bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Falschinformationen und Indoktrinationen » Lesetreffen / Gerard Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen

Lesetreffen / Gerard Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen

Beitrag gelöscht.

Thom Ram, 18.01.06

.

.

.


21 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Bettina sagt:

    Das Vid gibt es schon länger!
    Da haben die in den Kommentaren ganz schön sich das Maul zerissen über Bummibahagia 😦
    Soweit ich mich erinnere war darunter auch der Junge mit dem Büchlein in der Hand.

    Gefällt mir

  3. vintage sagt:

    der leipziger schelm verlag hat das buch jetzt auch im regal stehen!

    http://derschelm.de

    Gefällt mir

  4. Querulant sagt:

    ich hab´s nicht nur im Regal stehen, sondern hab´s sogar auch gelesen (gins)

    Gefällt mir

  5. Hans-Martin Knapp sagt:

    Vor 4 Monaten im Internet gelesen und ausgedruckt. Nach den ersten 50 Seiten war ich so was von überzeugt, denn mein ganzes langes Leben lang hatte ich gehofft, die Wahrheit zu erfahren. Erschreckend ist, dass wenn man Anderen davon berichtet, NULLLLL Interesse besteht, Aufgewärmtes auch nur einmal anzuhören. Es ist zum Heulen und Zähne klappern. Es stellt sich aber nach längerem „Erforschen“ der Will-nicht-Leser genau das ein, was ich mir vorgestellt hatte: man muß dazu bereit sein, in den sauren Apfel zu beißen und muß offen sein für Altes/Neues. Ich freue mich, dass hier der Link erscheint. Hoffentlich machen sich viele die Mühe um am Ende kopflos da zu stehen, den sie fallen in kein Netz sondern einen Abgrund. Von meinem Vater wurde stets behauptet (Verwandtschaft) dass er, obwohl Pfarrer, nur deshalb in den Krieg geschickt wurde, weil er einem Anti-Hitler-Netzwerk angehört haben soll. Da ich mittlerweile unzählige Videos v.a. von Hitler gehört habe, BÜcher über ihn gelesen habe, komme ich zu dem Schluß, dass viele ihn verehrt hatten und nur wenige abgelehnt. (die Kirche natürlich,, denn die Kirchen sind ja nicht das, was sie eigentlich sein sollten!!)). Man sieht ja heute, dass die Kirche wieder eine sehr negative Rolle einnimmt, die mit ihrer Glaubenssache nichts zu tun hat. Bin aus diesem Verein schon vor 40 Jahren ausgetreten, denn sie macht unfrei und schreibt vor.

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    Hans-Martin Knapp
    die Kirche natürlich,, denn die Kirchen sind ja nicht das, was sie eigentlich sein sollten!!)

    ………………………………………………………………………………………………………………………….

    Die Katholische Kirchenfuehrung begonnen beim Vatikan stand uneingeschraenkt hinter AH , jedenfalls bis 1945 .

    Gefällt mir

  7. vintage sagt:

    @querulant

    ich hab letztens ein ganzes paket bei dem hier angegebenen link bestellt und verteilt.

    ….😋

    Gefällt mir

  8. corvusalbusberlin sagt:

    Die evangelische Kirche hat noch früher Heil Hitler gejubelt.

    Also ich weiß es nicht, sein Geschrei hat hat mich nicht angesprochen.

    Eine frühere Mitarbeiterin von Allensbach – ich komme nicht auf den Namen – mit einem Doppelnamen, hatte keine Zeit, „Mein Kampf “ zu lesen.
    Aber sie beschrieb Hitler als einen sehr freundlichen und sympathischen Menschen.
    Das hat sie in einer öffentlichen Sendung ausgesagt.
    Na, wenn wundert es denn, dass ihm dann das Volk zugejubelt hat, wenn es sogar eine getan hat, die es vielleicht hätte besser wissen müssen.
    Hinterher sind alle immer klüger. So wird es auch diesmal sein.
    Man sollte akribischer beobachten und weniger vorschnell urteilen.

    Gefällt mir

  9. Skeptiker sagt:

    @corvusalbusberlin

    Ach was!

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  10. Katja sagt:

    Ich lasse mir ja gerne etwas vorlesen, aber dieser Typ ist ja fürchterlich 😦

    @ Altruist:

    „Die Katholische Kirchenfuehrung begonnen beim Vatikan stand uneingeschraenkt hinter AH , jedenfalls bis 1945“

    Hm!

    Zitat für dich (ziemlich witzig, finde ich):

    „Wenn ich damals angefangen hätte mich der Kirche zu bedienen – wir sind an die Gräber gegangen, während die Männer des Staates in der Kirche waren -, so würde ich heute das Schicksal des Duce teilen. Für sich ist er ein Freigeist. Aber er hat mit Konzessionen begonnen, während er sich besser wie ich mehr nach der revolutionären Seite gewandt hätte. Ich würde im Vatikan einmarschieren und die ganze Gesellschaft herausholen. Ich würde dann sagen: „Verzeihung, ich habe mich geirrt!“ Aber sie wären weg.“
    Tischgespräche, 13.12.41

    @ Hans-Martin Knapp

    „Bin aus diesem Verein schon vor 40 Jahren ausgetreten, denn sie macht unfrei und schreibt vor.“

    Hat sie das nicht gemeinsam mit alle Institutionen?

    @ corvusalbusberlin

    „Hinterher sind alle immer klüger.“

    Zum Heulen, wie klug…

    Gefällt mir

  11. ALTRUIST sagt:

    Katja

    Schaust Du hier; betreffs des Vatikans .
    Lupo hat weitest gehend noch selbst recherchiert !

    https://lupocattivoblog.com/2011/10/17/pacelli-pius-xii-finanzierte-hitler-die-macht-des-schwarzen-papst-und-die-jesuiten/

    Gefällt mir

  12. corvusalbusberlin sagt:

    Weitere Bücher : „Im Namen Gottes“ und
    Vatikan AG

    Gefällt mir

  13. Ansichtssache sagt:

    https://steemit.com Blockchain Bloogen
    d.tube Blockchain Videoportal

    Bis jetzt konnte ich noch keine Zensur dort finden, nebenbei gibt es für Beiträge und Voting auch Krypto Belohnung. Daruch das es Dezentral aufgebaut ist gibt es weniger Manipulationsmöglichkeit ala Heiko Maas.

    Gefällt mir

  14. Annegret Abdou sagt:

    Hab mir eben das Buch als pdf runtergeladen, vielen Dank dafür. Vergeblich hab ich allerdings versucht es in französischer Sprache zu finden, schade ! Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    In Liebe
    Annegret

    Gefällt mir

  15. Hiesig sagt:

    Lieber Thom,

    es gibt ja inzwischen im Internet auch das Hörbuch (Teil 1 + 2) zu „Wahrheit sagen …“, das für Neueinsteiger sehr gut gemacht ist.

    Da diese Hörbücher im deutschsprachigen Raum immer wieder von der Obrigkeit gesperrt werden, wäre es schön, wenn du sie (z. B. ganz oben neben dem pdf-Text) verlinken würdest.

    Dann könnten wir hier in Europa auf deine Webseite verweisen und der Leser würde ohne Verrenkungen in Nullkommanix den Zugriff auf sowohl die pdf-Ausgabe, wie auch auf die Audio-Ausgabe haben.

    Das wäre sehr hilfreich im Sinne der weiteren Verbreitung.

    Merci im Voraus

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Hiesig 19:53

    Dein Vorschlag ist gut, zudem heisse ich dich auf bb willkommen.

    Ich schwanke. Ich stehe auf Listen, wurde von einem, der so tut, als wäre er mein lieber Freund angezeigt und war 30 Stunden im Hotel.

    Ich schwanke zwischen: Weiterhin auf die HC Lüge hinweisen mit dem Risiko, ernsthaft längeren Urlaub im Hotel machen zu dürfen und anderseits die HC Geschichte ganz auszuklammern öffentlich mit der Aussicht, auf unbeurlaubtem Fusse täglich das tun zu können in meinen Kreisen, was allen zu glücklichem Leben mit verhilft.

    Ich bin in einer speziellen Lage. Lebte ich einsiedlerisch, ich würde weiterhin frei öffentlich alles sagen, denn auch in einem Hotel mit etwas minderem Komfort würde ich mich einzurichten wissen.
    Da sind aber Menschen, denen würde aus meiner Abwesenheit ein Problem erwachsen. Das will ich ihnen nicht antun.

    Wir leben in einer Zeit, da die Klugheit des Wassers gefragt ist.

    Bitte erspare mir die Suche, schicke mal den Link zu den Böhrhüchern. Ich werde meine Intuition walten lassen.

    Gefällt mir

  17. Pieter sagt:

    ^Thom
    lass es, es gibt genügend andere Möglichkeiten im Netz solch gewünschtes zu finden.
    Bumi ist zu wichtig um aufzuschnappen, es ging eine ganze Menge Wissen, noch kommendes und Infos verloren.

    Gefällt 1 Person

  18. thom ram sagt:

    Pieter 21:31

    Dein Rat ist der eines Freundes und eines Freundes von der Idee des Neuen Zeitalters. Danke, Pieter.

    Es ist uhuere schwierig für mich, zu entscheiden. Täglich.
    Wievieler Aufklärung über die wahre Vergangenen Wahrheiten bedarf es?
    Wie viele Prozent müssen heute sinnvollerweise in zukunftsorientierte GUTE Gedanken und Projekte gesteckt werden?

    Dazu kommt immer die Frage: Wer liest meinen unseren Seich hier? Ich schätze, zu 80% Menschen, denen die grundlegenden Prinzipien der herrschenden Systeme bekannt sind. Also für diese 80% logischerweise Aufbauendes, Anregendes raushängen mehrheitlich?
    Oder den 20% Erschrockenen noch mehr Unterlagen bieten, auf dass sie gefördert werden: „Aha. So war das also. Und so will ich das nicht.“ Auf dass diese 20% Besucher gekitzelt werden, sich neu zu orientieren?

    Gefällt mir

  19. Hiesig sagt:

    Hallo Thom,

    vielen Dank für den Hinweis auf deine Situation.

    Mir war im Moment des Schreibens leider nicht 100%ig bewusst, dass ja auch ihr am anderen Ende der Welt euch unter demselben Joch befindet wie wir hier in Europa. Die Krake hat flächendeckend alles unter ihren Krallen.

    Bekannt ist mir allerdings, dass es sehr unterschiedliche Kategorien von Hotels gibt, darunter auch welche mit nur sehr geringem Komfort (Hüstel …), und ich möchte dich keinesfalls dazu verleiten, in einem dieser schäbigen Hotels nächtigen zu müssen, die oft nur dazu dienen, solche, die sich einen klaren Verstand bewahrt haben und die Wahrheit aussprechen, aus dem Verkehr zu ziehen.

    Die Audio-Version findet man auch ohne größere Recherchen auf yt, wenn man den Buchtitel eintippt.

    Grüezi!

    Gefällt mir

  20. thom ram sagt:

    Hiesig 18:43

    Ich sehe, du verstehst, und du hast Vorstellung von einstern bis fünfstern Hotels. Ich hatte deren 5. Bessere Matratze als meine eigene. Zudem halt schon schön dicke Türe mit sehr gutem Sicherheitssschloss. Stuhl (Sitzfläche) mit 10mm Schrauben an die Wand geschraubt, und da ich keinen Krick dabei hatte, konnte ich ihn nicht lösen und beliebieg platzieren. Was ich, nebenbei erwähnt, auch nicht beabsichtigte.
    Im Einstern, da ist es lustiger. Kleine Tierchen, welche unterhaltend wach halten. Partner, die gerne Partner per wohlgezielter Penetration beglücken. Bedienstete, welche gerne dienen per Sonderdiensten. Dies wäre (wohl nicht nur) mir des Komfortes zuviel. Da wäre dann höchste Erhabenheit über irdische Wohllust angesagt.

    Gefällt mir

  21. Hiesig sagt:

    @ thom

    Verstehe, … ;-(

    Hinter dem Gitter schmeckt auch der Honig bitter …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: