die Kraft,infolge von Erregung,
    verwandelt sich in Schwungbewegung.
    Bewegung,die in schnellem Blitze
    zur Backe eilt,wird hier zur Hitze.
    Die Hitze aber,durch Entzündung
    der Nerven,brennt als Schmerzempfindung
    bis in den tiefsten Seelenkern
    und dies Gefühl hat keiner gern.

    Ohrfeige heißt man diese Handlung,
    der Forscher nennt es Kraftverwandlung.

    Gefällt mir

  18. luckyhans sagt:

    zu Alt-t um 01:01
    Nein, dieses Vid, das eine verkürzte Fassung von diesem hier vom 11.02.2013 ist (https://www.youtube.com/watch?v=uIVOAGj5f90 – Vortrag vom Dezember 2012), kannte ich konkret nicht, sondern den inhaltlich ähnlichen Vorgänger davon (https://www.youtube.com/watch?v=AMo7hEEK9ro) vom März 2012 – eine Livesendung.
    Wobei ebenjener E.Fjodorow mit diesem Thema früher regelmäßig auftrat, z.B. auch hier:

    Was er dort zur Sache von sich gibt, stimmt zum überwiegenden Teil, wenn auch einige Wertungen inzwischen anders betrachtet werden können. Wir hatten das Thema „Verfassung Rußlands – made in USA“ hier schon mehrmals und auch die Bemühungen W.Putins, daran etwas zu ändern. (https://bumibahagia.com/2016/12/02/demokratie-zukunft-russland/ und https://bumibahagia.com/2015/03/21/nationale-befreiungs-bewegung/)
    Auch die Rothschildsche Russische Zentralbank haben wir eingehend beleuchtet.
    (https://bumibahagia.com/2014/12/20/die-zentralbank-russland-das-unbekannte-wesen/)

    Inzwischen ist es sehr ruhig geworden um Herrn F., denn seit der letzten Duma-Wahl 2016 HAT die „seine“ Partei, JedRo, eine verfassungsändernde Mehrheit in der Staatsduma (http://www.duma.gov.ru/) – allein man denkt nicht im geringsten daran, die damit gegebenen Möglichkeiten zu nutzen und endlich Rußland souverän zu machen, wie es Herr F. damals noch angekündigt hatte.

    Im Gegenteil, die Damen und Herren Geldsäcke in der Staatsduma (https://bumibahagia.com/2016/09/23/teure-abgeordnete-ein-beigeschmack-von-wahrheit/) denken nur an ihre eigenen Privilegien und nicht an die Interessen des Volkes. Was auch verständlich ist, denn ein altes russisches Sprichwort sagt: „Der Satte versteht den Hungrigen nicht.“
    Aber gern demnächst mehr zum Thema… 😉

    Gefällt mir

  19. palina sagt:

    sehr bedauernswert, ein weiterer wichtiger Blog schließt seine Pforten.
    Kustos kommentiert nicht mehr –
    Der Blog schweigt wegen „antifaschistischer“ Angriffe.
    http://chaosmitsystem.blogspot.de/

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    zu palina um 16:46
    So einfach soll es sein, einen „Aufklärer“ mundtot zu machen?
    Ein bißchen Schmiererei in blutrot an der Wohnungstür?
    Gut, es ist, wie man so schön sagt, jedem seine Sache, wie man sich zur Einwirkung dieser oder jener systemhörigen Kräfte stellt, und in einer Großstadt mag es für einen Einzelnen schwierig sein.
    Aber so schnell aufgeben? Als alter Mann?
    Nicht jeder mag ein Kämpfer sein, aber so leicht ein „Beispiel“ geben für eine „erfolgreiche“ Aktion?
    Ich weiß nicht…
    Da haben andere viel heftigeres erdulden müssen: 15 – 20 Vermummte (angeblich SEK), welche die Wohnung zerstören und klauen wie die Raben, oder mehrfache Justizangriffe wie gegen eine bekannte ältere Dame, oder wie der für 12 Jahre in den Knast gesteckte Leugner von verbotenen Tatsachen, oder wie der angeschossene sog. „ReiBü“…

    Gefällt mir

  21. Michleiden sagt:

    Wen´s interessiert (bei Freigeist-forum-Tuebingen gefunden):
    http://www.wp.de/staedte/hagen/hagenerin-77-will-mit-steuern-keine-kriege-finanzieren-id209270561.html

    „ Rentnerin Gertrud Nehls aus Hagen will keine Kriege finanzieren.
    Deshalb behält sie Steuern ein und muss sich nun vor Gericht verantworten.

    Hinter Aktenzeichen 1 K 853/14 E verbirgt sich am Finanzgericht Münster ein ganz
    besonderes Verfahren.
    Vor dem Richter in Saal 403 direkt unter dem Dach
    sitzt die Pazifistin Gertrud Nehls (77) aus Hagen.
    Die resolute Rentnerin hatte im Jahr 2013 einen
    Teil ihrer Einkommenssteuer einbehalten. Der Grund:
    Sie möchte nicht, dass mit ihrem Geld der deutsche
    Verteidigungs-Etat finanziert wird.
    Die Schrecken des Krieges erlebt
    Gertrud Nehls, 1939 geboren, hat als kleines Kind die Schrecken
    des Zweiten Weltkrieges miterleben müssen. Noch als junge
    Krankenschwester hat sie Menschen behandelt, die noch
    Jahre später unter den Folgen dieses grauenvollen Krieges
    leiden müssen.
    „Das“, so sagt sie noch heute, „hat mich mein Leben
    lang geprägt. So etwas vergisst man nicht.“
    Traurige Reise nach Bagdad
    Sie schließt sich der Friedensbewegung an, engagiert
    sich schon seit Jahren in der Flüchtlingsarbeit, reist nach
    Bagdad und erlebt, wie besonders Kinder an den Folgen
    des Einsatzes von abgereichertem Uran im Golfkrieg leiden.
    „Das Trinkwasser einer ganzen Region ist dort verseucht“,
    sagt Gertrud Nehls, „die Menschen werden aufgefordert,
    kein Gemüse von den Feldern zu essen. In einer Klinik
    habe ich so schlimme Bilder sehen müssen, dass ich raus
    gerannt bin. Ich habe das nicht ausgehalten.“
    Als sie im Internet auf die Seite „Netzwerk Friedenssteuer“ stößt,
    beschließt sie, den Teil ihrer Steuer einzubehalten (rund elf Prozent),
    der in den Verteidigungshaushalt der Bundesrepublik
    Deutschland fließt. „Die Zahlung meiner Steuern
    schafft mir Gewissensnöte“, begründet Gertrud Nehls
    ihren ungewöhnlichen Entschluss. „Wenn ich die
    Steuer komplett zahle, finanziere ich Umweltzerstörung,
    Rüstungsexporte, Militär und Kriege einschließlich
    der Ausbildung zum Töten.“
    Begründung an das Finanzamt
    Also beruft sich Nehls in einem Schreiben,
    das sie selbst formuliert und im Dezember 2013
    an das Finanzamt Hagen geschickt hat,
    auf ihr Grundrecht auf Gewissensfreiheit
    nach Artikel 4 Absatz 1 des Grundgesetzes.
    „So wie früher der Kriegsdienst verweigert werden konnte,
    möchte ich meine Steuern nur für zivile Zwecke
    verwandt wissen“, so Nehls. Besonders solle
    dabei die Friedenserziehung von Jugendlichen
    in Schulen berücksichtigt werden.
    Die Quittung folgt Jahre später
    Für ein Quartal behält sie einen Teil ihrer fälligen
    Vorauszahlungen Ende 2013 ein. Und bekommt Jahre
    später die Quittung dafür. „Wenn man sich in der
    Friedensbewegung einbringt, muss man auch mal
    bereit sein, ein bisschen anders vorzugehen.
    Ich bin ja gern ein bisschen aufmüpfig“,
    sagt die engagierte Überzeugungstäterin aus Haspe.
    „Das Finanzgericht hat mir angeboten, sich ohne
    Prozess mit mir zu einigen. Aber das wollte ich ja gar nicht.“
    Also muss die 77-Jährige nun in Münster erscheinen.
    Und macht sich dabei keine großen Illusionen:
    „Ich weiß natürlich, dass ich in de
    rVerhandlung keine Chance habe“, sagt Gertrud Nehls,
    „aber ich will doch zumindest die Chance nutzen, dem
    Gericht meine Argumente vorzutragen.“
    HINTERGRUND: Keine Ausnahmen möglich
    Fälle wie der von Gertrud Nehls kommen im
    Zuständigkeitsbereich des Finanzamtes so gut wie nicht vor.
    Das erklärt Werner Zitzelsberger, Leiter des Finanzamtes, der sich zur konkreten Sache nicht äußern darf.
    Ähnlich verhalten sich die Fälle von Reichsbürgern,
    die die Behörde (und den Staat dahinter) so nicht anerkennen.
    Bei säumigen Steuerzahlern sieht sich das Finanzamt Hagen
    schon aus Gründen der Steuergerechtigkeit in der Pflicht,
    offene Beträge einzutreiben. Ausnahmen seien hier nicht möglich. „

    Gefällt mir

  22. Lück

    Ich kann nachvollziehen.
    Nicht nur wurde die Tür beschmiert, auch das Auto wurde beschädigetet.

    Ich wohnte ja 10 Jahre in Bärlün. Ich weiss recht genau, wie mir zumute gewesen wäre, wäre mir das passiert damals.
    Hinweis. In dem 14-Wohnungen-Haus war auch eine liebe Familie mit vermummten äh Frauen. Deren sagenhafen männlichen Nachgeburten versauten das Treppenhaus nach jeder Wiederinordnungstellung. Sie müllten den Innenhof zu.

    Das sind keine Bomben und keine Vergewaltigungen. Ich bin mir dessen bewusst. Doch wusste ich genau so: So ich mit denen, basierend auf halbwegs unseren Vorstellungen, darüber freundlich, aber mahnend-bittend, sprechen würde, dann hätte mein Fiat Punto die nächsten Tage keine Räder mehr gehabt. Und ich wusste. Würde ich eskalieren, dann hätte ich heute keine Eier.

    Die sind komplettindoktriniert, sie haben null Empathie und null Einsichtsfähigkeit. Volle Kanne rückenmarkgesteuerte Rudel. Wenn ich mit drei wirklich potenten Karate-Kàmpfern erwidere, dann kommen sie in einer Hundertschaft. Rückenmark.

    Umso mehr bewundere ich Helden wie Haverbeck, Hörstel, Mahler und so weiter. Sie riskieren, mit abgeschnittenen äusseren Geschlechtsmerkmalen möglicherweise wieder zu Bewusstsein zu kommen.

    Nebenbei. Ich für mich? Ich habe hier in bb eine Drohung eines zwar mit partiell herausragender Intelligenz Versehenem, doch in der Tat genau so wie meine liebe Mafilie in Berlin damals, Rückenmarkgesteuerten. Meine erste Reaktion ist Schiss in der Hose (Ego veranlasst das). Sodann rappele ich mich auf und verbinde mein Tagesbewusstsein mit dem, der ich wirklich bin. Und dann kehren Friede und Gelassenheit ein. Wobei innerer Friede und Gelassenheit nicht gleichbedeutend ist mit keine scharfen Messer in der Scheide zu haben. Prinzip Klapperschlange. Sie braucht nur das, was sie braucht, sie greift ohne von Hunger geleitet zu sein, niemanden und nix an, es sei denn, sie fühlte sich bedroht. Wenn sie sich bedroht fühlt, dann ist nicht das Erste, dass sie beisst. Das Erste, was sie tut, ist klappern. Warnung. Ich bin hier. Ich kann tödlich beissen. Ich tue es jetzt nicht, doch komme nicht näher.

    Gefällt mir

  23. luckyhans sagt:

    Zum Ableben eines der wenigen Menschen, wo man geneigt ist zu sagen: „na endlich…“
    http://journal-neo.org/2017/03/26/d-rockefeller-s-gruesome-legacy/

    Gefällt mir

  24. Michleiden sagt:

    https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-krankmacher-handy-100.html

    Gehts auch um EHS. In Schweden gibts schon Krankenzimmer für diese empflindlichen Menschen auf elektrische Wellen.
    Gibt Umweltmediziner (Dr.Banzhaf), da kann hingegangen werden. Er läßt auch Amalgan entfernen. Zwecks Entgiftung.

    Hierzu Text:
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-03/40308659-krankmacher-handy-planet-e-im-zdf-ueber-smarten-elektrosmog-007.htm

    “ – Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder

    Immer mehr Handys, immer mehr WLAN-Netze: Elektrosmog ist überall. Die meisten Menschen empfinden das nicht als Belastung. Doch manche sind überzeugt: Elektrosmog macht krank. „Krankmacher Handy?“ fragt am Sonntag, 2. April 2017, 16.30 Uhr, die ZDF-Umweltreihe „planet e.“. Autorin Jenny Roller-Spoo berichtet über eine rätselhafte Krankheit und über eine Forschung, die nicht eindeutig klären kann, ob der Mobilfunk schädliche Auswirkungen hat oder nicht.

    Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Atemnot – diese Symptome werden dem Elektrohypersensibilitäts-Syndrom zugeordnet (EHS). Neue Studien scheinen zudem einen alten Verdacht zu bestätigen: Handystrahlung könnte Krebs verursachen. Mario Babilon spürt die gesundheitlichen Auswirkungen von Elektrosmog am eigenen Leib. Die Leidensgeschichte des Stuttgarter Professors für Informatik begann vor mehr als zehn Jahren, als er vor allem nach langen Meetings an starken Kopfschmerzen litt. Die Ärzte konnten nicht helfen, und erst ein Zeitungsartikel brachte Mario Babilon auf die Idee, es könne sich um EHS handeln – eine Reaktion auf das neu installierte WLAN-Netzwerk in den Besprechungsräumen. Und er stellte bald fest: Ohne WLAN-Netze in seiner Umgebung geht es ihm deutlich besser. Und er ist kein Einzelfall: Laut einem Bericht des Bundesumweltministeriums an den Deutschen Bundestag bezeichnen sich in Deutschland etwa eine Million Menschen als elektrosensibel.

    In Deutschland ist EHS nicht als Krankheit anerkannt. Das für den Schutz der Bevölkerung zuständige Bundesamt für Strahlenschutz hat jahrelang versucht, das Phänomen EHS in Studien nachzuweisen – doch ohne Erfolg. Mittlerweile gilt das Krankheitsbild als ausgeforscht, weitere Studien sind vom Bundesamt zurzeit nicht geplant. Auch einen Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und Mobilfunkstrahlung ist laut Bundesamt für Strahlenschutz nicht nachweisbar. Demgegenüber stehen Forscher wie der schwedische Onkologe Lennart Hardell, der in verschiedenen Studien einen Zusammenhang zwischen Krebs und Handynutzung hergestellt hat. Der Krebsforscher glaubt nicht nur daran, dass Handystrahlung vor allem bei Vieltelefonierern das Risiko von Hirntumoren erhöht, er ist auch davon überzeugt, dass kritische Forschungsergebnisse systematisch ausgeblendet werden. „

    Gefällt mir

  25. Mandala sagt:

    Die Nato probt Krieg gegen Russland auf deutschem Boden. Statisten mit u.a. Russischkenntnissen werden gesucht:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/04/nato-sucht-russischspechende-fur-krieg.html

    Dazugehöriges Stellenangebot:

    http://www.berlin.de/special/jobs-und-ausbildung/stellenangebote/index.php/de/detail/10000-1152039603-S

    Wenn das mal nichts zu sagen hat…

    Gefällt mir

  26. Renate Schönig sagt:

    Aufgrund EIGENEN „Erlebens“ gestern … ist mir das heute -wieder mal- ZUgeFALLen :

    https://www.sein.de/das-spiegelgesetz/

    Gefällt mir

  27. Michleiden sagt:

    http://www.biologie.kit.edu/downloads/Folien/ANG_01C_Nick_2013_Nutzpflanzen_9_Material_Mais_Ursprung.pdf

    1492 wurde wohl das erste Mal von Mais in Europa gesprochen. Acht Seiten mit geschichtlicher Auflistung und Bilder.

    Gefällt mir

  28. Gravitant sagt:

    Brüssel regelt Zuckermarkt neu.
    Einführung der höchst schädlichen Isoclucose
    aus Monsanto Produkten.
    Man nennt es auch Fructose -Glucosesirup.
    Dann noch leckere E-Codes der Industrie,
    bringen Krankheiten und kastrieren.
    Ein satanischer Verein kümmert sich um das Wohl der Bürger.
    Leid und Tod werden auch subventioniert.
    Daher sind pflanzliche Produkte teurer.

    Gefällt mir

  29. ALTRUIST sagt:

    Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi bei Free Spirit®-TV

    FreeSpirit-TV Schweiz

    Gefällt mir

  30. palina sagt:

    Ich wünschte mir mancher wäre so ehrlich wie Andreas von Bülow.
    Andreas von Bülow Terrorismus im Auftrag des Staates

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    Termin: 08.04.2017 15:00 – 15:50
    DER FRIEDENSWEG TÖNT! FRIEDENSTÖNEN AM UNTERSBERG
    Auftaktveranstaltung des Friedenswegs am 08.04.2017 um 15 Uhr mit einem gemeinsamen Tönen am Untersberg.

    http://www.friedensweg.org/de/events/termine/der-friedensweg-toent-friedenstoenen-am-untersberg.htm

    Gefällt mir

  32. palina sagt:

    Den Lanz schaue ich mir nie an. Und wenn das nicht bei „Propagandaschau“ zum Thema gemacht worden wäre, hätte ich das nie gesehen. Diese Sendung bei Lanz hatte es diesmal in sich. Michael Lüders erzählt unverblümt die Wahrheit im Fernshen. Ich kann es kaum fassen, dass dies möglich war. Ich hoffe nur, dass dies nicht sein letzter Auftritt war.
    „Jeder Seite sind Giftgasangriffe zuzutrauen“ – Nahostexperte Michael Lüders | Markus Lanz 05.04.17

    Gefällt mir

  33. vintage sagt:

    ich wollte mich heute nur mal bei allen beteiligten bedanken👍
    danke für die giftgasinzinierung,
    danke für die sandfarbenen panzer
    danke für umprogramierung von donald
    danke für den startschuss heute

    donald ist bei mir durch, hatte naive hoffnung er macht es besser

    Gefällt mir

  34. vintage

    Im Namen aller, welche hier Wissen und Interpretationen einbringen, schicke ich dir Dank für deinen Dank.

    Gefällt mir

  35. Michleiden sagt:

    http://krisenfrei.de/die-rente-im-spinnennetz-der-luegen/

    Ein langer Artikel. Daraus:

    “ Diese Kommission, bestehend aus 26 Mitgliedern, war mehrheitlich mit Vertretern von Unternehmensberatungen, Vertretern der Wirtschaft, der Banken, der Versicherungswirtschaft und der Wirtschaft nahestehenden Wirtschaftswissenschaftlern besetzt sowie Vertretern des ebenfalls der Wirtschaft nahestehenden Think Tanks INSM (Initiative Neue soziale Marktwirtschaft), dessen Methoden der Desinformation bereits mehrfach die deutsche Presse beschäftigten. Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass keines der Mitglieder dieser selbst von Einschnitten in das Rentensystem wirklich tangiert sein würde, auch nicht die beiden Gewerkschaftsmitglieder in führenden Positionen Engelen Kefer oder Wiesenhügel, noch der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der BMW-AG Schoch.

    Doch schauen Sie selbst:

    Rürup-Kommission
    —————————

    Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup Professor für Volkswirtschaftslehre, Technische Universität Darmstadt; Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirt. Entwicklung (s.g. „Wirtschaftsweise“); Vorsitzender des Sozialbeirats; Vorsitzender der „Sachverständigenkommission zur Neuordnung der Besteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und Alterseinkommen“

    Heinrich Tiemann Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

    Prof. Dr. h.c. Roland Berger Chairman and Global Managing Partner von Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München, Initiative neue soziale Marktwirtschaft (INSM)

    Prof. Axel Börsch-Supan, Ph. D Prof. für Makroökon. u. Wirtschaftspol. sowie geschäftsf. Dir. des Inst. für VWL u. Stat. der Univ. Mannh.; Dir. des Forschungsinst. ökonomie u. demograph. Wandel, Mannheim.

    Dr. Claus-Michael Dill Vorsitzender des Vorstandes der AXA Konzern AG, AXA Versicherung AG und AXA Lebensversicherung AG, Köln

    Dominique Döttling Geschäftsführende Gesellschafterin Döttling & Partner Beratungsgesell., Uhingen; Gesellschafterin Eberspächer Formenbau; Bundesvors. der Wirtschaftsjun. Deutschland, Initiative neue soziale Marktwirtschaft (INSM)

    Dr. Ursula Engelen-Kefer Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, zuständig für die Bereiche Sozialpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsrecht und Frauen

    Prof. Dr. Gisela Färber Professorin für wirtschaftliche Staatswissenschaften, Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer; Vors. der Gesellschaft für Programmforschung; Mitglied des Sozialbeirats

    Günther Fleig Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG, zuständig für Personal und Arbeitsdirektor, Stuttgart

    Nadine Franz Bürokauffrau, Schering AG Berlin; ehemalige Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung; Mitglied der Tarifkommission der IGBCE

    Jürgen Husmann ehem. Mitglied der Hauptgeschäftsführung der BDA; Mitglied des Vorstandes BfA; Alternierender Vors. des Vorstandes des VDR; Mitglied des Vorst. der IVSS in Genf; Mitglied des Sozialbeirats

    Prof. Dr. Dr. Karl W. Lauterbach Dir. des Inst. für Gesundheitsökonomie u. Klin. Epidemiologie der Univ. Köln; Dir. des Instituts für Gesundheitsökon., Medizin und Gesellschaft an der Univ. Köln

    Prof. Dr. Edda Müller Vorstand der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin; Stellvertretende Vorsitzende des Rats für nachhaltige Entwicklung

    Prof. Dr. Dr. Eckhard Nagel Dir. des Inst. für Medizinmanagement und Gesundheitswiss. der Univ. Bayreuth; Leiter des Transplantationszentrums am Klinikum Augsburg; stellv. Vors. des Nat. Ethikrates

    Prof. Dr. Frank Nullmeier Professor für Politikwissenschaft, Universität Bremen, und Leiter der Abteilung Theorie und Verfassung des Wohlfahrtsstaates am Zentrum für Sozialpolitik

    Dr. Helmut Platzer Vorsitzender des Vorstandes der AOK Bayern, München

    Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen Direktor d. Instituts für Finanzwissenschaft u. Volkswirtschaftslehre I an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Professor II an der Universität Bergen (Norw.) Initiative neue soziale Marktwirtschaft (INSM)

    Prof. Dr. Franz Ruland Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger, Frankfurt am Main

    Prof. Dr. Josef Schmid Professor für Politische Wirtschaftslehre und vergleichende Politikfeldanalyse am Institut für Politikwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen

    Manfred Schoch Gesamtbetriebsrats-Vors. der BMW AG; stellv. Vors. des Aufsichtsrates der BMW AG; Vors. des BMW EURO-Betriebsrates; Mitglied des Verwaltungsrates des BKK Bun-desverbandes, München

    Barbara Stolterfoht Staatsministerin a.D., Kassel; Vorsitzende des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes – Gesamtverband e.V.; ehem. Mitglied des Hessischen Landtags

    Dr. Gitta Trauernicht Niedersächsische Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales a. D., Hannover

    Eggert Voscherau Mitglied des Vorst. der BASF AG, Ludwigshafen; Präsident des Verbandes der Europäischen Chemieindustrie (Cefic); Präsident des Internationalen Chemieverbandes ICCA

    Prof. Dr. Gert G. Wagner Professor für empirische Wirtschaftsforschung und Wirtschaftspolitik, TU Berlin; Forschungsdirektor f. Sozialpolitik und Leiter des SOEP am Dt. Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin

    Klaus Wiesehügel Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt, Frankfurt am Main; Vizepräsident des Internationalen Bundes der Bau- und Holzarbeiter, Genf

    Dr. Rosemarie Wilcken Bürgermeisterin der Stadt Wismar; Stellvertreterin der amtierenden Präsidentin des Deutschen Städtetages „

    Gefällt mir

  36. palina sagt:

    @Michleiden
    danke für den Artikel. Gut erklärt wurde das bei der letzten „Anstalt“. Die „Nachdenkseiten“ hatten dazu einen Artikel geschrieben.
    Ich hoffe die Bürger erinnern sich bei den Wahlen an diese „Volksbetrüger.“

    Gefällt mir

  37. Michleiden sagt:

    @ palina, gerne 🙂
    Beim Honigmann gefunden 🙂

    Gefällt mir

  38. palina sagt:

    mein Dank geht an Ken Jebsen. Hier wird endlich mal Licht ins Dunkel der „RAF“ gebracht.
    Der tiefe Staat wird genau durchleutet.
    KenFM im Gespräch mit: Michael Buback („Der zweite Tod meines Vaters“)
    https://kenfm.de/michael-buback/

    Gefällt mir

  39. Gravitant sagt:

    Eusapia Palladimo konnte gerade mal ihren Namen schreiben,
    brachte aber die gelehrtesten Wissenschaftler aus der Fassung
    und bezeugte ihre Kraft mehrere hundertmal.
    Auch wenn vier Männer ihre Arme und Beine festhielten,
    konnte sie einen schweren Tisch aus Mahagoniholz verschieben.
    Der Tisch schwebte etwa zehn Zentimeter über dem Fußboden.
    Sobald die Frau sich entspannte und nicht mehr konzentrierte,
    fiel der Tisch auf den Boden zurück.

    tone-a-tone (43)

    Gefällt mir

  40. Renate Schönig sagt:

    HUT AB Lisa Fitz !
    DANKE für deinen MUT die WAHRHEIT auszusprechen !
    ================================
    „Nachdem Lisa Fitz im letzten Interview, massive Kritik am politischen Establishment geübt hat, legt sie im neuen Interview bei SchrangTV-Talk den Finger in die Wunde.

    Sie gehört zu den ganz wenigen Promis die den Mut haben, öffentlich die Wahrheit zu sagen.

    Dieses Interview ist ein Muss für jeden mündigen Bürger.

    Hier einige Zitate aus dem Interview:

    – „Der 11.9. stinkt von vorne bis hinten“
    – Lisa Fitz zu RTL II: „Die Gehirnleistung sinkt mit Unterforderung. Nach ein paar Wochen Strand und Bildzeitung
    um die 20%“
    – „Wenn ich finde, dass zu viele Flüchtlinge kommen, dann bin ich nicht rechtsradikal“
    – „Eine gespaltene Gesellschaft hat kein Rückgrat, hat Angst, lässt sich leicht manipulieren“
    – „1 Gramm Information wiegt mehr als 1000 Tonnen Meinung“

    Gefällt mir

  41. Michleiden sagt:

    http://www.anova.at/1sitemap/Philosophie/10-Bruno,%20Giordano%20-%20Von%20der%20Ursache,%20dem%20Prinzip%20und%20dem%20Einen.pdf

    Bruno Giordano, er wurde als Ketzer verbrannt.
    Im Skript gibt es interessante Erklärungen, denn er war/ist Freigeist.

    Mal daraus:

    “ So ist die Welt! Wir machen den Demokrit
    über die Pedanten und Sprachkünstler; die vielgeschäftigen
    Männer der Praxis machen den Demokrit
    über uns; die Mönche und Priester, die sich
    Philosophie von Platon bis Nietzsche
    wenig mit Gedanken plagen, demokritisiren über
    alle. Und umgekehrt machen die Pedanten sich
    über uns, wir uns über die Männer von Welt, alle
    sich über die Mönche lustig, und schliesslich,
    indem immer der eine der Narr des andern ist,
    möchte es sich zeigen, dass wir alle verschieden
    sind in specie, aber gleichartig in genere, numero
    et casu. “

    “ FILOTEOFILO. Redet nur ganz frei heraus!
    ARMESSO. Ich will keinesweges reden wie ein heiliger
    Prophet, ein verzückter Seher, ein verhimmelter
    Apokalyptiker oder der verengelte Esel des Bileam;
    auch nicht räsonniren als wär‘ ich vom Bacchus inspirirt,
    von dem Hauche der liederlichen Musen
    vom Parnass aufgeblasen, oder wie eine vom Phöbus
    geschwängerte Sibylle oder eine schicksalskundige
    Cassandra, nicht als wäre ich von der Sohle
    zum Scheitel von apollinischem Enthusiasmus
    vollgepfropft, wie ein erleuchteter Seher im Orakel
    oder auf dem delphischen Dreifuss, wie ein den
    Problemen der Sphinx gewachsener Oedipus oder
    ein Salomo den Räthseln der Königin von Saba gegenüber;
    nicht wie Calchas, der Dolmetscher des
    olympischen Senates, oder ein geisterfüllter Merlin,
    oder als käme ich aus der Höhle des Trophonius:
    sondern ich will in ganz hausbackener und nüchterner
    Prosa reden, wie ein Mensch, der ganz andere
    Absichten hat, als sich den Saft des kleinen und
    grossen Gehirns so lange herauszudestilliren, bis
    die dura und pia mater zuletzt als trocknes Residuum
    übrig bleibt; wie ein Mensch, der nun einmal
    kein anderes Hirn hat als sein eigenes, dem auch
    die Götter vom letzten Schube, die bloss zur Marschalltafel
    im himmlischen Hofhalte gehören, „

    Gefällt mir

  42. Renate Schönig sagt:

    WOW 🙂

    Gefällt mir

  43. Renate 15:17

    Kannst du den Text texten, bitte?

    Gefällt mir

  44. Renate Schönig sagt:

    songtext com:

    THE PRAYER SONGTEXT

    I pray you’ll be our eyes
    and watch us where we go
    And help us to be wise
    in times when we don’t know
    Let this be our prayer
    when we lose our way
    Lead us to a place
    guide us with your grace
    To a place where we’ll be safe.
    La luce che tu hai
    I pray we’ll find your light
    Nel cuore resterà
    And hold it in our hearts
    A ricordarci che
    When stars go out each night
    L’eterna stella sei
    Nella mia preghiera
    Let this be our prayer
    Quanta fede c’è
    When shadows fill our day
    Lead us to a place
    Guide us with your grace
    Give us faith so we’ll be safe

    Sogniamo un mondo senza più violenza
    Un mondo di giustizia e di speranza

    Ognuno dia la mano al suo vicino

    Simbolo di pace, di fraternità

    La forza che ci dà
    We ask that life be kind
    È il desiderio che
    And watch us from above
    Ognuno trovi amor
    We hope each soul will find
    Intorno e dentro a sè
    Another soul to love
    Let this be our prayer
    Let this be our prayer
    Just like every child
    Just like every child
    Need to find a place
    guide us with your grace
    Give us faith so we’ll be safe
    E la fede che
    Hai acceso in noi
    Sento che ci salverà

    =================================

    THE PRAYER SONGTEXT ÜBERSETZUNG

    Ich bete, dass Du unsere Augen bist,
    Und siehst, wohin wir gehen
    Und uns hilfst, weise zu sein,
    In Zeiten, in denen wir nicht weiter wissen
    Lass dies unser Gebet sein,
    Wenn wir unseren Weg verloren haben
    Führe uns zu einem Ort,
    Leite uns mit Deiner Gnade
    Zu einem Ort, wo wir sicher sind

    Das Licht, dass uns leitet
    Ich bete, dass wir dieses Licht finden
    Und es in unseren Herzen bewahren
    um uns daran zu erinnern
    Wenn die Sterne jede Nacht erlöschen
    Die ewigen Sterne, die in meinen Gebeten sind
    Lass dies unser Gebet sein
    Mit dem starken Glauben,
    Wenn Schatten unsre Tage füllen
    Führe uns zu einem Ort,
    Leite uns mit Deiner Gnade
    Gib uns Glauben, so dass wir sicher sind

    Wir träumen von einer Welt ohne Gewalt
    Einer Welt der Gerechtigkeit und der Hoffnung
    Jeder reicht seine Hand seinem Nachbarn
    Ein Symbol des Friedens und der Brüderlichkeit

    Mit der Kraft, die wir haben,
    Bitten wir, dass das Leben freundlich zu uns sei
    Das ist unser Wunsch
    Und wache über uns von oben
    Jeder findet die Liebe
    Ich hoffe, dass jede Seele
    Findet sich selbst
    Und einen anderen Menschen um zu lieben

    Lass dies unser Gebet sein,
    Lass dies unser Gebet sein,
    So wie jedes Kind,
    So wie jedes Kind

    Wir müssen einen Platz finden,
    Führe uns mit Deiner Gnade
    Gib uns Glauben, so dass wir sicher sind
    Und ich fühle, dass dieser Glaube, der in uns brennt,
    Uns retten wird

    Gefällt mir

  45. Renate Schönig sagt:

    -The prayer Celine Dion& A Bocelli-

    Gefällt mir

  46. Renate Schönig sagt:

    https://lese-lounge.donnie-communications.com/warum-die-heutigen-maenner-und-frauen-animalisch-sind/

    AUSZUG:

    „Wenn man sich die heutigen Beziehungen zwischen Mann und Frau ansieht, erkennt man schnell, dass sich gegenüber der vergangenen Zeit etwas verändert hat. Ich habe das Gefühl, dass wir in eine Richtung gegangen sind, die unserem Wesen völlig widerspricht.

    Schon seit meiner Kindheit bin ich in einer Position der Beobachtung und nehme die Dinge um mich herum etwas intensiver wahr als andere. Viele Menschen in meiner Umgebung haben oft bemerkt, dass ich wenig sage und wenn, dann nichts Belangloses.

    Seit einer Weile habe ich es mir zur Aufgabe gemacht die Beziehungen zwischen Mann und Frau zu beobachten und habe dabei entdeckt, dass wir verlernt haben, dass wir eine unterschiedliche Sprache sprechen.

    Sehr oft habe ich in meiner Beziehung die Frage gestellt, wie ich meine Partnerin verstehen kann. Und viele Männer scheinen sich dieselbe Frage zu stellen. Über meine Freundin bin ich dann auf das Buch

    „Männer sind anders. Frauen auch.
    Männer sind vom Mars. Frauen von der Venus“

    gestoßen. Vieles was da drin steht hat mir geholfen, mir diese Frage zu beantworten. Zwar war die Umsetzung dessen nicht ganz einfach, jedoch habe ich versucht meine eigene Art und Weise zu finden damit umzugehen. Das Buch war sozusagen der Anstupser für eine tiefergehende Erkenntnis. Und über diese Erkenntnis möchte ich dir gerne erzählen.“

    Gefällt mir

  47. Renate 12:10

    Dass Männer vom Mars, Frauen von der Venus kommen, das ist ein trefflich Bild.

    Ergänzend zum Thema, ganz wichtig zum Thema: Nicht nur für das gegenseitige einfühlen können, sondern auch um selber vollständig zu werden, ist Mann gerufen, seine ihm auch innewohnende Venus zu leben, bei Frau ist es ihr auch vorhandener innerer Mars.

    Gefällt mir

  48. Renate Schönig sagt:

    Ja Ram, was Du hier: 11/04/2017 UM 14:13
    schreibst und als „wichtig/bzw.ergänzend zum Thema“ hervorhebst >

    ist ebenso -nur mit anderen Worten- auch noch unter obigem link zu finden:

    „Es kann nur geschehen, wenn die Männer und Frauen in sich selbst und zueinander ausgeglichen sind und auch dementsprechend handeln. Das ist Voraussetzung dafür.

    Wenn du also etwas auf der Welt verändern möchtest, dann fange an dein Wesen zu verstehen und dem Wesen entsprechend zu handeln. Stelle dir selbst Fragen und versuche eine Antwort drauf zu finden. Und dann handle und verändere. Viele Menschen glauben, dass sie „Berge versetzen müssen“ um die Welt zu verändern. Dabei ist es viel leichter als das. Dieses Wissen wird nicht umsonst verborgen und geheim gehalten. Es würde eine Veränderung herbeiführen, wenn du es wissen würdest.

    Es ist also einfacher als du denkst. Das Wichtige ist die Arbeit an sich selbst und das Schwierige dabei, dass man seine unwesentlichen Eigenschaften aufgeben muss. Es ist aber immer noch angenehmer als weiter zusehen zu müssen, dass so viele unnötigen Dinge auf der Welt geschehen.“

    Gefällt mir

  49. palina sagt:

    Interview mit Christoph Hörstel

    US-Raketenangriff auf einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien, der unterschiedliche Reaktionen auslöste.

    Erst konnte US-Präsident Trump noch mit seinem syrischen Kollegen Assad leben, dann ließ er einen false flag Gasangriff in dessen Heimat organisieren – und jetzt bombardiert Trump einen syrischen Militärflughafen. So etwas nennt man Alltag in Washington.

    Es gibt jedoch weltweit eine wachsende Zahl von Völkern, Regierungen und Menschen, die wollen sich diesen Schurkenstil nicht länger gefallen lassen, der ganz nebenbei bemerkt, den Interessen des amerikanischen Volkes ja auch nicht wirklich dient. Doch die bange Frage lautet: Wie geht das weiter? Wann kommt der große Krieg?
    http://parstoday.com/de/news/middle_east-i25676-interview_mit_christoph_h%C3%B6rstel

    Gefällt mir

  50. Michleiden sagt:

    http://www.tel-aviv.diplo.de/Vertretung/telaviv/de/__pr/Themen-Startseite/Kultur/150616-Artikel-J_C3_BCdische-Rundschau.html?archive=3921676

    Bei Honigmann im Kommentar-Bereich gefunden.

    “ Lange haben die deutschen Einwanderer in Israel ihre Sprache verleugnet. Viele haben innerhalb ihrer Familien nicht mehr Deutsch gesprochen, ihren Kindern und Enkeln die frühere Muttersprache vorenthalten, eine Sprache, in der Juden über Jahrhunderte in Deutschland, Österreich-Ungarn, der Schweiz, in Teilen Polens, der Ukraine und anderen osteuropäischen Ländern eine Sprachheimat hatten, in der sie ihre Geschäfte machten, an den Universitäten unterrichteten und literarisch brillierten. In den frühen Kibuzim war es regelrecht verboten, deutsch zu sprechen, obwohl oder gerade weil ihre Erbauer oft zu einem großen Teil aus deutschsprachigen Ländern und Gebieten stammten. Zum einen sollte die drakonische Maßnahme dem aus alten Büchern wiederbelebten Neu-Hebräisch helfen, sich in der extrem multikulturellen, aus aller Welt eingewanderten, etwa zweihundert Muttersprachen sprechenden jüdischen Bevölkerung des britischen Mandatsgebiets Palästina, später des jungen Staates Israel durchzusetzen. Zweitens galt der deutschen Sprache die tiefe Aversion der Flüchtlinge aus Hitler-Deutschland und den besetzten europäischen Ländern – die Sprache wurde absurderweise mit den Nazi-Tätern identifiziert, obwohl diese sie weder liebten noch wirklich beherrschten.

    Daher war es in Israel über Jahrzehnte allgemeine Verabredung, die deutsche Sprache zu ignorieren und zu verachten. Trotz der damit verbundenen Einbußen. “

    “ Bis ins 18.Jahrhundert bleiben durchweg deutsch schreibende jüdische Autoren eine Ausnahme.

    Das änderte sich grundlegend mit der Befreiung der deutschen Juden aus dem Ghetto und ihrer beginnenden bürgerlichen Emanzipation. Ende des 18.Jahrhunderts gelangte die deutsch-jüdische Literatur zu ihrer eigentlichen Ausprägung und Bedeutung. Ihre Entfaltung ging einher mit der haskalah-Bewegung, die innerhalb des deutschen Judentums für größere Öffnung gegenüber der deutschsprachigen Kultur und stärkere Assimilation plädierte. Bei einigen deutschsprachigen Autoren dieser Zeit ging die Annäherung bis zum religiösen Übertritt ins Christentum, bei Rahel Varnhagen, Heine und Börne, auch beim jungen Karl Marx. „

    Gefällt mir

  51. Michleiden sagt:

    Zum Thema Mars und Venus auch was von mir. Ares ist der Kriegsgott (feurig), Aphrodite die Liebesgöttin.
    Paracelsus nannte den physischen Körper „Leichnam“. Astral-Körper nannte er Mumia.
    Das tierische, viehische im Menschen als animalisches wird das sterbliche am /im Menschen genannt.

    Gefällt mir

  52. Michl

    Ich spinne einen Seitenarm weiter. Die Musik von Brahms ist stark marsisch / männlich geprägt. Die Musik von Mendelssohn stark venusisch / weiblich.

    Es denkt mir weiter: Und Bach? Jenseits von männlich/weiblich. Architektur.
    Mozart? Jenseits von männlich und weiblich. Die bewegte Seele.
    Hartes Zeitgenossenzeug? Ueberzüchtete, überzeichnete Männlichkeit ohne weiblichen Anteil
    Das Verliebtensingsanggezeug mit Glitterflitterbeleuchtung und kreischenden Fäns? Ueberzüchtete, überzeichnete Weiblichkeit ohne männlichen Anteil

    Gefällt mir

  53. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram

    Kann sein daß es um die Okraven geht. Die Oktaven sind die Chakren. Chakren sind zweipolig, solange sie nicht verbunden sind als männlich und weiblich.
    Gibt auch den Ausspruch daß man auf den Nerven eines Menschen Klavier spielen kann.
    Ich konnt z.B. James Blunt anfangs nicht ertragen, war mir zu hoch. Manches hohe und sehr tiefe das Auto, daß den Sperrmüll abholt dröhnt) tut mir weh.
    Und nun mag ich seit Jahren seine Musik. Weil da etwas weiches mitschwingt. (Ich höre auch Rockmusik. MIt Klassik kam ich so gut wie garnicht in Berührung.)
    Er war bei M. Lanz letztens und erzählte wie er als Soltatensohn nen Befehl verweigerte (heimlich). Er war dafür zuständig den Dörfern zu sagen daß es besser wäre, die Waffen wegzulegen. Später waren sie tot.
    Er erzählte auch, daß er dadurch daß er die einzelnen Dörfer befragte, jeden Standpunkt nachvollziehen konnte.

    Der Punkt ist, was ist eine Waffe? Diese „neumodische“ Musik könnte eine sein. Seh ich aber auch der Zeit verschuldet, wo um alles zu werben geht. Reiz-Überflutung.

    Gefällt mir

  54. Michleiden sagt:

    Hier wird einiges erklärt, zu den Planeten und so weiter:

    http://anthrowiki.at/Sieben_Planeten

    “ Schicksalbestimmende und menschenbefreiende Planeten

    Nach antiker Anschauung bestimmen die sieben Planeten das Schicksal (Heimarmene) des Menschen. Rudolf Steiner hat noch genauer unterschieden zwischen schicksalbestimmenden und menschenbefreienden Planeten. Der MOND wirkt in den Vererbungskräften. Die erdnahen inneren Planeten MERKUR und VENUS tragen das Karma in die Gemütsanlage und das Temperament des Menschen hinein; die äußeren Planeten MARS, JUPITER und SATURN fördern die menschliche Freiheit.

    „Der Mond, der die herben, sich ganz in sich selbst zurückziehenden Geister enthält [→ die Urlehrer der Menschheit], der nur dasjenige, was aus dem Universum ihm zugestrahlt wird, wiederum zurückstrahlt, der baut eigentlich das Äußere, den Körper des Menschen auf. Der vereinigt in diesem Aufbauen des Körperlichen also die Vererbungskräfte. In ihm sitzen eben jene geistigen Wesenheiten, die in voller Abgeschlossenheit, ich möchte sagen, kosmisch sinnen über dasjenige, was von Generation zu Generation auf dem Umwege durch das Physische sich forterbt…

    Venus und Merkur tragen mehr das Seelisch-Geistige des Karmischen in den Menschen hinein und bringen es in seiner Gemütsanlage, in seinem Temperament zum Vorschein. Dagegen haben Mars und namentlich Jupiter und Saturn, wenn der Mensch in einem richtigen Verhältnis zu ihnen steht, etwas Befreiendes. Sie reißen ihn los von allem Schicksalsbestimmten und machen ihn gerade zu einem freien Wesen.
    Schicksalsbestimmende und menschenbefreiende Planeten

    Man könnte in einer etwas verwandelten Form ein biblisches Wort gebrauchen. Saturn, welcher der treue Gedächtnisbewahrer des Universums ist, sagte eines Tages: Lasset uns den Menschen in seinem eigenen Gedächtnisse frei machen. – Und da wurde der Einfluß des Saturn ins Unbewußte hinuntergedrängt, der Mensch bekam sein eigenes Gedächtnis und mit ihm die Unterlage, das Unterpfand seiner persönlichen Freiheit.

    Ebenso ist der innere Willensimpuls, der im freien Denken liegt, der Gnade des Jupiter zu verdanken. Jupiter könnte eigentlich alle Gedanken der Menschen beherrschen. Er ist derjenige, bei dem man die gegenwärtigen Gedanken des ganzen Universums findet, wenn man sie sich zugänglich macht. Aber er hat sich ebenfalls zurückgezogen, er läßt die Menschen denken als freie Wesen.

    Und das freie Element, das in der Sprache ist, liegt darinnen, daß sogar Mars gnadenvoll geworden ist. Weil er sich sozusagen fügen mußte dem Ratschlüsse der anderen Sonnenfernen Planeten, nicht dem Menschen die Dinge weiter aufdrängen durfte, so ist der Mensch auch in der Sprache in einer gewissen Weise frei, nicht ganz frei, aber er ist in einer gewissen Weise frei.

    So daß von einer anderen Seite her Mars, Jupiter und Saturn die menschenbefreienden Planeten genannt werden können, dagegen Venus, Merkur und Mond die schicksalbestimmenden Planeten genannt werden müssen.

    Unsichtbare Planeten

    „Alles, was in der Schöpfung sichtbar hervortritt, steht im Zeichen der Vier. Es gibt viele Planeten, die Sie mit physischen Augen nicht sehen können; diejenigen Planeten, die im ersten, zweiten und dritten Elementarreiche stehen, sind für physische Augen nicht sichtbar. Erst wenn ein Planet in das vierte Reich, in das Mineralreich, eintritt, können Sie ihn erblicken. Deshalb ist Vier die Zahl des Kosmos oder der Schöpfung. Mit dem Eintritt in seinen vierten Zustand wird erst ein Wesen voll sichtbar für Augen, die Äußeres sehen können. “ „

    Gefällt mir

  55. Renate Schönig sagt:

    LoL … eben bei Facebook gefunden:

    „Barry Jünemann
    Gestern um 15:42 ·
    Nichts auf der Welt ist so, wie man es uns „glauben“ machen will!
    Normalerweise sollten es schon alle gelernt haben. False Flag Aktionen und Crisis Actor sind Realität. Aber dieses Video finde ich nun doch zu lustig. Zeigt es einmal mehr, wie die Menschen von der Elite verarscht und per Teile und Herrsche gelenkt werden.“

    http://www.israelvideonetwork.com/before-trying-to-fake-ci…/

    Gefällt mir

  56. Michleiden sagt:

    bei Torindiegalaxy unter News gefunden:
    http://alle-schatten-werden-zu-licht.de/

    Da geht es um Städtereinigung. Ne super Sache.
    Hier ist die Schwingung erhöht, macht müde. Deltawellen.

    Gefällt mir

  57. Michl

    „Hier ist die Schwingung erhöht, macht müde. Deltawellen.“

    „Hier“…wo?
    Die erhöhte Schwingung mache müde? Du sprichst aus eigener Erfahrung?

    Gefällt mir

  58. Michleiden sagt:

    Thom Ram, in Deutschland ein Bereich. Ja, eigene Erfahrung. Letztens fuhr ich nach Hause und es war als drücke eine Last auf mich. Und Müdigkeit. Davor, wo ich war, waren die Leute gut drauf, waren gesellig. Nur Kilometer bevor ich zu Hause war fings an. Hab ich noch nie so intensiv erlebt, diesen Umschwung.
    Ich dachte erst, daß es was anderes wäre, aber es ist positiv. Sonne schien auch.
    Die Wellen hab ich auf die Gehirnwellen bezogen.

    Gefällt mir

  59. Renate Schönig sagt:

    Renate Schönig
    11/04/2017 UM 21:51

    Mal schaun, ob DER link funzt 😉

    http://www.israelvideonetwork.com/before-trying-to-fake-civilian-casualties-you-may-want-to-make-sure-the-cameras-arent-rolling/

    Gefällt mir

  60. palina sagt:

    der Brüller des Tages.

    Evangelischer Kirchentag: Obama diskutiert mit Merkel vor Brandenburger Tor
    Die Evangelische Kirche hat einen prominenten Redner für den Kirchentag gewinnen können: Der frühere US-Präsident will auf dem Glaubensfest vor Zehntausenden sprechen.

    Formulare zum Austritt gibt es beim Standesamt.

    Im vergangenen Jahr haben die USA insgesamt 26.171 Bomben auf sieben Länder abgeworfen, schätzt man beim Council on Foreign Relations. Das ist ein Anstieg um 3.027 Bomben beziehungsweise mehr als 13 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015. Die sieben betroffenen Länder waren:

    Syrien mit 12.192 Bomben
    Irak mit 12.095 Bomben
    Afghanistan mit 1.337 Bomben
    Libyen mit 496 Bomben
    Jemen mit 34 Bomben
    Somalia mit 14 Bomben
    Pakistan mit 3 Bomben

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/evangelischer-kirchentag-barack-obama-auftritt

    Gefällt mir

  61. Renate Schönig sagt:

    Jepp Palina….

    DAS dacht ich auch: Brüller des Tages 😉 😉

    Gefällt mir

  62. Renate Schönig sagt:

    Michleiden
    12/04/2017 UM 00:08
    —————————–

    WAS hälst von DIESEN Aussagen ML ?

    Auszug aus link unten:

    „…alle Wahrnehmungen innerlich hängen damit zusammen, welche Art von Frequenz empfangen wird und welche Art von Software bei jedem einzelnen gerade eingeschaltet ist.

    .

    Die Software, bzw. Hardware bestimmt letztendlich, was wir wahrnehmen, fühlen und was wir dann daraus auf Grund unserer Gedanken und Erfahrungen sich entfalten lassen (Kopfkino) , was bei jedem Menschen verschieden sein kann auf Grund der vielen Möglichkeiten. Und das dies so gewollt ist, liegt daran, dass das große Bewusstsein soviele unterschiedliche Erfahrungen wie möglich machen wollte !!!

    .

    Bis zu welchen Wellenbereich, bzw. Bewusstseinserweiterung man kommt, hängt auch damit zusammen, was man vor der Geburt festgelegt hat, bzw. wie weit der Seelenaspekt in seiner persönlichen, spirituellen Reife gekommen ist.“

    Unterm link gibts noch Einiges an aufschlussreichen Infos.

    https://einfachemeditationen2.wordpress.com/2015/01/09/einige-der-aufsteigenden-sind-dabei-ins-gamma-wellen-bewusstsein-einzutreten/

    Gefällt mir

  63. Lück 23:04

    Witzknollen. Landkarte mit russischen Schrüftzeichn. Willst mir ne ratschlaflos Nacht machen wohl?

    Gefällt mir

  64. luckyhans sagt:

    zu Thomram um 23:16
    „Witzknollen“ – runterscrollen… 😉

    Gefällt mir

  65. vintage sagt:

    @lucky

    ich bin ein grosser lawrow fan😀

    Gefällt mir

  66. vintage sagt:

    Gefällt mir

  67. Bettina sagt:

    Der Film Vaxxed läuft ja nun auch in Deutschland an.
    „Alles worum ich bitte ist, dass dieser Film gesehen wird.
    Menschen können dann selber urteilen, aber Sie müssen ihn sehen!“ Robert De Niro

    Der Michael Grawe vom Kulturstudio hat Kinobesucher vor und nach dem Film interviewt.
    Ganz lieben Dank an Michael!

    Bei YT ist der Film auf deutsch auch schon zu sehen, aber nur mit Registrierung.

    Hier das Kulturstudio:

    Gefällt mir

  68. Piet sagt:

    @Bettina,

    wo kann man sich denn registrieren, um den Film zu sehen ?

    Gefällt mir

  69. palina sagt:

    danke Bettina, für diesen Hinweis.
    Ich schliesse mich Piet bei der Frage an, wie ist es möglich den Film zu sehen?

    Gefällt mir

  70. Renate Schönig sagt:

    auf youtube klicken 🙂

    Gefällt mir

  71. Renate

    Danke für den Link zu VAXXED. Bei mir kommt nur das rote Anfangsbild. Bei dir läuft er also?

    Gefällt mir

  72. Piet sagt:

    Renate,

    wenn ich den Registrierungsprozess mache, will er Kreditkarteninfo, bei Dir auch ? LG

    Gefällt mir

  73. Renate Schönig sagt:

    Ram, wenn ich auf youtube klicke..gelang ICH zu diesem link: http://nomarmovie.us/play.php?movie=ttttt5562652

    und wenn ich dort auf den PFEIL klicke … erscheint DAS:

    Attention! You Must Login or Register!
    Please register now to watch video.
    Registration is FREE

    Gefällt mir

  74. Renate Schönig sagt:

    Und Bettina schrieb ja schon:

    Bei YT ist der Film auf deutsch auch schon zu sehen, aber nur mit Registrierung.

    Gefällt mir

  75. Registrierung mit den kompletten Kreditkarteninformationen mache ich nicht.

    Gefällt mir

  76. Renate Schönig sagt:

    ICH auch nicht 😉

    Gefällt mir

  77. Piet sagt:

    Ich auch nicht.

    Gefällt mir

  78. Renate Schönig sagt:

    Wünsche ALLEN hier sonnige Ostertage … und habt Erbarmen mit den Schokohasen 😉

    Gefällt mir

  79. Bettina sagt:

    Also registrieren werde ich mich da auch nicht!
    Hoffentlich kommt die DVD bald heraus, dann werd ich mir mal seit langem wieder eine kaufen.

    Erschreckend finde ich bei dieser ganzen Sache, dass die Impfbeführworter so einen hysterischen Aufstand machen und sogar vor den Kinos demonstrieren.
    Und dass da jemand von der Pharmamafia mit drin sitzt im Kino und behauptet, es sei alles gelogen, ohne sich dabei zu schämen.

    Bei den Kommentaren unter dem Kulturstudiovideo schreibt da eine/r, dass es unverantwortlich wäre, seine Kinder nicht zu impfen, weil die geimpften Kinder von ungeimpften angesteckt werden können!?
    Irgendwo ist solchen irgendwann der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen, oder sie werden dafür bezahlt.

    Hier ist ein Artikel von einem Schreiberling der Ruhrbarone; Correctiv; Vice; Freitag; linksunten; Netz gegen Nazis undsoweiterundsofort (denkt an den Film Zensur). Für das Schmierblatt bento (Augenzeugen Weihnachtsmarkt) interviewte er auch Kinobesucher. Leider musste er da einen seiner Skeptikerkollegen (auch bekannt aus Zensur) hinzuziehen:
    http://www.bento.de/tv/vaxxed-im-kino-was-hinter-der-impf-verschwoerung-steckt-1290913/

    Gefällt mir

  80. Renate,

    schon lange esse ich keine geschächteten Osterhasen mehr.
    Steinharte Pfingsten Euch allen.
    (So sageten wir als Studentlis als Abschiedsgruss)

    Gefällt mir

  81. Bettina

    Ja.
    Impfverrückte sagen unter Anderem, ungeimpfte Kinder seien eine Gefahr für Geimpfte.
    Wer das noch nie um die Ohren gehauen bekommen hat, dürfte ob der Dummdreistigkeit so perplex sein, dass ihm die Entgegnung gar nicht einfallen kann.
    Die Entgegnung:
    Mein lieber, du sagst doch, dass Geimpfte immun seien. Wie kann dann ein krankes Kind für das Geimpfte Kind eine Gefahr darstellen?

    Gefällt mir

  82. Bettina sagt:

    Das hab ich grad bei Terraherz gefunden:
    Horst Mahler – die letzten Aufnahmen vor seinem Haftantritt am 19.April 2017

    https://terraherz.wordpress.com/2017/04/14/horst-mahler-die-letzten-aufnahmen-vor-seinem-haftantritt-am-19-april-2017/

    Lg Bettina

    Gefällt mir

  83. Bettina

    Ja. Raubmörder und Vergewaltiger werden weniger streng bestraft. Was hat dieser Ehrenmann getan? Er hat laut gesagt, was seine Sicht der Dinge ist.
    Die Leiter des Systems drehen durch. Die Erfüllungsgehilfen sind Feiglinge.

    Gefällt mir

  84. Michleiden sagt:

    https://masteringalchemy.com/content/die-shift-%e2%80%93-was-das-ist

    Pdf, die in mehreren Sprachen runtergeladen werden kann.

    In deutsch:
    https://masteringalchemy.com/sites/default/files/SHIFT_german_RevA.pdf

    Daraus:

    “ Aufgrund der Ängste, des Leids und Misstrauens, die wir alle in unserem Unbewusstsein gespeichert haben, halten wir viele starre Ansichten über die Welt um uns und die, die darin leben. Wir halten diese Überzeugungen verankert in Worten wie IMMER und NIEMALS. „Er wird immer schlecht sein. Sie wird sich niemals ändern. Ich werde ihnen niemals verzeihen.“ Weil die früher erlebten Schmerzen der dritten Dimension in die Zukunft geschleppt werden, haben wir die Tendenz, dieses Mal auf die gleiche Weise zu reagieren wie das letzte Mal und dadurch die Erfahrung der Vergangenheit noch einmal zu wiederholen.
    Wenn wir bewusst erkennen, dass wir eine Wahl die Welt um uns betreffend haben, erlaubt die Einbindung des Konzepts von Paradox der Vergangenheit Vergangenheit zu sein und macht die Zukunft frei für neue Möglichkeiten. Paradox erlaubt uns eine Person oder Situation zu erkennen, wie sie in der Vergangenheit aufgetreten ist, bietet jedoch nun die Möglichkeit, die Person oder Situation in diesem Moment wahrzunehmen und ihr dadurch zu erlauben das zu sein, was sie jetzt ist, anstatt dass wir sie durch die Begrenzungen unserer früheren Reaktionen betrachten.
    Während das Paradox die Starre der Vergangenheit auflockert, öffnet dir das höhere Konzept des Erlaubens breitgefächerte Möglichkeiten der Erfahrung. Erlauben ist ein machtvolles Konzept, es deutet nicht auf Schwäche oder Unvermögen hin, sondern es befähigt dich vielmehr, die Situation vor dir zu erkennen, und bietet dir eine Wahl im gegenwärtigen Moment, um eine bessere Gelegenheit für ein wünschenswertes Ergebnis zu erschaffen. „

    Gefällt mir

  85. Gandalf sagt:

    Er hat das ,,System“ angegriffen , das wird mit allen Mitteln bestraft . Steuerhinterziehung wird härter bestraft als
    manche Straftat , weil es ein Vertragsbruch ist . Raubmord , Vergewaltigungen sind Sachbeschädigungen . Der Mensch wird nicht als Mensch gesehen sondern als Person (Personalausweis) , Person=Sache , siehe Justiz
    in Sache Musterfrau./.Mustermann . Die ,,Personalisierung“ wird mit dem ausstellen des Geburtsscheins eingeleitet . Im See und Handelsrecht kann man nur die ,,Person=Sache“ verwalten nicht Menschen und mit Sachen kann man tun was man will .

    Frohe Ostern wünsche ich euch allen !

    Gefällt mir

  86. Michleiden sagt:

    Gandalf, die haben Angst vor sakraler Liebe 😉

    http://spiritgate.de/docs/ute-posegga-rudel-liebe-ist-das-tor-zur-unendlichkeit.php

    Gefällt mir

  87. Michl

    Wenn du einen Link setzest…die Leser sind fähig, ihn zu bedienen. Aus dem verlinkten Text einen Bandwurm hier reinzuhängen verstopft nur den Fluss.

    Uebrigens erschliesst sich mir nicht, was du zum Ausdruck bringen willst. Formuliere es selber.

    Gefällt mir

  88. Michleiden sagt:

    Also zur sakralen Liebe muß ich noch was schreiben. Der Mensch ist ein Geist und lebt in einem Körper und diese 5 Sinne des physischen Körpers (gibt ja noch höhere Körper) lassen den „Geist“ tanzen – da bei Geburt vergessen, was los ist.
    Die geistige Welt nutzt je nach Ebene, oft auch erdgebundene Verstorbene die ihr Leben weiterleben wollen, die
    Unbewußtheit von Neugeborenen aus. Lenkung und Prägung geschieht dann durch Begierden.
    Heißt, Geister hängen sich an die Energie, die sich lenken läßt.

    In der geistigen Welt gibts auch Ebenen wie hier in 3D, wo hohe mentale Fähigkeiten herrschen, wickeln ein und spielen Schach, aber sie wollen da nicht weg – also werden Menschliche Wesen benutzt.
    Sakrale Liebe bedeutet hohe Liebe, wie die hohen Bauten wie Kirchen, Moscheen usw… es auch ausdrücken wollen, nur sind die Priester nicht gottgeweiht.

    Solange eine Kultur noch Kämpfer einerseits und Magie wie Priester andererseits braucht gibts keine Ganzheit.

    Gefällt mir

  89. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram, da deine Blogregel ist, eine Begründung zu einem Link zu schreiben, kopiere ich raus.

    Gefällt mir

  90. Michl 22:30

    Mannmann. Eine Begründung kann nicht darin bestehen, einen Fremdtext reinzuhauen. Eine Begründung für dein Tun musst schon du selber formulieren.
    Willst du mich ärgern?

    Gefällt mir

  91. Michleiden sagt:

    Thom Ram, ich z.B. lese, wenn im Blog Videos sind, was dann? Die Welt wäre schon sehr normaler im Sinne von geistig höher, wenn Ernsthaftigkeit endlich mal wieder in Texten stehen würde und nicht in Videos, wo ja alles an Meinungs-Freiheit gilt.

    Was ist Meinungsfreiheit? Politiker bauen einen Wall um Reden für Wählerstimmen zu erhaschen. Sind nicht ansprechbar, außer halt im ZDF für Quatsch.

    Ich fühle und andere lassen sich durch Videos zu Lachsalven und Meinungen veräußern. Momentan trauen sich nur zwei Ausländer, die Tussi laß ich mal weg, was zu sagen.

    Roth hat verklagt, den Bushido verklagt sie nicht. Die Justiz sucht sich aus.
    Schau mal bei danisch.de. IT-Fachmann. Nix ist mehr sicher. Zu viele Nebenbei-Sachen zwecks Frequenzen.
    Wer ins Netz geht, hat erst einmal alle möglichen Sachen unbewußt am ablaufen. Er hat mal ein Tablett durchchecken lassen.

    Ich geh über nen Stick rein, der läuft langsam, nur bei Neuaufladung isser schnell. ich lad da immer große Daten runter, sonst läuft etwas im Hintergrund (ich sehs ja).

    Also, was will ich sagen? Ich ruhe in mir, ich tu mir nur keine Videos an.

    Gefällt mir

  92. Von Hilke habe ich bekommen:

    „Hallo lieber ThomRam, Lucky und Ludwig,

    Euch allen herzlichen Dank für die Ostereier, welche Ihr ins Nestchen
    gelegt habt.

    Ich liebe Euren so individuellen Stil.“

    Und:

    „Bitte richte den beiden Damen Haluise und Bettina meine Hochachtung aus,

    beiden wünsche ich eine starke und kraftvolle Zeit .“

    Gefällt mir

  93. Nehmen wir Ostern auch zum Anlaß etwas uns Ureigenes, jedoch fast Verkümmertes wieder auferstehen zu lassen – den Humor. Die einzige uns verbleibende Waffe gegen den Irrsinn in der Welt.

    Eine paar kleine Anregungen dazu hier: http://www.svz.de/deutschland-welt/junge-zeitung/kinderseite/witze/

    Der Arzt erklärt Herrn Müller: „Die Schmerzen in Ihrem linken Fuß sind altersbedingt.“ „Das kann nicht sein! Der rechte Fuß ist doch genauso alt und tut nicht weh!“

    Gefällt mir

  94. Renate Schönig sagt:

    Dieter Broers:
    „Wie ich schon in einer Reihe früherer Artikel und Buchkapitel (z.B. in ‚Der verratene Himmel’, Kapitel 10 (Das allgegenwärtige Rätsel)) geschrieben habe, ist meine Auffassung vom Polsprung eine sehr konkrete. Sie hat nichts zu tun mit den Befürchtungen, dass ein Polsprung erhebliche Veränderungen auf der Erdoberfläche verursacht. Genaue Vorhersagen hierzu halte ich für unseriös.

    Nach meiner Überzeugung geht es um eine fundamentale Neuorientierung des Bewusstseins der Menschheit.

    Eine Umkehr der Polarität auf der geistig-seelischen Ebene, die sich allem Anschein nach immer schneller vollzieht; der grundsätzlichen Änderung der inneren Haltung der Menschheit gegenüber dem Leben selbst.

    Eine Abkehr von den menschenverachtenden Verhältnissen und beherzte Neuausrichtung auf eine auf humanistischen Prinzipien beruhenden Zukunft.

    Für jeden Einzelnen bedeutet dies, diese Welle der Umpolung auf allen Ebenen anzunehmen und den Sprung in eine neue Ebene des Bewusstseins zu wagen.
    Wir müssen die Veränderungen, die wir uns wünschen, zumindest für möglich halten, sonst können sie sich nicht ereignen.“

    http://dieter-broers.de/polsprung-hat-wohl-bereits-begonnen/

    Gefällt mir

  95. ALTRUIST sagt:

    Tödliches Wissen

    Die Holocaust-Aufklärer sprechen gerne davon, dass es sich bei dieser Geschichte um die größte und schlimmste Lüge der Menschheitsgeschichte handele. Aber das ist falsch. Die schlimmsten Lügen in unserem Universum sind die über unsere Herkunft und über unsere falsche Religion. Die christliche Kirche, oder besser die christliche Lehre, nahm ihren Ausgangspunkt nämlich nicht in Palästina, sondern ist eine Urschöpfung der untergegangenen arischen Kultur.

    Das große Menschenmorden im Namen der Lüge

    Ganzer Beitrag lesen oder auch nicht auf

    https://ddbnews.wordpress.com/2017/04/17/toedliches-wissen/

    Gefällt mir

  96. palina sagt:

    hier spricht eine Nonne über ihre Erfahrungen mit „Flüchtlingen.“ Wird wohl auch bald der Zensur zum Opfer fallen, wie der Interviewer. Der wurde kürzlich bei FB gesperrt.
    Imad Karim im Interview mit Ordensschwester Hatune Dogan über Islamisierung und Flüchtlingspolitik.

    Gefällt mir

  97. Renate Schönig sagt:

    ANTHEM SONGTEXT ÜBERSETZUNG

    Die Vögel sangen
    Im Morgengrauen
    Fang nochmal an
    Hörte ich sie krächzen
    Verweile nicht bei dem
    Was vergangen ist
    Oder noch kommen wird

    Ja, die Kriege werden
    Weiter gehen
    Die heilige Friedenstaube
    Sie wird wieder eingefangen
    Gekauft und verkauft
    Und wieder gekauft werden
    Sie wird nie frei sein.

    Läute die Glocken, die noch klingen
    Vergiss deine wohlfeilen Gaben
    Da ist ein Riss, ein Riss in allem
    Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

    Wir fragen nach Zeichen
    Die Zeichen wurden geschickt
    Die Geburt verraten
    Die Ehe erloschen
    Ja, es ist ein Witwenstand
    In jeder Form der Regierung
    Zeichen, die wir alle sehen können

    Ich kann nicht mehr fortlaufen
    Inmitten der gesetzlosen Masse
    Während die Mörder in den oberen Etagen
    Ihre Gebete lauthals plärren
    Aber sie haben etwas heraufbeschworen
    Einen Gewittersturm
    Und sie werden noch von mir hören

    Läute die Glocken, die noch klingen
    Vergiss deine wohlfeilen Gaben
    Da ist ein Riss, ein Riss in allem
    Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

    Du kannst eins und eins zusammenzählen
    Aber die Summe wirst du nie ziehen können
    Du kannst zum Marsch aufrufen
    Dazu bedarf es keiner Trommel
    Jedes Herz, jedes Herz
    Jedes liebende Herz wird herbeieilen
    Wenn auch wie ein Flüchtling

    Läute die Glocken, die noch klingen
    Vergiss deine wohlfeilen Gaben
    Da ist ein Riss, ein Riss in allem
    Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt
    Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt
    Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: