bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth and Shame the Devil / Folge 5 / Massakerdetails und Reparationszahlungen

Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth and Shame the Devil / Folge 5 / Massakerdetails und Reparationszahlungen

.

 

Wer hinter Geschichtslügen schaut und dort gefundene Wahrheit öffentlich kundtut, wird mit Repressalien gesegnet.

Aus diesem Grunde lösche ich diesen Artikel.

Herzensgruss an dich, bb Besucher!

Thom Ram, Anfangs 06 (was 2018 entsprach)

.

.


9 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. […] Quelle: Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth and Shame the Devil / Folge 5 / Massakerdetails und Rep… […]

    Gefällt mir

  3. Anti-Illuminat sagt:

    Hallo Thomram,

    Erstmal danke für die Veröffentlichung und auch danke an Gerard Menuhin für diese Veröffentlichung. Erinnerst du dich als wir uns damals auf dem Lupoblog uns über die kosmischen Gesetze unterhielten. Da kam mir folgender Gedankengang: In Israel leben heute(abzüglich der Araber) ca. 6 Millionen Juden. Wenn etwas ständig beklagt wird ohne das es passiert ist tritt es eines Tages auch ein. Mit diesen Behauptungen hat man eine Situation geschaffen indem im nachhinein ein Tribut von 6 Millionen aufgrund der kosmischen Gesetzmäsigkeiten gefordert und somit auch erfüllt wird. Die Situation kann man dann vergleichen mit der „Final Destination“ Reihe wo das „Schicksal“ zum erbarmungslosen Killer wird. Mit einer kompletten Zerstörung Israels(durch was auch immer z.B. Krieg, Naturkatastrophe, Seuchen etc. ) würden somit die kosmischen Gesetze erfüllt. Es wäre der fällige Lastenausgleich. Um der drohenden Zerstörung Israels durch die kosmischen Gesetzmäßigkeiten zu verhindern MUSS es zu einer ehrlichen Aufarbeitung kommen. Es muss alles Rückgängig gemacht werden. Und vor allem die Leute dürfen nicht mehr daran glauben. Die Zeit dazu drängt.

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    Anti-Illuminat

    Ich heisse dich herzlich willkommen.
    Ich erinnere mich nicht, worüber wir uns damals ausgetauscht haben, ich habe einfach deinen Namen in guter Erinnerung.

    Ja. Damit die lieben J endlich ihren Herrschaftsschirm straff spannen können über unsere gute Erde, müssen erst sechstausend Kisten ins Gras beissen oder so. Herr Jahwe, meine ich, hat das in Zusammenarbeit mit seinem Chefsekretär, so vermute ich, als sone Art Bedingung …äh…sagen wir ma, verfügt.

    Und da greift exakt das, was du sagst: Was wir denken, das manifestiert sich hier, unweigerlich. Kleines schnell, Grosses eben mit langem Anlauf. Soweit meine ich, ein bisschen dem lieben Gott in die Karten geschaut zu haben. Die Art und Weise aber, mit der er Gedachtes in die Praxis setzt, die vorauszusehen bin ich ungeeignet, habe keine prophetische Gabe, sehe dem Boss diesbezüglich nicht in die Karten.

    Aber saumässig auffällig ist es schon. Immer diese 6000 Mille. Und in IL hockt eine schön passende Anzahl. Da kann man leicht vermuten, was du vermuten tust.

    Und mir gefällt, was du anhängst
    ***Um der drohenden Zerstörung Israels durch die kosmischen Gesetzmäßigkeiten zu verhindern MUSS es zu einer ehrlichen Aufarbeitung kommen. Es muss alles Rückgängig gemacht werden. Und vor allem die Leute dürfen nicht mehr daran glauben. Die Zeit dazu drängt.***

    Würde aber die Negation umwandeln.
    Und vor allem die Leute dürfen nicht mehr daran glauben.
    Die Leute müssen den Glauben an die notwendige Vernichtung fahren lassen, ihre Weltsicht grundlegend ändern und sich nach Prinzipien der Liebe zu richten beginnen.

    Oder so ähnlich. Ist Sonntag abend, wir haben ja noch Zeit bis zur näxten Sonntagspredichd.

    Gefällt mir

  5. Anti-Illuminat sagt:

    Nicht „Glauben“…

    WISSEN. Aber dazu ist es noch nicht an der Zeit. Noch müssen wir uns vielerorts mit „glauben“ zufrieden geben, da uns alle dazu die notwendigen Informationen fehlen und wir das notwendige Zeitalter dazu noch nicht erreicht haben.

    Ich bin mir aber sicher das der Sinn der Menschheit darin besteht durch Erfahrungen sich weiter zu entwickeln. Diese Erfahrungen sind oftmals negativ aber durch diese Erfahrungen kann überhaupt Wachstum entstehen. Das Richtige kann ohne das Falsche nicht überleben und umgekehrt. Zur Schöpfung gehört auch Zerstörung, den ohne Zerstörung bleibt das alte ewig bestehen und verdrängt den Platz wo neues entstehen könnte. Durch den Anreiz sich behaupten zu müssen und einer drohenden Zerstörung entgehen zu können wird man stärker durch die hinzugekommene Erfahrung wie man es besser macht. Im Fall Deutschlands heißt das das es erfahren MUSS wie es ist unter bodenlosen Verrat zu leben. Beide Kriege wurden letztendlich durch Verrat verlosen. Verrat wurde hierzulande schon vorher im Vergleich zu anderen Länder weniger streng angesehen. Diese Erkenntnis hatte schon Bismarck und Napoleon in einem Zitat über uns Deutsche. Erst wenn sich das WISSEN über die eigene Schwäche manifestiert hat und daraus die richtigen Schlüsse gezogen werden kann sich auch was ändern. Vorher wird aber unser Land noch einen Leidensweg durchschreiten. Die Masse ist leider noch nicht so weit wie ich es auch selber gerne hätte

    Gefällt mir

  6. Jesuit sagt:

    Der erste Krieg wurde durch Verrat verloren, wenn man die Unterwanderung durch den Feind denn Verrat nennen möchte. Der zweite Krieg begann bereits mit einem Verrat und baute kontinuirlich auf diesem Verrat auf, bis Deutschland und all seine Möglichkeiten völlig zerstört waren.
    Ohne die tatkräftigen Hilfe der gesamten deutschen Führung, hätten die Alliierten ihre Pläne mit Deutschland nicht durchsetzen können. Sicher hätten sie uns drangsaliert und auch mit Krieg überzogen, jedoch für die totale Vernichtung und Übernahme Deutschlands, war der Führer und sein Stab aus Halbhirnen zuständig.
    Der NS war ein riesiges Schauspiel und hatte mit den Deutschen eigentlich wenig zu tun, denn er entsprang nicht ihren Ideen, sondern folgte einem Drehplan der bösen Kräfte, die sowohl die eine Seite kontrollieren, wie auch immer die andere Seite.

    Gefällt mir

  7. Skeptiker sagt:

    @Jesuit

    Ja, ist ja völlig logisch, man achte mal ab der 2 Minute, wie es damals um Deutschland bestellt war.

    Aber mich bringt nichts mehr aus der Ruhe, auch nicht Deine Ansichten.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  8. Anti-Illuminat sagt:

    @Jesuit

    Du machst es dir zu leicht. Wäre es so wie du sagst gäbe es uns gar nicht mehr und ich könnte hier gar nicht schreiben. Die Restmenschheit(500 Millionen gemäß Georgia Guidestones) würde dann seit den 60ern(Fatima Offenbarung und deren Untersagung erst ab 1960 zu veröffentlichen) längst in einer NWO dahinvegetieren. Der „2. Weltkrieg“ wurde auf allen Ebenen geführt. Auch auf geistiger Ebene mit den kosmischen Gesetzen(z.B. „Endsieg“, Verhaltensweisen in Gruß und Verhalten die heutzutage in der BRiD verboten sind ) wurden dabei herangezogen. Dabei prallten gigantische Morphogenetische Felder aufeinander.

    Letztendlich kann man die heutige Situation in Sinnhaftigkeit und unter Einhaltung der kosmischen Gesetzmäsigkeiten nur mit der Absatzbewegung noch erklären. Die Geschichte nimmt ihren lauf

    Gefällt mir

  9. Jesuit sagt:

    Vieles vor dem wir uns heute fürchten und was wir für die Zukunft erwarten, basiert im Wahrheit auf alte bis uralte Ideen, welche heutzutage in Teilen längst überholt sind. So ist das Einzige was uns an diesen Inschriften negativ bewegt, eine Anzahl von der wir glauben wir sollen auf diese reduziert werden. Tatsächlich können diese Wunschgebote jedoch aus einer Zeit stammen, welche noch ganz andere Bevölkerungszahlen aufwies und wer weiß ob dies auf die gesamte Menschheit auf Erden gemünzt ist. Zudem darf man sich ernsthaft Gedanken darüber machen, ob Massen der Kreaturen die auf dieser Welt als Menschen gelten, auch tatsächlich Menschen sind. Vielleicht sind wir ja nur ca. 500 Millionen auf der Welt?
    Da die Initiatoren dieser Gebote uns die Bedeutung nicht erklären, können wir nur etwas hinein interpretieren. Komischerweise entwickeln wir dabei eine Sicherheit, welche uns behaupten läßt, sie wären so oder so zu deuten.
    Mich erinnert dies auch an die Wandgemälde des Flughafens Denver, von denen behauptet wird sie zeigen die Zukunft, obwohl sie die Vergangenheit zeigen. Genau so verhält es sich mit der NWO, welche als Schreckgespenst der Zukunft uns die Hirne zermartert, während sie tatsächlich jedoch schon lange besteht. Denn genau genommen hat sich an der Weltordnung wie wir sie kennen, grundsätzlich nie etwas verändert. Es wurden lediglich nach und nach alle Kräfte ausgeschaltet, welche den Herrschaftvorgaben widersprachen, oder widersprechen hätten können. Wir leben bereits in der Endzeit, welche uns zeigt, daß diese Herrschervorgaben in einer Ansammlung von Orientierungen mündet, welche nicht durch Logik, Vernunft, Humanität, oder gar Ethik bestimmt wird, sondern durch intelligenten Wahnsinn. Die Bezeichnung NWO, stellt dabei im Grunde nicht eine neue Sache dar, sondern eine neue Philosophie die der alten Sache ein Etwas von Sinn verleihen soll.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: