bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die Weltlage und was ich kleines Würstchen damit anfange

Die Weltlage und was ich kleines Würstchen damit anfange

Ich kann vom Schreibtisch aus rätseln darüber, ob russische oder ukrainisch – regierungstruppische Kugeln Menschen in der Ukraine dahinraffen.

Der folgende Artikel zeigt auf, was ich für wahrschscheinlich halte: In weit überwiegendem Teil wirken die Führungsspitzen in Bank / Pharma / Waffenschmiede / Politik als Chefsklaven der vielleicht 200 Familien zusammen, welche die NWO wollen.

Man halte mich für einen idiotischen Verschwörungstheorieoberspinner, zurzeit sehe ich das so.

Beispiel Putin. Er macht so Vieles, was menschenfreundlich ist. Wie gerne möchte ich in ihm den edlen Ritter sehen. Ist er es wirklich, ich rufe Halleluja – doch allein fehlt mir der Glaube, zu viel höre ich von dem, was er auch noch tue.

Ich denke, bis in die für die Oeffentlichkeit erkennbaren höchsten Ränge von Bank, Pharma, Waffenschmiede und Politik trachten die Entscheidungsträger in der Mehrzahl bloss danach, ihre schäbigen Pfründe, welcher Art sie auch immer sein mögen, zu wahren und zu vermehren.

Ausnahmen gibt es, wahrlich. Ich segne sie – und sie bestätigen die Regel.

*****

Was fange ich mit dieser Einsicht an?

Einfache Antwort: Ich nehme es zur Kenntnis.

*****

Was will ich nun tun?

Einfache Antwort: Mein Möglichstes.

*****

Ja was denn?

Hier jetzt lieben.

Liebe ist allüberall, aber ich habe es in der Hand, ob ich mich auf die schwarzen Machenschaften fokussiere, oder ob ich mich der Rose im Garten, den jungen Kätzchen in der Ecke, meinem Nachbarn, UNSEREN GUTEN IDEEN UND PROJEKTEN zuwende.

DAS ist es.

Ich wiederhole es endlos, ich sage es mir und mir und auch dir.

Lass uns schlicht das Gute TUN.

*****

Dank an Bibi für den Link!

thom ram, 16.07.2014

.

http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php?blog=9&title=der-westen-gegen-den-osten-1&disp=single&more=1&c=1&tb=1&pb=1&show_past=1&show_future=1

.

.

 

 

 


9 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Ukrainische Kaiserreich Rothschild,New World _Order

    Liken

  2. Bibi sagt:

    Gern geschehen, Thom!

    Ansehen und ziehen lassen wie Wolken und sich nur auf das lebendige Leben einlassen und daran erfreuen und hilfreich sein! LG

    Liken

  3. Bibi sagt:

    Vergessen… mensch sollte sich trotzdem immer die lauernde Gefahr bewußt machen…
    nicht daß er überascht/überrannt wird.

    Liken

  4. liebe und licht sind die antwort

    von 1:09- 1:11 das genügt schon


    machen wir es uns ganz einfach
    Stell dir vor, du hast Monopoly gespielt, du hast so lange gespielt bis du alles gewonnen oder alles verloren hast, das tun die Eliten auch und dafür setzen sie alles ein – Putin ist genauso eine Spielfigur wie Obama, und sie sehen zu wie sie sich gegenseitig austricksen und unterstützen den, der ihnen mehr Vorteile bietet, doch das Ziel ist totale Versklavung also Maschinen gesteuerte Menschen, die den Wenigen dienen.
    Was können wir also tun? Stell dir vor Du bist ein Yogi oder ein Clown, so kannst du den Spielsüchtigen vielleicht kurze Zeit von seinem tödlichen Spiel ablenken, weil er das interessanter findet. doch was ist, wenn wir angstloser ihm in ungeheurem Ausmaß Licht, Liebe, Freude und Begeisterung schicken? Nun ich war mal bei tibetischen Buddhisten und erhielt von S.H. Drikung Kyabgön Chetsang den Namen TENZIN NAMDAG, ich dachte erst das heißt. Der Name der Ente, doch man versicherte mir, es hieße: JEMAND DER SICH VÖLLIG REIN AN DIE LEHRE (LEERE?) HÄLT. nun ja, das kann einen auch zum Spinner machen. Ich überlegte mir jedoch was machen diese Buddhisten eigentlich praktisch. Sie rezitieren ständig Mantras und haben sogar Gebetsmühlen in denen sie die Gebetstexte drehend, ständig wiederholen, um davon überzeugt zu sein, das hilft. So jetzt leben wir hier im Zeitalter der Technik und viele beherrschen schon die Bedienung eines CD – Players, so brauchen wir doch nur die Worte Licht, Liebe, Lebensfreude, Begeisterung auf diese CDs schreiben und für uns alle pro Minute 2000 rezitieren lassen und den Player auf Repeat oder Memory stellen, dann verbreitert sich diese positive Lebenseinstellung mit Hilfe des Wassers in jedem Menschen, und da das im Sinne der Erhaltung der Schöpfung ist, bekommen wir jede Art von Zuwendung, von den Ebenen, die die Schöpfung noch erhalten wollen. Glaubt hier denn einer dagegen wäre ein Kraut gewachsen? Der Ring der Macht ist nur das Ego, dass nicht All ES als eine sich verstehende Menschheit haben möchte, der Fußball zeigt es, Menschen können sich begeistern, und sie freuen sich wenn andere gewinnen, warum sollten sie sich nicht freuen, wenn alle gewinnen? Das wäre der Quantensprung die die Religionen lehren, doch wir dürfen uns leeren und es einfach tun. so wie die Kartoffel sich an 8 neue Kartoffeln verschenkt, können wir das was wir tun der Welt schenken.
    Alles Liebe
    AXEL

    Liken

  5. ohnweg sagt:

    Auf geistiger Ebene kann man grenzenlos Liebe schenken und Harmonie verbreitern. Auf der materiellen Ebene können wir nur schenken wenn wir auch etwas zurückbekommen. Oder nur das schenken was wir erübrigen können. Da ist alles begrenzt. Aber wir können alle gemeinsam geben und dann bekommen wir alle wieder etwas zurück. Bildlich gesehen am einfachsten zu realisieren in dem man seine Produkte, seine Talente und Gaben und sonstigen Dienstleistungen auf einen Haufen wirft und jeder davon nimmt was er braucht. Missbrauch ausgeschlossen, Denn jeder kann sich nur auf einen Stuhl setzen. Jeder kann nur in einem Bett schlafen. Das ist das praktizierte „gib so wird dir gegeben“. Das ist ausgeübte, materielle Liebe.

    Und wie kann man vollkommen glücklich sein wenn es das Umfeld nicht ist. Das geht weder geistig noch materiell. Und darin liegt das Problem der „Glückseeligen“. Sie müssen in unnützen Meditationen versinken. Ich weiss, ich weiss, das morphogenetische Feld. Aber dies kann sich nur auswirken wenn man die Gedankenkraft durch Taten auf der materiellen Ebene unterstützt. Das geht nur Hand in Hand. Das kann man nicht trennen.

    Es wurde genug geschwafelt. Es wurde genug im Hockesitz gefaulenzt. Es wurde genug philosophiert. Der Hund dreht sich im Kreis und beisst sich in den Schwanz. All dies ist Perlen vor die Säue werfen wenn man die Menschen nicht dazu bringt zu geben anstatt zu nehmen. Materiell UND geistig in Harmonie. DAS IST VOLLKOMMENHEIT! Das ist es was ich will: DIE GANZHEIT! Und keine Halbheiten. Ich habe genug von Theoriegeschwurbel. Ich bin gesättigt von Philosophien die seit Jahrtausenden gelehrt werden. Keine hat es geschafft in der Wirklichkeit Fuss zu fassen. Das geht nur mit Taten. Und solange das von den faulen Philosophen nicht ganz klar herausgestellt wird und selbst mit Beispiel vorangegangen wird kann man sie grün anstreichen und den Hasen geben. Dann sind sie wenigstens zu etwas nütze.

    Jesus hat vom Geben gepredigt. Aber er hat das Nehmen vergessen. Hat er auch nur einen Weinstock gepflanzt den er so gerne in seinen Gleichnissen dargestellt hat? Na also. Man kann zehn Weinstöcke gepflanzt haben und von dem Ertrag neun Teile davon hergeben. Aber davon kann man leider nicht leben wenn der Kartoffelbauer nicht das gleiche macht. Wein predigen und Wasser saufen ist das gleiche wie wenn man Wasser säuft und Wein predigt. Amen.

    Liken

  6. ohnweg sagt:

    Das Geben geht nicht ohne zu nehmen und das Nehmen geht nicht ohne das Geben. Das ist es was den einfachen Menschen klar gemacht werden sollte. Bisher wurde sie immer mit Halbheiten abgespeist. Es wurde getrennt. Namaste.

    Das Geld ist nur eine feine Methode von Mafiagangstern um ohne zu arbeiten ein schlaues Leben zu führen und um den grossen Mann darzustellen. Sie als Beispiel heranzuführen ist der Gipfel der Dummheit. Der Mammon ist so unnötig wie ein Kropf!!!!!

    Und leider kann man von Fussball auch nicht leben. Aber es ist ein Teil der grossen Harmonie. Dem Lebensspiel. Für andere ist es die Herumhockierei. Den Schnabel aufsperren bis einem die gebratenen Tauben hineinfliegen. Grüß Gott bis morgen und ein Leben voller Existenzsorgen.

    Liken

  7. Axel Tigges sagt:

    Eine Kartoffel gibt so lange bis sie aufgezehrt ist. Geben und Nehmen im Ausgleich ist immer ein Geschäft. Deshalb sagt man gebet dem von dem ihr es nicht zurückerhaltet. Deshalb gibt es Bettelorden, die nehmen um sich zu ernähren, und dem das Geistige geben, der es braucht. Wenn ich einer Frau sage du gibst mir das, damit ich dir das geben kann, so hat man maximal eine Geschäftsbeziehung aber keine Hingabe oder Liebesbeziehung. WILL HABEN das ist der Mephisto in uns.

    Liken

  8. Wer schenkt hat viele Freunde, somit bekommt er das was er braucht, dass nenne ich Gnade. Durch das Geldsystem verdorben können sich das hier die Menschen schon gar nicht mehr vorstellen. Warum hat wohl Vinzenz van Gogh sich sein Ohr abgeschnitten, um es einer Frau zu schenken? Warum hat er 900 Bilder gemalt und sich das Geld für Farbe, Leinwand vom Munde abgespart, er hat vier Tage in der Woche nichts gegessen.
    Die einfachen Lösungen erscheinen logisch, doch die bedingungslose Liebe kennt keine Logik.

    Liken

  9. ohnweg sagt:

    Bei „gib so wird dir gegeben“ gibt es keine Geschäftsbedingungen mehr. Das ist unlogisch. Auf der materiellen Ebene ist Brot wichtiger als geistliche Worte und noch den Segen als Sahnehäubchen dazu. Vinzenz van Gogh war besessen. Ein normaler Mensch handelt nicht so. Es war gegen sein eigenes Leben gerichtet. Also nicht im Sinne der Schöpfung. Er hat sich selbst gerichtet.

    Liebe ohne Logik ist wie Intuition ohne Verstand. NICHTS WERT! Liebe ist das am Meisten missbrauchte Wort. Und wird immer vorgeschoben um anfangen zu schwafeln. Hohl, verrostet, verrottet und in den meisten Beziehungen verlogen. Liebe muss man durch Taten beweisen. Und sonst gar nichts.

    Mich zum Beispiel interessiert die sogenannte Liebe überhaupt nicht. Die einzigste Liebe ohne Hintergedanken ist die Affenliebe. Wenn ein Mensch von Liebe säuselt schiebe ich ihn sofort in meine unterste Schublade. Und da kann er dann vor lauter Liebe dahinschmelzen. So wie ein Schmelzkäse. Bis ich halt den Stinker entsorge. In dieser Beziehung gibt es keine Liebe von mir. Wenn mir aber einer beim Steinekloppen hilft bekommt er Brot und Wasser und darf Platz in meiner obersten Schublade nehmen. Das ist meine Liebesbezeugung und bedarf der Worte nicht.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: