bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Gerard Menuhin / Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth Shame the Devil / Veröffentlichung in bumi bahagia

Gerard Menuhin / Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth Shame the Devil / Veröffentlichung in bumi bahagia

.

Wer hinter Geschichtslügen schaut und dort gefundene Wahrheit öffentlich kundtut, wird mit Repressalien gesegnet.

Aus diesem Grunde lösche ich diesen Artikel.

.

Herzensgruss an dich, lieber bb Besucher!

Thom Ram, Anfangs 06 (was 2018 entsprach)

.


125 Kommentare

  1. Mandala sagt:

    @thomram: Sprachlos… und: wie geil ist das denn 😀 ? (Man verzeihe mir den kurzen Rückfall in pubertären Verbalgebrauch… hihi 🙂 )

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    Mandala

    Geht mir selber so. Es ist mir einfach eine saugrosse Freude, das tun zu können, zu dürfen.

    Gefällt mir

  3. Petra von Haldem sagt:

    Danke.

    Gefällt mir

  4. Hans Kolpak sagt:

    Bislang wurde ich nicht behelligt – eigentlich verdunkelt! – wegen meines Buchhinweises auf http://www.dzig.de/Gerard-Menuhin

    Aber auf Deutsch? Schön!

    Gefällt mir

  5. Heidelore Terlep sagt:

    @ Thom
    Vielen Dank.

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    Petra und Heidelore

    Danke für den Dank.
    Bitte flottes Rausgeben des Textes visualisieren. Danke.

    Gefällt mir

  7. Skeptiker sagt:

    @Hans Kolpak

    Das Video geht auf Deiner Seite gar nicht.

    Für @ALTRUIST, müsste das Video ja wie ein Schlag ins Gesicht sein, ich meine nach 45 Jahren seiner Forschung.

    =>Oder sehe ich das auch falsch?

    P.S. Wenn man sich solche Fragen nicht mehr stellen darf, dann fehlt nun mal jede Dialogmöglichkeit.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  8. hanskolpak sagt:

    Lieber Skeptiker, für Deinen Hinweis bin ich Dir sehr dankbar. Ich habe den Link sofort geändert und das Video auf meiner festlichen Platte gespeichert.

    Gefällt mir

  9. Skeptiker sagt:

    @hanskolpak

    Gerne geschehen, jetzt geht das Video auf Deiner Seite, ich habe das eben geprüft.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker

    auch dieses Video ist nicht neu für mich .

    Und was die 45 Jahre Studium betrifft , einfach cool bleiben ;

    ES IRRT DER MENSCH SO LANGE ER STREBT !

    Der Spruch ist wohl nicht von Adolf Hitler .Na ja alles kann er ja nun auch nicht gemacht haben …..

    VG

    Gefällt mir

  11. hanskolpak sagt:

    Seite Jahren werden die Juden, die Zionisten, die was weiß ich nicht noch alles von den Jesuiten demontiert und einer nach dem anderen ans Messer geliefert. Ich bin so frei und zitiere aus
    http://www.dzig.de/Aktuelles-zu-Jesuiten

    „Die Jesuiten haben die Rothschilds in die Illuminaten aufgenommen 1776, durch Jesuitenprofessor Adam Weishaupt, die Jesuiten haben über den Papst die Rothschilds beauftragt, das vatikanische Vermögen zum Teil zu verwalten, die Jesuiten haben über den Papst die Rothschilds zu Rittern von Malta gemacht. Sie haben die Rothschilds zu den Verwaltern der City von London gemacht. Sie waren jetzt 240 Jahre willige Werkzeuge der Jesuiten.

    Nun werden wir Zeugen, wie die willigen Werkzeuge demontiert werden, die Gesellschaft wird fehlinformiert, um uns alle aufs Glatteis zu führen. Es reicht schon ein Unternehmen wie AMAZON, die demnächst ein Buch herausbringen, dass die Menschheit die letzten 200 Jahre von den Rothschilds versklavt worden ist und Schuld hat an den letzten zwei Weltkriegen und an allen Revolutionen. Die Rothschilds werden das Bauernopfer, in allen „alternativen Online-Foren“ werden die Schäfchen aufgeklärt, die Bösen sind die Juden und dann, wenn die beseitigt sind, dann wird alles besser.“
    Zitatende

    Heute abend habe ich aus zuverlässiger Quelle erfahren, warum es gut ist, das derzeitige deutsche Manuskript weder zu veröffentlichen, noch große Passagen daraus zu zitieren. Es waren EBENFALLS JESUITEN, die bei Hitlers Buch „Mein Kampf“ die geistigen Väter waren, die einen Lektoren als spiritus rectus beauftragten, auf die Wortwahl zu achten. Und genau den ließ Adolf Hitler umbringen, weil er Angst hatte – wovor auch immer: http://www.TGSNT.de

    Also: FINGER WEG! Man lässt jetzt Gerard Menuhin ins deutsche Messer rennen!

    Gefällt mir

    • thomram sagt:

      Hans Kolpak

      „Also: FINGER WEG! Man lässt jetzt Gerard Menuhin ins deutsche Messer rennen!“

      Dass die Messer gewetzt sind, ist klar.
      Sie als deutsche Messer zu bezeichnen ist irreführend.

      Jeder, welcher solch Text schreibt oder und verbreitet, ist sich bewusst, dass er damit die Messerträger ängstigt und damit das Gleiche tut, wie der Sturmläufer im ersten WK. Raus aus dem Graben, und die Wahrscheinlichkeit, umgelegt zu werden ist gegeben.

      Und? Jeder entscheide für sich. Hinter dem Ofen Erbsen zählen oder raus aufs Feld und Farbe bekennen.

      Gefällt mir

  12. ALTRUIST sagt:

    Hans Kolpak

    Sehr aufschlussreicher Kommentar .
    Ebenso der Link http://www.dzig.de , den kannte ich noch nicht . Werden den Link verbreiten .

    Vielen Dank

    Gefällt mir

  13. Jesuit sagt:

    @hanskolpak

    Ist es nicht ein bisschen verfrüht hier endgültige Urteile zu fällen?

    Wer weiß den genau wer die Jesuiten sind? Der Begründer der Illuminati, Weißhaupt, war sowohl Jesuit als auch Jude. Wer will denn bestimmen, ob die Juden den Jesuiten folgen, oder die Jesuiten den Juden?
    Übrigens scheinen die Juden irgendwann ausgegangen zu sein und wurden durch Khasaren ersetzt. Da diese Khasarenjuden in alle Kriege verwickelt waren und sind, könnte man nun denken sie werden benutzt. Jedoch stellen sie eine Macht auf dieser Erde dar und wer will sagen können ob sie lediglich Teil eines großen Planes sind, oder die Betreiber des großen Planes? Die Jesuiten könnten ja auch der jüdische Zweig der christlichen Kirche sein nicht war?
    Da wir nun einen jesuitischen Papst haben und dieser vielleicht der letzte Papst sein wird und wir uns somit in der Endzeit ihres Planes befinden, werden wir es ja vielleicht noch zu unseren Lebzeiten feststellen dürfen, ob die Khasarenjuden große Opfer erleiden werden(wenn z.B. Israel fällt).
    Vielleicht werden wir ja auch das Gegenteil von dem feststellen was Du sagst und es sind nicht die Jesuiten die die Khasaren benutzen, sondern die Khasaren die die Jesuiten benutzen.

    Wer schon alles „Mein Kampf“ geschrieben haben soll anstelle Hitlers, ist sehr abenteuerlich und scheint jede Bandbreite abdecken zu sollen. Ich habe dieses Buch nicht gelesen, jedoch sollte man die Handschrift von Jesuiten erkennen können.

    Ich traue weder den Jesuiten noch den Khasaren, aber wer hier wen gerade opfert, ob die Kirche die Khasaren opfert oder die Khasaren die Kirche, dass würde ich noch lange nicht abschließend beurteilen wollen.

    Gefällt mir

    • hanskolpak sagt:

      Danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Bitte berücksichtige, dass wir es stets mit einzelnen Menschen zu tun haben, Verallgemeinerungen also wenig hilfreich sind.

      In jeder Gruppe gibt es daher Ausprägungen oder sogar Richtungskämpfe.

      Du hast natürlich die Gelegenheit, meinen beiden Links und den weiteren von mir benannten Quellen zu folgen, um Einzelheiten nachzulesen.

      Gefällt mir

  14. Jesuit sagt:

    Bitte, bei Khasaren, Jesuiten, Malteser Rittern usw. sollen wir nicht verallgemeinern, obwohl dies alles riesige eingeschworene Gemeinschaften sind?
    Ich habe die Quellen gelesen und sie zeigen lediglich das Übliche, also Thesen und keine Beweise. Zudem wird dort auf Naziseiten verlinkt, welche ebenfalls weit ab von Beweisen argumentieren, wenn es ums Eingemachte geht…..so nach dem Stil von Skeptikers verstaubten Copy und Paste Posts.

    Gefällt mir

  15. Skeptiker sagt:

    @hanskolpak@ALTRUIST

    Ist das hier Eurer Auftritt?

    =>

    Irgendwie habe ich das Gefühl, Ihr bräuchtet vielleicht eine musikalische Untermalung.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  16. Gernotina sagt:

    Das ist einfach großartig, dass Gerard Menuhin die deutsche Übersetzung zur Veröffentlichung auf dem Blog zur Verfügung stellt ! Es ist für mich ein Akt von Menschenliebe, von großer Verantwortung, was Gerard Menuhin da tut und zeigt sein Engagement für die Wahrheit und damit für die Heilung von Menschheit und Erde.
    Eine großartige Familie, die Menuhins, der „Himmel der Gerechten“ ist ihnen sicher !

    Ich verneige mich auch vor Gerard Menuhin ! Sein Vater wäre absolut stolz auf ihn !

    Gefällt mir

  17. Hans Kolpak sagt:

    Ja Skeptiker, das ist auch eine Art, einen Billy-Joel-Fan an eines seiner Lieder zu erinnern.

    Zu Deiner Frage bezüglich Gerard Menuhin: Ich wäge immer die Umstände ab und werfe die Kommunikation in die Waagschale, um intuitiv und nach Bauchgefühl zu entscheiden. Gerne belege ich mit zwei Beispielen, warum für mich das „große Bild“ maßgebend ist. Und ja: Heute früh hat mein Inneres die gestrigen Eindrücke bereits verarbeitet. Die Bildsprache des Traumes, aus dem ich kurz vor fünf Uhr erwachte, ist eindrucksvoll.

    1. Neulich schrieb ich den Verlag von „Umvolkung“ an, um das Buch auf ebay zu verkaufen, wo es keinen Anbieter gab. Bei amazon traute sich nur der Verlag selbst. Nach zwei Wochen kam die seltsame Antwort, ich möge doch in einer weiteren Woche nochmals nachfragen. An diesem Tag gab es zwei Anbieter auf ebay. Das war mir Antwort genug. Und dann stellte ich fest, dass die E-Mail-Adresse des Autoren nicht existiert. Ein Kontaktformular bietet er nicht an.

    Nachdem also alles so „schnell, glatt und reibungslos“ gelaufen war, bin ich mir sicher in meiner Entscheidung, die Finger von diesem Buch zu lassen. Auch habe ich sämtliche Zitate und Links rund um diesen Schriftsteller entfernt. So einfach sind in meinem Alltag Bauchgefühl und Intuition gestrickt. Ich entscheide gerne und viel.

    2. Ein anderes Beispiel, das mich sehr skeptisch stimmt, ist das vor ein paar Tagen erschienene Buch „Wunschdenken“. Der Mann ist ein erfolgreicher, aber unglaubwürdiger Bücherverkäufer im perfiden Spiel „gutes Parteimitglied, böses Parteimitglied“. Einen parteipolitischen Diskurs ignoriere ich, wobei ich seiner Partei wegen ihrer jahrzehntelangen Verlogenheit weitere Wahlverluste von Herzen gönne; mich interessiert allerdings ein gesellschaftlicher Diskurs, für den ich wiederum diesen polarisierenden Parteipolitiker nicht brauche.

    Ich habe mich nämlich in 2010 von der Parteipolitik abgewandt, nachdem ich selbst als gewählter Bundesvorstand der „Partei der Vernunft“ in 2009 mitgemischt habe. Inzwischen hat bereits die zweite Riege samt einigem Urgestein das Handtuch geworfen. Was deute ich mit dem Begriff „großes Bild“ an?

    Vor unseren Augen zerbröselt eine ganze Liga von Marionettenspielern, die mit den sozialistischen Demokratie-Puppen gespielt haben. Mir ist noch nicht klar, ob die „Neue Weltordnung“ samt Zionisten und Muslimen ebenfalls zugunsten von Monarchien und Diktaturen ohne Parlamente von den Jesuiten abserviert wird. Es fließt bereits viel Blut, zunehmend auch in Europa und in Nordamerika. Wir sind eher Zuschauer als Puppenspieler. Ich respektiere die Pläne der Veranstalter und schaue zu.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Gefällt mir

  18. arkor sagt:

    da bleibt nu zu sagen: Danke an den mutigen Herrn Menuhin, der wahrhlich nicht den leichten und bequemen Weg gewählt hat, sondern sich der Wahrheit verpflichtet fühlt.

    Und genau hier in der Wahrheit ist der Punkt, in dem sich die Menschheit treffen kann und versöhnen kann.Nur da.

    Gefällt mir

  19. thomram sagt:

    Hans Kolpak

    *******1. Neulich schrieb ich den Verlag von „Umvolkung“ an, um das Buch auf ebay zu verkaufen, wo es keinen Anbieter gab. Bei amazon traute sich nur der Verlag selbst. Nach zwei Wochen kam die seltsame Antwort, ich möge doch in einer weiteren Woche nochmals nachfragen. An diesem Tag gab es zwei Anbieter auf ebay. Das war mir Antwort genug. Und dann stellte ich fest, dass die E-Mail-Adresse des Autoren nicht existiert. Ein Kontaktformular bietet er nicht an.

    Nachdem also alles so „schnell, glatt und reibungslos“ gelaufen war, bin ich mir sicher in meiner Entscheidung, die Finger von diesem Buch zu lassen. Auch habe ich sämtliche Zitate und Links rund um diesen Schriftsteller entfernt. So einfach sind in meinem Alltag Bauchgefühl und Intuition gestrickt. Ich entscheide gerne und viel.*******

    Von welchem Buch sprichst du?

    Gefällt mir

  20. Agnes Germann sagt:

    Leute, wir sind auch aktiv am Verteilen: Bürgermeister, Regierungsfuzzis, Polizei, Einkaufzentren, Parkhäuser, Parkscheingeräte, Bürgerämter, Gerichte und einfach alle erreichbaren Verwaltungsleute bekommen von uns Schnellinfos. Könnt ihr auch tun, damit die Lawine ins Tal donnert !

    Bitte die 4 kleine Einzeltexte ins türkische, russische, italienische, polnische und jougoslawische übersetzen. Es sind Texte, die der BRD so gar nicht gefallen werden, aber der Wahrheit entsprechen.

    Text 1:
    Mittlerweile zeigt es sich überall, dass die BRD nicht das ist, was sie vorgibt zu sein. Sie täuscht vor, sie sei ein Rechtsstaat. Die BRD kann kein Staat sein, weil sie offenkundig eine Nichtregierungsorganisation unter US-amerikanischer Befehlsgewalt ist. Sie ist die NAZI-Rechtsnachfolge der Hitler-Terrordiktatur, was durch das ZDF am 03. Februar 2012 offenkundig wurde. Allles gehört dazu, wie Städte, Gerichte, Finanzverwaltungen …

    Text 2:
    Wenn Sie an einen Angestellten der Stadt, dem Gericht, der Polizei, der Finanzverwaltung schreiben, gehört das hier mit dazu:

    Sehr geehrte/r Frau/Herr,

    alle Zahlungen erfolgen unter dem Vorbehalt der staatlichen Rechtmäßigkeit, daß Sie befugt sind Steuern zu erheben und daß ein echter souveräner BRD-Staat da ist. Es werden keinerlei stillschweigende Verträge mit Ihnen oder den Abteilungen der Stadt/Gemeinde xxxxx geschlossen. Außerdem sind meine Zahlungen keine Schenkungen an die Abteilungen der Stadt/Gemeinde xxxxxx mit dem BÜRGERMEISTER xxxxxxxxx .

    Die BRD ist offenkundig in der Rechtsnachfolge des 3. Reichs (ZDF Fernsehen am 03.02.2012), arbeitet als eingesetzte Verwaltung der USA-Besatzungsmacht und ist KEIN richtiger Staat. Die Nazi-Gesetze wurden durch die USA verboten, viele davon sind aber immer in Betrieb. Sie sind die privatrechtlich haftende Person, wenn Bescheide an mich ohne staatsrechtliche Grundlage erlassen werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Familienname

    Text 3:
    An alle Tarifangestellte et al

    Schreiben mit
    „IN AUFTRAG“ oder MASCHINELL ERSTELLT…“

    können Sie persönlich in Haftungsfragen nicht entlasten.

    Verlangen Sie von Ihren Vorgesetzten eine (notarielle) Betätigung, daß Sie für erlassene Gebühren- und Steuerbescheide keinerlei Haftung übernehmen brauchen.

    Dann werden Sie erstaunt zur Kenntnis nehmen, wie man Ihnen das ausreden will. Lassen Sie nicht locker. Reden Sie mit Ihren Kollegen/Innen und schalten ggf. einen Anwalt ein, der Ihre Interessen vertritt und nicht die Ihres Vorgesetzten.

    Sie sind das schwächste Glied in der Haftungsfolge, darüber müssen Sie sich im klaren sein !

    Text 4:
    Finanzamt? Die heißen jetzt VERWALTUNG! Sämtliche Papierschreiben müssen nach der FAGO 3.4.5 PERSÖNLICH unterschrieben sein. Das sind sie aber niemals wegen der Haftung der Angestellten.

    Siehe im Internet Geschäftsordnung für die Finanzämter (FAGO) 3.4.5

    Übrigens: Das Gewerbesteuergesetz (GewStG) vom 01.12.1936 ist ein Hitler-Gesetz, welches bis heute dauernd verändert wird, aber im Original durch die USA 1945 aufgehoben wurde, es ist also insgesamt verboten ist.

    Das Einkommensteuergesetz (EStG) vom 16.10.1934, ist auch ein verbotenes Hitler-Gesetz. Es gab nie ein neues Gesetz, sondern immer nur Gesetzesänderungen.

    DAS HAT IHNEN IHR STEUERBERATER WOHL VERSCHWIEGEN, ODER???

    Also Leute, verteilt das auch an Freunde zur weiteren Verbreitung.

    Gefällt mir

  21. arkor sagt:

    zu HansOpak: Rothschilds als Bauernopfer der Jesuiten: Wenn es denn so wäre, dann wäre es schon EINE DAMENOPFER.
    Und ein Damenopfer, das muss einem klar sein, macht immer nur gegen Schluß des Spieles Sinn.

    Gefällt mir

  22. arkor sagt:

    Agnes Germann: ich fiinde es interessant, dass Du allierte Propaganda mit einem Namen „Germann“ servierst.
    Die BRD würde sich die Hände reiben, in der Rechtsnachfolge zu stehen, tut es aber nicht und kann es nicht, da die Rechtsfolge aus den legitimen Rechtsperonen und derer in der Rechtsnachfolge gebildet wird und nicht aus der Verwaltung.
    Das Dritte Reich, gibt es ebenso wenig staatsrechtlich-völkerrechtlich, wie die Weimarer Republik oder das Kaiserreich, denn es ist IMMER NUR DAS DEUTSCHE REICH. Während aber die Nationalsozialisten eine legitime deutsche Verwaltung waren, ist die BRD eine allierte Verwaltung und STEHT NICHT IN DER RECHTSNACHFOLGE, was im übrigen auch klar im Grundgesetz steht.
    Welche Gesetze und Verordnungen die BRD dabei anwendet ist völlig unerheblich, da es Gesetzbücherkopien sind, die verwendet werden und JEDER, der auf diese ART UND WEISE agrumentiert, entweder KEINE AHNUNG HAT, oder aber VORSÄTZLICH TÄUSCHT.
    Beides aber ist schlimm, da es nur eine RECHTSABLEITUNG GIBT UND DIES IST ZWEIFELSFREI.
    Aus der natürlichen Rechtsperson und derer in der Rechtsnachfolge …und diese schließt das Deutsche Reich aus.
    Also ALLE dieser ART reden, TÄUSCHEN oder LÜGEN, entweder als GETÄUSCHTE oder als LÜGNER!

    Dies sind schichte Fakten, da das Recht nur diese zwei Seiten kennt. Gott sei Dank, denn wäre es nicht so, wäre es kein Recht.

    http://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    Gefällt mir

  23. thomram sagt:

    Hallo Kurzer, wie schön von dir zu hören!

    Das Buch muss raus. Ich übernehme es auf Teufel komm raus.

    Du weisst, dass ich weder den Nationalsozialismus noch dessen Hauptexponenten AH als Nonplusultra von Heiligkeit betrachte. Doch das Riesenlügengebilde, welches über das deutsche Volk gestülpt worden ist, muss aufgelöst werden, jetzt, in dieser Zeit, gründlich und schnell.

    Wenn Menschen wie du einsteigen und mit verbreiten, dann haben wir gute Karten, dass viele Menschen darauf stossen werden.

    Ich stelle einzelne Folgen ein, in blogmässig lesbarer Happengrösse. Wenn ein Kapitel komplett ist, stelle ich das ganze Kapitel en bloc ein.

    Du kannst also Artikel für Artikel übernehmen oder warten, bis die Zwischensendung mit einem gesamten Kapitel kommen wird. Das dauert, das Buch hat 450 Seiten, das wird sicher 40 Folgen geben, und die Kapitel sind sehr dickfett.

    Die Lektüre kann schwindelig machen auch jemanden wie mich, der ich mich doch nun 3 Jahre mit eben diesen Themen rumgeschlagen habe. Es kann schwindelig machen, weil eine Riesenmenge in sehr konzentrierter Form über einen stürzt.

    Gefällt mir

  24. Kurzer sagt:

    Thomram: „… das Riesenlügengebilde, welches über das deutsche Volk gestülpt worden ist, muss aufgelöst werden …“

    Das ist der gemeinsame Nenner, welchen wir haben. Und nochmal: Ich habe größten Respekt vor Dir, daß Du das machst. Ich übernehm jetzt erstmal die einzelnen Artikel.

    Es wäre sehr sinnvoll, am Ende das komplette Buch als PDF einzustellen.

    Kannst mich ja mal über meine E-mil anschreiben.

    Gefällt mir

  25. Mandala sagt:

    Ich habe noch eine Anmerkung. Ich glaube an die Kraft der Gedanken. Ich finde, dass es sinnvoll wäre, statt „Gerard Menuhin läuft ins offene Messer“ zu schreiben und zu denken, ihm viele gute Gedanken zu schicken wie etwa „Gerard ist in Sicherheit, er ist gesund und wohlbehalten in geschützter Umgebung“ o.ä.

    Gefällt 1 Person

    • hanskolpak sagt:

      Gerard Menuhin ist der Gestalter seines Lebens.
      Bei den Juden habe ich gelernt:
      Sie ernten von der Frucht ihres Weges.

      http://www.bibleserver.com/text/ELB/Sprüche1,31

      29 Weil sie Erkenntnis gehasst und die Furcht des HERRN nicht erwählt haben,
      30 meinen Rat nicht gewollt, verschmäht haben all meine Mahnung,
      31 sollen sie essen von der Frucht ihres Weges, von ihren Ratschlägen sich sättigen.
      32 Ja, die Abkehr der Einfältigen tötet sie, und die Sorglosigkeit der Toren vernichtet sie.
      33 Doch wer auf mich hört, wird sicher wohnen, kann ruhig sein vor des Unglücks Schrecken.

      Gefällt mir

  26. thomram sagt:

    Mandala

    Bingo.
    Zustimmung.
    Erkannt.
    Wichtig.
    Entscheidend.

    Danke, Mandala!

    Gefällt 1 Person

  27. thomram sagt:

    Hans Kolpak

    Ähh, bei allem Respekt, Hans, aber, ehh, „Frucht des Weges“?
    Also ich muss mich doch höllisch anstrengen, um mir Früchte, welche da an meinem inneren Bilde eines Weges hängen, vorzustellen.
    Guter Mann du, du bist doch Werbetexter. Frucht des Weges?
    Oder bin ich zu blöd?

    Gefällt mir

  28. thomram sagt:

    Lieber Hans,

    Mist Verständnis haben wir?

    Ich rede nur vom Bild, welches du anbietest. Wenn ich einen Weg sehe, dann kann ich mir nicht Früchte dranhängen. Als Oberlehrer, der ich bin, reakzioniire ich gleich und will auf den Bruch im Bilde hinweisen. Tät ich bei einem anderen nicht, bei dir als Sprachspezi schon 😉

    Frucht deines Wirkens. Okee.
    Ziel deines Weges. Okee.
    Aber Frucht deines Weges?

    He, Hans, wenn wir ein Bild brauchen, dann bitte bitte lass uns es bitzeli normal real bleiben. Oder bin ich wirklich zu blöd, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie ein Weg Früchte trägt? Ich sehe Weg. Ich sehe Früchte. Und der Weg, der trägt sie oder bringt sie, die Früchte?

    Ich rede gar nicht vom eigentlichen Thema. Ich rede vom Gebrauch von Bildern.

    Aber lassn wrs. Bin eh durchn Wind. Das Buch Einstellen ist mehr alsn Furz, es ist ein Kulminationspunkt. Für mich.

    Gefällt mir

  29. thomram sagt:

    Hans Kolpak

    Jüdische Kultur.
    Lass hören. Am besten in Artikelform auf deinem Blog. Ich verbreite in bb.

    Gefällt mir

  30. hanskolpak sagt:

    Such Dir was aus, es sind über sechzig Texte, sollte für den Anfang reichen:

    http://www.dzig.de/search/node/Juden

    Gefällt mir

  31. […] Gerard Menuhin / Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth Shame the Devil / Veröffentlichung in… […]

    Gefällt mir

  32. Jesuit sagt:

    Ich glaube nicht daran das dies etwas ins Rollen bringt. Jeder der den HC leugnet wird auch als HC-Leugner diffamiert und in die Ecke der Unverbesserlichen gestellt. Das ist doch eine Automatik, welche solche Aussagen wie Menuhin sie trifft, erst gar nicht ans Ohr der breiten Masse dringen läßt. Die breite Masse wiederum reagiert automatisch abwehrend auf HC-Leugner und beschäftigt sich erst gar nicht damit seine Ausführungen zu studieren.
    Dinge dieser Art drehen immer nur in den Reihen der bereits Erwachten ihre Runden und ich persönlich kann das schon nicht mehr hören, bzw. lesen. Der HC ist nicht das „Medium“, um den Menschen das Erwachen zu bringen, denn diese Hürde ist viel zu groß, um sie unvorbereitet nehmen zu können. Die Runden der Erwachten hingegen schützen sich selber vor Zulauf, wenn auf ihren Seiten permanent der HC Thema ist und dieser natürlich immer geleugnet wird.
    Mit Abschreckung aufklären funktioniert nicht.

    Gefällt mir

    • thomram sagt:

      Jesuit

      Ok. Wozu schreibst du denn hier, mit welcher Absicht? Wixen?

      Gefällt mir

    • Hans Kolpak sagt:

      Jesuit, dann erübrigt sich automatisch Dein Kommentar.

      Welches ist Dein Medium, in dem Deine Gedanken zu finden sind? Oder bist Du nur als „Kommentator“ unterwegs? Als solcher darfst Du ruhig in Deiner Haut verbleiben. Es besteht kein Anlass, aus selbiger zu fahren.

      Und noch was zur guten Nacht: Was hält die Zappler von Gerard Menuhin davon ab, auf einer eigenen Seite die deutschsprachige Version vorab zu veröffentlichen? Wieso wird bumi bahagia „genutzt“?

      Gefällt mir

  33. Lena Rix sagt:

    Herzlichen Dank, ThomRam! Lena

    Gefällt mir

  34. thomram sagt:

    Jesuit

    Ueberlege mal in Ruhe und gründlich, was das bedeuten soll:
    „Er ist HC Leugner“.

    Die Auflösung steht in Menuhins Vorwort, wenn auch sprachlich wenig verständlich formuliert.

    Gefällt mir

  35. Thilo sagt:

    “ … Mit Abschreckung aufklären funktioniert nicht.“

    Das man mit seinen Mitmenschen immer nur bis zu einem gewissen Punkt diskutieren kann, hat vermutlich der Eine oder Andere schon am einigenen Leibe erfahren müssen.

    Das man mit den Alternativ-Informierten über all die Schönen Dinge sprechen kann (amerikanische Kriegstreiberei, Lügenpresse, BRD-Konstrukt usw.), aber wenn man sich langsam dem Kern der Problematik nähert, verwandelt sich dein Gegenüber in Mr. Hyde.
    Ich vermute sie spüren innerlich, dass, wenn sie dir noch einen Schnitt in deinen Ausführungen folgen, ihr ganzes Weltbild, ja ihr ganzes Selbst zusammen bricht. Und diesem Schmerz wollen sie sich vermutlich nicht stellen.

    Sie glauben, dass der Turm ihre Burg, ihr Hort ist. Das der Turm sie vor all den Gefahren schütz. Sie verstehen nicht, dass der Turm es selber ist, der sie mit der Lüge der Angst gefangen hält. Das er nicht ihr Schutz, sondern ihr Gefängnis ist. Doch hiervor verschließen sie ihren Blick.

    Also egal, ob du die Wahrheit in kleinen Schlücken oder mit der großen Keule verteilst, die Reaktion derer, welche noch nicht bereit sind, ist immer die Gleiche.

    Aber mach dir keine Sorgen, die Zeit ist reif. Der Wasserkrug ist offen und die Menschen werden erwachen, ob sie wollen oder nicht. Die Zeit ist gekommen, uns wieder dem Göttlichen zu widmen. Uns unserem göttlichen Selbst wieder zu öffnen. Wieder das Erbe unserer Ahnen anzutreten.

    Gruß Thilo

    Gefällt mir

  36. Gernotina sagt:

    Filmbiographie von Yehudi Menuhin (Arte Mai 2016)

    http://www.arte.tv/guide/de/007620-000-A/yehudi-menuhin

    Gefällt mir

  37. Gernotina sagt:

    Ein Repertoir an Menuhin Konzerten

    Gefällt mir

  38. Gernotina sagt:

    Hier ist die Dokumentation über Yehudi Menuhin in Schnipseln

    http://www.brunomonsaingeon.com/EN/PERFORMERS/MENUHIN.html

    Gefällt mir

  39. Gernotina sagt:

    THE OFFICIAL WEBSITE OF YEHUDI MENUHIN

    http://www.menuhin.org/

    Zitat:

    „The violin, through the serene clarity of its song, helps to keep our bearings in the storm, as a light in the night, a compass in the tempest, it shows us a way to a haven of sincerity and respect.“

    YEHUDI MENUHIN

    Gefällt mir

  40. Jesuit sagt:

    „Jesuit

    Ueberlege mal in Ruhe und gründlich, was das bedeuten soll:
    „Er ist HC Leugner“. “

    Wieso sollte ich, meinst Du dieser ganze HC-Dreck ist Neuland für mich? Jemand der den Holocaust leugnet ist ein Holocaust-Leugner. Was das wörtlich bedeutet ist doch völlig irrelevant, denn jeder weiß was damit gemeint ist. Hast Du schonmal eine andere Bezeichnung dafür gehört?

    Gefällt mir

  41. Mandala sagt:

    @Jesuit: „Ich glaube nicht daran das dies etwas ins Rollen bringt. Jeder der den HC leugnet wird auch als HC-Leugner diffamiert und in die Ecke der Unverbesserlichen gestellt.“

    Es ist herzlich egal, ob wieder ein Rudel von Leuten ankommt und Leute, die Fragen stellen und Dinge hinterfragen, als HC-Leugner hinzustellen.Sollen sie doch!

    Mir war es auch herzlich egal, denn ich war immer offen und neugierig, und als ich das erste Mal las, dass Ursula Haverbeck eine HC-Leugnerin war, dachte ich mir, „okay, die alte Dame hat eine Meinung, hör‘ sie Dir an und schaue die Argumente an“.

    Und ehrlich, als ich selber einige Dinge recherchiert habe und jede Menge Ungereimtheiten in der Geschichte entdeckt habe, bekam ich auch gewaltige Zweifel an den Behauptungen über den HC.

    Es ist unwichtig, wenn „HC-Leugner!!!“ geschrien wird. Es ist wichtig, dass die Leute, durch solche Diffamierungen aufmerksam gemacht werden und Lust bekommen, selber zu recherchieren und Fragen zu stellen. Darum geht es.

    Anbei ein schöner Film zu diesem Thema „Diffamierung“:

    Ist doch interessant, was Juden bezüglich Antisemitismus erleben – oder auch nicht 😉

    Gefällt mir

  42. thomram sagt:

    Jesuit

    Der Begriff „Holocaustleugner“ ist Detail des inszenierten Wirrspieles. Die Menschen sollen dumm und dämlich gehalten werden.

    Ein Deutscher hat einen Juden ermordet. Ich weiss, dass er es getan hat. Ich als Zeuge kann sagen, es habe nicht stattgefunden. In diesem Fall leugne ich den stattgefunden habenden Vorgang. Mit diesem leugnen LÜGE ICH.

    Du lügst aber nicht, und ich auch nicht, denn:

    Die Situation ist anders.
    Korrekt ist es so:
    Der Deutsche hat den Juden bloss ANGEBLICH ermordet. Wenn ich nun sage, der Deutsche habe den Juden nicht ermordet, so leugne ich rein gar nichts. Vielmehr streite ich, meiner Ueberzeugung folgend, ab, dass der Mord stattgefunden habe. Mit leugnen hat das NICHTS zu tun.

    Holocaustleugner ist ein Monster von Scheisewirrbegriff. Er ist aus dem Vokabular eines ernsthaft Suchenden zu streichen.

    Gefällt mir

  43. Jesuit sagt:

    „Holocaustleugner ist ein Monster von Scheisewirrbegriff. Er ist aus dem Vokabular eines ernsthaft Suchenden zu streichen.“

    Das kommt ja darauf an, ob der Holocaust, sowie die Holocaustleugnung nicht etwa zum selben Spiel gehört. Bedenke, es gibt auch Gruppen die den Holocaust nicht leugnen(also die Große sowieso), welche beweisen das der Holocaust stattfand, er jedoch nicht von den Deutschen verübt wurde. Diese Version kommt der Wahrheit, wohl auch ungewollt, ja vielleicht am nächsten. Diese Gruppen operieren mit der Gaskammertemperatur, welche wiederum von den Holocaustleugnern gemieden wird wie die Pest, obwohl sie eigentlich in ihrem Sinne, wenn der dann der gleiche ist wie bei Dir und bei mir, als Beweismittel geführt werden dürfte.
    Der Holocaust ist jedenfalls ganz offensichtlich in einer Hand, ob dagegen oder dafür.

    Gefällt 1 Person

  44. Songra sagt:

    Du kündigt hier ja auch die deutschsprachige Veröffentlichung in Buchform an. Kannst Du mir sagen in welchem Verlag das Buch erscheinen oder wo es zu kaufen sein wird? Grüße…

    Gefällt mir

    • thomram sagt:

      Songra

      Ich heisse dich in bb willkommen.

      Heisse Kartoffel das, Songra.
      Weil uns scheint, die Zeit dränge, veröffentlichen wir das Buch hier.
      Ich bitte dich, den Reim darauf selber zu machen.

      Wenn das Buch morgen in Deutsch rauskommt und auch wirklich käuflich sein wird, dann stelle ich die Veröffentlichung hier ein. Ich würde lediglich von Zeit zu Zeit auf das Buch in gedruckter Form hinweisen.

      Gefällt mir

  45. Jesuit sagt:

    „Jesuit

    Ok. Wozu schreibst du denn hier, mit welcher Absicht? Wixen?“

    Haha, das sehe ich ja jetzt erst. Soll Dein Avatarbild hier den nötigen Vorschub leisten?

    Gefällt 1 Person

  46. Vollidiot sagt:

    Jesuit

    Da ist was dran.
    Siehe auch den Richterspruch vom Hei-Kohrt in London beim Prozess Lippstadt/Irving.
    Weise Richter: Den H. kann man nicht leugnen, über die Zahlen diskutieren aber schon.
    „Weiser“ geht nicht.

    Gefällt mir

  47. thomram sagt:

    Jesuit

    Froh nehme ich deine Schmunzelantwort entgegen, Jesus, äh Jesuit.

    Manche male lasse ich es zu, meine Nerven durchgehen zu lassen und das auch zu zeigen.
    Ich respektiere dich.
    Was mir auf den Sack ging:
    Wozu kommentar schreiben, wenn der Inhalt nur darauf hinausläuft, dass sowieso alles verloren sei, dass man eh nichts Gutes erreichen könne? Da bitte spar dir die teure Tinte, Freund.

    Ich will vorwärtsmachen. Dass dieses Vorwärtsmachen mit Aufräumen von Vergangenheit verbunden ist, tut nichts zur Sache. Also entweder vorwärts, oder dann bitte zuschauen. Aber „hilft doch allles nichts“ hilft DEFINITIV nicht.

    Gefällt mir

  48. Vollidiot sagt:

    Thom Ram

    Meinst Du, daß Du auf die Fahndungsliste kommst, vor der Rückkehr in die Schweiz?
    Ein Gendarm Dir deshalb dann die Handschellen anlegt?
    Als Mitglied einer terroristischen Vereinigung?

    Und wenn Du in die BRD einreisen wirst, um Mitglieder dieser ter.Ver. aufzusuchen (auf zu suchen), dann warten schon schwerbewaffnete Bundespolizisten auf Dich (denn Du bist saugefährlich).
    Die hiesigen Organe haben gewiß schon Infos von der ADL – und damit Handlungsanweisungen.
    Zumal BKA und VS wegen der Bedrohungslage um 30% Personal aufgestockt werden (kann also sein, daß es Nachfolgeorganisationen des sog. NSU gibt, um Unliebsame damit nicht nur zu desavouieren sondern auch umzulegen oder einzu kaschteln).

    Sei darum etwas vorausschauend, wenn Du in die mit am freiheitlichsten seienden Länder oder Verwaltungszonen einreisest.

    Gefällt mir

  49. thomram sagt:

    Volli

    Was ist ADL? Adler Deleting Läikers?

    Gefällt mir

  50. Skeptiker sagt:

    @thomram

    Anti-Defamation League

    Die Anti-Defamation League (ADL; deutsch Antidiffamierungsliga) ist eine amerikanische Organisation mit Hauptsitz in New York City, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt. Sie ist ein Mitglied des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC). Sie beschreibt sich selbst als Menschenrechtsorganisation. Die Organisation wurde 1913 in Chicago von Mitgliedern der Organisation B’nai B’rith (hebräisch: „Söhne des Bundes“) gegründet. Haupttätigkeit der Organisation ist der Kampf gegen den Antisemitismus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Defamation_League

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  51. Vollidiot sagt:

    Thom
    Das ist die Antidifamäschenlieg.
    Siehe bei Kom. 04:06.
    Der Asket, der da sich angaschiert, ist von dem Team.

    Gefällt mir

  52. Vollidiot sagt:

    Skepti
    Interessant die 8 Charakterköpfe (ADeL) zu sehen.

    Gefällt mir

  53. Hille Wand sagt:

    Ich finde es klasse, dass dieses so wichtige Buch hier auf Deutsch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Ich lese es gerade auf englisch und bin froh, dass ich das meiste doch recht gut verstanden habe. Danke für die Mühe und die Arbeit, die ihr euch gemacht habt. Ich werde eure Seite teilen.

    Gefällt mir

  54. rositha13 sagt:

    Mein Beitrag dazu:
    https://marbec14.wordpress.com/2015/12/17/der-bann-ist-gebrochen-teilen-teilen-teilen/
    Das entsprechende Video ist natürlich schon gelöscht.
    Danke für Deinen Beitrag.

    Gefällt mir

  55. rositha13 sagt:

    Hier ein Ersatz-Video

    Gefällt mir

  56. Gernotina sagt:

    Schaut Euch bitte die Dokumentation von James Bacque an: „Other Losses“.
    Sie ist eine wichtige Ergänzung zu „Hellstorm“ !

    http://brd-schwindel.org/other-losses-die-verschwiegene-geschichte-deutschlands-nach-1945/

    Gefällt mir

  57. Skeptiker sagt:

    @rositha13

    Das ist meine Werbung.

    Bitte aber den Kommentar unter den Kommentar lesen, weil da fängt meine Werbung ja erst an.

    https://lupocattivoblog.com/2016/05/15/der-wachsende-markt-fuer-hanf-in-europa/#comment-400394

    =>Ich hätte Werbe-Profi werden sollen.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  58. […] Gerard Menuhin / Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth Shame the Devil / Veröffentlichung in… […]

    Gefällt mir

  59. Jochen Reiter sagt:

    Bumi bahagia verdient Lob dafuer, dass es dieses vortreffliche Buch seinen Lesern in deutscher Sprache zugaenglich macht. Hoffentlich bewirkt es etwas. Vor dem Autor kann man nur den Hut ziehen. Er geht ein erhebliches Risiko ein, ein viel groesseres als nichtjuedische Revisionisten wie z. B. Faurisson, Graf oder Mattogno, weil er den Zionisten nicht nur als Feind, sondern, was noch schlimmer ist, als Verraeter gilt.

    Gefällt mir

  60. thomram sagt:

    Thilo

    Nach Lektüre deiner Einwürfe doppele ich nach und sage: Ich betrachte es als Bereicherung, wenn du hier dranbleibst.

    Gefällt mir

  61. Wilhelm Tell er Miene sagt:

    Man muß den Begriff „Antisemitismus“ erst einmal genauer unter die Lupe nehmen! Heißt Semit sein = Jude sein?
    Woher kommt der Begriff Semit? Von Sem zweiter Sohn Nohas. Alle Semiten haben somit Sem als Stammvater!
    Warum nennen sichdie Juden nicht Semiten wenn es keinen anderen Semiten gibt? Gibt es Antisemitismus?
    Ja! Denn die Juden sind nur eine kleine Gruppe von Semiten . Selbst der Bevölkerungsanteil in Israel an Semitischen Juden beträgt gerade 10%! Die größte Gruppe der Semiten sind die Araber. Und wenn man sieht was Israel und USrael in der Arabischen Welt treiben ( und das mit aktiver deutscher Unterstützung) muß man sagen : Ja es gibt ANTISEMITISMUS!

    Gefällt mir

    • thomram sagt:

      Wilhelm Tell er Miene

      Hallo Tellensohn(?), sei willkommen.

      Was du über Semiten schreibst, stimmt mit meinem aktuellen Wissensstand überein.
      Alles ist verdreht, vermantscht und auf den Kopf gestellt. Die Drahtzieher wissen natürlich, wer wirklich Semit ist, und wer nicht. Dass sie die 90% nichtsemitischen Juden als Semiten verkaufen und „Antisemitismus“ schreien, wenn jemand jüdischen Vampirismus beleuchtet, gehört zum Spiel „falsch gelegte Spuren“. Normalo soll nicht draufkommen, woher die 90% wirklich stammen.

      Gefällt mir

    • Hans Kolpak sagt:

      Man könnte ein ganzes Neusprech-Lexikon anlegen. George Orwell brachte es in seinem Roman 1984 auf den Punkt.
      http://www.dzig.de/search/node/Neusprech

      Gefällt mir

  62. Wie viele Lügen wollt Ihr denn noch und zum wievielten Male aufdecken?

    Es hilft nichts, wenn man weiß, dass das gesamte System in dem wir uns derzeit befinden auf dem Kopf steht, die Symptome zum tausendsten mal durchzukauen!

    Sucht hier mal einer die Ursache?
    Auch die ist schon längst gefunden ,,, http://aaa-mitdir.de/3.html

    Wer will das neue Spiel, in welchem die Ursache (Erziehung) eliminiert wurde?

    Liebe Grüße aus Dresden

    PS: Menuhin (der Jude, was immer das auch ist) erzählt, was der Angstdeutsche hören will, weil er es selbst nicht zu sagen wagt! Er handelt im Auftrag derer, die wissen, dass das Jetztsystem schon längst Geschichte ist!
    Wie lautet seine Alternative, was bietet er uns an?

    Er behauptet doch ernsthaft, dass der „Schauspieler“ Herr Hittler, die Welt hätte mit einem neuen besseren System beglücken können, so man ihn gelassen hätte! Die glückselige „Volksgemeinschaft“ in Frieden, Arbeitsamkeit, glücklicher Gemeinschaft!
    Zu Deutsch … Gleichschaltung und völliger Verlust der individuellen Freiheit!

    Gefällt mir

  63. Skeptiker sagt:

    @Neue Weltordnung in Dresden

    Ich bin der Meinung, das der Zentralrat der Juden dieses Buch irgendwie überhaupt nicht mag.

    Und alles was die nicht mögen, kann gar nicht so schlecht sein.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  64. Na klar ist es „gut“!
    Es ist das, was der Angstdeutsche lesen will!

    Es ist einfach uralte Symptomaufarbeitung, welche von der Ursachensuche und vom Handeln, also der Veränderung des eigenen „Ichs“ ablenkt!

    Wer lange Weile hat, dem wird es vielleicht gefallen, wer dagegen wirklich etwas verändern (wer überleben) will, der sollte für sich selbst ein völlig neues System entwerfen und das alte zusammen mit seiner unsäglichen ERZIEHUNG schnell hinter sich lassen!

    „Zentralrat der Juden“ was soll das sein, gibt es nicht in meiner Welt, der neuen Welt!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

    • Hans Kolpak sagt:

      Guten Tag, „Neue Weltordnung in Dresden“,
      soll ich mich jetzt „Monarchie in Plauen“ nennen? Meine Frage hat einen Hintergrund, den ich auf http://www.TGSNT.de erläutere. Da es miteinander zerstrittene Urlogen gibt, die nur in ihrem Dienst für Luzifer geeint sind, schrieb ich gestern an den MDR Leipzig:

      Da umfassende Verwerfungen und tiefgreifende Veränderungen anstehen, werden künftig hoheitliche Sendezeiten aus Steuergeldern bezahlt.

      Sie begrüßen sicherlich wie ich friedliche Veränderungen, doch Garantien dafür gibt es keine. Wir müssen uns auf das einstellen, was kommt. Es gibt Urlogen, die auf eine neue Weltordnung hinarbeiten, die im Sinne der Europäischen Kommision aus einem Bürgerkrieg heraus entstehen soll, doch es gibt auch Urlogen, die in Europa Kaiser und Könige ohne Parlamente einsetzen wollen. Wer den Krieg überlebt, wird es wissen. Quellen finden Sie bei Interesse hier:
      http://www.dzig.de/Paneuropa-Habsburg-und-Eichelburg
      Zitatende

      Unbeschadet von meinem Interesse an Deinen Gedanken tief aus dem Kaninchenloch berührt mich Dein Pseudonym genauso unangenehm wie das von „Jesuit“, weil ich mit beiden Begriffen keine erfreulichen Aktivitäten verbinde. Und dann frage ich mich zusätzlich, warum es manche Menschen unterhaltsam finden, herumzupoltern so wie kürzlich der Bundesgauckler, der jemanden als „Dödel“ titulierte. Was bezweckt ein solches Verhalten? Wem nützt es? Heiligt der Zweck die Mittel?

      Einen herzlichen Gruß von Plauen nach Dresden
      Hans

      Gefällt mir

  65. thomram sagt:

    NWiD

    Du hast es kritisiert, und gut ist.
    Nun……
    Insbesondere weisest du darauf hin, dass es gilt, vorwärtszuschreiten, in neuem, guten Geiste und Sinn.

    Auf diesem Blog steht dir Tor und Tür offen, anzuregen, zu erzählen, was ihr denkt, tut, organisiert, einfädelt.
    Schmeiss es in den Postkasten (Menu oben) – wir veröffentlichen alle guten Anregungen für eine bessere Zukunft.

    Gefällt mir

  66. Lieber Thomram,

    vielen Dank für den einfühlsamen Wink, dass ich meine Gedanken für mich behalten soll!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

    • Hans Kolpak sagt:

      Ich habe heute morgen einiges von dem gelesen, wohin Du verlinkt hast. Das Grauen der Jugendämter kenne ich von früheren Freunden. Doch die Schlafschafe in Täuschland blicken noch nicht einmal auf, obwohl vor unseren Augen so viel Erschütterndes geschieht.

      Gefällt mir

  67. Mandala sagt:

    @Neue Weltordnung in Dresden: „Lieber Thomram, vielen Dank für den einfühlsamen Wink, dass ich meine Gedanken für mich behalten soll!“

    Es geht hier nicht darum, dass Du Deine Gedanken für Dich behalten sollst – es geht darum, dass wir gute Gedanken teilen. Schau‘ Dich um: Überall wird nur Negatives geschrieben, die Energien, die daraus resultieren, tun keinem von uns gut.

    Ich glaube, verstehen zu können, dass Du z.B. scheinbar empört bist, was Gerard Menuhin da geschrieben hat. Hättest Du von ihm gern eine Lösung gehabt, was nun zu tun ist?

    Nun, ich finde, darum geht es (noch) nicht. Es geht um’s Aufwachen. Die meisten sind noch im Dämmerzustand und glauben Vieles nicht, was man ihnen erzählt.Da bedarf es dann einer größeren „Keule“, um zumindest aufzuwecken.

    Und Gedanken… der Name dieser Webseite ist Bumi Bahagia – „glückliche Erde/Welt“. Zumindest ich versuche, hier weitestgehend positive Energie und Gedanken einzubringen, denn wenn ich positiv denke und schreibe, dann erzeugt das in mir und in anderen eine ganz andere Grundschwingung. Eine positivere. Eine hoffnungsvollere. Wenn ich mich zuhause unter der Bettdecke verkriechen und „ohgottogottogott, die Welt ist schlecht, und ich kann so gaaar nix tun!!“ denken will, dann lese ich die Mainstream-Medien. Hier hoffe ich, anderes lesen zu dürfen.

    Von daher: Ich freue mich auf Deine Gedanken, die mir Anregung geben, wie die jetzige Situation hier in D (und Europa/in der ganzen Welt?) besser werden kann.

    Gefällt mir

  68. Jesuit sagt:

    Der Wunsch die Menschen aufzuwecken mit Büchern wie diesen, mag ja als eine gute Rechtfertigung erscheinen, jedoch bedient es immer nur bestimmte Gruppierungen, welche sich mit relativ wenigen „Neuzugängen“ im Kreis herum drehen. Deswegen stellt das Buch auch lediglich ein Sammelsurium von mittlerweile altbekannten Argumentationsketten dar. Es bedient die Zielgruppe, aber wohl kaum mehr. Wenn das Buch eine Chance hätte auf ein größeres Publikum zu stossen, dann würde es das Buch nicht geben.
    Für das größere Publikum gibt es das Buch faktisch auch dementsprechend gar nicht.
    Man muß sich also fragen, was es in der entsprechenden Zielgruppe bewirken soll? Man kann die Leute ja nicht mit den seit Jahren altbekannten „Informationen“ noch mehr aufklären, als sie sich sowieso schon aufgeklärt fühlen. Man kann sie aber weiterhin im Kreise führen und das ist ja nicht ganz unwichtig, denn diese Zielgruppe ist ja immerhin der politische Gegner.

    Gefällt mir

  69. Lieber/es Mandala,

    das „Aufwachen“ ist längst Geschichte!
    Ihr habt den Irrglauben, dass die Masse von Bedeutung ist, diese Aufwachen muss!

    Tiefgreifende Veränderungen werden immer nur von Einzelnen vorangetrieben.

    All mein Wissen, alle meine positiven Gedanken und Energien finden sich auf der oben verlinkten Seite.
    Die Ursache (Erziehung) wird klar benannt und wer diese kennt kann erfolgreich tätig werden, so er/sie es denn überhaupt will.

    Der Mensch ist tätiger Schöpfer, nicht träumender Schwätzer. Also packe ein jeder für sich selbst das Neue an.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  70. Hans Kolpak,

    was interessieren mich die s.g. Schlafschafe, die Masse?
    Wichtig ist, was ich selbst und meine Kinder aus diesem Grauen gelernt haben …
    … Ursache (Erziehung) erkannt, System gebannt, neues System entworfen, keiner kann es stoppen!

    Der Mensch, welcher sich selbst als solcher erkannt hat (das Kind) ist nicht zu stoppen, sondern geht in Frieden seinen eigenen Weg.

    Wenn nur noch der eine einzige entscheidende Mensch seine Angst ablegt, endlich tätig wird, dann geht es rasend schnell!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  71. Lieber Jesuit,

    Jesus Christus ist „nur“ ein Gleichnis!
    Wenn man an dessen Stelle „mein eigenes Selbst“ in die „heilige Schrift“ einsetzt, ergibt der gesamte Unsinn auf einmal Sinn.
    Das ist der „Code der Schöpfung“, erkenne dein eigenes „Selbst“ und Du erkennst das, was immer als „Gott“, der Schöpfer bezeichnet wird!

    Der Mensch kann weder aufgeweckt noch manipuliert werden, das kann ein jeder nur selbst tun!
    Jeder bekommt exakt das was er/sie will (Code der Schöpfung).
    Die Masse will dieses Buch nicht, weil selbiges das gesamte anerzogene Weltbild auf den Kopf stellt, denn das verträgt kein humanoides Wesen!

    Du hast das Spiel völlig richtig beschrieben, weiterhin im Kreise herumführen, als Alibi, tätig sein, ohne wirklich zu tun, also das alte System weiter zerlegen, ohne das neue zu gestalten!

    Politische Gegner kennt ein Mensch nicht, sondern nur Herausforderungen zu neuen Erfahrungen als Basis neuer Schöpfungen.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  72. Jesuit sagt:

    „Die Masse will dieses Buch nicht, weil selbiges das gesamte anerzogene Weltbild auf den Kopf stellt, denn das verträgt kein humanoides Wesen!“

    So siehts aus! Aber die Masse muß wissen, es gibt solche Wesen, welche komplett gegen ihr Weltbild sprechen. Also gibt man ihr immer wieder Bestätigungen dafür, warum es so wichtig ist diese Wesen außerhalb der Gesellschaft zu halten. Menuhin, Mahler, Haverbeck usw., dienen also lediglich als Abschreckung, die durch ihre Anhänger bestätigt, für die Masse als echt und gefährlich eingeordnet werden können.

    Das der Mensch nicht manipuliert werden kann spricht der ganzen Weltgeschichte entgegen, welche aus Manipulation des Menschen besteht.
    Ansonsten verstehe ich wohl recht gut was Du auf Jesus Christus bezogen gemeint hast, auch wenn es auf den ersten Blick anmaßend erscheinen mag.

    Gefällt mir

  73. thomram sagt:

    Neue Weltordnung in D

    Danke für deine weiteren Beiträge. In meinen Ohren klingen sie nach:
    Da schreibt einer, der wirklich unterwegs ist, einer, der zudem zentrale Lebensfragen durchleuchtet.

    Fühle dich eingeladen, dich hier weiter zu äussern.

    🙂

    Dass dein Nick an NWO denken lässt, ist klar. Was ist der Grund, dass du ihn gewählt hast?

    Gefällt mir

  74. Lieber Thomram,

    derzeit existiert keine Weltordnung (Grundlagen für ein friedliches selbstbestimmtes Miteinander) mehr (Zinseszins ist seit ca. 2008 nicht mehr existent)!

    Wir brauchen also ein radikales Umdenken, eine Umwertung fast aller Werte, eine neue „Grundordnung“ für die gesamte Welt!

    Der „Nick“ ist z.T. Provokation aber vor allem soll er zeigen, dass (Be)Wertungen immer erst im Menschen geschehen. Was ist also an einer Neuen Weltordnung schlimm, oder falsch?

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  75. Lieber Jesuit,

    Ein Mensch kann niemals manipuliert werden, da er sein Wesen , sein „Selbst“ erkannt hat!

    Dass, was Du meinst, bezeichne ich als humanoide Wesen, das sind Menschen, die noch nicht ihr „Selbst“ erkannt haben. Deren „Ich“ lässt die Manipulation zu (gegen den eigenen Willen ist diese nicht möglich), um daraus folgende Erfahrungen wie Schmerz, Leid, völlige Identitätsaufgabe, für die eigene Selbsterkenntnis (Menschwerdung) zu nutzen!

    Anmaßend, ja, nach altem Erziehungsmuster!
    Lässt man aber jegliche Erziehung der Kinder weg, ist es das natürlichste (gottgewollte) das eigene Selbst zu Höchst zu schätzen und in den Dienst der anderen zu stellen! Denn nur wer sich selbst von Herzen liebt, kann auch Liebe schenken!
    Bedenkt man noch dass alle „Selbst“ der gleichen Quelle entspringen, sieht man die Vision pulsierenden Lebens in unendlicher Variation vor sich.

    Es ist soooooooo einfach:

    Lassen wir die Kinder endlich frei, beenden deren Erziehung, so wird sich im selben Augenblick alles zum natürlichen, zum „göttlichen“ hin verändern!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  76. thomram sagt:

    NWD

    Ich bin sehr für eine neue Weltordnung. Ich lehne die NWO – neue Weltordnung ab.

    Natürlich muss alles neu geordnet werden, wollte ich das nicht, würde ich nicht bloggern. Und das, was die NWO Promotoren wollen und bewirken, muss verdorren.

    So wie dein Votum zur Behandlung von Kindern bei mir ankommt, lege ich scharfes Veto ein.

    Kinder brauchen Erziehung. Fragt sich allerdings, was man darunter versteht.

    Schwarze Paedagogik (das Kind ist als schlechtes Wesen geboren. Eigensinn muss gebrochen werden) meine ich nicht. Das Kind einfach machen lassen, meine ich nicht. Das Kind in allem und jedem bevormunden meine ich nicht.
    Was ich meine, davon habe ich verschiedentlich was gesagt. Altersgerecht Freiheit gewähren. Altersgerecht Grenzen setzen. Beides befeuert von liebevoller Zuwendung.

    Gefällt mir

  77. Jesuit sagt:

    @NWiD

    Das mit den Kindern verstehe ich so, sie sollen frei aufwachsen. Das bedeutet also nicht zur Schule gehen und das muß tatsächlich auch kein Kind. Ein Kind muß lesen und schreiben lernen, aber das geht ja meist so nebenbei. Wir sollen sie also nicht mit Vorgaben füttern, um sie zu einem Wesen zu erziehen, von dem wir glauben das es sich dieser Welt gut anpassen kann weil es geschult ist in der Unterordnung unter ein faules System. Damit kann ich gut klar kommen, da ich für meine Kinder sowieso lediglich Hilfesteller und Freund sein möchte und nicht Oberhaupt. Um eine Beeinflussung kommt man jedoch nicht herum und das wird bei Dir auch so sein, da Du ja durchaus eine bestimmte Vorstellung ihrer Zukunft hast. Ein bisschen Erziehung ist also immer dabei, auch wenn man es anders nennen könnte. Seinen Kindern etwas beizubringen z.B. handwerklich, ist etwas ganz normales und soll ihnen das spätere Leben erleichtern.
    Es ist wahr, daß Kinder sich tatsächlich selber entwickeln und wenn man sie läßt, dann hat das überhaupt nichts mit verwahrlosen lassen zu tun, sondern mit Respekt. Kindern wird im allgemeinen zu wenig Respekt entgegen gebracht, obwohl sie das Recht auf unseren Grundrespekt haben genau wie Erwachsene.

    Gefällt mir

  78. Lieber Jesuit,

    Erziehung muss komplett gestrichen werden!
    Kein bisschen Erziehung!
    Erziehung, das Kind wird von seinem eigenen „Selbst“ weggezogen!
    Erziehung heißt, mit Gewalt (physisch oder psychisch, auch Belohnung ist Gewalt) dem Kind etwas aufzwingen, was es nicht will.
    Du kannst also den ganzen Tag auf das Kind einreden (außer es sagt, dass es seine Ruhe möchte), das ist keine Erziehung, sondern erst dann, wenn Du mit Gewalt das Gesagte dem Kind aufzwingst!

    Das was Du meinst ist, dass der Erwachsene alle seine Erfahrungen bereitstellen muss. Genau so ist es! Er/Sie muss permanent bereitstehen um helfend einzugreifen, aber ausschließlich nur, wenn das Kind dies wünscht oder erbittet!

    Genau das ist der Unterschied von „Nichterziehung und der s.g. antiautoritären Erziehung!
    Bei letzterer entzieht sich der Erwachsene seiner Vorbildfunktion, er stellt sein Wissen und Können den Kindern nicht bereit!

    Das ist der Anfang der „Welle“!

    http://aaa-mitdir.de/11.html
    http://www.gewaltohnemich.de/aufruf/

    Liebe Grüße aus Dresden

    PS: Ein Kind kann auch eine Schule besuchen, so es das aus eigenem Willen tut.

    Gefällt mir

  79. Lieber Thomram,

    wenn Du genauer hin siehst erkennst Du vielleicht neue Wahrheiten!

    Alle s.g. NWO-Akteure spielen eine wichtige Rolle, sie demontieren das alte System. Oder meinst Du, dass Du ohne deren Zustimmung hier diese Seite betreiben könntest!
    Sie sorgen für die Eskalation der Zustände, die zum Purgativ, zum Höhepunkt des Dramas führen, und legen damit die Grundlagen für die Beendigung des alten Spiels und die Voraussetzungen für das neue!
    Das humanoide Wesen lässt erst los, wenn es gar nicht mehr geht, also arbeiten alle NWO-Akteure auch in meinem (und sicher in Deinem) gedanklichen Sinne, ich bin denen dankbar für den wirklich moralisch extrem schweren „Job“, ich möchte nicht tauschen!
    Alle diese obersten „Strippenzieher“ wissen genau was sie machen, sie wissen, dass das was sie initiieren scheitern wird, weil es scheitern soll! Es ist eine Art Auslese, wer reif für das Neue ist, der wird seinen Körper behalten und durchstarten, aber die überwiegende Mehrheit wird aus eigenem Antrieb den Körper ablegen und einen späteren Neuanfang wagen!

    Liebevolle Zuwendung ist unverzichtbarer Grundpfeiler!

    Altersgerechte Grenzen setzen, ist Unsinn, da der Mensch sich nicht über sein Alter definiert! Wer soll diese Grenzen festsetzen wenn nicht der Mensch, das Kind selbst. Denn nur der Mensch selbst (das Kind selbst) weiß, was er/es zu einem bestimmten Zeitpunkt für Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzt! Die Grenze kann niemals und ich betone niemals von Außen gesetzt werden, ohne den Menschen ( das Kind) dauerhaft zu schädigen!
    Ein Individuum ist einzigartig, Grenzen setzt es sich selbst, vor allem im sozialen Kontext.

    So gibt es ein einziges „Gesetz“, und mehr brauchen wir auch nicht, was jeder Mensch seit Schöpfung in sich trägt:

    Jeder Mensch kann in Selbstbestimmung tun und lassen, was er will, so lange er nicht in dieses gleiche Recht seiner Mitmenschen eingreift.
    Bei Interessenüberschneidungen bedarf es immer der Zustimmung des „Geschädigten“ und eines, durch diesen zu bestimmenden Ausgleichs.

    Im Ursprung ist alles ganz einfach!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt 1 Person

  80. thomram sagt:

    NWD

    Verstehe. Goethe. Ich bin die Kraft, die das Böse will und stets das Gute schafft.

    Die Strippenzieher, das heisst, der Geldadel und seine Verbündeten, sie rauben die Erde aus und zerstören Flora und Fauna und tun alles, um Menschen in Unbewusstheit zu halten, auf dass der Mensch, in allerletzter allergrösster nicht überbietbarer Not sich seiner Selbst besinne und sich aufschwinge edlerem Sein.

    Ausschliessen tue ich das nicht. Ich messe der Theorie eine Wahrscheinlichkeit von 0.0% bei.

    *****

    Bezüglich Erziehung bist du meiner Ansicht nach komplett neben den Schuhen, oder wir sprechen komplett aneinander vorbei.

    Richtig ist: Am Kind ist nichts zu „ziehen“. Das Wort Erziehung ist daher eine Krux, denn einerseits benutzen es Menschen, welche mit ihren Kindern vorbildlich umgehen, im Grunde genommen fälschlicherweise, denn diese Menschen ziehen am Kind nicht, anderseits war auch die schwarze Paedagogik Erziehung genannt, und dies auch zu Recht, weil der schwarze Paedagoge nicht zur fesselt und blockiert bis hin zu fragmentiert, sondern auch mit Gewalt am Kind reisst, zieht. Besser ist, wir lassen das Wort weg.

    Falsch ist: Es seien keine altersgerechte Grenzen zu setzen.
    Wendest du dies an, dann lässest du dein Zwei- oder Dreijähriges auf den Abgrund zukrabbeln oder springen und greifst natürlich nicht ein, da dein Eingreifen eine Beschneidung des freien Willens des Kindes wäre.

    Also. Dein Kind, welches Abgrund noch nicht kennt, rennt, weil schon eifrig froh spielend rumtollend, auf den Abgrund zu. Abgrund? Sagen wir mal Fallhöhe 2 Meter. Was tust du?

    Du wirst antworten, dass dein Kind schon so gute Sensorien entwickelt habe, dass es nicht auf den Abgrund zu rennen würde. Darin ist Wahrheit. Und es ist nicht die ganze Wahrheit. Auch dem freien Menschen passiert es, dass er zum Beispiel im Uebermut unbedacht handelt. Oder im Zorn. Oder wenn er überrascht ist.

    Gefällt mir

    • Hans Kolpak sagt:

      Kurz gefragt: Welchen „Überlegungen“ ist ein Mensch zugänglich, wenn er sich emotional getrieben „verrennt“? Dies betrifft alle vom Kleinkind bis zum Alten, der noch laufen kann.

      Ausführlich auf http://www.dzig.de/Manipulation-zu-Schuld-und-Suehne

      Die Manipulation beginnt im Alltag der zwischenmenschlichen Beziehungen. Anderen wird ein schlechtes Gewissen gemacht durch die Fiktion, sie seien an etwas schuld und müßten einen Ausgleich schaffen. Auch im Wirtschaftsleben gibt es perfide Tricks, um finanzielle Vorteile zu erringen.

      Wir sind konditioniert, programmiert und reagieren emotional; wir funktionieren dank unseres Stammhirnes, auch Reptiliengehirn genannt, berechenbar. Wer sich dem entzieht, wird gemobbt, bis er wieder klein bei gibt.

      Menschen, die ihrem Bewußtsein folgen, brauchen das alles nicht. Sie sind wohlhabende Außenseiter. Daher wird das Erwachen Einzelner mit großer Energie behindert. Die Ergüsse des Verstandes verschleiern alles so kompliziert, dass ein Leben für die Schuldsklaven nicht ausreicht, um sich aus der mentalen Schuldfalle herauszuwinden.

      Debt = Schuld heißt ein Buch von David Graeber. Es wird in der FAZ unter dem Titel „Und vergib uns unsere Schulden“ von Frank Schirrmacher gewürdigt.

      Gefällt mir

  81. Lieber Thomram,

    richtiger wäre:

    Ich bin die Kraft, die stets das Gute will und dafür das „Böse“ erschaffen muss!

    Wer neue Erkenntnisse will darf nicht nur an der Oberfläche schauen!
    Diese „Theorie“ ist nicht wie sie scheint, sondern objektiv nachweisbare Wahrheit!

    Die „Strippenzieher sind 0,00…1 % der Menschen und Du willst mir weiß machen, dass die die Erde ausplündern?
    Die Masse erschafft sich ihre Führer, nicht der Führer die Masse!
    Hitler, Stalin, Merkel und wie sie alle heißen werden von der Masse an ihre Positionen gesetzt und machen dort auch ausschließlich das, was die Masse von ihnen verlangt!

    Die Masse will „Sicherheit“ und bezahlt daher allzu gerne mit der Freiheit!
    Die Masse will Wohlstand, und allzu gerne auf Kosten anderer!

    Willst Du mich auf den Arm nehmen, „um Menschen in Unbewusstheit zu halten“, soll das ein Witz sein?
    Die kontrollieren das www und wenn die nicht wollten würde es keinen einzigen Aufklärungsblog geben!
    Das Buch welches Du hier veröffentlichst wird von denen geduldet wenn nicht gar produziert!
    Im öffentlich rechtlichen laufen Sendungen welche das Jetztsystem innerhalb von Stunden zu Fall bringen würden, wenn die Masse das nicht verhindern würde!

    Wir sprechen nicht aneinander vorbei, Du verstehst genau!
    Es gibt nur einen Unterschied, ich habe meine anerzogene Angst gegen menschliches Grundvertrauen eingetauscht, ich will etwas völlig Neues, habe mich von der eigenen Erziehung befreit und mich bei meinen Töchtern für deren Erziehung entschuldigt!

    Du stellst das Kind unter das Tier! Tierkinder werden nicht erzogen, sondern sie ahmen die Vorbilder nach! Die Unfallrate ist extrem gering!

    Die s.g. Lebensgefahrkeule zieht nicht wirklich! (0,0000…1% an der Gesamterziehung/ am Grenzen setzen)

    Zum ersten würde ich mich mit einem derart unerfahrenen Kind nicht in diese Gefahrenzonen begeben (Vorbildfunktion), würde ich es doch wollen, dann nur wenn ich in einem Gespräch die Sensibilität des Kindes betreff der Gefahr erkennen würde, drittens sind Kinder welche nicht erzogen wurden viel vorsichtiger weil sie wissen, dass sie für sich selbst verantwortlich sind! Sie sind nicht mit unseren „Jetztkindern“ vergleichbar, sind viel intuitiver, viel sensibler … einfach völlig anders!
    Sagst du zu einem unerzogenen Kind „Nein“ wird es dies sofort aus freiem Willen akzeptieren, weil es weiß, dass dieses „Nein“ ausschließlich in gefährlichen Extremsituationen erfolgt

    Schau doch mal in die Statistiken wie viele Kinder täglich schwer verunglücken und das nur aus einem einzigen Grund, weil sie von außen Grenzen aufgezwungen bekommen, welche sie nicht verstehen (wollen)!
    Sie testen diese aus, übertreten sie mutwillig (aus Rache gegen die Grenzsetzer), die Folgen sind genau das Gegenteil von dem, was Du wolltest!

    Eingreifen in wirklicher Lebensgefahr hat nun wirklich rein gar nichts mit Erziehung zu tun, schon aus dem Grunde, weil es vom Kind gewünscht wird!

    Ja, auch der freie Mensch handelt oftmals so wie Du schreibst, und das nennt man halt Leben!
    Ohne Risiko keine Freude, kein Glück, keine Vielfalt!
    Ohne Gefahr keine Probleme, keine Problemlösungen, keine neuen Erfahrungen!
    Leben heißt die eigenen Grenzen überwinden zu neuer Schöpferkraft!

    Wenn das Leben sicher wäre, dann hieße es Tod!

    Ein Kind beschützen zu wollen, ist pure Idiotie, denn es ist objektiv, real nicht möglich und das ist millardenfach bewiesen!
    Wer ein Kind beschützen will, signalisiert dem Kind, dass es schwach ist, und es wird also schwach!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  82. thomram sagt:

    Dresdeners neue Weltordnung

    War heute mit dem 6-jährigen unterwegs, neuen Reifen aufs Moped aufziehen lassen. Der bengkel (Mofamech) hat seine Bude am fast unmittelbaren Rand der grossen Strasse, da dichter und schneller Verkehr. Ich wollte was in einem Laden kaufen, 100m vom bengkel entfernt, fragte das Kind, ob es beim bengkel bleiben und bei der Arbeit zuschauen, oder ob es mit mir kommen wolle. Wollte mit mir. Der Verkehr ist nahe des sauschmalen Gehsteigs saumässig nahe. Ich bot dem kleinen Jungen meinen Zeigefinger, und er ergriff ihn. Ich hielt ihn nicht. Er hielt mich, er begriff ohne Worte, dass hier Gefahr ist, welcher er am besten begegnen kann, wenn er meiner Führung folgt. Aufschrei? Freiheitsentzug? Klar, schiere Vergewaltigung.

    ***Ein Kind beschützen zu wollen, ist pure Idiotie, denn es ist objektiv, real nicht möglich und das ist millardenfach bewiesen!***

    A) Schick bitte die Milliardenliste, danke.

    B) Hängt von der Sichthöhe des Betrachters ab. Aus hoher Sicht: Ja. Zustimmung. Auch wenn ich komme und dir das Messer zwischen deinen Rippen platziere, ist das ganz okee, da du diese Erfahrung willst, und ich auch. Auf hoher Ebene.

    Aus Sicht meines bauernmässig tumben Bauernverstandes ist es aber nach wie vor wünschenswert, dass der Unbekannte tat, was er tat: Unsere 7 jährige, bereits famose Schwimmerin, war am Rande des Ersaufens in den Brechern. Mama und ich dösten, denn wir wussten A) sie kann schwimmen B) sie ist behütet.
    Ein Fremder rettete ihr das derzeitige Leben.
    Was hat der Fremde gemacht? Hat er ihr Leben beschützt? Hat er es etwa beschützt? Nöööö, ein Kind beschützen, das gibt es natürlich null nicht.

    Ich gehe heute zum zweitenmale nach Hause. Es wird mir manche Male im eigenen Blog zuviel. Du kommst mit Gutem und mit … nein, ich sage es, wenn ich wieder runtergekommen sein werde.

    Gefällt mir

  83. Lieber Thomram,

    lies doch noch mal in Ruhe was ich schrieb z.T LEBENSGEFAHR! Da hatte ich mich doch klar ausgedrückt!
    Selbiges hat weder etwas mit ERZIEHUNG noch mit Grenzen setzen zu tun!

    Das Beispiel mit dem Finger hatte ich doch genau so beschrieben nur am Beispiel des „Nein“!

    „Beschützen zu wollen“ heißt vorauseilend von außen Grenzen setzen, da ist noch keine „reale“ Gefahr da, sondern nur die Möglichkeit einer solchen im Kopf des Erwachsenen (Grenzensetzers)!

    zu A:

    Wem nutzt es, wenn ich für Dich das Internet nach niedergeschriebenen Erfahrungsberichten von Unglücken durchforste und diese Dir zusammenstelle. Ich machte meine Erfahrungen im bisherigen Leben mit Augen und Ohren, Du sicher auch, da brauche ich keine Liste!

    Zu B:

    Völlig richtig, nur dass es dazu nicht kommen wird, selbst wenn Du es wolltest, da mein Ich sein Selbst erkannt hat und ich diese krasse Erfahrung daher nicht nötig habe!

    Und nocheinmal:

    Was hat bitte schön Rettung aus Lebensgefahr mit Erziehung oder Grenzen setzen zu tun!
    Beim der Zubereitung von Obstsalat hilft das Schweinekotelett nicht weiter! (es sei denn, Du bist Schweinezüchter)

    Liebe Grüße aus Dresden

    PS: Ich spiele einen Menschen, daher … :

    „Du kommst mit Gutem und mit … “

    … nimm, was Du „gut“ findest und entwickle daraus Besseres und ignoriere einfach den Rest!
    (Grundregel der Schöpfung)
    Ich habe mir angewöhnt auch aus „Sch…“ nützliche Lebenserfahrungen zu schöpfen!

    Gefällt mir

  84. Jesuit sagt:

    „Die kontrollieren das www und wenn die nicht wollten würde es keinen einzigen Aufklärungsblog geben!
    Das Buch welches Du hier veröffentlichst wird von denen geduldet wenn nicht gar produziert!“

    Genau so muß man an die Sache herangehen und es überprüfen! Allerdings bezweifle ich ganz stark ihre Möglichkeiten zur absoluten Kontrolle, denn sie arbeiten mit dem Schein und der Infiltration.

    Wir aber müssen lernen uns mit den entscheidenden Dingen auseinaderzusetzen, anstatt immerzu uns an ihren hingeworfenen Ablenkungen abzuarbeiten. Es gibt gigantische Lügen, welche eine ganze Lügen-Industrie hinter sich herziehen. Wir sprechen nie ernsthaft über die Evolutionstheorie, welche eine so entscheidende und großartige Lüge ist, sodaß sie bereits fest in unseren Hirnen verankert wurde und wir sie für Tatsache halten.
    Zu dieser Evolutionstheorie gehört auch, die Erfindung der Dinosaurier um diese Theorie zu untermauern. Jedoch hat es auch die Dinosaurier nie gegeben und so mancher wird vielleicht sagen, dies sei auch irgendwie nicht wichtig. Aber es ist sogar sehr wichtig, denn anhand dieser Lügen, können wir ihr ganzes System aufrollen und das übrigens viel gefahrloser als mit der Holocaustleugnung.

    Diese großen Lügen haben nämlich einen handfesten Nutzen und sie zeigen ein weiteres Mal, die ganzen Bestrebungen der NWO haben einen tief religiösen Hintergrund. Es geht immer um das Aushebeln der göttlichen Vorgaben. Nun mag sich so mancher nicht davon betroffen fühlen weil er meint nicht christlich zu sein, aber man muß da etwas weiterdenken und erkennen, es sind direkte Angriffe auf uns Menschen. Es geht darum uns unsere Einzigartigkeit und das damit verbundene Recht auf diese Welt zu nehmen. Wir sollen selber dazu kommen, uns als klein und unbedeutend wahrzunehmen, damit wir, die nicht dafür gemacht sind beherrscht zu werden, beherrscht werden können.
    Wir müssen das in gewisser Weise religiös sehen, denn die Gefahr liegt darin, daß wir im Vertreter der Christen nicht den Antichrist erkennen und dieser Position, ob im Guten oder im Bösen, zu wenig Bedeutung beimessen und es sogar als harmlos empfinden.

    Gefällt mir

  85. Lieber Jesuit,

    „Wir aber müssen lernen uns mit den entscheidenden Dingen auseinaderzusetzen …“

    Findet den Ursprung, die Ursache …

    … der Ursprung unseres Lebens als Menschendarsteller ist unser eigenes individuelles „Selbst“, auch als „Gott“ oder „Jesus Christus“ codiert!
    … die Ursache alles Leid und Elends der Menschheit heißt ERZIEHUNG!

    … alles andere sind Spielchen (Religion mit Christen und Antichristen und bla, bla, ist eines der größten Spiele des Systems), die man spielen kann, wenn man sie aber mitspielt dann ohne sich über die Konsequenzen zu beschweren

    Jeder kann jederzeit „aussteigen“ (aber auch mit gewissen Konsequenzen)!

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  86. Jesuit sagt:

    „Jeder kann jederzeit „aussteigen“ (aber auch mit gewissen Konsequenzen)!“

    Ich weiß, haben ja auch schon viele gemacht, die meisten davon nennt man Penner.

    Gefällt mir

  87. Lieber Thomram,

    ich habe Deine Test erst jetzt bemerkt!

    „Unsere 7 jährige, bereits famose Schwimmerin, war am Rande des Ersaufens in den Brechern. Mama und ich dösten, denn wir wussten A) sie kann schwimmen B) sie ist behütet.“

    Willst Du mich zum Narren halten?
    Wenn das wirklich so stattgefunden haben sollte, was anhand Deiner vorigen Argumentation betreff Grenzen setzen und Erziehung so gut wie unmöglich scheint, dann haben die Eltern hier wohl einen kleinen geistigen Aussetzer gehabt! (Eltern müssen jederzeit zur Hilfestellung zur Verfügung stehen, so das Kind darum bittet, und tolle Vorbildfunktion mit Desinteresse))

    Wenn das Kind wirklich gut schwimmen kann und sich die Situation zutraut, nachdem ich auf die Gefahren hingewiesen habe (selbst gut schwimmende Erwachsene ertrinken in Brechern), ist es wohl das mindeste, für das Kind da zu sein, zuzuschauen (wenn auch nur um den Spaß des Kindes zu genießen) da es sich hier um objektive Lebensgefahr handelt!
    Das hat nichts mit Erziehung zu tun, man lässt das Kind Erfahrungen machen und ist im äußersten Notfall zur Stelle! (dieser „Notfall wird aber niemals eintreten, da vorher beide Seiten in individueller Freiheit zur Selbstfindung alles erforderliche getan haben)

    Ich habe hiermit alles gesagt, was nützlich sein könnte und verabschiede mich (um uns nicht im Kreis zu drehen) mit der Empfehlung zum Handeln:

    http://aaa-mitdir.de/11.html
    http://aaa-mitdir.de/15.html

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  88. Wilhelm tell er miene sagt:

    Ich bin Anhänger der „VerschwörungsTheorien „und seit vielen Jahren mit dem Thema beschäftigt. Trotz dieser Erfahrung bin ich schockiert über das Ausmaß der lügen und defamierung eines Volkes. Aber es ist alles schlüssig und belegt und viele schuppen fallen einem von den Augen!

    Gefällt mir

  89. ALTRUIST sagt:

    HITLER NACHTRAEGLICH ZUM MORMONEN GETAUFT

    Hitler, Rothschild und die Mormonen…von Franz Krummbein 20160208

    Gefällt mir

  90. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    Du solltest Dir wirklich nicht jeden Müll ins Hirn ziehen.

    Du musst es mal so sehen, es gibt auch noch Leute, die nicht jeden Dreck glauben.

    Kommt Dir das nicht bekannt vor?

    http://i.ebayimg.com/00/s/NTY1WDg0OQ==/z/OtUAAOxyJX9SHtpJ/$T2eC16RHJIMFHJLlv,0NBSHtpI1BB!~~60_12.JPG?set_id=880000500F

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  91. ALTRUIST sagt:

    Hitler Agent der Freimaurer u. Israel

    Published on May 21, 2013

    A.Hitler-Agent der Freimaurer u. Zionisten ?
    Hitler selbst war nicht nur Mitglied im Thule Orden, sondern auch Mitglied eines magischen 99er-Ordens.
    Einzelheiten zur Arbeitsweise dieses Ordens findet der Leser in dem Buch „Frabato“ von Franz Bardon.
    Bei genauer Betrachtung dieser Konstellationen darf somit behauptet werden,
    dass Hitler ein Agent des Zionismus, des Vatikans und der Bank of England (City of London) gewesen ist.

    Gefällt mir

  92. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    Du bist in der Falle:

    Aber das erkennst Du noch gar nicht und Jesuit sowieso nicht.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  93. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker

    @ALTRUIST

    Du solltest Dir wirklich nicht jeden Müll ins Hirn ziehen.

    Du musst es mal so sehen, es gibt auch noch Leute, die nicht jeden Dreck glauben.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das Video , was Du Dir nicht angeschaust hast beruft sich auf den Luopcattivo Blog , wie soll ich Dich wirklich noch ernst nehmen ?

    Das ist der Blog , wo Du Deine politische Heimat hast und an andere Stelle wie hier sagst Du nun , das das Muell ist ? Warum schreibst Du es nicht auf dem Lupocattivo Blog oder teilst es dem Trutzgauer Boten mit ?

    WER SOLL DICH ERNST NEHMEN ?

    Gefällt mir

  94. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker

    @ALTRUIST

    Du bist in der Falle:

    +++++++++++++++

    Wie meinst Du das ? Sind ich und der Jesuit jetzt vorgemerkt fuer einen konzentrierten LAGERAUFENTHALT nach dem die Dritte Macht mit ihrer Absetzbewegung die Regie uebernommen hat ?

    Gefällt mir

  95. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    Ich möchte einfach mal behaupten, Dein Spielraum andere Leute für dumm zu verkaufen, ist wohl eher sehr stark eingeschränkt.

    Aber war nett mit Dir.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  96. Vollidiot sagt:

    Über AH kammer subber streiten, seine Zeit ausfüllen.
    Er hieß Schickelgrüber, sein Babba war olle Rothschild, der der damaligen Hausangestellten einen reingeschoben hatte.
    Dann warer mit dem Wittgenstein befreundet, wo er auch gern gesehen war.
    Wenn sie Maiden aufrissen, sah der Adi (Hiedler, Hüttler, Hitler) daß der Wittgenstein (also späterer Filosof) bei sexueller Erregung seinen fäkalhemmenden Schließmuskel nicht mehr kontrollieren konnte. Dann ware 2 Jahre in London, so seine Kusinenbase. Da er nur schlecht schreiben konnte, bat er seinen Vertrauten Stämpfle (Jesuit – net der hier) seinen Kampf zu schreiben. Von Landsberg wurde er erstaunlich schnell in die Freiheit entlassen – als die langen Messer den Stämpfle abstachen, da sagte er nur verzweifelt: die haben meinen Stämpfle umgebracht. Das Geschenk von Sebottendorf nahm er gerne an, den Völkischen Beobachter. Dann hatters geschafft, daß er ein paar Monate vor der „Machtübernahme“, in Braunschweig die Staatsbürgerschaft bekam (Braunschweig – der Herzog von Braunschweig hat schon mit den franz. Revolutionskriegern gemainsame Sache gemacht und hat sich besiegen lassen – nur so als Hintergrund). Berühmt ist sein epochales Treffen mit Dalles (BIZ) beim Bänker Schröder in Colonje (Jänner 1933). Umgab sich mit Anglofilen (Schacht, Haushofer).
    Blieb unverheiratet, was einen Blick auf seine sexuellen Präferenzen verdient, bei ihm ist nichts nachteiliges bekannt, nicht gerade üblich (wer weiß schon, daß andere Pädos sind, Kinder zerreißen lassen oder wie Mao sich jeden Tag eine Jungfer zuführen ließ) – der Deutsche hat eine allseits geschätzte Handwerkerschaft.
    Die Unterstellung, daß seine Entscheidungen seiner Unfähigkeit zu schulden seien (also Dünkirchen usw.) ist bösartig. Er war immer positiv denkend und nur so sind seine Entscheidungen zu beurteilen.
    Dann bekam er Anfälle mit Schaum vorm Mund, schrie wie am Spieß, ließ sich vom Quacksalber Morrell behandeln, ließ Bormann gewähren als die Ukraine sich als Partner gegen die UDSSR anbot, ließ den Hess ins Verderben fliegen nund litt unter Blähungen.
    Wahrscheinlich zuviel Rohkost. Konnte sich fürchterlich über den Dr. Göbbels ärgern (der hing dem Glauben an, daß er Sozialist sei), weil der, so seine Vermutung, die sog. Reichspogromnacht losgetreten hatte – er dagegen strikt untersagt hatte jede Art von Übergriffen auf jüdische Einrichtungen.
    Dann, nochmal zum Sexus, sagen manche schrägen Vögel AH, habe nur ein Ei gehaben – bei Nachbragen sind sie aber nicht inder Lage zu sagen obs das linke oder recht gewesen sei.
    Ja und dann, haben ihn die Engländer mit Hilfe von Submarines (Jan Fleming) und Fliegern aus Berlin gebracht, nachdem er gesagt hat, das die Deutschen es nicht verdient hätten weiterzuleben, wenn sie den Krieg verlieren würden.
    Nur eine kleine Auswahl von Dichtung und damit verwobener Wahrheit.
    Will sagen – es gibt wichtigeres als Diskussionen über dieses Thema.

    Gefällt mir

  97. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  98. Magda sagt:

    Hallo…schön,das der Download Link nun endlich funktioniert. Hätte es gern als richtiges Buch. Könnte man es nicht über books on demand selber drucken lassen wenn sich kein dt. Verlag finden läßt für die Veröffentlichung?
    Bestimmt gibt es genügend Interessenten.
    Herzliche Grüße
    Magdalena

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: