bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Westeuropa – Russland / Man wird sich finden

Westeuropa – Russland / Man wird sich finden

Indes in weissesten aller Häuser und im Pentagon angeblich die Köpfe heiss laufen bei den Ueberlegungen, wie man die NATO auf Russland hetzen kann ->hier, schlingern die Leute in den westlichen Regierungsgebäuden, ihrer biesherigen Sicherheit beraubt, ungewohnt, konstruktiv für ihr Schutzbefohlenen zu denken, sie tauchen hier und dort auf, sagen das und jenes, Luft wäre wertvoller als was sie aussondern.

Ich weiss wirklich nicht, ob sie, die Politiker des Westens, Russland wirklich für eine Gefahr halten, oder ob sie die Wahrheit sehen. Aber eines weiss ich: Jeder massgebende Westpolitiker ist gekauft und erpresst. Man kann jeden Menschen erpressen, und Viele kann man kaufen.

Wenn ich mich in führende erpresste oder und gekaufte Westpolitiker versetze, dann komme ich in heftige Rotation. Da stehen auf dem Spiel:

Ego: Wenn ich weiter kusche, komme ich grandios davon, habe Grundstück und Bunker und Villa weit weit weg und lebe in Saus und Braus. Ob in meinem Land Wiesen blühen oder Wüste strahlt, was kümmert es mich.

Wenn ich nicht kusche, sondern das tue, was mein Gewissen mir empfiehlt, gewinne ich Achtung und Ehre bei den Menschen, doch was nützt mir das, wenn mir das übermorgen mit einer gegen mich gerichteten Lügenstory versaut wird, oder wenn ich ach so viel zu schnell liquidiert werde.

Ich möchte nicht in deren Haut stecken. Auch nicht in der Haut Lügen abschreibender Auslandsjournalisten, von indoktriniert Unrecht sprechenden Richtern und von das Verbrechersystem stützenden Risikobänkern.

Das mal ein Hinweis.

*

Er wird nicht stattfinden, der Krieg. Es sind zu viele Menschen, welche ihn nicht wollen. Und der Joker ist Putin. Er macht Stück für Stück – statt destruktiv rumzuposaunen, und Anlass dazu wäre gegeben – äusserst konstruktive Vorschläge. Zum Beispiel das Teufelserzeugnis TTIP sein zu lassen und mit den BRICS zusammenzuarbeiten.

*

So.

Volle Energie in alle Bestrebungen und Ideen für kraftvoll friedliche Koexistenz!

thom ram, 13.02.2015

.

Wer trotzdem lesen will, was man von der Konferenz haha alles nicht weiss, ->hier.


31 Kommentare

  1. chaukeedaar sagt:

    Deine Zuversicht in des Menschen Ohren, mein Lieber.
    In den nächsten Tagen und Wochen wird sich heraustellen, ob die Globalisten gegen den Willen der Menschen ihr grosses Chaos vom Zaum zu brechen versuchen, weil sie merken, dass Nichtstun den Antiglobalisten Vorschub gewährt. Wie ein weiser Bekannter gesagt hat, die Zeit läuft für die Putins dieser Welt, die alternative, menschenfreundliche Strukturen und Bündnisse am Aufbauen sind, die sich auf das Lokale, Familiäre, Friedliche, Konstruktive besinnen. Dies ist Gift für die Neue Weltordnung und Kurzschlüsse sind nicht auszuschliessen, wenn einem Jahrtausende altes Werk der Blutlinien vor der „Vollendung“ die Luft ausgeht… Oder aber das Risiko erscheint ihnen zu gross und sie machen wieder auf Zeit und langsame Rück-Infiltration der freien Regionen wie Russland und Südamerika. Die Entscheidung hängt wesentlich davon ob, ob jeder einzelne von uns sich innerlich aufhetzen lässt durch das Äussere, oder in der Liebe verwurzelt bleiben kann, vermute ich.

    Gefällt mir

  2. Ludwig der Träumer sagt:

    Ich wage hier mal eine Prognose:

    Das Militär in der Ukraine darf nicht unterschätzt werden. Sie werden in den nächsten drei Monaten erkennen, daß sie sich für das dreckige Spiel einiger Psychopathen ausnutzen ließen. Die orthodoxische Kirche wird sich endlich auf eine sinnvolle Aufgabe besinnen und öffentlich jeden Krieg ächten. Ein Generalstreik wird alles öffentliche Leben kurzzeitig lahmlegen und die große Reinigung einleiten.

    Die Regierung samt den ausländischen ‚Beratern‘ werden umgehend die Füße in die Hand nehmen aus Angst vorm Lynchen. Es wird schwer für die irgendwo Asyl zu finden. Selbst die USA wird sich abwenden. Sie sind ja dann für nix mehr brauchbar. Putin kanns abwarten.

    Den USA bleibt dann nur noch das Spielfeld im Nahen Osten. In den Einflußbereich der Chinesen wagen die sich nicht mehr. Dann gäbe es richtig auf die Hucke.

    Selbst wenn sich das nicht ganz so schnell abspielen sollte, ist es immer noch besser, den Fokus auf eine solche Lösung zu richten als auf die nimmerendenden Kriegsprophezeiungen.

    Merke: Jeder Gedanke wirkt – jeder!

    Gefällt mir

  3. thomram sagt:

    @ Ludwig

    Ha. Gut gesagt, Löwe.

    Gefällt mir

  4. Ohnweg sagt:

    @Ludwig

    Das hat Hand und Fuß!

    Gefällt mir

  5. Petra von Haldem sagt:

    Eigentlich sollte das das Passwort sein, um hier reinkommen zu können…. : 😉

    *Merke: Jeder Gedanke wirkt – jeder!*

    Prognosensteller ist der meistgefragteste Beruf auf bb , ab sofort … 😉
    Bedenkenträger hamm wa schon (welche) genügend… 😉

    Und immer erinnern: das neue Wort.
    Verschwörungs-Analytiker !

    Gefällt mir

  6. Dann spreche ich mal als Verschwörungs-Analytiker.

    Der KULT des TODES ist von seinem ganzen Wesen her NIHILISMUS.

    ob die Globalisten gegen den Willen der Menschen ihr grosses Chaos vom Zaum zu brechen versuchen“

    ER wird. Der Wille der Menschen hat ihn noch nie interessiert. Das geht ihm am Arsch vorbei.

    Er ist in seiner langen Geschichte der Menschheit, diesen Weg nicht das erste Mal gegangen.

    Im Jahre 542 hat er die bisher letzte Hochkultur im Mittelmeer komplett ausgerottet. Dafür hat er zwar 200 Jahre benötigt, aber er hat „alle Zeit der Welt“. Im 16. Jahrhundert hat er die Hochkulturen Mittel- und Südamerikas komplett ausgerottet. Im 18. und 19. Jahrhundert die Kulturen Nordamerikas. Vom 16. bis 20. Jahrhundert die afrikanischen. Bleiben vier: Russland – Christentum/Orthodoxie -, der Islam und China. Indien hat zwar die höchste Form von „Philosophie“ erreicht, aber die herrscht schon lange nicht mehr und damit ist Indien im Prinzip eine Kolonie des Papstes geblieben.

    Gefällt mir

  7. Petra von Haldem sagt:

    ***…..aber er hat “alle Zeit der Welt”. ****

    Das mag für die sogenannte Vergangenheit gegolten haben.

    Jetzt aber erlebe ich geistigen Umbruch/Durchbruch und dadurch wird das mit dem „alle Zeit der Welt“ seeeehr relativ! 😉

    Für mich erlebt sich unsere Zeit wie das Morgen-Grauen (!).
    Es ist bekanntlich die Zeit der Diebe und Überfallplaner, da es d i e Zeit ist, in der Menschen normalerweise im Tiefschlaf sind,
    allerdings vor dem Erwachen…….
    noch ist es dunkel, aber die ersten Vögel beginnen schon zu zwitschern…..

    p.s.
    Frage:
    ist jemand, der keine Seele kennt ein Nihilist oder was ist ein Nihilist??

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    Was ist ein Nihilist.
    Der Nihilist ist gläubig brennend. Er brennt im Wahn, nichts zu glauben.
    Nichts ist nicht, und es gibt Nichts nicht.
    Er glaubt also brennend etwas, was es nicht gibt.
    Ein Nihilist ist komplett verrückt.

    Das Gute: Er merkt es nicht.

    Gefällt mir

  9. und das Böse, thomram?

    Ja, er merkt es nicht, ABER in seinem Wahn hasst er alles und muss es daher ausrotten.

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    Das Huhn hatte gerade ein Ei gelegt. Es spazierte stolz und zufrieden hinaus in den Auslauf und sah dort eine Amsel, die ein fröhliches Liedchen flötete. Angesichts des Huhns fragte die Amsel: „Sag mal, warum hast du eben so spektakelt und gegackert?“ – „Ich habe ein Ei gelegt“, sprach stolz das Huhn, „und warum trällerst du dein Liedchen?“ – „Nur so“, antwortete die Amsel. – „Du Nihilist“, sprach verächtlich das Huhn…

    Gefällt mir

  11. Petra von Haldem sagt:

    😉 🙂
    …nur so……wegen Nix…………;)

    Gefällt mir

  12. Ach, was wäre diese Welt doch ohne Trueman.
    Keine Truman Show. Keine Truman Show LIVE.
    Keine Unterhaltung. Keine Ablenkung mehr von sich selber.
    Mann stelle sich nur vor, Mann müsste an sich selber arbeiten.
    Wahrscheinlich gar nicht auszuhalten.

    Gefällt mir

  13. Ludwig der Träumer sagt:

    jauhu, ich halts noch aus. Und – wenn nicht, wie eben, schreib ich was zu Truman oder zu Deinen Kommentaren. Und gut ists wieder.

    Gefällt mir

  14. Petra von Haldem sagt:

    ***Keine Unterhaltung. Keine Ablenkung mehr von sich selber.
    Mann stelle sich nur vor, Mann müsste an sich selber arbeiten.
    Wahrscheinlich gar nicht auszuhalten.****

    Es ist außerordentlich schwer, mitanzusehen und mitzufühlen, welche Wege der Nihilismus nimmt, um überall zuzugreifen.
    Zynismus ist der Humor der Nihilisten!

    Wahrlich, da ist Selbsterkenntnis UND Geisterkenntnis angesagt.
    Mit Geisterkenntnis meine ich:
    Zu erkennen, welcher Geist grad spricht mittels eines Menschen oder /und der Tastatur.

    Warum sollte das nicht auszuhalten sein, an sich selber zu arbeiten?
    Wer arbeitet denn hier nicht an sich selbst??
    Und wenn nicht, wen geht das was an??
    Und wer schreibt eigentlich vor, wie und wo und wann dies zu geschehen habe??

    Sind wir hier in einer Je.sui.tenschule oder was??

    Ich bin dafür, dass dieser vielzitierte KULT des TODES jetzt absolut energiezufuhrlos in der Ecke sitzen darf, meinetwegen zuschauen.

    Ich bin dafür, das LEBEN ZU FEIERN.
    wer dazu keine Lust hat, hälts Mäulchen.

    Gegenseitige Informationen übermitteln steht auf einem anderen Blatt.
    Dies hier ist bitterernst gemeint.
    Wer rosarote Wonnewölkchen unterstellen sollte, zeigt lediglich seinen Horizont.

    Gefällt mir

  15. Liebe Petra,

    „Zynismus ist der Humor der Nihilisten!“ Das halte ich für einen Irrtum.

    „Sind wir hier in einer Je.sui.tenschule oder was??“ Nein, dass sind wir nicht.
    Ich kann das beurteilen, weil mir die Lehre dieser Sekte des Todeskultes bekannt ist.

    Gefällt mir

  16. Petra von Haldem sagt:

    …….dann halte es eben für einen Irrtum.

    Du weißt, was Du weißt und ich weiß, was ich weiß.

    Zynismus tötet Leben. (Cyniker Todesfilosoofen)
    Humor belebt Leben.

    Wir können hier so viel beHAUPTen wie wir wollen.
    Was wollen wir BeHERZigen?

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    @ LdT:

    Deiner träumerischen Prognose seien folgende Fakten und Gedanken nachgesetzt:

    1. Bis jetzt hat es in der Ost-Ukraine entgegen allen Vereinbarungen nicht einen einzigen Tag wirkliche Waffenruhe gegeben – jeden Tag wurde irgendwo geschossen und gemordet. Warum sollte sich dies jetzt ändern?
    Und wie soll es unter solchen Umständen dazu kommen, daß dort die Menschen beginnen nachzudenken?
    Genau DESHALB gibt es doch dort keine Waffenruhe…
    2. die ukrainische wehrtechnische Industrie (plus die Lieferungen angeblich „nicht-letaler“ Waffen der Nato, wie Schutzwesten, Helme etc.) führen zu einer weiterhin erdrückenden technischen Überlegenheit der „Staatstruppen“: 2014 – 5 moderne Panzer „Oplot“ produziert, 2015 – 25 Stück, ab 2016 – 100 – 120 pro Jahr.
    Hier zeigt sich, daß die Novorossen allein durch ihre psychologische Überlegenheit – sie wissen WOFÜR sie kämpfen – siegreich sind und vorrücken.
    Wie lange das noch geht, ist fraglich.
    Fakt ist, daß die faschistische Regierung in Kiew kaum noch Unterstützung im Volk hat – die sog. „Rebellen“ haben bereits „Befreite Zonen“ bis nach Charkow geschaffen.
    Minsker „Vereinbarungen“ oder nicht: sie wären gut beraten, weiter vorzurücken, bis sie alle vorwiegend russisch bevölkerten Teile der Ukraine befreit haben – die Faschisten haben sich ja auch bisher an KEINE „Vereinbarung“ gehalten.
    3. Die Mitteilungen von der angeblichen Auflösung des privaten Söldner-Batallions von Oligarch Kolomojskij haben sich noch nicht bestätigt. Es wird dort ungeheuer viel mit Propaganda und Falschmeldungen gearbeitet – unsere Hautpströmungsmedien sind täglich Beweis dafür.
    Wer soll da wie etwas „erkennen“?

    4. Die Orthodoxen Kirchen sind, wie alle Kirchen und Religionen, Machtmittel der Kabale. Die russisch-orthodoxe war sogar eines der Hauptmittel der Eroberung des ehemaligen „Großen Tartariens“, des volksnahen Basisstaates der russisch-asiatischen Völker (https://www.youtube.com/watch?v=IVw0ipT-rJc ). Sie wird sich niemals gegen die Mächtigen stellen, in keiner Hinsicht.

    5. Ein Generalstreik ist heutzutage in jedem Land der Erde gesetzlich verboten, seine Vorbereitung erfordert massenhaft Aufwand und eine straffe Organisation. Jede Organisation, welche dies in Angriff nimmt, stellt sich „außerhalb des Gesetzes“ und wird sofort verboten und verfolgt.
    Dieser Traum ist ausgeträumt.
    Und daß das Bewußtsein hinreichend vieler Menschen soweit entwickelt wäre, daß sie selbst zu dieser Einsicht kommen, daß sie nur einige Tage zu Hausen bleiben und sich um ihre Familie kümmern bräuchten, damit das ganze faule System zusammenbrechen würde, ist nicht abzusehen – denn diese Erkenntnis ist schon „alt“, konnte sich aber bis heute nicht ausreichend verbreiten, geschweige denn durchsetzen.
    Die ANGST ist noch zu groß, und die geistige Abhängigkeit vom System auch. Jeder hält sich und seine Arbeit für so wichtig (für die Menschen), daß der Mut zu einem solchen Schritt fehlt – nicht mal „krank machen“ traut man sich…
    Änderungen? Nicht so bald.

    6. Daß die Zeit für Veränderungen arbeitet, ist klar – das System geht von allein in die Knie, allein schon aus der Finanz-Dynamik des Zinseszinses.
    Aber jede/r von uns, der noch voll funktioniert, hilft das Siechtum zu verlängern.
    Also: raus aus dem System, keine Angst vor Veränderung, Mut zu selbständigen Denken und Handeln, eigenverantwortlich und gemeinschaftsorientiert.
    Arbeite langsam (im System), wenn noch erforderlich. Lege den Schwerpunkt deiner Tätigkeit auf das Neue, auf Gemeinsinn, auf Autarkie, auf lokale und regionale Kreisläufe, auf Natürlichkeit, auf Selbstversorgung, Genossenschaftlichkeit etc.

    Wenn nicht mal wir selbst es fertigbringen, unser Leben komplett umzugestalten, was erwarten wir dann von den anderen Menschen?

    Gefällt mir

  18. Petra von Haldem sagt:

    ***Wenn nicht mal wir selbst es fertigbringen, unser Leben komplett umzugestalten, was erwarten wir dann von den anderen Menschen?***

    wir haben unser Leben selbst in die Hand genommen.
    Seit fast 30 Jahren schon.
    Ich kenne sehr viele Menschen, die das getan haben und tun.
    Die sind oft keineswegs im Internet anzutreffen,die haben zu tun, ihr Leben zu gestalten
    und haben oft auch an jeglicher Art technischer Medien überhaupt kein Interesse mehr,
    da ihnen ihre menschlichen LEBENS-Gemeinschaften zeitwerter sind.
    (was ich sehr gut nachempfinden kann, sehe allerdings für mich hier IM NETZ auch eine Arbeitsfreude…)

    Also zu sagen, dass wir als Menschen oben genanntes NICHT fertig brächten, spricht nur für Masse-Denken statt Qualitäten-Denken.

    Welchen Wolf in unserem Herzen füttern wir??
    Welches Kaninchen sind wir?
    Hoffe, dass die letzten Fragen auf bekannte Bilder auftreffen.

    Gefällt mir

  19. „Was wollen wir BeHERZigen?“

    ICH werde be-HERZ-igen, was mein Herz mir geraten hat und mich ab sofort
    in diesem Blog Lol – glückliche Erde – loL nicht mehr mitteilen.

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    @ PvH:

    Ja, das geschieht regelmäßig, bei beiden Seiten unbeliebt zu sein. Den Hamsterradlern zu „radikal“ und zu wenig kompromißbereit, den „Veränderten“ zu „masseorientiert“, „im Alten steckengeblieben“. Bin halt kein Träumer… 😉

    Gefällt mir

  21. Petra von Haldem sagt:

    @ Juhuu
    ***ICH werde be-HERZ-igen, was mein Herz mir geraten hat und mich ab sofort
    in diesem Blog Lol – glückliche Erde – loL nicht mehr mitteilen.***

    Warum?

    War doch alles objektiv. Hast Du versehentlich was persönlich genommen??

    War doch nur Echo ausm Wald, nach dem Motto: wie man in den Wald reinruft, so schallts zurück…

    Gefällt mir

  22. Petra von Haldem sagt:

    @ Lucky

    Bin grad richtig in Aufräumstimmung. 😉
    Kompletter Fehlschluss.
    Kannst Dich bei mir gar nicht unbeliebt machen.

    Zweimal unbeliebt selfmade….. 😉 😉 😉

    DAS ist die große Krux.
    Wir sind konditioniert, es recht machen zu sollen/wollen…….
    Weil wir geliebt und anerkannt werden wollen.
    *

    geliebt und anerkannt selfmade….
    wir üben 😉
    🙂

    Gefällt mir

  23. Petra von Haldem sagt:

    @ nochmal Lucky

    ***Bin halt kein Träumer…***
    das empfinde ich ganz anders.

    Ich erlebe Dich als großen Träumer, zum Glück!

    Denn wenn wir nicht mehr träumen, „übernimmt“ die traumlose „Elite“ und wer das ist, dazu hast Du genug Fanta Sie.

    „Träumer“ als Schimpfwort oder besser als zweitklassigen Menschen gegenüber den einzig zu geltenden und wertgeschätzten Realisten, Rationalisten u.s.w. anzusehen wurde auch von unseren ehemaligen Machthabern eingeführt……
    Auch so ein Wort, das in die Wortwaschmaschine muß.
    Und auch hier wieder mal gut zu sehen, wie wahr die Seele spricht: 😉
    Bin halt k e i n Träumer…,
    was mich freut……

    Gefällt mir

  24. chaukeedaar sagt:

    Nun, Petra nimmt meine Worte teilweise grad vorneweg, aber trotzdem noch mein Senf, mal ganz allgemein:

    Ich finde es eben gut, wenn einer wie Heinz grad auf dem realistischen Pfad ist, und sich mit dem scheinbar negativen Weltgeschehen beschäftigt, eine Andere mehr die Wirkung von Analysen und Prognosen berücksichtigt, ein Dritter mehrheitlich den philosophischen Aspekt des Geschehens reflektiert. Leider sind die meisten immer auf Lob durch die anderen aus (mal hineinhorchen, feststellen, und dann überlegen, was dass über unsere Seelenreife aussagt, mich inbegriffen), wieder andere erWARTEN, dass die ganze Menschheit den eigenen Pfad aufnimmt, weil man den als das Heil erkannt hat. Das kann’s nicht sein, lassen wir doch jedem seine Stärken und Schwächen und konzentrieren wir uns auf unserer eigene Veränderung, nehmen dass vom Mitmenschen auf, was uns hilft, und lassen dem Anderen seine möglicherweise achso falschen Ansichten. Der Schöpfer liebt die Vielfalt, tun wir es ihm gleich?

    Ich wiederhole mich: Die Entscheidung hängt wesentlich davon ab, ob jeder einzelne von uns sich innerlich aufhetzen lässt durch das Äussere, oder in der Liebe verwurzelt bleiben kann. Nicht nur jetzt, unser ganzes Leben lang.

    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

  25. ingrid sagt:

    Bitte hör nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt
    :https://www.youtube.com/watch?v=6rKl0Ik3Hig

    Gefällt mir

  26. ingrid sagt:

    Wir ALLE sind so grundlegend verschieden

    „ALLES kann besser werden“ :https://www.youtube.com/watch?v=vIWAH4Hy2SA

    Gefällt mir

  27. thomram sagt:

    @ Chaukee 06.41

    Dies dein Wort in Gottes Ohr. Schon 1001 mal habe ich das gedacht, wenn hier einer was mit seinem Herzblut zum Besten gibt und dann ein anderer kommt, auf ein Blutgerinsel hinweist und meint, sein eigener Senf sei besser.

    Das will ich verartikilisieren. Danke für den Impuls.

    Gefällt mir

  28. Ohnweg sagt:

    Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sogar allgemein gehaltene Kritik die Spinnenweben zerreist die so sorgsam für eine bessere Welt gewebt wurden. Lieb Kind zu sein ist nicht jedermanns Sache. Eigentlich oft Schade um die vertane Zeit. Ohne ein Programm und ohne einlenkende Führung geht es nicht. Und ja, man dreht sich im Kreis wenn keine Visionen mehr da sind. Die Kraft versiegt im Boden.

    Früher waren es die Religionen die Menschen zusammengehalten haben. Die Priester haben sich dann mit den weltlichen Mächten verbunden und Verrat geübt. Was wird der zukünftige Klebstoff sein? Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit? Das kann man schon jetzt in kleinen Gemeinschaften haben. Man muss sich nur aus den Kriegszonen heraushalten wie es die ehemaligen waffenverweigernden Sekten notgedrungen gehandhabt haben. Die Mennoniten zum Beispiel deren Genossenschaften ausserordentliche Erfolge erzielen. Allerdings ist da der Glauben immer mehr Schein und das Geld lässt diese Gemeinschaften degenerieren. Und da haben wir ja doch wieder den Zerstörer aller Menschlichkeit. Den Glauben an das Geld. Und dadurch wird man von der Zukunftsangst beherrscht. Man vertraut nicht mehr seinen bodenständigen Fähigkeiten. Und man ärgert sich über die Menschen die man bezahlen muss. Anstatt man ihnen Danken kann wenn sie einen im Alter pflegen.

    Und was kann der zukünftige Klebstoff sein? Nochmals diese Frage. Ich habe diese Frage schon lange gelöst. Jeder kennt meine Lösung. Sogar so mancher Akademiker. Es ist so einfach: Gib so wird dir gegeben. Alles andere begründet sich auf diesen Faktor. Man kann diese Lösung ohne weiteres ausüben. Es gibt kein Gesetz dagegen.

    Aber offen gesagt vergeht einem die Lust an Visionen und noch viel mehr sie in die Realität zu ziehen. Das Problem ist nicht die Verschiedenheit, sondern die Kleingeistigkeit. Es wird dadurch überreagiert. Und wieder bricht ein sorgsam aufgebautes Kartenhaus zusammen.

    Gefällt mir

  29. Garten-Amsel sagt:

    @Petra:
    Danke für Deine GeH-Danken-Gänge!
    😉
    @OWeg:
    Danke! 😉
    „Was wird der zukünftige Klebstoff sein? Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit?“
    … säär schööön… 😉
    => Klebe/Zusammen-Halte-Stoff:
    Jede *L*I*E*B*E*S* – *TAT* , die frei-fröhlich-dankbar an-genommen werden KANN.
    Das ist oft gar nicht so leicht, *LIEBE* an-zu-nehmen und erstmal sacken zulassen …
    Kains große Sorge:
    Die kommt wieder hoch !!! 😀
    Keine Sorge, *DIE* schafft das. 😉
    Sie will/wird/schafft wieder Licht auf jedem noch so dunklen Sack-TrägerInnen-Angesicht.
    Liebe-VOLL-ES quillt einfach über, wenn es sich der Konditionierung durch Hin-Er-Ziehung zur „Macht-AnerKENNung-Haben-Müssen-Wollen-Gier“* ent-LEDER-igt hat.
    …LEDER-HAUT…
    *: Sympthom der KZN (mMn)
    😉
    *Es werde Licht !*
    *JaH !*
    und
    *ES WIRD.*
    🙂
    *Liebe* an-zu-nehmen ist gar nicht so leicht, aber es reicht schon EIN Funke von ihr, um eine aus getrocknete (Herz-)Gegend anzünden- und erwärmen-zu-können …
    – oder eben Herz-Tränen, die die Sicht-Verhinderung durch Scherben weg-spühlen …
    => http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Schneek%C3%B6nigin

    Gefällt mir

  30. luckyhans sagt:

    @ PvH:
    Da sieht man mal wieder, was herauskommt, wenn man meint, sich kurz fassen zu können. „Bin halt kein Träumer“ meinte: zu bodenständig für die Nach-vorn-Strebenden, zu verträumt für die Materialisten – in beidem Sinne wär ich gern Träumer – auch ohne „An-erkenn-ung“…
    Meine Oma: „Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“ 😉 Insofern hänge ich keinen Illusionen nach…

    @ Chauki: „ob jeder einzelne von uns “ –
    … und das in vielerlei Hinsicht, denn jeder Gedanke wirkt, d.h. erzeugt Wirkungen – über das morphogenetische oder feinstoffliche – wie auch immer. Kaum jemand kennt die Tiefe der Wirkungen – vielleicht geht das ja bis hinein in die Welt der Mikroben, der Bakterien und „Viren“…

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    @ Petra

    „Eigentlich sollte das das Passwort sein, um hier reinkommen zu können…. : 😉

    *Merke: Jeder Gedanke wirkt – jeder!* “

    Geniale Idee.
    Wenn auch zensuristisch, diktatorisch, kontrollmotiviert.
    Aber dette macht nix. Iss man sich jewöhnt.

    😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: