bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Die lauernde Ratte / Eine Reise ins wundersame UPIK-Land

Die lauernde Ratte / Eine Reise ins wundersame UPIK-Land

Dieses Thema treibt mich um. Es ist für mich eindrücklich, festzustellen, dass jede Gemeinde, jede einzelne Verwaltung jeder Gemeinde, jedes Gericht, jede Kantonsverwaltungsabteilung, jede Abteilung im Bundeshaus als Firma mit einer DUNS Nummer versehen ist. Das gilt für die Schweiz. Das gilt für europäische Orte, da ich nachgeschaut habe. Weiter über den Tellerrand hab ich noch nicht geforscht. Ist mir so schon beklemmend genug. Das Video zeigt x Beispiele der BRD.

DUNS Nummer? Eine Organisation, welche mit DUNS Nummer versehen ist, ist aus der Sicht gewisser Leute damit als Firma deklariert. Firmen unterstehen dem Handelsrecht, welches dem Seerecht gleichzustellen ist.

Seerecht?

Auf dem Schiff hat der Kapitän uneingeschränkte Vollmacht. Genau betrachtet ist jeder Mitfahrende dessen Sklave – so der Kapitän sich zum brutalen Ausbeuter aufschwingt.

Jedes Schiff muss mal in den Hafen. Dann ist der Kapitän in der gleichen Lage. Er ist der Admiralität bedingungslos unterworfen. Wird er von der Admiralität als unfähig betrachtet, kann er als Deckputzer stiften, findet die Admiralität sein Handeln ihren Interessen krass entgegenlaufend, findet er sich wieder dort, wo die Krähen die toten Augen aushacken.

Nach meiner Information müsse die Einwilligung der Betroffenen gegeben sein, damit die DUNS Nummer vergeben werden könne. So das zutrifft, heisst das, dass die Angestellten wissen, dass sie offiziell als Volksvertreter, Volksangestellte, als unabhängige Juristen arbeiten, dass sie aber hinter der Kulisse, vorläufig noch nicht, potenziell aber schon, dem Firmenrecht = Seerecht unterstellt sind.

Das irritiert ich sehr. Mein Gemeindeverwalter weiss, dass er insgeheim als Angestellter der Firma X (X ist unbekannt) eingetragen ist? Er schweigt dazu?

Ich sag dir meine beklemmende Vision.

Wenn es denn richtig losgehen sollte in Europa, Unruhen, Kämpfe, Raub, Kampf ums Ueberleben überall, wenn das eintreffen sollte, dann hat die City of London eine wundersame Möglichkeit. Sie kann, selbstverständlich mittels nett dreinschauender Strohmänner, verkünden:
Leute, wir haben särr särr schwere Zeiten. Wir führen euch da raus in helles Licht einer goldenen Zukunft. Wir haben alles vorbereitet. So ihr in das goldene Zeitalter eintreten wollt, richtet euch nach unseren Vorgaben. Alle eure Angestellten dürfen weiter arbeiten wie bisher.

Und dann läuft erst alles erfreulich gut, alle Verwaltungen Firmenzweigstellen sind notiert und genau bekannt und beurteilt – – –  jedoch jedoch jedoch nach und nach, langsam erst, dann mehr und mehr wird über diese Organisation der Strick von Unfreiheit, von Kontrolle, von Zwängen eng und enger gezogen. Und wir haben die NWO, die neue Weltordnung, da du ein irr rotierendes Scheisezahnrädchen im Getriebe derer bist, welche sich im Ledersessel am Kamin den Ranzen voll lachen und zur Abwechslung dein Kind….ich sage es nicht.

Ich blicke bei dem Thema im Detail nicht durch, so wenig wie bei TTIP und dessen Geschwistern. Im Grossen Zug stinkt es gen Himmel ärger als die Pferdeleiche.

Ich danke dem Videomacher für seine akribische, grosse Arbeit.

Was ist zu tun?

Erstens muss ich noch schlauer werden über diese tentakelnde Krake.

Zweitens muss ich persönlich bei Behörden vorbeigehen und ihnen wohlvorbereitete Fragen und mögliche Antworten überreichen. Zum Beispiel dieses Video.

thom ram, 09.01.2015

.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1373&v=BUcncLo7qWw

.

.

 

 

 


7 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Selbiges für die Schweiz:

    und

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Offensichtlich ist es so, daß kein Mensch gegen seinen erklärten Willen versklavt werden kann – das lassen die kosmischen „Gesetze“ nicht zu.
    Daher hat man in der Geschichte zu verschiedenen Hilfskonstruktionen gegriffen, um trotzdem die Menschen versklaven zu können.

    Zu diesen Tricks gehören
    – die Person, und zwar sowohl die natürliche, welche wir mit der Geburt übergeholfen kriegen (per „Registrierung“ als Eigentum des Landesherrn) als auch die juristische, die immer eine Sache ist,
    – der NAME, der die Person (!) kennzeichnet, während der Mensch sich durch seine/n Vornamen auszeichnet,
    – der „bürgerliche Tod„, der jede natürliche Person ereilt, wenn sie sich nicht innerhalb der ersten 7 Jahre ihres Daseins bei der Registrierungsstelle als „lebend“ erklärt (und dann immer wieder jeweils vor Ablauf der nächsten 7 Jahre!),
    – das sog. „konkludente (folgerichtige) Verhalten“, das jederzeit als Willenserklärung interpretiert werden kann und wird,
    – die ständigen Verträge, die wir mündlich und schriftlich eingehen – darunter jedesmal, wenn wir einen ANTRAG stellen oder etwas unterschreiben,
    – die Unterschrift, die uns regelmäßig abgeluchst wird, damit uns „konkludentes Verhalten“ nachgewiesen werden kann, usw. siehe auch: https://bumibahagia.com/2015/09/13/die-vsa-in-d-und-das-wahre-recht/

    Wie Thomram richtig vermutet, steuern die Hintergrundmächte mit den gegenwärtig laufenden Prozessen ein SCHEINBARES (!) „Chaos“ (das sie sehr wohl aus dem Hintergrund noch steuern) an, damit alle Menschen sich freiwillig (!) in das „neue“ Firmen-System einschreiben und damit sich diesem unterwerfen/verkaufen.
    Denn sie werden wieder als juristische Personen (NAME) registriert werden und damit zur SACHE – wir erinnern uns: Sklaven sind „Sprechende Werkzeuge“!

    Gefällt mir

  3. thomram sagt:

    @ Lücki

    Was du beschreibst, auf das treffe ich seit Beginn unserer Blockerei. Ich bin heute überzeugt, dass es 1:1 so ist, wie du es sagst.

    Dabei ist es mir innerlich meilenweit entfernt. Es ist mir so fremd wie der Mann hinter dem Mond. Es ist weitab von dem, was Leben wirklich ist.

    Alles, was ist, ist. Es lässt sich nicht in Besitz nehmen. Was soll das schon heissen, „in Besitz nehmen“, sich drauf setzen und drauf scheissen oder was.

    Was soll dieser quadratgekotzte Unsinn, wonach ein Mensch kein lebendiges Wesen sei, sondern eine Sache, eine Person, also nicht lebendig, also tot. An sich schon komplett irre wird es noch verrückter wenn man weiss, dass es „tot“ nicht gibt. Alles was ist, lebt. Jeder Stein lebt, jedes Molekül.

    Und daher ist dein Eingangssatz als Leuchtschrift auf die Stirn zu schreiben: Kein Mensch kann gegen seinen erklärten Willen versklavt werden.

    Was ist dann mit dem Kind, welches bis 7 hingehen sollte, um zu bezeugen, dass es lebe? Das ist doch alles einfach nur gequirlte Scheise.

    Hingegen gilt, und das muss im Auge behalten werden:

    SIE werden, so sie können, genau das durchziehen. Sollte es ihnen gelingen, das bereits sehr enge Netz von Machtausübung noch enger zu weben, dann werden sie kommen und dir sagen:
    Du gehörst mir.
    Ich sage nein.
    Dann sagen sie: Schau, du hast verpasst dich als lebendig zu erklären. Du gehörst mir. Das ist rechtens, hier steht es geschrieben.
    Dann kommen die Schergen, stellen mich in einen sinnlosen Arbeitsprozess, indes meine Frau gefickt und mein Kind gefoltert wird.

    Das ist ihr Plan.

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @ Lücki

    Vielen Dank für das Schweizerfirma Video. 2 Stunden, harch. Ich werde die mir antun, es ist heilige Pflicht.

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    Und, Leute, ladet euch solche Videos runter, gell.

    Gefällt mir

  6. Ludwig der Träumer sagt:

    „Offensichtlich ist es so, daß kein Mensch gegen seinen erklärten Willen versklavt werden kann – das lassen die kosmischen “Gesetze” nicht zu…
    .
    Offensichtlich doch. Mein erklärter Wille seit langem ist am besten mit dem anarchistischen Gedankengut zu beschreiben; mit der höchsten Selbstanforderung an die Vernunft. Was ist die? Als erstes der Kantsche Imperativ, der dem unseres großen Meisters vor 2000 Jahren nahe kommt. Weiter, das was ich für die Gemeinschaft – ohne jeglichen Zwang einbringen kann. Sei es als Krüppel, der Respekt vor jeglicher Form des Lebens spiegelt, als genialer Erfinder neuer Technologien, die die Menschen von der Mühsal des Krummbuckelns befreien oder als Schöngeist, der uns in höhere Gefilde hebt um neue Kraft zu tanken. Auch im Anarchismus gibt es kein Honiglecken. Daher um so wichtiger die Entspannung durch die Schöngeister, die uns immer wieder zeigen, daß das Leben ein Spiel sein kann ohne Gewinner und Verlierer.

    Als erstes wird die Muse, Musik durch ekelhaftes Geplärre zerstört, das Theater gentrifiziert und transsexualisiert, die Malerei auf das Niveau von besoffenen Sprühern reduziert mit monetären aberwitzigen Versteigerungen, ebenso Kindheit und Schule. Und zum Gipfel wird der Konsumrausch durch die Verteufelung von Tabak und Ludwig Bräu zur neuen Hype gekrönt. Wenn der Schöngeist durch Unterdrückung zugunsten materiellen Konsums stirbt, wird der Mensch zum endgültigen Sklaven.

    Warum habe ich mich gegen meinem erklärtem Willen versklaven lassen äh dem ‚System‘ unterworfen? Verträge unterschrieben? Dabei wollte ich mich nur mit meinen Mitmenschen vertragen. Was sind Verträge, außer dem Wunsch sich zu vertragen? Diese Frage steht für mich noch offen. Die Schuld irgendwelchen Arschlochgöttern zu geben auch. Es sind für mich nur armselige Zeitgenossen, die nicht kapiert haben, wo Schöpfers Gedanke bleibt. Ansonsten würden sie sich auf die niedrigste ja beste Ebene begeben, die der Schöpfer vorgesehen hat. Aus Scheiße entsteht neues Leben, das sich seiner selbst immer wieder selbst besinnt und weiterentwickelt. Aber Milliarden Fliegen und Würmer ohne Hirn? können doch nicht irren mit ihrer unermüdlichen Arbeit, die die Welt aufrechterhalten und dem Menschen immer wieder eine neue Lebensgrundlage geben. Fällt mir die Fliege ein von http://tinyurl.com/Jakob-Lorber Habs sicher nichts mit Pfaffen, aber das sitzt.

    Nochmal – mir ist wurscht was in meinem Peso steht oder welche internationale Verträge wir haben. Von mir aus kann mein Name auf der Stirn tätowiert sein. Warum eigentlich nicht? Da steht drauf, wer ich bin. Ein Sklave. Wenn alle das Zeichen auf der Stirn haben, werden sie feststellen, daß sie das Leben sind und nicht irgendwelche Parasiten, die sich als Königs, als hinterlistige Viren verirrter Weltenlenker, die uns bevormunden.
    Also schmeißt den Peso fort und schreibt euren Namen auf die Stirn. Ich bin, hat mal ein kluger Kopp gesagt.

    Gefällt mir

  7. ich sagt:

    Im UPIK Eintrag der Stadt Zürich ist der frühere Stadtschreiber als Verantwortlicher eingetragen, offenbar ein Jurist und „Experte“ im _Wirtschaftsrecht_

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: