bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Die wackelnde Holocaustlüge

Die wackelnde Holocaustlüge

Mein Titel ist gewagt. Geschätzt 80% Deutsche und 70% Nichtdeutsche sind nach wie vor überzeugt davon, dass die per Buch, Zeitung, Fernsehen, Film täglich zelebrierte und betonierte, in Schulen gelehrte, mittlerweile von Eltern auf Kinder weitergegebene Geschichte des Genozides 40-45 an Juden wahr sei.

Es ist höchste Zeit, damit aufzuräumen. Die gesamte Politik, welche direkt oder indirekt mit Deutschland und welche direkt oder indirekt mit Israel zu tun hat, basiert auf den den Deutschen angedichteten Gräueln – um Israel zu mästen und um Deutschland endgültig platt zu machen.

Hier konzentriert Träfes dazu, von Piet. Danke, Piet.

thom ram, 03.10.0004 NZ (Neues Zeitalter. 2016 für Leute, welche Lügen verbreiten und Leute, welche ihnen aufsitzen)

.

.

… und jetzt die Engländer. Respekt. Jews ‘blamed for Holocaust’ at House of Lords event.3. November 2016

judenan-der-klagemauer

Israel steht Kopf, laute, böseste Hasskommentare zu diesem Ereignis. Klar, sie merken, es wird Ihnen gerade an vielen Stellen die Grundlage entzogen eines „Gebäudes“, das Theodor Herzl und seine Zionisten so mühsam aufgebaut haben. Und es wäre nichts mehr oder weniger als das Gebäude, von dem sie die Welt beherrschen könnten. Und die Balfour Erklärung hätte mit diesem Thema ja mal gar nichts zu tun. Jo.

Im Gegenteil: Für mich hat mit der Balfourerkärung im November 1917 alles angefangen. Kurz zusammengefasst: Der englische Außenminister Balfour verspricht dem „Dear Lord Rothschild“ das Land Israel. Gegen den Eintritt Amerikas in den ersten Weltkrieg. Der bald darauf erfolgt ist nach massiver Gräuelpropaganda der VS Presse, wie überall auf der Welt fest in jüdischer Hand.

Hier ist sie: http://wp.me/p7N9Xk-17s

Ich habe die augenblickliche Definition aus Wikipedia im Volltext im einem anderen Post gespeichert. Hierin ist von „strategischen Vorteilen“ für England und den an anderen am Krieg beteiligten Ländern die Rede. England war 1916 quasi vom Deutschen Reich besiegt und in einer verzweifelten Lage. Das große Empire stand kurz vor seiner entscheidenen Niederlage, hat doch der damalige Englische Geheimdienst den Krieg durch seinen Agenten in Sarajevo ausgelöst.

Nochmal zur Erinnerung: Gerade Juden und Deutsche vor der Balfour Erklärung relativ friedlich zusammen gelebt. Warum haben so viele jüdische Namen einen deutschen Ursprung ? Mit der Balfour Erklärung haben die Zionisten die Deutschen UND Juden verraten, Millionen Tote auf dem Gewissen und letztendlich ihrem angeblich eigenen Volk, den Juden, immensen Schaden zugefügt. Dies wissen und propagieren auch viele antizionistische Juden, allen voran die Rabbis von Neturei Karta, aber auch so berühmte Persönlichkeiten wie Yehudi und Gerard Menuhin, Gilad Azmon, Shlomo Sand und viele Andere.

Und da ein Weltkrieg noch nicht ausgereicht hat, um die deutschen Menschen zu vernichten, hat man gerade noch einen zweiten angezettelt. Eingeleitet durch die Kriegserklärung vom März 1933 von „Judäa“ an die Deutschen im Daily Mirror. Nota bene, nicht Nazi-Deutschland. An die Deutschen. Und Polen, das Land, das Deutschland zwischen den Kriegen oft und häufig angegriffen und provoziert hat, hat sich als williges Werkzeug zur Verfügung gestellt. Um seine Wahnvorstellungen vor der Westgrenze Polens am Rhein zu verwirklichen.

So, hier jetzt endlich der RT Artikel:

Weiterlesen original englisch —–> hier.

Oder hier Weiterlesen auf deutsch, von Freund Piet übersetzt:
.
.
Juden werden für den Holocaust verantwortlich gemacht bei einer Oberhaus Veranstaltung in London4. November 2016

 

(Übersetzung von Piet)

Israel hat ein „schändliches“ Ereignis verurteilt, das vom britischen House of Lords (Oberhaus) veranstaltet wurde, in dem die Juden für den Holocaust verantwortlich gemacht wurden und Israel mit dem islamischen Staat (IS, ehemals ISIS / ISIL) verglichen wurde.

Die Sitzung markiert den Start der „Balfour Entschuldigungs-Kampagne“  vor der Hundertjahrfeier der Balfour Erklärung.  In der Erklärung von 1917 gelobte Britannien, bei der  Schaffung einer jüdischen Heimat in Palästina zu helfen.

Ein Sprecher der israelischen Botschaft sagte, dass in der Versammlung „ein Sprachrohr für  rassistische Tropen*)  gegen Juden und Israelis gleichermassen bereit gestellt wurde.“

*) Anm. d.Ü.: Tropus, plural  Tropen : eine Stilfigur, wobei für einen Ausdruck ein verwandter bildhafter Begriff eingesetzt wird, Metaphern/Bilder.  Ein gutes Beispiel ist das Zitat des Rabbi Wise weiter unten: „6 Millionen blutende und leidende Gründe, um den Zionismus zu rechtfertigen“. Also nach meiner Interpretation ein vorwiegend in der zionistischen Propaganda verwendetes „Stil“- Mittel. Missbrauch als Wortwaffe, um Emotionen durch drastische Bilder hervorzurufen ohne sich auf eine verbindliche Aussage festlegen zu müssen. Aggression, ohne selbst angreifbar zu sein. Auch ein schönes Beispiel dafür, dass hier gerne etwas als Vorwurf an den Gegner benutzt wird, das man selbst exzessiv anwendet)

Nach Angaben der Times wurde einem Mitglied im Publikum applaudiert, das angeregt hatte, Hitler hätte beschlossen, Juden nur zu töten, nachdem er provoziert wurde durch Anti-Deutsche Proteste, angeführt von Rabbiner Stephen Wise in New York.

„Er verursachte den Boykott gegen Deutschland, den Wirtschaftsboykott, bei dem er Hitler gegen sich aufbrachte, über das Erträgliche hinaus, dass er Juden systematisch töten wollte, wo er sie finden konnte.“

Der britische Labour-Leiter Jeremy Corbyn (L) hört Owen Smith während der heutigen Debatte bei einem Work Leadership Campaign Event in Glasgow, Schottland, 25. August 2016. © Russell Cheyne Israel hat Recht zu existieren, aber das selbe Recht haben Boykotte gegen es (Das Land)  – Labour Leader Corbyn, siehe Link:

https://www.rt.com/uk/359900-corbyn-bds-settlements-israel/

Der Sprecher sagte ebenfalls, dass Rabbi Wise gegenüber der New York Times im Jahr 1905 äusserte, es gäbe  „6 Millionen blutende und leidende Gründe, um den Zionismus zu rechtfertigen.“ Dieses Zitat wird oft von Holocaust-Leugnern verwendet, um die Zahl von 6 Millionen Juden einzuflüstern, die später angeblich von den Nazis getötet wurden. (Als ein Mythos) (Anmerkung des Übersetzers: In Wahrheit gibt es ca. 10 Fundstellen, vorwiegend in der New York Times, aber auch anderen Zeitungen zwischen 1905 und 1933, also noch vor Hitler, die diese 6 Mio suggerierten. U.a hier bei bumi bahagia zu finden: https://bumibahagia.com/2016/05/29/gerard-menuhin-tell-the-truth-and-shame-the-devil-wahrheit-sagen-teufel-jagen-deutsche-ausgabe-komplett-pdf/).

Das Mitglied aus dem Publikum – Berichten zufolge ein Mitglied der Anti-Zionistischen, streng orthodoxen Neturei Karta-„Sekte“ – verglich ebenfalls Israel mit dem IS.

„So wie der so genannte jüdische Staat in Palästina nicht aus dem Judentum kommt. Dieser islamische Staat in Syrien hat nichts zu tun mit dem Islam. Es ist eine Perversion des Islam, genauso wie der Zionismus eine Perversion des Judentums ist. “

Ein anderes Mitglied aus dem Publikum sagte, um beizupflichten: „Wenn jemand antisemitisch ist, sind es die Israelis selbst.“

David Collier, ein Blogger, der an der Sitzung teilnahm, sagt, dass er „ein Judenhassfestival im Herzen des britischen Anwesens erlebt hat.“

Die Veranstaltung wurde von Baroness Tonge geleitet, einer ehemaligen liberal-demokratischen Abgeordneten, die im Parlament als Unabhängige sitzt und im „Palästinensischem Rückkehr Zentrum“ vertreten ist. (Anmerkung des Übersetzers: Das PRC Palestinian Return Center setzt sich für die bedingungslose Rückkehr der von den Israel vertriebenen  Palästineser in ihre Heimat ein)

Tonge machte angeblich keinen Versuch, die Kommentare zu hinterfragen.

Sie ist für ihre eigenen anti-israelischen Ausbrüche in Schwierigkeiten geraten und als die „Lib Dem Whip“ zurückgetreten, nachdem sie behauptet wurde, dass der Staat Israel „nicht für immer dort sein würde“. (Zitat aus Wikipedia: Ein Whip(englisch für Einpeitscher) ist in der Politik eine Person, die in einem Parlament sicherstellen soll, dass die Mitglieder der eigenen Partei bei Abstimmungen anwesend sind und im Sinne der Parteiführung abstimmen. Vergleichbar mit einem Parlamentarischen Geschäftsführer. – Fraktionszwang)

Das House of Lords Event wurde auch vom Palästinensischen Rückkehr Zentrum veranstaltet.

Die Aktivisten fordern Großbritannien auf, sich für die Balfour-Erklärung zu entschuldigen und Reue zu zeigen für seine „vergangenen kolonialen Verbrechen“ in Palästina.

Original Artikel: https://www.rt.com/uk/364285-jews-blame-holocaust-tonge/

Das vollständige Video der Konferenz gibt es hier. Kann herunter geladen werden mit der Video Download-Erweiterung des Feuerfuchses.

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t42.9040-29/10000000_312247019160509_5549663436574556160_n.mp4?efg=eyJ2ZW5jb2RlX3RhZyI6InNkIn0%3D&oh=95429485ef45d4e78d9696e6f96e6865&oe=581AD70B

.

.
.

49 Kommentare

  1. SecurityScout sagt:

    Man stelle sich einmal vor, was passieren würde, wenn jemand nachweist, das war ein HOAX, genau wie 911.

    Jemand könnte fragen, warum seit VIELEN Jahrhunderten in vielen Ländern die Juden sehr schlecht angesehen haben.

    Das muß doch einen Grund haben!

    Wie die Wahrheit auch ist, eines Tages kommt sie ans Tageslicht.

    Das Licht (Gute) braucht das Dunkle (Böse) nicht, ABER das Dunkle hat keine Energie und muß darum
    sich vampirisch vom Licht die Energie holen.

    Überall sehe ich die Wahrheit ans Licht kommen, nicht nur in Asien, sondern Europa und in aller Welt.

    Heute mal ohne Tarnkappe unterwegs…………
    Demnächst wird nur noch aus Moskau gegrüßt.
    Wer tatsächlich an persönlicher Internet-Sicherheit interessiert ist,
    einfach mal vorbei schauen:

    http://enigmabox.net/

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Schon um 1900 sprach man in Zionistenkreisen vom kommenden Weltkrieg.
    Schon viele Jahre zuvor lief die Hetze in den brit./franz. Medien.
    1906 versuchte der Battenberger King Edward den Krieg loszutreten.
    Und der engl. Geheimdienst fing nach Kriegsbeginn damit an mit Sabotageakten in den VSA, die man den Deutschen in die Schuhe schob, Stimmung zu machen.
    Durch ungeschickte Handlungen in Belgien (1914) halfen die Deutschen mit die Propaganda gegen sich selbst zu befeuern.
    Die Ballfur-Doktrin faßt das nur in konkrete Form – die Schweinereien geronnen somit in einem Topf von Buchstaben.
    Lieber Buchstaben als eine Latte von Hinterhältigkeiten.

    Gefällt mir

  3. Heidelore Terlep sagt:

    Die BRD und Israel sind gewissermassen siamesische Zwillinge
    Beide sind voneinander abhaengig, da sie beide von der Holocaust Luege leben.
    Die Basis der BRD ist Schuld, die immerwaehrende Schulf am Holocaust.
    Beide Staatsgebilde sprich GmbH koennen nur gemeinsam aufgeloest werden.
    ( Horoskopvergleich)
    Der Holocaust wird mehr und mehr in Frage gestellt
    Wird diese Luege oeffentlich haben Israel und die BRD keine Basis mehr.
    Die BRD wie auch Israel leben auf gestohlenem Land.
    Die BRD auf dem Boden des deutschen Reiches, das nach wie vor existiert,
    und Israel auf dem Boden des palaestinensischen Volkes.

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    Secur

    Überall kommt die Wahrheit heraus?
    In homöopathischen Dosen vieleicht.
    Erst wenn Rom, London und WDC (auch Moskau) komplett ihre Schränke öffnen, dann.
    Das gäb ne Bartolomäusnacht…………………..
    Das Böse schützt sich selber und uns vor solchen Reaktionen, oder?
    Die Wahrheit muß auch verkraftbar sein.
    Ist sie das?
    Wär sie das?

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Der Holobumms gibt dem Begriff „Erbsünde“ erst den vollen Sinn.
    Auf der einen Seite der ererbte tributschwere Singuläritismus, auf der anderen Seite die ewig schmerzende Rente, deren regelmäßiger Eingang die Erinnerung frischzwiebelgleich zu Tränen rührt.

    Gefällt mir

  6. Guido sagt:

    Das erinnert mich an das Buch WAL von Norbert Marzahn, das ich vor Jahren mal gelesen hatte.

    Hat mich damals seltsam angemutet.

    Besonders, wie er die Wurzel des Konflikts beschrieben hat, der schon vor langer Zeit begonnen haben soll.

    Werde mir zumindest diesen Teil nochmals ansehen.

    Fand es damals interessant, weil ich das so noch nirgends gelesen hatte.

    Ob da was dran ist…

    http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Politik/Buch_WAL.html

    LG
    Guido

    Gefällt 1 Person

  7. thom ram sagt:

    Guido

    Sehr interessant, deinem Link zu folgen. Ich bin dort auf die Geschichte gestossen, da der Autor zwei Dokumente fotografiert hatte, im bewussten Haus in Wannsee, wovon das Zweite klar darstellte, dass die DE Regierung Juden nach Russland, auf erobertes Gebiet aussiedeln wollten.
    Genialerweise fotografierte der Autor das Dokument.
    Bei seinem nächsten Besuch war es weg, stattdessen stehe dort nun plakativ, solche Pläne haben nicht existiert, sie seien Erfindung.

    Nochma, danke für den Link. Scheint eine Fundgrube zu sein.

    Gefällt 1 Person

  8. Rafreider Heinz sagt:

    Die Krummnasen waren die Einzigen die zum Voraus wussten, dass 6 Millionen Juden vergast würden!
    „Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankier. Wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Mio. Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen und das Ende ist noch nicht in Sicht. (Rabbi Reichhorn bei Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah).

    „Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf rerduzieren, dass die Juden
    nicht jüdischen Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.“ D. Reed

    Somit wollen sie (NW0’ler) Jerusalem zur Welthauptstadt machen, aber unter ihrem Gott „Satan.“ Zuerst lassen
    sie alle Religionen sich gegenseitig bekämpfen, bis die nihilistische Satans-Gottheit = Antichrist sich auf den
    Thron setzen wird. Dafür brauchen sie nur die 500 Millionen Sklaven gemäss den „Georgia Guidstones“.
    Die Deutsche Dystopische Bevölkerung wird mit dem 130er Paragraf in Gefangenschaft gehalten.
    Quo usque tandem? Wie lange denn noch?

    Gefällt 1 Person

  9. Gernotina sagt:

    Der Abschuss von Clinton durch die Dienste

    Gefällt mir

  10. Skeptiker sagt:

    Eben habe ich dieses Video gesehen, auf You Tube wurde das Video wohl gelöscht.

    Nach dem 2 Weltkrieg, kamen 6 Millionen Deutsche um, zumindest hat man ja jetzt eine Ahnung, wo die Elends -Bilder herkamen.

    Other Losses – Die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945

    Zu finden hier:
    http://brd-schwindel.org/other-losses-die-verschwiegene-geschichte-deutschlands-nach-1945/

    Die Wahrheit ist zwar bekannt, aber eben verboten.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Skepti

    Andere Schätzungen sprechen von bis zu 14 Millionen Deutscher, welche nach dem Krieg eliminiert worden seien.

    Dabei geht es mir nie um Anklage. Es geht mir darum, auf Grund des Verschweigens der Tatsache, dass nach dem Kriege Deutsche auf welche Art auch immer ermordet worden sind, zu zeigen, dass die Geschichtsschreibung und die Betonierung derselben bis und mit heute mittels aller grosser Medien verlogen ist.

    Gefällt 1 Person

  12. HeideloreeTerlep sagt:

    @ Rafreider
    Sollte wohl heissen: “ Quo usque tandem abutere,
    ZION patientia nostra?

    Gefällt mir

  13. vd sagt:

    @ SecurityScout

    „Das Licht (Gute) braucht das Dunkle (Böse) nicht, ABER das Dunkle hat keine Energie und muß darum
    sich vampirisch vom Licht die Energie holen.“

    Genau darin ist die Menschheit gefangen – in diesem klischeehaften Denken, daß Licht bzw. die Farbe Weiß gut ist und Dunkelheit bzw. die Farbe Schwarz böse.

    Was auch noch in diesem Zusammenhang das ganze Denken auf der Erde bestimmt, ist das Jesus-Syndrom.

    Kurz zum Wort Syndrom (Quelle Internetlexikon: „Das Syndrom (griechisch σύνδρομος sýndromos, deutsch ‚begleitend, zusammentreffend‘; aus συν syn ‚zusammen‘, ‚mit‘ und δρόμος drómos ‚der Weg‘, ‚der Lauf‘) …“).

    Bei einem Syndrom trifft also etwas zusammen, es geht um den Weg (Ihr wißt, wen man „den Weg“ nennt), den Lauf ‚der Dinge‘.

    Ihr kennt sicher das mit dem „Es ist vollbracht!“.

    Johannes 19:30 Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte das Haupt und übergab den Geist.

    Genau passend zu diesem Ausspruch gibt es einen schönen Filmausschnitt, bei dem alles zusammentrifft und bei dem eine echte totale Sonnenfinsternis zu sehen ist, es ist die vom 15.02.1961 in Mitteleuropa.

    Womit war es denn nun vollbracht? Jesus Christus ist nichts weiter als eine Allegorie auf das Tageslicht. Wer nichts mit dem Wort Allegorie anzufangen weiß, es ist: „die bildliche Darstellung abstrakter Sachverhalte durch eine konkrete Gestalt oder einen Gegenstand“.

    Jesus nennt sich selbst das Licht der Welt, klar ist das Tageslicht. Das kommt von der Sonne. Die Sonne ist in der Bibel weiblich. Als sich der Mond (er ist männlich) vor die Sonne schob und es dunkel wurde (siehe Video oben ab Minute 1:15), da war es – NEIN da war es noch nicht vollbracht. Erst als der Mond sich wieder von der Sonnenscheibe entfernte, da war es vollbracht. Da war die Saat ausgebracht, das kleinste aller Samenkörner auf den Weg gebracht worden. Man nennt es Empfängnis.
    Man findet dazu auch ein gutes Beispiel aus dem Tierreich, die Spinnen betreffend (ACHTUNG thomram, hier kommt dein latentes Faible für Spinner/Spinnen und deren Netze voll zum tragen!). Am Ende der Befruchtung fressen Spinnenweibchen gerne ihren Bräutigam auf. Damit vergleichbar ist wiederum der Tod von Jesus Christus am Kreuz.

    Womit es noch ging beim Vollbrachtsein, ist, daß die Vereinigung Schlange/Kreuz, Sonne/Mond, Licht/Dunkelheit wieder aufgelöst, die Welt wieder in ZWEIHEIT bzw. in TRENNUNG weiterbesteht. Womit gleichzeitig gesagt ist, daß Jesus Christus der Gott der Spaltung und des Leidens ist und nicht der Gott der Vereinigung und des Glücks. Das Licht SPALTET die Dunkelheit, und zur Dunkelheit, materiell ist es der MOND, sagt Jesus dann noch: „Eli, Eli, lama sabachthani! das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Matthäus 27:46).

    In alter Zeit wurde nämlich der Mond, damit verwandt ist das Wort Mann, als höchste Gottheit verehrt (deshalb als Symbol der Macht, siehe Vatikan, ein Obelisk = Phallussymbol), weil er die Macht besitzt, der Sonne ihr Licht zu nehmen. Und weil der Mann seinen Samen nach der Vereinigung daläßt, er somit die Saat ausgebracht hat, entstand so das Fabelwesen SATANas, den man vergleichen kann mit dem Mann mit dem SaatKRUG, alias Wassermann.

    Aus der Saat erwächst neues Leben, womit die Wunde geheilt wird, die der Tod in der menschlichen Art hervorruft. Das ist der LAUF der Dinge. Die Worte SAAT und heilen, also genesen, wovon NAS (er genas) übrigbleibt, ergeben zusammen das Wort SATANas. Luzifer ist hingegen das Wort für das trächtige WEIB, also ist Luzifer grundsätzlich als WEIBLICH anzusehen. Früher war deshalb lucifer der Name für den Planeten Venus, in Person immer weiblich dargestellt.

    Offenbarung 12:1 Und ein großes Zeichen erschien im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupte eine Krone mit zwölf Sternen.

    Das ist eigentlich auch schon alles, worum es grundsätzlich in der Religion geht. Deshalb kann das Wort Religion übersetzt werden mit: Wiederlichtwerdung (Heidentum), Wiederverkörperung (Judentum) und Wiederstaubwerdung oder Wiedernichtswerdung (Katholizismus und davon abgeleitet der islamische Glaube, wobei es heim zu Allah (Gottvater) geht, dem Herrn der Welten, was kurzgesagt einfach die Dunkelheit des Universums ist.

    Auf jeden Fall ist Jesus Christus der Name des Fürsten dieser Welt und das ist noch kürzer gesagt, der Tod (ägyptisch unter dem Namen Osiris bekannt) in Person. Und diesen Herrn Tod predigt die Kirche allen Menschen als den Erlöser, und irgendwie stimmt das ja auch. Vor allem wenn der Tod sehr schmerzhaft wie im Fall Jesus daherkommt.

    Gefällt mir

  14. Vollidiot sagt:

    vd

    Dein Text zuvor gibt Deine Kenntnis wieder.
    Oder?
    Geht in Richtung Jesuiten.

    Gefällt 1 Person

  15. Wahr-Sager sagt:

    Der sog. „Antisemitismus“, den SIE immer aus dem Hut zaubern, kommt nicht von ungefähr. Wer einen miesen Charakter besitzt, wird nun mal auch harsch angegangen. Dagegen werden prodeutsche Juden wie Gerard Menuhin totgeschwiegen.

    Und was das „Holocaust“-Dogma betrifft, wird dieses gerade von den niederträchtigsten Subjekten forciert, um sich selbst einen Persilschein auszustellen.

    Gefällt mir

  16. Texmex sagt:

    @Vd
    Im spanischen und allen (?) latinischen/ romanischen Sprachen:
    la luna – weiblich
    el sol – maennlich
    Und nu?
    Aber das Merkel!

    Gefällt 2 Personen

  17. thom ram sagt:

    Für mich Bauernverstandeskuhschweizereinfachhirni ist „Tod“ immer noch das Verlassen einer Bewusstseinsbeschränkender Hülle. Die Hülle ist ein wundervolles Werkzeug, der Körper, doch ist der Aufenthalt darin einschränkend, sehr einschränkend.

    Die Kreuzlegende ist für mich eine Erfindung von Gutmenschentum. Ich war mit dabei, wollte das Gute, war zu wenig einsichtsfähig, war Mitverursacher von 2000 Jahren Anbetung von Leid, schuf Opfer als Vorbild, schuf Anlass für grossen Umweg für Viele, sagen wir mal ein paar Milliarden. Kosmisch gesehen, ein Klacks. Für die einzelne Seele gesehen scho es bitzeli happig.

    Die Komödie ist perfekt.
    Die Kirche preist Joshua als Erlöser. Damit liegt sie richtig, denn Joshua zeigte gute, begehbare Wege.
    Die Kirche jedoch preist Joshuas Kreuzestod. Damit zieht sie Ersteres in den Sumpf der Verwirrung, löscht Ersteres sogar aus.

    Das Wirrspiel, gespielt auf dem Klavier „Menschheit“, ist eine reich inspirierte Komposition. Tröstlich ist zu wissen, dass die Opfer, die Menschen, keine Opfer sind, dass sie in ihrem, ihnen hier unbewussten, hohen Bewusstsein eingewilligt haben, hier die Opferrollen auszukosten. Warum und wozu, das, zum Teufel, ist mir nicht möglich, zu erkennen.

    Um mal weiterzulabern:
    Der Kirchengott und der Muslimallah, sie sind die verklärten Jahwe. Und Jahwe ist eine der heutigen Menschheit überlegene Intelligenz mit dem Charakter eines der Büsche in zehnter Potenz: Leben negierende, qualverübend süchtige Spielfigur in … äh … etwas grösserem Rahmen als man per Gazette kennt.

    Gott gibt es wohl, bloss gibt es ihn nicht so, wie die Religionen ihn zeichnen. Keiner kann ihn zeichnen. Darum ist das Bibelwort verd wahr: Du sollst dir kein Bildnis von mir machen. Das sage ich, der ich 99% der im Laden erhältlichen Bibel für Irreleitung hält.

    Ich hör auf, könnt grad noch ein paar Strophen weiterlabern. Uninteressant.
    Bitte um Endschludigung für unnötig erregte Aufmerksamkeit.

    Gefällt 1 Person

  18. Texmex sagt:

    @Thomram
    JHWH ist das durch die Huetchenspieler und deren fehlgeleitete „Wissenschaft“ verteufelte H2O2 Wasserstoffperoxid!

    Gefällt mir

  19. @thom ram
    Zu abfotografierte Dokumente: Es sehen sich angesichts der klaren Beweislage immer mehr Geschichtsschreiber veranlaßt, von der These abzurücken, auf der Wannsee-Konferenz sei der „Holocaust“ beschlossen worden. So sagte der ehemalige Direktor der israelischen „Holocaust“-Kultstätte Jad Vashem, Prof. Yehuda Bauer, bereits 1992, daß „die Öffentlichkeit immer und immer wieder die alberne Geschichte wiederholt, daß in Wannsee die Vernichtung der Juden beschlossen wurde.“

    Wannsee-Protokolle Fälschung – Gutachten>>> http://vho.org/dl/DEU/gutachten.pdf / http://vho.org/dl/DEU/stellungnahme.pdf

    Dennoch ist es bereits Offenkundig, dass mit „Gesamtlösung oder Endlösung der Judenfrage“ die Umsiedlung der Juden aus dem Deutschen Reich gemeint war. Die Lösung der Judenfrage war dringend erforderlich, da der Antijudaismus in Europa mit Ende des Ersten Weltkrieges u. a. infolge der Auswirkungen der Balfour-Deklaration zunehmend eskalierte. Infolgedessen kam es auch immer häufiger zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, den sogenannten Pogromen. Mit der Endlösung wollten die Nationalsozialisten dieser gefährlichen Entwicklung Einhalt gebieten. Als Zielorte einer Umsiedlung wurden Palästina, Ecuador, Kolumbien und Venezuela erwogen. Während der Diskussion um die Endlösung wurde von deutscher Seite auch der Madagaskar-Plan verfolgt. Nachdem sich dieser aufgrund der englischen Seeblockade im Zuge des Zweiten Weltkrieges als undurchführbar erwiesen hatte, wurde statt dessen beabsichtigt, die Juden in das nordöstliche Europa in russisches Gebiet umzusiedeln. Zudem unterstützte Deutschland mit den Umsiedlungen nach Palästina gemäß Ha’avara-Abkommen die Bestrebungen der Zionisten, einen jüdischen Staat ebendort zu errichten.

    Der Zionist Theodor Herzl verstand einen jüdischen Staat ebenso als die „Endlösung der Judenfrage“ (Theodor Herzl: Briefe und Tagebücher, Band 3, Propyläen 1985, S. 704)

    Zum Artikel: Da das Weltjudentum dem Abgrund entgegen geht, ist es ein netter Versuch, die Schandtaten dieses Volkes auf die Ära der Zionisten zu begrenzen.

    Gefällt mir

  20. thom ram sagt:

    Texi

    Ich kriege Wasserstoffperoxyd nicht auf den Schirm, obschon neulich die Rede davon war.
    Was hat es damit auf sich?

    Gefällt mir

  21. @thom ram zu „Für mich Bauernverstandeskuhschweizereinfachhirni ist….“

    Karl Marx 1844 über Judentum und Christentum

    Karl Marx sah klar und sagte voraus, was sich heute „vollendet“:
    die Auflösung der Gojim-Völker.

    1844 schrieb er in den Deutsch-französischen Jahrbüchern von Ruge und Marx:

    Das Judentum erreicht seinen Höhepunkt mit der Vollendung der bürgerlichen Gesellschaft: Aber die bürgerliche Gesellschaft vollendet sich erst in der christlichen Welt.
    Nur unter der Herrschaft des Christentums, welches alle nationalen, natürlichen, sittlichen, theoretischen Verhältnisse den Menschen äußerlich macht, konnte die bürgerliche Gesellschaft sich vollständig vom Staatswesen trennen, alle Gattungsbande des Menschen zerreißen, den Egoismus … an Stelle dieser Gattungsbande setzen, die Menschenwelt in eine Welt atomistischer, feindlich sich gegenüberstehender Individuen auflösen.
    Das Christentum ist aus dem Judentum entsprungen, es hat sich wieder in das Judentum aufgelöst …

    Das Christentum hat das reale Judentum nur zum Schein überwunden.
    Das Christentum ist der gemeine Gedanke des Judentums,
    das Judentum ist die gemeine Nutzanwendung des Christentums;
    aber diese Nutzanwendung konnte erst zu einer allgemeinen werden, nachdem das Christentum die
    Selbstentfremdung des Menschen von sich und der Natur theoretisch vollendet hatte.

    Nun erst konnte das Judentum …

    den entäußerten Menschen,
    die entäußerte Natur zu veräußerten Menschen,
    die entäußerte Natur zu veräußerlichten, verkäuflichen, der Knechtschaft des egoistischen Bedürfnisses … anheimfallenden Gegenständen machen …

    Der christliche Seligkeitsegoismus schlägt in seiner vollendeten Praxis notwendig um

    in den Leibesegoimus der Juden,
    das himmliche Bedürfnis in das Irdische,
    der Subjektivismus in den Eigennutz.

    An anderer Stelle der Jahrbücher schreibt er ebenso zutreffend auf die heute erreichten Zustände über den

    Götzen Geld:

    Das Geld ist der eifrige Gott Israels, vor welchem kein anderer Gott bestehen darf.
    Das Geld erniedrigt alle Götter des Menschen und verwandelt sie in eine Ware.
    Das Geld ist der allgemeine, für sich selbst konstituierte Wert aller Dinge.
    Er hat daher die ganze Welt, die Menschenwelt wie die Natur, ihres eigentlichen Wertes beraubt.
    Das Geld ist das dem Menschen entfremdete Wesen seiner Arbeit und seines Daseins, und dies fremde Wesen beherrscht ihn, und er betet es an.

    Der Gott des Juden hat sich verweltlicht, er ist zum Weltgott geworden.

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Minusseele

    Fällt mir da zu das Alte:
    Die, welche redlich Wirken anderer stören, seien es Kriegshetzer oder Bombenleger, Diebe oder Vergewaltiger, am besten ist es, sie, nach Sorten getrennt, in Reservoirs zu verfrachten. Mögen sie dort krieghetzen, nicht vorhandene Bomben zündern, nicht vorhandenes Gut stehlen, nicht anwesendes Lustgut vernaschen. Sie müssen so verwahrt werden, dass sie sich um Wasser, Kartoffel und Dach selber kümmern müssen.

    Gefällt mir

  23. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  24. Gernotina sagt:

    @ Thomram

    Nach Schätzungen Britischer Historiker soll die Zahl deutscher Todesopfer (1939 – 1948) zwischen 15 und 17 Millionen belaufen, wobei die größere Anzahl ihr Leben nach dem Krieg verlor durch Vertreibung, Hungersnöte, Krankheiten (Typhusepidemien), Entführung von Deutschen zur Zwangsarbeit, Kriegsgefangene,
    Rheinwiesen usw. … Viele tauchten einfach nie mehr auf.
    Millionen von Menschen fehlten bei diversen Volkszählungen nach dem Krieg.

    Ein anderes Phänomen ist es, dass sich eine große Anzahl Menschen unter den Vertriebenen befand, die sich als Deutsche ausgaben, aber keine waren.

    Der Schwarzmarkt in den besetzten Zonen des DR wurde unmittelbar nach dem Krieg nicht von Deutschen beherrscht, das weiß ich von Zeitzeugen. Es war der Beginn einer feindlichen Übernahme, die sich jetzt in ihrem Endstadium befindet.

    Gefällt mir

  25. Gernotina sagt:

    @ vd

    Schon erstaunlich, welche Mythen über Jesus Christus derzeit so verstreut werden und dann noch einhergehend mit einer „hochintellektuellen Verbrämung“. Es handelt sich jedoch um nichts weiter, als unbewiesene Behauptungen, die mit dem zuvor erwähnten Anstrich versehen werden, wodurch sich Leute, die auf solche Lesarten stehen, ganz gern dümpeln lassen.

    Irgendwie amüsiert es mich fast schon, werde aber nicht argumentativ darauf eingehen, weil es sinnlos ist gegen Beton-Konzepte dieser Art zu argumentieren.

    Jetzt ist die Zeit, wo die Weichen endgültig gestellt werden für später eintretende Ergebnisse. Ich schau mir das mit Gelassenheit an (solange ich hier bin), die unglaublichen Überraschungen, denen die Inhaber abgefahrener Konzepte (die aus dem Hirni stammen) noch begegnen werden. Wir werden eh die für das menschliche Denken
    überschaubaren Grenzen bald verlassen und in etwas anderes hineinkatapultiert werden – Chaosphase eben.
    Engagieren werde ich mich dabei dort, wo es sinnvoll ist, solange ich es kann.

    Ansonsten überlasse ich jeden seiner schillernden Innenwelt und auch seinem „Zufallsgenerator zwischen den Ohren“.

    Gruß an Volli 🙂 !

    Gefällt mir

  26. fini09 sagt:

    @ vd

    ..eine kurze ‚Klaerung‘ zum 11. Haus der Astrologie, welches das Sternzeichen ‚Wassermann‘ betrifft.

    Korrekt ist die Bezeichnung: A Q U A R I U S einfach: Aquarius – er/sie Wissens-Traeger. Derhalber der Krug.
    Es ist Nicht ein Krug mit Samen – sondern der Krug ‚giesst‘ ueber die Menschheit ‚Wissen‘ aus welches in die
    Seele einfliesst. Wie Wasser – nur Aquarius ist ein Luftzeichen und derhalber verbunden mit ‚Gemini‘ und ‚Libra‘. Gemini ist der Zwilling – Libra ist die Waage welche die Balance-Gleichgewicht versinnbildlicht.

    Danke vd fuer Deine Beitraege, sie sind immer wieder lesenswert – ab und zu kopf-kratz ist schon dabei 😉

    @ thom-ram & allen Stamm-Kommentatoren 🙂 Danke.

    LG

    Gefällt mir

  27. fini09 sagt:

    …die Samen ‚koennten‘ in diesem Sinn, um vd besser zu verstehen, Wissen – knowledge sein..

    Bin kein Schreiber…..

    LG

    Gefällt mir

  28. Texmex sagt:

    @Gernotina
    Weshalb sagst Du nicht gleich, dass das alles ein Haufen Luegen sind? Weil da was von der Osirisgeschichte auftaucht, so wie sie im Bidungsprogramm der Thulegesellschaft veroeffentlicht wurde?
    Selektive Wahrnehmung.

    Gefällt mir

  29. Gernotina sagt:

    Texmex, ich lass jedem sein Späßchen, wir haben jetzt alle das Ruder selbst in der Hand und bestimmen
    den Kurs Richtung Klimax.

    Da Argumentation auf diesem Minengebiet zunehmend sinnloser wird, empfiehlt sich eher „Meta-Kommunikation“,
    nichts anderes habe ich mir erlaubt ;). Das reicht manchmal auch als Denkanstoß.
    LG, G.

    Gefällt mir

  30. Wer will hier was?

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    http://www.sinossevis.de/upload1/_Das_Wissen_der_Alten.pdf

    AUSZUG S. 10 ff.:

    „Wenn ich nun das geheime Wissen der Hebräer entschlüssle, komme ich nicht umhin,
    geringfügig religiös-philosophische Vorstellungen der Juden miteinfließen zulassen,
    insbesondere die Annahme, daß über den diskreten Gesetzen die Analogie waltet.

    JHWH ist gematrisch gedeutet: 10, 6, 5, 6 ; die Summe ist 26.

    26 ist 2 x 13. Dies besagt, daß JHWH zugleich der Gott des Lichts (Ahura Mazda) und der
    Finsternis (Ahriman) ist. Nimmt man 13 Kugeln gleicher Größe, so decken 12 Kugeln die
    11 Mittlere völlig zu. Die Annahme ist, daß die beiden Gegensätze über 12 Mittler ihre Kräfte
    nach außen abgeben.

    Heliozentrisch und ekliptikal betrachtet, ist dies die Sonne, die von 12 Planetensphären
    oder von den 12 Tierkreiszeichen umgeben ist.
    Die 12 Planetensphären sind: Mond, Merkur,Venus, Erde, Mars, Asteroidengürtel, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto und der geflügelte mythische Planet, der auf vielen Abbildungen der Antike die jeweilige Gottheit, z.B.
    Jahwe, Assur oder Ahura Mazda beherbergt.

    Geozentrisch steht anstelle der Sonne die Erde.

    (Ich bedaure sehr, daß die definitiv bewiesene Tatsache, daß die Chaldäer 12 Planeten,
    ihre ungefähre Größe und Umlaufzeiten kannten, von der offiziellen Wissenschaft einfach
    totgeschwiegen wird. Ich wäre wirklich sehr daran interessiert zu erfahren, wie VFG-Autoren
    darüber denken.)

    26 x 10 = JHWH x Malkuth = Gott, der nach kabbalistischer Auffassung durch die 10 Sephiroth
    emaniert und dadurch unsere Welt erzeugt.

    26 x 10 = 13 x 20 = 260, das ist der heilige Kalender der Mayas, Tzolkin genannt. Ich werde
    den Beweis weiter unten antreten, daß der Tzolkin im fruchtbaren Halbmond bekannt gewesen
    sein muß.

    Der Tzolkin und die Jahwe-Lehre sind untrennbar miteinander verknüpft.
    26 x 1000 Jahre = JHWH x 1 Tag Gottes = 26000 Jahre = Präzession!“

    Gefällt mir

  32. thom ram sagt:

    Hallo Thom – Häng das bitte an … Die wackelnde Holocaustluege – an – in den Kommentarstrang – Danke

    …..schreibt mir unsere Freundin Rapunzeli.

    https://terragermania.com/2016/11/04/unkontrollierte-opposition/

    Gefällt mir

  33. vd sagt:

    @ fini09

    „…die Samen ‚koennten‘ in diesem Sinn, um vd besser zu verstehen, Wissen – knowledge sein..“

    Wenn ich von Samen spreche, dann meine ich auch Samen und wenn ich von Wissen spreche, dann meine ich auch Wissen.

    Das Wort Samen setzt sich zusammen aus Sa = Saat und Men = Mann und der Vorgängermann ist der Ahne, kurz auch Ahn. Saat und Ahn als ein Wort ergibt dann Saatahn oder in vereinfachter Schreibung Satan bzw. Satanas. Das ist der Sämann, was im Grunde bedeutet, wenn es um pflanzlichen Samen geht, der früher per Saaturne aufs Feld getragen und verstreut wurde, daß dies den Bauer betrifft. Und wenn es um die biologische Saat geht, dann wird einfach aus dem Bauer ein ErBauer, weil dabei geht es darum einen Erben zu zeugen.
    Das Wort Bauer bzw. Erbauer wurde aber verwechselt mit dem was ein Maurer tut, der ja auch etwas erbaut, in dem Fall aber aus Stein und Holz. Dabei geht es dann auch um Sachbesitz und darauf gründet sich die Freimaurerei. Deswegen beten die Freimaurer den Satan an, den Sämann, nur verwechseln sie da grundlegend etwas. Denn beim eigentlichen Sämann als dem Satanas, da geht es ums Heilen der Wunde im Menschengeschlecht, die durch den Tod hervorgerufen wird, indem ein neues Menschenkind gezeugt wird. Was den Satan der Freimaurer aber angeht, dabei geht es nur um den Erhalt des Reichtums und der Macht.

    Das Wort Wissen kann auch auf zwei verschiedene Wege verstanden werden. Einmal hängt Wissen mit dem Geist zusammen und ein altes Synonym für Geist ist Wasser. Wasser ist zugleich aber auch bildlich für Völker und Scharen, also für Menschen in denen der Geist wohnt, durch den sie ja erst lebendig werden. Nicht umsonst besteht der Mensch zu 70% aus Wasser. Geist, Wissen und Wasser scheinen so einfach Begriffe zu sein, die zusammengehören.
    Die Illuminaten aber verstehen sich als die Erleuchteten, so als käme Wissen über das Licht zu ihnen. Deswegen haben sie sich eine kultische Symbolfigur erschaffen, eine Art Weltlehrer, durch den man ihrer Meinung nach nur zur Erkenntnis gelangen kann. Diesen Weltlehrer sehen sie in ihrem Jesus Christus, den sie deswegen Luzifer nennen, was sie mit Träger des Lichts übersetzen, womit sie aber in Wirklichkeit einfach den Stern, die Sonne meinen, diesen naiv mit dem Namen Jesus Christus verbinden. So warten diese Weltlehreranhänger unentwegt auf das Kommen ihres Erkenntnisbringers, von dem sie alles Wissen erwarten. Wer aber auf den Erkenntnisbringer wartet, der hört mit der Zeit mit eigenständigem Denken nach Erkenntnis auf. In diesem Zustand wird das Kommen des Wassermannzeitalters ersehnt. Daraus machte man ein großes Geschäft, es ist die Esoterikbranche. Die Esoteriker erhoffen sich Erleuchtung von außen im kommenden Wassermannzeitalter, folgen, wer nun imstande war mir geistig in meinen Erklärungen zu folgen, dem Satan, der Saat anlegt, um irdischen Reichtum zu vermehren. Das ist der böse Satan.

    Der andere Satan, der gute, eigtl. Satanas geheißen, ist der Mensch, der in sich das Wissen der Ahnen trägt und es an seine Kinder weitergibt, so daß sie durch eigenständiges Denken ohne daß es ihnen ein Weltlehrer bringen müßte zur Erkenntnis kommen können.

    Doch beiden Flüsse münden am Ende ins Meer. Denn der Mensch, der es schließlich schafft, zum Kern der Erkenntnis vorzudringen und der alle dann auch dorthin führt, das ist der Weltlehrer, auf den die Illuminaten, Esoteriker und religiösen Gläubigen warten. Nur die Erkenntnis, mit denen der „ERLEUCHTETE“ dann alle anderen überraschen wird, die wird so gar nichts mit irdischen Dingen zu tun haben und deshalb wird der Mensch, der alle anderen sozusagen erkenntnismäßig erlösen könnte und alle gesellschaftlich befreien könnte, am Ende von allen abgelehnt werden.

    1.Mose 2:17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welchen Tages du davon issest, mußt du unbedingt sterben!

    1.Mose 3:4 Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdet sicherlich nicht sterben!

    Mit dem was die Schlange sagte, nannte SIE/ER (ganz wichtig, die Schlange ist BEIDES!) Gott, von dem selbst immer nur als ein ER die Rede ist, einen Lügner. Und SIE/ER hatte Recht, denn wegen des Essens der Frucht vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, deswegen ist der Mensch nicht sterblich geworden. Sterblich wurde der Mensch, weil der böse Gott, dieser Gartenbesitzer, ihn aus dem Paradies hinausgeworfen hat, in die Welt, die vom Tod, dem Sohn des Gartenbesitzers, beherrscht wird. Was die Menschen einfach nicht begreifen wollen, das ist, der Sohn, welcher der Tod in dieser Welt ist, der war auch der Feind der Menschen im Paradies, und seinen Namen kennt jedes Kind.

    Willst du als Mensch zu den wirklich Erleuchteten gehören, dann höre damit auf dem Licht zu folgen, so wie die Motten es tun, um dann in der Flamme zu verbrennen.

    Willst du die Wahrheit erkennen, dann mußt du wissen, was die erste Lüge war, mit der die Wahrheit überdeckt wurde. Die Wahrheit ist der Apfelbaum (A) und die Frucht des Baumes ist Olam (O), und dies ist das ursprüngliche A und O. Uns aber wird Gott als der Anfang und Jesus Christus als das Ende als die Wahrheit verkauft. Die falsche Wahrheit erkennt man daran, daß der falsche Weltlehrer sagt, er sei beides, das A und das O. Doch die Frucht fällt nicht weit vom Stamm heißt es, aber trotzdem ist die Frucht nicht identisch mit dem Baum, von dem die herabfiel. Ich bin nicht mein Vater, ich bin meines Vaters Sohn und mein Name bedeutet gar nichts.

    Was aber sagt ER hier?

    Johannes 10:30 Ich und der Vater sind eins.

    Bedeutet anders gesagt einfach: Der Gärtner ist immer der Mörder.

    Johannes 20:15 Jesus spricht zu ihr: Weib, was weinst du? Wen suchst du? Sie meint, es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, hast du ihn weggetragen, so sage mir, wo du ihn hingelegt hast, so will ich ihn holen!

    WARUM VERSTEHT IHR MEINE WORTE NICHT?

    Matthäus 13:19 So oft jemand das Wort vom Reiche hört und nicht versteht, so kommt der Böse und raubt das, was in sein Herz gesät ist. Das ist der, bei welchem es an den Weg gestreut war.

    So wie es zwei Satane gibt, so gibt es auch zwei Jesusse, einer ist der Jesus Christus (Luzifer) der Illuminaten und der andere, der richtige, ein Mann des Volkes, das war der Iesous hó Barabbas, der Mann der in Rätseln sprach, weil er ausschließlich Gleichnisse vortrug.

    Gefällt mir

  34. Vollidiot sagt:

    vd

    Es gibt noch einen dritten Jesus.
    Echt.

    Gefällt mir

  35. Der vierte Jesus bin ich. Meine Söhne Nummer fünf und sechs.

    Je=ewig, s= Sonne, us=wir.

    Wir sind also – sprachwissenschaftlich hiermit zweifelsfrei nachgewiesen – alle Sonnen als Jesusse. (Jesusen?)

    Lediglich die des Dunkels, die leugnen das.

    Gefällt mir

  36. Ewige Sonnen als Jesi und Jesae.

    Gefällt mir

  37. Ya sagt:

    @ vd
    Warum einfach, wenn es auch kompliziert (und verwirrt) geht, oder!

    Gefällt mir

  38. Gandalf der blaue! sagt:

    Oha was fürn Gebrabbel!

    Was das zu tun HATT mit HoloCausalität?

    Und die Schlange in den Hose, oder im Kopf?

    Wackelt die Holocaustlüge auch ordentlich, FALLS fallen sollte sie aus versehen, wird AUFERSTEHEN lassen Paragraph 130 den Aufgeweckte hassen.
    Dann kann die Wahrheit wieder schlafen gehen—–wir werden sehen!

    Sorry Leute hatte Erbsensuppe, total vergast hier 🙂

    Gefällt mir

  39. Gandalf der blaue! sagt:

    Hier die Deutsche Wehrmacht!

    Liebe Bundeswehrsoldaten putzt doch lieber euer Spaten, der Krieg mit den Russen kann noch warten.
    Kommt nachhause, macht mal Pause. Sterben lohnt nicht für den Sold….

    auf dem Grabstein steht: „Ich hab es so gewollt“

    Flagge eingeholt und Fahne ausgerollt—- den holo haben die andern gewollt!
    :_)

    Gefällt mir

  40. Gernotina sagt:

    Oha was fürn Gebrabbel!

    Was das zu tun HATT mit HoloCausalität?

    Und die Schlange in den Hose, oder im Kopf?
    ************

    Yo, das kommt vom veganischen Alohole … higgs … oder Ishtar hat wieder mal zugeschlagen, die mit den 1000 Titten wie Ostereier.
    Im teutschen Land wurden einfach zu viele Eso-bücher gelesen in den letzten fuffzig Jahren,
    das macht auch fuselig oder fusselig.

    Gruß an die Erbsensuppe !

    Gefällt mir

  41. thom ram sagt:

    Gern, o Tina, lese ich deine Besorgnis um Wahrung des Themas, doch hast du offenbar nicht verstanden, wie wichtig die Anzahl von je Sussen für die HC Wahrheit ist.
    Ich meinerseits war gestern Nacht dran, eine Liste zu erarbeiten, von je Sussen natürlich, heue erwache ich im Schreibtischstuhl und sah, dass ich bei je Suss Numero 1933 über dem Papier eingeschlafen bin, die Hàlfte vom ausgeschütteten Tindenfass unleserlich.
    Ich hate auch nach Nazionalitäten geordnet. 666 stammen aus Teuschland.

    Mein Einschlafen war, so beginne ich mich zu erinnern, war mit einem Schlag von hinden verbunden. Ich sehe nach und was? Der Fenstervorhang ist versengt, deutlische Spuren von Brand. Die Fensterscheibe hatt eine Trübung, sehe ich sie locker an, sehe ich Bafomeds Hörner. Träume hatte ich auch diese Nachd, aber die erzähl ich später.

    Gefällt mir

  42. Gernotina sagt:

    @ Thomram

    Sollen sich doch die Leute die vielen Susse dorthin stopfen, wo es schön warm und dunkel ist !

    Ich beziehe mich nur und ausschließlich auf den einen, von den Volli als „echt“ markiert hat. Und genau dieser begegnet Menschen aller Rassen und Religionen (schon immer) rund um den Globus, und zwar verstärkt in unserer aktuellen Phase der Menschheitsgeschichte, die jetzt ihrem Ende zustrebt. Erstaunlicherweise hat dieses sehr stark zunehmende (ab Mitte des 20. Jhds) Rudolf Steiner vorhergesagt.
    Diese Begegnungen finden als innere Erfahrungen statt: Viele Menschen sehen und hören etwas Beeindruckendes, erleben unmittelbar eine absolute Wirklichkeit, die ihr Leben total umkrempelt, ihre Weltsicht, ihre Gefühle, ihr Erkennen.

    Diese Erfahrung des Göttlichen transzendiert ALLES, was an Religionen und Ideologien (von Menschen entweder gemacht oder auch nur manipuliert und verfälscht wurde).
    Dies sagen vor allem Moslems und Juden, die es erlebten, das ist das Irre. Die hätten NIE freiwillig ihre Religion verlassen und sagen, diese Wirklichkeit sei etwas fundamental anderes als sie es je in ihrer Religion gekannt hätten, es sei die unmittelbare Begegnung des Individuums mit der Wahrheit, dem lebendigen Gott, was andere Religionen so nicht kennen.

    Über spezielle Sekten mit bestimmten zum Teil mehreren Sussen, wie z.B. die Mormonen, die Zeugen Jehovas (ihr Sus ist ein Erzengel) oder auch die Antroposophen (die haben 2 Susse, 2 Marias, 2 Joseffe … doppelt hält besser) könnte ich bei Gelegenheit, wenn ich mehr Zeit habe, noch etwas sagen. Dann gibt es noch die islamische Ahmadiyya Sekte, die auch sehr farbige Programme verbreitet und last not least die Magdalena-Jesus Loveaffair mit Nachkommen Anhänger. Bei den Sussen gibt es unglaublich viele Spielarten – je nach Geisteszustand ihrer Anhänger – geschätzt und als Spiel betrieben von den Strippenziehern an der Spitze der Pyramide, die genau wissen, welchen Vorteil ihnen diese Märchenspiele bringen ;).

    Der Echte hat es selbst gesagt, was in unserer Zeit für ein geistiger Müll auftreten und dominieren würde, ein Zeichen der Endphase kurz vor der Umwälzung. Auch die große „Apostasie“ wurde damals angesagt, nach deren Vollendung die Umwälzungen beginnen würden.

    Matthaeus 24 (Die Aussagen von Jesus über die kommenden Ereignisse in unserer Zukunft …)

    …23So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr’s nicht glauben. 24Denn es werden falsche Christi (Christusse) und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. 25Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt.

    Gefällt 1 Person

  43. Gernotina sagt:

    @ Texmex

    Hier nochmal was zu den Baylongeschichten – falls es Dich interessiert. Diese Muster sind seit Nimrod (Enkel Noahs) und Semiramis (seine Mutter und Geliebte) in der Welt in Form von „Mysterien“. Diese Kulte gingen später in den Untergrund und tauchten in Variation mit unterschiedlichen Namen versehen immer wieder auf, die gleiche Brüh in neuen Schläuchen.
    Sie bedienen beim Menschen anscheinend immer wieder die gleichen Hebel, also kitzeln ihn an den Stellen, wo er es mag (oft eher auf das untere Stockwerk bezogen). Beheizt wird die Energie durch Rituale, von denen sich der Menschenverstand normalerweise keine Vorstellungen macht.

    http://www.bibel-offenbarung.org/falsche-anbetung/zu-ehren-der-himmelskoenigin-astarte-und-ihres-sohnes-tammuz-ostern.html

    Gefällt mir

  44. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Daraus kann man ein neues Thema machen.

    ==============
    Unglaublich: Ursula bleibt unbeeindruckt.

    Ursula Haverbeck – Verden am 21.11.2016

    Aus der Rede geht hervor, das die BRD GmbH & Kotze KG noch jüdischer ist, als Israel.

    Wird die hörige Merkel schon von den Juden als ewig gestrige angesehen?

    Gefunden hier.
    http://trutzgauer-bote.info/2016/11/22/ursula-haverbeck-erneut-wegen-volksverhetzung-verurteilt/

    Also ich mag die Ursula wirklich, die hat dabei immer so eine herzerfrischende Art an sich, das ich das Gefühl habe, das es doch noch nicht zu spät ist.

    =========

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  45. thom ram sagt:

    Skepti

    Ursula Haverbeck zolle ich allerhöchste Bewunderung.

    Bei mir fliegt grad Privates um die Ohren, habe wenig Zeit für Blog.

    Gefällt mir

  46. Wahr-Sager sagt:

    Frau Haverbeck ist klasse! Wie eingeschnappt die bunten Mediennutten sind, weil sie ihnen keine Antwort gibt, ist sehr amüsant. 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: