bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » MUSIK » Zum Sonntag / …er funktioniert immer noch!

Zum Sonntag / …er funktioniert immer noch!

Im Oktober 2013 bin ich (sind wir?) drauf gestossen, und heute ist Zeit, dass wir uns wieder einmal daran ergötzen, meine ich.

Wie haben die Techniker das fertiggebracht? Mir scheint es unmöglich, und doch scheint es möglich zu sein.

Lieber Leser, ich habe nun drei volle Tage Menu und Kategorien beackert, hoffe, die Uebersicht sei besser nun.

Also. Vamos. Ayo. Allez. Los. Zurücklehnen und ungläubiges Gesicht machen!

Etwa so:

.

interessant katze putin.

🙂

Schöns Wochenändi!

thom ram, 09.07.0004

.

.

.

.


12 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    ich ohne worte … kicher ehrfürchtig

    Gefällt mir

  3. arabeske654 sagt:

    Gefällt mir

  4. Biblio sagt:


    Von naturwesen11

    Gefällt mir

  5. arabeske654 sagt:

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    Uiuiui, die Mandoline mit den künstlichen Insektenfingern….ich fürchte, ich werde Albträume haben diese Nacht…

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    Lieber Thomram,
    weiß nicht wie es anderen geht, aber mir scheint jetzt zumindest für einen Erstbesucher oder „Zufallskunden“ ein wenig mehr Übersicht zhu sein, was denn so alles in den inzwischen über 3000 Artikeln hier auf bb steckt… ein großes herzliches DANKE für die Arbeit – danke – ich denke – im Namen aller.
    GLG
    Lück

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    Lücki

    LoL

    „ein WENIG mehr“ Uebersicht, da hat es sich ja ein WENIG gelohnet.

    Spass. Issschonjut, ich danke dir für deinen Dank, Lücki.

    Es ist halt so. Ein Brockhaus konnte einem auch nicht bieten das was Netz Such Funktionen tun. Man gibt n paar Stichwörter ein und zack, bedient einen das Suchprogramm mit Angeboten.

    Weil viele Themen unter MEHRERE Oberthemen fallen, ist das Schaffen einer einfachen, klaren, möglichst kleiner Katalogisierung eine grosse Herausforderung.

    Nehmen wir Moringa Oleifera. Die Blätter dieses Baumes bieten ein Universum an Nährsoffen für den Menschen.
    Wo hänge ich das rein?
    Logisch bieten sich gerade mal drei Oberthemen an:
    Natur
    Gesundheitsmedizin
    bumi bahagia
    Es würde sogar unter Wissenschaft, Technik, Technologien, FORSCHUNG passen.

    Ich kann Moringa Oleifera, als Alternative, unter allen vier Oberthemen aufführen. Tue ich das aber mit allen Unterthemen, dann wird der Katalog (bzw. werden beim Menu die Reiter) drei Kilometer lang, oder gar deren pfümpfe.

    Und ich habe es getan, was ich bislang umgangen habe. Ich habe oben im Menu einen Grossteil der vorhandenen Themen reingenommen. Warum? Weil im Menu Unterthemen als Reiter aufklappen. Ich finde das praktisch und erst noch witzig.
    Zudem: Wer geht rechts unten in der Seitenleiste wühlen, wenn oben doch ein Menü angeboten wird.

    Warum ich das bislang nicht gemacht habe, das zu erklären erforderte eine kleine Abhandlung über unser hier verwendetes System. Ist mein Problem und uninteressant zu lesen.

    Gefällt mir

  9. Ludwig der Träumer sagt:

    Beim Anblick des Bildes mit den Katzen fuhr es mir tief in die Knochen. Dachte schon, die sind inzwischen schon genauso verblödet wie der Mensch, der nix besseres zu tun hat als ihre kostbare Lebenszeit vor Glotze totzuschlagen. Vermutlich ist dort ein Tagesschausprecher zugange, der mit wichtiger Miene und getragener Stimme vorlest, wie gefährlich die russischen Katzen sich die Wertegemeinschaft in der EU unter den Ludwig reißen wollen.

    Beim zweiten Blick auf das Foto erinnerte ich mich, daß ich Katzenversteher bin. Da wurde mir wieder etwas wohler. Den Katzen ist eine ultimative ehrliche Körpersprache inne, deren Verstehen sich leicht auf den Menschen übertragen läßt. Warum pflegt der Mensch die nicht. Sie ist ehrlich – entlarvt sofort eine Lüge. Schade drum. Wenn dir ein Mensch gegenüber sitzt, sagt er mit seiner Mimik, dem wackeln der Ohren, aufplustern der Nasenflügel, mit der Bewegung seiner Hände, Stellung der Beine, krumm oder geradesitzend ob er ehrlich oder verlogen ist. Das kann fast kein noch so geschulter Zeitgenosse mit noch so großem Wortschatz und Intelligenz sofort erkennen. Es sei denn, er versteht die Körpersprache. Sie ist unversaut, nicht beeinflußbar, nicht manipulierbar, selbst mit den besten Coaches nicht. Es dauert keine Minute, dann hat sich der Lügner durch seine Körpersprache entlarvt. Probier’s mal selbst aus. Deswegen wundert mich, daß der Mensch nur annimmt, was Mundes Sprache erzählt. Gucke und höre eine Minute lang einem Politiker – achte auf seine Körpersprache und du weißt Bescheid. Bei deinen ‚Lieben‘, Geschäftspartnern und Nachbarn ist es nicht anders.

    Zurück zu den Katzen in dem Bild: Deren Körperhaltung verrät mir ein unverständliches Staunen und Entsetzen, was da über die russischen Katzen berichtet wird. Die russischen Katzen fallen ein und wollen uns die europäischen Mäuse wegfressen. Miau Meeh – also meine Schreibhilfe sieht das so – sohjghgfugiuliuoghlgzjuglgghhjlhklh hggfdgfdfkljvjhkhjgc Danke Miau für deinen Kommentar, zu der Gefährlichkeit der russischen Katzen. Ihre Körperhaltung anschließend, eingekringelt schnurrend vor meinem Schlepptop liegend, träumt sie sicher von russischen Katzen, die überflüssige Mäuse mit ihr teilen. Habe genügend Katzen erlebt, die Mäuse für ihre Artgenossen fangen, damit sie nicht verhungern. Keine Katze hat jemals ihr Revier vergrößern wollen um Mäuse für die Zukunft, für das vermeintliche ewige Leben zu bunkern. Das Jetzt ist gut. So soll es sein, sagt mir Mia Meeh.

    Fassungslos staunend sitzen sie vor der Glotze und können nicht glauben, was über ihre Artgenossen berichtet wird. Das ist auch der Grund, warum sie so selten beim Fernsehen beobachtet werden.

    Jetzt kam mein Gedanke zu der Musikmaschine zu kurz. Genial allemal. Als Ingenieur fasziniert mich so was. Früher war Musikmachen noch in Menschenhand. Heute wird sie zunehmend durch tote selenlose Automaten ersetzt. Aber ich denke, über den Weg der Technik können wir das wieder lernen. Habe mit meinen Händen mitgetrommelt. Ein sehnsüchtiger Wunsch kam in mir auf. Nicht mehr passiv zuschauen und zuhören, sondern die eigenen Pfoten bewegen, die die Seele beflügeln kann. Wozu haben wir die?

    Gefällt mir

  10. thomram sagt:

    LdT

    Hast du es übersehen? Wer spricht im TV?
    Die Foto ist eigentlich eine satirisch lustige Werbung für Freund…. ??
    Guck nochma, und nimm diesma das Sehgerät!

    Gefällt mir

  11. Ludwig der Träumer sagt:

    Hab meine Brille verlegt. Wo ist die bloß? Ach ja hier, bei meiner Kappe, neben der ich gerade stand. Katzen also Putinversteher?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: