bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Six fois la Révolution / Frédéric Chopin Opus 10 No.12

Six fois la Révolution / Frédéric Chopin Opus 10 No.12

Waren da sechs wunderreizvolle Mädels. Fragte mich ein Idiot: Welches gefällt dir am besten?

*

Bei MusikTitanen ist es Dasselbe. Höre ich einem zu, folge ihm ganz und gar, so gibt es keinen Besten. Jeder färbt eine Komposition auf seine eigene Weise, weist mehr auf Dies hin, indes Jener mehr das Das aufleuchten lässt. So zaubert der Eine mit Clara Haskil mässig makellos gespielte Girlanden, indest der Andere die Perlen ins Pedal taucht, Brillianz verliert, Klangreichtum gewinnt. 

Welches Mädchen ist besser?

Eben, die Frage ist nur blöde.

Also hier mal sechs von Unzähligen.

Viel Spass.

Ach ja, sollte dir der Evgeny Kissin, wie mir, tiefsten Eindruck hinterlassen (ich weiss ich weiss, ich widerspreche Obigem damit. Ich bin der Chef, ich darf das ;-), dann youtube den mal. Ist mein neuester Generalfavorit, der Mann. Gottseidank ein Mann, da kann mal niemand sagen, ich hätte mich halt in das hübsche Mädchenmündchen oder und Schülterchen (Wang und so)  verliebt 🙂

 

.

Chopin Etude Opus 10 No. 12 c moll Révolution

Claudio Arrau

Mit dieser Aufnahme bin ich aufgewachsen. Sehr gut. Es gibt Ausdrucksstärkere, aber schon so gespielt gilt für mich: Genial.

https://www.youtube.com/watch?v=ZpuROwy_8mg

.

.

Yundi Li

Der Kampf ist offenkundig, die Revolution rollt. Die scharfe Punktierung im Diskant geht flöten. Viel Pedal, ich habe nix dagegen, damit haben wir grosse Klangfülle.

https://www.youtube.com/watch?v=TjmKsInL4cc

.

.

Eine Klavierstunde darüber von Elsa Puppulo, ganz amüsant! Und spielen kann die Frau fantastisch und gestalten tut sie eigenwilligst, überzeugend, eindrücklichst, fantastico. 1A!

https://www.youtube.com/watch?v=AHXYKNC20j8

.

.

Jazzversion

Die Einleitung technisch ok, vom Ausdruck mässig…dann aber macht Michal Supak die Verrückung nach Jazz, stellenweise saujazziggut, dann macht er sich auch mal lustig über Romantikgesäusel…unterhaltsam und witzig 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=R6Zc2vKBF-4

.

.

Sviatoslav Richter

Jeder Ton da. Sehr schnelles Tempo, ohne dass man’s merkt. Die alte Garde konnte es auch.

https://www.youtube.com/watch?v=vOHUvuTsTgE

.

.

Evgeny Kissin

Lässt Läufe auch mal in Pedal eintauchen. Herrlich, das ist Chopin, nicht Bach, nicht Mozart.  Rhythmisch sehr straff und wunderbar frei in der Agogik. Was er mit Dynamik (Lautstärkenunterschiede,Crescendo und Diminiuendo)  und, speziell, mit piano subito macht – herrlichst.

Für mich Referenz 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=7u6iXQ5_MCA&index=6&list=RDDXo-OvepILI

.

.

Schönen Freitag und Samstag und Sonntag dir!

thom ram, 19.06.2015


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: